Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91241
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

Liegestuhl hat geschrieben: Fr 16. Sep 2022, 09:57 Gendern spaltet die Gesellschaft. Die sog. "gendergerechte Sprache" betont, dass es einen Unterschied macht, ob eine Handlung von einem Mann oder einer Frau durchgeführt wird und genau das, sollte in einer aufgeklärten Gesellschaft egal sein. Das kann nicht Sinn und Zweck eines öffentlichen Rundfunks sein.
Es spaltet immer die, die sich spalten lassen wollen. Egal ob jetzt Gendern oder andere Ereignisse der letzten Jahre.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91241
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

Tom Bombadil hat geschrieben: Fr 16. Sep 2022, 12:15 Und weiter geht es, diesmal ist der WDR dran:
Der Neffe ist demnach Redaktionsleiter bei der Düsseldorfer Firma Ansager & Schnipselmann, die seit 2005 von Frank Plasberg, Moderator der Polit-Talkshow "hart aber fair", geführt wird und neben einigen anderen Sendungen auch "hart aber fair" für die Öffentlich-Rechtlichen produziert.
https://www.t-online.de/region/koeln/id ... fair-.html

Das ist auch so ein Unding, dass Angestellte des ÖR (eigene ?) Firmen führen, die dann wiederum Aufträge vom ÖR bekommen, evtl. sogar von diesen Angestellten selber. Können die ÖR mit diesem Monsterbudget die Sendungen nicht selber produzieren? Falls nein: warum nicht?
Egal ob Plaßberg oder nicht, aber DAS sind Sachen, die ich auch gerne kritisiere. Das ja mit dem Lanz das gleiche, der dann seinen Podcastbuddy als Talkgast einlädt.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1482
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alster »

Alexyessin hat geschrieben: Fr 16. Sep 2022, 16:43 Es spaltet immer die, die sich spalten lassen wollen. Egal ob jetzt Gendern oder andere Ereignisse der letzten Jahre.
Damit hätte das Gendern dann aber seinen Zweck verfehlt. Denn das basiert ja auf dem Glauben, dass Sprache eine gestaltende Wirkung in der Realität (hier: in der Gesellschaft) entfaltet.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37254
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von jack000 »

Alexyessin hat geschrieben: Fr 16. Sep 2022, 16:43 Es spaltet immer die, die sich spalten lassen wollen. Egal ob jetzt Gendern oder andere Ereignisse der letzten Jahre.
Wenn den einen von den anderen einseitig irgendwas aufgedrückt wird, in dem sie keinen Sinn sehen oder ggf. Nachteile die Folge sein werden, kommt es zu entsprechenden Konflikten.
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37254
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von jack000 »

„WISSENSCHAFTLICHE SENSATION: DER FERNSEHER, DER ENERGIE ERZEUGT“
„Tagesschau“ fällt auf Betrüger herein

Auf ihrer Website präsentierte die „Tagesschau“ am Freitag eine vermeintliche Technik-Sensation: einen „Fernseher, der Energie generiert, statt sie zu verbrauchen“.

Angetrieben werde der Fernseher mit Funkwellen, er brauche also kein Stromkabel. Und nicht nur das: „Selbst wenn der Fernseher aus ist, können durch ihn andere Dinge mit Strom versorgt werden.“ Dann verwandele sich der Fernseher in ein „Mikroschallgerät, das Energie generiert“.

Auf Twitter bewarb die Reporterin des ARD-Studios Johannesburg ihren Beitrag mit den Worten: „Kein Kabel, keine extra Strahlung, keine Emissionen, kein Rohstoff-Verbrauch. Klingt wie ein Teil der Lösung für die Energiekrise.“

Das Problem: Es klingt zu schön, um wahr zu sein – und das ist es auch.
https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html
Wie tief muss eigentlich ein Qualitätsrundfunk sinken, bei dem solche Meldungen durch Reporter mit völliger Ahnungslosigkeit durch die "Bild" aufgedeckt werden?

Wenn man doch von Nix eine Ahnung hat, dann fragt man doch als Qualitätsjournalist andere, die davon was verstehen, ob das überhaupt sein kann.

Aber, da:
Doch die „Tagesschau“-Autorin klingt nicht nur von der Erfindung überzeugt – sie übernimmt sogar die Erzählung, wonach sie sich nur deshalb nicht durchgesetzt habe, weil sie aus Afrika stamme. Dabei könnte der Wunder-Fernseher so viele Probleme auf der ganzen Welt lösen, wenn sich der Erfinder nur Gehör verschaffen würde, will die „Tagesschau“ glauben machen.
sieht man doch das Qualitätsniveau und worauf Schwerpunkte gelegt werden.

=> Die erste Seite der "Bild" ist besser und qualitativ besser recherchiert als unser 8 Mrd. zwangsfinanzierter Qualitätsjournalismus (Nein, es geht nicht nur um diesen Beitrag, sondern um die ganze Reihe an journalistischen Verfehlungen, die sich der ÖR bisher geleistet hat!).
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 41473
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von H2O »

Oh je, @Jack000, so ganz falsch ist der verkündete Blödsinn ja gar nicht! Tatsächlich kann man mit Funkwellen Energie übertragen... eine Lampe zum Leuchten bringen. Man kann aber ausrechnen, welche Leistungsdichte der Sender am Ort des Empfängers noch bereit stellt. Die Leistungsdichte verdünnt sich mit 1/r². Welche Fläche man bräuchte, um die zugehörige Leistung aus zu koppeln.

Und worüber amüsieren wir uns jetzt? So etwas entgeht mir als Hörer der DLF-Nachrichten völlig. Wie ungerecht! :D
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1482
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alster »

jack000 hat geschrieben: So 18. Sep 2022, 22:10 https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html
Wie tief muss eigentlich ein Qualitätsrundfunk sinken, bei dem solche Meldungen durch Reporter mit völliger Ahnungslosigkeit durch die "Bild" aufgedeckt werden?
Zu meiner Zeit war das (allerdings mit Radio) eine Standardbastelei, die auch funktioniert hat, wenn Du einen starken Sender in der Nähe hast. Bildungsangebote findet man heute nicht beim ÖR, sondern auf Youtube
www.youtube.com/watch?v=gpGX8Eg09as
Eine derartiger Sendung wäre dem ÖR gut zu Gesicht gestanden, leider hat man sich da vom Bildungssektor weitestgehend verabschiedet.

In Südafrika gibt es wohl noch mehr Bastler vom alten Schlag. Viele Transponder (RFID Tags etc.) holen sich aber auch noch heute ihren Betriebsstrom vom Sender.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Liegestuhl
Moderator
Beiträge: 40158
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
user title: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Liegestuhl »

H2O hat geschrieben: Mo 19. Sep 2022, 09:30 Und worüber amüsieren wir uns jetzt?
Die Qualitätsjournalistin hat sich noch nicht einmal die Mühe gemacht, den Namen des Erfinders zu googlen.

Ansonsten wäre sie auf diesen Beitrag von 2018 gestoßen:

https://www.politifact.com/factchecks/2 ... ic-car-ne/

Damals hat er das sich selbst aufladende Elektroauto erfunden.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 41473
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von H2O »

Liegestuhl hat geschrieben: Mo 19. Sep 2022, 11:43 Die Qualitätsjournalistin hat sich noch nicht einmal die Mühe gemacht, den Namen des Erfinders zu googlen.

Ansonsten wäre sie auf diesen Beitrag von 2018 gestoßen:

https://www.politifact.com/factchecks/2 ... ic-car-ne/

Damals hat er das sich selbst aufladende Elektroauto erfunden.
:D :D :D
Dann hat der Baron Münchhausen einen Nachfolger im Zeitalter des Internets gefunden. Ich hoffe für diesen Erfinder, daß er den Fahrtwind mit einem Windrad genutzt hat, um die Antriebsbatterie auf zu laden.... je schneller die Fahrt, desto größer die Ausbeute. Aber die Stromversorgung der Antriebsbatterie über das Autoradio würde mir auch gefallen. ;)

Ganz im Ernst wird ein Fahrzeug mit PV-Verkleidung beworben, das im Sonnenschein die Fahrstrombatterie nachlädt. Nun wird dafür vermutlich ein Platz an der Sonne gesucht. :dead:

Das Rechnen mit 10-er Potenzen ist ein wenig aus der Mode gekommen, seit es Taschenrechner gibt. :)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37254
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von jack000 »

H2O hat geschrieben: Mo 19. Sep 2022, 09:30 Oh je, @Jack000, so ganz falsch ist der verkündete Blödsinn ja gar nicht! Tatsächlich kann man mit Funkwellen Energie übertragen... eine Lampe zum Leuchten bringen.
Das hat ja auch keiner abgestritten. Was der ÖR mit dem Qualitätsjournalismus aber dargeboten hatte, war mal wieder unterste Kanone!
Man kann aber ausrechnen, welche Leistungsdichte der Sender am Ort des Empfängers noch bereit stellt. Die Leistungsdichte verdünnt sich mit 1/r². Welche Fläche man bräuchte, um die zugehörige Leistung aus zu koppeln.
Ich habe Elektroniker gelernt und bin Dipl.Ing. , hätte aber auch nichts von der Leistungsdichte gewusst. Aber das es kein "perpetum Mobile" gibt hätte ich gerade noch gewusst. Aber das überfordert die "Qualitätsjournalisten" völlig, vor allem wenn das Wort "Rassismus" auftaucht. Daher stellt sich die Frage welche Qualität und Aussagekraft der ÖR hat.
Und worüber amüsieren wir uns jetzt? So etwas entgeht mir als Hörer der DLF-Nachrichten völlig. Wie ungerecht! :D
DLF höre ich auch gerne, hat aber auch so einige Scheiße gebaut ... entschuldigt aber gar nix ...
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37254
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von jack000 »

H2O hat geschrieben: Mo 19. Sep 2022, 11:58 :D :D :D
Da gibt es nix zu lachen ...
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Liegestuhl
Moderator
Beiträge: 40158
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
user title: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Liegestuhl »

Alexyessin hat geschrieben: Fr 16. Sep 2022, 16:43 Es spaltet immer die, die sich spalten lassen wollen. Egal ob jetzt Gendern oder andere Ereignisse der letzten Jahre.
Das kann aber nicht der Auftrag eines öffentlichen Rundfunks sein, der von der Gesellschaft finanziert wird.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
busse
Beiträge: 1422
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 10:34

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von busse »

Man zahlt ja gern GEZ, die kommen ihren Programmauftrag richtig und kompetent nach, wie Gestern.
Mehr als 9 stunden Beerdigung zeitgleich auf ARD; ZDF;phönix, tagesschau 24 etc.
Die Dritten kamen ihren Programmauftrag mit Wiederholungserien und Quizshows nach, für diesen Informationsgehalt zahlt man doch gern.
Ich habe zwar Keinen getroffen der da rege Anteil nimmt, suggiert wird natürlich das die"ganze Nation" mitweint und deshalb ein großes Interesse besteht.
Selbstverständlich darf sich dahinter RTL,SAT1, ntv, Bild TV , Welt TV etc. nicht verstecken und selbstverständlich darf man das auch nicht Mainstream nennen, man hat ja noch Auswahl gehabt....
busse
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 41473
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von H2O »

Liegestuhl hat geschrieben: Mo 19. Sep 2022, 15:46 Das kann aber nicht der Auftrag eines öffentlichen Rundfunks sein, der von der Gesellschaft finanziert wird.
Gut, das ist auch mein Grundgedanke! Wenn wir aber den Rundfunk als notwendige öffentliche Einrichtung sehen, dann müssen wir... oder stellvertretend eben unsere gewählten Volksvertreter, Mittel und Wege suchen, wie diese Fehlentwicklungen weitergehend vermieden werden können, als das möglicherweise schon heute geschieht. Natürlich gehört dazu die Beschreibung des Problems, dann aber auch die vertretbare Abhilfe.

Warum funktionieren die Rundfunkräte nicht in der erwarteten Weise? Dort sind doch vom Vorsatz her alle wesentlichen gesellschaftlichen Gruppierungen vertreten. Die müßten doch eigentlich mitbekommen, welcher Unmut sich aufbaut in solchen Foren... und prüfen, ob der Unmut ganz oder teilweise berechtigt ist. Haben die keinen Durchgriff auf die Leitung solcher ÖRR-Anstalten? Sollte die Besetzungsprozedur für Rundfunkräte geändert werden... und wie sollten neue Besetzungsprozeduren beschaffen sein?

Dazu sollte eigentlich dieser Strang einen Beitrag leisten... nämlich im kultivierten Gespräch überlegen, wie ein weniger erfreulicher Zustand in einen besseren überführt werden könnte.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 61790
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
user title: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Tom Bombadil »

Neues Geschäftsmodell für den ÖR:
ARD und ZDF sollen dazu beitragen, dass die Porno-Industrie Minderjährige nicht mehr missbraucht. Berliner Jusos fordern, sie sollen ethische Pornos anbieten.
https://www.t-online.de/region/berlin/i ... jusos.html
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 41473
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von H2O »

Aha, endlich werden gesittete Pornodarsteller eine Chance bekommen. :thumbup:
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 25541
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Billie Holiday »

H2O hat geschrieben: Di 20. Sep 2022, 15:00 Aha, endlich werden gesittete Pornodarsteller eine Chance bekommen. :thumbup:
Blümchensex unter der Bettdecke im Dunkeln mit nach oben geschobenem Nachthemd? :s

Oh je, ich befürchte eine nur kleine Zahl Zuschauer.
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 47180
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
user title: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von JJazzGold »

Tom Bombadil hat geschrieben: Di 20. Sep 2022, 11:46 Neues Geschäftsmodell für den ÖR:
ARD und ZDF sollen dazu beitragen, dass die Porno-Industrie Minderjährige nicht mehr missbraucht. Berliner Jusos fordern, sie sollen ethische Pornos anbieten.
https://www.t-online.de/region/berlin/i ... jusos.html
ROFL
Ethische Pornos.
Wo im deutschen TV die Protagonisten einer angeblich heißen, durchliebten Nacht bis zum Lippenstift vollständig geschminkt und in Unterwäsche aus dem Bett steigen?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 25541
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Billie Holiday »

JJazzGold hat geschrieben: Di 20. Sep 2022, 15:31 ROFL
Ethische Pornos.
Wo im deutschen TV die Protagonisten einer angeblich heißen, durchliebten Nacht bis zum Lippenstift vollständig geschminkt und in Unterwäsche aus dem Bett steigen?
Und gern harmlose Liebesszenen aus Filmen rauskürzen.

"Pornos" unter Aufsicht asexueller Puritaner - na, ich weiß nicht recht.
Vermutlich muß der Begatter dreimal höflich fragen und ein Formular sorgsam ausfüllen, welches von der zu Begattenden geprüft und unterzeichnet wird.
Das dauert alles so lange, bis die nicht mehr vorhandene Erektion zu einem netten Abend mit Gesprächen führt. Hinterher gibt es einen züchtigen Kuss auf die Wangen, was sie aber erlaubt hat. :)
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 61790
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
user title: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Tom Bombadil »

JJazzGold hat geschrieben: Di 20. Sep 2022, 15:31Ethische Pornos.
Darüber hinaus auch noch "antirassistisch und feministisch". Das ist aber immer noch sehr diskriminerend, an die vielen LGBTQ+ Menschen denkt mal wieder niemand :mad:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Phileas
Beiträge: 10
Registriert: Sa 17. Sep 2022, 20:33

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Phileas »

H2O hat geschrieben: Di 20. Sep 2022, 11:42 Warum funktionieren die Rundfunkräte nicht in der erwarteten Weise? Dort sind doch vom Vorsatz her alle wesentlichen gesellschaftlichen Gruppierungen vertreten. Die müßten doch eigentlich mitbekommen, welcher Unmut sich aufbaut in solchen Foren... und prüfen, ob der Unmut ganz oder teilweise berechtigt ist. Haben die keinen Durchgriff auf die Leitung solcher ÖRR-Anstalten? Sollte die Besetzungsprozedur für Rundfunkräte geändert werden... und wie sollten neue Besetzungsprozeduren beschaffen sein.
Es gibt natürlich auch noch andere Erklärungsansätze. Man kann den Unmut im Internet und in Foren halt auch leicht als "Vom Populismus verführte Pöbler" oder ähnlich stigmatisieren, denen man als Rundfunkrat eben nicht zuhören müsste, denn das sei alles Trump, AfD, Orban etc. oder würde automatisch zu Trump, AfD, Orban etc. führen (hier beliebiges Horrorszenario einfügen). Denn bei einer Reform des ÖRR wird es fast zwangsläufig zu Verschlankung, Posten- und Gehaltskürzungen kommen. Da geht es dann ans Eingemachte. Wenn ich also ein Eigeninteresse daran habe, das ÖRR-System in dieser Form aufrecht zu erhalten und selbst sachliche Kritik diffamieren kann, werde ich das tun. Und das Schöne ist, dass man selbst auch noch gerne die Grenze festlegt, wann sachlich eben unsachlich wird. Notfalls wird schnell ein "Angriff auf die Demokratie" hervorgezaubert ;)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 41473
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von H2O »

Na ja, das ist das Wesen von Politik, daß Menschen versuchen, den Dingen einen Lauf zu geben, der ihnen am besten gefällt. Aber mit etwas Scharfsinn wird man auch aus öffentlichen Äußerungen heraus filtern, was billige Pöbelei ist, und wo Leute sich konstruktiv um eine Lösung bemühen. Und der ÖRR ist gar nicht aufgerufen, sich selbst zu besinnen auf seine grundsätzlichen Aufgaben. Er kann das auch gar nicht, weil er sich selbst amputieren müßte, womöglich gegen Vertreter seiner Beschäftigten.

Die Rettung kann nur vom Parlament kommen, das Gesetze so ändert, daß das Ziel erreicht wird. Derzeit liegt das Interesse aber sicher mehr auf der Bewältigung der Energie- und Wirtschaftskrise als auf der Reform des ÖRR.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 63624
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
user title: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Realist2014 »

Von Seiten der FDP auch was zum Thema Gebühren:


"Bevölkerung entlasten: Lindner fordert Deckelung der Rundfunkgebühren"

https://web.de/magazine/politik/bevoelk ... n-37310070
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37254
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von jack000 »

Wie immer nach dem selben Konzeptablauf:
"Tagesschau" entschuldigt sich für Falschmeldung über angeblichen Erfinder aus Simbabwe
1. Scheiße bauen
2. "Entschuldigung"
3. Konsequenzen: 0,0

Es ist so, dass es fahrlässig wäre sich nur über den ÖR zu informieren. Man weiß nie ob es Wahrheit oder völliger Bullshit ist.
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Liegestuhl
Moderator
Beiträge: 40158
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
user title: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Liegestuhl »

Ab wann ist ein Porno denn wohl rassistisch?
Dürfen in einem nicht-rassistischen Porno dann nur Schwarze mit kleinem Arbeitsgerät mitwirken?
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37254
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von jack000 »

Wenn es tiefer fast nicht mehr geht:
KLATSCHE FÜR DIE ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN

ARD-Image so schlecht wie das von Wirecard

[...]
Der Eindruck bei den Menschen: Die schmeißen unser Geld zum Fenster raus! 84 Prozent der Deutschen fordern inzwischen die Abschaffung der Rundfunkgebühr (INSA).

Eine Studie des Schweizer Analyse-Unternehmens Media Tenor (liegt BamS exklusiv vor) zeigt jetzt das ganze Ausmaß der Image-Katastrophe: Wurde im Jahr 2020 noch in 23 Prozent aller Artikel über die ARD negativ berichtet, waren es 2022 schon 57 Prozent – eine Verdoppelung in nur zwei Jahren! Roland Schatz, Chef des Analyse-Unternehmens zu BamS: „Eine negative Bewertung von über 50 Prozent sieht man normalerweise nur bei Firmen wie Wirecard oder anderen insolventen Unternehmen.“
https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37254
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von jack000 »

Hinzu kommt noch:
Fehler auf tagesschau.de zu „Erfinder“ aus Simbabwe
Am Freitag, 16. September, hatten wir auf tagesschau.de einen Artikel veröffentlicht, der Fehler enthielt. Die Autorin des Artikels war Jana Genth (SWR), Korrespondentin im ARD-Studio Johannesburg. Im Artikel ging es kurz gesagt um eine Erfindung, die es gar nicht gibt.

Nachdem uns viele Zweifel am Artikel und den Aussagen des „Erfinders“ erreichten, hatte Jana Genth uns gebeten, ihren Artikel offline zu stellen.
https://blog.tagesschau.de/2022/09/19/f ... JVv1Uve4go
Der Artikel ging also durch mehre Hände beim ÖR und keiner ist stutzig geworden bei einem Fernseher der Strom produziert???
Es mussten also erst Leser den ÖR darauf hinweisen, sonst hätten die das nicht gemerkt? Meine Güte und das ist unser "Qualitätsjournalismus" :rolleyes: :dead:
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Phileas
Beiträge: 10
Registriert: Sa 17. Sep 2022, 20:33

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Phileas »

jack000 hat geschrieben: Mi 21. Sep 2022, 15:05 Hinzu kommt noch:

https://blog.tagesschau.de/2022/09/19/f ... JVv1Uve4go
Der Artikel ging also durch mehre Hände beim ÖR und keiner ist stutzig geworden bei einem Fernseher der Strom produziert???
Es mussten also erst Leser den ÖR darauf hinweisen, sonst hätten die das nicht gemerkt? Meine Güte und das ist unser "Qualitätsjournalismus" :rolleyes: :dead:
Es ist leider relativ klar was hier passiert ist und es ist nicht sonderlich schmeichelhaft für die ARD oder die verantwortliche Journalistin. Der wichtigste Punkt in dem Text ist gar nicht der technische Aspekt über den angeblichen Funkwellen-Wunder-Fernseher. Der wichtigste Aspekt ist der Subtext des Artikels, diese Erfindung werde wegen angeblichem Rassismus oder Geringschätzung von Afrikanern nicht ernstgenommen oder weiterverbreitet. Halter ich für sogar noch wichtiger als die mangelnde technische oder physikalische Kenntnis. Es scheint, als ob in manchen Redaktionsstuben jeder Schwachsinn geglaubt wird, solange man es nur als Beweis für offenen oder verdeckten Rassismus (oder anderen linksliberalen Glaubenssätzen) anführen kann. Ich kann mir das nickende und empörte Gesicht der Dame schon beim Interview mit Herrn Chikumbutso vorstellen, die ihm alles für bare Münze abkauft solange man bloss irgendwie einen Rassismusvorwurf reinbringen kann.

Wenn so manche Personen sagen, so manche Journalisten würden ihren Job als Möglichkeit betrachten, eigene Ideologien subtil unters Volk zu bringen, können sich diese Personen zumindestens vollkommen zurecht auf solche Episoden berufen. Auch wenn sie vielleicht unsympathischen Parteien angehören. ;)
Benutzeravatar
JosefG
Beiträge: 948
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 07:11
user title: antiabrahamitisch
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von JosefG »

JosefG hat geschrieben: So 14. Aug 2022, 22:04 Da steht: Es gibt definitiv keine Anweisung zum Gendern
Und nicht: Es gibt definitiv keine Anweisung zu Gendern

Heisst: Die Anweisung zu Gendern wird nicht bestritten.
Es gibt nur keine Anweisung zu den Details.
Wegen falscher Großschreibung leider unverständlich. Sollte heissen:

Da steht: Es gibt definitiv keine Anweisung zum Gendern
Und nicht: Es gibt definitiv keine Anweisung zu gendern

Heisst: Die Anweisung zu gendern wird nicht bestritten.
Es gibt nur keine Anweisung zu den Details.
Gendern: die Kundin, der Kundon, das Kunde. Neutraler Plural: die Kunden.
https://www.facebook.com/Gendern-ohne-Schluckauf-106416105371324
https://www.facebook.com/Hexadezimal-Forum-107518421977742
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91241
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

Alster hat geschrieben: So 18. Sep 2022, 17:58 Damit hätte das Gendern dann aber seinen Zweck verfehlt. Denn das basiert ja auf dem Glauben, dass Sprache eine gestaltende Wirkung in der Realität (hier: in der Gesellschaft) entfaltet.
Der Zweck ist nicht das Spalten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91241
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

jack000 hat geschrieben: So 18. Sep 2022, 18:49 Wenn den einen von den anderen einseitig irgendwas aufgedrückt wird, in dem sie keinen Sinn sehen oder ggf. Nachteile die Folge sein werden, kommt es zu entsprechenden Konflikten.
Kleinkindverhalten nenn ich das. Das ist genau so deppert, wie das "ich setze keine Maske auf, weil ich nicht dran glaub" Gehabe. Und vor allem - es ist ja nicht mal "aufgedrückt".
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91241
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

Liegestuhl hat geschrieben: Mo 19. Sep 2022, 15:46 Das kann aber nicht der Auftrag eines öffentlichen Rundfunks sein, der von der Gesellschaft finanziert wird.
Ein Großteil dieser Gesellschaft scheint damit kein Problem zu haben.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 25541
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Billie Holiday »

Alexyessin hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 16:45 Ein Großteil dieser Gesellschaft scheint damit kein Problem zu haben.
Gibt es da seriöse Umfragen? Oder wie kommst du auf den Großteil?
Ich hab noch nie auch nur eine einzige positive Meinung zu dem Genderquatsch gehört. Das mag nicht repräsentativ sein, aber im Alltag hört man doch Meinungen. Weder wird gegendert noch dieses in irgendeiner Form positiv kommentiert. Bei nicht geäußerten Meinungen kann man nicht wissen, ob bei der Person Abneigung oder Zustimmung herrscht.
Als Schüler, Student, Lehrer, Politiker, Journalist… würde ich vorsichtig sein, eine negative Meinung zu äußern.
Die Meinungsfreiheit ist vielen nur lieb und teuer, wenn sie die eigene bestätigt.
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 37254
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von jack000 »

Alexyessin hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 16:45 Ein Großteil dieser Gesellschaft scheint damit kein Problem zu haben.
Das Image vom ÖR ist im Keller, über 80% wollen Rundfunkgebühren abschaffen:
http://politik-forum.eu/viewtopic.php?p ... 8#p5263668

Das Gendern wird in Deutschland abgelehnt:
Fast zwei Drittel der Deutschen lehnen einer Umfrage zufolge eine gendergerechte Sprache ab. 65 Prozent der Bevölkerung halten nichts von einer stärkeren Berücksichtigung unterschiedlicher Geschlechter, wie eine Befragung von Infratest Dimap für die „Welt am Sonntag“ ergab. Im vergangenen Jahr lag die Ablehnung noch bei 56 Prozent.
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/ ... 55174.html
Wie interpretierst du da eine Mehrheit?

Und dann auch das hier:
www.youtube.com/watch?v=UKRHZg-8ch4&t=124s
Da sieht man auch, dass der ÖR seinen Auftrag nicht darin zu sehen, zu berichten was Sache ist, sondern um Umerziehung.
In der Sendung wurde doch von den Zuschauern der Gender-Quatsch mit Pauken und Trompeten abgelehnt aber die Moderatorin meint dazu nur, dass man nächstes Jahr noch eine Umfrage dazu machen müsste und bis dahin "zu überzeugen".
=> Eine unglaubliche Frechheit was sich der ÖR da anmaßt!
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Liegestuhl
Moderator
Beiträge: 40158
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
user title: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Liegestuhl »

Billie Holiday hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 17:23 Gibt es da seriöse Umfragen? Oder wie kommst du auf den Großteil?
Ich hab noch nie auch nur eine einzige positive Meinung zu dem Genderquatsch gehört.
Ich habe noch nie jemanden erlebt, der mit mir gegendert gesprochen hat. Ich wüsste auch gar nicht, wie ich reagieren würde.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 25541
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Billie Holiday »

Liegestuhl hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 18:05 Ich habe noch nie jemanden erlebt, der mit mir gegendert gesprochen hat. Ich wüsste auch gar nicht, wie ich reagieren würde.
Ich schon. Gar nicht. Vielleicht mitfühlend gucken.
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 25541
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Billie Holiday »

jack000 hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 17:46 Das Image vom ÖR ist im Keller, über 80% wollen Rundfunkgebühren abschaffen:
http://politik-forum.eu/viewtopic.php?p ... 8#p5263668

Das Gendern wird in Deutschland abgelehnt:

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/ ... 55174.html
Wie interpretierst du da eine Mehrheit?

Und dann auch das hier:
www.youtube.com/watch?v=UKRHZg-8ch4&t=124s
Da sieht man auch, dass der ÖR seinen Auftrag nicht darin zu sehen, zu berichten was Sache ist, sondern um Umerziehung.
In der Sendung wurde doch von den Zuschauern der Gender-Quatsch mit Pauken und Trompeten abgelehnt aber die Moderatorin meint dazu nur, dass man nächstes Jahr noch eine Umfrage dazu machen müsste und bis dahin "zu überzeugen".
=> Eine unglaubliche Frechheit was sich der ÖR da anmaßt!
Die Überzeugung könnte mittels Benotung erfolgen.
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91241
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

jack000 hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 17:46 Das Image vom ÖR ist im Keller, über 80% wollen Rundfunkgebühren abschaffen:
http://politik-forum.eu/viewtopic.php?p ... 8#p5263668
Sagt die seriöseste Quelle die du aufzubieten hast. Wie immer Jack.............
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91241
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

Billie Holiday hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 17:23 Gibt es da seriöse Umfragen? Oder wie kommst du auf den Großteil?
Weil es am wenigsten zur Debatte kommt. Negative Auslese. Diese "Genderei" positiv wie negativ spielt sich überhaupt in keinen großen Rahmen ab.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 61790
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
user title: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Tom Bombadil »

Alexyessin hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 16:45 Ein Großteil dieser Gesellschaft scheint damit kein Problem zu haben.
61,4% sind der Meinung, der ÖR sollte "auf keinen Fall" gendern, dazu kommen nochmal 12,8 die "eher nein" meinen, das sind zusammen fast 75%: https://civey.com/umfragen/25023/sollte ... det-werden
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91241
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

Tom Bombadil hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 20:40 61,4% sind der Meinung, der ÖR sollte "auf keinen Fall" gendern, dazu kommen nochmal 12,8 die "eher nein" meinen, das sind zusammen fast 75%: https://civey.com/umfragen/25023/sollte ... det-werden
Wer verbirgt sich hinter diesem Watson?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 61790
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
user title: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Tom Bombadil »

Du kannst nicht googlen? Das ist schade. Kommt auch noch was zum Inhalt?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1482
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alster »

Tom Bombadil hat geschrieben: Fr 23. Sep 2022, 08:09 Du kannst nicht googlen? Das ist schade. Kommt auch noch was zum Inhalt?
Impressum und Google werfen erst mal Swen Thiessen raus, aber die Frage des users war ja wer sich dahinter VERBIRGT.
Und wenn Du dann behauptest, er sei autonom entscheidungsfähig, dann stehst Du in der "Beweislast". Die im Thread dokumentierten Beiträge des users zeigen da ein relativ stereotypes Muster.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1482
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alster »

Alexyessin hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 16:42 Der Zweck ist nicht das Spalten.
Doch, denn die grammatikalische Zusammenführung einer Gruppe durch Gendersprech macht keinen Sinn, wenn nicht vorab die gedachte Trennung in einen männlichen und einen weiblichen Teil zugrundeliegt.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91241
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

Tom Bombadil hat geschrieben: Fr 23. Sep 2022, 08:09 Du kannst nicht googlen? Das ist schade. Kommt auch noch was zum Inhalt?
Wer ist Watson?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 91241
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

Alster hat geschrieben: Fr 23. Sep 2022, 09:32 Doch, denn die grammatikalische Zusammenführung einer Gruppe durch Gendersprech macht keinen Sinn, wenn nicht vorab die gedachte Trennung in einen männlichen und einen weiblichen Teil zugrundeliegt.
So verdreht kannst du es natürlich sehen. Ist zwar bullshit, aber mei, ist halt deins.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 61790
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
user title: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Tom Bombadil »

Alexyessin hat geschrieben: Fr 23. Sep 2022, 17:37 Wer ist Watson?
Sherlock Holmes' Freund und Begleiter :cool:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
busse
Beiträge: 1422
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 10:34

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von busse »

Alexyessin hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 19:45 Sagt die seriöseste Quelle die du aufzubieten hast. Wie immer Jack.............
Zeig doch mal deine Quellen, andere forderst du laufend auf, wenn die liefern kneifst du meistens. Wenn Du aufgefordert wirst, kommt nichts, außer was mit Watson.
busse
Zuletzt geändert von busse am Sa 24. Sep 2022, 11:40, insgesamt 1-mal geändert.
busse
Beiträge: 1422
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 10:34

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von busse »

Alexyessin hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 19:46 Weil es am wenigsten zur Debatte kommt. Negative Auslese. Diese "Genderei" positiv wie negativ spielt sich überhaupt in keinen großen Rahmen ab.
Neiiinnn überhaupt nicht, deshalb höre ich sie im ÖR jeden Tag von Vielen Moderatoren in Berlin.
Aber vielleicht ist das ja in deiner Bayrischen Provinz anders?
busse
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 2062
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von sunny.crockett »

Bericht des Obersten Rechnungshofs - ARD-Sender fehlt halbe Milliarde für Pensionen der Mitarbeiter
Bericht des Obersten Rechnungshof: „Bei mehr als jedem zweiten Euro war nicht nachvollziehbar, wofür er verausgabt wurde“
https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 96161.html
Der BR wirft auch mit Geld um sich, Chaffeure, Fuhrpark, hohe Gehälter oder auch Abfindungen in 6-stelliger Höhe. Sehr verdächtig ist ja auch, dass man bei über 50% der Ausgaben nicht nachvollziehbar ist, wofür die Zwangsgebühren ausgegeben wurden. Der BR hat jährlich ca. 1.100.000.000 Euro zur Verfügung.
"Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!" (Zitat Angela Merkel 2010)
Antworten