HartzIV - Sammelstrang

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 23519
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 25. Sep 2021, 16:23

Diplomatensohn5000 hat geschrieben:(25 Sep 2021, 13:56)

Ich erkläre es jetzt ein zweites Mal:

Der ALGII-Regelsatz stellt nicht genügend Geldmittel bereit, die für eine ausgewogene Ernährung im Sinne der DGE notwendig wären. Ein ALGII-Empfänger ist somit per Gesetz MANGELERNÄHRT, also ARM.

IST DAS JETZT ANGEKOMMEN?


Wer es nicht schafft sich für 5 Euro am Tag gesund und ausgewogen zu ernähren, dem gebe ich gerne ein paar Tipps.
Zuletzt geändert von 3x schwarzer Kater am Sa 25. Sep 2021, 16:55, insgesamt 1-mal geändert.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Diplomatensohn5000
Beiträge: 552
Registriert: Di 12. Feb 2019, 22:36

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Diplomatensohn5000 » Sa 25. Sep 2021, 16:35

Ich freue mich, dass es hier offenbar nur so vor Ernährungswissenschaftlern wimmelt. Das ändert aber auch nichts an den Fakten.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 53258
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 25. Sep 2021, 16:48

Mangelernährung könnte man mit Lebensmittelgutscheinen vorbeugen und dafür dann die Geldmittel etwas kürzen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 23519
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 25. Sep 2021, 17:08

Diplomatensohn5000 hat geschrieben:(25 Sep 2021, 16:35)

Ich freue mich, dass es hier offenbar nur so vor Ernährungswissenschaftlern wimmelt. Das ändert aber auch nichts an den Fakten.


Das ist kein Fakt, sondern eine Meinung.
Wenn man sich mal die 10 Regeln einer gesunden Ernährung ansieht, dann stellt man fest, dass das relativ einfach ist nicht mehr als 5 € pro Tag auszugeben. Zumal ja auf teuere Fertigprodukte verzichtet wird. Man muss halt kochen können und ein bisschen Fantasie mitbringen, dann schmeckts auch gut und es ist abwechslungsreich.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Diplomatensohn5000
Beiträge: 552
Registriert: Di 12. Feb 2019, 22:36

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Diplomatensohn5000 » Sa 25. Sep 2021, 17:15

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(25 Sep 2021, 17:08)

Das ist kein Fakt, sondern eine Meinung.
Wenn man sich mal die 10 Regeln einer gesunden Ernährung ansieht, dann stellt man fest, dass das relativ einfach ist nicht mehr als 5 € pro Tag auszugeben. Zumal ja auf teuere Fertigprodukte verzichtet wird. Man muss halt kochen können und ein bisschen Fantasie mitbringen, dann schmeckts auch gut und es ist abwechslungsreich.


Das sieht die Empirie leider anders.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 23519
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 25. Sep 2021, 18:17

Diplomatensohn5000 hat geschrieben:(25 Sep 2021, 17:15)

Das sieht die Empirie leider anders.


Das ist ja gerade nicht so. Es fehlt ja gerade an konkreten Hinweisen warum es denn nicht möglich sei. Es steht erstmal eine Behauptung in der Luft für die jeglicher Beleg fehlt.
Und im Gegenzug dazu gibt es aber eine Vielzahl von Gerichten die außerordentlich preiswert sind und mit den Grundsätzen einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung kompatibel sind. Die lassen sich durchaus so kombinieren, dass man mit 5€/Person locker auskommt. Manchmal sogar mit weniger, dann ist an einem anderen Tag mehr drin. Das ist es was die Empirie tatsächlich zeigt, das praktische Ausprobieren und tun.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 53258
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 25. Sep 2021, 18:32

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(25 Sep 2021, 18:17)

Es steht erstmal eine Behauptung in der Luft für die jeglicher Beleg fehlt.

Belege gibt es schon, allerdings ist das ja auch eine individuelle Sache und wenn ich dann sowas lese
Mir bleiben ungefähr 200 € für Essen, Trinken, Medikamente, Bekleidung und alles, was man im Haushalt braucht.
dann kann das auch mal knapp werden mit den 5 Euro pro Tag.

Quelle: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... jens-spahn
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 23519
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 25. Sep 2021, 18:44

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Sep 2021, 18:32)

Belege gibt es schon, allerdings ist das ja auch eine individuelle Sache und wenn ich dann sowas lese
Mir bleiben ungefähr 200 € für Essen, Trinken, Medikamente, Bekleidung und alles, was man im Haushalt braucht.
dann kann das auch mal knapp werden mit den 5 Euro pro Tag.

Quelle: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... jens-spahn


Ich hab mich darauf bezogen

https://www.fr.de/wirtschaft/hartz4-ges ... 61334.html

Das ist wohl das, was der User als Beleg sieht. Die Aussage der "Expertin" (übrigens Sozialprofessorin und keine Ernährungswirtschaftlerin), die sich so auch in mehreren Zeitungen findet bleibt jeden Beleg schuldig. Auch die von mir genannten 5 € stammen aus dem Artikel.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 53258
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 25. Sep 2021, 18:59

Dort wird sich doch auf das Schreiben von WBAE bezogen, das scheinen durchaus Fachleute zu sein.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 24756
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Skull » Sa 25. Sep 2021, 23:39

Guten Abend,

diverse Spam-Beiträge (und Antworten darauf) in die Ablage verschoben.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Meruem
Beiträge: 3864
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Meruem » So 26. Sep 2021, 01:47

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(25 Sep 2021, 18:17)

Das ist ja gerade nicht so. Es fehlt ja gerade an konkreten Hinweisen warum es denn nicht möglich sei. Es steht erstmal eine Behauptung in der Luft für die jeglicher Beleg fehlt.
Und im Gegenzug dazu gibt es aber eine Vielzahl von Gerichten die außerordentlich preiswert sind und mit den Grundsätzen einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung kompatibel sind. Die lassen sich durchaus so kombinieren, dass man mit 5€/Person locker auskommt. Manchmal sogar mit weniger, dann ist an einem anderen Tag mehr drin. Das ist es was die Empirie tatsächlich zeigt, das praktische Ausprobieren und tun.


Die ganze Berechnung wie sich der Regelsatz zusammensetzt geht ohnehin an der Realität vorbei ( bei steigenden Preisen gerade bei Lebensmitteln z.b
Obst und Gemüse ) wenn man dann liest 5€ am Tag für Essrn und Trinken denkt sich der Normalo Bürger wahrscheinlich ist wohl ein schlechter Scherz? 5€? sich mit 5€ "gesund zu ernähren ist alles andere als einfach. Aber das ganze Hartz4 System steht sowieso auf dem Prüfstand eigentlich wollen alle Parteien da was ändern bzw. es abschaffen außer die Status Quo Union natürlich. Mal abwarten was sich nach der heutigen Wahl in Sachen Hartz4 und Reform der sozialen Sicherung so tut je nachdem welche Koalition die nächste Regierung bilden wird.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 57731
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Realist2014 » So 26. Sep 2021, 11:43

Meruem hat geschrieben:(26 Sep 2021, 01:47)

Die ganze Berechnung wie sich der Regelsatz zusammensetzt geht ohnehin an der Realität vorbei ( bei steigenden Preisen gerade bei Lebensmitteln z.b
Obst und Gemüse ) rd.


Nein, denn er wird ja von der Realität (= Fakten) der Ausgaben der unteren 15% Einkommensbezieher ( Nicht-Existenzsicherungsbezieher ) aus.
Das ist die Referenzgröße
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 35229
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon jack000 » Mi 13. Okt 2021, 20:43

Andreas62 hat geschrieben:(13 Oct 2021, 19:54)
Die Diskussion über das BGE ist eigentlich müßig, weil, es wird bei uns niemals eingeführt werden.

Vor allem gibt es auch keine tatsächliche BGE-Diskussion. Es geht nur darum ob:

1. Hartz4-Empfänger eine jede angebotene Arbeit/Fortbildung/Ausbildung annehmen müssen, bzw. sich um Arbeit bemühen müssen
2. Anrechnungsverfahren/Berücksichtigung von Lebensleistung geändert werden

Bei Punkt 1 sehe ich keinen Handlungsbedarf, denn alles das würde ich sowieso machen in der Situation ohne dazu aufgefordert zu werden.

Bei Punkt 2 sehe in der Tat Handlungs-/Diskussionsbedarf vor allem beim Thema "Lebensleistung" => Es kann nicht sein, dass ein jemand nach 1 Jahr Arbeitslosigkeit nach z.B. 35 Jahren Arbeit auf dem Level eines solchen gestellt wird, der noch nie einen Finger im Leben krumm gemacht hat ...
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 10391
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Bielefeld09 » Do 14. Okt 2021, 02:04

jack000 hat geschrieben:(13 Oct 2021, 20:43)

Vor allem gibt es auch keine tatsächliche BGE-Diskussion. Es geht nur darum ob:

1. Hartz4-Empfänger eine jede angebotene Arbeit/Fortbildung/Ausbildung annehmen müssen, bzw. sich um Arbeit bemühen müssen
2. Anrechnungsverfahren/Berücksichtigung von Lebensleistung geändert werden

Bei Punkt 1 sehe ich keinen Handlungsbedarf, denn alles das würde ich sowieso machen in der Situation ohne dazu aufgefordert zu werden.

Bei Punkt 2 sehe in der Tat Handlungs-/Diskussionsbedarf vor allem beim Thema "Lebensleistung" => Es kann nicht sein, dass ein jemand nach 1 Jahr Arbeitslosigkeit nach z.B. 35 Jahren Arbeit auf dem Level eines solchen gestellt wird, der noch nie einen Finger im Leben krumm gemacht hat ...

Wie kommen Sie auf Punkt 2?
Nennen Sie doch einfach ihre Sorgen hier.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 57731
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Realist2014 » Do 14. Okt 2021, 11:23

jack000 hat geschrieben:(13 Oct 2021, 20:43)

......................................
2. Anrechnungsverfahren/Berücksichtigung von Lebensleistung geändert werden
..............................................
Bei Punkt 2 sehe in der Tat Handlungs-/Diskussionsbedarf vor allem beim Thema "Lebensleistung" => Es kann nicht sein, dass ein jemand nach 1 Jahr Arbeitslosigkeit nach z.B. 35 Jahren Arbeit auf dem Level eines solchen gestellt wird, der noch nie einen Finger im Leben krumm gemacht hat ...


Dann wären wir aber wohl wieder bei der damals abgeschafften Arbeitslosenhilfe

Oder möchtest du lediglich die Bezugsdauer von ALG I differenzieren?

Wie sollte dieses dann ausschauen?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 35229
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon jack000 » Do 14. Okt 2021, 15:11

Realist2014 hat geschrieben:(14 Oct 2021, 11:23)
Oder möchtest du lediglich die Bezugsdauer von ALG I differenzieren?

Ja, z.B. es könnte ja mit 6 Monaten starten und je nach Lebensleistung sich verlängern auf z.B. bis zu 30 Monate.
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 57731
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Realist2014 » Do 14. Okt 2021, 15:13

jack000 hat geschrieben:(14 Oct 2021, 15:11)

Ja, z.B. es könnte ja mit 6 Monaten starten und je nach Lebensleistung sich verlängern auf z.B. bis zu 30 Monate.


Aktuell haben wir ja schon bis zu 24 Monate.

Also lediglich eine weiter Anpassung?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 35229
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon jack000 » Do 14. Okt 2021, 16:38

Realist2014 hat geschrieben:(14 Oct 2021, 15:13)

Aktuell haben wir ja schon bis zu 24 Monate.

Richtig, aber das ist nur auf das Alter bezogen (m.W. ab 55) und nicht auf Leistung.

Also lediglich eine weiter Anpassung?

Ein vollständiges Konzept habe ich da nicht. Es geht mir darum, dass Lebensleistung mehr Auswirkung hat.
Das bisherige Konzept ist ja soweit i.O., was nicht bedeutet, dass man es nicht verbessern kann.
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 57731
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon Realist2014 » Do 14. Okt 2021, 16:59

jack000 hat geschrieben:(14 Oct 2021, 16:38)

Richtig, aber das ist nur auf das Alter bezogen (m.W. ab 55) und nicht auf Leistung.
...........................

.


Ich nehme jetzt mal diesen Punkt:

In welcher deiner Versicherungen, die du sonst noch hast, hängt die Versicherungsleistung von der Zeitdauer der Beitragszahlungen ab?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 35229
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: HartzIV - Sammelstrang

Beitragvon jack000 » Do 14. Okt 2021, 17:02

Realist2014 hat geschrieben:(14 Oct 2021, 16:59)

Ich nehme jetzt mal diesen Punkt:

In welcher deiner Versicherungen, die du sonst noch hast, hängt die Versicherungsleistung von der Zeitdauer der Beitragszahlungen ab?

Zwar nicht die Versicherungsleistung, aber die Beiträge => Kfz.-Versicherung ...
Krankenversicherung: Wenn man das Bonusheft ausfüllt, bekommt man höhere Zuschüsse zum Zahnersatz
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Realist2014 und 8 Gäste