Russland greift die Ukraine an

Moderator: Moderatoren Forum 3

ryan
Beiträge: 153
Registriert: So 15. Aug 2021, 19:47

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von ryan »

Die Energieinfrastruktur wird weiterhin bombardiert und ich glaube das wird Russland unendlich fortsetzen, wenn niemand ernsthaft einschreitet. Das kann eine weitere Flüchtlingswelle zur Folge haben. Die Russen selber frühlen sich sicher, das ist das kuriose an dem Krieg. Abgesehen von kleineren Angriffen in Belgorod. Es muss spätestens im Frühjahr endlich was passieren. Vielleicht sollte die Nato den Russen mal klarmachen, dass sie sich das nicht mehr lange anschauen. Langsam reicht es.
Benutzeravatar
Absurd
Beiträge: 1145
Registriert: Do 15. Okt 2020, 17:19

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Absurd »

Europa2050 hat geschrieben: Mi 23. Nov 2022, 18:53 Die, die sich wünschen, das putin gewinnt, sind m.E. wirklich nur am äußersten rechten und linken Rand zu finden, das will ich keinem seriösen Politiker nachsagen.
Immerhin ist die Mehrheit der Deutschen (>51%) laut Masala (gestern bei Maischberger) aktuell inzwischen gegen Waffenlieferungen, d.h. sie
wollen Putin das mit dem Angriffskrieg durchgehen lassen falls die militärisch unterbewaffnete Ukraine das nicht aus eigener Kraft
(notfalls mit Schaufeln laut Kuleba) schafft. :eek: :eek:
Wäre die Evolution handlungsplanend hätte sie sich mit unserer limitierten, sinnfreien Existenz einen absurden "Scherz" erlaubt :D https://www.youtube.com/watch?v=Az4ioqN_hs4
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 17345
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Vongole »

Was Masala bei Maischberger gestern noch sagte, kann man hier nachlesen:
https://www.n-tv.de/politik/Der-Westen- ... 39628.html
Am Israel Chai
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 26189
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
user title: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch Sibirien

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Misterfritz »

ryan hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 12:49 Die Energieinfrastruktur wird weiterhin bombardiert und ich glaube das wird Russland unendlich fortsetzen
Nein, das werden sie nicht - weil sie irgendwann nicht mehr können.

Bild
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 18775
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:27
user title: Im Schützengraben d Geschichte

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Platon »

Man sieht halt aber auch, dass schon noch einiges da ist für diesen Winter.
Dieser Beitrag ist sehr gut.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 26189
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
user title: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch Sibirien

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Misterfritz »

Platon hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 13:41 Man sieht halt aber auch, dass schon noch einiges da ist für diesen Winter.
Richtig,
aber wenn die Russen das Zeugs nur dazu nutzen, die Infrastruktur der Ukraine kaputt zu schiessen, aber deren Soldaten machen lassen, was sie wollen, scheint mir das nicht besonders durchdacht zu sein.
Ausserdem wird die Luftabwehr der Ukrainer durch Lieferungen aus dem Westen immer besser.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 18775
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:27
user title: Im Schützengraben d Geschichte

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Platon »

Es ist recht klar, dass die Russen im Moment versuchen die Ukraine einen Waffenstillstand aufzuzwingen. Man bombardiert großflächig zivile Infrastruktur um das Leid der Zivilbevölkerung zu erhöhen und erklärt dann, dass die Ukraine die russischen Forderungen erfüllen soll um das Leid der Bevölkerung zu beenden. Das ist die erwartete Propaganda-Show nach jüngsten militärischen Niederlagen. Ich bin gespannt wann die fünfte Kolonne hierzulande einstimmt. Jetzt ist aber der Moment in dem die europäischen Staaten der Ukraine helfen können das Leid der Zivilbevölkerung zu mindern und durchzuhalten. Die westlichen Flugabwehrsysteme sind aktiv, aber können letztlich die Ausfälle von Strom und Wasser nicht aufhalten wie es aussieht.







Dieser Beitrag ist sehr gut.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 18775
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:27
user title: Im Schützengraben d Geschichte

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Platon »

EU stellt 18 Milliarden Euro für nächstes Jahr bereit, damit der ukrainische Staat seine Rechnungen/Gehälter bezahlen kann. Die Ungarn übernehmen 1% davon.
Dieser Beitrag ist sehr gut.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 13699
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05
Wohnort: Luxemburg

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von garfield336 »

Misterfritz hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 13:31 Nein, das werden sie nicht - weil sie irgendwann nicht mehr können.

Die Zahlen in diesem Bild sind aber rein spekulativ. Wirklich wissen tun wir gar nicht wieviel die noch an Munition haben,
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 42462
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von H2O »

Wenn wir Europäer nicht wollen, daß hier in Europa ein Völkermord bis zum letzten Ukrainer möglich ist, dann müssen wir uns aufraffen, die Ukraine mit allem Material aus zu rüsten, das wir aufbieten können, und das die Ukraine erbittet. Unsere wehrtechnische Industrie muß Aufträge zum Ersatz des gelieferten Materials und für Ersatzteile verschlissenen Materials und verbrauchte Munition erhalten, damit wir selbst nicht am Ende wehrlos solchen Kriegsverbrechern ausgeliefert sein werden.

Der Stellungskrieg in der Ostukraine kann keine Lösung für den Stillstand des Raubüberfalls sein, wenn der Kriegsverbrecher Rußland seine Raketenwaffe weiterhin nutzen kann, um das Leben in der Ukraine unmöglich zu machen. Diese verbrecherische Strategie darf nicht aufgehen. Fest zu stellen bleibt auch weiterhin, daß Rußland auch mitten in seinem Eroberungskrieg nicht aus der Ukraine beschossen wird.

Die russischen Stellungen sind nur mit dem Einsatz von Kampfpanzern und treffsicherer Artillerie zu zerstören. Auch würde ich erwarten, daß russische Abschußrampen für Raketen geortet und zerstört werden können. Das zugehörige Material sollte den ukrainischen Streitkräften schleunigst geliefert werden.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 42462
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von H2O »

garfield336 hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 14:07 Die Zahlen in diesem Bild sind aber rein spekulativ. Wirklich wissen tun wir gar nicht wieviel die noch an Munition haben,
Ist auch fast Wurscht: Die Zeit ist schon ein guter Verbündeter der Russen; die können immer noch Nachschub herstellen und ungestraft weiter ballern, bis im Rest der Ukraine nur noch Staub und Knochensplitter herum liegen.
Benutzeravatar
sünnerklaas
Beiträge: 14579
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von sünnerklaas »

Cobra9 hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 10:22 Ich versteh deswegen Scholz nicht was Er treibt mittlerweile.
Scholz war Schröderianer. Er ist Getriebener eines Teils seiner Partei. Sich davon zu emanzipieren ist, trotz all dem, was in der Ukraine geschehen ist, ein extremer Kraftakt, der für die Partei u.U. eine Zerreißprobe bedeutet hätte. Man hat ja gesehen, was da für ein parteiinterner Aufstand lief. Und das, was öffentlich zu sehen war und noch ist, ist nur die Spitze des Eisbergs parteiinterner Querelen.
Die Union schüttet ihre parteiinternen Querelen bezüglich der Haltung zu Putin mit z.T. hanebüchenen Debattenbeiträgen an anderer Stelle zu. Mit dem hysterischen Gekeife auf anderen Politikfeldern versucht man davon abzulenken, dass man eine erhebliche Mitverantwortung an der jetzigen Lage trägt.
Benutzeravatar
sünnerklaas
Beiträge: 14579
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von sünnerklaas »

H2O hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 14:20 Ist auch fast Wurscht: Die Zeit ist schon ein guter Verbündeter der Russen; die können immer noch Nachschub herstellen und ungestraft weiter ballern, bis im Rest der Ukraine nur noch Staub und Knochensplitter herum liegen.
Selbst, wenn sie aus der Ukraine rausfliegen, weren die Russen unter Putin keine Ruhe geben. Wenn man das Land schon nicht einnehmen kann, wird man es eben zerstören. Und wenn dort etwas aufgebaut wird, wird es eben wieder zerstört. Notfalls geht sowas dann über Jahre und Jahrzehnte.
Man selber fährt dann eben Moskwitsch von 1970, frisst Gerstengrütze und säuft Vodka.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 42462
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von H2O »

sünnerklaas hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 15:04 Selbst, wenn sie aus der Ukraine rausfliegen, weren die Russen unter Putin keine Ruhe geben. Wenn man das Land schon nicht einnehmen kann, wird man es eben zerstören. Und wenn dort etwas aufgebaut wird, wird es eben wieder zerstört. Notfalls geht sowas dann über Jahre und Jahrzehnte.
Man selber fährt dann eben Moskwitsch von 1970, frisst Gerstengrütze und säuft Vodka.
Nun ja, das kann sein. Aber vor dieser Art Rache für eine Demütigung stehen doch noch weitere Demütigungen. Wir müssen dazu leider die Mittel erwirtschaften, die die Ukraine dazu benötigt... auch für Flüchtlinge aus dieser Hexenküche.

Ich würde Russen nicht für vollends bescheuert halten. Die Russen, die ich kennen lernen konnte, traten mir sehr freundlich und offen entgegen. Das sind keine Orks. Mir tun diese Opfer des Wahnsinns der Putinherrschaft sehr leid.

