Seite 283 von 283

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Sa 19. Nov 2022, 16:19
von Vongole
jack000 hat geschrieben: Sa 19. Nov 2022, 02:00 ja und? wird das irgendwelche Konsequenzen haben?
Man wird hoffentlich darauf schauen, dass das nicht noch mal passiert.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Sa 19. Nov 2022, 21:51
von Drehrumbum
jack000 hat geschrieben: Sa 19. Nov 2022, 02:00 ja und? wird das irgendwelche Konsequenzen haben?
Ein Versprechen es zukünftig besser zu machen.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Sa 19. Nov 2022, 22:10
von sunny.crockett
Beim RBB könnten ziemlich heftige Abfindungen anstehen, schön das Geld der Gebührenzahler verpulvern...
Muss der RBB Schlesinger doch abfinden?
https://www.welt.de/politik/deutschland ... inger.html
Der umstrittene Programmdirektor Jan Schulte-Kellinghaus  (53) hat Intendantin Katrin Vernau  (49) seinen Rückzug angeboten. Aber nur, wenn der öffentliche Sender zahlt.
Dem Programmdirektor stehen nach Vertragsende rund 10.000  Euro monatliches „Ruhegeld“ zu. Bis zur Rente rund 1,6  Millionen Euro!
https://www.bz-berlin.de/berlin/rbb-dir ... -kostenlos

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: So 20. Nov 2022, 20:32
von Christdemokrat
Gestern abend lockte das ZDF mit "Wetten, dass..?" wieder über zehn Millionen Zuschauer vor den Fernseher. Es ist schade, daß diese Sendung nur noch einmal im Jahr ausgestrahlt wird.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: So 20. Nov 2022, 23:00
von All mine
sunny.crockett hat geschrieben: Sa 19. Nov 2022, 22:10 Beim RBB könnten ziemlich heftige Abfindungen anstehen, schön das Geld der Gebührenzahler verpulvern...
Das machen sie schon lange, hat bloß bislang keinen interessiert….

daher bin ich für Reduzieung auf die Kernaufgaben , bei gleichzeitiger Halbierung der Gebühren….

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Mo 21. Nov 2022, 13:12
von firlefanz11
Hehe, ja... und Gottschalk war dem Vernehmen nach so Malle, dass ihn die Hunziker ständig unterstützen musste... und das obwohl er sie wohl gleich ma Anfang mit einem Spruch über ihr Privatleben brüskiert hat....

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Di 22. Nov 2022, 22:42
von Christdemokrat
Thomas Gottschalk ist inzwischen auch schon 72 Jahre alt und wirkte im Verlauf der Sendung teilweise etwas konfus. Dennoch ist "Wetten, dass...?" noch immer das große Fernseh-Lagerfeuer für die ganze Familie. Genau solche Sendungen fehlen heute bei ARD und ZDF.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Mi 23. Nov 2022, 11:53
von Billie Holiday
Christdemokrat hat geschrieben: Di 22. Nov 2022, 22:42 Thomas Gottschalk ist inzwischen auch schon 72 Jahre alt und wirkte im Verlauf der Sendung teilweise etwas konfus. Dennoch ist "Wetten, dass...?" noch immer das große Fernseh-Lagerfeuer für die ganze Familie. Genau solche Sendungen fehlen heute bei ARD und ZDF.
Gucken Jugendliche echt noch ARD und ZDF? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Thomas Gottschalk mit seinem Altmännerhumor und väterlichem Getue plus Altmännerflirterei jemanden U30 hinterm Ofen hervorlockt.
Ich hab den schon vor 20 Jahren nicht mehr geguckt. :x

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Mi 23. Nov 2022, 21:40
von All mine
Christdemokrat hat geschrieben: Di 22. Nov 2022, 22:42 Thomas Gottschalk ist inzwischen auch schon 72 Jahre alt und wirkte im Verlauf der Sendung teilweise etwas konfus. Dennoch ist "Wetten, dass...?" noch immer das große Fernseh-Lagerfeuer für die ganze Familie. Genau solche Sendungen fehlen heute bei ARD und ZDF.
Ich sehe da keinen Bildungs oder Informationsauftrag in solchen Sendungen, sowas gehört meiner Ansicht nach in die Privatsparte ( RTL, SAT1, PRO7…..), eigentlich lehne ich es daher ab den vollen Beitrag zu Zahlen, leider lässt man mir und unserem Betrieb keine Wahl…..

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Do 24. Nov 2022, 10:08
von H2O
All mine hat geschrieben: Mi 23. Nov 2022, 21:40 Ich sehe da keinen Bildungs oder Informationsauftrag in solchen Sendungen, sowas gehört meiner Ansicht nach in die Privatsparte ( RTL, SAT1, PRO7…..), eigentlich lehne ich es daher ab den vollen Beitrag zu Zahlen, leider lässt man mir und unserem Betrieb keine Wahl…..
Kann man so sehen! Aber tatsächlich sagte das ursprüngliche Rundfunkgesetz so etwas wie "Unterhaltung der Hörer", und mir ist nicht in Erinnerung, daß man dort nur Symphonieorchester und klassische Theaterstücke als Hörspiele gemeint hatte. Straßenfeger mit Peter Frankenfeld, Hans Joachim Kulenkampf und zuletzt auch Thomas Gottschalk hatten da ihren berechtigten Platz. Im Unterhaltungsbereich sollte allerdings eine ausgewogene Mischung bildungsträchtiger Unterhaltung und volkstümlicher Unterhaltung angeboten werden.

So, wie auch Sportereignisse nicht völlig hinter Bezahlschranken verschwinden sollten. Da sähe ich den Finanzminister im Gespräch mit gemeinnützigen Sportvereinen und ihrem landesweiten Überbau... wenn die Kosten dafür so davon laufen, wie das gelegentlich zu beobachten ist.

Natürlich braucht unser Land keine -zig Öffentlich Rechtliche Rundfunkanstalten mit saftigen Betriebskosten mehr, nachdem die technisch-physikalische Grenze durch Funkwellen bedeutungslos geworden ist, der Betrieb damit auch weitestgehend entfallen ist. UKW-Qualität weltumspannend für Posemuckel? Die spinn' ja wohl, diese neuzeitlichen Radioten! Das "Angebot" von immer mehr vom Gleichen muß zusammen gestrichen werden... im Hörfunk und im Sehfunk. Wobei die Bezeichnung "Funk" nur an alte Begrifflichkeiten anknüpft.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Do 24. Nov 2022, 13:34
von Alster
Phileas hat geschrieben: Fr 18. Nov 2022, 18:03 https://pbs.twimg.com/media/Fh14tjZXwAE ... name=large
Hier stellt Quarks dar, dass 17 Personen im Raum genauso effektiv wärmen, wie ein Heizlüfter. Womit Energie eingespart werden könnte.
Stimmt aber nur, wenn der Raum gleichzeitig über einen Wärmetauscher mit nahezu 100%-iger Wärmerückgewinnung belüftet wird, um die Feuchtigkeit von 17 Personen ohne gleichzeitigen Wärmeverlust loszuwerden.
Fazit: kWh auf dem Niveau des Physikunterrichtes 7. Klasse zusammenzuzählen kriegen die Quarks noch hin, sowas wie Bauphysik scheint ihnen dagegen schon im Ansatz deutlich zu speziell zu sein.