Die elektrische Zigarette ....

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4958
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
user title: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von Fuerst_48 »

MG-42 hat geschrieben:(30 Nov 2016, 18:59)

Das hatte ich überlesen. Das ist sicherlich problematisch.
Ist ja nun geklärt!! :thumbup:
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 20:53

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von SpukhafteFernwirkung »

ich hab 8 e-ziggis und dampfe zuhause sehr gerne.
meine neueste, hab ich seit nem Jahr, hat 0,2 ohm, 20 watt, nickel ego one mega Verdampfer mit Temperatur Kontrolle bei 240°C.
ich komme mir überhaupt nicht peinlich vor.
:)
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 57335
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
user title: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von yogi61 »

Nach der Häufung dubioser Lungenerkrankungen in Folge der Benutzung von E-Zigaretten gibt es in den USA nun den ersten Todesfall. Am Donnerstag sei dem Gesundheitsministerium im Bundesstaat Illinois der Tod eines Erwachsenen gemeldet worden, der zuvor eine solche Zigarette benutzt habe und mit „einer schweren, ungeklärten Atemwegserkrankung ins Krankenhaus eingeliefert worden war“, sagte die leitende medizinische Angestellte des Ministeriums, Jennifer Layden, am Freitag. Man prüfe zusammen mit weiteren Behörden die Verbindung der gemeldeten Fälle mit den elektronischen Zigaretten. Nähere Angaben zu dem Toten gab es zunächst nicht.

Die Gesundheitsbehörde CDC teilte mit, dass die bundesweite Zahl der gemeldeten Fälle seit Ende Juni mittlerweile auf 193 in 22 US-Staaten gestiegen sei. Zwar hätten alle gemeinsam, dass die Betroffenen E-Zigarette geraucht hätten, trotzdem habe man bislang kein bestimmtes Produkt ausfindig machen können, das mit allen Erkrankungen in Verbindung stehe. Es gibt viele verschiedene E-Zigaretten und Tausende sogenannte Liquids - also Flüssigkeiten, die verdampft werden.


https://www.weser-kurier.de/deutschland ... 54898.html

Oha,es dürfte aus medizinischer Sicht relativ schwierig werden, der Sache schnell auf den Grund zu gehen. Es gibt die E-Zigarette noch nicht so lange, dass man hier schon belastbare Studien in Auftrag geben könnte. Mir ist nicht bekannt, ob die Anghörigen des Toten einer Obduktion zustimmen werden. Hier gäbe es dann vielleicht die Möglichkeit neue Erkenntnisse zu gewinnen. Bisher 193 gemeldete Fälle in den USA erscheint nicht sehr viel und es besteht durchaus die Möglichkeit, dass hier bestimmte, disposinitionierte Personen auf einen oder mehere Inhaltsstoff reagieren. Mal abwarten.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 23421
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
user title: Cheffe vons Rudel
Wohnort: badische Sahelzone

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von Misterfritz »

yogi61 hat geschrieben:(24 Aug 2019, 11:44)Bisher 193 gemeldete Fälle in den USA erscheint nicht sehr viel und es besteht durchaus die Möglichkeit, dass hier bestimmte, disposinitionierte Personen auf einen oder mehere Inhaltsstoff reagieren. Mal abwarten.
Ja, z.B. auf THC, das in einigen Liquids drin sein soll.
Wirkstoff THC im Verdacht

Die Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) erklärte, sie sei "besorgt" über den Todesfall. "Die FDA hat Proben aus mehreren Staaten erhalten und wird diese auf ihre Bestandteile untersuchen", sagte der Abteilungsleiter der FDA-Tabaksparte, Mitch Zeller. Dabei gehe es um den Gehalt von Nikotin, aber auch um den psychoaktiven Wirkstoff THC und möglicherweise enthaltene Chemikalien.
https://www.spiegel.de/gesundheit/diagn ... 83478.html
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 57335
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
user title: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von yogi61 »

Misterfritz hat geschrieben:(24 Aug 2019, 12:07)

