China stellt sich auf die Seite Russlands !

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Zerberster
Beiträge: 634
Registriert: Mo 30. Jun 2014, 18:02
Benutzertitel: Stop Gayropa!

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon Zerberster » Do 18. Sep 2014, 16:00

Dr. Nötigenfalls » Sa 13. Sep 2014, 21:33 hat geschrieben:http://www.tagesschau.de/ausland/putin-china-100.html

"Keine offene Kritik an Moskau: China hält sich in der Ukraine-Krise zurück und könnte sich als Profiteur des Konflikts entpuppen. Beide Länder bauen derzeit ihre wirtschaftliche Zusammenarbeit kräftig aus."

Fragt sich was ist den Chinesen zuzutrauen.

Hat sich "der Westen" vieleicht verrechnet, indem er dachte, das sich mit guten Handelsbeziehungen die Demokratie in beiden Ländern von alleine entwickeln würde ?


China ist seit dem Sturz des Kulturmarxisten Mao bestrebt imperial bzw. nationalistisch zu werden. Russland nach Jelzin ja ebenso. Für den Nationalismus braucht man als geringste Voraussetzung das Kleinbürgertum. Sowohl in China als auch in Russland wird dieses bereits aufgebaut, damit man ab 2030 in beiden Ländern die Grundlagen für den Nationalbolschewismus vorliegen hat. Nichts fürchtet die US-Hegemonie mehr. Eurasien wird Wirklichkeit.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22488
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon Cobra9 » Do 18. Sep 2014, 16:28

Zerberster » Do 18. Sep 2014, 17:00 hat geschrieben:
China ist seit dem Sturz des Kulturmarxisten Mao bestrebt imperial bzw. nationalistisch zu werden. Russland nach Jelzin ja ebenso. Für den Nationalismus braucht man als geringste Voraussetzung das Kleinbürgertum. Sowohl in China als auch in Russland wird dieses bereits aufgebaut, damit man ab 2030 in beiden Ländern die Grundlagen für den Nationalbolschewismus vorliegen hat. Nichts fürchtet die US-Hegemonie mehr. Eurasien wird Wirklichkeit.


Nein wird es nicht. China nutzt Russland als billigen Rohstoff-Lieferanten und Absatzmarkt
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29296
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon JJazzGold » Do 18. Sep 2014, 16:35

Zerberster » Do 18. Sep 2014, 17:00 hat geschrieben:
China ist seit dem Sturz des Kulturmarxisten Mao bestrebt imperial bzw. nationalistisch zu werden. Russland nach Jelzin ja ebenso. Für den Nationalismus braucht man als geringste Voraussetzung das Kleinbürgertum. Sowohl in China als auch in Russland wird dieses bereits aufgebaut, damit man ab 2030 in beiden Ländern die Grundlagen für den Nationalbolschewismus vorliegen hat. Nichts fürchtet die US-Hegemonie mehr. Eurasien wird Wirklichkeit.



So schnell sehe ich China Russland nicht assimilieren.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Demolit

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon Demolit » Do 18. Sep 2014, 16:48

Zerberster » Do 18. Sep 2014, 16:00 hat geschrieben:
China ist seit dem Sturz des Kulturmarxisten Mao bestrebt imperial bzw. nationalistisch zu werden. Russland nach Jelzin ja ebenso. Für den Nationalismus braucht man als geringste Voraussetzung das Kleinbürgertum. Sowohl in China als auch in Russland wird dieses bereits aufgebaut, damit man ab 2030 in beiden Ländern die Grundlagen für den Nationalbolschewismus vorliegen hat. Nichts fürchtet die US-Hegemonie mehr. Eurasien wird Wirklichkeit.


lach...genau.........äh kurze Frage noch, heißt die Disco, bei der du den Türsteher machst.: Eurasia? Na dann ist alle erklärbar, da geht ja auch keine freiwillig rein, die Typen müssen ,wie auf dem Kiez, reingekeilt werden..

echt ;)
Benutzeravatar
Zerberster
Beiträge: 634
Registriert: Mo 30. Jun 2014, 18:02
Benutzertitel: Stop Gayropa!

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon Zerberster » Do 18. Sep 2014, 16:54

JJazzGold » Do 18. Sep 2014, 16:35 hat geschrieben:

So schnell sehe ich China Russland nicht assimilieren.


Hoho, die bayrische Dame ist fähig zu spaßen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29296
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon JJazzGold » Do 18. Sep 2014, 17:02

Zerberster » Do 18. Sep 2014, 17:54 hat geschrieben:
Hoho, die bayrische Dame ist fähig zu spaßen.



Sie werden sich noch wundern, wie China Russland abzockt.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Zerberster
Beiträge: 634
Registriert: Mo 30. Jun 2014, 18:02
Benutzertitel: Stop Gayropa!

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon Zerberster » Do 18. Sep 2014, 17:06

Demolit » Do 18. Sep 2014, 16:48 hat geschrieben:
lach...genau.........äh kurze Frage noch, heißt die Disco, bei der du den Türsteher machst.: Eurasia? Na dann ist alle erklärbar, da geht ja auch keine freiwillig rein, die Typen müssen ,wie auf dem Kiez, reingekeilt werden..

echt ;)


Wurdest du mal desöfteren von Türstehern des Weges verwiesen, oder wieso schreibst so oft von denen? Hast einen schlechten Stil oder stimmt mit deinem Gesicht etwas nicht?
Benutzeravatar
Zerberster
Beiträge: 634
Registriert: Mo 30. Jun 2014, 18:02
Benutzertitel: Stop Gayropa!

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon Zerberster » Do 18. Sep 2014, 17:10

JJazzGold » Do 18. Sep 2014, 17:02 hat geschrieben:

Sie werden sich noch wundern, wie China Russland abzockt.


Die AfD ist im Kommen. Marine Le Pen bekommt schon bald Frankreich. Ungarn hat bereits Orban und Österreich wird von der FPÖ in Zukunft erobert. Eurasien wird 2030 bis Lissabon reichen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29296
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon JJazzGold » Do 18. Sep 2014, 17:23

Zerberster » Do 18. Sep 2014, 18:10 hat geschrieben:
Die AfD ist im Kommen. Marine Le Pen bekommt schon bald Frankreich. Ungarn hat bereits Orban und Österreich wird von der FPÖ in Zukunft erobert. Eurasien wird 2030 bis Lissabon reichen.



Mitneffen. :)

Ganz Europa ist von den Russen besetzt... Ganz Europa? Nein! Ein von unbeugsamen Bayern bevölkertes Bundesland hört nicht auf, dem russischen Eindringling Widerstand zu leisten.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 21:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon IndianRunner » Do 18. Sep 2014, 17:30

Zerberster » Do 18. Sep 2014, 17:06 hat geschrieben:
Wurdest du mal desöfteren von Türstehern des Weges verwiesen, oder wieso schreibst so oft von denen? Hast einen schlechten Stil oder stimmt mit deinem Gesicht etwas nicht?


Ich vermute er verfasst schriftliche Bewerbungen.

Das China näher an Russland rückt ist offensichtlich, ich bin mir sicher das man es im Konfliktfall mit beiden Großmächten zu tun bekommt.
Zuletzt geändert von IndianRunner am Do 18. Sep 2014, 17:30, insgesamt 1-mal geändert.
Demolit

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon Demolit » Do 18. Sep 2014, 17:31

Zerberster » Do 18. Sep 2014, 17:06 hat geschrieben:
Wurdest du mal desöfteren von Türstehern des Weges verwiesen, oder wieso schreibst so oft von denen? Hast einen schlechten Stil oder stimmt mit deinem Gesicht etwas nicht?


Nein, ich bin der Investor in den Dingen.

Ich bin darauf aus, den Geruch des Maroden dort zu kultivieren, damit solche Kaputtniks wie du und die Putineska sich dort im Schmuddel wohlfühlen .......damit meine Rendite (hier in dem Medium in Form von Heiterkeit über so viel Beschränktheit, die diese Schnittmenge von Menschen in D zeigt,) stimmt.

echt :)
Demolit

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon Demolit » Do 18. Sep 2014, 17:36

IndianRunner » Do 18. Sep 2014, 17:30 hat geschrieben:
Ich vermute er verfasst schriftliche Bewerbungen.

Das China näher an Russland rückt ist offensichtlich, ich bin mir sicher das man es im Konfliktfall mit beiden Großmächten zu tun bekommt.


lach...erzähl da mal dem Chinesen.....der schreibt dir nicht nur ein ..lach.... darauf..

Da gibt es auch eine Querfront so bei den Interessen...nur hat eine niedergehende Macht gegen eine, die sich im Aufwind sieht, immer schlechte Karten..die niedergehende Macht wird IMMER Treppenleiterstufe für die sich aufgehend sehende Macht sein..das kapieren aber Nationalchauvinisten und Anti-- Typen nie...die haben da Lucken im Denkprozess..

echt ;)
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 21:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon IndianRunner » Do 18. Sep 2014, 18:03

Demolit » Do 18. Sep 2014, 17:36 hat geschrieben:
lach...erzähl da mal dem Chinesen.....der schreibt dir nicht nur ein ..lach.... darauf..

Da gibt es auch eine Querfront so bei den Interessen...nur hat eine niedergehende Macht gegen eine, die sich im Aufwind sieht, immer schlechte Karten..die niedergehende Macht wird IMMER Treppenleiterstufe für die sich aufgehend sehende Macht sein..das kapieren aber Nationalchauvinisten und Anti-- Typen nie...die haben da Lucken im Denkprozess..

echt ;)


Wenn ich deine Beiträge lese entdecke ich gänzlich keinen Denkprozess, generell nicht. Nur zusammengewürfelte Worte. Wärst du doch bloß einer dieser Putinisten hier im Forum, die verstehen es verständliche, fundierte Beiträge zu verfassen, das geht dir leider völlig ab.

Aber gräme dich nicht, man kann nicht alles haben.

China steht im Ernstfall sicherer zu Russland als Amerika zu Europa. China & Russland sind direkte Nachbarn, denk mal drüber nach, ist einen Versuch wert.
Demolit

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon Demolit » Do 18. Sep 2014, 18:56

IndianRunner » Do 18. Sep 2014, 18:03 hat geschrieben:
Wenn ich deine Beiträge lese entdecke ich gänzlich keinen Denkprozess, generell nicht. Nur zusammengewürfelte Worte. Wärst du doch bloß einer dieser Putinisten hier im Forum, die verstehen es verständliche, fundierte Beiträge zu verfassen, das geht dir leider völlig ab.

Aber gräme dich nicht, man kann nicht alles haben.

China steht im Ernstfall sicherer zu Russland als Amerika zu Europa. China & Russland sind direkte Nachbarn, denk mal drüber nach, ist einen Versuch wert.



NUn ein paar Worte im Zusammenhang...sie sind zwar Nachbarn, aber Nachbarn mit gänzlich unterschiedlicher Ausgangslage..deshalb wird es zwischen diesen Nachbarn immer den Stress geben, dass der, der mehr Mesnchen auf die Beine bringt zu dem der mehr Raum und Ressourcen hat, es nie "friedlich" sein kann über einen längeren Zeitraum. Ok so ?


jetzt wieder Wörter, die mehr sagen, wenn man sie begreift, als das was sie sind = Begriffe ,..

Wer die Macht des Aufstiegs hat, hat die Macht den, der verharrt zu drücken, weil der, der verharrt, immer darauf hofft nicht zu erstarren und ggf, aus seinem Verharrungszustand heraus gelöst zu werden, mit dem bisschen, was der noch hat....... so situation China vs Russia..

raffst das, oder überfordert dich das?
Zuletzt geändert von Demolit am Do 18. Sep 2014, 18:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4527
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon von Grimm » Do 18. Sep 2014, 19:21

Demolit » Do 18. Sep 2014, 19:56 hat geschrieben:



raffst das, oder überfordert dich das?


Niemand nimmt sich die Zeit, deine Worte ins Deutsche zu übersetzen.
Tut mir leid. :|
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 21:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon IndianRunner » Do 18. Sep 2014, 19:27

Demolit » Do 18. Sep 2014, 18:56 hat geschrieben:

NUn ein paar Worte im Zusammenhang...sie sind zwar Nachbarn, aber Nachbarn mit gänzlich unterschiedlicher Ausgangslage..deshalb wird es zwischen diesen Nachbarn immer den Stress geben, dass der, der mehr Mesnchen auf die Beine bringt zu dem der mehr Raum und Ressourcen hat, es nie "friedlich" sein kann über einen längeren Zeitraum. Ok so ?


jetzt wieder Wörter, die mehr sagen, wenn man sie begreift, als das was sie sind = Begriffe ,..

Wer die Macht des Aufstiegs hat, hat die Macht den, der verharrt zu drücken, weil der, der verharrt, immer darauf hofft nicht zu erstarren und ggf, aus seinem Verharrungszustand heraus gelöst zu werden, mit dem bisschen, was der noch hat....... so situation China vs Russia..

raffst das, oder überfordert dich das?


Die Macht des Aufstiegs hat Russland unter Putin eindrucksvoll bewiesen, China und Russland sind Aufstiegskandidaten mit riesigen Rohstoffvorkommen im eigenen Land. Russland alleine ist größer als Australien & Europa zusammen.

Das versuche mal zu raffen. So ein Land zu sanktionieren ist so sinnvoll wie Kakao mit der Gabel zu löffeln. Das Auslaufmodel heißt ( und das ist mittlerweile mehr als offensichtlich ! ) Europa.
Demolit

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon Demolit » Do 18. Sep 2014, 19:46

von Grimm » Do 18. Sep 2014, 19:21 hat geschrieben:
Niemand nimmt sich die Zeit, deine Worte ins Deutsche zu übersetzen.
Tut mir leid. :|


Whose problem ?

I think, not mine ...but that´s a case for a different rhyme..

echt ;)
Demolit

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon Demolit » Do 18. Sep 2014, 19:53

IndianRunner » Do 18. Sep 2014, 19:27 hat geschrieben:
Die Macht des Aufstiegs hat Russland unter Putin eindrucksvoll bewiesen, China und Russland sind Aufstiegskandidaten mit riesigen Rohstoffvorkommen im eigenen Land. Russland alleine ist größer als Australien & Europa zusammen.

Das versuche mal zu raffen. So ein Land zu sanktionieren ist so sinnvoll wie Kakao mit der Gabel zu löffeln. Das Auslaufmodel heißt ( und das ist mittlerweile mehr als offensichtlich ! ) Europa.



Mit arschigen Mittel , wenn Europa diese in putinistsicher Form angewandt hätte wärest du Pflaumenschmeißer einer von denen, die BUUUUUUUHHH oder Bäääh oder sonst einen Mist, den du und deine Mitdenker immer rufen, gerufen hätten. So albern sind deine (und der Putineskas Gründe) ganzen Argumente dem Grunde nach.

Was soll der letzte Satz eigentlich ??????.. schon wieder das Schönwetterherbeirufen.. ....Spinner in Europa und Australien ist mehr know-how zusammen für die Bewältigung der Zukunft, als in dem Land des Niedergangs in der nächsten Generation....

und der Chinese Man wird dir und deinen Helden deiner Gegenwelten einen flöten nach Art der Peking Oper..

echt ;)
Zuletzt geändert von Demolit am Do 18. Sep 2014, 19:56, insgesamt 1-mal geändert.
Postnix

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon Postnix » Do 18. Sep 2014, 20:09

Tantris » Do 18. Sep 2014, 20:58 hat geschrieben:Euch schwulen, feigen westlern fehlt einfach der glaube!
Wen meinen? ich treibs nur mit Weibern.
Dragus
Beiträge: 3349
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 21:22
Wohnort: Paraguay

Re: China stellt sich auf die Seite Russlands !

Beitragvon Dragus » Do 18. Sep 2014, 20:13

@Enas Yorl
Ja das ist ein Auf und Ab, der ungelöste Grenzkonflikt stört die Versuche einer engeren Zusammenarbeit immer wieder. Im Grunde muss hier eine ganze Region ihre Probleme miteinander aufarbeiten. Das wird aber wohl noch einiges an Zeit brauchen, Politik und Diplomatie haben hier mit der rasanten wirtschaftlichen Entwicklung nicht Schritt gehalten. Hier müssen Probleme gelöst werden, welche die Politik dieser Länder seit Jahrzehnten auf die lange Bank geschoben haben.

Asien ist voller Konfliktzonen, von der Türkei bis nach China praktisch nur offene und erstarrte Konflikte die mit den außenpolitischen Instrumenten des 19 Jhd. nicht in den Griff zu bekommen sind. Ökonomische Machtakkumulation ist primär geeignet, auf dem Gebiet der Innenpolitik entspannend zu wirken. Außenpolitisch scheint sie eher Konflikt verschärfend zu wirken. Russland hat für China dabei die letzten Jahrzehnte als Negativbeispiel gegolten, wie man es nicht machen sollte, auch deswegen dürften Synergien auf den gemeinsamen Handel in Asien beschränkt bleiben. Mir ist generell unverständlich, wie so viele Russen glauben können, China würde sich vom russischen Nationalismus als Prellbock gegen die EU instrumentalisieren lassen. Offenbar streben sie danach, aus Erfahrung zu lernen, das wird schmerzhaft.
China beteiligt sich ja an der Mission "Atalanta" am Horn von Afrika. Natürlich ist es im chinesischen Interesse die Handelswege offen zu halten, aber hier sind die chinesischen Fähigkeiten begrenzt. China hat kein weltumspannendes Netz aus Stützpunkten und Verbündeten wie die USA, über das man schnell außerhalb der eigenen Region aktiv werden könnte. Und etwas vergleichbares wie die Truman-Doktrin, welche die USA erst in die Rolle einer Weltpolizei geführt hat, gibt es in der chinesischen Politik nicht. Zumindest auf absehbare Zeit, erwarte ich nicht, das sich China als internationale Feuerwehr groß engagieren wird. Das schließt ein Engagement in "Worst Case"-Situationen, natürlich nicht aus.

China hat sich auch erstmals in seiner Geschichte an einer friedenssichernden Mission der UNO im Südsudan beteiligt um ihre Investitionen zu schützen. Es wird sich nicht mehr lange hinter der Doktrin der Nichteinmischung in Innere Angelegenheiten verstecken können, da bricht demnächst gezwungenermaßen eine neue Ära in der chinesischen Außenpolitik an, ohne Interventionen werden sie in instabilen Regionen die Warlords anziehen, wie Honig die Fliegen.

Mit Handelswege meinte den viel wichtigeren persischen Golf, wenn ich mich recht erinnere, gehen 3/4 der SO-asiatischen Rohölimporte hier durch. Bei einem eskalierenden Konflikt, in dessen Zuge der Iran diesen zu verminen gedroht hat, kam es schon zu Drohungen von China gegen den Iran. Man braucht keine Truman doktrin, um die Handelswege zu beschützen, die Frage ist halt nur, zu welcher Verständigung China und die USA dort kommen werden. Indien und China sind jedenfalls in die maritime Aufrüstung eingestiegen und werden in dieser Frage mit den USA kooperieren müssen.

Russland ist hier völlig außen vor.
Zuletzt geändert von Dragus am Do 18. Sep 2014, 20:14, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Majestic-12 [Bot] und 3 Gäste