neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Moderator: Moderatoren Forum 7

Corella
Beiträge: 3069
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Corella »

Adam Smith hat geschrieben: Mi 10. Aug 2022, 09:18 Wenn ein Virus in der Lage ist innerhalb von 10 Tagen 10% der Bevölkerung zu infizieren, obwohl es 1 Monat zuvor so gut wie keine Fälle gab, ist dieses Virus dann wenig ansteckend oder hoch ansteckend?
Die Fähringer hatten fast Nullcovidstrategie umgesetzt, bei Impfquote ähnlich uns. Dann haben sie sich Omikron eingefangen und flugs eine hohe Inzidenz, richtig? Wie ich dir schon sagte, ist die Wucht einer Welle von weiteren Parametern abhängig. Im Beispielfall wichtig: die Familienstruktur. Auf Arbeit, in Schule hohe Quote, heimgetragen und zeitnah ca. verdreifacht.
Ich schätze, dass du unterschätzt, was es bedeutet, dass Omi sich in nicht immunnaiven tummeln kann. Da ist die Inzidenz der Fähringer möglicherweise noch nicht mal auffällig. 2% bei 3fach Dunkelziffer bei uns erst neulich kommt doch schon über 80Mio Leute ähnlich, selbst wenn die Fähringer auch Dunkelziffer hatten.
Ich denke, niemand erwartet wohl, dass du solche Details und mehr verstehst. Aber deine Ableitung zur Virulenz greift so zu kurz! Ansonsten ist sie ja bekannt znd beschrieben, bedarf nicht deines bemühten Beispiels.
roli
Beiträge: 5945
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von roli »

H2O hat geschrieben: Mi 10. Aug 2022, 15:10 Ich gehe davon aus, daß die Stiko ohnehin nur vernünftige Vorschläge macht. Natürlich kann ein Minister auch die heilige Stiko bitten, ihm sachlich begründete Handreichungen zu verschaffen, damit er ein Gesetz rechtzeitig auf den politischen Weg bringen kann. Ihm helfen Handreichungen bei der Vorbereitung von Gesetzen. Er fleht darum. Gibt es mehr Hochachtung für diese Kommission? Ich denke dann sehr umstandslos an beleidigte Leberwürste.
nun, sah gestern (oder war es heute) ein Interview mit einem STIKO-Mitarbeiter.
Er war nicht gerade begeistert von Lauterbach Ideen, um es mal so auszudrücken.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 41558
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von H2O »

roli hat geschrieben: Mi 10. Aug 2022, 18:01 nun, sah gestern (oder war es heute) ein Interview mit einem STIKO-Mitarbeiter.
Er war nicht gerade begeistert von Lauterbach Ideen, um es mal so auszudrücken.
Wie gesagt: Ich wittere da immer sehr schnell die beleidigte Leberwurst. Wie kann der Minister etwas äußern, was die Stiko noch nicht beisteuern konnte. Aber vielleicht habe ich ja Unrecht, und wir haben tatsächlich einen Schwachkopf im Staatsamt.
Seidenraupe
Beiträge: 1631
Registriert: Di 2. Nov 2021, 12:38

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Seidenraupe »

Lauterbach wird die Stiko staerken, die derzeit zb eine Empfehlung zur Impfung mit an Omikron angepassten Vakzinen erarbeitet

Dabei setzt er auf externe Experten UND, mich wundert nichts mehr, sich SELBST!
Die Stiko arbeite zudem an Impfempfehlungen für die angepassten Impfstoffe. Die Impfkommission werde zudemie gestärkt, kündigte Lauterbach an. So solle die Stiko eine Pandemie-Arbeitsgruppe (PAIKO) mit externe Expertinnen und Experten erhalten, an deren Sitzungen auch er selbst teilnehmen wolle, sagte Lauterbach
schreibt die FAZ und die sueddeutsche. Link einfuegen funkioniert leider grad nicht.
„Wenn man merkt, daß der Gegner überlegen ist und man Unrecht behalten wird, so werde man persönlich, beleidigend, grob.“
Schopenhauer
Adam Smith
Beiträge: 38092
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Adam Smith »

Corella hat geschrieben: Mi 10. Aug 2022, 16:23 Da ist die Inzidenz der Fähringer möglicherweise noch nicht mal auffällig. 2% bei 3fach Dunkelziffer bei uns erst neulich kommt doch schon über 80Mio Leute ähnlich, selbst wenn die Fähringer auch Dunkelziffer hatten.
Ich denke, niemand erwartet wohl, dass du solche Details und mehr verstehst. Aber deine Ableitung zur Virulenz greift so zu kurz! Ansonsten ist sie ja bekannt znd beschrieben, bedarf nicht deines bemühten Beispiels.
Die Dunkelziffer lässt sich problemlos über repräsentative Tests herausfinden. Es wird seinen Grund haben, weshalb man dieses nicht macht.

Des Weiteren habe ich Indien und die Färöer extra verglichen, weil es hier den krassen Unterschied bei der Inzidenz bei der Omikron Welle gab. Beide Länder haben das Virus einfach laufen lassen. Heraus kam dann beim Peak:

Färöer Inzidenz = 10.000
Indien Inzidenz = 160.

Ich sehe im Moment Hunderte von Menschen die gemeinsam an Tischen sitzen und das Virus nicht ernst nehmen. Ich laufe übrigens gerade draussen rum und verbreite vielleicht das Virus.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 20705
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
user title: From Hell

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Dark Angel »

H2O hat geschrieben: Mi 10. Aug 2022, 19:37 Aber vielleicht habe ich ja Unrecht, und wir haben tatsächlich einen Schwachkopf im Staatsamt.
... und zwar einen, der an einer Angststörung leidet:
Nach eigenen Angaben (finde den Artikel leider nicht) nimmt Lauterbach trotz angeblicher 4-fach-Impfung, gegen seine Covid19-Infektion auch noch Paxlovid ein.
Er nimmt ein Medikament, dass für ihn - d.h. seine Altersklasse und seinen Impfstatus gar nicht vorgesehen ist.

Paxlovid ist ein noch junges, wenig erprobtes Medikament – und es ist umstritten. Mediziner und Pharmazeuten bemängeln Nebenwirkungen, unter Epidemiologen gilt der schmale Anwendungsbereich als problematisch. Das RKI empfiehlt Paxlovid für ungeimpfte und unvollständig geimpfte Erwachsene aus den Risikogruppen.

Denn Paxlovid blockiert ein Leberenzym, weshalb es mit zahlreichen gängigen Medikamenten nicht kombiniert werden kann. Die Liste ist lang. Dazu zählen etwa Arzneien gegen Bluthochdruck, Krebs, Depressionen oder zur Behandlung anderer Infektionen. Es sind die Medikamente, die für besonders gefährdete Patienten, mithin die wichtigste Paxlovid-Zielgruppe, zum Alltag gehören.
Laut Zulassung ist Paxlovid nur für Menschen einsetzbar, die wegen Vorerkrankungen oder hohem Lebensalter ein erhöhtes Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf haben und zudem ungeimpft oder unvollständig geimpft sind. Eine im „New England Journal of Medicine“ veröffentlichte Studie stellte zudem klar, dass die Wirkung deutlich schwächer sei als erwartet. Das gelte vor allem für gesundheitlich nicht vorbelastete Menschen. Nur schwere Verläufe ließen sich damit brechen.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Schnitter
Beiträge: 14728
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Schnitter »

Seidenraupe hat geschrieben: Fr 12. Aug 2022, 17:29 Lauterbach wird die Stiko staerken, die derzeit zb eine Empfehlung zur Impfung mit an Omikron angepassten Vakzinen erarbeitet
Und wie man es von der STIKO bereits zu Genüge kennt kommt die Empfehlung dann 2 Monate nach Beginn der Herbstwelle :p
Merkel_Unser
Beiträge: 1238
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 21:33

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Merkel_Unser »

Dark Angel hat geschrieben: Fr 12. Aug 2022, 21:11 ... und zwar einen, der an einer Angststörung leidet:
Nach eigenen Angaben (finde den Artikel leider nicht) nimmt Lauterbach trotz angeblicher 4-fach-Impfung, gegen seine Covid19-Infektion auch noch Paxlovid ein.
Er nimmt ein Medikament, dass für ihn - d.h. seine Altersklasse und seinen Impfstatus gar nicht vorgesehen ist.

Paxlovid ist ein noch junges, wenig erprobtes Medikament – und es ist umstritten. Mediziner und Pharmazeuten bemängeln Nebenwirkungen, unter Epidemiologen gilt der schmale Anwendungsbereich als problematisch. Das RKI empfiehlt Paxlovid für ungeimpfte und unvollständig geimpfte Erwachsene aus den Risikogruppen.

Denn Paxlovid blockiert ein Leberenzym, weshalb es mit zahlreichen gängigen Medikamenten nicht kombiniert werden kann. Die Liste ist lang. Dazu zählen etwa Arzneien gegen Bluthochdruck, Krebs, Depressionen oder zur Behandlung anderer Infektionen. Es sind die Medikamente, die für besonders gefährdete Patienten, mithin die wichtigste Paxlovid-Zielgruppe, zum Alltag gehören.
Laut Zulassung ist Paxlovid nur für Menschen einsetzbar, die wegen Vorerkrankungen oder hohem Lebensalter ein erhöhtes Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf haben und zudem ungeimpft oder unvollständig geimpft sind. Eine im „New England Journal of Medicine“ veröffentlichte Studie stellte zudem klar, dass die Wirkung deutlich schwächer sei als erwartet. Das gelte vor allem für gesundheitlich nicht vorbelastete Menschen. Nur schwere Verläufe ließen sich damit brechen.
Die 4-fach Impfung stimmt ja vielleicht gar nicht. Heute hat er ja (wahrscheinlich ungeplant) seinen QR code geleakt, bei dem aber bisher nur 3 Impfungen registriert wurden. Für mich ist er glasklar Lobbyist von Pfizer. Einfach möglichst viele Impfungen und Paxlovid unters Volk mischen, genau darauf zielt eigentlich alles was er so absondert ab.
Schnitter
Beiträge: 14728
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Schnitter »

Lustiges Video.

Covidioten schulen jetzt zu Putin Fans und Klimawandelleugnern um:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ ... 20864.html

:p
Adam Smith
Beiträge: 38092
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Adam Smith »

Schnitter hat geschrieben: Fr 12. Aug 2022, 21:54 Lustiges Video.

Covidioten schulen jetzt zu Putin Fans und Klimawandelleugnern um:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ ... 20864.html

:p
Bist du eigentlich schon fünfach geimpft?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 41558
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von H2O »

Adam Smith hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 06:16 Bist du eigentlich schon fünfach geimpft?
Ich mindestens 10-fach. Sagt mein Impfpaß. ;)
Wähler
Beiträge: 7451
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
user title: Bürgerjournalismus
Wohnort: Bayern

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Wähler »

Dark Angel hat geschrieben: Fr 12. Aug 2022, 21:11 ... und zwar einen, der an einer Angststörung leidet:
Nach eigenen Angaben (finde den Artikel leider nicht) nimmt Lauterbach trotz angeblicher 4-fach-Impfung, gegen seine Covid19-Infektion auch noch Paxlovid ein.
Er nimmt ein Medikament, dass für ihn - d.h. seine Altersklasse und seinen Impfstatus gar nicht vorgesehen ist.
Bist Du Arzt und kennst die individuelle Gesundheitsakte von Herrn Lauterbach? Langsam wird die Diskussion absurd hier.
Eine vierte Impfung mit dem neuen Impfstoff dürfte Sinn machen, wenn der Schutz vor einem schweren Verlauf dadurch verbessert oder verlängert wird. Das hängt auch vom individuellen Gesundheitszustand ab. Im Herbst sind wir hoffentlich schlauer nach einer Beratung durch den Hausarzt.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Wähler
Beiträge: 7451
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
user title: Bürgerjournalismus
Wohnort: Bayern

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Wähler »

Es gibt wenige, aber wichtige neue Fakten:
Womit Experten für den Herbst rechnen Tagesschau 13.08.2022
https://www.tagesschau.de/inland/gesell ... a-631.html
"Wir haben eine ganz andere Ausgangssituation als letztes Jahr: Es ist wahrscheinlich eine breite Grundimmunität in der Bevölkerung entstanden. Das gilt vor allem auch in den jüngeren Bevölkerungsgruppen." Das bedeutet: Viele Menschen haben mittlerweile ein geringeres Risiko, schwer zu erkranken...
Auch Ältere oder Immungeschwächte hätten weiterhin ein höheres Risiko, schwer an Covid zu erkranken...
Die Studienergebnisse, die bisher von den Herstellern zu den veränderten Impfstoffen veröffentlicht wurden, sind positiv zu bewerten, erklärte der Impfstoffforscher Leif Erik Sander gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland: "Die Antikörper kann man auch mit der herkömmlichen vierten Impfung aktivieren, aber bei den angepassten Vakzinen werden sie noch einmal etwas verstärkt und verbreitert. Daraus resultierend wird sich auch ein besserer Schutz ergeben."
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 57853
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
user title: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von yogi61 »

Dark Angel hat geschrieben: Fr 12. Aug 2022, 21:11 ... und zwar einen, der an einer Angststörung leidet:
Nach eigenen Angaben (finde den Artikel leider nicht) nimmt Lauterbach trotz angeblicher 4-fach-Impfung, gegen seine Covid19-Infektion auch noch Paxlovid ein.
Er nimmt ein Medikament, dass für ihn - d.h. seine Altersklasse und seinen Impfstatus gar nicht vorgesehen ist.

Paxlovid ist ein noch junges, wenig erprobtes Medikament – und es ist umstritten. Mediziner und Pharmazeuten bemängeln Nebenwirkungen, unter Epidemiologen gilt der schmale Anwendungsbereich als problematisch. Das RKI empfiehlt Paxlovid für ungeimpfte und unvollständig geimpfte Erwachsene aus den Risikogruppen.

Denn Paxlovid blockiert ein Leberenzym, weshalb es mit zahlreichen gängigen Medikamenten nicht kombiniert werden kann. Die Liste ist lang. Dazu zählen etwa Arzneien gegen Bluthochdruck, Krebs, Depressionen oder zur Behandlung anderer Infektionen. Es sind die Medikamente, die für besonders gefährdete Patienten, mithin die wichtigste Paxlovid-Zielgruppe, zum Alltag gehören.
Laut Zulassung ist Paxlovid nur für Menschen einsetzbar, die wegen Vorerkrankungen oder hohem Lebensalter ein erhöhtes Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf haben und zudem ungeimpft oder unvollständig geimpft sind. Eine im „New England Journal of Medicine“ veröffentlichte Studie stellte zudem klar, dass die Wirkung deutlich schwächer sei als erwartet. Das gelte vor allem für gesundheitlich nicht vorbelastete Menschen. Nur schwere Verläufe ließen sich damit brechen.
Warum sollte er das Medikament nicht nehmen? Das ist seine Entscheidung und die Wahrscheinlichkeit für eine coronabedingte Krankenhauseinweisung wird nach den Studien nun einmal reduziert. Das hat nichts mit Angststörung zu tun, zumal eine Angstörung weder von Laien noch von Fachärzten für Psychiatrie und Psychotherapie ferndiagnostiziert werden kann. Sollte man wegen bestimmter Erkrankungen keine Nebenwirkungen erwarten, so spricht nichts gegen die Einnahme von Nirmatrelvir und Ritonavir in Kombination, trotz des schmalen Spektrums, weil man es ja gegen Covid-19 einnimmt und deswegen benötigt man kein Breitbandspektrum.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 20705
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
user title: From Hell

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Dark Angel »

Wähler hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 06:57 Bist Du Arzt und kennst die individuelle Gesundheitsakte von Herrn Lauterbach? Langsam wird die Diskussion absurd hier.
Eine vierte Impfung mit dem neuen Impfstoff dürfte Sinn machen, wenn der Schutz vor einem schweren Verlauf dadurch verbessert oder verlängert wird. Das hängt auch vom individuellen Gesundheitszustand ab. Im Herbst sind wir hoffentlich schlauer nach einer Beratung durch den Hausarzt.
Die Stiko empfiehlt eine vierte Impfung für ü70jährige und für Risikogruppen. Da macht eine solche Impfung auch Sinn.
Bei jüngeren, die keiner, dieser Gruppen angehören - eher weniger.
Und was Lauterbach betrifft, habe ich geschrieben "nach eigenen Angaben ..."
Trotz „äußerster Vorsicht“ hat sich Karl Lauterbach mit dem Coronavirus infiziert. Der Gesundheitsminister ist nach Angaben seines Ministeriums vierfach geimpft. Die Meldung seiner Infektion ist mit einer Warnung versehen.

Jetzt hat es auch den obersten Gesundheitspolitiker des Landes erwischt – trotz Maske und Vierfachimpfung. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Lauterbachs 4. Impfung habe ich mir nicht aus den Fingern gesogen!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 16757
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Vongole »

Dark Angel hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 13:52 (..)

Lauterbachs 4. Impfung habe ich mir nicht aus den Fingern gesogen!
Nein, aber seine "Angststörung", und das nennt man üble Nachrede.
Am Israel Chai
Merkel_Unser
Beiträge: 1238
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 21:33

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Merkel_Unser »

Vongole hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 13:58 Nein, aber seine "Angststörung", und das nennt man üble Nachrede.
Vielleicht sollte er als Gesundheitsminister und damit als öffentliche Person mit Vorbildfunktion aufhören, für eine vierte Impfung und Paxlovid massiv zu werben, obwohl es bei seiner Altersgruppe für beides überhaupt keine Indikation gibt. Oder erläutern, dass bei ihm ggf. besondere Risikofaktoren vorliegen? Falls nichts davon vorliegt, gehen wir nämlich schon in Richtung Hypochondrie oder Angststörung.

Viele werden leider blind den Empfehlungen eines Gesundheitsministers folgen, obwohl es aus medizinischer Sicht vielleicht sogar gefährlich ist.
Corella
Beiträge: 3069
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Corella »

Adam Smith hat geschrieben: Fr 12. Aug 2022, 18:40 Die Dunkelziffer lässt sich problemlos über repräsentative Tests herausfinden. Es wird seinen Grund haben, weshalb man dieses nicht macht.

Des Weiteren habe ich Indien und die Färöer extra verglichen, weil es hier den krassen Unterschied bei der Inzidenz bei der Omikron Welle gab...
...und hat mit deinen steilen Behauptungen was zu tun?
Schnitter
Beiträge: 14728
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Schnitter »

Adam Smith hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 06:16 Bist du eigentlich schon fünfach geimpft?
Was hat das mit den Covidioten zu tun die jetzt auf Klimawandelleugner und Putin-Fanboy umschulen ? :p
Schnitter
Beiträge: 14728
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Schnitter »

yogi61 hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 13:15 Warum sollte er das Medikament nicht nehmen? Das ist seine Entscheidung und die Wahrscheinlichkeit für eine coronabedingte Krankenhauseinweisung wird nach den Studien nun einmal reduziert.
Die Leerdenker Sympathisanten wollen aber nicht nur ihre eigen Freiheit definieren sondern auch die der anderen.

Das zieht sich doch durch wie ein roter Faden ;)
Schnitter
Beiträge: 14728
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Schnitter »

Dark Angel hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 13:52 Die Stiko empfiehlt eine vierte Impfung für ü70jährige und für Risikogruppen.
Weil sie wie immer 2 Monate hinterherhinkt.

Im Herbst empfehlen sie dann wieder das was Lauterbach empfohlen hat.
Adam Smith
Beiträge: 38092
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Adam Smith »

Corella hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 17:53 ...und hat mit deinen steilen Behauptungen was zu tun?
Meine Behauptung war erstens dass die Inzidenz davon abhängt wie ansteckend ein Virus ist und zweitens dass die Inzidenz von der Anzahl der Tests abhängt.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Adam Smith
Beiträge: 38092
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Adam Smith »

Schnitter hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 19:06 Was hat das mit den Covidioten zu tun die jetzt auf Klimawandelleugner und Putin-Fanboy umschulen ? :p
Weil die das Virus noch nicht ernst nehmen. Ansonsten wären die ja viermal geimpft.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 20705
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
user title: From Hell

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Dark Angel »

Vongole hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 13:58 Nein, aber seine "Angststörung", und das nennt man üble Nachrede.
Ja, die "Angsstörung" ist maßlos übertrieben.
Wie nennt man aber jemanden, der ohne nachvollziehbaren Grund Warnungen ausspricht, der ohne wissenschaftliche Evidenz Maßnahmen erlässt, Impfstoffe und Medikamente in Mengen einkauft, die ganz offensichtlich nicht gebraucht werden etc?
Ich nenne sowas "von Angst gestrieben" Lauterbach steht massiv in der Kritik - egal ob Prof. Stöhr, Prof. Schmidt Chanasit oder Prof. von Kries.
Prof. von Kries (Stiko-Mitglied) sagte in einem Interview wörtlich: "Es wäre besser, wenn Lauterbach seine Zunge besser im Griff hätte"
Sorry, aber was soll man von so einem Minister halten? Was ist da (noch) üble Nachrede und was ist Satire?
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 20705
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
user title: From Hell

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Dark Angel »

Schnitter hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 19:10 Weil sie wie immer 2 Monate hinterherhinkt.

Hinter wem hinkt die Stiko denn hinterher?
Die Stiko ist ein unabhängiges Gremium, welches seine Empfehlungen auf wissenschaftlich basierten Einsichten und nach Risiko-Nutzen-Abwägungen ausspricht.
Die Stiko ist definitiv NICHT Erfüllungsgehilfe der Politik und auch NICHT Erfüllungsgehilfe eines panischen Gesundheitsministers.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Adam Smith
Beiträge: 38092
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Adam Smith »

Schnitter hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 19:08 Die Leerdenker Sympathisanten wollen aber nicht nur ihre eigen Freiheit definieren sondern auch die der anderen.

Das zieht sich doch durch wie ein roter Faden ;)
Wer will denn eigentlich die Rechte von anderen Menschen ständig beschneiden? Das ist doch Lauterbach.

Zitat Lauterbach:

Glauben Sie im Ernst, dass Menschen sich alle 3 Monate impfen lassen, um ohne Maske in ein Restaurant gehen zu können??????"
Wenn wir das wirklich oft sähen würden wir die Regel ändern, machen die Ausnahme dicht. Allgemeine Maskenpflicht im Innenraum oder Test wäre dann Konsequenz."

Zitat Ende.

Die Maskenpflicht in Innenräumen wird es aus dem Grund im Herbst wieder geben.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Corella
Beiträge: 3069
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Corella »

Adam Smith hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 20:15 Meine Behauptung war erstens dass die Inzidenz davon abhängt wie ansteckend ein Virus ist und zweitens dass die Inzidenz von der Anzahl der Tests abhängt.
So-so. Und:
Nullstens "Nur in Bezug auf die Gefäße ist das Virus gefährlich." Gelle?
Das war der Eingangsbeitrag, wo mir der Hut hochging. Das nicht geklärt, kommen wir nun zur vergleichenden Gegenüberstellung von Indien und Färöer.
Ähm, halte ich kaum für aussagekräftig!
Adam Smith
Beiträge: 38092
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Adam Smith »

Corella hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 20:35 So-so. Und:
Nullstens "Nur in Bezug auf die Gefäße ist das Virus gefährlich." Gelle?
Es handelt sich halt um eine Gefässerkrankung, obwohl es viele Andockstellen für das Virus in den Nieren gibt.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Corella
Beiträge: 3069
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Corella »

Adam Smith hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 20:29 ...Maskenpflicht in Innenräumen wird es aus dem Grund im Herbst wieder geben.
VERBOTSDIKTATUR
Adam Smith
Beiträge: 38092
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Adam Smith »

Corella hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 20:38 VERBOTSDIKTATUR
Das ist deine Interpretation.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Corella
Beiträge: 3069
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Corella »

Adam Smith hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 20:42 Das ist deine Interpretation.
du machst den Zusammenhang: "Lauterbach beschneide Rechte"!
Corella
Beiträge: 3069
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Corella »

Ansonsten, zu Adams "Gedanken" einer Wellendynamik:
Als Omi neu ankam, gab es erste Schätzungen, dass es ähnlich ansteckend wie Masern sei. Schnell kam der Einwand von Drosten, dass der Generationswechsel dazu nicht passe und es wurde klar, dass die schiere Menge ansteckbarer Menschen die Wucht der Erstwelle Omi maßgeblich bestimmte.
Grundsätzlich bleiben die Eigenschaften, ansteckend vor Symptomatik und Testansprache zu sein, sehr bestimmend.
Das dürfte den Cocktail maßgeblich bestimmen, mit dem wir es im Herbst wieder zu tun kriegen.
Adam Smith
Beiträge: 38092
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Adam Smith »

Corella hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 20:53 du machst den Zusammenhang: "Lauterbach beschneide Rechte"!
Das habe ich geschrieben:

Zitat Lauterbach:

"Glauben Sie im Ernst, dass Menschen sich alle 3 Monate impfen lassen, um ohne Maske in ein Restaurant gehen zu können??????", reagiert Karl Lauterbach auf den Tweet eines Journalisten. "Wenn wir das wirklich oft sähen würden wir die Regel ändern, machen die Ausnahme dicht. Allgemeine Maskenpflicht im Innenraum oder Test wäre dann Konsequenz."

Zitat Ende.

Und aus dem Grund gibt es dann Maskenpflicht in Innenräumen.

Das Recht keine Maske in Innenräumen zu tragen wird demnach aufgehoben.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Schnitter
Beiträge: 14728
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Schnitter »

Adam Smith hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 20:17 Weil die das Virus noch nicht ernst nehmen. Ansonsten wären die ja viermal geimpft.
Ich nehme das Virus ernst und bin NICHT viermal geimpft.

Deine "Kausalitäten" sind etwas merkwürdig.
Schnitter
Beiträge: 14728
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Schnitter »

Dark Angel hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 20:25 Hinter wem hinkt die Stiko denn hinterher?
Die Stiko ist ein unabhängiges Gremium, welches seine Empfehlungen auf wissenschaftlich basierten Einsichten und nach Risiko-Nutzen-Abwägungen ausspricht.
Ja, und sie hinken immer 2 Monate hinterher wie die Vergangenheit zeigte. Tolles Gremium. Typisch deutsch könnte man sagen.
Adam Smith
Beiträge: 38092
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Adam Smith »

Schnitter hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 21:21 Ich nehme das Virus ernst und bin NICHT viermal geimpft.

Deine "Kausalitäten" sind etwas merkwürdig.
Und warum bist du noch nicht viermal geimpft? Laut Lauterbach sollen wir uns doch viermal impfen lassen.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Schnitter
Beiträge: 14728
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Schnitter »

Adam Smith hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 20:29 Wer will denn eigentlich die Rechte von anderen Menschen ständig beschneiden?
Die Covidioten, wer sonst ?

Es gibt kein Recht darauf andere Menschen in Geiselhaft zu nehmen.
Schnitter
Beiträge: 14728
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Schnitter »

Adam Smith hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 21:24 Und warum bist du noch nicht viermal geimpft? Laut Lauterbach sollen wir uns doch viermal impfen lassen.
Nö. Er hat Menschen unter 60 empfohlen sich "nach Rücksprache mit dem Arzt" impfen zu lassen.

Das ist ja auch sinnvoll für einen 48jährigen mit COPD oder ähnlichem.
Schnitter
Beiträge: 14728
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Schnitter »

Adam Smith hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 20:29 Die Maskenpflicht in Innenräumen wird es aus dem Grund im Herbst wieder geben.
Natürlich wird es die geben.

Genau wie es im Herbst wieder von Ungeimpften überfüllte Intensivstationen geben wird.

Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
Adam Smith
Beiträge: 38092
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Adam Smith »

Schnitter hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 21:28 Nö. Er hat Menschen unter 60 empfohlen sich "nach Rücksprache mit dem Arzt" impfen zu lassen.

Das ist ja auch sinnvoll für einen 48jährigen mit COPD oder ähnlichem.
Hier mal Lauterbach:

Wenn jemand den Sommer genießen will und will kein Risiko eingehen beispielsweise zu erkranken - vielleicht auch länger zu erkranken oder an Long Covid zu erkranken, dann würde ich in Absprache mit dem Hausarzt auch Jüngeren die Impfung empfehlen.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Adam Smith
Beiträge: 38092
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Adam Smith »

Schnitter hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 21:25 Die Covidioten, wer sonst ?

Es gibt kein Recht darauf andere Menschen in Geiselhaft zu nehmen.
Lauterbach war trotz positiven Test wieder im Einsatz.

https://m.bild.de/politik/inland/politi ... oogle.com/
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Adam Smith
Beiträge: 38092
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Adam Smith »

Auch sollte man sein Zertifikat überall auf den neuesten Stand bringen.
Ich bin der Stiko-Empfehlung bei der Impfung für unter 60-Jährige nicht gefolgt, sondern habe eine vierte Impfung genommen. Weil ich sehr viele Kontakte habe, das war für mich der ausschlaggebende Grund“, bekräftigte der Minister auch auf der jüngsten Pressekonferenz. Doch ein Scan des Zertifikates zeige auf, dass die letzte Impfung am 14. November vorgenommen sei – vor 271 Tagen. Vermerkt als Auffrischungsimpfung.
https://www.express.de/politik-und-wirt ... ten-105535

Keine Schlampereien, sondern das Virus ernst nehmen und in der Lage sein überall seinen aktuellen Impfpass zu zeigen. Denn wir sollen ja uns ja nun alle drei Monate impfen lassen. Vielleicht auch nicht. Wie ist dazu eigentlich der aktuelle Stand?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Seidenraupe
Beiträge: 1631
Registriert: Di 2. Nov 2021, 12:38

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Seidenraupe »

Adam Smith hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 21:47 Auch sollte man sein Zertifikat überall auf den neuesten Stand bringen.



https://www.express.de/politik-und-wirt ... ten-105535

Ist er nun 3 oder 4 mal gegen SARS-CoV-2 geimpft?
Die Datenlage im Hause Lauterbach scheint auf den ersten Blick genauso chaotisch wie im gesamten Land.
„Wenn man merkt, daß der Gegner überlegen ist und man Unrecht behalten wird, so werde man persönlich, beleidigend, grob.“
Schopenhauer
Schnitter
Beiträge: 14728
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Schnitter »

Adam Smith hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 21:34 .....dann würde ich in Absprache mit dem Hausarzt....
Kannst du oder WILLST du diesen Satz nicht verstehen ?
Schnitter
Beiträge: 14728
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Schnitter »

Adam Smith hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 21:37 Lauterbach war trotz positiven Test wieder im Einsatz.
Du liest noch nicht mal deine eigenen Quellen:
Die Erklärung lieferte Lauterbach selbst im „Tagesschau“-Interview: „Der PCR-Wert liegt weit über 30, sodass ich also nicht mehr als ansteckend gelte."

Damit erfüllt Lauterbach sogar die strengen Isolationsregeln für das Gesundheitswesen. Denn das Robert-Koch-Institut empfiehlt für Ärzte und Pfleger: „Zur Wiederaufnahme der Tätigkeit sind ein negatives PCR-Resultat oder ein positives Testresultat mit einem Ct-Wert >30 zulässig.“
Nur mal so exemplarisch um zu zeigen wie Covidioten so ticken ;)
Corella
Beiträge: 3069
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Corella »

Adam Smith hat geschrieben: Sa 13. Aug 2022, 21:07 Das Recht keine Maske in Innenräumen zu tragen wird demnach aufgehoben.
Jetzt behalte mal die Nerven! Dass Restaurants schließen müssen, müsste es hart kommen. Und lies nicht so viel Bild, das bekommt dir sichtlich nicht.
Adam Smith
Beiträge: 38092
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Adam Smith »

Corella hat geschrieben: So 14. Aug 2022, 06:45 Jetzt behalte mal die Nerven!
Wir müssen das Virus ernst nehmen. Anders geht es nicht.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Adam Smith
Beiträge: 38092
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Adam Smith »

Schnitter hat geschrieben: So 14. Aug 2022, 02:23 Du liest noch nicht mal deine eigenen Quellen:

Nur mal so exemplarisch um zu zeigen wie Covidioten so ticken ;)
In Italien durften einige Menschen monatelang in der Wohnung ausharren. Die haben halt das Virus ernst genommen.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 57853
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
user title: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von yogi61 »

Adam Smith hat geschrieben: So 14. Aug 2022, 11:36 In Italien durften einige Menschen monatelang in der Wohnung ausharren. Die haben halt das Virus ernst genommen.
Das Land hatte auch keine Chance sich auf das Virus vorzubereiten. Ja, die haben das ernst genommen, weil die Aussicht im Leichensack vom Militär aus der Wohnung transportiert zu werden , bei den meisten Menschen zu Recht ein Unbehagen verursacht hat.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Adam Smith
Beiträge: 38092
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitrag von Adam Smith »

Zitat spiegel.de

25.02.2020, 19.41 Uhr

Italien: Umfangreicher Notfallplan

Die italienische Regierung hat sich relativ früh auf den Ernstfall vorbereitet.

Am 22. Januar richtete Gesundheitsminister Roberto Speranza eine Corona-Taskforce ein, die seither rund um die Uhr die Lage im Land überwacht. Nachdem zwei infizierte chinesische Touristen in Rom identifiziert wurden, stoppte Italien am 30. Januar alle Flüge von und nach China.

Einen Tag später erklärte das Kabinett von Ministerpräsident Giuseppe Conte den Notstand, landesweit und für sechs Monate

Entsprechend entschieden wirkte Ende Januar das Krisenmanagement. Der Chef der Zivilschutzbehörde, Angelo Borelli, koordiniert seither landesweit alle Maßnahmen gegen eine Ausbreitung des Virus. "Kaum wurden die ersten Fälle bekannt, haben wir reagiert", sagte Borelli in einer Pressekonferenz. Behörden, Forschungsinstitute, regionale und kommunale Einsatzzentren, alle sollen sie in diesem Notstandsmodell Borelli und seiner Leitzentrale zuarbeiten. Ein Durcheinander von Bund- und Länderkompetenzen versucht Italien zu vermeiden.

Sichtbar wurden die Notstandsmaßnahmen vor allem an Häfen und Flughäfen. Am Flughafen Fiumicino in Rom zum Beispiel wurde bei jedem ankommenden Reisenden automatisch die Körpertemperatur kontrolliert - auch nach Inlandsflügen. Erst wenn ein unauffälliges Messergebnis vorlag, erlaubten Sicherheitsleute in rotem Schutzanzug Passagieren die Einreise. Landesweit wurden bislang mehr als 2,5 Millionen Menschen kontrolliert.

Vor Freitag waren in Italien nur drei Corona-Infektionen bekannt, alle Betroffenen hatten sich zuvor im chinesischen Wuhan aufgehalten. Warum seither die Zahlen rasant nach oben schnellen, an welcher Stelle das System versagte, ist umstritten. Ministerpräsident Conte macht Missmanagement in einem norditalienischen Krankenhaus verantwortlich - die regionalen Verantwortlichen weisen das entschieden zurück.

Um 19.02 Uhr eröffnete Conte am Samstag eine Krisensitzung seiner Regierung im Zivilschutz-Zentrum. Als er das Treffen um 22.43 Uhr beendete, war Italien nicht mehr wiederzuerkennen

https://www.spiegel.de/ausland/coronavi ... 9a443149b3
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Antworten