Sammelstrang gendergerechte Sprache

Moderator: Moderatoren Forum 8

Wie steht Ihr zu gendergerechte Sprache?

diese Sprachform ist gut und richtig und soll so bleiben
2
2%
diese Sprachform sollte langfristig mal abgeschafft werden
6
7%
diese Sprachform sollte mit sofortiger Wirkung abgeschafft werden
20
22%
wer so spricht, sollte wegen Zeitverschwendung verurteilt werden
11
12%
wer so spricht, sollte wegen seelischer Grausamkeit verurteilt werden
5
5%
wer so spricht, sollte wegen Beschädigung der deutschen Sprache verurteilt werden
28
31%
mir ist das alles egal
19
21%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 91
Benutzeravatar
denkmal
Beiträge: 1510
Registriert: Mo 16. Jun 2008, 10:24

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von denkmal »

Seidenraupe hat geschrieben: Mo 5. Sep 2022, 14:34 Noch lieber sind mir Menschen, die als Tier "gelesen" werden wollen und Menschen, die andere Menschen politisch correct als Tier lesen statt sie zum passenden Facharzt zu begleiten.
Gendergerecht reicht dann eben auch nicht mehr sondern könnte als diskriminierung erlebt werden, wenn es sich nur auf die Spezies Mensch bezieht und andere Wesen exkludiert


nur als Aufhänger

https://www.berliner-zeitung.de/news/fu ... -li.262070
https://www.merkur.de/welt/diese-frau-f ... 11721.html
Sprechende Katzen? Seltsam! :D
Im Laufe ihres steinernen Daseins nehmen sogar manche Denkmäler menschliche Züge an.
© Martin Gerhard Reisenberg
(*1949), Diplom-Bibliothekar und Autor
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 47301
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von JJazzGold »

firlefanz11 hat geschrieben: Mo 5. Sep 2022, 15:45 Ob die Katzeninnen wohl statt ner Kloschüssel ne Litterbox im Bad haben u. gelegentlich Haarbällchen kotzen? :?
Auf alle Fälle sind sie bestimmt sehr energiesparend im Sinne von olle Kretschmann, denn sie machen ja statt zu baden o. zu duschen immer nur Katzenwäsche... :D
“Nur“ ist angesichts der reichlichen Fell- und Körperpflege meiner Katze pro Tag unangebracht. Um so reinlich wie meine Katze zu sein müsste Frau Jarasch mindestens sieben Mal am Tag duschen.
“Katzenwäsche“ in menschlicher Definition ist ein Katzen diskriminierender Begriff, dessen sofortige Eliminierung aus dem menschlichen Sprachgebrauch ich fordere.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 12662
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von firlefanz11 »

JJazzGold hat geschrieben: Di 6. Sep 2022, 09:47
“Katzenwäsche“ in menschlicher Definition ist ein Katzen diskriminierender Begriff, dessen sofortige Eliminierung aus dem menschlichen Sprachgebrauch ich fordere.
Hast schon ein Hashtag bei Twitter auf gemacht? ;)

Bei solchen Geschichten fällt mir Space Balls ein. "Ich bin ein Möter. Halb Mensch halb Köter..."
Und was sagen Sie als Unbeteiligte(r) zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 17407
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Selina »

schokoschendrezki hat geschrieben: Fr 19. Aug 2022, 12:42 ... Die wirkliche und durchaus wissenschaftlich zu verstehende Frage ist die nach dem Grund dieser Aufgeregtheit und Empörtheit. Denn tatsächlich wird zum einen kein Mensch durch Gendersprache existenziell bedroht und letztendlich auch kein Mensch zur Verwendung von Gendersprache genötigt. Es sei denn, er oder sie hat irgendein Bedürfnis nach Konsens und Unterordnung unter irgendwie verbreitete Praktiken. Meiner Ansicht lässt sich die Exzeptionalität dieser Aufregung, dieser Schlechtgelauntheit und Erregtheit wenn es um dieses Thema geht (es gibt wahrhaftig eine Menge anderer Themen, die ganz objektiv Grund für Schlechtgelauntheit sein könnten) ... nur sozusagen gruppenpsychoanalytisch verstehen. Welche Verletzungen, Kränkungen, Traumata führen dazu, dass man das Thema "Gendersprache" so dermaßen affektbeladen sieht. Dass es bis zu Mordandrohungen gegen Professorixe geht. Obwohl man es eigentlich völlig gelassen nehmen könnte, dass die einen "Studenten", die anderen "Studierende" und wieder andere "StudentInnen" sagen? Ich behaupte: Die Kränkung besteht letztendlich in der Relativierung oder dem Verlust von historisch gewachsenen Machtverhältnissen. Ich selbst benutze niemals Gendersprache. Mir ist es allerdings ziemlich Wurst, dass es anderen Menschen dabei anders geht.
Genauso ist es. Ich benutze diese "Gendersprache" auch nicht. Mich stört es aber auch nicht besonders, wenn solche Gender-Floskeln benutzt werden. Aber ich bin auch keine Verfechterin solcher Regeln. All das existiert parallel. Na und? Es wird sich auf lange Sicht in der Sprache sowieso nur das durchsetzen, was gut les-, schreib- und sprechbar ist. Das ist in der Gesellschaft auch gar nicht solch ein drängendes Thema, zumindest nicht so, wie es hier dargestellt wird.

Und ja, natürlich ist das Motiv für diese Aufregung drohender Machtverlust bei denjenigen, die in alten Denkmustern verhaftet sind. Deren Welt soll schön so bleiben, wie sie in ihrem Kopf noch ist (nur im Kopf, denn real hat sich die Welt auch auf diesem Gebiet grundlegend gewandelt). Sie beharren aber weiter auf Mutter, Vater, Kind... Mann, Frau... auf althergebrachte Muster (siehe Götz Kubitschek und seine Familie) und das wars dann. Alles andere wird in diesen aufgeregten Kreisen als Bedrohung angesehen und muss niedergemacht werden. Um Gotteswillen, seht her, da läuft jemand, der Transgender ist, stöhnen sie. Wie kann das sein. Wieso stören die meine Kreise, heißt es bei solchen aufgeregten Laien-Kommentatoren.

Und auch alltägliche Erfahrungen können hinter so einem Aufschrei stecken: Da wurde etwa einem Mann, der sich gerade anschickte, "Karriere zu machen", genau in dem Moment eine Frau vor ihn auf die Karriereleiter gesetzt. Und schon ist die Hoffnung des Mannes, bald einen fetten Verdienst auf irgendeinem Leiterposten zu beziehen, zerplatzt wie eine Seifenblase. So etwa erzeugt natürlich Frust und man bastelt sich in der Folge ein ganzes Weltbild drumherum, macht sich die Sache passend.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 47301
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von JJazzGold »

firlefanz11 hat geschrieben: Di 6. Sep 2022, 09:56 Hast schon ein Hashtag bei Twitter auf gemacht? ;)

Bei solchen Geschichten fällt mir Space Balls ein. "Ich bin ein Möter. Halb Mensch halb Köter..."
:D

Ich nutze weder Twitter, noch Instagram.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 12662
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von firlefanz11 »

JJazzGold hat geschrieben: Di 6. Sep 2022, 12:36 :D

Ich nutze weder Twitter, noch Instagram.
Ich auch nicht...
Und was sagen Sie als Unbeteiligte(r) zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 47301
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von JJazzGold »

firlefanz11 hat geschrieben: Di 6. Sep 2022, 12:38 Ich auch nicht...
Gimmi high five. :)
Wir haben ein eigenes Leben und sind nicht gezwungen vom Leben Anderer zu zehren.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Seidenraupe
Beiträge: 1631
Registriert: Di 2. Nov 2021, 12:38

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Seidenraupe »

Selina hat geschrieben: Di 6. Sep 2022, 10:17

Und auch alltägliche Erfahrungen können hinter so einem Aufschrei stecken: Da wurde etwa einem Mann, der sich gerade anschickte, "Karriere zu machen", genau in dem Moment eine Frau vor ihn auf die Karriereleiter gesetzt. Und schon ist die Hoffnung des Mannes, bald einen fetten Verdienst auf irgendeinem Leiterposten zu beziehen, zerplatzt wie eine Seifenblase. So etwa erzeugt natürlich Frust und man bastelt sich in der Folge ein ganzes Weltbild drumherum, macht sich die Sache passend.
Das läuft bald anders, keine Sorge. Ist die Stelle hochdotiert, wechselt der Herr der schoepfung kurzerhand den geschlechtseintrag per sprechakt vor dem Standesamt seines vertrauens. Bewirbt sich als Frau Sebastian mustermann, als Frau gelesen und wenn er die stelle nicht bekommt, sondern die echte Frau klagt er wegen Diskriminierung.
„Wenn man merkt, daß der Gegner überlegen ist und man Unrecht behalten wird, so werde man persönlich, beleidigend, grob.“
Schopenhauer
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 25648
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Billie Holiday »

JJazzGold hat geschrieben: Di 6. Sep 2022, 12:49 Gimmi high five. :)
Wir haben ein eigenes Leben und sind nicht gezwungen vom Leben Anderer zu zehren.
Meine Töchter nutzen natürlich Instagram. Die eine ist neben ihrem Job Fitnesstrainerin und hat ein paar wenige Follower, mit denen sie sich über Sport und Ernährung austauscht. Finde ich völlig ok, ihr eigenes Leben führt sie ja trotzdem.
Außerdem zeigt sie mir manchmal witzige Beiträge zu meinem reinen Amüsement.
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 47301
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von JJazzGold »

Billie Holiday hat geschrieben: Di 6. Sep 2022, 13:02 Meine Töchter nutzen natürlich Instagram. Die eine ist neben ihrem Job Fitnesstrainerin und hat ein paar wenige Follower, mit denen sie sich über Sport und Ernährung austauscht. Finde ich völlig ok, ihr eigenes Leben führt sie ja trotzdem.
Außerdem zeigt sie mir manchmal witzige Beiträge zu meinem reinen Amüsement.
Eine meiner Freundinnen nutz Instagram, nur um zu erfahren, wo sich landschaftlich reizvolle Orte befinden. Dann fährt sie dort hin und danach beschwert sie sich, dass es dort voller Instagram User war. :D
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 25648
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Billie Holiday »

JJazzGold hat geschrieben: Di 6. Sep 2022, 13:07 Eine meiner Freundinnen nutz Instagram, nur um zu erfahren, wo sich landschaftlich reizvolle Orte befinden. Dann fährt sie dort hin und danach beschwert sie sich, dass es dort voller Instagram User war. :D
Oh :D haben die alle ein Schild auf der Brust, das sie als Instagram Nutzer ausweist?

Dürfte auf jeden Ort zutreffen, der in den Medien als „kaum überlaufen“ angepriesen wird. :s
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 47301
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von JJazzGold »

Billie Holiday hat geschrieben: Di 6. Sep 2022, 13:09 Oh :D haben die alle ein Schild auf der Brust, das sie als Instagram Nutzer ausweist?

Dürfte auf jeden Ort zutreffen, der in den Medien als „kaum überlaufen“ angepriesen wird. :s
Inzwischen kennt man sich, meint sie.

Weshalb ich weder ihr, noch irgendwelchen Instagram Usern "meine" schönen Plätze verrate. Die sollen schön bleiben.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 25648
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Billie Holiday »

JJazzGold hat geschrieben: Di 6. Sep 2022, 13:11 Inzwischen kennt man sich, meint sie.

Weshalb ich weder ihr, noch irgendwelchen Instagram Usern "meine" schönen Plätze verrate. Die sollen schön bleiben.
Ich habe an der Ostsee auch einen sehr schönen Flecken, den mein Mann und ich für uns behalten. :cool: Dort denkt man in der Hauptsaison, man sei alleine auf der Welt.
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 47301
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von JJazzGold »

Billie Holiday hat geschrieben: Di 6. Sep 2022, 13:17 Ich habe an der Ostsee auch einen sehr schönen Flecken, den mein Mann und ich für uns behalten. :cool: Dort denkt man in der Hauptsaison, man sei alleine auf der Welt.
:thumbup:
So geht es uns mit unserem Lieblingsplatz am See und der damals zufällig entdeckten Hütte in den Bergen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 12662
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von firlefanz11 »

JJazzGold hat geschrieben: Di 6. Sep 2022, 12:49 Gimmi high five. :)
*klatsch* ;)
Wir haben ein eigenes Leben und sind nicht gezwungen vom Leben Anderer zu zehren.
... oder von Deren Anerkennung in Form von Likes bezüglich unserer Bilder o. Ä. ...
Und was sagen Sie als Unbeteiligte(r) zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 18959
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
user title: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von schokoschendrezki »

Billie Holiday hat geschrieben: Di 6. Sep 2022, 13:02 Meine Töchter nutzen natürlich Instagram. Die eine ist neben ihrem Job Fitnesstrainerin und hat ein paar wenige Follower, mit denen sie sich über Sport und Ernährung austauscht. Finde ich völlig ok, ihr eigenes Leben führt sie ja trotzdem.
Außerdem zeigt sie mir manchmal witzige Beiträge zu meinem reinen Amüsement.
Was heißt denn hier "natürlich"? Mein Neffe, um die 12, 13 Jahre herum wird mit einiger Wahrscheinlichkeit irgendein IT-Studium machen. Programmiersprachen zu beherrschen und sich in der Hardware-Architektur von Computern auszukennen ist bereits jetzt kein Problem für ihn. Und gleichzeitig weigert er sich, ein Smartphone überhaupt zu benutzen. Geschweige denn, auf irgendwelchen Social-Media-Plattformen herumzuwabern. Dafür kann er ziemlich gut Klavier spielen. Was heißt denn hier "natürlich"? Das gilt doch nur für Menschen, die irgendwelchen Konventionen folgen und meinen, damit in der sozialen Wahrnehmung und Rangordnung aufsteigen zu können. Kreative Menschen zeichnen sich u.a. darin aus, dass sie Konventionen missachten können.
Ich habe nie in meinem Leben irgendein Volk oder Kollektiv geliebt ... ich liebe in der Tat nur meine Freunde und bin zu aller anderen Liebe völlig unfähig (Hannah Arendt)
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 18959
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
user title: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von schokoschendrezki »

Seidenraupe hat geschrieben: Di 6. Sep 2022, 12:54 Das läuft bald anders, keine Sorge. Ist die Stelle hochdotiert, wechselt der Herr der schoepfung kurzerhand den geschlechtseintrag per sprechakt vor dem Standesamt seines vertrauens. Bewirbt sich als Frau Sebastian mustermann, als Frau gelesen und wenn er die stelle nicht bekommt, sondern die echte Frau klagt er wegen Diskriminierung.
Hoffentlich kommt die Gesellschaft an einen solchen Punkt der sozialen Selbstbestimmtheit, die auch das soziale Geschlecht im Sinne einer selbstbestimmten sozialen Geschlechterrolle umfasst, solange ich noch lebe. Der Mensch soll frei sein. Absolut frei.
Ich habe nie in meinem Leben irgendein Volk oder Kollektiv geliebt ... ich liebe in der Tat nur meine Freunde und bin zu aller anderen Liebe völlig unfähig (Hannah Arendt)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 25648
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Billie Holiday »

schokoschendrezki hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 09:05 Was heißt denn hier "natürlich"? Mein Neffe, um die 12, 13 Jahre herum wird mit einiger Wahrscheinlichkeit irgendein IT-Studium machen. Programmiersprachen zu beherrschen und sich in der Hardware-Architektur von Computern auszukennen ist bereits jetzt kein Problem für ihn. Und gleichzeitig weigert er sich, ein Smartphone überhaupt zu benutzen. Geschweige denn, auf irgendwelchen Social-Media-Plattformen herumzuwabern. Dafür kann er ziemlich gut Klavier spielen. Was heißt denn hier "natürlich"? Das gilt doch nur für Menschen, die irgendwelchen Konventionen folgen und meinen, damit in der sozialen Wahrnehmung und Rangordnung aufsteigen zu können. Kreative Menschen zeichnen sich u.a. darin aus, dass sie Konventionen missachten können.
Meine Herren, was bist du für ein überkandidelter Clown. Deine Selbstdarstellungssucht ist echt legendär. Was dein Neffe, dessen genaues Alter du nicht weißt, so macht, ist doch völlig unerheblich.
Junge Leute machen das, was sie wollen.und wenn sehr viele Menschen eine bestimmte Platform nutzen, dann ist das normal und nicht ungewöhnlich.
Aber interessant, dass du deiner Familie hinterherspionierst und genau weißt, was die so tun und was nicht. Wundere dich bitte nicht, wenn die Jugend in deiner Familie sich heimlich über dich totlacht und das genaue Gegenteil von dem macht, was sie dir erzählt. Alten Spinnern erzählt man doch nicht alles. :D :D
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 9133
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von TheManFromDownUnder »

Billie Holiday hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 11:25 Meine Herren, was bist du für ein überkandidelter Clown. Deine Selbstdarstellungssucht ist echt legendär. Was dein Neffe, dessen genaues Alter du nicht weißt, so macht, ist doch völlig unerheblich.
Junge Leute machen das, was sie wollen.und wenn sehr viele Menschen eine bestimmte Platform nutzen, dann ist das normal und nicht ungewöhnlich.
Aber interessant, dass du deiner Familie hinterherspionierst und genau weißt, was die so tun und was nicht. Wundere dich bitte nicht, wenn die Jugend in deiner Familie sich heimlich über dich totlacht und das genaue Gegenteil von dem macht, was sie dir erzählt. Alten Spinnern erzählt man doch nicht alles. :D :D
Sein Neffe, falls es ihn gibt, ist nicht normal. Ich nehme an der Neffe ist sehr wohl auf social media allein schon aus dem Drang der Hormone heraus unnd die Keyboards die er spielt sind die vom PC. Der Onkel hat zuviele Filme gesehen, das ist alles.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 25648
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Billie Holiday »

TheManFromDownUnder hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 11:39 Sein Neffe, falls es ihn gibt, ist nicht normal. Ich nehme an der Neffe ist sehr wohl auf social media allein schon aus dem Drang der Hormone heraus unnd die Keyboards die er spielt sind die vom PC. Der Onkel hat zuviele Filme gesehen, das ist alles.
Es wiederholt sich in jeder Generation….die Jüngeren tun einfach nicht das, was die Ollen für gut und richtig halten. Das sorgt für Unbehagen.
Anzunehmen, 13jährige machten das, was alte Onkels wollen, ist rührend naiv.

Ich erinnere mich gern an die große Aufregung, als wir Eltern von Teenagern mitbekamen, dass auf den Handys der Jungs sich Pornos befanden, auf denen eine Frau Sex hat mit einem Esel. :D Die abendlichen, aufgeregten Telefonkonferenzen gingen bis weit nach Mitternacht und die meisten Eltern haben die Handys der Kinder erstmal konfisziert. :D Hinterher lacht man drüber.

Alles Gymnasiasten auf dem sicheren Weg zum Abi.
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 12662
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von firlefanz11 »

Billie Holiday hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 11:48 Pornos ..., auf denen eine Frau Sex hat mit einem Esel.
AH! Die Braut und das Muli... Klasse Show in Tijuana... besonders für Die welche den Brautstrauß gefangen haben... ;)

Aber mal im Ernst: Solange es sich um Dinge handelt, die nicht im illegalen Bereich liegen sollte man das nicht überbewerten. Ist halt so, und kann man nicht ändern...
Zwar gibt es mMn immer noch den Straftatbestand der Verbreitung pornografischer "Schriften" (was wohl daher kommt, dass es, als das Gesetz raus kam, noch keine Videos gab ;) ) aber solange die keine illegalen Inhalte haben wird da auch nicht so heiss gegessen wie es gekocht wird...
Und was sagen Sie als Unbeteiligte(r) zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 25648
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Billie Holiday »

firlefanz11 hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 12:05 AH! Die Braut und das Muli... Klasse Show in Tijuana... besonders für Die welche den Brautstrauß gefangen haben... ;)

Aber mal im Ernst: Solange es sich um Dinge handelt, die nicht im illegalen Bereich liegen sollte man das nicht überbewerten. Ist halt so, und kann man nicht ändern...
Zwar gibt es mMn immer noch den Straftatbestand der Verbreitung pornografischer "Schriften" (was wohl daher kommt, dass es, als das Gesetz raus kam, noch keine Videos gab ;) ) aber solange die keine illegalen Inhalte haben wird da auch nicht so heiss gegessen wie es gekocht wird...
Da kann ich nicht mitreden, da ich nur die große Aufregung mitbekommen habe und der Papi bei den Mädchen nichts Verdächtiges gefunden hat.
Unser Azubi erzählte, dass damals in seiner Berufsschule Videos von Enthauptungen durch den IS die Runde machten…..fürchterlich.

Naja, jedenfalls wissen die wenigsten Eltern/Angehörige alles über ihre heranwachsenden Kinder, weshalb mich die dargestellte Perfektion immer etwas amüsiert.
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 17407
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Selina »

Billie Holiday hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 11:25 Meine Herren, was bist du für ein überkandidelter Clown. Deine Selbstdarstellungssucht ist echt legendär. Was dein Neffe, dessen genaues Alter du nicht weißt, so macht, ist doch völlig unerheblich.
Junge Leute machen das, was sie wollen.und wenn sehr viele Menschen eine bestimmte Platform nutzen, dann ist das normal und nicht ungewöhnlich.
Aber interessant, dass du deiner Familie hinterherspionierst und genau weißt, was die so tun und was nicht. Wundere dich bitte nicht, wenn die Jugend in deiner Familie sich heimlich über dich totlacht und das genaue Gegenteil von dem macht, was sie dir erzählt. Alten Spinnern erzählt man doch nicht alles. :D :D
Warum wirst du gleich so ausfällig, wenn du mal was von anderen Lebensentwürfen und anderen Erfahrungen liest als immer nur von den genormten und stromlinienförmigen, wo jedes Bild dem anderen ähnelt, wo jede Erzählung möglichst genauso lautet wie die des Nachbarn? Ich finde es langweilig, nur danach zu streben, dass alles immer so ist wie bei anderen. Umgekehrt wirds interessant: Anders sein, originell, widerspenstig, eigenständig, statt immer nur mitzuschwimmen im breiten Strom der Beliebigkeit.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 25648
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Billie Holiday »

Selina hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 12:10 Warum wirst du gleich so ausfällig, wenn du mal was von anderen Lebensentwürfen und anderen Erfahrungen liest als immer nur von den genormten und stromlinienförmigen, wo jedes Bild dem anderen ähnelt, wo jede Erzählung möglichst genauso lautet wie die des Nachbarn? Ich finde es langweilig, nur danach zu streben, dass alles immer so ist wie bei anderen. Umgekehrt wirds interessant: Anders sein, originell, widerspenstig, eigenständig, statt immer nur mitzuschwimmen im breiten Strom der Beliebigkeit.
Ja, wenn man ungeprüft alles glaubt. :D
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 12662
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von firlefanz11 »

Billie Holiday hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 12:10 Naja, jedenfalls wissen die wenigsten Eltern/Angehörige alles über ihre heranwachsenden Kinder...
Ist wohl auch besser so... ;)
Und was sagen Sie als Unbeteiligte(r) zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 17407
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Selina »

Billie Holiday hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 12:12 Ja, wenn man ungeprüft alles glaubt. :D
So so, dann ist das also hier das Forum der reinen Wahrheit, und zwar der geprüften? :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 20705
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
user title: From Hell

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Dark Angel »

Selina hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 12:10 Umgekehrt wirds interessant: Anders sein, originell, widerspenstig, eigenständig, statt immer nur mitzuschwimmen im breiten Strom der Beliebigkeit.
Is ne Hochzeit beim CSD originell genug?
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 17407
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Selina »

Dark Angel hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 13:06 Is ne Hochzeit beim CSD originell genug?
Was soll daran originell sein?
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 20705
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
user title: From Hell

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Dark Angel »

Dark Angel hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 13:06 Is ne Hochzeit beim CSD originell genug?
Nich originell?
Also ist eine Hochzeit auf/bei einem CSD was ganz alltägliches?
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 25648
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Billie Holiday »

Selina hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 14:12 Was soll daran originell sein?
Was ist denn originell?
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 17407
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Selina »

Dark Angel hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 14:15 Nich originell?
Also ist eine Hochzeit auf/bei einem CSD was ganz alltägliches?
Ja, dass Menschen jeglicher sexueller Orientierung heiraten, egal wo und wann, ist was ganz Alltägliches.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 17407
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Selina »

Billie Holiday hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 14:27 Was ist denn originell?
Ursprünglich, in seiner Art neu und einmalig, urwüchsig, schöpferisch. Das Gegenteil von stromlinienförmig.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 20705
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
user title: From Hell

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Dark Angel »

Selina hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 14:57 Ursprünglich, in seiner Art neu und einmalig, urwüchsig, schöpferisch. Das Gegenteil von stromlinienförmig.
Na dann werde doch mal konkret, was du unter dem genannten verstehst!
Was ist denn schöpferisch, einmalig etc?
Wann wird das genannte denn stromlienienförmig? - wenn es 10 tun oder 100 oder was?
Wieviele Paare heitaten denn am CSD und nehmen anschließend an der Parade teil?
Du nennst dergleichen alltäglich, also musst du doch wissen wie viele einen solchen Anlass wählen!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 17407
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Selina »

Dark Angel hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 15:34 Na dann werde doch mal konkret, was du unter dem genannten verstehst!
Was ist denn schöpferisch, einmalig etc?
Wann wird das genannte denn stromlienienförmig? - wenn es 10 tun oder 100 oder was?
Wieviele Paare heitaten denn am CSD und nehmen anschließend an der Parade teil?
Du nennst dergleichen alltäglich, also musst du doch wissen wie viele einen solchen Anlass wählen!
Woher soll ich wissen, wie viele Paare da heiraten? Es ist jedenfalls in der Wahrnehmung der meisten Menschen längst nichts Außergewöhnliches mehr, wenn zum Beispiel Homosexuelle heiraten. Ich finde es eher kurios und irgendwie seltsam, wenn man das heute noch für bemerkenswert und originell hält. Die Exoten sind eher die anderen :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 20705
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
user title: From Hell

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Dark Angel »

Selina hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 15:55 Woher soll ich wissen, wie viele Paare da heiraten? Es ist jedenfalls in der Wahrnehmung der meisten Menschen längst nichts Außergewöhnliches mehr, wenn zum Beispiel Homosexuelle heiraten. Ich finde es eher kurios und irgendwie seltsam, wenn man das heute noch für bemerkenswert und originell hält. Die Exoten sind eher die anderen :D
Wie erwartet, nur hohles Geschwätz!
Du weißt zwar nicht, wieviele Paare am/beim CSD heitaten, aber du weißt, dass das nichts Außergewöhnliches ist. - suupii!
Weißt du überhaupt was CSD ist?

Nun werde doch mal konkret: was ist denn
Ursprünglich, in seiner Art neu und einmalig, urwüchsig, schöpferisch. Das Gegenteil von stromlinienförmig.

Was soll ich mir darunter vorstellen?
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 25648
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Billie Holiday »

Dark Angel hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 16:31 Wie erwartet, nur hohles Geschwätz!
Du weißt zwar nicht, wieviele Paare am/beim CSD heitaten, aber du weißt, dass das nichts Außergewöhnliches ist. - suupii!
Weißt du überhaupt was CSD ist?

Nun werde doch mal konkret: was ist denn
Ursprünglich, in seiner Art neu und einmalig, urwüchsig, schöpferisch. Das Gegenteil von stromlinienförmig.

Was soll ich mir darunter vorstellen?
Jemanden heiraten, ein gemeinsames Leben mit einer Person zu planen und Kinder großzuziehen ist aber schon eher konservativ. Eine Ehe ist halt kein Larifari, sondern man geht gegenüber seinem Partner ja auch Verpflichtungen ein.
Was soll daran besonders oder originell sein.
Auch viele Homosexuelle haben diesen Wunsch. Mein Kollege ist seit etlichen Jahren mit seinem Mann verheiratet, allerdings ohne jede Lust auf Kinder. Gute Freunde ebenfalls, aber da war die gemeinsame Immobilie ausschlaggebend für die Ehe. Verständlich.
Den CSD besuchen sie allerdings nicht, sind eher konservative Schlipsträger, FDP Wähler….
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 12662
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von firlefanz11 »

Obwohl ne 100%ige Hete u. FDP Wähler (allerdings kein Strickträger) geh ich gern zum CSD. Immer gute Mucke dort... :cool:
Und was sagen Sie als Unbeteiligte(r) zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 17407
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Selina »

Dark Angel hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 16:31 Wie erwartet, nur hohles Geschwätz!
Du weißt zwar nicht, wieviele Paare am/beim CSD heitaten, aber du weißt, dass das nichts Außergewöhnliches ist. - suupii!
Weißt du überhaupt was CSD ist?

Nun werde doch mal konkret: was ist denn
Ursprünglich, in seiner Art neu und einmalig, urwüchsig, schöpferisch. Das Gegenteil von stromlinienförmig.

Was soll ich mir darunter vorstellen?
Da ist sie wieder die gewohnt beleidigende Art der Diskussion. Kein Bedarf. Jemand, der nicht weiß, was "originell" und "alltäglich" bedeutet, ist aber auch arm dran :D Die "Ehe für alle" ist möglich und wird auch genutzt. Ob das nun viele oder nur wenige Paare sind, ist völlig egal. Und wer sich davon auf irgendeine Weise gestört fühlt, hat ein echtes Problem mit sich selbst.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 20705
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
user title: From Hell

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Dark Angel »

Selina hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 17:07 Da ist sie wieder die gewohnt beleidigende Art der Diskussion. Kein Bedarf. Jemand, der nicht weiß, was "originell" und "alltäglich" bedeutet, ist aber auch arm dran :D
Na wenn das in dem genannten Kontext so einfach ist, warum bringst du dann nicht einfach ein paar plausible Beispiele für dein Ursprünglich, in seiner Art neu und einmalig, urwüchsig, schöpferisch. Das Gegenteil von stromlinienförmig..

Mach ma Butter bei die Fische!
Selina hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 17:07 Die "Ehe für alle" ist möglich und wird auch genutzt. Ob das nun viele oder nur wenige Paare sind, ist völlig egal. Und wer sich davon auf irgendeine Weise gestört fühlt, hat ein echtes Problem mit sich selbst.
Es geht aber NICHT um "Ehe für alle", sondern ganz konkret um Hochzeit am/beim CSD.
DU bist der Meinung, dies sei ein völlig alltägliches Ereignis, machen ja schließlich alle - gelle.

Ps.: pauschales Geschwätz, ohne jeden Inhalt, eine Antwort auf konkrete Fragen schuldig bleiben ist hohles oder auch leeres Geschwätz. Keine Beleidigung!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 17407
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Selina »

Ich schrieb weiter oben wortwörtlich: "Ja, dass Menschen jeglicher sexueller Orientierung heiraten, egal wo und wann, ist was ganz Alltägliches."

Was du da wieder draus machst, ist deine gewohnt beleidigende Art. Du solltest dich fragen, warum dich das Thema so aufregt und warum du da nicht ruhig und gelassen bleiben kannst.

Ansonsten ist dazu alles gesagt meinerseits. Nur noch so viel: Nein, ich weiß nicht, wie viele Paare zum CSD heirateten. Aber welche Rolle spielt dieses Wissen schon? Insgesamt sind es in Deutschland wohl 3,4 Prozent aller Eheschließungen (Prozentzahl stammt von 2019. Wie hoch sie aktuell ist, lässt sich sicher recherchieren).

https://www.queer.de/detail.php?article_id=36573
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 20705
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
user title: From Hell

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Dark Angel »

Selina hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 18:01 Ich schrieb weiter oben wortwörtlich: "Ja, dass Menschen jeglicher sexueller Orientierung heiraten, egal wo und wann, ist was ganz Alltägliches."

Was du da wieder draus machst, ist deine gewohnt beleidigende Art. Du solltest dich fragen, warum dich das Thema so aufregt und warum du da nicht ruhig und gelassen bleiben kannst.

Ansonsten ist dazu alles gesagt meinerseits. Nur noch so viel: Nein, ich weiß nicht, wie viele Paare zum CSD heirateten. Aber welche Rolle spielt dieses Wissen schon? Insgesamt sind es in Deutschland wohl 3,4 Prozent aller Eheschließungen.

https://www.queer.de/detail.php?article_id=36573
Verehrte Selina du drischst mal wieder auf selbst gebastelte Strohmänner ein und zündest Nebelkerzen - kein sonderlich guter Diskussionsstil! :s
Ganz konkret hast du folgendes geschrieben:
Ich finde es langweilig, nur danach zu streben, dass alles immer so ist wie bei anderen. Umgekehrt wirds interessant: Anders sein, originell, widerspenstig, eigenständig, statt immer nur mitzuschwimmen im breiten Strom der Beliebigkeit.

Woraufhin ich gefragt habe:
Is ne Hochzeit beim CSD originell genug?

Mit dieser Frage habe ich ganz konkret gemeint, ob eine Hochzeit auf/bei dem CSD originell genug ist bzw die Idee das zu tun, originell genug ist.
Es ging NICHT um Eheschließung allgemein, auch NICHT um Ehe für alle, sondern ganz konkret um die Eheschließung (amtliche Zeremonie) auf/bei dem CSD.

Ich frage mich, warum du einer konkreten Antwort auf eine konkrete Frage ausweichst und stattdessen mit irgendwelchem hohlen/leeren Geschwätz, dass heiraten etwas alltägliches sei, dass Ehe für alle etwas alltägliches sei u.ä.

Das ist aber keine Antwort auf meine Frage, weil meine Frage lautete:
Is ne Hochzeit beim CSD originell genug?

Kriege ich auf diese konkrete Frage irgenwann mal eine konkrete Antwort oder ziehst du es weiterhin vor auszuweichen?
Liegt das vielleicht daran, dass du selber nicht weißt, was du mit:
Ursprünglich, in seiner Art neu und einmalig, urwüchsig, schöpferisch. Das Gegenteil von stromlinienförmig
meinst?
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 17407
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Selina »

Nein. Der Dialog ging so:

Mi 7. Sep 2022, 14:43
Dark Angel hat geschrieben: ↑Nich originell?
Also ist eine Hochzeit auf/bei einem CSD was ganz alltägliches?

Ich antwortete:

Ja, dass Menschen jeglicher sexueller Orientierung heiraten, egal wo und wann, ist was ganz Alltägliches.
Zuletzt geändert von Selina am Mi 7. Sep 2022, 18:54, insgesamt 2-mal geändert.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 20705
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
user title: From Hell

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Dark Angel »

Billie Holiday hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 16:47 Jemanden heiraten, ein gemeinsames Leben mit einer Person zu planen und Kinder großzuziehen ist aber schon eher konservativ. Eine Ehe ist halt kein Larifari, sondern man geht gegenüber seinem Partner ja auch Verpflichtungen ein.
Was soll daran besonders oder originell sein.
Auch viele Homosexuelle haben diesen Wunsch. Mein Kollege ist seit etlichen Jahren mit seinem Mann verheiratet, allerdings ohne jede Lust auf Kinder. Gute Freunde ebenfalls, aber da war die gemeinsame Immobilie ausschlaggebend für die Ehe. Verständlich.
Den CSD besuchen sie allerdings nicht, sind eher konservative Schlipsträger, FDP Wähler….
Du hast offensichtlich auch nicht verstanden.
Es geht gerade nicht darum, dass auch Schwule heiraten, sondern dass die auf/beim CSD heiraten (wollen).
Und ganz nebenbei sind die betreffenden Mitglieder der FDP und ganz und gar nicht konservativ, sondern durch und durch liberal.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 17407
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Selina »

Ja klar, niemand versteht hier was, außer Dark Angel :D :D :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 17407
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Selina »

Und ob sie nun zum CSD heiraten oder auf nem Weihnachtsmarkt oder in Tante Gertruds Lampenladen oder im Standesamt, es ist Alltag. Ob du nun willst oder nicht.
Zuletzt geändert von Selina am Mi 7. Sep 2022, 19:02, insgesamt 1-mal geändert.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 25648
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Billie Holiday »

Dark Angel hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 18:53 Du hast offensichtlich auch nicht verstanden.
Es geht gerade nicht darum, dass auch Schwule heiraten, sondern dass die auf/beim CSD heiraten (wollen).
Und ganz nebenbei sind die betreffenden Mitglieder der FDP und ganz und gar nicht konservativ, sondern durch und durch liberal.
Ich bin in dem Thema CSD nicht so drin…laufen da denn Standesbeamte und z.B. Pastoren rum, die trauen dürfen?
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 25648
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Billie Holiday »

Selina hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 19:01 Und ob sie nun zum CSD heiraten oder auf nem Weihnachtsmarkt oder in Tante Gertruds Lampenladen oder im Standesamt, es ist Alltag. Ob du nun willst oder nicht.
Nein, du mußt dich schon auf dem Standesamt anmelden. Und Standesbeamte trauen dich nicht in einem Lampenladen. Die haben auch ihre Vorschriften und Regeln.
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 17407
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Selina »

Billie Holiday hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 19:02 Ich bin in dem Thema CSD nicht so drin…laufen da denn Standesbeamte und z.B. Pastoren rum, die trauen dürfen?
Das lässt sich arrangieren.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 20705
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
user title: From Hell

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Dark Angel »

Selina hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 18:53 Nein. Der Dialog ging so:

Mi 7. Sep 2022, 14:43
Dark Angel hat geschrieben: ↑Nich originell?
Also ist eine Hochzeit auf/bei einem CSD was ganz alltägliches?

Ich antwortete:

Ja, dass Menschen jeglicher sexueller Orientierung heiraten, *egal wo und wann*, ist was ganz Alltägliches.
Du bist offensichtlich sehr kurz bei memory!
Statt weiter Nebelkerzen zu zünden und auszuweichen, solltest du bis dahin zurückscrollen, wo der Dialog beginnt.
Der beginnt nämlich bei deinem Beitrag:
Warum wirst du gleich so ausfällig, wenn du mal was von anderen Lebensentwürfen und anderen Erfahrungen liest als immer nur von den genormten und stromlinienförmigen, wo jedes Bild dem anderen ähnelt, wo jede Erzählung möglichst genauso lautet wie die des Nachbarn? Ich finde es langweilig, nur danach zu streben, dass alles immer so ist wie bei anderen. Umgekehrt wirds interessant: Anders sein, originell, widerspenstig, eigenständig, statt immer nur mitzuschwimmen im breiten Strom der Beliebigkeit.
Bezugnehmend auf den hervorgehobenen Teil deines Beitrages habe ich gefragt:
Is ne Hochzeit beim CSD originell genug?

Bekomme ich auf diese konkrete Frage irgendwann auch eine konkrete Antwort?

Erklärst du vielleicht auch noch, was du unter:
rsprünglich, in seiner Art neu und einmalig, urwüchsig, schöpferisch. Das Gegenteil von stromlinienförmig.

in Bezug auf Lebensentwürfe zu verstehen geruhst?

Veranstaltest du diese Speigelfechterei ggf, weil du selber nichts weißt was du eigentlich meinst/sagen willst?
Was ist - kommt da noch was?
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 20705
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
user title: From Hell

Re: Sammelstrang gendergerechte Sprache

Beitrag von Dark Angel »

Billie Holiday hat geschrieben: Mi 7. Sep 2022, 19:02 Ich bin in dem Thema CSD nicht so drin…laufen da denn Standesbeamte und z.B. Pastoren rum, die trauen dürfen?
:D Nee, dass ist schon mit bisschen Aufwand verbunden. Musst schon einen Standesbeamten finden, der den ganzen amtlichen Kram auf so nem Umzugswagen durchzieht und das kostet dann auch entsprechend ...
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Antworten