Warum Männer wichtig sind

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:18
Benutzertitel: Macho

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon Dampflok » Sa 29. Nov 2014, 14:20

JJazzGold » Sa 29. Nov 2014, 14:14 hat geschrieben:

Tja wenn das so ist, dass diese Männer arme hormongesteuerte Abhängige sind, quasi Drogenabhängige, dann sollten die Frauen diese Männer vor sich selbst schützen und die Gesellschaft vor dieser Triebsteuerung, indem sie die Macht übernehmen. Offensichtlich sind ja Frauen nicht so willenlos dem hormonellen Trieb unterworfen und damit kontinuierlich belastbarer und denkfähiger. :)


Das mit dem Lesen und verstehen üben wir aber noch ein Bißchen, oder? Ich schrieb "in manchen Phasen", nicht "generell"; so viel zur Denkfähigkeit.... :D

Aber ich stimme mit Ihnen sicher überein, daß wir sexuell dominierte Situationen sicher dazuzählen müssen - und als Konsequenz Männern für unwillentlich gezeugte Kinder keine Zahlpflicht auferlegen können. Die meisten wollen nämlich nur Poppen, nicht unbedingt Zeugen. :cool:


""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35934
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon JJazzGold » Sa 29. Nov 2014, 14:27

Dampflok » Sa 29. Nov 2014, 14:20 hat geschrieben:
Das mit dem Lesen und verstehen üben wir aber noch ein Bißchen, oder? Ich schrieb "in manchen Phasen", nicht "generell"; so viel zur Denkfähigkeit.... :D

Aber ich stimme mit Ihnen sicher überein, daß wir sexuell dominierte Situationen sicher dazuzählen müssen - und als Konsequenz Männern für unwillentlich gezeugte Kinder keine Zahlpflicht auferlegen können. Die meisten wollen nämlich nur Poppen, nicht unbedingt Zeugen. :cool:





In diesen Phasen werden wir die Männer gezielt überwachen und schützend begleiten, einschließlich des verpflichtenden Besuchs dringend benötigten Unterrichts, der auch das Thema, "Verhütung" ausführlich behandelt. :)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:18
Benutzertitel: Macho

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon Dampflok » Sa 29. Nov 2014, 14:37

JJazzGold » Sa 29. Nov 2014, 14:27 hat geschrieben:

In diesen Phasen werden wir die Männer gezielt überwachen und schützend begleiten, einschließlich des verpflichtenden Besuchs dringend benötigten Unterrichts, der auch das Thema, "Verhütung" ausführlich behandelt. :)


Dann übernehmen Sie "in diesen Phasen" sicher auch die Verantwortung in anderen Dingen wie Erhaltung der Infrastruktur (Schneschieben, Bundeswehr, Straßenbau) und finanzielle Versorgung? Den männlichen Dummi gibts nämlich nur als Komplettpaket! :cool:


""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35934
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon JJazzGold » Sa 29. Nov 2014, 14:48

Dampflok » Sa 29. Nov 2014, 14:37 hat geschrieben:
Dann übernehmen Sie "in diesen Phasen" sicher auch die Verantwortung in anderen Dingen wie Erhaltung der Infrastruktur (Schneschieben, Bundeswehr, Straßenbau) und finanzielle Versorgung? Den männlichen Dummi gibts nämlich nur als Komplettpaket! :cool:




Sie wollen doch wohl nicht, dass Ihre Kollegen nutzlos herumsitzend eingesperrt werden? Selbstverständlich bedeutet Fürsorge auch ihnen das im GG verankerte Recht auf Arbeit zuzugestehen. :thumbup:
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon epona » Sa 29. Nov 2014, 15:04

Dampflok » Sa 29. Nov 2014, 15:37 hat geschrieben:
Dann übernehmen Sie "in diesen Phasen" sicher auch die Verantwortung in anderen Dingen wie Erhaltung der Infrastruktur (Schneschieben, Bundeswehr, Straßenbau) und finanzielle Versorgung? Den männlichen Dummi gibts nämlich nur als Komplettpaket! :cool:




Den männlichen Dummi gibt es zum Glück nur noch in dei...............in gewissen Kreisen.

Die meisten Männer verhalten sich heute zivilisiert.
Demolit

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon Demolit » Sa 29. Nov 2014, 19:30

epona » Sa 29. Nov 2014, 15:04 hat geschrieben:
Den männlichen Dummi gibt es zum Glück nur noch in dei...............in gewissen Kreisen.

Die meisten Männer verhalten sich heute zivilisiert.


Lach..zivilisiert bedeutet was ? In welchem Kontext ? ..und besonders wichtig, wer bestimmt diesen Kontext.? .die die aus einer ehemaligen Position der Benachteiligung kommen ?? oder alle zusammen...??

lach...

es fehlt halt am dem ,was den Fortschritt bringt/brachte..am Lysistratus..(der sich schleichend davon macht, eingefroren in den Fängen der Technik, die das Weiblich unwiderruflich auf ewig ausgeliefert sein wird..biologisch haben die nichts dagegen zu setzten..)

lach und wirklich echt :) :)
Zuletzt geändert von Demolit am Sa 29. Nov 2014, 19:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15536
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon Umetarek » Sa 29. Nov 2014, 20:32

Demolit » Sa 29. Nov 2014, 19:30 hat geschrieben:
Lach..zivilisiert bedeutet was ? In welchem Kontext ? ..und besonders wichtig, wer bestimmt diesen Kontext.? .die die aus einer ehemaligen Position der Benachteiligung kommen ?? oder alle zusammen...??

lach...

es fehlt halt am dem ,was den Fortschritt bringt/brachte..am Lysistratus..(der sich schleichend davon macht, eingefroren in den Fängen der Technik, die das Weiblich unwiderruflich auf ewig ausgeliefert sein wird..biologisch haben die nichts dagegen zu setzten..)

lach und wirklich echt :) :)

Eher dümmlich als zum Lachen.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Demolit

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon Demolit » Sa 29. Nov 2014, 20:37

warum... :)

verstehst du die Zusammenhänge nicht ?

;)
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:18
Benutzertitel: Macho

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon Dampflok » Sa 29. Nov 2014, 20:40

Demolit » Sa 29. Nov 2014, 20:37 hat geschrieben:warum... :)

verstehst du die Zusammenhänge nicht ?

;)
Das ist normal. Teile der Mods hier verstehen sich offenbar als Zensoren und als Bewerter der Meinungen Anderer.


""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15536
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon Umetarek » Sa 29. Nov 2014, 20:40

Demolit » Sa 29. Nov 2014, 20:37 hat geschrieben:warum... :)

verstehst du die Zusammenhänge nicht ?

;)

Ja klaaaaar! Das ist so ungeheuer schwer für mich.






Nein, es ist einfach dümmlich.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:18
Benutzertitel: Macho

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon Dampflok » Sa 29. Nov 2014, 20:41

Umetarek » Sa 29. Nov 2014, 20:40 hat geschrieben:Ja klaaaaar! Das ist so ungeheuer schwer für mich.






Nein, es ist einfach dümmlich.
Genau wie ich schrieb: Zensoren.


""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15536
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon Umetarek » Sa 29. Nov 2014, 20:43

Dampflok » Sa 29. Nov 2014, 20:41 hat geschrieben:Genau wie ich schrieb: Zensoren.



Zensoren sollten zensieren, sonst wären sie dieses Titels nicht würdig.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Demolit

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon Demolit » Sa 29. Nov 2014, 20:55

Umetarek » Sa 29. Nov 2014, 20:40 hat geschrieben:Ja klaaaaar! Das ist so ungeheuer schwer für mich.






Nein, es ist einfach dümmlich.



lach ..

ich liebe den Begriff dümmlich, zeigt er doch das da etwas ist, was man selber nicht einordnen kann, aber als dumm für sich irgend wie abweisen muss..

Den herauf dräuenden Lysistratus.. an den werde sich die Weiblein gewöhnen müssen...sollen sie sich in exsistentia einfrieren lassen. ;)

http://www.youtube.com/watch?v=h9ZET0kU9qs

Mädchen lass stecken.. heute nicht mehr...

echt ;)
Zuletzt geändert von Demolit am Sa 29. Nov 2014, 20:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15536
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon Umetarek » Sa 29. Nov 2014, 20:59

Demolit » Sa 29. Nov 2014, 20:55 hat geschrieben:

lach ..

ich liebe den Begriff dümmlich, zeigt er doch das da etwas ist, was man selber nicht einordnen kann, aber als dumm für sich irgend wie abweisen muss..

Den herauf dräuenden Lysistratus.. an den werde sich die Weiblein gewöhnen müssen...sollen sie sich in exsistentia einfrieren lassen. ;)

Mädchen lass stecken.. heute nicht mehr...

echt ;)

Das merkt man, dass du den Begriff und alles was damit zusammenhängt magst.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Demolit

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon Demolit » Sa 29. Nov 2014, 21:03

Umetarek » Sa 29. Nov 2014, 20:59 hat geschrieben:
Das merkt man, dass du den Begriff und alles was damit zusammenhängt magst.


genau, :) weil ich mich en vérité kenne und damit wunderbar fast 7 Jahrzehnt reussiert habe...du auch bis jetzt ? ..übrigens ich musste 3 Nachwuchsbullen ins Leben erfolgreich bringen.. Viel Erfolg bei deinem einem..

echt :)
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15536
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon Umetarek » Sa 29. Nov 2014, 22:29

Demolit » Sa 29. Nov 2014, 21:03 hat geschrieben:
genau, :) weil ich mich en vérité kenne und damit wunderbar fast 7 Jahrzehnt reussiert habe...du auch bis jetzt ? ..übrigens ich musste 3 Nachwuchsbullen ins Leben erfolgreich bringen.. Viel Erfolg bei deinem einem..

echt :)

Einem? Bullen? Sorry, ich kann weder mit dem einen noch mit dem anderen dienen.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Demolit

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon Demolit » So 30. Nov 2014, 17:48

sorry, seh´ich jetzt erst...

Also das mit den Nachwuchsbullen bezieht sich auf meine drei Jungs...ääääh jetzt Männer........................die sind so wie man das heute braucht, so männlich, wie es die Welt braucht......

ganz einfach...deshalb haben die auch gaaanz tolle Mädels ..

echt ;)

http://www.youtube.com/watch?v=wd1-HM234DE
Zuletzt geändert von Demolit am So 30. Nov 2014, 17:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11259
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 15:40
Benutzertitel: Europa-Idealist
Wohnort: Franken

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon NMA » Mo 1. Dez 2014, 13:02

Dampflok » Sa 29. Nov 2014, 20:41 hat geschrieben:Genau wie ich schrieb: Zensoren.




Also dein Engagement für Männerrechte in allen Ehren, aber deine Grundhaltung, nach der Frauen es sich ja mit Kindern einfach machen, während Männer dumm buckeln gehen, ist schon arg weltfremd.
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:18
Benutzertitel: Macho

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon Dampflok » Mo 1. Dez 2014, 13:34

NMA » Mo 1. Dez 2014, 13:02 hat geschrieben:
Also dein Engagement für Männerrechte in allen Ehren, aber deine Grundhaltung, nach der Frauen es sich ja mit Kindern einfach machen, während Männer dumm buckeln gehen, ist schon arg weltfremd.


Von Wegen meiner "Grundhaltung" vielleicht einfach noch mal hier lesen.. 1.Dampflok, Abs. 1 :cool:


""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Warum Männer wichtig sind

Beitragvon epona » Mo 1. Dez 2014, 17:50

Dampflok » Mo 1. Dez 2014, 14:34 hat geschrieben:
Von Wegen meiner "Grundhaltung" vielleicht einfach noch mal hier lesen.. 1.Dampflok, Abs. 1 :cool:




Der Mann, das schwanzgesteuerte Wesen (dein verlinkter Beitrag), sagt was über deine Grundhaltung aus?

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste