7.10.23 Angriff der Hamas

Moderator: Moderatoren Forum 3

Antworten
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 73796
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
user title: Non Soli Cedit

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Tom Bombadil »

Nur komisch, dass es das alles nicht geben würde, wenn die Hamas auf ihr Massaker verzichtet hätte. Aber das stört ja nicht :dead:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
---
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 53036
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von JJazzGold »

Corghe hat geschrieben: Mi 27. Mär 2024, 18:51 Da gehe ich nicht mit Ihnen einig. Aber es ist halt Ihre Meinung. Ich weiß auch nicht was das mit Anstand und Moral zu tun hat, wenn Netanjahu so hohe Kollateralschäden für gerechtferrtigt hält und Hilfslieferungen behindert. Alles was wir anderen Vorwerfen, Menschenrechtsverletzungen, Verletzungen der UN-Charta, der IGH ist einmal gut wenn er Putin verhaften will, aber wenn er Israel auffordert seinen Verpflichtungen nach der UN-Charta nachzukommen ist das falsch. Im Übrigen ist es nicht Israel, sonder Netanjahu, der sich mit Hilfe rechrtsextremmer rassistischer Kräfte an der Macht hält um der drohenden Strafverfolgung zu entgehen und der keine Hemmungen hat, die Gesetz zu seinem persönlichen Nutzen zu ändern.
Befinden sich Ihrer Meinung nach keine Hamas Kämpfer mehr im Gazastreifen und wer schießt aus dem Gazastreifen Raketen gen Israel und greift die IDF an und wer hält die israelischen Geiseln gefangen?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 24814
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Dieter Winter »

Corghe hat geschrieben: Mi 27. Mär 2024, 18:51 Ich weiß auch nicht was das mit Anstand und Moral zu tun hat, wenn Netanjahu so hohe Kollateralschäden für gerechtferrtigt hält und Hilfslieferungen behindert.
Was kann Bibi dafür, dass sich diese Drecksbande hinter Zivilisten verschanzt und sich die Hilflieferungen unter den Nagel reißt?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 73796
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
user title: Non Soli Cedit

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Tom Bombadil »

Dieter Winter hat geschrieben: Mi 27. Mär 2024, 19:13 Was kann Bibi dafür, dass sich diese Drecksbande hinter Zivilisten verschanzt...?
Darauf wirst du keine vernünftige Antwort bekommen. Die Hamas darf das, obwohl es ein Kriegsverbrechen ist. Die Israelis dürfen dann nicht schießen, obwohl das legitim ist. Total meschugge.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
---
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
aleph
Beiträge: 14158
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von aleph »

Corghe hat geschrieben: Mi 27. Mär 2024, 18:51 Da gehe ich nicht mit Ihnen einig. Aber es ist halt Ihre Meinung. Ich weiß auch nicht was das mit Anstand und Moral zu tun hat, wenn Netanjahu so hohe Kollateralschäden für gerechtferrtigt hält und Hilfslieferungen behindert. Alles was wir anderen Vorwerfen, Menschenrechtsverletzungen, Verletzungen der UN-Charta, der IGH ist einmal gut wenn er Putin verhaften will, aber wenn er Israel auffordert seinen Verpflichtungen nach der UN-Charta nachzukommen ist das falsch. Im Übrigen ist es nicht Israel, sonder Netanjahu, der sich mit Hilfe rechrtsextremmer rassistischer Kräfte an der Macht hält um der drohenden Strafverfolgung zu entgehen und der keine Hemmungen hat, die Gesetz zu seinem persönlichen Nutzen zu ändern.
Wie niedrig würdest Du an der Stelle von Netanjahu die Kollateralschäden halten? Bewirb Dich doch als Berater.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Besser schweigen und als Narr zu scheinen, als sprechen und jeden Zweifel zu beseitigen. Abraham Lincoln
Bobo
Beiträge: 10973
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Bobo »

Corghe hat geschrieben: Mi 27. Mär 2024, 18:51 Ich weiß auch nicht was das mit Anstand und Moral zu tun hat, wenn Netanjahu so hohe Kollateralschäden für gerechtferrtigt hält und Hilfslieferungen behindert. Alles was wir anderen Vorwerfen, Menschenrechtsverletzungen, Verletzungen der UN-Charta, der IGH ist einmal gut wenn er Putin verhaften will, aber wenn er Israel auffordert seinen Verpflichtungen nach der UN-Charta nachzukommen ist das falsch.
Ich erkenne gerade nicht, was dein Beitrag mit Anstand und Moral gemein haben könnte!

Von welchen "so hohen" Kolateralschäden schreibst du denn präzise? Die Kontrolle von Hilfsgütern in Kriegsgebiete, vor allem durch dritte ins feindliche Lager, verstößt gegen keine UN Bestimmung. Kannst du ja gern aufzeigen, wenn du kannst.

Mit "alles, was wir anderen vorwerfen" meinst du konkret Russland, sagt dein Kontext. Da haben wir aber ein ernsthaftes Problem mit dem Anstand deinerseits. Wer ist im Krieg Russland - Ukraine der Aggressor, wer im Krieg Israel - Hamas?

Es herrscht Krieg! Israel verteidigt sich gegen einen Angriff, der mehr gegen alles je da gewesene gegen alle UN Bestimmungen und ganz sicher gegen Menschenrechte verstößt, und die Verstöße der Hamas sind noch nicht zuende! Auch das die Hamas Feiglinge sich unter vermeintliche oder echte Zivilisten verstecken, ist ein seit Beginn und noch immer andauernder Verstoß gegen die Menschenrechte der Betroffenen und obendrein ein andauerndes Kriegsverbrechen im Sinne der Genfer Konventionen. Die rechtliche Konsequenz aus dem Verstoß und Kriegsverbrechen ist für den Bezirk dieselbe wie der Feuerkampf aus einem ursprünglich geschützten Gebäude! Die Pflicht, die Zivilisten zu schützen, indem sie sich räumlich eindeutig entfernen, liegt in Übereinstimmung mit den Genfer Konventionen bei der Hamas! Ist das nicht möglich, muss Hamas den Kampf sofort einstellen und die Versorgung sicherstellen!

Israel kann und muss sich erst nach der Sicherung und Übernahme des gesamten sicheren Gebietes darum kümmern. Solange die Hamas das Gebiet kontrolliert und die Geiseln gefangen hält, bleibt die Offensive unvermeidbar. Den Zivilisten steht es seitens Israel frei sich in sichere Gebiete zu begeben.

Im übrigen verlangt die UN - Resolution die unverzügliche Freilassung der Geiseln. Dazu bist du ziemlich schmallippig. Sehr anständig, aber sind ja nur Juden. Bist schon ein anständiger Bursche. Hast nur leider absolut keine Ahnung, wovon du schreibst. 🤮 Wie steht es eigentlich mit Israel und die UN?
Im Übrigen ist es nicht Israel, sonder Netanjahu,
Schiebe dir deinen antisemitischen Bockmist dahin, wo die Sonne nicht scheint! Nethanyahu wurde demokratisch gewählt. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Am allerwenigsten von dir! Und ganz sicher hat Israel keinen Anlass, sich vom UN Mitglied Russland aus allgemein bekannten Gründen den Krieg erklären zu lassen. Mit etwas Glück bekommst du noch eine Lehrstunde zum Krieg von Putin spendiert. :p

Das wäre dann wohl zu viel des Guten?
Orks raus aus der Ukraine!
Benutzeravatar
Seidenraupe
Beiträge: 9814
Registriert: Di 2. Nov 2021, 12:38

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Seidenraupe »

JJazzGold hat geschrieben: Mi 27. Mär 2024, 19:12 Befinden sich Ihrer Meinung nach keine Hamas Kämpfer mehr im Gazastreifen und wer schießt aus dem Gazastreifen Raketen gen Israel und greift die IDF an und wer hält die israelischen Geiseln gefangen?
du kennst doch Bibi.....der macht das. Der ist verantwortlich für den Hamas Terror alaBefreiungskampf.... Gibt halt Leute, die glauben ganz fest daran, dass wenn Israel sich nicht wehrt, plötzlich Frieden herrscht. Grabesstille sozusagen, nachdem ""die paar Millionen Juden"" gemäß der Hamasdoktrin vernichtet sind...

Manchen (zB Corghe) müsste man echt die Hamasdoktrin an die Klotür nageln, damit sie sich mit den Vertilgungsplänen der Hamas beschäftigen (ich meine ganz sicher nicht dich)
Corghe hat geschrieben: Mi 27. Mär 2024, 18:51 . Ich weiß auch nicht was das mit Anstand und Moral zu tun hat, wenn Netanjahu so hohe Kollateralschäden für gerechtferrtigt hält
Netanjahu verteidigt Israel gegen eine brutale Terrormiliz im Nachbarland, die nichts sehnlicher will, als Israel von der LAndkarte tilgen und Juden ausrotten.
Nach den Erfahrungen der Shoa hat sich das jüdische Volk geschworen, NIE WIEDER wehr-und hilflos abgeschlachtet zu werden -- nur weil sie Juden sind. Was dieses NIE WIEDER bedeutet, erleben die Verbrecher im Gazastreifen und ihre Anhänger, Untetstützer, die Hassprediger... Sobald die ihre FEindseeligkeiten gegenüber Israel und den Juden einstellen, ihre Kinder nicht mehr zu Judenhass erziehen, wenn die Mütter nicht mehr stolz sind auf ihre Söhne, weil sie einen oder mehr Juden abgeschlachtet haben...dann kann Frieden sein -- sofort.

Solang aber wie Israel befürchten muss, dass auf LKWs mit Hilfsgütern Waffen und Terroristen transportiert werden, solange wird es die Kontrolle zu seiner eigenen Sicherheit aufrecht erhalten. Egal, ob Baerbock oder wer auch immer das versteht oder nicht

Solange jemand Raketen auf Israel feuert, um Juden zu morden, Angst und Schrecken zu verbreiten, wird sich Israel mit allen Mitteln wehren und versuchen, den Hamasterroristensumpf trocken zu legen, aus dem die Brut immer wieder kriecht.
Wer Ironie findet, kann sie behalten. Wer nicht, sein/ihr Problem.

„Wenn man merkt, daß der Gegner überlegen ist und man Unrecht behalten wird, so werde man persönlich, beleidigend, grob.“
Schopenhauer
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 53036
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von JJazzGold »

Seidenraupe hat geschrieben: Mi 27. Mär 2024, 23:20 du kennst doch Bibi.....der macht das. Der ist verantwortlich für den Hamas Terror alaBefreiungskampf.... Gibt halt Leute, die glauben ganz fest daran, dass wenn Israel sich nicht wehrt, plötzlich Frieden herrscht. Grabesstille sozusagen, nachdem ""die paar Millionen Juden"" gemäß der Hamasdoktrin vernichtet sind...

Manchen (zB Corghe) müsste man echt die Hamasdoktrin an die Klotür nageln, damit sie sich mit den Vertilgungsplänen der Hamas beschäftigen (ich meine ganz sicher nicht dich)

Netanjahu verteidigt Israel gegen eine brutale Terrormiliz im Nachbarland, die nichts sehnlicher will, als Israel von der LAndkarte tilgen und Juden ausrotten.
Nach den Erfahrungen der Shoa hat sich das jüdische Volk geschworen, NIE WIEDER wehr-und hilflos abgeschlachtet zu werden -- nur weil sie Juden sind. Was dieses NIE WIEDER bedeutet, erleben die Verbrecher im Gazastreifen und ihre Anhänger, Untetstützer, die Hassprediger... Sobald die ihre FEindseeligkeiten gegenüber Israel und den Juden einstellen, ihre Kinder nicht mehr zu Judenhass erziehen, wenn die Mütter nicht mehr stolz sind auf ihre Söhne, weil sie einen oder mehr Juden abgeschlachtet haben...dann kann Frieden sein -- sofort.

Solang aber wie Israel befürchten muss, dass auf LKWs mit Hilfsgütern Waffen und Terroristen transportiert werden, solange wird es die Kontrolle zu seiner eigenen Sicherheit aufrecht erhalten. Egal, ob Baerbock oder wer auch immer das versteht oder nicht

Solange jemand Raketen auf Israel feuert, um Juden zu morden, Angst und Schrecken zu verbreiten, wird sich Israel mit allen Mitteln wehren und versuchen, den Hamasterroristensumpf trocken zu legen, aus dem die Brut immer wieder kriecht.
So ist es.
Nur wird es bedauerlicherweise auch immer Klientel geben, welches eine Täter-Opfer-Umkehr versucht.
Noch bedauerlicher, wenn es in deutscher Sprache geschieht.

Was Baerbock betrifft, für die sind “wir“ wahrscheinlich gerade alle Gaza-Palästinenser, die Tatsache unterschlagend, dass sich darin immer noch ein nicht zu unterschätzender Anteil Hamas Terroristen und Terroristenunterstützer befindet, der fortlaufend Israel und Israelis, egal ob jüdisch oder arabisch, mit Terror überzieht.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 8594
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von streicher »

JJazzGold hat geschrieben: Mi 27. Mär 2024, 16:25 Die Hamas hat jetzt Oberwasser und hofft jetzt mit ihren Lügen durchzukommen.
Das sieht nicht gut für die Geiseln aus, die immer noch in der Hand der Hamas sind, im Übrigen auch acht deutsche, die wären im Fall der Befreiung Betroffene und Zeugen.
Wie gesagt: die Geiselnahme selbst ist schon Folter. Eigentlich müssten beispielsweise die UN regelmäßig die sofortige Freilassung fordern.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 8594
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von streicher »

Hat eigentlich die Regierung Erdogan schonmal die sofortige Freilassung der Geiseln gefordert?
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 53036
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von JJazzGold »

streicher hat geschrieben: Do 28. Mär 2024, 10:09 Wie gesagt: die Geiselnahme selbst ist schon Folter. Eigentlich müssten beispielsweise die UN regelmäßig die sofortige Freilassung fordern.
Die UNO müsste meines Erachtens sogar mit Sanktionen drohen, wenn die Geiseln nicht frei gelassen werden. Die Führer der Hamas befinden sich ja in kuscheliger Sicherheit in Nahoststaaten.
Statt dessen wird Israel gedroht.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 53036
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von JJazzGold »

streicher hat geschrieben: Do 28. Mär 2024, 10:10 Hat eigentlich die Regierung Erdogan schonmal die sofortige Freilassung der Geiseln gefordert?
Das ließe sich mit der veröffentlichten Erdogan-türkischen Betrachtungsweise der Hamas Terroristen als "Freiheitskämpfer" nicht vereinbaren.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 8594
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von streicher »

JJazzGold hat geschrieben: Do 28. Mär 2024, 10:18 Das ließe sich mit der veröffentlichten Erdogan-türkischen Betrachtungsweise der Hamas Terroristen als "Freiheitskämpfer" nicht vereinbaren.
Das ist öffentliche/politische Unterstützung von Terrorismus.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 53036
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von JJazzGold »

streicher hat geschrieben: Do 28. Mär 2024, 10:10 Hat eigentlich die Regierung Erdogan schonmal die sofortige Freilassung der Geiseln gefordert?
Oder meintest du diese lt Erdogan "Geiseln" und deren Freilassung?

"Neben Scholz: Erdogan nennt palästinensische Gefangene in Israel „Geiseln“
Erdogans Besuch war mit Spannung erwartet worden, nachdem der türkische Präsident den Hamas-Terror gegen Israel verharmlost hatte. So lief der Pressetermin mit dem Kanzler."

------

Tatsächlich gibt es neben dem Wunsch auf ein Kriegsende und der Sorge vor einem Flächenbrand eine weitere Gemeinsamkeit: die Hoffnung auf die sofortige Freilassung aller Geiseln. Die Hamas hat 1200 Israelis brutal umgebracht und soll rund 240 Menschen verschleppt haben. Allerdings bezeichnete der türkische Präsident an diesem Freitagabend im Kanzleramt auch palästinensische Gefangene in Israel als „Geiseln“. Er sagte, dass es sich um das „Mehrfache“ der entführten Israelis handle.

Ende Juni 2023 befanden sich nach Angaben der israelischen Organisation B'tselem, die sich auf den israelischen Gefängnisdienst beruft, rund 4.500 palästinensische „Sicherheitsgefangene“ in israelischen Gefängnissen. Unter ihnen sind verurteilte oder mutmaßliche Terroristen.

https://www.berliner-zeitung.de/politik ... li.2159933
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 53036
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von JJazzGold »

streicher hat geschrieben: Do 28. Mär 2024, 10:21 Das ist öffentliche/politische Unterstützung von Terrorismus.
Erdogan hatte oder hat sogar noch ein fragwürdiges Verhältnis zu den ISIS Terroristen.
Türkische Bürger und türkische Soldaten wurden unangetastet frei gelassen.

Wo Islam drauf steht, das ist für Erdogan anerkennenswert und schützenswert, egal wie islamistisch es drinnen ist.
Während Erdogan immer wieder Probleme mit Israel und damit zwangsläufig den Israelis hatte.
Nur israelische Waffen und israelisches Touristengeld, das hat er gerne genommen. Beides bekommt er seit einigen Jahren durch eigenes Verschulden schon nicht mehr, weshalb er jetzt der Freund der feinde Israels ist, wie Iran, Hamas und Hizbollah.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 8594
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von streicher »

JJazzGold hat geschrieben: Do 28. Mär 2024, 10:24 Oder meintest du diese lt Erdogan "Geiseln" und deren Freilassung?

"Neben Scholz: Erdogan nennt palästinensische Gefangene in Israel „Geiseln“
Erdogans Besuch war mit Spannung erwartet worden, nachdem der türkische Präsident den Hamas-Terror gegen Israel verharmlost hatte. So lief der Pressetermin mit dem Kanzler."
Dass man dies bei Erdogan einfach so durchgehen lässt. Das müsste nämlich automatisch seinen Umgang mit dem Volk der Kurden ins Licht rücken.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 73796
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
user title: Non Soli Cedit

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Tom Bombadil »

JJazzGold hat geschrieben: Do 28. Mär 2024, 10:17Statt dessen wird Israel gedroht.
Die übliche Doppelmoral der "Israelkritiker".
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
---
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 73796
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
user title: Non Soli Cedit

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Tom Bombadil »

streicher hat geschrieben: Do 28. Mär 2024, 10:36Dass man dies bei Erdogan einfach so durchgehen lässt.
Was soll man dagegen tun? Der hat Europa und insbesondere Deutschland an den Eiern.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
---
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Seidenraupe
Beiträge: 9814
Registriert: Di 2. Nov 2021, 12:38

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Seidenraupe »

Tom Bombadil hat geschrieben: Do 28. Mär 2024, 10:57 Was soll man dagegen tun? Der hat Europa und insbesondere Deutschland an den Eiern.
Erdoganzitat: “Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.”

Im Zweifel halten Islamisten, trotz teilweise großer Unterschiede, zusammen wie PEch und Schwefel .
Merkel hat ihm die ""Schlüssel"" in die Hand gedrückt als sie ihren Flüchtlingsdeal mit dem Möchtegernsultan, für den Demokratie nur Mittel zum eigentlichen Zweck durchzog.
Erdogan ist durch und durch Islamist, sympathisiert öffentlich und öffentlichkeitswirksam mit Muslimbruderschaft und der rechtsextrem-nationalistischen Grauen Wölfen
Wer Ironie findet, kann sie behalten. Wer nicht, sein/ihr Problem.

„Wenn man merkt, daß der Gegner überlegen ist und man Unrecht behalten wird, so werde man persönlich, beleidigend, grob.“
Schopenhauer
Corghe
Beiträge: 2368
Registriert: Mi 19. Jul 2023, 14:20

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Corghe »

aleph hat geschrieben: Mi 27. Mär 2024, 20:20 Wie niedrig würdest Du an der Stelle von Netanjahu die Kollateralschäden halten? Bewirb Dich doch als Berater.
Ich würde mich zumindest mit meinen wichtigsten Unterstützern, den USA, ins Benehmen setzen und in Übereinstimmung mit denen handeln. Aber Netanjahu geht es doch nur um seine eigene Haut. Auch ist die Zustimung zu ihm in Israel längst nicht mehr ungteilt in Israel.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 53036
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von JJazzGold »

Corghe hat geschrieben: Do 28. Mär 2024, 12:58 Ich würde mich zumindest mit meinen wichtigsten Unterstützern, den USA, ins Benehmen setzen und in Übereinstimmung mit denen handeln. Aber Netanjahu geht es doch nur um seine eigene Haut. Auch ist die Zustimung zu ihm in Israel längst nicht mehr ungteilt in Israel.
Wenn es angeblich nur um Netanyahus eigene Haut geht,
befinden sich Ihrer Meinung nach keine Hamas Kämpfer mehr im Gazastreifen und wer schießt aus dem Gazastreifen Raketen gen Israel und greift die IDF an und wer hält die israelischen Geiseln gefangen?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 42352
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Cobra9 »

Corghe hat geschrieben: Mi 27. Mär 2024, 18:51 Da gehe ich nicht mit Ihnen einig. Aber es ist halt Ihre Meinung.


Ja und -deine Meinung muss man ja auch ertragen. So ist das eben. Allerdings an echter Debatte liegt Dir nicht.

Du weichst zu gerne aus und antwortest nur bei Belieben. Obwohl Du viel Quatsch erzählst.
Ich weiß auch nicht was das mit Anstand und Moral zu tun hat, wenn Netanjahu so hohe Kollateralschäden für gerechtferrtigt hält und Hilfslieferungen behindert.


Beweise mal mit Quellen das Israel die Hilfsgüter verzögert oder behindert mit Absicht. Lass lesen !

Du vergisst das Israel gar nicht kann wie es wollte. Oder hat die UNRWAR usw. sich verzogen freiwillig ? Bevor man Quatsch erzählt mal informieren.
Und das Ägypten auch nicht genug durchlassen tut- was soll Israel machen.

Rest ist wieder nur Geschwätz ohne Betrachtung. Es ist ein Krieg. Wo war deine Moral und dein Anstand am 7 Oktober oder anderen Angriffen auf Israel.

Es ist Krieg in urbaner Umgebung, dazu kommt der Feind nutzt illegal die Zivilisten als Schild und deren Einrichtungen auch. Ein Krankenhaus das Terror dient darf alsZiel genommen werden. An den hohen Verlusten ist nicht die IDF schuld- die Hamas kannst mal samt UNO da ins Fadenkreuz nehmen.


Alles was wir anderen Vorwerfen, Menschenrechtsverletzungen, Verletzungen der UN-Charta, der IGH ist einmal gut wenn er Putin verhaften will, aber wenn er Israel auffordert seinen Verpflichtungen nach der UN-Charta nachzukommen ist das falsch.



Nö das ist schon richtig, aber Du erzählst wieder Müll. Der IGH hat mit Putins Haftbefehl soviel zu tun wie Du mit der Wahrheit oder Verstehen.

Internationaler Gerichtshof= IGH

https://de.wikipedia.org/wiki/Internati ... erichtshof



Der Internationale Strafgerichtshof hat den Haftbefehl gegen Putin zu verantworten und ist was ganz anderes :)

https://www.bmz.de/de/service/lexikon/i ... stgh-14550

https://www.tagesschau.de/ausland/europ ... f-101.html


Zudem ist die Frage nach Berechtigung usw. auch Thema. Aber gut hauptsache mal was erzählt und das nicht ganu betrachtet. Passt schon.

Der IGH stellt auch klar das Israel eigentlich die UNRWA usw. rauswerfen dürfte. Was glaubst Du warum man es nicht macht :rolleyes:

Israel ist Schuld- Ende für so jemand wie Dich. Die Hamas könnte ja die Geiseln freilassen, Israel komplett anerkennen und sich verpflichten auf Gewalt zu verzichten. So wie die Terrorgruppe IRA. Dann wäre Frieden sofort oder kurzfristig möglich.


Das ist aber unrealistisch. Dito wie Bibi an allem Schuld wäre :rolleyes: Meine Güte wie kommt man aus sowas.

Ich würde Mich mal mit der Sache beschäftigen.-


Angenommen Israel sichert seine Verteiler ab. Was glaubst Du was passiert wenn hunderte da anstürmen und sterben. Und wie willst du die palis zwingen vom Feind was zu nehmen. Wenn Du das machen kannst reden wir mal
Andrij Melnyk nennt Rolf Mützenich den „widerlichsten deutschen Politiker“..wo Er Recht hat...

Genieße den Augenblick, denn der Augenblick ist dein Leben
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 42352
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Cobra9 »

JJazzGold hat geschrieben: Do 28. Mär 2024, 13:07 Wenn es angeblich nur um Netanyahus eigene Haut geht,
befinden sich Ihrer Meinung nach keine Hamas Kämpfer mehr im Gazastreifen und wer schießt aus dem Gazastreifen Raketen gen Israel und greift die IDF an und wer hält die israelischen Geiseln gefangen?
Ja komm die Geiseln hat wahrscheinlich auch Bibi nehmen lassen aus persönlichen Gründen. Manche Menschen zeigen doch wie naiv ihre Ansicht ist.

Und von den "Partnern"...wo bleibt ein Konzept zur Neuaufstellung der Pali Hilfe.

Das die Palis eine gewisse Versorgung brauchen JA. Aber nicht weiter so wie bisher. Und das Geschrei will ich lesen wenn die IDF die Versorgung sichert
Andrij Melnyk nennt Rolf Mützenich den „widerlichsten deutschen Politiker“..wo Er Recht hat...

Genieße den Augenblick, denn der Augenblick ist dein Leben
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 53036
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von JJazzGold »

Cobra9 hat geschrieben: Fr 29. Mär 2024, 08:36 Ja komm die Geiseln hat wahrscheinlich auch Bibi nehmen lassen aus persönlichen Gründen. Manche Menschen zeigen doch wie naiv ihre Ansicht ist.

Und von den "Partnern"...wo bleibt ein Konzept zur Neuaufstellung der Pali Hilfe.

Das die Palis eine gewisse Versorgung brauchen JA. Aber nicht weiter so wie bisher. Und das Geschrei will ich lesen wenn die IDF die Versorgung sichert
Cobra, ich halte diese Terror verleugnende Einstellung nicht für naiv, sondern für gefährlich, denn sie zeigt recht deutlich eine Täter-Opfer Umkehr, verbunden mit nonchalanter Akzeptanz des Terrorismus.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 42352
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Cobra9 »

JJazzGold hat geschrieben: Fr 29. Mär 2024, 09:28 Cobra, ich halte diese Terror verleugnende Einstellung nicht für naiv, sondern für gefährlich, denn sie zeigt recht deutlich eine Täter-Opfer Umkehr, verbunden mit nonchalanter Akzeptanz des Terrorismus.
Bin Ich bei Dir. Und vor allem erschreckend wie wenig Wissen tatsächlich da ist.
Andrij Melnyk nennt Rolf Mützenich den „widerlichsten deutschen Politiker“..wo Er Recht hat...

Genieße den Augenblick, denn der Augenblick ist dein Leben
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 53036
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von JJazzGold »

Cobra9 hat geschrieben: Fr 29. Mär 2024, 22:08 Bin Ich bei Dir. Und vor allem erschreckend wie wenig Wissen tatsächlich da ist.
Wenn du mich fragst, je weniger Wissen vorhanden ist, desto eher werden Terroristen wie die Hamas zu "Freiheitskämpfer" erklärt.
Bedauerlicherweise sitzt bei uns im Außenministerium die Verkörperung generellen Nichtwissens und bildet sich tatsächlich ein, sie könne eine funktionierende Zwei-Staaten-Lösung initiieren. Völlig ohne Plan.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 11211
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von TheManFromDownUnder »

Zehntausende Israelis demonstrieren gegen Ministerpräsident Netanyahu
Demonstranten in Jerusalem haben den Rücktritt der Regierung und Neuwahlen gefordert.

Den zweiten Tag in Folge: Zehntausende Menschen haben am Sonntag in Israel gegen die Regierung des rechtskonservativen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu demonstriert. Demonstranten und Demonstrantinnen forderten bei wütenden Protesten in der Nähe des Parlaments in Jerusalem einen Rücktritt der Regierung, eine Neuwahl sowie einen raschen Deal zur Freilassung der Geiseln in der Gewalt der islamistischen Palästinenserorganisation Hamas.

Oppositionsführer Jair Lapid kritisierte Netanyahu bei der Demonstration scharf. Der Regierungschef zerstöre Israels Beziehungen zu den USA und überlasse die Hamas-Geiseln ihrem Schicksal, sagte er unter anderem. »Alles für die Politik, nichts für das Land.«

https://www.spiegel.de/ausland/israel-z ... f9377bcbf4

So denken immer mehr Israelis.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
aleph
Beiträge: 14158
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von aleph »

Dabei ist das nichts Besonderes, amerikanische Regierungen hatten sehr oft viel Zoff mit israelischen Regierungen, übrigens gerade republikanische Präsidenten wie George Bush.
Beinart: Aber natürlich. Der Konflikt zwischen Biden und Netanyahu ist auf der historischen Skala bisher eher vernachlässigbar. Es handelt sich bisher nur um Rhetorik. Egal, was Biden sagt, bis jetzt hat er nicht seine Einflussmöglichkeiten genutzt, sondern Jerusalem für diesen Krieg völlig freie Hand gelassen. Er hat keine Grenzen gesetzt; er verleiht seinen Worten keinen Nachdruck.

»Der Lackmustest wird sein, ob Biden die Militärhilfe einstellt oder konditioniert.«
SPIEGEL: Vielleicht ja doch: Am Montag haben die USA, anders als zuvor, im Uno-Sicherheitsrat kein Veto eingelegt. So kam die Resolution 2728, mit der eine »sofortige Feuerpause« gefordert wird, durch.




00:15 / 01:16
Ein Angebot von
Beinart: Joe Biden scheint gerade darüber nachzudenken, ob er wirklichen Druck ausüben will. Die Enthaltung am Montag kann als Schritt in diese Richtung gedeutet werden, aber der Lackmustest wird sein, ob er die Militärhilfe einstellt oder konditioniert.

SPIEGEL: Ronald Reagan hat im ersten Libanonkrieg 1982 Menachem Begin angerufen und ihm befohlen, den Beschuss einzustellen. Die Regierung Reagan hatte zudem veranlasst, Waffenverkäufe an das verbündete Land hinauszuzögern.

Beinart: Und Reagan war nicht der einzige US-Präsident, der wirklichen Druck auf Israel ausgeübt hat. Nixon hat das getan und George Bush auch.
https://www.spiegel.de/ausland/joe-bide ... 9b6c85f4e1

Auch ein guter Artikel, der Lösungsvorschläge unterbreitet :

https://www.spiegel.de/ausland/reserve- ... ed87f136d6

Das Problem wird sein, ob gemäßigte Palästinenser radikale islamistische Terroristen unter Kontrolle halten können. Mir scheint, jedes Zugehen der Israelis auf die Palästinenser wird als Zeichen der Schwäche und als Sieg des gewaltsamen Kampfes der Hamas gesehen werden.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Besser schweigen und als Narr zu scheinen, als sprechen und jeden Zweifel zu beseitigen. Abraham Lincoln
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 35255
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
user title: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch Sibirien

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Misterfritz »

JJazzGold hat geschrieben: Fr 29. Mär 2024, 23:31 Wenn du mich fragst, je weniger Wissen vorhanden ist, desto eher werden Terroristen wie die Hamas zu "Freiheitskämpfer" erklärt.
Wenn man einfach nur mal so Nachrichten im ÖRR ansieht,
dann müssten einem doch Fragen ins Gesicht springen.
Da wird der angebliche Leiter des Al-Shifa-Krankenhauses in Gaza interviewt - vor dem ziemlich zerstörten Gebäude. Der hat über einer dunkel-olivfarbigen Jacke einen schneeweissen, absolut gebügelten Kittel an. Kein Stäubchen drauf - und das in einer Gegend, die völlig zerstört ist.
Als ich das Bild sah, war meine erste Reaktion - unglaubwürdig, was immer der Mann zu erzählen hat oder meint.

Und wenn, was ja mittlerweile bestätigt ist, die Hamas das Krankenhaus als Basis genutzt hat, dann wird der Leiter auch Hamas Mitglied sein. Warum interviewt man den dann?
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 53036
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von JJazzGold »

Misterfritz hat geschrieben: Mo 1. Apr 2024, 23:23 Wenn man einfach nur mal so Nachrichten im ÖRR ansieht,
dann müssten einem doch Fragen ins Gesicht springen.
Da wird der angebliche Leiter des Al-Shifa-Krankenhauses in Gaza interviewt - vor dem ziemlich zerstörten Gebäude. Der hat über einer dunkel-olivfarbigen Jacke einen schneeweissen, absolut gebügelten Kittel an. Kein Stäubchen drauf - und das in einer Gegend, die völlig zerstört ist.
Als ich das Bild sah, war meine erste Reaktion - unglaubwürdig, was immer der Mann zu erzählen hat oder meint.

Und wenn, was ja mittlerweile bestätigt ist, die Hamas das Krankenhaus als Basis genutzt hat, dann wird der Leiter auch Hamas Mitglied sein. Warum interviewt man den dann?
Wir haben beide gerade in den Tagesthemen denselben Arzt im Interview gesehen und uns dieselbe Frage gestellt, "Wie kann das sein?".

Anscheinend halten die Verantwortlichen der ARD das von Externen geführte Interview für glaubwürdig.
Die haben keine eigenen Leute vor Ort und irgendwas müssen sie wohl zum Gazastreifen bringen.

Seit der offensichtlichen Lüge von der angeblichen mutwilligen israelischen Zerstörung eines Krankenhauses, glaube ich kein einziges Wort mehr, was aus Gaza kommt und auch keiner einzigen Zahl.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 11211
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von TheManFromDownUnder »

JJazzGold hat geschrieben: Mo 1. Apr 2024, 23:33 Wir haben beide gerade in den Tagesthemen denselben Arzt im Interview gesehen und uns dieselbe Frage gestellt, "Wie kann das sein?".



Ganz einfach, er ist der Chefarzt :D, er spricht Englisch!
Zuletzt geändert von TheManFromDownUnder am Di 2. Apr 2024, 11:27, insgesamt 1-mal geändert.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 11211
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von TheManFromDownUnder »

Family of killed Australian aid worker breaks silence, PM demands accountability from Israel
Foreign Minister Penny Wong has made a strong demand of the Israeli government after an Aussie was killed in Gaza, as the woman’s family paid tribute to the ‘brave and beloved’ aid worker.

https://www.news.com.au/world/middle-ea ... 54731c1086

Und das mit Recht!

Melbourne-born Lalzawmi “Zomi” Frankcom, 43, is one of five volunteers from World Central Kitchen – including one person from Poland and one from Britain – who were killed in an air strike on Monday local time.

In a statement released Tuesday afternoon, Ms Frankcom’s family said “we are deeply mourning the news that our brave and beloved Zomi has been killed doing the work she loves delivering food to the people of Gaza”.

World Kitchen ist eine friedvolle Orginasition, die weltweit hilft Hunger zu mildern. Alles Freiwillige, keine Faantikern, keine Antisemiten und anicht pro Terrorists.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 11211
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von TheManFromDownUnder »

Der Krieg weitet sich aus.

Israeli air strike partially destroys Iranian consulate in Syria, killing eight
Israel will stoke tensions after an air strike on Tehran’s consulate in a neighbouring country killed eight including a senior Iranian commander.

https://www.news.com.au/world/middle-ea ... 1ae5609780

Good Riddance to the Mullah Commanders aber kann das sich zu einem regionalen Konflikt ausweiten, der sehr leicht ueberregional aus den Fugen geraet?

Es scheint das die USA jeden Einfluss auf Netanyahu verloren haben, falls sie je einen hatten.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 53036
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von JJazzGold »

TheManFromDownUnder hat geschrieben: Di 2. Apr 2024, 11:23 Ganz einfach, er ist der Chefarzt :D, er spricht Englisch!
Jeder kann Hamas sein, auch wenn er englisch spricht und einen weißen Kittel an hat.
Zumindest muss er wissen, dass sich Hamas in dem Krankenhaus befindet, oder befand.
Der feige Hamasterrorist versteckt sich gerne hinter Gebärenden und Neugeborenen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Kritikaster
Beiträge: 23772
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
user title: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Kritikaster »

Corghe hat geschrieben: Di 2. Apr 2024, 14:32Israel hat das Recht auf Selbstverteidigung aber auch, als Besatzungsmacht, die Verpdlichtun, in den besetzten Gebieten die Versorung der Bevölkerung sicher zu stllen.
Würden die Bemühungen der Israels nicht von diversen UN-Einrichtungen und deren HAMAS-Steuerleuten torpediert, wäre das auch kein Problem. :eek:

Da man aber versucht, Israel in seinem Kampf gegen die mordenden, vergewaltigenden, misshandelnden palästinensischen Terroristen zu behindern, wo es nur geht, nimmt man seitens der "Völkergemeinschaft" das selbst verursachte Scheitern zum Anlass, Tel Aviv hierfür verantwortlich zu machen. Dass die HAMAS für ihr feiges Treiben schon immer die Bevölkerung des Gaza-Streifens als Schutzschild benutzt hat (auch um für die internationale Presse zu Propagandazwecken herzerweichende Bilder zu produzieren) und die jetzigen Mängel also im wesentlichen eine Fortsetzung dieser Strategie darstellen, gerät dabei allzu gerne in den Hintergrund.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 53036
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von JJazzGold »

Corghe hat geschrieben: Di 2. Apr 2024, 14:23 Natürlich ist die Hamas in Gaza, aber auch das rechtfertigt nicht jedes Mittel.
Es ist die Hamas, die diese Menschen im Gazastreifen hungern und ohne medizinische Versorgung lässt. Lebensmittel und Medizin gibt es. Die müsste die Hamas nur verteilen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Corghe
Beiträge: 2368
Registriert: Mi 19. Jul 2023, 14:20

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Corghe »

Kritikaster hat geschrieben: Di 2. Apr 2024, 14:52 Würden die Bemühungen der Israels nicht von diversen UN-Einrichtungen und deren HAMAS-Steuerleuten torpediert, wäre das auch kein Problem. :eek:

Da man aber versucht, Israel in seinem Kampf gegen die mordenden, vergewaltigenden, misshandelnden palästinensischen Terroristen zu behindern, wo es nur geht, nimmt man seitens der "Völkergemeinschaft" das selbst verursachte Scheitern zum Anlass, Tel Aviv hierfür verantwortlich zu machen. Dass die HAMAS für ihr feiges Treiben schon immer die Bevölkerung des Gaza-Streifens als Schutzschild benutzt hat (auch um für die internationale Presse zu Propagandazwecken herzerweichende Bilder zu produzieren) und die jetzigen Mängel also im wesentlichen eine Fortsetzung dieser Strategie darstellen, gerät dabei allzu gerne in den Hintergrund.
Ich spreche nicht von UN, ich spreche von USA, vom IGH der zaer Putin vor Gericht bringen soll, aber etwas von Isael fordern darf er nicht. Was für scheinheilges Geschreibe.
Nightrain
Beiträge: 2973
Registriert: Di 1. Mai 2018, 01:36

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Nightrain »

Corghe hat geschrieben: Di 2. Apr 2024, 14:57 Ich spreche nicht von UN, ich spreche von USA, vom IGH der zaer Putin vor Gericht bringen soll, aber etwas von Isael fordern darf er nicht. Was für scheinheilges Geschreibe.
Von Russland hat man übrigens zu Recht gefordert, dass Zivilisten die belagerten Städte sicher verlassen dürfen müssen.

Solange die Hamas die Städte in Gaza als Schlachtfeld missbraucht, haben alle Zivilisten ein Recht darauf einen sicheren Fluchtweg hinaus aus dem Kampfgebiet zu erhalten. Also reden wir doch mal darüber, warum Nachbarstaaten 6,5 Millionen Ukrainer aufgenommen haben aber die Palästinenster von Ägypten und der UN wie Vieh im Kampfgebiet zusammengepfercht werden.

Oder warum irre NGOs mitten im Kampfgebiet essen verteilen. Ist die Gaza-Regierung dazu zu blöd? Wie viele NGO-Helfer waren eigentlich in Awdijiwka und Bachmut unterwegs, um Nahrungsmittel im Bombenhagel zu verteilen?
Corghe hat geschrieben: Di 2. Apr 2024, 14:32 Hunger bis zum Tod
Was hält die Menschen ab sich und ihre Kinder in ein Nachbarland in Sicherheit zu bringen? Millionen Syrer haben das getan. Millionen Ukrainer haben das getan.
"Man verhandelt nicht mit Terroristen. Man hört PEGIDA und AfD nicht zu. Man muss keine Rücksicht auf Impfskeptiker und Verschwörungstheoretiker nehmen." (Philipp Jessen)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 73796
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
user title: Non Soli Cedit

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Tom Bombadil »

Corghe hat geschrieben: Di 2. Apr 2024, 14:57 Ich spreche nicht von UN, ich spreche von USA, vom IGH der zaer Putin vor Gericht bringen soll, aber etwas von Isael fordern darf er nicht.
Putin führt einen Angriffskrieg, Israel einen Verteidigungskrieg :rolleyes:

"Was für scheinheilges Geschreibe."
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
---
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 73796
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
user title: Non Soli Cedit

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Tom Bombadil »

Die Verhältnismäßigkeit bei der Verteidigung wird durch Israel mehr als gewahrt, aber solange es Angriffe auf Israel gibt, wird der Krieg eben mit aller Härte weiter geführt. Normalerweise gibt ein Feind auch auf, wenn er dermaßen zerschmettert wurde, die Hamas-Terroristen denken aber gar nicht daran, denen ist das Volk scheißegal, ganz ähnlich zu den Nazis. Man sollte auch meinen, dass sich ein Volk gegen solche Machthaber erhebt, das war zB. in Russland während und im Deutschen Reich nach dem 1. Weltkrieg so, die Palis machen keinen Mucks, dabei wäre jetzt der beste Zeitpunkt. Aber anscheinend ist der Hass auf die Juden zu groß.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
---
Diffamierer der Linken.
Corghe
Beiträge: 2368
Registriert: Mi 19. Jul 2023, 14:20

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Corghe »

JJazzGold hat geschrieben: Di 2. Apr 2024, 14:52 Es ist die Hamas, die diese Menschen im Gazastreifen hungern und ohne medizinische Versorgung lässt. Lebensmittel und Medizin gibt es. Die müsste die Hamas nur verteilen.
Das stimmt nicht. Estens verteilt nicht die Hamas in Gaza sondern der UNHCR, zweitens kommt nicht genug an Lebensmittel und Medizin über die Grenzübergänge rein, es stauen sich die LÖKW's vor der Grenze nach Gaza, so wenig wird abgefertigt, drittens ist Israel für die Versorgung der Zivilisten in den von Israel kontrollierten Gebieten nach der UN Charta zuständig, viertes obliegt es Israel den Zivilisten ausreichend Möglichkeiten nach Kapazität und Zeit für das verlassen der Kampfgebiete zu geben.
Benutzeravatar
Vongole
Moderator
Beiträge: 21387
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Vongole »

Corghe hat geschrieben: Di 2. Apr 2024, 17:15 Das stimmt nicht. Estens verteilt nicht die Hamas in Gaza sondern der UNHCR, zweitens kommt nicht genug an Lebensmittel und Medizin über die Grenzübergänge rein, es stauen sich die LÖKW's vor der Grenze nach Gaza, so wenig wird abgefertigt, drittens ist Israel für die Versorgung der Zivilisten in den von Israel kontrollierten Gebieten nach der UN Charta zuständig, viertes obliegt es Israel den Zivilisten ausreichend Möglichkeiten nach Kapazität und Zeit für das verlassen der Kampfgebiete zu geben.
Zur "Verteilung" der Lebensmittel siehe hier:
https://www.politik-forum.eu/viewtopic. ... 7#p5463487
Man sollte nicht alles glauben, was es aus interessierter pal. Seite in unsere Medien schafft.

Israel, respektive die IDF, gibt den Zivilsten Zeit, die Kampfgebiete zu verlassen. Würden Staaten wie z.B. Ägypten, Libanon oder Jordanien ihre Grenzen für die Flüchtlinge öffnen, wäre die SItuation im Gaza sicher leichter.
Nur, diese Staaten wollen nicht, und das aus guten Grund. Schon mal darüber nachgedacht bei deiner exzessiven "Israelkritk"?
Am Yisrael Chai

"It's God's job to judge the terrorists, it's our duty to arrange that meeting." (IDF)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 53036
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von JJazzGold »

Corghe hat geschrieben: Di 2. Apr 2024, 17:15 Das stimmt nicht. Estens verteilt nicht die Hamas in Gaza sondern der UNHCR, zweitens kommt nicht genug an Lebensmittel und Medizin über die Grenzübergänge rein, es stauen sich die LÖKW's vor der Grenze nach Gaza, so wenig wird abgefertigt, drittens ist Israel für die Versorgung der Zivilisten in den von Israel kontrollierten Gebieten nach der UN Charta zuständig, viertes obliegt es Israel den Zivilisten ausreichend Möglichkeiten nach Kapazität und Zeit für das verlassen der Kampfgebiete zu geben.
Die Hamas hat ihre Lager voll, einschließlich medizinischer Güter, und bräuchte nur verteilen. Die waren schon vor dem Terrorangriff voll und die werden von jeder Lieferung nach Gaza weiter gefüllt.
Die Hamas will, dass die Gaza Palästinenser hungern und sterben. Damit Menschen wie Sie, als williges Opfer der Hamas Terroristen Lügen Israel die Schuld geben oder endlich geben können.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Vongole
Moderator
Beiträge: 21387
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Vongole »

Eine neutrale Stimme vor Ort zu den Hilfslieferungen:


Am Yisrael Chai

"It's God's job to judge the terrorists, it's our duty to arrange that meeting." (IDF)
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 42352
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Cobra9 »

Vongole hat geschrieben: Di 2. Apr 2024, 20:01 Eine neutrale Stimme vor Ort zu den Hilfslieferungen:

Danke für die Mühe und bestätigt ja was Ich schon geschieben hatte. Das Problem ist mal nicht Israel.
Andrij Melnyk nennt Rolf Mützenich den „widerlichsten deutschen Politiker“..wo Er Recht hat...

Genieße den Augenblick, denn der Augenblick ist dein Leben
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 35255
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
user title: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch Sibirien

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Misterfritz »

Cobra9 hat geschrieben: Di 2. Apr 2024, 21:40 Danke für die Mühe und bestätigt ja was Ich schon geschieben hatte. Das Problem ist mal nicht Israel.
Aber die Presse hat sich schon längst auf Israel eingeschossen.
Und da werden auch so fragwürdige Interviews mit dem angeblichen Leiter der Klinik gezeigt ...
Oh Mann, aber das bleibt hängen: Israel ist scheisse und gewalttätig, auch gegen Zivilisten. Auch solche Zivilisten, die jahrelang die Hamas-Herrschaft im Gazastreifen zumindest geduldet haben...
Aber, wer denkt heutzutage noch nach?
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 42352
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Cobra9 »

Misterfritz hat geschrieben: Di 2. Apr 2024, 23:23 Aber die Presse hat sich schon längst auf Israel eingeschossen.
Und da werden auch so fragwürdige Interviews mi?
Nachdenken ist glaube Ich zuviel verlangt mittlerweile.

So gesehen hat die Hamas ja Erfolg. Über den Angriff auf Israel spricht man ja kaum noch. Und die Uno zeigt nur wieder eins. Versagt mal wieder.

Und nicht nur bei Israel. Wenn ich da an die Ukraine,Haiti denk.....
Andrij Melnyk nennt Rolf Mützenich den „widerlichsten deutschen Politiker“..wo Er Recht hat...

Genieße den Augenblick, denn der Augenblick ist dein Leben
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 11211
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von TheManFromDownUnder »

White House 'outraged' aid workers killed in IDF strike; Biden calls José Andrés, founder of World Central Kitchen

https://abcnews.go.com/Politics/white-h ... =108757084

Das ist Realitaet, eine andere als die von "der neutralen Twitter Stimme"

Und auch das ist Realitaet

Geiselangehörige protestieren mit Fackelmarsch in Jerusalem gegen Netanyahu
Der Protest in Israel wird radikaler: In Jerusalem haben Demonstranten versucht, zum Privathaus von Premier Netanyahu zu gelangen. Ein Mann soll eine Fackel auf die Reiterstaffel der Polizei geworfen haben – die setzte auf Gewalt.

Vierter Tag in Folge: Tausende Israelis haben am Dienstagabend gegen die Regierung und für ein Abkommen zur Freilassung der im Gazastreifen festgehaltenen Geiseln protestiert. Die Demonstranten versammelten sich mit Fackeln in der Hand in der Nähe des Parlamentsgebäudes in Jerusalem. Sie forderten auch erneut Neuwahlen. Die Mutter eines entführten Mannes warf Ministerpräsident Benjamin Netanyahu Berichten zufolge in einer Ansprache vor, einem Geisel-Deal im Wege zu stehen.

https://www.spiegel.de/ausland/geiselan ... 64f1923f04

Sehr viele Israelis sind dem Nethanyahu Regime weniger freundlich gesinnt als viele Forenteilnehmer in diesem Strang
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 42352
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von Cobra9 »

TheManFromDownUnder hat geschrieben: Mi 3. Apr 2024, 01:34 White House 'outraged' aid workers killed in IDF strike; Biden calls José Andrés, founder of World Central Kitchen

https://abcnews.go.com/Politics/white-h ... =108757084

Das ist Realitaet, eine andere als die von "der neutralen Twitter Stimme"
Red doch Du keinen Müll und bring Dinge in Zusammenhang die gar nichts miteinander zu tun haben. Der Angriff wo leider die NGO Mitarbeiter traf ist traurig. Ist aber etwas das weder neu noch selten ist.

Das es Kollateralschäden in einem Krieg gibt mag bedauerlich sein,kommt aber vor. In der Ukraine sind auch schon NGO Mitarbeiter gestorben oder anderen Konflikten.

Bedauerlich zwar, aber passiert. Und der tragische Zwischenfall hat mit der grundsätzlichen Lage der Versorgung und Co gar nichts zu tun. Es ist schlimm das sowas passiert, aber sowas passiert wenn man im Konflikt arbeitet. Ich habe Respekt vor solchen Menschen die für andere Menschen ihr Leben riskieren, zumal für humanitäre Hilfe.

Das hat mit der Thematik Versorgung aber wenig zu tun was den Grundsatz angeht und sorry die USA. Dürfen gerne empört sein, aber haben ihre Angriffe immer nur die richtigen Leute erwischt. Nein.

Israel setzt weder Limits noch Grenzen für die .Versorgung,einzige Bedingung es gibt Kontrollen. Das größte Thema ist eher die Uno wollte die Koordination via ihrer Terroristen nahen Unrwa und versagt.

Das Ägyptische Lkw Fahrer auch nicht gern rüberfahren ohne Sicherung auch nachvollziehbar. Oder der Taktung wo die Ägypter zulassen. Es rächt sich jetzt keine sinnvollen Maßnahmen getroffen zu haben.

Auch bitter
Andrij Melnyk nennt Rolf Mützenich den „widerlichsten deutschen Politiker“..wo Er Recht hat...

Genieße den Augenblick, denn der Augenblick ist dein Leben
Benutzeravatar
aleph
Beiträge: 14158
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: 7.10.23 Angriff der Hamas

Beitrag von aleph »

Pro Israel ist nicht gleich pro Netynjahu. Auch sein Nachfolger wird kräftig zulangen und bedauerliche Kollateralschäden und zivile Opfer verursachen.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Besser schweigen und als Narr zu scheinen, als sprechen und jeden Zweifel zu beseitigen. Abraham Lincoln
Antworten