Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 16621
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Kritikaster » Mo 22. Nov 2021, 12:36

jack000 hat geschrieben:(22 Nov 2021, 10:55)

Schon krass für wie dumm der ÖR seine Zuschauer hält.

Im Gegenteil: Der ÖR (hier: Tagesschau) betrachtet seine Zuschauer als intelligent genug zu erkennen, dass in einer Nachrichtensendung zunächst das NEUE einer Entwicklung zu berichten ist. Hinweise auf die Vorgeschichte (über die bereits früher berichtet wurde) sind zwar für die Einordnung notwendig, aber nachrangig.

Genau diesem Prinzip ist man im von Dir kritisierten Beitrag gefolgt. Es besteht also keinerlei Grund, sich darüber zu empören.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 89777
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Mo 22. Nov 2021, 12:42

Alster hat geschrieben:(22 Nov 2021, 12:29)

die Behauptung, dass Ausschöpfungsraten bis runter zu 20% KEINE Selektion darstellen würden darfst Du noch so oft bringen wie Du willst.
Eine Falschaussage wird durch Wiederholung nicht richtig.


Okay, du wirst wohl keine Belege mehr bringen können. Danke.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1316
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Mi 24. Nov 2021, 09:25

Alexyessin hat geschrieben:(22 Nov 2021, 12:42)

Okay, du wirst wohl keine Belege mehr bringen können. Danke.

Wofür genau?
Dafür, dass bei einer Ausschöpfungsquote von 26,5% ein Anteil von 73,5% ausselektiert wurde?
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 89777
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Mi 24. Nov 2021, 09:41

Alster hat geschrieben:(24 Nov 2021, 09:25)

Wofür genau?
Dafür, dass bei einer Ausschöpfungsquote von 26,5% ein Anteil von 73,5% ausselektiert wurde?


Für deine Behauptung, dass es überhaupt eine Selektion wäre. :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1316
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Mi 24. Nov 2021, 11:43

Alexyessin hat geschrieben:(24 Nov 2021, 09:41)

Für deine Behauptung, dass es überhaupt eine Selektion wäre. :)

Da geht es nicht um eine Behauptung, sondern lediglich um eine Wortbedeutung.
Einen Prozess, in den man vorn 100% reinsteckt und hinten 26,5% rauskommen bezeichnet man nun mal als Selektion.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Schnitter
Beiträge: 12755
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Mi 24. Nov 2021, 12:02

Alster hat geschrieben:(17 Nov 2021, 14:17)
A:"hängt ständig zuhause rum und ist immer telefonisch erreichbar"
B:"hebt bei unbekanntem Anrufer ab"
C:"Ist bereit für 15+ Minuten Teilnahme an Umfrage"


Hört sich nach einem arbeitslosen Wutbürger an.

Die werden wohl tendenziell GEGEN den ÖR wettern.
Schnitter
Beiträge: 12755
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Do 25. Nov 2021, 02:09

Klartext im ÖR:

https://www.youtube.com/watch?v=rgIkcU12AaA

Die Covidioten springen selbstredend im Dreieck. Versuchen jetzt den ÖR zu verklagen. :p
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 38581
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Benutzertitel: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon H2O » Do 25. Nov 2021, 08:20

Ja, warum nicht die Verkündigung der Wahrheit verklagen und das Verhalten und die Lügen der Impfmuffel und Impfgegner öffentlich ausbreiten und vielstimmig kommentieren?
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1316
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Do 25. Nov 2021, 08:59

Schnitter hat geschrieben:(24 Nov 2021, 12:02)

Hört sich nach einem arbeitslosen Wutbürger an.

Die werden wohl tendenziell GEGEN den ÖR wettern.

Du behauptest damit, dass die besonderen Umstände einer Telefonumfrage das Ergebnis ZU LASTEN des ÖR verzerren würden.
Ist das tatsächlich beabsichtigt?
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1316
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Do 25. Nov 2021, 09:03

H2O hat geschrieben:(25 Nov 2021, 08:20)

Ja, warum nicht die Verkündigung der Wahrheit verklagen und das Verhalten und die Lügen der Impfmuffel und Impfgegner öffentlich ausbreiten und vielstimmig kommentieren?