Deren Lebenszweck ist doch auch nicht Kanonenfutter zu sein für Putins imperiale Träume. Auf jeden Fall ist es zu zu lassen, wenn die Ukraine russische Abschußpunkte orten und vernichten kann. Meinetwegen auch mit Zieldaten und Waffensystemen der NATO.
Bobo
Beiträge: 6643
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Bobo »

H2O hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 14:17 Wenn wir Europäer nicht wollen, daß hier in Europa ein Völkermord bis zum letzten Ukrainer möglich ist, dann müssen wir uns aufraffen, die Ukraine mit allem Material aus zu rüsten, das wir aufbieten können, und das die Ukraine erbittet. Unsere wehrtechnische Industrie muß Aufträge zum Ersatz des gelieferten Materials und für Ersatzteile verschlissenen Materials und verbrauchte Munition erhalten, damit wir selbst nicht am Ende wehrlos solchen Kriegsverbrechern ausgeliefert sein werden.

Der Stellungskrieg in der Ostukraine kann keine Lösung für den Stillstand des Raubüberfalls sein, wenn der Kriegsverbrecher Rußland seine Raketenwaffe weiterhin nutzen kann, um das Leben in der Ukraine unmöglich zu machen. Diese verbrecherische Strategie darf nicht aufgehen. Fest zu stellen bleibt auch weiterhin, daß Rußland auch mitten in seinem Eroberungskrieg nicht aus der Ukraine beschossen wird.

Die russischen Stellungen sind nur mit dem Einsatz von Kampfpanzern und treffsicherer Artillerie zu zerstören. Auch würde ich erwarten, daß russische Abschußrampen für Raketen geortet und zerstört werden können. Das zugehörige Material sollte den ukrainischen Streitkräften schleunigst geliefert werden.
Volle Zustimmung. Jetzt muss unbedingt Ernst mit der Aufrüstung der Ukraine gemacht werden! Die müssen so viel Ari mit mehr Reichweite, Aufklärung aller Abschuss Rampen, auch in Russland, und die wichtigsten Panzerwaffen bekommen! Die Orks müssen täglich mindestens eine Brigade verlieren!

Und die EU muss massive Luftabwehr an der polnisch ukrainischen Grenze stellen, um wenigsten den Bereich optimal zu schützen.

Ich frage mich langsam, wie lange EU und NATO dem Verbrecher Staat Russland den Völkermord noch durchgehen lassen will!
Zuletzt geändert von Bobo am Fr 25. Nov 2022, 05:51, insgesamt 1-mal geändert.
Orks raus aus der Ukraine!
Bobo
Beiträge: 6643
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Bobo »

sünnerklaas hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 15:04 Selbst, wenn sie aus der Ukraine rausfliegen, weren die Russen unter Putin keine Ruhe geben. Wenn man das Land schon nicht einnehmen kann, wird man es eben zerstören. Und wenn dort etwas aufgebaut wird, wird es eben wieder zerstört. Notfalls geht sowas dann über Jahre und Jahrzehnte.
Man selber fährt dann eben Moskwitsch von 1970, frisst Gerstengrütze und säuft Vodka.
Aber dann wird der Krieg nach Russland getragen, weil die Abschussorte ganz sicher mit Gegenfeuer eingedeckt werden. Putin wird bereits Probleme haben. Wie viele tote Russen braucht es, bis der Rest sich für das Leben entscheidet? Wenn die bisher eingesetzten rund 450.000 aufgerieben (tot oder verwundet) sind und für Russland nur alles schlimmer wurde, wird sich hoffentlich mehr als einer fragen, ob er für diese Spinnerei sterben will.

(Editiert)
Zuletzt geändert von Bobo am Fr 25. Nov 2022, 05:51, insgesamt 1-mal geändert.
Orks raus aus der Ukraine!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 42462
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von H2O »

@ Bobo:

Von solchen Turnübungen in der Wortwahl halte ich mich fern. Ich sehe sehr nüchtern einem Kriegsverbrecher bei seiner Tat zu, und ich sehe, daß sein Opfer sich gegen den Verbrecher mit Waffengewalt erfolgreich zur Wehr setzen kann. Dazu braucht das Opfer unsere Hilfe, und die sollten wir ihm nicht versagen.

Nun braucht die Ukraine Waffen, mit denen sie den Stellungs- und Zermürbungskrieg des Kriegsverbrechers zunichte machen kann... und die Möglichkeit, im Krieg gegen die Ukraine genutzte und aktive Abschußsysteme auch in Rußland zu vernichten. Selbstverständlich auch unsere Hilfe bei der Wiederherstellung grundlegender Versorgungssysteme für die Menschen, die in der Ukraine ausharren.
roli
Beiträge: 6179
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von roli »

harry52 hat geschrieben: So 20. Nov 2022, 13:33 Ich sehe es etwas anders.
Es gibt viele Bilder jetzt auch durch den Krieg, die zeigen, dass die Ukrainer in großer Breite, gute Wohnungen und Waschmaschinen besitzen bzw. besaßen.

