Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 4503
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von streicher »

Teeernte hat geschrieben: Fr 6. Mai 2022, 10:06 Klimawandel - //Gern auch "MANN" MADE - ist erst Linksgrün - wenn er LINKSGRÜNE Forderungen stellt.

Ist ja nicht so - dass man Weltweit höhere CO2 Steuern auf ALLES fordert.... in die WELT-CO2 KASSE. Kilo CO2 10 Cent.
Welche andere (mögliche) Maßnahmen gegen den Klimawandel kommen im ÖR zu kurz?
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 4503
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von streicher »

Tom Bombadil hat geschrieben: Fr 6. Mai 2022, 15:57 Und was sollen das liberale und konservative Lager machen?
"Liberal" und "konservativ" kommen also zu kurz. Gibt es denn Sendungen, die man diesen beiden Lagern zuordnen könnte? Gerade hört es sich das so an, als würde man nur "linke" und "grüne" Gedanken und Lösungen zu hören/sehen bekommen, sobald man den ÖR einschaltet.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 59031
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
user title: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Tom Bombadil »

streicher hat geschrieben: So 8. Mai 2022, 19:50 "Liberal" und "konservativ" kommen also zu kurz.
Wenn es nach der wissenschaftlichen Untersuchung der Uni Oxford geht, dann ist das so.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Schnitter
Beiträge: 13887
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Schnitter »

jack000 hat geschrieben: So 8. Mai 2022, 14:53 Ich habe nach Inhalten gefragt!
Du hast gefragt was kritikwürdig wäre.

Und ich habe dir geantwortet dass ich das Bezahlmodell für kritikwürdig halte.

Einem Geringverdiener bedeuten diese 17 € oder wie hoch auch immer das ist, sicherlich schon was.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 31090
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55
user title: Bedenkenträger

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Teeernte »

streicher hat geschrieben: So 8. Mai 2022, 19:40 Welche andere (mögliche) Maßnahmen gegen den Klimawandel kommen im ÖR zu kurz?
Ich lass mal die Propaganda aussen vor....

Ich vermisse REALITÄT und Machbarkeit. Bei DENEN ist rund um die Uhr - Märchenstunde.

-------------------

Beispiel ? >>. Wie kommt mann zu einem 2 Wege-Stromzähler - selbst bei einer KLEINEN "Balkon" > Steckdosen-Anlage ? (DIE GRUNDLAGE von EE für Bürger)
....der Betrieb OHNE Genehmigung ist ja ...von Seiten des Netzbetreibers//B-NETZ-A höchst strafbar...

DARUM haben VIELE KEINE EE !! Tägliches Moralingebet ? ...nicht mal die KLEINSTEN GRUNDLAGEN sind geklärt. Berichtet DA Jemand? Die BETEN nur ihre Lobbyistengebete - >> Windmühle ... warum gibts keine auf/vor dem Sendegebäude ?
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 4503
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von streicher »

Teeernte hat geschrieben: So 8. Mai 2022, 20:14 Ich lass mal die Propaganda aussen vor....

Ich vermisse REALITÄT und Machbarkeit. Bei DENEN ist rund um die Uhr - Märchenstunde.
Die These ist ja, dass hauptsächlich die Strategien gegen den Klimawandel von "links" und "grün" im ÖR ihren Platz finden, sprich gesendet werden. Welche liberalen und konservativen Ideen gegen den Klimawandel kommen zu kurz bzw. werden nicht einmal erwähnt?
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 31090
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55
user title: Bedenkenträger

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Teeernte »

streicher hat geschrieben: Mo 9. Mai 2022, 08:03 Die These ist ja, dass hauptsächlich die Strategien gegen den Klimawandel von "links" und "grün" im ÖR ihren Platz finden, sprich gesendet werden. Welche liberalen und konservativen Ideen gegen den Klimawandel kommen zu kurz bzw. werden nicht einmal erwähnt?
:D :D

WAS an mangelnder REALITÄT ist unverständlich ?

https://cdatac.de/index.php/global-warming/

Siehst Du da eine ABFLACHUNG ? - Nicht - (DAS ist die REALITÄT) !!
Der sinnreiche Junker Don Quijote von der Mancha,...
von 1605.

Das - was vorn aufgebaut wird - mit dem A.... wieder eingerissen. Man könnte es auch BLINDER AKTIONISMUS nennen.
See the blind man
Shooting at the world
Bullets flying
Oh, taking toll...
Wie erklär ich Dir das am Besten.... - Linksgrüne STRATEGIE >> AKTIONE !! - EGAL WAS ! Mach mal....Hopsen...auf die Strasse kleben..

Bitte was SCHWIERIGES - >> Tolle Sache >> Autos verbieten !

>> Wer Da was gegen sagt ist ein NAZI...und ein Leugner...?

-------------------Zwischenfrage - Psychologie : WIE lange kann man dem Wahlvieh >> teuer ZEUGS ohne NUTZEN (ohne Senkung der Erwärmungskurve) verkaufen ?

Irgendwann wird resigniert - und danach der falsche Prophet gesteinigt , geteert und in die Tonne gesetzt. Ich schätz diesen Punkt in 15 ...20 Jahren.

Wie währ es mit dem ECHTEN Stand der Wissenschaft ? ...und erreichbarem Zwischenzielen ?
Beispiel - erstmal bei HEIZUNG den Umstieg auf Strom "probieren" und das Wissen damit verbessern .... eh man Akkus umherkarrt ?
Aber STIMMT - die LINKSGRÜNE Ideologie steht da ja im Weg - Autoverbooooooot... Kennzeichen des Reichtums und der Macht VER-BIETEN !

Wer die Forschung verfolgt (eigentlich die Entstehung der "Erderwärmung") wird bemerken, dass der UMSTIEG von Gerdgas auf Wasserstoff - den Teufel mit dem Belzebub austreiben IST. ...Aktionismus mit NULL Ergebnis - hier Nachteilig - die Konservativen/Liberalen Ideologien - des GESCHÄFTS - der SPEKULATION mit Neuem - Staatsfinanziert und Gewinnaussichten von 200% - wenn man auf den Zug der Linksgrünen mit aufspringt und ein Stück mitfährt. - DIE LOBBYISTEN .

Wem kommt nun die Aufgabe der Bildung und INFORMATION (NEUTRAL und Lobbyfrei) zu - die hier alle ZWANGSALIMENTIEREN ?

Der Bild ? >>...den kostenfreien Werbeblättchen ?

Warum steht nicht an JEDEM Produkt der Erderwärmungsschaden (Lebenszyklus) dran ?

1 kG Co2 Äquivalent an JEDEM unerwünschten Werbeblatt .
500 g an jedem unerwünschten WERBEBRIEF.
2 kG++ an jedem unbestellten Katalog
500 g an JEDER gedruckten ZEITUNG .

- man könnte DAS sofort EINSPAREN - währen da nicht die LINKSGRÜNEN Eigentümer der Propagandatrommel - DIE auch die Zwischenzeiten der Druckerpresse nutzen wollen.

>>>>>>>>>> Dumme Zwischenfrage : warum keine Kreislaufwirtschaft - die so oft gefordert wird -
Warum setzt man DIE nicht um - bei Mode, Klamotten.... reparaturfähigkeit von Technik ?

Man verliert die Linksgrünen Sponsoren ?

Warum erklärt man dem VOLK - man könne sich "Freikaufen" ? AblassHANDEL aus dem Mittelalter ? Wieder trifft man auf das Bollwerk LINKSGRÜN und LIBERAL KONSERVATIV.

Da kommt ja kein SPENDENGELD mehr bei "KOHLEN und REIHBACH" SOLI-FAIR - Pflanz einen Baum ...an !!

Wer könnte da "aufklären/bilden/informieren" ????

>>- .....ein FREIES MEDIUM -> stimmt - dass haben wir ja NICHT !

--------------------------

Was nur könnte "helfen" ?

>> Verzicht ?

- DAS ist nun gaaaaanz schlecht ! Die obersten Politiker müssten "FASTEN" und müssten Homeoffice machen --- statt Pendelverkehr mit Flieger//ICE 1.Klasse Freikarte nach München und Köln. ...Fahrer, GroßraumLIMO - Autokorso. ...und es ist schlecht für eine "Freibier" Demokratie...gegen Linksgrün UND Liberal/Konservativ.

Ich mach mal hier ne Pause - damit Du das Abarbeiten noch schaffst - um meine Argumente zu entkräften. :D :D

75% des Autoverkehrs ist POLITISCH - GEFÖRDERT//Politik-Abhängig.

Die Werkswohnungen mit BUSANSCHLUSS zum Werk - GESTRICHEN ? Tja die Leute fahren nun mit PKW dezentral zum Job.
Sprit zur Arbeit/Dienstwagen gefördert ? ....stimmt sonst kommt KEINER mehr den HERRSCHAFTEN den Müll abzuholen.

...und man kann statt GELD in "Auto" bezahlen. Spart STEUERN.. Nur NEbenbei - Steuern - dass ist nicht Gottgegeben - sondern POLITIK ....von ROTGRÜN/SchwarzGOLD.

Berichtet da eine ABHÄNGIGE , zwangsfinanzierte Bildungseinrichtung drüber ? ---lieber nicht - da stehen die selbsternannten Aufsichtsgrenien darüber. ...und die schützenden Politikerhände - die denen das Überleben im ALTER mit EXTRA Versorgung sichern. Alle GLEICH - fürs Volk ja....nicht aber für die Macht"ELITE"....
>> Stimme aus demm Off...>>Bring doch mal das Kind von Politiker XYZ mit beim ÖR unter...

Bildungsanteil >>>
In der norwegischen Festlandindustrie werden hauptsächlich Elektrizität (58 Prozent) und Gas (21 Prozent) zur Beheizung genutzt. Biomasse und Abfall, Fernwärme und Dampf sowie fossile Brennstoffe haben jedoch auch geringe Marktanteile.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 36414
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von jack000 »

Ok, es macht keinen Sinn da näher nachzuhaken. Konkrete Fragen zu Inhalten werden mit allen nur erdenklichen Methoden abgewehrt weil nicht sein kann was nicht sein darf. Die Strategie dahinter ist für die Forumsteilnehmer aber leicht durchschaubar. Der ÖR beschert die gewünschte Linksgrün-Propaganda, wenn er Mist baut fallen die Irrtümer sowieso immer positiv für Linksgrün aus, Konsequenzen gibt es sowieso keine und wer nicht zahlt kommt in den Knast.
=> So wie Linksorientierte das gerne mögen :thumbup:
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1998
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von sunny.crockett »

Alexyessin hat geschrieben: So 8. Mai 2022, 11:56 Warum sie dann in deiner Aufstellung bezüglich des "Links" Überlast stehen, ist natürlich nur reiner Zufall, nicht.
...den Satz verstehe ich nicht...
Tut mir leid, wenn Frau Wagenknecht jetzt auf Braunmist macht. Du hast sie als Linke genannt und ich hab dies ausgearbeitet.
Aber es wäre zumindest mal freundlich von dir, die Pirmärquelle zu nennen, aus denen du diese Aufstellung hast. Bitte auch mit Sendung, denn ein Lanz ist halt ein anderes Kaliber ( nach unten ) als eine Maischbergerin.
Aha, weil dir jetzt die Aussagen der Linken-Politikerin Wagenknecht nicht gefallen, war sie schon 2016/2017 laut dir eine AfD-Politikerin...oder wie du sagst, hast du sie als AfD-Politikerin "ausgearbeitet". So kann man mit rumschwurbeln auch einer Diskussion aus dem Verkehr gehen.

Vielleicht ist der Grüne Habeck für dich auch einer aus dem rechten Rand? Der war beispielsweise 2018 Talkshowkönig, gefolgt von seiner Grünen Parteikollegin Annalena Baerbock (mit Lindner und Altmair gleichauf). Damals hatten die Grünen 8,9% Stimmen bei der Bundestagswahl, bei den ÖR dagegen Dauergäste.
https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 63832.html
"Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!" (Zitat Angela Merkel 2010)
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1998
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von sunny.crockett »

Schnitter hat geschrieben: So 8. Mai 2022, 12:21 Vor allem ist die Tatsache dass Lauterbach 2020 und 21 an der Spitze steht nicht gerade verwunderlich.

Was war da noch gleich und welchen Job hatte er da ? ;)
Kannst du das näher erläutern? Ich verstehe den Zusammenhang da nicht bezüglich der Anzahl der Einladungen, speziell weil er in deinem genannten Zeitraum zwei verschiedene Jobs hatte.
"Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!" (Zitat Angela Merkel 2010)
Schnitter
Beiträge: 13887
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Schnitter »

sunny.crockett hat geschrieben: Mo 9. Mai 2022, 14:06 Kannst du das näher erläutern? Ich verstehe den Zusammenhang da nicht bezüglich der Anzahl der Einladungen, speziell weil er in deinem genannten Zeitraum zwei verschiedene Jobs hatte.
20/21 -> Corona

Ob in seiner Funktion als Epidemiologe oder später als Minister

-> der Mann war gefragt. Wundert mich also kein Stück dass er öfter in Talkshows war als andere.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1998
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von sunny.crockett »

Schnitter hat geschrieben: Mo 9. Mai 2022, 15:12 20/21 -> Corona

Ob in seiner Funktion als Epidemiologe oder später als Minister

-> der Mann war gefragt. Wundert mich also kein Stück dass er öfter in Talkshows war als andere.
Es gab für die ÖR als Epidemiologen anscheinend nur einen SPD-Politiker und keine politisch neutralen Wissenschaftler?

Bis zur BT-Wahl 2021 sah es so aus:
Bundesminister -> Spahn CDU, aber kaum eingeladen und auch keine Vertreter aus dem zuständigen Ministerium. Politisch rechts hat nix zu melden
Wissenschaftlicher Gast -> SPD-Mann Lauterbach Dauergast. Politisch links als Sprachrohr

Nach der BT-Wahl 2021:
Bundesminister -> SPD-Mann Lauterbach Dauergast. Politisch links hat das Wort
Wissenschaftlicher Gast: Lauterbach in Personalunion. Politisch links hat wieder das Wort

Na, fällt was bei der Strategie des ÖR auf?
"Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!" (Zitat Angela Merkel 2010)
Schnitter
Beiträge: 13887
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Schnitter »

sunny.crockett hat geschrieben: Mo 9. Mai 2022, 18:05 Es gab für die ÖR als Epidemiologen anscheinend nur einen SPD-Politiker und keine politisch neutralen Wissenschaftler?
Ähm der Drosten hatte sogar einen eigenen Podcast im ÖR.

Und Streeck war gefühlter Dauergast bei Lanz & Co.

Im Übrigen verorte ich CDU, SPD, Grüne und FDP in der politischen Mitte. Sieht man doch auch an den Wechselwählern.
Utequendra
Beiträge: 22
Registriert: Sa 7. Mai 2022, 01:15

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Utequendra »

Schnitter hat geschrieben: Mo 9. Mai 2022, 22:52 Ähm der Drosten hatte sogar einen eigenen Podcast im ÖR.

Und Streeck war gefühlter Dauergast bei Lanz & Co.

Im Übrigen verorte ich CDU, SPD, Grüne und FDP in der politischen Mitte. Sieht man doch auch an den Wechselwählern.
Ob die Anteile "Dauergast" bei Lauterbach nicht größer waren ?
Schnitter
Beiträge: 13887
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Schnitter »

Utequendra hat geschrieben: Mo 9. Mai 2022, 23:00 Ob die Anteile "Dauergast" bei Lauterbach nicht größer waren ?
Weiß ich nicht, mag sein. Ich kenne die Statistiken nicht, bzw. wo sie herkommen.

Aber während der Corona Krise halte ich es nicht für besonders ungewöhnlich dass er als Epidemiologe in politischem Amt dort oft eingeladen wurde.

Spahn war ja eher eine Nullnummer ohne medizinischen Background.
Utequendra
Beiträge: 22
Registriert: Sa 7. Mai 2022, 01:15

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Utequendra »

Schnitter hat geschrieben: Mo 9. Mai 2022, 23:36 Weiß ich nicht, mag sein. Ich kenne die Statistiken nicht, bzw. wo sie herkommen.

Aber während der Corona Krise halte ich es nicht für besonders ungewöhnlich dass er als Epidemiologe in politischem Amt dort oft eingeladen wurde.

Spahn war ja eher eine Nullnummer ohne medizinischen Background.
Spahn war ja auch nur der Gesundheitsminister und Lauterbach der Experte ? :)
Schnitter
Beiträge: 13887
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Schnitter »

Utequendra hat geschrieben: Mo 9. Mai 2022, 23:43 Spahn war ja auch nur der Gesundheitsminister und Lauterbach der Experte ? :)
Spahn ist Bankkaufmann und Lauterbach Epidemiologe ;)
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 4503
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von streicher »

Teeernte hat geschrieben: Mo 9. Mai 2022, 09:31 :D :D

WAS an mangelnder REALITÄT ist unverständlich ?

https://cdatac.de/index.php/global-warming/

Siehst Du da eine ABFLACHUNG ? - Nicht - (DAS ist die REALITÄT) !!
Natürlich. Der Klimawandel existiert. Sobald eine Quelle den menschlichen Einfluss herunterspielt, tendiere ich allerdings dazu, sie nicht mehr ernst zu nehmen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kontrover ... C3%A4rmung
Bitte was SCHWIERIGES - >> Tolle Sache >> Autos verbieten !
Keine Sorge. Wird nicht passieren. Wird im ÖR denn angeregt, öfter das Fahrrad zu benutzen?
>> Verzicht ?

- DAS ist nun gaaaaanz schlecht !
Wird das im ÖR angeregt? Kommen im ÖR also zum Beispiel ein Harald Welzer und ein Niko Paech zu Wort?
75% des Autoverkehrs ist POLITISCH - GEFÖRDERT//Politik-Abhängig.
Da ist die deutsche Wirtschaft pfadabhängig, also auch die deutsche Politik. Keine Frage. Und der ÖPNV funktioniert auch längst nicht überall gut. Jetzt würde mich aber interessieren, wie der ÖR das konkret thematisiert. Denn eigentlich geht es ja hier um den ÖR.
Nur NEbenbei - Steuern - dass ist nicht Gottgegeben - sondern POLITIK
Ach was.
Die Zukunft ist Geschichte.
Schnitter
Beiträge: 13887
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Schnitter »

streicher hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 11:04 Wird im ÖR denn angeregt, öfter das Fahrrad zu benutzen?
Das will ich doch wohl hoffen.

Fahrradfahren ist ausgesprochen gesund, kostensparend und umweltverträglich.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 36414
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von jack000 »

Schnitter hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 11:21 Das will ich doch wohl hoffen.

Fahrradfahren ist ausgesprochen gesund, kostensparend und umweltverträglich.
Also sagt der ÖR den Bürgern welches Verkehrsmittel die zu nutzen haben?
Interessant zu was der so alles befugt und beauftragt ist.
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Schnitter
Beiträge: 13887
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Schnitter »

jack000 hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 11:47 Also sagt der ÖR den Bürgern welches Verkehrsmittel die zu nutzen haben?
Was hat "anregen" mit "zu nutzen haben" zu tun ?
Interessant zu was der so alles befugt und beauftragt ist.
Warum sollte der ÖR nicht dazu befugt sein anzuregen Fahrrad zu fahren ?

Was möchtest du denn noch so alles einschränken ? Wird ja immer abenteuerlicher.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 36414
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von jack000 »

Schnitter hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 12:04 Warum sollte der ÖR nicht dazu befugt sein anzuregen Fahrrad zu fahren ?
Weil der ÖR nicht dazu neigt "anzuregen" sondern die Antwort gerne bereits in der Frage formuliert.
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 24444
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
user title: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Billie Holiday »

Schnitter hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 12:04 Was hat "anregen" mit "zu nutzen haben" zu tun ?



Warum sollte der ÖR nicht dazu befugt sein anzuregen Fahrrad zu fahren ?

Was möchtest du denn noch so alles einschränken ? Wird ja immer abenteuerlicher.
Also betreutes Leben durch Anregungen des ÖR.
Nun gut, wer es braucht.
Aber weiß man die Vorteile des Radfahrens nicht von selbst? Wußtest du das vorher nicht?
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Schnitter
Beiträge: 13887
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Schnitter »

Billie Holiday hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 13:52 Aber weiß man die Vorteile des Radfahrens nicht von selbst? Wußtest du das vorher nicht?
Doch ich wusste es.

Ich weiß aber nicht was es schaden sollte ältere Menschen, beispielsweise in einem Medizin-Beitrag, dazu zu animieren mehr Fahrrad zu fahren.

Oder ist das auch schon "Jehova" oder "linksgrün" ?
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 36414
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von jack000 »

Der ÖR mit seiner Art der Berichterstattung mal wieder:
Nachdem ein Palästinenser aus Dschenin im April drei Israelis aus unmittelbarer Nähe exekutiert hatte, berichtete der BR von einer „Kneipenschießerei“ in Tel Aviv.

Noch besser brachte es neulich das ZDF auf den Punkt, nachdem im November ein Hamas-Mitglied einen jüdischen Stadtführer in der Jerusalemer Altstadt per Kopfschuss getötet und vier weitere Israelis verletzt hatte und schließlich von Polizisten erschossen worden war. Während die ARD von „Toten und Verletzten bei Attacke am Tempelberg” berichtete, als sei über Opfer und Täter weiter nichts bekannt, titelte man beim ZDF forscher: „Israel: ein Palästinenser erschossen“. So also die Berichterstattung der Öffentlich-Rechtlichen aus dem Land, das von sich sagt, eine besondere Verantwortung gegenüber dem jüdischen Staat zu tragen. Man fragt sich, wie die Schlagzeilen sonst wohl lauten mögen.
https://www.achgut.com/artikel/die_medi ... _in_israel
=> Wer sich auf Informationen vom ÖR verlässt, ist verloren!
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 90957
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

sunny.crockett hat geschrieben: Mo 9. Mai 2022, 14:01
Aha, weil dir jetzt die Aussagen der Linken-Politikerin Wagenknecht nicht gefallen, war sie schon 2016/2017 laut dir eine AfD-Politikerin..
Auch diese Unterstellung solltest du lassen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 90957
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

jack000 hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 17:29 Der ÖR mit seiner Art der Berichterstattung mal wieder:

https://www.achgut.com/artikel/die_medi ... _in_israel
=> Wer sich auf Informationen vom ÖR verlässt, ist verloren!
Uralt und mittlerweile auch korrekt dargestellt. Und nebenbei kam das im Radio korrekt. Ist ja auch ÖR. Zumindest die Sender, die ich höre.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 36414
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von jack000 »

Alexyessin hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 17:31 Und nebenbei kam das im Radio korrekt. Ist ja auch ÖR. Zumindest die Sender, die ich höre.
Ach so ist das also. Je nach Sender wird es also inkorrekt berichtet? Applaus für den ÖR! Woher weiß man dann, welcher Sender korrekt berichtet wenn es nicht alle sind?
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 90957
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

jack000 hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 17:38 Ach so ist das also. Je nach Sender wird es also inkorrekt berichtet? Applaus für den ÖR! Woher weiß man dann, welcher Sender korrekt berichtet wenn es nicht alle sind?
Mach dich halt schlau und les weniger Hetzblogs. Würde dir helfen.
Im gegebenen Fall gab es - müsst ich noch mal nachsehen - sogar eine Korrekturmeldung ( das ist das Zeug vor das sich private Medienanbierter genre drücken ).
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 90957
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama ... g-100.html

Hier die Attacke von vor 5 Tagen. Aber da merkt Herr Achgut nicht auf.
Die Serie von Anschlägen in Israel reißt nicht ab: In der jüdisch-orthodox geprägten Stadt Elad wurden drei Menschen bei einem mutmaßlich palästinensischen Angriff getötet
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 15391
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Vongole »

Alexyessin hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 17:31 Uralt und mittlerweile auch korrekt dargestellt. Und nebenbei kam das im Radio korrekt. Ist ja auch ÖR. Zumindest die Sender, die ich höre.
Aktuell und nicht korrekt dargestellt. Das Erste bemüht sich zwar, aber nicht alle Sender der ARD. Das ZDF schau ich vor lauter Zorn nicht mehr an, wenn es um derartige Nachrichten geht.
So wenig ich Jacks Beschwerden in diesem Strang folgen kann, da hat er recht.
Am Israel Chai
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 90957
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

Vongole hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 17:51 Aktuell und nicht korrekt dargestellt. Das Erste bemüht sich zwar, aber nicht alle Sender der ARD. Das ZDF schau ich vor lauter Zorn nicht mehr an, wenn es um derartige Nachrichten geht.
So wenig ich Jacks Beschwerden in diesem Strang folgen kann, da hat er recht.
Für das ZDF hab ich grad was verlinkt.
Das mit dem Tempelberg ist ja böse viral gegangen. Da muss ich aber nachforschen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 15391
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Vongole »

Alexyessin hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 18:01 Für das ZDF hab ich grad was verlinkt.
Das mit dem Tempelberg ist ja böse viral gegangen. Da muss ich aber nachforschen.
Vielleicht hat es wieder Beschwerden gegeben, ich hab denen auch schon Mails geschickt.
Es geht um die wiederholte einseitige Darstellung besonders durch das ZDF, alles andere kannst du im 35er nachlesen.
Am Israel Chai
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 90957
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

Vongole hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 18:08 Vielleicht hat es wieder Beschwerden gegeben, ich hab denen auch schon Mails geschickt.
Es geht um die wiederholte einseitige Darstellung besonders durch das ZDF, alles andere kannst du im 35er nachlesen.
Mir ging es grad nur um den Fall. Ich weiß, das es bösen Sturmlauf gab - zu Recht, daß die Berichterstattung grade beim Thema Terror gegen Israel nicht die Beste ist.
Vielleicht liegt es daran, daß bei der Elad Geschichte Roß und Reiter genannt werden.
Wennn, dann ist das eindeutig eine Verbesserung.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 36414
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von jack000 »

Alexyessin hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 17:44 Mach dich halt schlau und les weniger Hetzblogs. Würde dir helfen.
Ich kann ja mehr ÖR schauen. Woher weiß ich aber vorher, welcher Sender korrekt berichtet und welcher nicht? Du hast ja erwähnt, dass es solche und solche beim ÖR gibt.
Im gegebenen Fall gab es - müsst ich noch mal nachsehen - sogar eine Korrekturmeldung
Jaja, immer das gleiche Schema:
- Scheiße bauen
- Entschuldigen
- Konsequenzen: Keine
( das ist das Zeug vor das sich private Medienanbierter genre drücken ).
Die berichten gleich richtig und nicht wie der ÖR nach seiner Methode, in der Hoffnung es merkt keiner. Und wenn es raus kommt: Siehe Ablaufschema oben.
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 90957
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

jack000 hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 18:53 Ich kann ja mehr ÖR schauen. Woher weiß ich aber vorher, welcher Sender korrekt berichtet und welcher nicht? Du hast ja erwähnt, dass es solche und solche beim ÖR gibt.
Genau, der ÖR ist keine statische Einheit, Jack. Das solltest du aber mittlerweile wissen. Und daher gibt es solche und solche Rundfunkanstalten. Wo ist das Problem jetzt wieder?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 36414
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von jack000 »

Alexyessin hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 19:15 Genau, der ÖR ist keine statische Einheit, Jack. Das solltest du aber mittlerweile wissen. Und daher gibt es solche und solche Rundfunkanstalten. Wo ist das Problem jetzt wieder?
Mein Anspruch wäre, das die alle korrekt berichten. Wenn also nicht bekannt ist, wann ein Sender korrekt berichtet und wann nicht, macht das den ÖR überflüssig, da er seinen Auftrag nicht erfüllt. Einen ÖR, der Nachrichten verdreht haben eigentlich nur Diktaturen.
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 90957
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

jack000 hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 19:27 Mein Anspruch wäre, das die alle korrekt berichten. Wenn also nicht bekannt ist, wann ein Sender korrekt berichtet und wann nicht, macht das den ÖR überflüssig, da er seinen Auftrag nicht erfüllt. Einen ÖR, der Nachrichten verdreht haben eigentlich nur Diktaturen.
Nochmal Jack, es gibt nicht DEN ÖR.
Diktaturen haben überhaupt keinen ÖR
Was korrekt ist entscheidest nicht du.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 59031
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
user title: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Tom Bombadil »

Vongole hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 17:51 Aktuell und nicht korrekt dargestellt.
Sowas ist einfach nur peinlich, mit seriösem Journalismus hat das nur wenig zu tun.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 36414
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von jack000 »

Alexyessin hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 19:43 Nochmal Jack, es gibt nicht DEN ÖR.
Aber es gibt doch Grundsätze nach denen dieser funktionieren muss. Was soll denn das für ein Journalismus sein, wenn es heißt "Israelische Polizei erschießt Palestinenser" und irgendwo in einem Nebensatz wird erwähnt, dass der zuvor bei einem Attentat andere Menschen umgebracht hat? Was soll denn das? Warum machen die das?
=> Und wenn die da eine "seltsame Art" haben zu berichten, wie ist das denn bei anderen Nachrichten? Wird man da auch so in die Irre geführt?
Diktaturen haben überhaupt keinen ÖR
Der Unterschied ist, dass sich in Deutschland der ÖR anmaßt der Politik mitteilen zu müssen was die zu tun hat.
Was korrekt ist entscheidest nicht du.
Wer entscheidet das denn? Äußern dazu darf ich mich aber?
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 31090
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55
user title: Bedenkenträger

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Teeernte »

Alexyessin hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 19:43
Diktaturen haben überhaupt keinen ÖR
JEDER Rundfunk , der "ÖFFENTLICH" für die Verbraucher ausgestralt wird - ist Öffentlich // Rechtlich - wenn es staatlich gelenkt ist.
Gegensätzlich ist der privatrechtliche Rundfunk, welcher von privatwirtschaftlich organisierten Unternehmen betrieben wird.
...oder Rundfunk für Geschlossene Benutzergruppe ->> NICHTÖFFENTLICH .

"Freier"// Gemeinnütziger Rundfunk wird in D wie privatrechtliche Rundfunk behandelt !

[MOD H2O] Ich habe Ihren Beitrag hier überschrieben, um rechtlichen Angriffen keinen Ansatzpunkt zu geben. Bitte bei Rückgriffen auf die schmachvoll-schrecklichen 13 Jahre unserer Geschichte immer daran denken, was ein uns nicht freundlich gesonnener Kläger mit unserem Forum veranstalten könnte. Dann haben auch Sie keinen Ort zur Beschwerde mehr!
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 10615
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Bielefeld09 »

jack000 hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 22:03 Aber es gibt doch Grundsätze nach denen dieser funktionieren muss. Was soll denn das für ein Journalismus sein, wenn es heißt "Israelische Polizei erschießt Palestinenser" und irgendwo in einem Nebensatz wird erwähnt, dass der zuvor bei einem Attentat andere Menschen umgebracht hat? Was soll denn das? Warum machen die das?
=> Und wenn die da eine "seltsame Art" haben zu berichten, wie ist das denn bei anderen Nachrichten? Wird man da auch so in die Irre geführt?


Der Unterschied ist, dass sich in Deutschland der ÖR anmaßt der Politik mitteilen zu müssen was die zu tun hat.


Wer entscheidet das denn? Äußern dazu darf ich mich aber?
Sie dürfen alles äußern!
Aber Sie sollten mit Wiederspruch rechnen.
Das ist Demokratie!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 90957
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
user title: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alexyessin »

jack000 hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 22:03 Aber es gibt doch Grundsätze nach denen dieser funktionieren muss. Was soll denn das für ein Journalismus sein, wenn es heißt "Israelische Polizei erschießt Palestinenser" und irgendwo in einem Nebensatz wird erwähnt, dass der zuvor bei einem Attentat andere Menschen umgebracht hat? Was soll denn das? Warum machen die das?
=> Und wenn die da eine "seltsame Art" haben zu berichten, wie ist das denn bei anderen Nachrichten? Wird man da auch so in die Irre geführt?


Der Unterschied ist, dass sich in Deutschland der ÖR anmaßt der Politik mitteilen zu müssen was die zu tun hat.


Wer entscheidet das denn? Äußern dazu darf ich mich aber?
Sorry, aber zitieren mit dem Handy .... überfordert meine Fähigkeiten. Unterteilung in 1, 2 und 3

1. Jack, es ist bekannt das schlecht berichtet wurde. Wie ich mit Link dargelegt habe ist dort ( ZDF ) Besserung eingetreten. Und das schon in der Headline.

2. Das mag deine Meinung sein, lässt sich aber nicht ansatzweise belegen.

3. Die Entscheidung was ein ör soll oder darf obliegt den jeweiligen Gremien.
Und niemand hat davon gesprochen du dürftest dich nicht dazu äußern.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1371
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alster »

Schnitter hat geschrieben: So 8. Mai 2022, 19:56 Du hast gefragt was kritikwürdig wäre.

Und ich habe dir geantwortet dass ich das Bezahlmodell für kritikwürdig halte.

Einem Geringverdiener bedeuten diese 17 € oder wie hoch auch immer das ist, sicherlich schon was.
Die Rundfunksteuer als Kopfpauschale einzuziehen ist in der Tat höchst unsozial.
Hinzu kommt aber auch noch, dass die Anknüpfungspunkte für die Steuerpflicht schwammig formuliert sind. Anlass genug für die Inkasso im Trüben zu fischen und jeder, der abgezogen wird, darf bis zum BVerfG durchprozessieren. Das fehlende Verhältnis der RF Inkasso zu einer gewissen Rechtsstaatlichkeit bringt und dann wieder zurück zum sozialen Aspekt.

Schnitter hat geschrieben: So 8. Mai 2022, 14:41 Es gibt einiges. Ich glaube zum Beispiel dass das alte GEZ Modell besser war.
Dass die Inkasso über Drückerkolonnen nicht das Gelbe vom Ei war, geben inzwischen sogar deutsche Verwaltungsrichter zu.


Ich meine, dass dem sozialen wie dem rechtsstaatlichen Aspekt über ein Kirchensteuer Modell am besten Rechnung getragen wird.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 40090
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
user title: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von H2O »

Alster hat geschrieben: Do 12. Mai 2022, 18:24 Die Rundfunksteuer als Kopfpauschale einzuziehen ist in der Tat höchst unsozial.
(...)
Die Rundfunkgebühren werden für Haushalte berechnet. Kann man ohne Mühe mit Google heraus finden. Natürlich kann ein Haushalt aus einer Person bestehen, aber auch ein Ehepaar mit etlichen Kindern kann in einem Haushalt leben. Was ist daran unsozial?
Schnitter
Beiträge: 13887
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Schnitter »

H2O hat geschrieben: Do 12. Mai 2022, 22:04 Die Rundfunkgebühren werden für Haushalte berechnet. Kann man ohne Mühe mit Google heraus finden. Natürlich kann ein Haushalt aus einer Person bestehen, aber auch ein Ehepaar mit etlichen Kindern kann in einem Haushalt leben. Was ist daran unsozial?
Unsozial ist, dass jemand mit einem Verdienst von 2000 € den selben Betrag zahlt wie jemand der 8000 € verdient.

Dem ersten tut es weh, letzterer merkt es kaum.

Da muss ich Alster klar beipflichten.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 40090
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
user title: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von H2O »

Schnitter hat geschrieben: Do 12. Mai 2022, 22:52 Unsozial ist, dass jemand mit einem Verdienst von 2000 € den selben Betrag zahlt wie jemand der 8000 € verdient.

Dem ersten tut es weh, letzterer merkt es kaum.

Da muss ich Alster klar beipflichten.
Warum machen Sie Ihre soziale Empfindung ausgerechnet bei den Rundfunkgebühren fest? Warum nicht bei Brot und Gemüse? Warum nicht bei Schnaps und Bier?

Mit einiger Folgerichtigkeit betrieben führt die soziale Ader dazu, daß der Mensch mit hohem Einkommen dann eben auch nur ein Mensch mit Standardbedürfnissen wird. Man könnte sein Einkommen damit auf ein Grundeinkommen senken... daraus würde sich kein Unterschied ergeben.

Ich weiß, daß ich hier die Dinge überspitze. Aber auch in sozialen Fragen muß man Augenmaß bewahren.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 3896
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
user title: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Raskolnikof »

Schnitter hat geschrieben: Do 12. Mai 2022, 22:52 Unsozial ist, dass jemand mit einem Verdienst von 2000 € den selben Betrag zahlt wie jemand der 8000 € verdient.

Dem ersten tut es weh, letzterer merkt es kaum.

Da muss ich Alster klar beipflichten.
Dann ist es genau so unsozial, dass ein gering Verdienender sich kein Filetsteak von einem japanischem Kobe-Rind leisten kann, Leute wie Elon Musk aber gleich eine ganze Rinderherde davon.
wirkliche Geringverdiener wie Hartz IV-Empfänger werden auf Antrag von der Beitragspflicht befreit.
Einen Befreiungsantrag stellen können:

Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt (Sozialhilfe)
Empfänger von Grundsicherung im Alter und Grundsicherung bei Erwerbsminderung
Empfänger von Sozialgeld und Arbeitslosengeld II
Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
Empfänger von BaföG, Berufsausbildungsbeihilfe oder Ausbildungsgeld, die nicht bei den Eltern leben
Sonderfürsorgeberechtigte nach dem Bundesversorgungsgesetz (§ 27 e BVG)
Empfänger von Hilfe zur Pflege nach dem Siebten Kapitel (§§ 61 bis 66) des Zwölften Buches des Sozialgesetzbuches - SGB XII)
Empfänger von Hilfe zur Pflege als Leistung der Kriegsopferfürsorge nach dem Bundesversorgungsgesetz (BVG)
Empfänger von Pflegegeld nach landesgesetzlichen Vorschriften (Landespflegegeldgesetz, nicht bei Pflegegeld nach § 37 SGB XI)
Empfänger von Pflegezulagen nach § 267 Abs. 1 Lastenausgleichsgesetz (LAG)
Personen, denen wegen Pflegebedürftigkeit nach § 267 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 c des LAG ein Freibetrag zuerkannt wird
Volljährige, die in einer stationären Einrichtung leben (§ 45 Achtes Buch des Sozialgesetzbuches - SGB VIII)
taubblinde Menschen und Empfänger von Blindenhilfe nach § 72 SGB XII Zwölften Buches des Sozialgesetzbuches (SGB XII) sowie § 27 des BVG.

https://www.verbraucherzentrale-branden ... igung-5795
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 31090
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55
user title: Bedenkenträger

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Teeernte »

Schnitter hat geschrieben: Do 12. Mai 2022, 22:52 Unsozial ist, dass jemand mit einem Verdienst von 2000 € den selben Betrag zahlt wie jemand der 8000 € verdient.

Dem ersten tut es weh, letzterer merkt es kaum.

Da muss ich Alster klar beipflichten.
Je grösser die Firma, je geringer die Abgabe ! Da ists ungerecht. (Lobby)
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1371
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitrag von Alster »

H2O hat geschrieben: Do 12. Mai 2022, 22:04 Die Rundfunkgebühren werden für Haushalte berechnet. Kann man ohne Mühe mit Google heraus finden. Natürlich kann ein Haushalt aus einer Person bestehen, aber auch ein Ehepaar mit etlichen Kindern kann in einem Haushalt leben. Was ist daran unsozial?
Anstatt alles der Propaganda zu glauben sollten Sie den RBStV mal selbst durchlesen. Da kommt das Wort "Haushalt" noch nicht mal vor.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Antworten