Die Hoffnung, dass sich ein gerichtlicher Prozess als Forum zum öffentlichen Anprangern der Desinformation nutzen lässt, kann trügerisch sein.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 89777
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Do 25. Nov 2021, 10:00

Alster hat geschrieben:(24 Nov 2021, 11:43)

Da geht es nicht um eine Behauptung, sondern lediglich um eine Wortbedeutung.
Einen Prozess, in den man vorn 100% reinsteckt und hinten 26,5% rauskommen bezeichnet man nun mal als Selektion.


Deiner "Rechnung". Belegt ist das noch immer nicht. Wird auch nicht mehr kommen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1316
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Do 25. Nov 2021, 10:19

Alexyessin hat geschrieben:(25 Nov 2021, 10:00)

Deiner "Rechnung". Belegt ist das noch immer nicht. Wird auch nicht mehr kommen.

Du scheiterst schon an der einfachen Aufgabe mitzuteilen was genau Du belegt haben willst:
- Dass man 100% - 26,5% = 73,5 % ?
- Dass man eine Auswahl von 26,5% aus 100% auch als Selektion bezeichnet?
- oder noch was anderes???
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 3278
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon tarkomed » Do 25. Nov 2021, 10:46

Alster hat geschrieben:(25 Oct 2021, 16:43)

Schöner kann man nicht darstellen, wie im deutschen staatlichen Rundfunk das Geld verbrannt wird. Und zwar rein konsumorientiert, also es werden öffentliche Zwangsgelder eingezogen, das Subsidiaritätsprinzip jedoch mit Füßen getreten. Kein Wunder das der deutsche RF der weltweit teuerste ist.

Indem du deine Parolen ständig wiederholst, gewinnen sie nicht an Substanz.
Einen staatlichen Rundfunk kann es in funktionierenden Demokratien nicht geben; das würden die Wähler nicht zulassen. Staatlichen Rundfunk gibt es nur in totalitären Systemen, weil dort die Stimmen der Wähler keine Rolle spielen. In Russland, in China oder in Nordkorea gibt es einen staatlichen Rundfunk und in Ungarn versucht es gerade auch Orban, weil er schon lange mit absoluten Mehrheiten regiert. Also lass bitte endlich deine abgedroschene Parole beiseite.
Mit deiner aggressiven Rhetorik kannst du auch nicht punkten, versuche es mal ab und zu mit sachlichen Argumenten, das würde uns weiterbringen. Begriffe wie Zwangsgelder entbehren jeder Sachlichkeit. Der Finanzbedarf des ÖRR wird von einer unabhängigen Kommission ermittelt und anschließen demokratisch abgestimmt. Er kann auch von einem Bundesland blockiert werden, wie man vor Kurzem gesehen hat. Wenn dann demokratisch beschlossen wird, dass der Finanzbedarf gerechtfertigt ist, wird ein Gesetz beschlossen.
Es gibt Rechte und Pflichten der Bürger in einem funktionierenden demokratischen Rechtsstaat und diese sind in Gesetzen gegossen. Es geht also um die Pflicht der Bürger, den Rundfunkbeitrag zu zahlen und nicht um Zwangsgeld. Wenn du mit diktatorischen Begriffen um dich herumwirfst, dann darfst du dich nicht wundern, wenn du entsprechend eingeordnet wirst.
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Schnitter
Beiträge: 12755
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Do 25. Nov 2021, 11:18

Alster hat geschrieben:(25 Nov 2021, 08:59)
Ist das tatsächlich beabsichtigt?


Ich denke ehrlich gesagt eher weniger dass sich der ÖR, wie hier im Thread, dem Thema per Hobbypsychologie annähert, sondern professionelles Personal damit beauftragt um ein möglich repräsentatives Ergebnis zu erhalten.

Der ÖR ist nicht der Klempner vom Hinterhof.
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1316
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Do 25. Nov 2021, 13:15

tarkomed hat geschrieben:(25 Nov 2021, 10:46) Indem du deine Parolen ständig wiederholst, gewinnen sie nicht an Substanz.

Obwohl Du nichts neues zu bieten hast, danke idh Dir dass Du die Thematik nochmal aufgreifst.
Indem Du staatliche Sprachregelungen ständig wiederholst, gewinnen diese nicht an Substanz


tarkomed hat geschrieben:(25 Nov 2021, 10:46) Einen staatlichen Rundfunk kann es in funktionierenden Demokratien nicht geben

brav hergebetet.
Der staatliche Rundfunk besteht per Regierungsbeschluss. Die Länderregierungen treffen wesentliche für Zusammensetzung der Gremien relevante Entscheidungen.
Die Rundfunkanstalten besitzen zur Eintreibung der Gelder Privilegien staatlicher Behörden.
Eine besonders hohe staatliche Beteiligung in den Gremien von 30% ist sogar gesetzlich festgelegt.


tarkomed hat geschrieben:(25 Nov 2021, 10:46) In Russland, in China oder in Nordkorea gibt es einen staatlichen Rundfunk ...

Dass in D der Staat weniger in die Programmgestaltug des ÖR eingreift, als in den Deinerseits genannten Ländern macht aus ihm noch keine nichtstaatliche Veranstaltung. Schließlich bleiben auch staatliche Universitäten trotz Freiheit der Lehre und Forschung staatlich.


tarkomed hat geschrieben:(25 Nov 2021, 10:46) Begriffe wie Zwangsgelder entbehren jeder Sachlichkeit.

guckstu: OWiG § 96 Anordnung von Erzwingungshaft. Die zwangsweise Zahlung als solche zu bezeichnen entspricht den Gesetzestexten.


tarkomed hat geschrieben:(25 Nov 2021, 10:46) Er kann auch von einem Bundesland blockiert werden, wie man vor Kurzem gesehen hat.

Leider gelogen. Vielmehr wurde festgestellt, dass das Votum eines Landes genau dazu NICHT in der Lage ist.


tarkomed hat geschrieben:(25 Nov 2021, 10:46) Wenn du mit diktatorischen Begriffen um dich herumwirfst, dann darfst du dich nicht wundern, wenn du entsprechend eingeordnet wirst.

Wenn du mit Drohungen um dich herumwirfst, dann darfst du dich nicht wundern, wenn du entsprechend eingeordnet wirst.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 89777
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Do 25. Nov 2021, 13:50

Alster hat geschrieben:(25 Nov 2021, 10:19)

Du scheiterst schon an der einfachen Aufgabe mitzuteilen was genau Du belegt haben willst:
- Dass man 100% - 26,5% = 73,5 % ?
- Dass man eine Auswahl von 26,5% aus 100% auch als Selektion bezeichnet?
- oder noch was anderes???


Du gehst schlichtweg davon aus, es wäre eine Auswahl getroffen worden. :thumbup:
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 3278
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon tarkomed » Do 25. Nov 2021, 17:39

Alster hat geschrieben:(25 Nov 2021, 13:15)
Obwohl Du nichts neues zu bieten hast, danke idh Dir dass Du die Thematik nochmal aufgreifst.

Wir drehen uns ja ständig im Kreis, seitdem du hier mitdiskutierst, aber schuld bin nicht ich daran, sondern du mit deinen ständigen Wiederholungen.
Alster hat geschrieben:(25 Nov 2021, 13:15)
Indem Du staatliche Sprachregelungen ständig wiederholst, gewinnen diese nicht an Substanz

Falls du dich auf Deutschland beziehst, könntest du mir erklären, was du unter "staatliche Sprachregelungen" verstehst. Gelten dann diese staatlichen Sprachregelungen weiterhin, wenn im Dezember die neue Regierung übernimmt?

Alster hat geschrieben:(25 Nov 2021, 13:15)
brav hergebetet.
Der staatliche Rundfunk besteht per Regierungsbeschluss. Die Länderregierungen treffen wesentliche für Zusammensetzung der Gremien relevante Entscheidungen.
Die Rundfunkanstalten besitzen zur Eintreibung der Gelder Privilegien staatlicher Behörden.
Eine besonders hohe staatliche Beteiligung in den Gremien von 30% ist sogar gesetzlich festgelegt.

Es handelt sich ausschließlich um demokratisch gewählte Regierungen. Verstehst du so wenig von Demokratie, dass du Regierung mit Staat verwechselst? Das einzige Privileg, das der ÖRR genießt, ist seine Unabhängigkeit vom Staat. Der Beitragsservice ist eine Gemeinschaftseinrichtung von ARD, ZDF und Deutschlandradio, die den Rundfunkbeitrag einzieht.
Über die Zusammensetzung des Rundfunkrats haben wir genug diskutiert, ich fange jetzt nicht schon wieder damit an.

Alster hat geschrieben:(25 Nov 2021, 13:15)
Dass in D der Staat weniger in die Programmgestaltug des ÖR eingreift, als in den Deinerseits genannten Ländern macht aus ihm noch keine nichtstaatliche Veranstaltung. Schließlich bleiben auch staatliche Universitäten trotz Freiheit der Lehre und Forschung staatlich.

Der Staat greift in Deutschland nicht wenig, sondern gar nicht in die Programmgestaltung des ÖRR ein. Und die Universitäten werden vom Staat bzw. von den Bundesländern finanziert, im Gegensatz zu den Privatuniversitäten und deshalb nennen sie sich staatlich. Die Freiheit der Lehre und Forschung bleibt trotzdem gewahrt.

Alster hat geschrieben:(25 Nov 2021, 13:15)
guckstu: OWiG § 96 Anordnung von Erzwingungshaft. Die zwangsweise Zahlung als solche zu bezeichnen entspricht den Gesetzestexten.

Dieses Gesetz gilt für alle Ordnungswidrigkeiten und nicht nur für den Rundfunkbetrag. Es gibt eine gesetzlich geregelte Beitragspflicht und dieser Pflicht nicht nachzukommen, entspricht einer Ordnungswidrigkeit.

Alster hat geschrieben:(25 Nov 2021, 13:15)
Leider gelogen. Vielmehr wurde festgestellt, dass das Votum eines Landes genau dazu NICHT in der Lage ist.

Weil dieses Land aus politischen Gründen die Erhöhung des Rundfunkbeitrags blockiert hat. Das wurde vom BVG so festgestellt. Die Erhöhung des Rundfunkbeitrags wurde jedenfalls bis dahin blockiert.

Alster hat geschrieben:(25 Nov 2021, 13:15)
Wenn du mit Drohungen um dich herumwirfst, dann darfst du dich nicht wundern, wenn du entsprechend eingeordnet wirst.

Das war keine Drohung. Ich habe nur darauf hingewiesen, auf welchem Terrain du dich bewegst. Es scheint dir nicht bewusst zu sein.
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1316
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Fr 26. Nov 2021, 09:15

Alexyessin hat geschrieben:(25 Nov 2021, 13:50)

Du gehst schlichtweg davon aus, es wäre eine Auswahl getroffen worden. :thumbup:

Es wird mehrfach eine Auswahl getroffen.
- der Zufallsgenerator trifft eine Auswahl aus dem für Rufnummern in Frage kommenden Zahlenraum
- Der Provider hat bereits vorab ausgewählt welche davon vergeben sind
- Der Angerufene trifft die Auswahl aus den Optionen abheben/nicht abheben
.... etc. etc. .....
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 89777
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Fr 26. Nov 2021, 09:16

Alster hat geschrieben:(26 Nov 2021, 09:15)

Es wird mehrfach eine Auswahl getroffen.
- der Zufallsgenerator trifft eine Auswahl aus dem für Rufnummern in Frage kommenden Zahlenraum
- Der Provider hat bereits vorab ausgewählt welche davon vergeben sind
- Der Angerufene trifft die Auswahl aus den Optionen abheben/nicht abheben
.... etc. etc. .....


Und wenn du dir deine Herleitung der Selektion noch länger vorbeten wirst, dann glaubst du auch noch dran.
EoD.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1316
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Fr 26. Nov 2021, 10:53

Alexyessin hat geschrieben:(26 Nov 2021, 09:16)

Und wenn du dir deine Herleitung der Selektion noch länger vorbeten wirst, dann glaubst du auch noch dran.
EoD.

Dass man eine Auswahl als Auswahl bezeichnet ist keine Frage des Glaubens, sondern der Wortbedeutung.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste