Die Rezession ist da

Moderator: Moderatoren Forum 1

Sybilla
Beiträge: 1158
Registriert: Di 3. Jun 2008, 21:56

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Sybilla » So 22. Dez 2019, 13:45

Skull hat geschrieben:(20 Dec 2019, 14:58)

Schreibe nicht so einen Quatsch.

Entweder gibt es eine Rezession oder nicht. Und die ist (klar) definiert.

Aber es sind nicht EINZELNE Unternehmen (auch nicht in Deinem Umfeld) in der Rezession. :p

mfg


Die Wirtschaftsdaten seit dem III. Quartal 2018 sind kristallklar im IV. Quartal 2018 rettete ein errechnetes 0,0 % Wachstum die Wirtschaft vor einer Rezession.
Im 1. Quartal 2019 war ein spätes Osterfest der Sonderfarbeffekt. Und im III. Quartal 2019 wurde ein Wachstum von 0,1 % errechnet. Im Gesamtblick der Zahlen und der Realität der Wahrheit die wir in unserem Umfeld erleben. Steckt die Wirtschaft in der Rezession. Die Meldungen von Massenentlassungen sprechen für sich. Und das ist kristallklar.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43085
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Tom Bombadil » So 22. Dez 2019, 13:50


Das ist ein Managementproblem, man hat die "digitale Transformation verschlafen", "bei jungen Kunden gelte die Modemarke als uncool" und "das Image sei „altbacken“".
https://www.businessinsider.de/wirtscha ... riert-hat/
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 23015
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Skull » So 22. Dez 2019, 14:04

Sybilla hat geschrieben:(22 Dec 2019, 13:45)

Im Gesamtblick der Zahlen und der Realität der Wahrheit die wir in unserem Umfeld erleben.

Steckt die Wirtschaft in der Rezession.

Die Meldungen von Massenentlassungen sprechen für sich. Und das ist kristallklar.

Nö.

Du kannst weiterhin (wie schon seit Jahren) deuten, interpretieren, (ver)drehen und selektiv rauspicken.

Deutschland ist (immer noch) nicht in einer Rezession.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 6289
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Orbiter1 » Di 21. Jan 2020, 12:38

Skull hat geschrieben:(22 Dec 2019, 14:04)

Nö.

Du kannst weiterhin (wie schon seit Jahren) deuten, interpretieren, (ver)drehen und selektiv rauspicken.

Deutschland ist (immer noch) nicht in einer Rezession.

mfg
Und das mit der Rezession wird auch immer unwahrscheinlicher.

"Die Konjunkturerwartungen des Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) steigen im Januar von 10.7 auf 26.7 Punkte. Auch die aktuelle Lagebeurteilung verbessert sich merklich. Die ZEW-Konjunkturerwartungen geben jetzt ein klares Bild ab: Die Zeichen stehen auf Erholung. Laut dem Mannheimer Wirtschaftsbarometer müsste die Konjunkturdelle ausgebeult sein." Quelle: https://www.4investors.de/nachrichten/b ... &ID=139150
Mandelus
Beiträge: 94
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 09:12

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Mandelus » Di 21. Jan 2020, 12:44

Es war unbestreitbar ein schwerer Abschwung da ... Rezession genannt oder nicht ist egal ... denn die Auftragseingänge der meisten deutschen Unternehmen waren letztes Jahr drastisch rückläufig. Ein wirklicher Anstieg ist aber bislang nicht zu erkennen ... eher hat es sich eingependelt.

Das Problem ist aber am Ende, dass in der heutigen Weltwirtschaft das Management & Co. nur Wachstum Zahlen sehen wollen ... nach dem Motto "letztes Jahr hatten wir 2,3% Umsatzsteigerung, dieses Jahr müssen es 3% werden". Sobald das nicht hinhaut und es nur 1% oder sogar nur eine schwarze Null ist, geht das Gekaspere von oben los mit Panik und Einsparungen, Einstellungsstop bis hin zu Entlassungen!
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 43724
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » Di 21. Jan 2020, 12:49

Mandelus hat geschrieben:(21 Jan 2020, 12:44)



Das Problem ist aber am Ende, dass in der heutigen Weltwirtschaft das Management & Co. nur Wachstum Zahlen sehen wollen ... nach dem Motto "letztes Jahr hatten wir 2,3% Umsatzsteigerung, dieses Jahr müssen es 3% werden". Sobald das nicht hinhaut und es nur 1% oder sogar nur eine schwarze Null ist, geht das Gekaspere von oben los mit Panik und Einsparungen, Einstellungsstop bis hin zu Entlassungen!



Eine schwarze Null bedeutet Null Gewinn.

Da müssen logischerweise die Kosten gesenkt werden.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Mandelus
Beiträge: 94
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 09:12

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Mandelus » Di 21. Jan 2020, 13:16

Realist2014 hat geschrieben:(21 Jan 2020, 12:49)

Eine schwarze Null bedeutet Null Gewinn.

Da müssen logischerweise die Kosten gesenkt werden.


Aber auch Null Verlust ... und logischer Weise muss man dann anfangen Leute rauszuwerfen.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 43724
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » Di 21. Jan 2020, 13:21

Mandelus hat geschrieben:(21 Jan 2020, 13:16)

Aber auch Null Verlust ... .



Das bedeutet bei Personengesellschaften Null Einkommen für die Unternehmer

Die haben dann "for free" gearbeitet
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Mandelus
Beiträge: 94
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 09:12

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Mandelus » Di 21. Jan 2020, 14:12

Realist2014 hat geschrieben:(21 Jan 2020, 13:21)

Das bedeutet bei Personengesellschaften Null Einkommen für die Unternehmer

Die haben dann "for free" gearbeitet


Nicht wirklich und generell so zu sehen ... weil das Einkommen der Geschäftsleitung ebenfalls im Kostenbereich der G+V enthalten ist.
Natürlich gibt es da auch Ausnahmen, wo das tatsächlich so ist wie du sagst ... aber dann macht man da was verkehrt. ;)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 43724
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » Di 21. Jan 2020, 14:21

Mandelus hat geschrieben:(21 Jan 2020, 14:12)

Nicht wirklich und generell so zu sehen ... weil das Einkommen der Geschäftsleitung ebenfalls im Kostenbereich der G+V enthalten ist.
;)


Die Gewinne der Gesellschafter einer Personengesellschaft stehen nicht als "Kosten" in der G&V

Spielt aber auch keine Rolle, logischweise bedeutet deine "schwarze Null" auch eine Null-Rendite für den Produktionsfaktor Kapital.

Das ist nicht Sinn und Zweck
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Mandelus
Beiträge: 94
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 09:12

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Mandelus » Di 21. Jan 2020, 14:45

Realist2014 hat geschrieben:(21 Jan 2020, 14:21)

Die Gewinne der Gesellschafter einer Personengesellschaft stehen nicht als "Kosten" in der G&V

Spielt aber auch keine Rolle, logischweise bedeutet deine "schwarze Null" auch eine Null-Rendite für den Produktionsfaktor Kapital.

Das ist nicht Sinn und Zweck


Richtig ... aber wir können auch mal gerne dann zum Thema Ursachenforschung gehen ... quasi "wer hat's verbockt?"

Weißt du, der Kapitalismus hat bei mir vor langer Zeit einen erheblichen Blechschaden erlitten ... als bei der Allianz Versicherung ein Rekordgewinn in der urlangen Unternehmensgeschichte eingefahren wurde, aber man nach dem Dankeschön und der Selbstbeweihräucherung dann als Dank an die wo den Gewinn erarbeitet haben mitteilte, man werde 3.000 Stellen als Zukunftssicherung abbauen.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 43724
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » Di 21. Jan 2020, 14:51

Mandelus hat geschrieben:(21 Jan 2020, 14:45)


Weißt du, der Kapitalismus hat bei mir vor langer Zeit einen erheblichen Blechschaden erlitten ... als bei der Allianz Versicherung ein Rekordgewinn in der urlangen Unternehmensgeschichte eingefahren wurde, aber man nach dem Dankeschön und der Selbstbeweihräucherung dann als Dank an die wo den Gewinn erarbeitet haben mitteilte, man werde 3.000 Stellen als Zukunftssicherung abbauen.


Und?

Logischerweise werden Entscheidungen nach vorne getroffen. ( Zukunfsicherung)

Das Ziel eines jeden Unternehmens ist nachhaltig Gewinn zu erzielen

Dieses "linke Geseiere" von wegen "den Gewinn haben die AN " erarbeitet kannst du stecken lassen


Die AN bekommen das vereinbarte Gehalt- damit ist alles abgegolten.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Mandelus
Beiträge: 94
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 09:12

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Mandelus » Di 21. Jan 2020, 15:16

Realist2014 hat geschrieben:(21 Jan 2020, 14:51)

Und?

Logischerweise werden Entscheidungen nach vorne getroffen. ( Zukunfsicherung)

Das Ziel eines jeden Unternehmens ist nachhaltig Gewinn zu erzielen

Dieses "linke Geseiere" von wegen "den Gewinn haben die AN " erarbeitet kannst du stecken lassen


Die AN bekommen das vereinbarte Gehalt- damit ist alles abgegolten.



Zeitgemäße Unternehmensführung ... schon geil!
Nur ist es leider so, dass die welche Entscheidungen treffen einen Persilschein haben, wenn es um Fehlentscheidungen geht, ja es sogar Versicherungen dafür gibt und man ab einer gewissen Höhe in einem Unternehmen immer butterweich fällt ...
Wenn Management und Aufsichtsrat zusammen jeden Monat inklusive der Boni Zahlungen mitgerechnet, mehr Geld nach Hause tragen als alle anderen Angestellten des Unternehmens zusammen ... und dann aus Kostengründen Leute rauswerfen, sorry ... dann gewinnt der Sozialismus an Ansehen gegenüber dem Kapitalismus!
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 43724
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » Di 21. Jan 2020, 15:30

Mandelus hat geschrieben:(21 Jan 2020, 15:16)

Zeitgemäße Unternehmensführung ... schon geil!
Nur ist es leider so, dass die welche Entscheidungen treffen einen Persilschein haben, wenn es um Fehlentscheidungen geht, ja es sogar Versicherungen dafür gibt und man ab einer gewissen Höhe in einem Unternehmen immer butterweich fällt ...
Wenn Management und Aufsichtsrat zusammen jeden Monat inklusive der Boni Zahlungen mitgerechnet, mehr Geld nach Hause tragen als alle anderen Angestellten des Unternehmens zusammen ... und dann aus Kostengründen Leute rauswerfen, sorry ... dann gewinnt der Sozialismus an Ansehen gegenüber dem Kapitalismus!


Ich habe von den Eigentümern der Personengesellschaften geschrieben.

Die bekommen auch den Gewinn ..

so ganz scheinst du dich nicht mit den Strukturen auszukennen..


Nur geht es hier im Starng um das Thema Rezession.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 4030
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon franktoast » Di 21. Jan 2020, 15:31

Mandelus hat geschrieben:(21 Jan 2020, 12:44)

Es war unbestreitbar ein schwerer Abschwung da ... Rezession genannt oder nicht ist egal ... denn die Auftragseingänge der meisten deutschen Unternehmen waren letztes Jahr drastisch rückläufig. Ein wirklicher Anstieg ist aber bislang nicht zu erkennen ... eher hat es sich eingependelt.

Das Problem ist aber am Ende, dass in der heutigen Weltwirtschaft das Management & Co. nur Wachstum Zahlen sehen wollen ... nach dem Motto "letztes Jahr hatten wir 2,3% Umsatzsteigerung, dieses Jahr müssen es 3% werden". Sobald das nicht hinhaut und es nur 1% oder sogar nur eine schwarze Null ist, geht das Gekaspere von oben los mit Panik und Einsparungen, Einstellungsstop bis hin zu Entlassungen!


Sowohl Abschwung als auch Rezession bedeutet, dass das BIP schrumpft. Das ist nicht der Fall. Nach den aktuellen Prognosen wuchs das BIP auch 2019, wenn auch um die 0,5% rum. Die Prognosen für dei nächsten beiden Jahre liegen bei jeweils 1,4%.

Das nennt sich "langsameres Wachstum" und eben nicht "Rezession".

https://de.statista.com/statistik/daten ... utschland/
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Mandelus
Beiträge: 94
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 09:12

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Mandelus » Di 21. Jan 2020, 16:12

Realist2014 hat geschrieben:(21 Jan 2020, 15:30)

Ich habe von den Eigentümern der Personengesellschaften geschrieben.

Die bekommen auch den Gewinn ..

so ganz scheinst du dich nicht mit den Strukturen auszukennen..


Nur geht es hier im Starng um das Thema Rezession.


Doch ... kenne mich da sogar sehr gut aus ... schon beruflich gesehen, aber so meine Zweifel habe ich hinsichtlich dir bei der Sache. Aber egal ... es geht ja hier um Rezession wie du sagst!
Mandelus
Beiträge: 94
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 09:12

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Mandelus » Di 21. Jan 2020, 16:18

franktoast hat geschrieben:(21 Jan 2020, 15:31)

Sowohl Abschwung als auch Rezession bedeutet, dass das BIP schrumpft. Das ist nicht der Fall. Nach den aktuellen Prognosen wuchs das BIP auch 2019, wenn auch um die 0,5% rum. Die Prognosen für dei nächsten beiden Jahre liegen bei jeweils 1,4%.

Das nennt sich "langsameres Wachstum" und eben nicht "Rezession".

https://de.statista.com/statistik/daten ... utschland/


Ehm ... die Zahlen für das 4. Quartal 2019 liegen noch gar nicht vor ... woher willst du das denn wissen? Im 1. und 2. Quartal war er gegenüber 2018 gesunken... im 3. Quartal leicht gestiegen, so um den Wert den er im 2. Quartal runter ging ...

https://de.statista.com/statistik/daten ... quartalen/
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 43724
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » Di 21. Jan 2020, 16:21

Mandelus hat geschrieben:(21 Jan 2020, 16:12)

Doch ... kenne mich da sogar sehr gut aus ... schon beruflich gesehen, a t!



Dann solltest du den Beruf wechseln.

zumindest wenn er mit Kapitalgesellschaften , Personengesellschaften und der Zuordnung der anteiligen Wertschöfpung zu tun haben sollte.

Speziell die Rendite des Produktionsfaktors Kapital scheint für dich ein Problem zu sein.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Mandelus
Beiträge: 94
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 09:12

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Mandelus » Di 21. Jan 2020, 16:26

Realist2014 hat geschrieben:(21 Jan 2020, 16:21)

Dann solltest du den Beruf wechseln.

zumindest wenn er mit Kapitalgesellschaften , Personengesellschaften und der Zuordnung der anteiligen Wertschöfpung zu tun haben sollte.

Speziell die Rendite des Produktionsfaktors Kapital scheint für dich ein Problem zu sein.


Interessante Bemerkung ... ich empfehle dir mal sich mit dem Steuerrecht zu befassen und dem Bilanzrecht in Deutschland ... bevor du wilde Dinge verbreitest.

Schon mal den Begriff Unternehmerlohn gehört? Also hör auf hier Märchen zu erzählen, von wegen wenn kein Gewinn = armer Eigentümer einer Personengesellschaft der seine privaten Rechnungen nicht mehr bezahlen kann! Bevor der seine E-Klasse gegen einen Polo tauschen muss, passieren erstmal ganz andere Dinge!
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 43724
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » Di 21. Jan 2020, 16:32

Mandelus hat geschrieben:(21 Jan 2020, 16:26)


Schon mal den Begriff Unternehmerlohn gehört?


Bei Personengesellschaften ist das üblicherweise der Gewinn ...

Also hör auf hier Märchen zu erzählen, von wegen wenn kein Gewinn = armer Eigentümer einer Personengesellschaft der seine privaten Rechnungen nicht mehr bezahlen kann!


Wenn er keinen Gewinn erzeilt, dann hat er auch kein Einkommen...

Bevor der seine E-Klasse gegen einen Polo tauschen muss, passieren erstmal ganz andere Dinge!


Genau diese ideologischen Sätze entlarven dich...

Aber klar, es werden dann die Personalkosten reduziert...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste