Was wollen die Grünen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37707
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von jack000 »

Schnitter hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 21:03 Ach, seltsamerweise fallen mir 1 Millionen Verbote in unserem Land ein, die absolut sinnvoll sind.
Andere sind es halt nicht ... Aber es zeigt, was dir wichtig ist: Hauptsache irgendwas wird verboten!
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Schnitter
Beiträge: 15086
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Schnitter »

jack000 hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 21:04 Andere sind es halt nicht ...
Also sind die Europäer, uns natürlich ausgenommen, doof wie Stroh.

Logo.
Troh.Klaus
Beiträge: 5175
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Troh.Klaus »

jack000 hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 20:59 Das kann ich mit leben ... Anderen irgendwas verbieten kann dann trotzdem nicht das Ziel sein ...
Genau - verbieten geht gar nicht. Jeder so, wie er will und es sich leisten kann. Und wer sich was nicht leisten kann, soll Platz machen und sich trollen. Regeln sind eh für Arme.
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37707
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von jack000 »

Troh.Klaus hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 21:06 Genau - verbieten geht gar nicht. Jeder so, wie er will und es sich leisten kann. Und wer sich was nicht leisten kann, soll Platz machen und sich trollen. Regeln sind eh für Arme.
Die Story, die du hier verkaufen willst, existiert so in der Realität nicht. Nein, es sind nicht nur Reiche Leute die mal schneller als 130 km/h fahren. Auch mit anderen Fahrzeugen kann man viel schneller fahren.
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37707
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von jack000 »

Schnitter hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 21:05 Also sind die Europäer, uns natürlich ausgenommen, doof wie Stroh.
=> Wie immer werden bewusst Details von meinen Aussagen unterschlagen. Meinst du eigentlich, dass da niemand hier merkt und ggf. auf die Qualität deiner Argumentationsweise zurückschließt?
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Troh.Klaus
Beiträge: 5175
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Troh.Klaus »

jack000 hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 21:09 Die Story, die du hier verkaufen willst, existiert so in der Realität nicht. Nein, es sind nicht nur Reiche Leute die mal schneller als 130 km/h fahren. Auch mit anderen Fahrzeugen kann man viel schneller fahren.
Machts Du Witze. Wer redet hier von 130? Das ist ja nicht mal was für Arme, höchstens für Schnarcher.
Bleibt gesund!
Schnitter
Beiträge: 15086
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Schnitter »

jack000 hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 21:11 Wie immer werden bewusst Details von meinen Aussagen unterschlagen.
Welche habe ich "unterschlagen" ?

Du sagst gewisse Verbote machen keinen Sinn. Nun, was bleibt dann übrig als dass alle anderen europäischen Länder diesbezüglich "Unsinn" machen ?
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37707
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von jack000 »

Schnitter hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 21:13 Welche habe ich "unterschlagen" ?
Na irgendwas mit vorne und hinten?
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Schnitter
Beiträge: 15086
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Schnitter »

jack000 hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 21:16 Na irgendwas mit vorne und hinten?
Aha.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37707
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von jack000 »

Schnitter hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 21:13 Du sagst gewisse Verbote machen keinen Sinn. Nun, was bleibt dann übrig als dass alle anderen europäischen Länder diesbezüglich "Unsinn" machen ?
Es geht darum, das was denn eingespart werden soll wenn auch europaweit die Maße in den Kommunen und Landstrassen verbraucht werden?
=> Denn sage doch klar mal, dass hier in Europa gar nix mehr, bzw. nur noch ein paar Krümel verbraucht werden dürfen (Unabhängig davon was die Welt an sich verbraucht und das wäre es wenigsten ehrlich ...)
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Schnitter
Beiträge: 15086
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Schnitter »

jack000 hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 21:22 Es geht darum, das was denn eingespart werden soll wenn auch europaweit die Maße in den Kommunen und Landstrassen verbraucht werden?
Den Satz verstehe ich nicht.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37707
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von jack000 »

Schnitter hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 21:23 Den Satz verstehe ich nicht.
Genau das ist das Problem an der Sache hier!
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 63096
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
user title: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Tom Bombadil »

Schnitter hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 20:54 Du verstehst nicht worum es geht.
Doch, ich verstehe sehr wohl, dass du hier mit hanebüchenen Beispielen schreddern willst. Der durch ein deutsches Tempolimit von 130 eingesparte CO2-Ausstoss ist global gesehen komplett irrelevant.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Schnitter
Beiträge: 15086
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Schnitter »

Tom Bombadil hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 21:38 Doch, ich verstehe sehr wohl, dass du hier mit hanebüchenen Beispielen schreddern willst. Der durch ein deutsches Tempolimit von 130 eingesparte CO2-Ausstoss ist global gesehen komplett irrelevant.
Das Gleiche gilt für die CO2 Emissionen von Buxtehude. Die sind global völlig irrelevant.

Trotz allem wäre niemand so dämlich die Energiewende Buxtehudes zu hinterfragen.

Was ist daran schwer verständlich?
Schnitter
Beiträge: 15086
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Schnitter »

jack000 hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 21:27 Genau das ist das Problem an der Sache hier!
Nein der Satz ist grammatikalisch unsinnig. Kannst du den bitte so umbauen dass man ihn versteht?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 63096
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
user title: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Tom Bombadil »

Schnitter hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 21:53 Was ist daran schwer verständlich?
Ich frage mich auch, was so schwer verständlich daran ist, dass der durch ein deutsches Tempolimit von 130 eingesparte CO2-Ausstoss global gesehen komplett irrelevant ist.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37707
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von jack000 »

Schnitter hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 21:55 Nein der Satz ist grammatikalisch unsinnig. Kannst du den bitte so umbauen dass man ihn versteht?
Es ist nichts aus dem Grund falsch nur weil du es nur nicht verstehst ...
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Micro Magnetics
Beiträge: 382
Registriert: Do 5. Mai 2022, 09:18

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Micro Magnetics »

Schnitter hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 21:05 Also sind die Europäer, uns natürlich ausgenommen, doof wie Stroh.

Logo.
Dass außer einem selbst es (fast) alle anderen machen, ist allein noch kein Beleg für die Richtigkeit einer Handlung, allenfalls ein interessanter Ansatzpunkt zum Weiterfragen.
Schnitter
Beiträge: 15086
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Schnitter »

Tom Bombadil hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 22:26 Ich frage mich auch, was so schwer verständlich daran ist, dass der durch ein deutsches Tempolimit von 130 eingesparte CO2-Ausstoss global gesehen komplett irrelevant ist.
Jede Einzelmaßnahme zur Reduktion der CO2 Emissionen ist für sich gesehen global irrelevant.

Eine bahnbrechende Erkenntnis.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 63096
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
user title: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Tom Bombadil »

Schnitter hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 01:28 Eine bahnbrechende Erkenntnis.
Für manche ist das offensichtlich eine. Ich bin ja immer noch dafür, den Wasserrohrbruch zu reparieren und danach erst den tropfenden Wasserhahn, andersrum macht es wenig Sinn.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Seidenraupe
Beiträge: 2621
Registriert: Di 2. Nov 2021, 12:38

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Seidenraupe »

Schnitter hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 21:53 Das Gleiche gilt für die CO2 Emissionen von Buxtehude. Die sind global völlig irrelevant.

Trotz allem wäre niemand so dämlich die Energiewende Buxtehudes zu hinterfragen.

Was ist daran schwer verständlich?
soweit richtig.
dass ein Weiterbetrieb der letzten drei deutschen Atommeiler den CO₂-Ausstoß senken würde, wollte Habeck offenbar nichts wissen. Wie die „Welt am SONNTAG“ weiter berichtet, sei in seinem Ministerium errechnet worden, dass die Laufzeitverlängerung „pro Jahr ab 2024 etwa 25 bis 30 Millionen Tonnen CO₂-Reduktion im deutschen Strommarkt“ bewirke. Diese Information sei aus dem Entwurf des Prüfvermerks sogar gestrichen worden, so das Blatt.

solange der grüne Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Braunkohle verbrennen lässt und Tonnenweise CO2 in die Luft blasen lässt, obwohl es Alternativen dazu gibt -- die Experten im Übrigen befürworten -- hinterfrage ich die gesamte Klimapolitik der Grünen.

Die Grünen-Minister Robert Habeck (53) und Steffi Lemke (54) setzten sich bei der Entscheidung gegen eine Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke offenbar über den Rat ihrer eigenen Beamten hinweg.

Ein Bericht der „Welt am SONNTAG“ legt nahe, dass die Frage der Laufzeitverlängerung nicht ergebnisoffen geprüft worden sei.

Dem Blatt zufolge sprachen sich Habecks Fachleute intern sogar für eine Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke aus, seien vom Minister jedoch ignoriert worden. Belegt werde das durch regierungsinterne Dokument, die der „Welt am SONNTAG“ und dem „Cicero“ vorlägen.

Gegenpositionen aus dem eigenen Haus seien von den Ministern kategorisch ignoriert, eine ergebnisoffene Prüfung nicht vorgenommen worden.

Das Blatt legt dar:

* Eine Videoschalte mit den Energiekonzernen EnBW, E.on und RWE habe erst am 5. März stattgefunden, als das Ergebnis der ministeriellen Prüfung bereits vorgelegen habe.
* Die Stellungnahme von Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur, sei erst am 9. März im Umweltministerium eingetroffen, also mehrere Tage nach Verfassen des „Prüfvermerks“.

Schon am 2. März erklärte der AKW-Betreiber EnBW, dass sich die deutschen Atomanlagen „auch im internationalen Vergleich auf höchstem sicherheitstechnischem Niveau“ befänden und „der Weiterbetrieb auf diesem hohen sicherheitstechnischen Niveau“ erfolgen könne. Gehör fand EnBW bei den Grünen-Ministern offensichtlich nicht.



Hervorhebungen und Unterstreichungen die vom Original abweichen, von mir


Solange die Grünen 25 - 30 Millionen Tonnen klimaschädliches CO2 völlig ohne Sachzwänge in die Luft blasen, werde ich an meinem Komfort kein jota Abstrich vornehmen. Ich lebe so umweltbewusst wie eh und je.

Ich kann das Konzept der Grünen Verbots- und Vielfliegerpartei nicht empfehlen.
Von dieser Partei werden ideologische Konzepte gegen die Wissenschaft in Stellung gebracht und durchgezogen.

https://www.bz-berlin.de/deutschland/ha ... itarbeiter
Wer Ironie findet, kann sie behalten. Wer nicht, sein/ihr Problem.

„Wenn man merkt, daß der Gegner überlegen ist und man Unrecht behalten wird, so werde man persönlich, beleidigend, grob.“
Schopenhauer
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 65165
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
user title: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Realist2014 »

Schnitter hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 15:54 D


Alle Europäer außer den Deutschen haben also ein "Blockwartsyndrom".

Nö, nur die "Vorschreibergruppe" in D , die nach einem TL plärrt...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 65165
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
user title: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Realist2014 »

Schnitter hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 21:05 Also sind die Europäer, uns natürlich ausgenommen, doof wie Stroh.

Logo.
Fahr einfach mal auf der A96 ( München- Lindau und achte auf die Kennzeichen, die mit Lichthupe links brettern...)
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 42483
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von H2O »

Realist2014 hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 14:56 Fahr einfach mal auf der A96 ( München- Lindau und achte auf die Kennzeichen, die mit Lichthupe links brettern...)
In Polen wurde jüngst ein Kindergarten für seelisch geschädigte Kinder eingerichtet; unter anderem gibt es dort auch einen Bereich, in dem Kinder herrlich im Schlamm herum manschen dürfen. Für Erwachsene mit vergleichbarer Störung ihres Wohlbefindens wurde dann also die A96 gebaut. Das liegt hier wirklich nahe. Oder ist etwa Deutschland insgesamt ein Kindergarten für seelisch Gestörte?

Polen hat Höchstgeschwindigkeit 140 km/h auf Autobahnen. Ich fordere eine polnische A96, schon um die deutsche A96 zu entlasten!

Aber in Polen haben die Grünen nix zu wollen. Schade irgendwie...
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 65165
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
user title: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Realist2014 »

H2O hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 15:20 In Polen wurde jüngst ein Kindergarten für seelisch geschädigte Kinder eingerichtet; unter anderem gibt es dort auch einen Bereich, in dem Kinder herrlich im Schlamm herum manschen dürfen.
Für Erwachsene mit vergleichbarer Störung ihres Wohlbefindens wurde dann also die A96 gebaut.
Es handelt sich durchweg um schweizer Kennzeichen.... :x
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 26289
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Billie Holiday »

Realist2014 hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 16:14 Es handelt sich durchweg um schweizer Kennzeichen.... :x
Die Schweizer finden auch, dass flott fahren Spaß macht. Da sind sie nicht die einzigen. Polen, Dänen, Skandinavier, Holländer, Fahrer aus den baltischen Staaten…. alle fahren gern schnell, bzw. kommen gern schnell ans Ziel. Das ist nun weißgott keine deutsche Eigenart.
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 42483
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von H2O »

Billie Holiday hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 16:21 (...)Das ist nun weißgott keine deutsche Eigenart.
Darum hatte ich doch auch nach einem Autobahnabschnitt zum Austoben dieses Wahns gerufen. :)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 65165
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
user title: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Realist2014 »

H2O hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 16:39 Darum hatte ich doch auch nach einem Autobahnabschnitt zum Austoben dieses Wahns gerufen. :)
Da gibt es doch in D überall welche...

Für die Polen, die Dänen, die Holländer und die Belgier usw....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 26289
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Billie Holiday »

H2O hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 16:39 Darum hatte ich doch auch nach einem Autobahnabschnitt zum Austoben dieses Wahns gerufen. :)
Och, die A20 ist gut besucht von Polen, Dänen….

150 oder 160 zu fahren ist kein Wahn. Das ist schnelles Fahren.
Man muß nicht aus jedem Autofahrer, der schneller als 90 fährt, einen Geisteskranken machen.
Geisteskrank ist es, durch die Stadt zu heizen und Radfahrer oder Fußgänger zu töten, wie es unsere lieben jungen oft arabischen Männer gern tun.
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Troh.Klaus
Beiträge: 5175
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Troh.Klaus »

Realist2014 hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 16:42 Da gibt es doch in D überall welche...
Für die Polen, die Dänen, die Holländer und die Belgier usw....
Ach so ist das - wir haben kein Tempolimit in D, damit sich unsere Tempolimit-geschädigten Nachbarn mal so richtig austoben können, eine therapeutische Maßnahme sozusagen.
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 26289
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Billie Holiday »

Troh.Klaus hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 17:16 Ach so ist das - wir haben kein Tempolimit in D, damit sich unsere Tempolimit-geschädigten Nachbarn mal so richtig austoben können, eine therapeutische Maßnahme sozusagen.
Das ja nun nicht. Zeigt nur, was die Nachbarn von ihren TL halten. Nicht viel.

Wir sind vorgestern brav durch Dänemark in vorgeschriebenem Tempo gefahren….um uns ständig von Dänen überholen zu lassen. :D
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 42483
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von H2O »

Troh.Klaus hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 17:16 Ach so ist das - wir haben kein Tempolimit in D, damit sich unsere Tempolimit-geschädigten Nachbarn mal so richtig austoben können, eine therapeutische Maßnahme sozusagen.
Ja, gut beobachtet! Wir stellen die Matschbude für unsere durch Freiheitsentzug seelisch geschädigten Nachbarn. "Am deutschen Wesen...", so läßt sich gelegentlich ein geschätzter Teilnehmer aus. Das mache ich hier jetzt auch einmal... da darf grün anlaufen, wer das möchte.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 65165
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
user title: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Realist2014 »

Troh.Klaus hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 17:16 Ach so ist das - wir haben kein Tempolimit in D, damit sich unsere Tempolimit-geschädigten Nachbarn mal so richtig austoben können, eine therapeutische Maßnahme sozusagen.
genau so ist es. :x
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 26289
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Billie Holiday »

H2O hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 17:32 Ja, gut beobachtet! Wir stellen die Matschbude für unsere durch Freiheitsentzug seelisch geschädigten Nachbarn. "Am deutschen Wesen...", so läßt sich gelegentlich ein geschätzter Teilnehmer aus. Das mache ich hier jetzt auch einmal... da darf grün anlaufen, wer das möchte.
Dann müßten wir ja konsequenterweise darum kämpfen, dass die Nachbarn ihr TL wieder abschaffen. Also wenn am deutschen Wesen ….

Ich glaub ja, den Nachbarn ist es wurscht, dass wir kein TL haben und uns ist es wurscht, dass sie eins haben.
Hätten wir ein TL, würden die meisten sich wohl dran halten. Hätten die Nachbarn keines, würden wir wie gewohnt fahren.

Kenne niemanden, der die Geschwindigkeiten auf den Autobahnen für ein abendfüllendes Thema hält.
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Troh.Klaus
Beiträge: 5175
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Troh.Klaus »

H2O hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 17:32 Ja, gut beobachtet! Wir stellen die Matschbude für unsere durch Freiheitsentzug seelisch geschädigten Nachbarn. "Am deutschen Wesen...", so läßt sich gelegentlich ein geschätzter Teilnehmer aus. Das mache ich hier jetzt auch einmal... da darf grün anlaufen, wer das möchte.
Hm, deshalb ist der Putin also in der Ukraine eingefallen - die frustrierten Russen wollen auch Anschluss an die deutsche Autobahn.
Bleibt gesund!
Troh.Klaus
Beiträge: 5175
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Troh.Klaus »

Billie Holiday hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 17:45 Kenne niemanden, der die Geschwindigkeiten auf den Autobahnen für ein abendfüllendes Thema hält.
Nun, für echte Freiheitskämpfer ... Thread-füllend ganz sicher ...
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 26289
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Billie Holiday »

Troh.Klaus hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 17:50 Nun, für echte Freiheitskämpfer ... Thread-füllend ganz sicher ...
Naja, die einen lassen sich auch ohne triftige Gründe gern einschränken, andere brauchen gute Gründe, um sich dann einzuschränken.

Mir ist es wurscht, ob wir ein TL einführen oder nicht, schneller als 140 fahr ich sowieso nicht mit meinem Kleinwagen.
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37707
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von jack000 »

Billie Holiday hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 17:26 Das ja nun nicht. Zeigt nur, was die Nachbarn von ihren TL halten. Nicht viel.

Wir sind vorgestern brav durch Dänemark in vorgeschriebenem Tempo gefahren….um uns ständig von Dänen überholen zu lassen. :D
War bei uns letztens in der Schweiz genau so. Andauernd wird man überholt wenn man sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit hält. Und das obwohl das ja alles so streng gehandhabt dort wird (Deswegen hatte ich auch keine Lust auf Kontakt mit Schweizer Behörden).
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 65165
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
user title: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Realist2014 »

jack000 hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 18:01 War bei uns letztens in der Schweiz genau so. Andauernd wird man überholt wenn man sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit hält. Und das obwohl das ja alles so streng gehandhabt dort wird (Deswegen hatte ich auch keine Lust auf Kontakt mit Schweizer Behörden).
Wo bist du denn da gefahren?

Ich fahre ja öfters die Strecke über St.Gallen nach Zürich- da halten sich eigentlich alle an die 120 km/h....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Troh.Klaus
Beiträge: 5175
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Troh.Klaus »

Billie Holiday hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 17:55 Naja, die einen lassen sich auch ohne triftige Gründe gern einschränken, andere brauchen gute Gründe, um sich dann einzuschränken.
Da es ja ganz offensichtlich keinen Konsens zu "guten Gründen" gibt, lässt sich auch nicht feststellen, wo Einschränkung "ohne triftige Gründe" akzeptiert wird.
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 26289
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Billie Holiday »

jack000 hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 18:01 War bei uns letztens in der Schweiz genau so. Andauernd wird man überholt wenn man sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit hält. Und das obwohl das ja alles so streng gehandhabt dort wird (Deswegen hatte ich auch keine Lust auf Kontakt mit Schweizer Behörden).
Ich hab kein Problem mit Temposchildern. Nur dieser ständige Verweis auf die ach so vernünftigen Nachbarn, die so gern auf freier Autobahn 130 fahren voller Überzeugung, ein frommes Lied auf den Lippen…. deren Enttäuschung über ein deutsches TL wäre deutlich größer als meins. :D
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37707
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von jack000 »

Realist2014 hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 18:05 Wo bist du denn da gefahren?

Ich fahre ja öfters die Strecke über St.Gallen nach Zürich- da halten sich eigentlich alle an die 120 km/h....
Schaffhausen / Zürich / Luzern / Bern. ggf. gibt es da lokale Unterschiede, ich habe mir nicht gemerkt wo das jeweils war. In Italien ist es z.B. so, dass ab Cortina Verkehrsregeln eher flexibel gehandhabt werden.
Das ist ja nicht nur mir aufgefallen, meiner Freundin ebenfalls, da eigentlich klar war, dass wir uns da streng an die TLs halten. Die Schweizer fahren i.d.R. hochmotorisierte Autos, daher ist nachvollziehbar, dass die auch mal aufs Gas treten wollen.
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 42483
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von H2O »

Billie Holiday hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 17:45 (...)
Kenne niemanden, der die Geschwindigkeiten auf den Autobahnen für ein abendfüllendes Thema hält.
Na ja, unter dem Gesichtspunkt "Energiesparen" gibt es das Thema schon sehr lange. Zu meiner Überraschung schaffen unsere Nachbarn solche Grenzen ganz ohne die deutschen Grünen. Der Prophet gilt nichts in seinem Vaterlande! :D 120, 130, 140 km/h sind ja wahrlich keine Schleichfahrt. 120 km/h und 130 km/h läuft mein Sparmobil auch noch lässig. Nur wird es dann nichts mehr mit 3-Liter-auf-100-km. :( Also fahre ich brav 90 ... 100 km/h mit der Eisenbahn. :D
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 65165
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
user title: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Realist2014 »

jack000 hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 18:11 Schaffhausen / Zürich / Luzern / Bern. ggf. gibt es da lokale Unterschiede, ich habe mir nicht gemerkt wo das jeweils war. In Italien ist es z.B. so, dass ab Cortina Verkehrsregeln eher flexibel gehandhabt werden.
Das ist ja nicht nur mir aufgefallen, meiner Freundin ebenfalls, da eigentlich klar war, dass wir uns da streng an die TLs halten. Die Schweizer fahren i.d.R. hochmotorisierte Autos, daher ist nachvollziehbar, dass die auch mal aufs Gas treten wollen.
Hm.

Auch die Strecke am Sursee vorbei nach Luzern ( über Zug) und weiter bis zum Rheintal bin ich schon öfters gefahren die letzten Jahre.
Die Schweizer sind immer schön 120 gefahren...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Troh.Klaus
Beiträge: 5175
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Troh.Klaus »

Vor vielen Jahren - Taxifahrt von Zürich nach Konstanz - "man kennt alle Stellen, wo geblitzt wird" - 160km/h - "Blitz" :thumbup: :D
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37707
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von jack000 »

Realist2014 hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 18:19 Hm.

Auch die Strecke am Sursee vorbei nach Luzern ( über Zug) und weiter bis zum Rheintal bin ich schon öfters gefahren die letzten Jahre.
Die Schweizer sind immer schön 120 gefahren...
Ich weiß nicht ob sich der Fahrer unterhalb des TLs fährt, aber so ungefähr war mein Eindruck:
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Seidenraupe
Beiträge: 2621
Registriert: Di 2. Nov 2021, 12:38

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Seidenraupe »

kann mir mal jemand sagen, was ein Video aus nem Schweizer Tunell (die landestypische Sprechweise beachtend) mit B90/Grü zu tun hat?
Wer Ironie findet, kann sie behalten. Wer nicht, sein/ihr Problem.

„Wenn man merkt, daß der Gegner überlegen ist und man Unrecht behalten wird, so werde man persönlich, beleidigend, grob.“
Schopenhauer
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 65165
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
user title: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Realist2014 »

Seidenraupe hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 20:19 kann mir mal jemand sagen, was ein Video aus nem Schweizer Tunell (die landestypische Sprechweise beachtend) mit B90/Grü zu tun hat?
Thema Tempolimit und dessen Einhaltung in anderen Ländern ( Hier Schweiz)
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37707
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von jack000 »

Seidenraupe hat geschrieben: So 30. Okt 2022, 20:19 kann mir mal jemand sagen, was ein Video aus nem Schweizer Tunell (die landestypische Sprechweise beachtend) mit B90/Grü zu tun hat?
Weil von den Grünen behauptet wird, das generelle Tempolimits völliger Konsens in ganz Europa sind und nur die Deutschen am rasen sind.
Werden Sie von einer fest installierten Radaranlage geblitzt, werden 5 km/h Toleranz abgezogen, wenn Sie bis zu 100 k/h schnell gefahren sind. Bei Geschwindigkeiten zwischen 101 und 150 km/h wird ein Toleranzwert von 6 km/h angerechnet. Liegt die Geschwindigkeit über 150 km/h, werden 7 km/h Toleranz abgezogen.
https://efahrer.chip.de/e-wissen/tempov ... 0abgezogen.
=> Somit fahren die doch auch nur so schnell wie es irgendwie geht ...
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Seidenraupe
Beiträge: 2621
Registriert: Di 2. Nov 2021, 12:38

Re: Was wollen die Grünen?

Beitrag von Seidenraupe »

Wenn ihr erlaubt, würde ich gern nach dem TL auf die Laufzeit der Atomkraftwerke zu sprechen kommen und darauf, wie unsauber Habeck die Entscheidung gehandhabt hat.
siehe dieser Beitrag, der sich nicht ausschließlich an den user richtet.


https://www.politik-forum.eu/viewtopic. ... 3#p5280583


Wie er auf Twitter eine Behautung aufstellt, die er zurücknehmen musste.
Das widerliche Video zum Rücktritt von Liz Truss --welcher Saustall muss das sein, wenn jemand den Account des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz mit dem eigenen, privaten Account "verwechselt"?
16.10.2022 - 18:18 Uhr

Weiß Robert Habecks (53, Grüne) Ministerium nicht, was im eigenen Haus los ist?

Das Wirtschaftsministerium muss einen falschen Tweet korrigieren. Thema: Ausgerechnet unsere Energieversorgung im Winter!

Als ein Nutzer auf Twitter um weitere Informationen dazu bat, versuchte das Habeck-Ministerium, den Sachverhalt herunterzuspielen und erklärte: „Sollte es im Norden Deutschlands Probleme mit der Netzstabilität geben, dann könnten Kraftwerksschiffe eine von mehreren Optionen sein, mehr aber nicht. Aktuell ist das nicht geplant. Es werden auch keine Gespräche mit Schiffsbetreibern geführt.“

Habecks wichtigster Staatssekretär Patrick Graichen (50) hatte in einer Antwort an Bundestagsabgeordnete erklärt, dass die belgische Firma „Exmar“ der Bundesregierung angeboten habe, bis zu drei Öl-Kraftwerksschiffe in Deutschland zu installieren.

Graichen weiter: „Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz ist mit der Firma (....) über mögliche Standorte und den jeweils zu realisierenden Voraussetzungen im Gespräch.“
Überforderung oder absichtliche Fehlinformation ?
Jedenfalls musste Habeck zurück rudern und den tweet korrigieren

https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html

Die Grünen sind an der Regierung beteiligt. Soviel steht fest. Orientiert sich die aktuelle Grüne Politik am Wohl des Landes oder am Parteiprogramm der Grünen, was meint ihr?
Wer Ironie findet, kann sie behalten. Wer nicht, sein/ihr Problem.

„Wenn man merkt, daß der Gegner überlegen ist und man Unrecht behalten wird, so werde man persönlich, beleidigend, grob.“
Schopenhauer
Antworten