Ja, z.B. auf THC, das in einigen Liquids drin sein soll.
Die Geschichte mit dem THC hat man relativ schnell nach den ersten Krankheitsfällen ins Feld geworfen. Nach den neusten Erkenntnissen dürften es dann wohl doch nicht die Rolle gespielt haben. Wie gesagt, man steht da ganz am Anfang und muss tausende von verschiedenen Stoffen ins Verdachtsfeld nehmen und das macht die Sache so schwierig. Es könnte sein, dass ein Stoff singular dafür verantwortlich ist, es kann aber auch sein, dass mehere verschiedene Stoffe wirken. Man such ja hier nicht nach einer Vergiftung, dies würde die Sache vereinfachen. Man sucht hier wahrscheinlich nach den Auslösern einer Lungen- Anomalie. Das ist eine spannende, aber sehr schwierige und teure Aufgabe für die Forscher. Ich bin mir sicher, dass man zunächst natürlich die von den Erkrankten benutzten
Liquids auf Gemeinsamkeiten untersucht. Man muss natürlich auch die medizinischen Vorgeschichten der Erkrankten untersuchen und man muss untersuchen, ob es sich hier nicht um die Spitze eines Eisbergs handelt, also das bestimmte Menschen nur sehr viel früher auf bestimmte und bisher noch nicht geklärte Substanzen reagieren. Die Frage ist auch, warum die Fälle bisher nur in den USA publik gemacht wurden. Entweder die medizinische Vernetzung und Meldung ist hier sehr viel besser, oder es handelt sich bei dem Auslöser um eine oder mehere Substanzen, die nur in den USA zur Anwendung kommt, dies ist aber aus meiner Sicht sehr unwahrscheinlich. Es ist eher davon auszugehen, dass jetzt auch in Europa noch einmal nachgesehen wird, wenn Patienten mit ungeklärten Lungen-Erkrankungen in Erscheinung treten. Hier kann es natürlich sein, dass es hier bisher ganz einfach eine falsche Diagnostik gegeben hat, weil die Komplexilität unter Umständen das Wissen eines Pneumologen überfordert. Hier müsste dann eben geschaut werden, ob man nicht auch Internisten,Radiologen und bestimmte Chemiker zur Diagnose mit ins Boot holen muss. Das ist eben das Problem bei neuen Erkrankungen, wenn es denn eine ist.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Carravaggio
Beiträge: 79
Registriert: Sa 10. Aug 2019, 09:02

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von Carravaggio »

Lunge belasten kann nicht gesund sein.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 40090
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
user title: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von H2O »

Eine klug angelegte Studie zur e-Zigarette kann doch niemand verbieten! Allerdings wird unabhängig vom Ergebnis weiter gepafft werden. Der öffentliche Umgang mit suchtfördernden Rauschmitteln war und ist weitgehend wirkungslos, wirkt allenfalls eindämmend. So ist es schon ein kleines Wunder, daß nach dem Rauchverbot in öffentlichen geschlossenen Gebäuden auch tatsächlich die Zahl der Raucher zurück gegangen ist. Die ganz große Sauferei ist auch zurück gegangen, nachdem Alkohol am Steuer/Lenker nicht mehr als Heldentat gefeiert wird.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14308
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von Ein Terraner »

H2O hat geschrieben:(24 Aug 2019, 14:50)

Eine klug angelegte Studie zur e-Zigarette kann doch niemand verbieten!
Die gibt es zu genüge und je nachdem welche Seite sie bezahlt hat so fällt auch das Ergebnis aus.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14308
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von Ein Terraner »

Misterfritz hat geschrieben:(24 Aug 2019, 12:07)

Ja, z.B. auf THC, das in einigen Liquids drin sein soll.
Der Zusammenhang ist völlig aus der Luft gegriffen, wäre THC auch nur ansatzweise Auslöser für Lungenerkrankungen wäre aber mal eine ganz andere Größenordnung von Erkrankten zu beklagen.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 57335
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
user title: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von yogi61 »

H2O hat geschrieben:(24 Aug 2019, 14:50)

Eine klug angelegte Studie zur e-Zigarette kann doch niemand verbieten! Allerdings wird unabhängig vom Ergebnis weiter gepafft werden. Der öffentliche Umgang mit suchtfördernden Rauschmitteln war und ist weitgehend wirkungslos, wirkt allenfalls eindämmend. So ist es schon ein kleines Wunder, daß nach dem Rauchverbot in öffentlichen geschlossenen Gebäuden auch tatsächlich die Zahl der Raucher zurück gegangen ist. Die ganz große Sauferei ist auch zurück gegangen, nachdem Alkohol am Steuer/Lenker nicht mehr als Heldentat gefeiert wird.
Warum sollte die jemand verbieten? Eine aussagefähige Studie wird aber noch Jahre auf sich warten lassen, weil es eben noch nicht so lange her ist, dass die Konsumenten mit dem Konsum begonnen haben.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 40090
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
user title: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von H2O »

yogi61 hat geschrieben:(24 Aug 2019, 15:16)

Warum sollte die jemand verbieten? Eine aussagefähige Studie wird aber noch Jahre auf sich warten lassen, weil es eben noch nicht so lange her ist, dass die Konsumenten mit dem Konsum begonnen haben.
Tatsächlich wurde schon das Paffen von e-Zigaretten in geschlossenen Räumen und in Restaurants untersagt. Ob nun berechtigterweise oder "nur so", das weiß ich nicht. Jedenfalls war ich überrascht zu lesen, daß das Verbot ausgesprochen wurde.
https://www.businessinsider.de/15-laend ... #/#japan-6
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 40090
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
user title: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von H2O »

Ein Terraner hat geschrieben:(24 Aug 2019, 14:53)

Die gibt es zu genüge und je nachdem welche Seite sie bezahlt hat so fällt auch das Ergebnis aus.
"e-Zigarette rauchen ist gesund und fördert Ihre Verdauung!" gezeichnet Doktor Marlboro, Studienleiter
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14308
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von Ein Terraner »

H2O hat geschrieben:(24 Aug 2019, 16:12)

"e-Zigarette rauchen ist gesund und fördert Ihre Verdauung!" gezeichnet Doktor Marlboro, Studienleiter
Nein, von der Seite sind eZigaretten sehr ungesund. Dr. Malboro will Tabak verkaufen und keine Liquids.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 40090
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
user title: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von H2O »

Ein Terraner hat geschrieben:(24 Aug 2019, 16:21)

Nein, von der Seite sind eZigaretten sehr ungesund. Dr. Malboro will Tabak verkaufen und keine Liquids.
Da will ich nun wirklich nicht Haus und Hof und Kinder verwetten; aber ich meine, daß "die Tabakindustrie" sich dieser geschäftsschädigenden Technik auch schon warm angenommen hat. Man kann ja nie wissen....

https://www.handelsblatt.com/unternehme ... aPv7Da-ap5
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14308
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von Ein Terraner »

H2O hat geschrieben:(24 Aug 2019, 16:34)

Da will ich nun wirklich nicht Haus und Hof und Kinder verwetten; aber ich meine, daß "die Tabakindustrie" sich dieser geschäftsschädigenden Technik auch schon warm angenommen hat. Man kann ja nie wissen....

https://www.handelsblatt.com/unternehme ... aPv7Da-ap5
Ja, wie es halt immer so ist wenn einem die Felle davon schwimmen. :D Ich hab mir damals so wie die meisten Dampfer die Liquids einfach selber gemischt.

Das Frauenhofer hat da etwas verlässliches erstellt wenn du eine aussagekräftige Studie suchst.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 40090
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
user title: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von H2O »

Ein Terraner hat geschrieben:(24 Aug 2019, 16:41)

Ja, wie es halt immer so ist wenn einem die Felle davon schwimmen. :D Ich hab mir damals so wie die meisten Dampfer die Liquids einfach selber gemischt.

Das Frauenhofer hat da etwas verlässliches erstellt wenn du eine aussagekräftige Studie suchst.
Nun ja, für das Destillieren von Liquids wäre ich vor 60 Jahren zu erwärmen gewesen. Jetzt, wo ich das alles könnte, darf ich auf ärztliches Anraten nicht mehr! :mad2:
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14308
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von Ein Terraner »

H2O hat geschrieben:(24 Aug 2019, 17:08)

Nun ja, für das Destillieren von Liquids wäre ich vor 60 Jahren zu erwärmen gewesen. Jetzt, wo ich das alles könnte, darf ich auf ärztliches Anraten nicht mehr! :mad2:
War doch nur ein Ratschlag. ;)

Aber zurück zu den eZigs, wenn man mal von fertigen Sondermischungen diverser Hersteller absieht besteht die Liquid Basis aus Glycerin (E 422), Propylenglykol (E1520) und nach Wunsch H²O, dazu mischt man ein Lebensmittelaroma nach Wahl. Und wenn man sich jetzt diese gewaltige Summe an Inhaltsstoffen wovon alle eine Lebensmittelfreigabe haben mal genauer ansieht, wird die Diskussion wirklich strange.
Benutzeravatar
Leona
Beiträge: 5
Registriert: So 1. Sep 2019, 15:14
user title: Herr
Wohnort: Paris

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von Leona »

wenn es einem reicht, warum nicht
Urmes
Beiträge: 1
Registriert: Fr 13. Mai 2022, 11:06

Re: Die elektrische Zigarette ....

Beitrag von Urmes »

Ein Terraner hat geschrieben: Sa 24. Aug 2019, 17:28 War doch nur ein Ratschlag. ;)

Aber zurück zu den eZigs, wenn man mal von fertigen Sondermischungen diverser Hersteller absieht besteht die Liquid Basis aus Glycerin (E 422), Propylenglykol (E1520) und nach Wunsch H²O, dazu mischt man ein Lebensmittelaroma nach Wahl. Und wenn man sich jetzt diese gewaltige Summe an Inhaltsstoffen wovon alle eine Lebensmittelfreigabe haben mal genauer ansieht, wird die Diskussion wirklich strange.
Nur weil ein Produkt die Lebensmittelfreigabe hat, muss es nicht zwingend gesundheitlich unbedenklich sein.
Ich will jetzt nicht das Fass aufmachen, jedoch gibt es auch immer wieder Grenzwerte die so verschoben werden, dass die entsprechenden Lobbies sich freuen.
Will man auf Nummer sicher gehen, sollte man es generell einfach lassen - fertig.
Kann oder will man es nicht lassen, sollte man wenigstens so ehrlich zu sich selber sein und berücksichtigen bzw. im Hinterkopf haben, dass man sich gerade (weniger) schadet.
Es gibt so genannte Long Fill Aromen - da muss man dann noch Base etc. selber dazumischen.
Meiner Meinung nach sind solche Aromatypen besser als "fertige" Mischen, da ich immerhin noch ein bisschen beeinflussen kann, wie viel ich von was konsumieren will.
Link entfernt.
Werbung ist hier verboten.
Mod.
Antworten