...
und es kam auch Wohlstand bei den kleinen Leuten an. Das war kein Land, wo nur ein paar Reiche was hatten.
Na ja, schau Dir mal die zerbombten Häuser an.
Alte Wohnblocks wie oft üblich in den ehemalgien Ostblockstaaten.
Auch die Bilder von den Dörfern dort zeigen mir kein Bild von Wohlstand oder schönem Leben.
Natürlich braucht ein Umbruch seine Zeit.
Aber die EU-Auflagen wären/waren vor dem Krieg keineswegs erfüllt (gewesen).

Und Du sprichst die Russen an, die sich über (für sie) vorhandenem Luxus gefreut haben.
Du weisst aber schon, welche Leutchen der Kranke (die Kranken) im Kreml dort verheizt?
Oft vom Land, wo Armut den Tagesablauf bestimmt.
Zudem ohne vernünftige Versorgung aus der Heimat.
Die Konsequenz der sozialistischen Planwirtschaft, auch wenn Die schon etwas her ist.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 17345
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Vongole »

Armut als legitimer Grund, ein fremdes Land auszurauben? Dafür fehlt mir jedes Verständnis!
Am Israel Chai
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 13699
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05
Wohnort: Luxemburg

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von garfield336 »

H2O hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 14:20 Ist auch fast Wurscht: Die Zeit ist schon ein guter Verbündeter der Russen; die können immer noch Nachschub herstellen und ungestraft weiter ballern, bis im Rest der Ukraine nur noch Staub und Knochensplitter herum liegen.

Das sehe ich anders! Wenn es eine Materialschlacht gibt ist Russland hoffnungslos unterlegen.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 26189
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
user title: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch Sibirien

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Misterfritz »

Lukaschenko mal wieder ...



Womit sollen die Ukrainer aufhören, sich zu verteidigen?
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 42462
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von H2O »

garfield336 hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 19:00 Das sehe ich anders! Wenn es eine Materialschlacht gibt ist Russland hoffnungslos unterlegen.
Diese "Materialschlacht" ist in vollem Gange. Ein Stellungskrieg, in dem keine Seite "vorwärts" kommt. In der Ukraine gehen die Lichter aus, Wasser und Heizung sind zum Luxus geworden; selbst die Abwasserentsorgung wird zerstört. Gibt es in Rußland vergleichbare Leiden? Wir sitzen hier hoch und trocken und warm. Schwer vorstellbar, wie sich in dem festgefahrenen Krieg die russische "Unterlegenheit" auswirken sollte. Es sei denn, wir Europäer versorgten die Ukraine mit den Waffen, mit denen sie diesen Stellungskrieg gewaltsam beenden könnte. Dann ja, ist Rußland nach bisheriger Beobachtung tatsächlich unterlegen. Ohne diese Hilfe verglüht die Ukraine allmählich... das ist mir völlig klar.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 17345
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Vongole »

Misterfritz hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 19:21 Lukaschenko mal wieder ...

(..)

Womit sollen die Ukrainer aufhören, sich zu verteidigen?
Nicht womit, sondern überhaupt. Der Typ äußert seine eigenen feuchten Träume.
Am Israel Chai
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 13699
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05
Wohnort: Luxemburg

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von garfield336 »

Vongole hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 19:28 Nicht womit, sondern überhaupt. Der Typ äußert seine eigenen feuchten Träume.

wenn Sie mit kämpfen aufhören werden sie erst recht vernichtet.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 42462
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von H2O »

Die Ukraine wird vernichtet, wenn die Europäer und die USA aufhören, dieses Land mit Wirtschaftshilfe und Rüstungsgütern aus zu statten. Das ist doch mehr als offensichtlich!
Benutzeravatar
Trutznachtigall
Beiträge: 6870
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 10:51
Wohnort: HaHa
Kontaktdaten:

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Trutznachtigall »

H2O hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 19:28Ohne diese Hilfe verglüht die Ukraine allmählich... das ist mir völlig klar.
Ich wage nicht, das zu denken. Dennoch fürchte ich, Sie könnten recht haben. :s
☸ڿڰۣ--ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣڿڰۣ--☸☸ڿڰۣڿڰۣ
+++ De Hund blifft alltied vör de Steert +++
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 17345
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Vongole »

garfield336 hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 19:51 wenn Sie mit kämpfen aufhören werden sie erst recht vernichtet.
Eben, genau das wünscht Lukaschenko doch.
Am Israel Chai
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 26189
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
user title: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch Sibirien

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Misterfritz »

Vongole hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 21:54 Eben, genau das wünscht Lukaschenko doch.
Eben.
Und er hat Angst, dass "seine" Bevölkerung es den Ukrainern nachmachen will, ihren Diktator loszuwerden. Und Putin hat gerade andere Dinge zu tun und könnte ihm wohlmöglich nicht helfen.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 26189
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
user title: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch Sibirien

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Misterfritz »

Und noch mal Lukaschenko:
+++ 20:57 Lukaschenko schließt Einsatz der belarussischen Armee gegen die Ukraine aus +++
Der autoritäre belarussische Staatschef Alexander Lukaschenko schließt einen direkten Einsatz seiner Armee im russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine aus. "Wenn wir uns unmittelbar mit den Streitkräften, mit Soldaten in diesen Konflikt einmischen, tragen wir nichts bei, wir machen es nur noch schlimmer", sagte Lukaschenko nach einer Meldung der Agentur Belta in Minsk auf Fragen russischer Journalisten. Die seinen Angaben nach 35.000 bis 40.000 Mann starke belarussische Armee werde für Russland das Problem dieses Feldzugs nicht lösen. "Wir mischen uns nicht ein, wir töten niemanden, wir schicken keine Soldaten nach dort, weil es nicht nötig ist", sagte Lukaschenko.
https://www.n-tv.de/politik/21-47-Selen ... 43824.html
Wahrscheinlich hat ihm seine Armeeführung gesagt, dass sie das nicht mitmachen würde.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
ryan
Beiträge: 153
Registriert: So 15. Aug 2021, 19:47

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von ryan »

Misterfritz hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 13:31 Nein, das werden sie nicht - weil sie irgendwann nicht mehr können.


Das sind Spekulationen, keiner weiß wirklich wie hoch der Bestand noch ist. Das erscheint mir oft viel zu optimistisch. Außerdem haben die Russen eine heimische Produktion. Es ist nicht so, als wenn gar nichts mehr nachkäme.
Wähler
Beiträge: 7612
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
user title: Bürgerjournalismus
Wohnort: Bayern

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Wähler »

Bobo hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 15:31 Volle Zustimmung. Jetzt muss unbedingt Ernst mit der Aufrüstung der Ukraine gemacht werden! Die müssen so viel Ari mit mehr Reichweite, Aufklärung aller Abschuss Rampen, auch in Russland, und die wichtigsten Panzerwaffen bekommen!
Die Ramstein-Kontaktgruppe hat wiederum keine Lieferung von westlichen Panzern für die Ukraine beschlossen:
Air defense, HAWK systems, artillery, and missiles: Austin spoke on the results of the Ramstein-7 Mil.In.Ua 17. November 2022
"After the seventh meeting of the Ukraine Defense Contact Group, the so-called Ramstein-7, it was announced that the Armed Forces of Ukraine will be receiving additional artillery ammunition, air defense equipment, and winter equipment."
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 19731
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
user title: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Kritikaster »

Misterfritz hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 19:21 Lukaschenko mal wieder ...

Womit sollen die Ukrainer aufhören,...
Zu existieren. :mad2:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 8721
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
user title: Kein Platz für Nationalismus

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Europa2050 »

ryan hat geschrieben: Fr 25. Nov 2022, 03:02 Das sind Spekulationen, keiner weiß wirklich wie hoch der Bestand noch ist. Das erscheint mir oft viel zu optimistisch. Außerdem haben die Russen eine heimische Produktion. Es ist nicht so, als wenn gar nichts mehr nachkäme.
Das Problem ist, dass die Raschisten nach 9 Monaten, davon 8 Monaten ausschließlich militärischer Misserfolge einfach nicht aufhören können, ihren imperialistischen Traum zu träumen.

Damit betteln sie förmlich um Angriffe auf russisches Territorium (nach internationaler Definition). Denn wenn die Ukrainer trotz Kyiv, Charkiv 1+2, Lyman und Cherson keinen anderen Weg finden können, den Krieg zu beenden, werden sie wohl früher oder später zu diesem Mittel greifen müssen. Auch wenn da zum Glück trotz eigener Terrorisierung extreme Zurückhaltung herrscht.

Wie weise ist da doch das Handeln des belarusischen Militärs, das es in innenpolitisch und nachbarlich sicher nicht einfacher Lage immer noch schafft, das Land aus einem Krieg rauszuhalten, den es so oder so verlieren wird.

Wie übrigens seit Jahrhunderten jedes Land in jedem Krieg am Ende Verlierer ist, egal wie der Krieg ausgeht. Aber die menschliche Dummheit ist ja bekanntlich unendlich und deshalb fängt immer wieder mal einer mit dem Sch… an :mad2:
Почему?
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 26189
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
user title: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch Sibirien

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Misterfritz »

ryan hat geschrieben: Fr 25. Nov 2022, 03:02Es ist nicht so, als wenn gar nichts mehr nachkäme.
Das ist dann wohl der Grund dafür, dass die Russen iranische Drohnen kaufen?
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Bobo
Beiträge: 6643
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Bobo »

Wähler hat geschrieben: Fr 25. Nov 2022, 05:36 Die Ramstein-Kontaktgruppe hat wiederum keine Lieferung von westlichen Panzern für die Ukraine beschlossen:
Air defense, HAWK systems, artillery, and missiles: Austin spoke on the results of the Ramstein-7 Mil.In.Ua 17. November 2022
"After the seventh meeting of the Ukraine Defense Contact Group, the so-called Ramstein-7, it was announced that the Armed Forces of Ukraine will be receiving additional artillery ammunition, air defense equipment, and winter equipment."
Die bekommen durchaus laufend Panzer. Nur noch keine westlichen Fabrikate. Es sind auch noch genug da. Wichtiger als die ist die Aufrüstung der Artillerie!

Sie ist für die Orks die Hölle! Direkte Panzer Gefechte kann Russland durch ausweichen vermeiden, und tut das auch. Der Ari können sie nicht ausweichen, es sei denn, sie ziehen ab! Für die Truppe ist es vielfach demoralisierender, von einer treffsicher Ari zusammengeschlossen zu werden, ohne etwas dagegen unternehmen zu können. Niemand weiß, wann es in seinem Abschnitt losgeht. Sicherheit ist eine Illusion, und Russland hat keine Wahl. Die müssen die zusammen geschossenen Truppen laufend ersetzen bzw. auffüllen oder abziehen.

Wie wir bei Cherson sahen, weichen die Orks größeren Gefechten aktuell trotz Befestigungen aus. Nun heißt es, Russland verlegen Eliteeinheiten in den Donbass. Das meint jene Truppen, die dem direkten Gefecht um Cherson ausgewichen sind. Russland hat mit dem Beschuss der zivilen Infrastruktur eine schwache Kulisse der Stärke erschaffen, die nicht lang vorhält, denn während die Umspannwerke beschießen, legen die Ukrainer sich die russ. Truppen zurecht und sammeln Ziele für die Ari.

Russland, spielt auf Zeit, um die Truppen neu aufzubauen und zum Frühjahr zu formieren. Hält die Ukr. Das Arispektakel aufrecht, besser verstärkt es noch, wird es für die Orks im Frühjahr nichts mehr zum Verstärken. geben. Allenfalls Trümmerfelder, welche die Nachrücker schon beim Eintreffen demoralisieren würden.

Ein wichtiges Signal für "den Westen" sollte die ins Gespräch gebrachte zweite Mobilisierung sein! Sollte die wirklich kommen, kann es kaum eine andere Priorität geben, als die vorhandenen Truppen der Orks maximal durch unermüdlichen Einsatz der Ari zu dezimieren. Die Ukrainer haben die Wichtigkeit erkannt, vermutlich haben einige Systeme deshalb schlapp gemacht.

Hinweis.
Ich bitte darum, mir die Entgleisungen nachzusehen, die zum Teil editiert wurden. Den Rest habe ich selbst entfernt. Mir sind angesichts der Verbrechen gegen die ukr. Zivilbevölkerung schlicht die Nerven durchgegangen. :(
Orks raus aus der Ukraine!
Bobo
Beiträge: 6643
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Bobo »

Darkfire hat geschrieben: Di 22. Nov 2022, 13:20 Der lügt wenn er den Mund aufmacht.

Gestern durfte Vad bei NTV wieder kräftig jammern. Weltmacht Russland wird nicht abtreten, ohne Atomwaffen einzusetzen. Sind gefährlich, blablablub.

Ein General, der es nur zum Zugführer und Kompaniechef brachte. :rolleyes: schon beim Major als Kompaniechef fragt man sich, was er falsch gemacht hat.

Ein General, der mehr über die Stärke eines Feindes jammert, anstatt darüber nachzudenken, wie man ihm bekommen kann. Arrrgh!

Es wird immer klarer, warum die Russen den Westen für verweichlichte Transen halten. Die haben Vad kennen gelernt. Der wurde sicher wegbefördert.
Orks raus aus der Ukraine!
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 26189
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
user title: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badisch Sibirien

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Misterfritz »

+++ 22:27 Iranische Drohnen-Ausbilder auf der Krim getötet +++
Auf der von Russland annektierten ukrainischen Halbinsel Krim sind mehrere iranische Drohnen-Ausbilder getötet worden. Der Leiter des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates, Oleksiy Danilov, bestätigt den Tod mehrerer Iraner. Das berichtet der belarussische oppositionelle Nachrichtenkanal Nexta. Danilov gibt jedoch nicht die genaue Zahl der getöteten Iraner an. Zugleich warnt er alle Iraner, die sich auf besetztem ukrainischem Gebiet befinden, um die Invasion Moskaus zu unterstützen, dass diese ebenfalls ins Visier genommen würden. Der Iran liefert nicht nur Waffen an Moskau, sondern schult russische Soldaten auch im Umgang mit den "Shahed 136"-Drohnen.
https://www.n-tv.de/politik/08-36-Rhein ... 43824.html
Interessant: Iran schult das russische Militär auf der Krim an Drohnen, die sie doch nach eigener Aussage gar nicht liefern ..... :?
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Eiskalt
Beiträge: 5020
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
user title: SowjetParteiDeutschlands

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Eiskalt »

Misterfritz hat geschrieben: Fr 25. Nov 2022, 08:58 Interessant: Iran schult das russische Militär auf der Krim an Drohnen, die sie doch nach eigener Aussage gar nicht liefern ..... :?
Doch haben die schon vor 2 Wochen zugegeben

https://www.spiegel.de/ausland/ukraine- ... 0ea78ddee3
Si vis pacem para bellum
Eiskalt
Beiträge: 5020
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
user title: SowjetParteiDeutschlands

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Eiskalt »

roli hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 16:41 Na ja, schau Dir mal die zerbombten Häuser an.
Alte Wohnblocks wie oft üblich in den ehemalgien Ostblockstaaten.
Auch die Bilder von den Dörfern dort zeigen mir kein Bild von Wohlstand oder schönem Leben.
Natürlich braucht ein Umbruch seine Zeit.
Aber die EU-Auflagen wären/waren vor dem Krieg keineswegs erfüllt (gewesen).

Und Du sprichst die Russen an, die sich über (für sie) vorhandenem Luxus gefreut haben.
Du weisst aber schon, welche Leutchen der Kranke (die Kranken) im Kreml dort verheizt?
Oft vom Land, wo Armut den Tagesablauf bestimmt.
Zudem ohne vernünftige Versorgung aus der Heimat.
Die Konsequenz der sozialistischen Planwirtschaft, auch wenn Die schon etwas her ist.
Keine Ahnung wie es im Osten gewesen ist, aber ich war vor Jahren in Lwiw, dort gab es noch Gebäude etc aus der Zeit der Habsburger, graue Blöcke der Sowjetunion aber auch modernere Bereiche. Alles in allem war es eine angenehme Stadt die ich nicht als arm bezeichnen würde.
Si vis pacem para bellum
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 4612
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Darkfire »

Wenn solche Bauten als Berechtigung gelten eine Stadt anzugreifen, dann würde ich mal einwerfen,
daß es auch in der ehemaligen DDR noch sehr große Bereiche gibt, deren Umschreibung als heruntergekommen oder ärmlich
als echt geschmeichelt durchgehen kann.

Darf man die jetzt beschießen und die Menschen, die darin wohnen umbringen?
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 19731
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
user title: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Kritikaster »

roli hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 16:41 Na ja, schau Dir mal die zerbombten Häuser an.
:?:

[Ironie]Dann sind das am Ende von den Russen vielleicht gar keine Kriegsverbrechen, sondern die Zerstörung ziviler Infrastruktur wird, im historischen Rückblick, viel mehr als Teil eines menschenfreundlichen Entwicklungshilfeprojekts für die Ukraine bewertet werden müssen, das einfach nur mit "heißem Abriss" eingeleitet wurde ...[/Ironie]
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 37843
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Cobra9 »

Die USA sehen bald Polen als wichtigsten Verbündeten.

Mag zwar für Viele unwichtig sein hat aber Bedeutung.

https://m.focus.de/politik/ausland/usa/ ... 99663.html
Das Leben ist wie ein Universum
roli
Beiträge: 6179
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von roli »

Kritikaster hat geschrieben: Fr 25. Nov 2022, 09:33 :?:

[Ironie]Dann sind das am Ende von den Russen vielleicht gar keine Kriegsverbrechen, sondern die Zerstörung ziviler Infrastruktur wird, im historischen Rückblick, viel mehr als Teil eines menschenfreundlichen Entwicklungshilfeprojekts für die Ukraine bewertet werden müssen, das einfach nur mit "heißem Abriss" eingeleitet wurde ...[/Ironie]
genauso ist es, nach der Zerstörung werden die Gebäude im neuen Design hochmodern errichtet.

Hab ich irgendwo die Russen verteidigt?

Wenn die Ukraine so wohlhabend wäre, wie hier Manche meinen, wären sie nicht bereits vor dem Krieg mit der Bezeichnung "Armenhaus Europas" betitelt worden. Von Moldawien vielleicht mal abgesehen.
Ich bastel mir die Welt, wie Sie mir gefällt, gelle ;)
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Eiskalt
Beiträge: 5020
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
user title: SowjetParteiDeutschlands

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Eiskalt »

Cobra9 hat geschrieben: Fr 25. Nov 2022, 10:04 Die USA sehen bald Polen als wichtigsten Verbündeten.

Mag zwar für Viele unwichtig sein hat aber Bedeutung.

https://m.focus.de/politik/ausland/usa/ ... 99663.html
Das verwundert nicht bei dieser Politik.
Si vis pacem para bellum
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 17345
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Vongole »

roli hat geschrieben: Fr 25. Nov 2022, 10:21 (..)

Wenn die Ukraine so wohlhabend wäre, wie hier Manche meinen, wären sie nicht bereits vor dem Krieg mit der Bezeichnung "Armenhaus Europas" betitelt worden. Von Moldawien vielleicht mal abgesehen.
Ich bastel mir die Welt, wie Sie mir gefällt, gelle ;)
Was willst du mit diesen Beiträgen eigentlich ausdrücken?
Am Israel Chai
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 19731
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
user title: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Kritikaster »

roli hat geschrieben: Fr 25. Nov 2022, 10:21 genauso ist es, nach der Zerstörung werden die Gebäude im neuen Design hochmodern errichtet.

Hab ich irgendwo die Russen verteidigt?
Ich habe nur den Eindruck, dass manche Angriffskriegs(verbrecher)relativierer eine ähnliche Wahrnehmung haben - oder es sich zumindest gerne auf irgendeine andere Weise schönzureden versuchen.

Dazu fielen mir einige der in diesem Strang bereits genannten Personen ein.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
NicMan
Vorstand
Beiträge: 5182
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 12:27
user title: Statistiker und Epistemologe

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von NicMan »

roli hat geschrieben: Fr 25. Nov 2022, 10:21
Wenn die Ukraine so wohlhabend wäre, wie hier Manche meinen, wären sie nicht bereits vor dem Krieg mit der Bezeichnung "Armenhaus Europas" betitelt worden.
Und dieses Armenhaus verprügelt grade die angeblich "zweitstärkste Armee der Welt". Das sagt über die russische "Stärke" viel aus.
"In God we trust, all others bring data." –William Edwards Deming (1900-1993)
roli
Beiträge: 6179
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von roli »

Vongole hat geschrieben: Fr 25. Nov 2022, 10:25 Was willst du mit diesen Beiträgen eigentlich ausdrücken?
Das die Welt so ist wie sie ist und nicht so wie Manche es gerne hätten.
Was nicht heissen soll, daß mir das gefällt.
Das zieht sich doch in allen Themen durch.
Manche meinen, am Deutschen Wesen soll die Welt genesen und wollen allen Anderen vorschreiben, wie sie zu leben haben.

Hier ging es eigentlich nur um den Istzustand in der Ukraine, Dieser war auch vor dem Krieg nicht rosig. Natürlich haben die Russen die Situation verschlimmert. Aber ich betrachte die Welt immer aus verschiedenen Perspektiven.
Bei mir gibst kein Schwarz und Weiß und sonst nix.

Die Ehefrau (keine Russin) eines Schulkollegen wohnt auf der Krim. Vor dem Krieg und Putins Einmarsch war er jedes Jahr dort. Hat mir Bilder gezeigt. Auch von Festland. Also weiß ich schon ein wenig, was ich schreibe.
Er musste sämtliche Schulausgaben für seine Tochter übernehmen, nur mal als Beispiel. Er überlegt, ob er wieder hinfährt. Wir haben ihm gesagt, mit einem Deutschen Auto ist das aktuell vielleicht etwas unangebracht.
Aber die Bevölkerung ist nicht schuld. Dieser Staat ist bzw. war korrupt bis an die Haarwurzeln. Was nicht heißen soll, daß das in Russland anders wäre.
Vielleicht ist Selenski jemand, der das bekämpfen wird. Weiß ich nicht. Der Sumpf ist tief.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 17345
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von Vongole »

roli hat geschrieben: Fr 25. Nov 2022, 10:40 Das die Welt so ist wie sie ist und nicht so wie Manche es gerne hätten.
(..)
Ja und? Hat niemand behauptet, dass die Ukraine ein Musterstaat ist, das sind viele europ. Staaten auch nicht.
Aber hier geht es um einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg mit dem Ziel, diesen Staat auszulöschen. Von daher verstehe ich nicht, worauf du mit solchen Beiträgen aus bist.
Am Israel Chai
roli
Beiträge: 6179
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Russland greift die Ukraine an

Beitrag von roli »

NicMan hat geschrieben: Fr 25. Nov 2022, 10:31 Und dieses Armenhaus verprügelt grade die angeblich "zweitstärkste Armee der Welt". Das sagt über die russische "Stärke" viel aus.
ohne westliche Hilfe wäre der Krieg schon längst vorbei.
Leider hätte Putin dann eine Marionette in Kiew installiert und Moldawien wäre das nächste Ziel.

Wenn hier jemand nicht komplett hinter Euch steht, gehört er sofort zum Unterstützerkreis des Aggressors.
Das ist auch bei anderen Themen so. Schreibe ich etwas gegen Windräder, bin ich sofort ein AFD-Anhänger, der den Klimawandel leugnet.

Etwas mehr Objektivität wäre manchmal durchaus angebracht.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Antworten