Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37614
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von jack000 »

Hass, Beleidigungen, Sprüche über Brüste – zum Beispiel über die von Barbara Schöneberger. Nein, hier geht es nicht um Schmuddelvideos aus dem Netz. Sondern um YouTube-Stars, gefördert mit Gebührengeldern von ARD und ZDF.

Wenn es um Brüste geht, dann können sich Benni und Dennis vor Lachen kaum mehr halten. Die beiden Zwillinge sind YouTube-Stars, laden mehrmals die Woche Videos hoch. Und darin zeigen sie alles, was sie so im Netz finden – Hass, Beleidigungen und eben Brüste.

In einer ihrer letzten Ausgaben hat es ihnen die üppige Oberweite von Moderatorin Barbara Schöneberger angetan. „Barbaras Titten sind der Wahnsinn“, liest einer der eineiigen Zwillinge vor. Er zitiert dabei den Kommentar eines Nutzers, den er auf YouTube gefunden hat. Es ist einer der harmloseren, verglichen mit denen, die noch folgen werden.

Benni und Dennis finden das lustig. Sie sitzen schenkelklopfend daneben. Doch wer dahinter nun ein neues, kommerziell orientiertes Unterschichten-Format vermutet, der irrt sich. Die Zwillinge gehören zu ARD und ZDF. Mit ihrem YouTube-Kanal „World Wide Wohnzimmer“ sind sie Teil des neuen Jugendprogramms der öffentlich-rechtlichen Sender. Es heißt Funk und richtet sich an 14- bis 29-Jährige.

Mehr Geschmacklosigkeiten als Informationsgehalt

Für ARD und ZDF ist das, was die Zwillinge da machen, Satire. Förderungswürdige Satire. Benni, Dennis und ein paar Dutzend weitere Videomacher werden von den Öffentlich-Rechtlichen mit Millionen Euro im Jahr subventioniert.

Damit wollen die Sender ein junges Publikum ansprechen, das für das klassische, das sogenannte lineare Fernsehen kaum mehr zu erreichen ist. Dass die Auftragnehmer in ihren Clips zuweilen mehr Geschmacklosigkeiten als Informationsgehalt zu bieten haben, stört die Verantwortlichen offenbar nicht weiter.
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... share=news

So ein Schrott kann doch auf keinen Fall zur Grundversorgung gehören. Ebenso gibt es zahlreiche Beispiele fragwürdiger Sendungen.
Der ÖR ist zu einem riesigen Moloch verkommen. Sollte man den ÖR auf die Kernaufgaben beschränken und deutlich verkleinern?
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von pikant »

jack000 hat geschrieben:(20 Apr 2017, 14:27)

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... share=news

So ein Schrott kann doch auf keinen Fall zur Grundversorgung gehören. Ebenso gibt es zahlreiche Beispiele fragwürdiger Sendungen.
Der ÖR ist zu einem riesigen Moloch verkommen. Sollte man den ÖR auf die Kernaufgaben beschränken und deutlich verkleinern?
das Infoangebot ist riesig und allein Phoenix birngt mir serioese Infos als alle privaten Sender in Deutschland zusammen.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37614
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von jack000 »

pikant hat geschrieben:(20 Apr 2017, 14:47)

das Infoangebot ist riesig
Das Trashangebot auch.
und allein Phoenix birngt mir serioese Infos als alle privaten Sender in Deutschland zusammen.
Phoenix wäre in der Tat ein Sender der in jedem Fall bestehen bleiben sollte.
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Merkel_Unser
Beiträge: 1239
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 21:33

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Merkel_Unser »

Natürlich sollte man die ÖR längst auf ihre Kernaufgaben reduzieren. Nur wird sich da keine größere Partei drantrauen, da hier nicht nur Befangenheit vorliegt sondern gleich der halbe ÖR aus (ex-)Parteimitgliedern der CDU und SPD besteht. Da werden sich schön die Taschen vollgemacht um die Rente aufzuhübschen. On Top kommen natürlich etlichen sinnlos-Formate, die mit Grundversorgung in etwa soviel zutun haben wie Teenie Mütter auf RTL2.

Mittlerweile liegt der Etat für die ÖR über unserem Etat für das Militär. Ein einziger Witz, der weltweit einzigartig sein dürfte.
Adam Smith
Beiträge: 38094
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Adam Smith »

Merkel_Unser hat geschrieben:(20 Apr 2017, 15:01)

Natürlich sollte man die ÖR längst auf ihre Kernaufgaben reduzieren. Nur wird sich da keine größere Partei drantrauen, da hier nicht nur Befangenheit vorliegt sondern gleich der halbe ÖR aus (ex-)Parteimitgliedern der CDU und SPD besteht. Da werden sich schön die Taschen vollgemacht um die Rente aufzuhübschen. On Top kommen natürlich etlichen sinnlos
Mittlerweile liegt der Etat für die ÖR über unserem Etat für das Militär. Ein einziger Witz, der weltweit einzigartig sein dürfte.
Der Zinsaufwand war mal höher.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von pikant »

Merkel_Unser hat geschrieben:(20 Apr 2017, 15:01)

Natürlich sollte man die ÖR längst auf ihre Kernaufgaben reduzieren. Nur wird sich da keine größere Partei drantrauen, da hier nicht nur Befangenheit vorliegt sondern gleich der halbe ÖR aus (ex-)Parteimitgliedern der CDU und SPD besteht. Da werden sich schön die Taschen vollgemacht um die Rente aufzuhübschen. On Top kommen natürlich etlichen sinnlos-Formate, die mit Grundversorgung in etwa soviel zutun haben wie Teenie Mütter auf RTL2.

Mittlerweile liegt der Etat für die ÖR über unserem Etat für das Militär. Ein einziger Witz, der weltweit einzigartig sein dürfte.
gutes Programm kostet Geld - die Grundversorgung ist aber in Gefahr, da immer weniger Fussball gezeigt wird.
Adam Smith
Beiträge: 38094
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Adam Smith »

pikant hat geschrieben:(20 Apr 2017, 15:09)

gutes Programm kostet Geld - die Grundversorgung ist aber in Gefahr, da immer weniger Fussball gezeigt wird.
In Bezug auf Fussball gibt es ein anderes Pay-TV.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von pikant »

Adam Smith hat geschrieben:(20 Apr 2017, 15:25)

In Bezug auf Fussball gibt es ein anderes Pay-TV.
die 'Volksdroge Nr1' gehoert ins freie Fernsehen und ist Grundversorgung!
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91289
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Alexyessin »

jack000 hat geschrieben:(20 Apr 2017, 14:27)

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... share=news

So ein Schrott kann doch auf keinen Fall zur Grundversorgung gehören. Ebenso gibt es zahlreiche Beispiele fragwürdiger Sendungen.
Der ÖR ist zu einem riesigen Moloch verkommen. Sollte man den ÖR auf die Kernaufgaben beschränken und deutlich verkleinern?
Welches sind denn die Kernaufgaben des ÖR deiner Meinung nach?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37614
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von jack000 »

Alexyessin hat geschrieben:(20 Apr 2017, 15:45)

Welches sind denn die Kernaufgaben des ÖR deiner Meinung nach?
Gute Frage, die Übergänge sind da natürlich schwammig. Zumindest in der Größenordnung wie jetzt hat das nichts mehr mit Kernaufgaben zu tun.

Ein paar Ideen:
- Die große Zahl der Serien und Filme sollten eingeschränkt werden
- ARD+ZDF = 1 Sender (Wozu 2?)
- Sendungen wie "heute show" haben im ÖR nichts zu suchen
- Die "3." Programme sollten ausschließlich Regionale Themen senden und nicht z.B. Gameshows, etc...

Dinge wie z.B. Fußballweltmeisterschaften sollten nach wie vor übertragen werden.
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 5586
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Ammianus »

Ich muß damit leben, dass viele Leute eben gern Folksmusik und Vußball sehen oder die Titten - von wem noch mal?
Solange es Arte, 3sat, Phönix, tagesschau24, ZDF-Info gibt, will ich nicht maulen.
Es kann so bleiben.
"Ich möchte an einem Ort sein, an dem es keine Politik gibt, keine Waffen, keine Religion."
Libanesin Anfang August 2020
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91289
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Alexyessin »

Ammianus hat geschrieben:(20 Apr 2017, 16:08)

Ich muß damit leben, dass viele Leute eben gern Folksmusik und Vußball sehen oder die Titten - von wem noch mal?
Solange es Arte, 3sat, Phönix, tagesschau24, ZDF-Info gibt, will ich nicht maulen.
Es kann so bleiben.
Dem kann ich mich anschließen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91289
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Alexyessin »

jack000 hat geschrieben:(20 Apr 2017, 16:07)

Gute Frage, die Übergänge sind da natürlich schwammig. Zumindest in der Größenordnung wie jetzt hat das nichts mehr mit Kernaufgaben zu tun.

Ein paar Ideen:
- Die große Zahl der Serien und Filme sollten eingeschränkt werden
- ARD+ZDF = 1 Sender (Wozu 2?)
- Sendungen wie "heute show" haben im ÖR nichts zu suchen
- Die "3." Programme sollten ausschließlich Regionale Themen senden und nicht z.B. Gameshows, etc...
Ähm, warum?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37614
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von jack000 »

Alexyessin hat geschrieben:(20 Apr 2017, 16:22)

Ähm, warum?
Was warum?
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Ebiker
Beiträge: 5328
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
user title: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Ebiker »

Ammianus hat geschrieben:(20 Apr 2017, 16:08)

Ich muß damit leben, dass viele Leute eben gern Folksmusik und Vußball sehen oder die Titten - von wem noch mal?
Solange es Arte, 3sat, Phönix, tagesschau24, ZDF-Info gibt, will ich nicht maulen.
Es kann so bleiben.
Genau, arte und 3sat bringen astreine Pornos mit Anspruch :D
Folgen sie den Anweisungen
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91289
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Alexyessin »

jack000 hat geschrieben:(20 Apr 2017, 16:30)

Was warum?
Warum du das abschaffen möchtest? Muss ja ein paar Gründe geben, oder?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37614
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von jack000 »

Alexyessin hat geschrieben:(20 Apr 2017, 16:47)

Warum du das abschaffen möchtest? Muss ja ein paar Gründe geben, oder?
Weil das ein riesiger Apparat ist der keine Berechtigung hat über sein angedachtes Format hinauszuwachsen und immer größer zu werden. Die Tatsache, dass es das gibt und auch zwangsweise das Geld dafür bezahlt werden muss finde ich soweit i.O. Aber es muss halt im Rahmen und im Auftrag bleiben.
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
hallelujah
Beiträge: 4885
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von hallelujah »

jack000 hat geschrieben:(20 Apr 2017, 16:07)

Gute Frage, die Übergänge sind da natürlich schwammig. Zumindest in der Größenordnung wie jetzt hat das nichts mehr mit Kernaufgaben zu tun.

Ein paar Ideen:
- Die große Zahl der Serien und Filme sollten eingeschränkt werden
- ARD+ZDF = 1 Sender (Wozu 2?)
- Sendungen wie "heute show" haben im ÖR nichts zu suchen
- Die "3." Programme sollten ausschließlich Regionale Themen senden und nicht z.B. Gameshows, etc...

Dinge wie z.B. Fußballweltmeisterschaften sollten nach wie vor übertragen werden.

"Der Auftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ergibt sich aus dem Grundgesetz, er ist darüber hinaus unter anderem im Rundfunkstaatsvertrag gesetzlich festgeschrieben. Danach soll der öffentlich-rechtliche Rundfunk mit seinen Programmangeboten „zur Information, Bildung, Beratung, Kultur und Unterhaltung einen Beitrag zur Sicherung der Meinungsvielfalt und somit zur öffentlichen Meinungsbildung“ leisten. Grundversorgung meint, dass ein flächendeckender Empfang von Rundfunk für die Allgemeinheit genauso gewährleistet sein muss wie ein vielfältiges Programmangebot."

Vielleicht konnte ich ein wenig helfen.
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 47913
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von JJazzGold »

hallelujah hat geschrieben:(20 Apr 2017, 17:29)

"Der Auftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ergibt sich aus dem Grundgesetz, er ist darüber hinaus unter anderem im Rundfunkstaatsvertrag gesetzlich festgeschrieben. Danach soll der öffentlich-rechtliche Rundfunk mit seinen Programmangeboten „zur Information, Bildung, Beratung, Kultur und Unterhaltung einen Beitrag zur Sicherung der Meinungsvielfalt und somit zur öffentlichen Meinungsbildung“ leisten. Grundversorgung meint, dass ein flächendeckender Empfang von Rundfunk für die Allgemeinheit genauso gewährleistet sein muss wie ein vielfältiges Programmangebot."

Vielleicht konnte ich ein wenig helfen.
Definitiv, es hat mich zu "nein" veranlasst. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 12645
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: Make Saxony great again

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Quatschki »

Ich finde, es sollte in Krimiserien und Tatorten zusammen nicht mehr Morde geben als im richtigen Leben und nicht mehr Verbrechen erfolgreich aufgeklärt werden als im richtigen Leben.
Drauf, so sprach Herr Lehrer Lämpel: "Dies ist wieder ein Exempel!"
hallelujah
Beiträge: 4885
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von hallelujah »

JJazzGold hat geschrieben:(20 Apr 2017, 17:36)

Definitiv, es hat mich zu "nein" veranlasst. ;)

Wahrscheinlich wäre es so:
man erstellt eine Umfrage, was die ÖRs senden sollen. Darf dann jeder seinen Senf dazugeben und eine Wunschliste erstellen. Die wird bei jedem Teilnehmer anders aussehen.
Macht man eine Summe daraus, dann wird es wahrscheinlich ziemlich deckungsgleich mit dem aktuellen Programm sein...
;)
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 47913
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von JJazzGold »

hallelujah hat geschrieben:(20 Apr 2017, 17:53)

Wahrscheinlich wäre es so:
man erstellt eine Umfrage, was die ÖRs senden sollen. Darf dann jeder seinen Senf dazugeben und eine Wunschliste erstellen. Die wird bei jedem Teilnehmer anders aussehen.
Macht man eine Summe daraus, dann wird es wahrscheinlich ziemlich deckungsgleich mit dem aktuellen Programm sein...
;)
Du dürftest mit Deiner Einschätzung richtig liegen. ;)

In irgendeinem Interview, frag mich bitte nicht wo und mit wem, sagte ein deutscher Schauspieler sinngemäß, "ich würde ja auch gerne mal wieder etwas Anderes spielen, aber wenn das Publikum zurzeit hauptsächlich Krimis sehen will, dass spiele ich eben in Krimis".

Ein Grund, weshalb ich nahezu ausschließlich Phoenix, Arte, 3Sat und ZDF Info, ab und zu ZDF Neo, konsumiere. Ich kann keine Krimis mehr sehen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Merkel_Unser
Beiträge: 1239
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 21:33

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Merkel_Unser »

hallelujah hat geschrieben:(20 Apr 2017, 17:53)

Wahrscheinlich wäre es so:
man erstellt eine Umfrage, was die ÖRs senden sollen. Darf dann jeder seinen Senf dazugeben und eine Wunschliste erstellen. Die wird bei jedem Teilnehmer anders aussehen.
Macht man eine Summe daraus, dann wird es wahrscheinlich ziemlich deckungsgleich mit dem aktuellen Programm sein...
;)
Na sicherlich, eine Wünschdirwas-Liste. Ich hätte dann gerne die Bundesliga und Championsleague im Komplettpaket, dazu sämtliche Konzerte in D mit Liveübertragung - alles gerne über eine Anhebung der Rundfunkgebühren für jedermann. Dürfte dann ja nicht viel ausmachen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 47913
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von JJazzGold »

Merkel_Unser hat geschrieben:(20 Apr 2017, 18:21)

Na sicherlich, eine Wünschdirwas-Liste. Ich hätte dann gerne die Bundesliga und Championsleague im Komplettpaket, dazu sämtliche Konzerte in D mit Liveübertragung - alles gerne über eine Anhebung der Rundfunkgebühren für jedermann. Dürfte dann ja nicht viel ausmachen.
Prima Idee, ich hätte auch gerne mehr klassische Konzerte live übertragen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91289
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Alexyessin »

jack000 hat geschrieben:(20 Apr 2017, 17:04)

Weil das ein riesiger Apparat ist der keine Berechtigung hat über sein angedachtes Format hinauszuwachsen und immer größer zu werden. Die Tatsache, dass es das gibt und auch zwangsweise das Geld dafür bezahlt werden muss finde ich soweit i.O. Aber es muss halt im Rahmen und im Auftrag bleiben.
Deine Beispiele dachte ich eher.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
hallelujah
Beiträge: 4885
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von hallelujah »

JJazzGold hat geschrieben:(20 Apr 2017, 18:19)

Du dürftest mit Deiner Einschätzung richtig liegen. ;)

In irgendeinem Interview, frag mich bitte nicht wo und mit wem, sagte ein deutscher Schauspieler sinngemäß, "ich würde ja auch gerne mal wieder etwas Anderes spielen, aber wenn das Publikum zurzeit hauptsächlich Krimis sehen will, dass spiele ich eben in Krimis".

Ein Grund, weshalb ich nahezu ausschließlich Phoenix, Arte, 3Sat und ZDF Info, ab und zu ZDF Neo, konsumiere. Ich kann keine Krimis mehr sehen.


Lustig ist es, wenn man die Kanäle durchzappt und bei Kanal 200 merkt, daß mich nichts davon interessiert. :D
An der Stelle bin ich dann dankbar dafür, daß ich nicht mit Fernsehen meine Zeit totschlagen muss ;-)
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
hallelujah
Beiträge: 4885
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von hallelujah »

Merkel_Unser hat geschrieben:(20 Apr 2017, 18:21)

Na sicherlich, eine Wünschdirwas-Liste. Ich hätte dann gerne die Bundesliga und Championsleague im Komplettpaket, dazu sämtliche Konzerte in D mit Liveübertragung - alles gerne über eine Anhebung der Rundfunkgebühren für jedermann. Dürfte dann ja nicht viel ausmachen.


und was machst du mit den verbleibenden 5 Minuten des Tages...?
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 47913
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von JJazzGold »

hallelujah hat geschrieben:(20 Apr 2017, 18:26)

Lustig ist es, wenn man die Kanäle durchzappt und bei Kanal 200 merkt, daß mich nichts davon interessiert. :D
An der Stelle bin ich dann dankbar dafür, daß ich nicht mit Fernsehen meine Zeit totschlagen muss ;-)
Mir reicht meist schon ein Blick ins TV Programm und ich steige ad hoc aufs Buch um. ;)
Mir sind allerdings auch Leute bekannt, die ihren Wochenablauf nach TV Serien gestalten.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91289
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Alexyessin »

Für Menschen, die sonst keinen geregelten Ablauf haben ist das sogar eine Stütze - ob das sinnig ist, mag dahin gestellt sein.

Ich bin ein Befürworter des öffentlich Rechtlichen Rundfunks. Seien es meine geliebten Spartensender, die hier genannt wurden oder - es darf geschimpft werden - seit dreißig Jahren Großstadtrevier :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
hallelujah
Beiträge: 4885
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von hallelujah »

JJazzGold hat geschrieben:(20 Apr 2017, 18:32)

Mir reicht meist schon ein Blick ins TV Programm und ich steige ad hoc aufs Buch um. ;)
Mir sind allerdings auch Leute bekannt, die ihren Wochenablauf nach TV Serien gestalten.

Ist aber schon merkwürdig, daß so viele übers Programm meckern aber allem Anschein nach doch gefesselt davon sind. McDonald-Effekt. Keiner geht hin, aber die Läden sind immer voll...
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 5586
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Ammianus »

Quatschki hat geschrieben:(20 Apr 2017, 17:41)

Ich finde, es sollte in Krimiserien und Tatorten zusammen nicht mehr Morde geben als im richtigen Leben und nicht mehr Verbrechen erfolgreich aufgeklärt werden als im richtigen Leben.
Anzahl Morde unter 300 im Jahr, Aufklärungsquote um die 94 % ...

Krimis langweilen mich zu Tode - sind aber eben nun mal beliebt - genau wie Tiersendungen: Da werden die Viecher entweder gefüttert oder gekocht ...
"Ich möchte an einem Ort sein, an dem es keine Politik gibt, keine Waffen, keine Religion."
Libanesin Anfang August 2020
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 12645
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: Make Saxony great again

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Quatschki »

Ammianus hat geschrieben:(20 Apr 2017, 18:53)

Anzahl Morde unter 300 im Jahr, Aufklärungsquote um die 94 % ...

Krimis langweilen mich zu Tode - sind aber eben nun mal beliebt - genau wie Tiersendungen: Da werden die Viecher entweder gefüttert oder gekocht ...
Ja, die ZOO-Sendungen sollen die Menschen von dem Gedanken entwöhnen, dass es früher mal echte Natur gab, wo echte Löwen und Hyänen echte Giraffen und Zebras gerissen und zerfleischt haben. Ohne Rücksicht auf deren treuherziges Wimpernklimpern.
Drauf, so sprach Herr Lehrer Lämpel: "Dies ist wieder ein Exempel!"
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45857
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
user title: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von frems »

Mir fehlt die Option, das Angebot auszuweiten und die Qualität wieder zu steigern. Mit drei Mark fuffzig macht man kein Spitzenfernsehen.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 12645
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: Make Saxony great again

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Quatschki »

Ziemlich ungerecht ist auch, dass der ÖR europaweit empfangbar ist, aber nur in Deutschland abkassiert wird.
Drauf, so sprach Herr Lehrer Lämpel: "Dies ist wieder ein Exempel!"
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91289
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Alexyessin »

Quatschki hat geschrieben:(20 Apr 2017, 19:50)

Ziemlich ungerecht ist auch, dass der ÖR europaweit empfangbar ist, aber nur in Deutschland abkassiert wird.
Die Ösis zahlen selbst und der Rest versteht eh kein Deutsch. Du kannst ja auch Spanisches Fernsehen sehen, oder?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 12645
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: Make Saxony great again

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Quatschki »

Alexyessin hat geschrieben:(20 Apr 2017, 21:56)

Die Ösis zahlen selbst und der Rest versteht eh kein Deutsch. Du kannst ja auch Spanisches Fernsehen sehen, oder?
Aber kein Ösi-Fernsehen!

Und die deutschen Auswanderer auf Mallorca oder am Plattensee schmarotzen ebenso wie die Hotels und Pensionen in den verschiedenen Urlaubsgebieten von Portugal bis zu dem Masuren
Und das bezieht sich nur auf Satellit.
Internetangebote wie Mediatheken dürften weltweit nutzbar sein.
Während der Student im deutschen Wohnheim GEZ-pflichtig ist, kann er beim Auslandsstudium schmarotzen

Zudem wird GEZ auch für den gewerblichen Fuhrpark fällig, aber nicht für das, was auf deutschen Straßen fährt, sondern nur für die Fahrzeuge, die in Deutschland zugelassen sind.
Autoradio hören sie aber alle. Inländerdiskriminierung pur!
Zuletzt geändert von Quatschki am Do 20. Apr 2017, 22:32, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91289
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Alexyessin »

Quatschki hat geschrieben:(20 Apr 2017, 22:20)

Aber kein Ösi-Fernsehen!
Ich schon. ;) Falsches Bundesland.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Occham

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Occham »

Informationen dürfen auf YouTube gerne vielseitig sein, aber ohne Filterblasen-Werkzeug! Menschen werden fatalerweise nicht schlau geboren!!
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 25464
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
user title: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von 3x schwarzer Kater »

jack000 hat geschrieben:(20 Apr 2017, 16:07)

Gute Frage, die Übergänge sind da natürlich schwammig. Zumindest in der Größenordnung wie jetzt hat das nichts mehr mit Kernaufgaben zu tun.

Ein paar Ideen:
- Die große Zahl der Serien und Filme sollten eingeschränkt werden
- ARD+ZDF = 1 Sender (Wozu 2?)
- Sendungen wie "heute show" haben im ÖR nichts zu suchen
- Die "3." Programme sollten ausschließlich Regionale Themen senden und nicht z.B. Gameshows, etc...

Dinge wie z.B. Fußballweltmeisterschaften sollten nach wie vor übertragen werden.
Die Frage war doch, was deiner Meinung nach die Kernaufgaben sind. Gibt's da noch eine Antwort dazu?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 25464
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
user title: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von 3x schwarzer Kater »

Quatschki hat geschrieben:(20 Apr 2017, 22:20)

Während der Student im deutschen Wohnheim GEZ-pflichtig ist
Es gibt keine GEZ mehr.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 25464
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
user title: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von 3x schwarzer Kater »

Alexyessin hat geschrieben:(20 Apr 2017, 22:26)

Ich schon. ;) Falsches Bundesland.
Über Kabel?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91289
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Alexyessin »

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(23 Apr 2017, 14:32)

Über Kabel?
Über Antenne. Ist aber ein mordsaufwand, weil ich dann den Fernseher umstecken muss, den Verstärker rausholen und dann erst ÖRF 1 bekomm. Leider. Aber für manche Sendungen ist es mir wert.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20906
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:35
user title: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Kibuka »

jack000 hat geschrieben:(20 Apr 2017, 14:27)

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... share=news

So ein Schrott kann doch auf keinen Fall zur Grundversorgung gehören. Ebenso gibt es zahlreiche Beispiele fragwürdiger Sendungen.
Der ÖR ist zu einem riesigen Moloch verkommen. Sollte man den ÖR auf die Kernaufgaben beschränken und deutlich verkleinern?
Solange die Typen direkten Zugriff auf das Geld der Bürger haben, werden die nicht sparen, sondern das Geld zum Fenster raushauen.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 5419
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
user title: Sozialdemokrat

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von Alter Stubentiger »

jack000 hat geschrieben:(20 Apr 2017, 14:27)

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... share=news

So ein Schrott kann doch auf keinen Fall zur Grundversorgung gehören. Ebenso gibt es zahlreiche Beispiele fragwürdiger Sendungen.
Der ÖR ist zu einem riesigen Moloch verkommen. Sollte man den ÖR auf die Kernaufgaben beschränken und deutlich verkleinern?
Schön daß du diesen speziellen Fall anprangerst. Pubertierende YouTube-Spamer sollte man wirklich nicht fördern.

Schau nur zu daß du es nicht übertreibst. Ich bin schon froh dass es eine Alternative zu den unsäglichen Privatsendern gibt. Und vor allem sieht es dort so aus als ob sie bald nicht mehr zu sehen sind im Free-TV. Die wollen nämlich noch etwas heftiger absahnen in Zukunft. Auf DVBT2 haben sie es schon durchgezogen.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37614
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von jack000 »

Alter Stubentiger hat geschrieben:(23 Apr 2017, 17:25)Schau nur zu daß du es nicht übertreibst. Ich bin schon froh dass es eine Alternative zu den unsäglichen Privatsendern gibt.
Ich habe den ÖR all die Jahre hier gegenüber den Privatsendern (Die ich seit vielen Jahren gar nicht mehr schaue) verteidigt.
Aber der ÖR hat schon vom Niveau her nachgelassen und bietet immer Konkurrenz zu den Formaten die auch die Privatsender haben => Allen Schrott den die Privatsender neu erfinden landet dann bald auch im ÖR und das kann es ja nicht sein.
Daher sollte im ÖR auf Qualität statt Quantität gesetzt werden!
Und vor allem sieht es dort so aus als ob sie bald nicht mehr zu sehen sind im Free-TV. Die wollen nämlich noch etwas heftiger absahnen in Zukunft. Auf DVBT2 haben sie es schon durchgezogen.
Dann sollte man konsequent sein und den Fernseher entsorgen ...
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 25464
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
user title: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von 3x schwarzer Kater »

jack000 hat geschrieben:(23 Apr 2017, 17:57)

Ich habe den ÖR all die Jahre hier gegenüber den Privatsendern (Die ich seit vielen Jahren gar nicht mehr schaue) verteidigt.
Aber der ÖR hat schon vom Niveau her nachgelassen und bietet immer Konkurrenz zu den Formaten die auch die Privatsender haben => Allen Schrott den die Privatsender neu erfinden landet dann bald auch im ÖR und das kann es ja nicht sein.
Daher sollte im ÖR auf Qualität statt Quantität gesetzt werden!


Dann sollte man konsequent sein und den Fernseher entsorgen ...
darüber was denn die Kernaufgaben des ÖR sind hast du dich in diesem Thread aber immer noch nicht ausgelassen. Obwohl das eigentlich Thema wäre.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37614
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von jack000 »

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(23 Apr 2017, 18:00)

darüber was denn die Kernaufgaben des ÖR sind hast du dich in diesem Thread aber immer noch nicht ausgelassen. Obwohl das eigentlich Thema wäre.
So ist es formuliert:
Danach soll der öffentlich-rechtliche Rundfunk mit seinen Programmangeboten „zur Information, Bildung, Beratung, Kultur und Unterhaltung einen Beitrag zur Sicherung der Meinungsvielfalt und somit zur öffentlichen Meinungsbildung“ leisten. Grundversorgung meint, dass ein flächendeckender Empfang von Rundfunk für die Allgemeinheit genauso gewährleistet sein muss wie ein vielfältiges Programmangebot.
http://daserste.ndr.de/ard_check/fragen ... en104.html
Das ist natürlich unterschiedlich auslegbar aber ich bin der Meinung, dass das heutige Angebot diesen Auftrag nicht mehr im Sinne des Erfinders erfüllt. Dazu habe ich einzelne Punkte erwähnt die geändert/abgeschafft werden sollten.
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 25464
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
user title: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von 3x schwarzer Kater »

jack000 hat geschrieben:(23 Apr 2017, 18:04)

So ist es formuliert:

http://daserste.ndr.de/ard_check/fragen ... en104.html
Das ist natürlich unterschiedlich auslegbar aber ich bin der Meinung, dass das heutige Angebot diesen Auftrag nicht mehr im Sinne des Erfinders erfüllt. Dazu habe ich einzelne Punkte erwähnt die geändert/abgeschafft werden sollten.

Nun .. der ÖR dürfte eine Marktanteil zwischen 40 und 50% haben. Inwiefern siehst du das also als nicht erfüllt?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37614
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von jack000 »

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(23 Apr 2017, 18:07)

Nun .. der ÖR dürfte eine Marktanteil zwischen 40 und 50% haben. Inwiefern siehst du das also als nicht erfüllt?
Es ist nicht die Aufgabe des OR möglichst hohe Einschaltquoten zu haben und ich schrieb "Nicht im Sinne des Erfinders" erfüllt.

Die Aufgabe ist ein Minimum an Programm zu bieten welches die Inhalte: "Bildung, Beratung, Kultur und Unterhaltung" verbreitet. Natürlich kann man das unterschiedlich auslegen und ich habe meine Sicht der Dinge (Was wegfallen kann ohne das der Auftrag unerfüllt bleibt) dazu gepostet.
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 25464
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
user title: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: ÖR auf die Kernaufgaben beschränken?

Beitrag von 3x schwarzer Kater »

jack000 hat geschrieben:(23 Apr 2017, 18:12)

Es ist nicht die Aufgabe des OR möglichst hohe Einschaltquoten zu haben und ich schrieb "Nicht im Sinne des Erfinders" erfüllt.

Die Aufgabe ist ein Minimum an Programm zu bieten welches die Inhalte: "Bildung, Beratung, Kultur und Unterhaltung" verbreitet.
bei einem Marktanteil zwischen 40 und 50% sehe ich das als erfüllt. Wo ist dein Problem?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Antworten