Die Rezession ist da

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45864
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » Sa 7. Dez 2019, 12:06

Sybilla hat geschrieben:(07 Dec 2019, 08:26)



Tafeln verzeichnen zehn Prozent mehr Kunden als im Vorjahr

Dafür sollten "wir" uns in Grund und Boden schämen!



Warum sollten wir uns für stärkeres Bewusstsein sich ökologisch zu verhalten, "schämen"?

Und inwiefern stärkt dieses Verhalten die Rezessionsgefahr?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 4346
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon watisdatdenn? » So 8. Dez 2019, 08:56

franktoast hat geschrieben:(02 Dec 2019, 09:46)
"Stellen streichen" kann auch bedeuten, dass ältere oder zeitvertraglich gebundene Kräfte die Firma verlassen und weniger Neue eingestellt werden.

So ist es.
So wird es Z.B. auch im Fall von Audi sein.
Die Alten bekommen entsprechende Angebote.

Trotzdem ist es ein effektiver Abbau, da viele Themen dann einfach nicht mehr bearbeitet werden können.

Wen es aber wirklich hart treffen wird sind verschiedenste Zulieferer..
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 6819
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Orbiter1 » Di 10. Dez 2019, 11:09

Das jahrelange Warten auf die Rezession geht wohl weiter.

"Eurozone: ZEW-Konjunkturerwartungen im Dezember bei 11,2 Punkten. Erwartet wurden 2,2 Punkte nach -1,0 Punkten im Vormonat." / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Aber inzwischen rufen ja einige Forenteilnehmer die Fake-Rezession aus, da die realen Wirtschaftsdaten nicht in ihr Weltbild passen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 29718
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Adam Smith » Di 10. Dez 2019, 11:16

Orbiter1 hat geschrieben:(10 Dec 2019, 11:09)

Das jahrelange Warten auf die Rezession geht wohl weiter.

"Eurozone: ZEW-Konjunkturerwartungen im Dezember bei 11,2 Punkten. Erwartet wurden 2,2 Punkte nach -1,0 Punkten im Vormonat." / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Aber inzwischen rufen ja einige Forenteilnehmer die Fake-Rezession aus, da die realen Wirtschaftsdaten nicht in ihr Weltbild passen.


Deutschland hat eine Rezession knapp verfehlt.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43099
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Tom Bombadil » Di 10. Dez 2019, 11:20

Die erwartete Rezession scheint nur eine Konjunkturdelle zu werden, da haben wir wohl nochmal Glück gehabt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 4065
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon franktoast » Di 10. Dez 2019, 15:42

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Dec 2019, 11:20)

Die erwartete Rezession scheint nur eine Konjunkturdelle zu werden, da haben wir wohl nochmal Glück gehabt.

Das haben die Aktienmärkte doch schon vorher gewusst. War alles eingepreist. Irgendwann kommen News, die der Markt nicht eingepreist hat ("schwarze Schwan"), dann sinken Aktienkurse und man wird sagen, die Aktienkurse taugen nix als Vorhersage. Die 100 Male davor, als der Aktienmarkt es besser wusste, werden dann vergessen.

Allerdings kann auch der Aktienmarkt keine 100%igen Vorhersagen machen, sonst würde er auch nicht so schwanken. Wenn aber eine schwerwiegende Rezession absehbar wäre, würden Kurse deutlich fallen.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 23358
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Skull » Di 10. Dez 2019, 17:45

franktoast hat geschrieben:(10 Dec 2019, 15:42)

Das haben die Aktienmärkte doch schon vorher gewusst.

Nö.

Die Summe der Akteure am Aktienmarkt haben DAS definitiv (auch) nicht gewusst. :)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8005
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon firlefanz11 » Mi 11. Dez 2019, 10:31

Skull hat geschrieben:(10 Dec 2019, 17:45)

Nö.

Die Summe der Akteure am Aktienmarkt haben DAS definitiv (auch) nicht gewusst. :)

mfg

So isses... Und da die Hoffnung darauf, dass es nur eien Delle ist, schon eingepreist ist, besteht auch nur noch wenig Potenzial nach oben...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 4065
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon franktoast » Mi 11. Dez 2019, 11:52

Skull hat geschrieben:(10 Dec 2019, 17:45)

Nö.

Die Summe der Akteure am Aktienmarkt haben DAS definitiv (auch) nicht gewusst. :)

mfg

Wenn der Markt an eine Rezession geglaubt hätte, wären Aktienkurse aber gefallen und nicht gestiegen. Wie gesagt. Zur 100% kann der Aktienkurs auch die Zukunft nicht vorhersehen. Es geht eher um Wahrscheinlichkeiten. In den Kursen war eine geringe Warhscheinlichkeit auf eine (schwerwiegende) Rezession eingepreist.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 23358
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Skull » Mi 11. Dez 2019, 13:49

franktoast hat geschrieben:(11 Dec 2019, 11:52)

Wenn der Markt an eine Rezession geglaubt hätte, wären Aktienkurse aber gefallen und nicht gestiegen.

Wenn es in Deutschland eine (kurze) Rezession geben WÜRDE,
würden die im DAX (international aufgestellten) Unternehmen
welche Gewinnerwartungen (in Bezug auf Ihr Gesamtergebnis) haben ?

Und wenn diese sich NICHT dramatisch eintrüben, würden die Kapitalanleger bei einem NULL-Zinsniveau
die DAX Unternehmen tendenziell kaufen oder verkaufen ? :D

Ganz so einfach ... sind Deine Schlussfolgerungen und Erklärungen ... in der realen Welt... meistens nicht.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 4065
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon franktoast » Mi 11. Dez 2019, 17:02

Skull hat geschrieben:(11 Dec 2019, 13:49)

Wenn es in Deutschland eine (kurze) Rezession geben WÜRDE,
würden die im DAX (international aufgestellten) Unternehmen
welche Gewinnerwartungen (in Bezug auf Ihr Gesamtergebnis) haben ?

Und wenn diese sich NICHT dramatisch eintrüben, würden die Kapitalanleger bei einem NULL-Zinsniveau
die DAX Unternehmen tendenziell kaufen oder verkaufen ? :D

Ganz so einfach ... sind Deine Schlussfolgerungen und Erklärungen ... in der realen Welt... meistens nicht.

mfg

Nicht nur in Deutschland sind in den letzten Monaten die Wirtschaftsdaten schlechter geworden und bei allem anderen gleich + schlechteren Wirtschaftsdaten sinken Kurse. Ja, es könnte sein, dass nach und nach mehr deutsche Privatsparer auf die Idee kommen, doch mal lieber Aktien zu kaufen, wenn Banken nun ab den ersten Euro negative Zinsen verlangen. Jedoch juckt es die Meisten auch nicht, wenn sie pro Jahr 80€ Girokontogebühr bezahlen. Und obwohl es kontaktloses Bezahlen per Karte gibt, zahlen immer noch fast alle an der Kasse in bar. So etwas ändert sich nur langsam...

Meiner Ansicht nach steckt in den Aktienmärkten zu viel Geld, um es schlechter vorherzusehen als irgendwelche Uniprofs mit ihren abstrakten Modellen, die auf Anfrage von Wirtschaftsausschüssen irgendeine Zahl aus dem Hut zaubern, um diese zufrieden zu stellen. Wie gesagt, das bedeutet nicht, dass Märkte perfekt wären, sonst würden die Kurse nicht schwanken. Es gibt immer wieder mal neue Infos und das ändert Zukunftsaussichten.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31977
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon jack000 » Do 12. Dez 2019, 16:37

Jetzt hat sich schon "Monday for Jobs" gegründet. Die Industriebeschäftigten haben berechtigterweise Angst um ihre Jobs;
Mondays for Jobs: Aufstand der Industriearbeiter

https://www.ardmediathek.de/ard/player/ ... nzKiG7ooks
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45864
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » Do 12. Dez 2019, 16:45

jack000 hat geschrieben:(12 Dec 2019, 16:37)

Jetzt hat sich schon "Monday for Jobs" gegründet. Die Industriebeschäftigten haben berechtigterweise Angst um ihre Jobs;

https://www.ardmediathek.de/ard/player/ ... nzKiG7ooks



Das wird ein harter Transformationsprozess.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 6819
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Orbiter1 » Mi 18. Dez 2019, 12:48

Und schon wieder schlechte Nachrichten für alle die sich eine Rezession herbeisehnen damit sie nach zig Jahren auch einmal in ihrem Leben mit einer Prognose richtig liegen.

"Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist auf den höchsten Stand seit einem Jahr geklettert. Der Gesamtindex stieg auf 96,3 Punkte von 95,0 Zählern im November. Volkswirte hatten im Schnitt mit einem deutlich geringeren Anstieg auf 95,5 Punkte gerechnet. Auch die Lagebeurteilung und der Erwartungsindex kletterten deutlich stärker als prognostiziert. Der Lagewert liegt im Dezember bei 98,8 Punkten, nach 97,9 Punkten im Vormonat. Und die Erwartungskomponente legte am deutlichsten zu, von 92,1 auf 93,8 Punkte." Quelle: https://boerse.ard.de/anlagestrategie/k ... gt100.html
Sybilla
Beiträge: 1502
Registriert: Di 3. Jun 2008, 21:56

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Sybilla » Fr 20. Dez 2019, 00:06

Rezession wo? Nö nur ne Delle, Rezession gibt es weit und breit nicht, zumindest nicht in der Blase der Echokammer

C&A will bis zu 100 Filialen in Deutschland schließen

Die Verbraucher sind doch in Kauflaune, Rezession wo denn?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45864
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » Fr 20. Dez 2019, 09:28

Sybilla hat geschrieben:(20 Dec 2019, 00:06)

Rezession wo? Nö nur ne Delle, Rezession gibt es weit und breit nicht, zumindest nicht in der Blase der Echokammer

C&A will bis zu 100 Filialen in Deutschland schließen

Die Verbraucher sind doch in Kauflaune, Rezession wo denn?


Die kaufen im Internet...

und die rezession fällt aus:

https://www.deutschlandfunk.de/konjunkt ... _id=463442
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8005
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon firlefanz11 » Fr 20. Dez 2019, 11:15

Realist2014 hat geschrieben:(20 Dec 2019, 09:28)

Die kaufen im Internet...

und die rezession fällt aus:

https://www.deutschlandfunk.de/konjunkt ... _id=463442

Dieses Jahr, ja...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Sybilla
Beiträge: 1502
Registriert: Di 3. Jun 2008, 21:56

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Sybilla » Fr 20. Dez 2019, 14:25

Realist2014 hat geschrieben:(20 Dec 2019, 09:28)

Die kaufen im Internet...

und die rezession fällt aus:

https://www.deutschlandfunk.de/konjunkt ... _id=463442


Sag ich ja, in der Echokammer, ist alles bestens. Aber in der Realität.... kaufen alle erst seit diesem Jahr im Internet? Ich weiß nicht... also viele Unternehmen in meinem regionalem Umfeld sind in der Rezession, Arbeitsplätze werden abgebaut. Aber das ist ja nur eine regionale Erscheinung, zumindest aus der Perspektive der Echokammer. Immerhin hat das Statistisches Bundesamt ein Wachstum im III. Quartal von 0,1 % berechnet also es gibt keine Rezession. Damit das klar ist.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45864
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » Fr 20. Dez 2019, 14:54

Sybilla hat geschrieben:(20 Dec 2019, 14:25)

. Immerhin hat das Statistisches Bundesamt ein Wachstum im III. Quartal von 0,1 % berechnet also es gibt keine Rezession. Damit das klar ist.


Eben.

Nach wie vor haben wir gemäß der Definition keine Rezession...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 23358
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Skull » Fr 20. Dez 2019, 14:58

Sybilla hat geschrieben:(20 Dec 2019, 14:25)

also viele Unternehmen in meinem regionalem Umfeld sind in der Rezession

Schreibe nicht so einen Quatsch.

Entweder gibt es eine Rezession oder nicht. Und die ist (klar) definiert.

Aber es sind nicht EINZELNE Unternehmen (auch nicht in Deinem Umfeld) in der Rezession. :p

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast