Die Situation in Thüringen 2020

Moderator: Moderatoren Forum 2

Axelhaxel
Beiträge: 369
Registriert: So 2. Feb 2020, 11:35

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Axelhaxel » So 16. Feb 2020, 19:21

Politics hat geschrieben:(16 Feb 2020, 19:07)

Doch, es werden mehr. Allein jetzt von 11 auf 12,6 %. Und der Wahlerfolg der Afd in Thüringen hat sich innerhalb einer Wahlperiode verdoppelt. Das liegt für andere Parteien im Bereich des Mystik . Und wenn sich die Ergebnisse in den einzelnen Bundesländern stetig erhöhen sagt das für eine Bundestagswahl was genau aus....? Genau.

Auch in Thüringen lagen das Wahlergebnis über 2 Jahre lang konstant und es gab keinen Wachstum.

Es ist vorbei. Das wars, finito. Deine Dauerschleifen langweilen.
Politics
Beiträge: 1749
Registriert: So 20. Okt 2019, 11:08
Wohnort: Hamburg

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Politics » So 16. Feb 2020, 19:26

Jessie hat geschrieben:(16 Feb 2020, 19:20)

Ja, besonders nach dem Thüringen-Eklat sind die Hamburger besonders wild auf die AfD.


Genau. Sie wird von CDU , SPD , Linke , FDP und von den Grünen Stimmen abziehen. ;)
"Ich hasse, was du sagst, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst."

Voltair
Politics
Beiträge: 1749
Registriert: So 20. Okt 2019, 11:08
Wohnort: Hamburg

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Politics » So 16. Feb 2020, 19:28

Axelhaxel hat geschrieben:(16 Feb 2020, 19:21)

Auch in Thüringen lagen das Wahlergebnis über 2 Jahre lang konstant und es gab keinen Wachstum.

Es ist vorbei. Das wars, finito. Deine Dauerschleifen langweilen.


Das Ergebnis hat sich real verdoppelt. Als Ergebnis in der Realität. Keine Umfrage. Realität und Verdopplung kannst du googeln, wenn dir die Begriffe zu kompliziert sind. :)
"Ich hasse, was du sagst, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst."

Voltair
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 2421
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon conscience » So 16. Feb 2020, 19:28

Da träumt jemand von der "Merkel-Diktatur" — einfach lächerlich :D
Gegen Antisemitismus und Antizionismus!! Unterstützt Israel!!
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 10458
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: Make Saxony great again

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Quatschki » So 16. Feb 2020, 19:29

Axelhaxel hat geschrieben:(16 Feb 2020, 19:21)

Auch in Thüringen lagen das Wahlergebnis über 2 Jahre lang konstant und es gab keinen Wachstum.

Es ist vorbei. Das wars, finito. Deine Dauerschleifen langweilen.

Die panische Angst davor, dass sich irgendwas von den AfD Ideen verbreiten könnte, sagt etwas anderes aus.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 13422
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Ein Terraner » So 16. Feb 2020, 19:30

conscience hat geschrieben:(16 Feb 2020, 19:28)

Da träumt jemand von der "Merkel-Diktatur" — einfach lächerlich :D

Nein, zum lachen ist das nicht, eher was für die Couch.
Clemens
Beiträge: 176
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 10:53
Benutzertitel: Steuerzahler

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Clemens » So 16. Feb 2020, 19:34

tarkomed hat geschrieben:(15 Feb 2020, 10:19)

Wo warst du als alle diese Punkte hier behandelt wurden? Sollen wir deinetwegen hier wieder von vorne anfangen. Ich habe jedenfalls keine Lust mehr dazu.

Deine Signatur solltest du übrigens bei Gelegenheit auch korrigieren. Das ist kein Zitat von Ignazio Silone.



Betr. der politisch, geschichtlichen Punkte Sie hier behandelt haben, es wird immer Menschen mit anderer als der ihren Meinung geben und genau dieses nennt man Demokratie!
Wäre es Anders wäre Diktatur oder gar Faschismus!

Wegen dem Zitat des Ignazio Silone fragst Du einfach Francois Bondy oder ließt auf Wikipedia wo Francois Bondy diese Worte von Ignazio Silone bestätigte und somit ihm zuordnete.

Weder die AFD noch die Linke gefährden die Demokratie!

Jene welche andere Meinungen hassen und verbieten wollen sind es die unsere Demokratie gefährden!!!

Eine richtige Demokratie kommt mit Linken und AFD klar ohne einen von beiden verbieten zu müssen. :thumbup:
Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus. Nein, er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus!" Zitat: Ignazio Silone
Jessie
Beiträge: 1849
Registriert: So 6. Okt 2019, 12:05

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Jessie » So 16. Feb 2020, 19:43

Politics hat geschrieben:(16 Feb 2020, 19:26)

Genau. Sie wird von CDU , SPD , Linke , FDP und von den Grünen Stimmen abziehen. ;)

In Hamburg. Ganz bestimmt.
Clemens
Beiträge: 176
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 10:53
Benutzertitel: Steuerzahler

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Clemens » So 16. Feb 2020, 20:03

Senexx hat geschrieben:(16 Feb 2020, 18:38)

Das können Sie doch gar nicht beurteilen. Ohne freie Presse.

Die DDR war ein Hort der Braunen. Und heute ist sie es wieder. Und wie Sie so trefflich festgestellt haben zu glaubten: Die haben es von ihren DDR-Eltern. Bei uns gibt es keine 25% Braune und auch keine 25% Kommunisten.

Extremismus ist DDR. Die Hasserziehung in der DDR konnte nicht folgenlos bleiben.


Nun als EX "DDR" Bürger - und Opfer kann ich dieses nicht bestätigen, die "DDR" war ein Hort der Roten Sozialisten nicht der braunen!

Auch der Satz mit der freien Presse ist nicht gerade von Vorteil, ihre Aussagen zu untermauern........ die "DDR" behauptete von sich auch, sie hätte eine freie Presse....

Ich habe weder den Medien der "DDR" damals geglaubt, da diese eh alle vom System Gleichgeschaltet waren; noch glaube ich heute Medien die Unternehmesgruppen - und / oder fast schon Gleichgeschalteten Parteien gehören!

Mit der Hasserziehung der roten Genossen die Jugend betreffend hast Du Recht. Das sehe ich heute auch wieder in der BRD ich wurde schon von Grünen als Klimaleugner auf einer Veranstaltung beschimpft, weil ich die Frage stellte ob es neben Ihrer Meinung zum "Menschengemachten Klimawandel" nicht auch andere Meinungen von Wissenschaftlern etc. gibt.
Auch wird in vielen Gruppen und Kreisen jeder mit anderer politischer Meinung fast immer als Nazi bezeichnet. Jetzt ist für viele Linke in Thüringen sogar die FDP schon Nazi. :D

Fazit jedoch: sogenannte rechte Wehrsportgruppen und Parteien gab es nur in der Bundesrepublik. Rote Wehrsportgruppen (GST u.a.) gab es in der "DDR" ergo war doch die "DDR" eher Rot als Braun...oder?

Eines jedoch stimmt, nach dem Ende der "DDR" gab es viele mit sogenannter "rechter" Gesinnung auf dem Gebiet der Ex "DDR"......Grund meiner Meinung:
Von den Sozialisten 40 Jahre belogen, dann von der BRD unter Kohl erneut belogen usw.. Da war es zumindest nicht verwunderlich, dass die ´jungen Arbeitslosen ohne Perspektiven erneut einen radikalen Weg suchten. So war es immer in der Geschichte..... Weimaer Republik .....Weltwirtschaftskrise, Geldentwertung -Inflation usw.....erzeugte eine spätere Diktatur!
Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus. Nein, er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus!" Zitat: Ignazio Silone
Axelhaxel
Beiträge: 369
Registriert: So 2. Feb 2020, 11:35

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Axelhaxel » So 16. Feb 2020, 20:07

Clemens hat geschrieben:(16 Feb 2020, 20:03)

Nun als EX "DDR" Bürger - und Opfer kann ich dieses nicht bestätigen, die "DDR" war ein Hort der Roten Sozialisten nicht der braunen!

Auch der Satz mit der freien Presse ist nicht gerade von Vorteil, ihre Aussagen zu untermauern........ die "DDR" behauptete von sich auch, sie hätte eine freie Presse....

Ich habe weder den Medien der "DDR" damals geglaubt, da diese eh alle vom System Gleichgeschaltet waren; noch glaube ich heute Medien die Unternehmesgruppen - und / oder fast schon Gleichgeschalteten Parteien gehören!

Mit der Hasserziehung der roten Genossen die Jugend betreffend hast Du Recht. Das sehe ich heute auch wieder in der BRD ich wurde schon von Grünen als Klimaleugner auf einer Veranstaltung beschimpft, weil ich die Frage stellte ob es neben Ihrer Meinung zum "Menschengemachten Klimawandel" nicht auch andere Meinungen von Wissenschaftlern etc. gibt.
Auch wird in vielen Gruppen und Kreisen jeder mit anderer politischer Meinung fast immer als Nazi bezeichnet. Jetzt ist für viele Linke in Thüringen sogar die FDP schon Nazi. :D

Fazit jedoch: sogenannte rechte Wehrsportgruppen und Parteien gab es nur in der Bundesrepublik. Rote Wehrsportgruppen (GST u.a.) gab es in der "DDR" ergo war doch die "DDR" eher Rot als Braun...oder?

Eines jedoch stimmt, nach dem Ende der "DDR" gab es viele mit sogenannter "rechter" Gesinnung auf dem Gebiet der Ex "DDR"......Grund meiner Meinung:
Von den Sozialisten 40 Jahre belogen, dann von der BRD unter Kohl erneut belogen usw.. Da war es zumindest nicht verwunderlich, dass die ´jungen Arbeitslosen ohne Perspektiven erneut einen radikalen Weg suchten. So war es immer in der Geschichte..... Weimaer Republik .....Weltwirtschaftskrise, Geldentwertung -Inflation usw.....erzeugte eine spätere Diktatur!

Und wo sind die Nazis in der DDR hin? Viele fanden in der abgemilderten DDR Diktatur eine neue Heimat.

Und für die obsolete AfD ist jeder der nicht braun denkt Komunist. Sogar die FDP und CSU.

Eure Demokratiehetze ist nur noch peinlich.
Politics
Beiträge: 1749
Registriert: So 20. Okt 2019, 11:08
Wohnort: Hamburg

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Politics » So 16. Feb 2020, 20:15

Clemens hat geschrieben:(16 Feb 2020, 20:03)

Nun als EX "DDR" Bürger - und Opfer kann ich dieses nicht bestätigen, die "DDR" war ein Hort der Roten Sozialisten nicht der braunen!

Auch der Satz mit der freien Presse ist nicht gerade von Vorteil, ihre Aussagen zu untermauern........ die "DDR" behauptete von sich auch, sie hätte eine freie Presse....

Ich habe weder den Medien der "DDR" damals geglaubt, da diese eh alle vom System Gleichgeschaltet waren; noch glaube ich heute Medien die Unternehmesgruppen - und / oder fast schon Gleichgeschalteten Parteien gehören!

Mit der Hasserziehung der roten Genossen die Jugend betreffend hast Du Recht. Das sehe ich heute auch wieder in der BRD ich wurde schon von Grünen als Klimaleugner auf einer Veranstaltung beschimpft, weil ich die Frage stellte ob es neben Ihrer Meinung zum "Menschengemachten Klimawandel" nicht auch andere Meinungen von Wissenschaftlern etc. gibt.
Auch wird in vielen Gruppen und Kreisen jeder mit anderer politischer Meinung fast immer als Nazi bezeichnet. Jetzt ist für viele Linke in Thüringen sogar die FDP schon Nazi. :D

Fazit jedoch: sogenannte rechte Wehrsportgruppen und Parteien gab es nur in der Bundesrepublik. Rote Wehrsportgruppen (GST u.a.) gab es in der "DDR" ergo war doch die "DDR" eher Rot als Braun...oder?

Eines jedoch stimmt, nach dem Ende der "DDR" gab es viele mit sogenannter "rechter" Gesinnung auf dem Gebiet der Ex "DDR"......Grund meiner Meinung:
Von den Sozialisten 40 Jahre belogen, dann von der BRD unter Kohl erneut belogen usw.. Da war es zumindest nicht verwunderlich, dass die ´jungen Arbeitslosen ohne Perspektiven erneut einen radikalen Weg suchten. So war es immer in der Geschichte..... Weimaer Republik .....Weltwirtschaftskrise, Geldentwertung -Inflation usw.....erzeugte eine spätere Diktatur!


In Hamburg werden viele FDP Plakate mit Hitler - Schnauzer verziert . Der ganz normale Wahnsinn.
"Ich hasse, was du sagst, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst."

Voltair
Benutzeravatar
Neandertaler
Beiträge: 1049
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 09:28
Benutzertitel: neoliberalerSteinzeitkommunist

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Neandertaler » So 16. Feb 2020, 20:15

Clemens hat geschrieben:(16 Feb 2020, 19:34)
...

Weder die AFD noch die Linke gefährden die Demokratie!

Jene welche andere Meinungen hassen und verbieten wollen sind es die unsere Demokratie gefährden!!!

Eine richtige Demokratie kommt mit Linken und AFD klar ohne einen von beiden verbieten zu müssen. :thumbup:
:thumbup: es ist schön noch ab und zu Stimmen der Vernuft in Zeiten der Hysterie zu vernehmen.
Ich bin linksliberal, ich habe mich testen lassen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 42211
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon DarkLightbringer » So 16. Feb 2020, 20:22

Neandertaler hat geschrieben:(16 Feb 2020, 20:15)

:thumbup: es ist schön noch ab und zu Stimmen der Vernuft in Zeiten der Hysterie zu vernehmen.

In der Ersten Republik gab es teils Auftrittsverbote. Und Churchill war auch nicht gerade zimperlich mit inneren Feinden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 42211
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon DarkLightbringer » So 16. Feb 2020, 20:24

Die Republik kann schon wehrhaft sein, meiner Meinung nach, aber sie muss sachgerecht und ausgewogen sein.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Clemens
Beiträge: 176
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 10:53
Benutzertitel: Steuerzahler

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Clemens » So 16. Feb 2020, 20:26

Senexx hat geschrieben:(15 Feb 2020, 11:10)

Unsinn. Stimmen der AfD führen nicht zu Neuwahlen. Es gilt weiterhin die Landesverfassung.



Ach echt! Das verstehe ich jetzt nicht ganz......also wo der FDP Kandidat u.a. mit Stimmen der AFD gewählt wurde, sprang der "Zitteraal" in Berlin im Kreis und tanzte vor Wut Hoppak und Kasatschok.
Die FDP wurde gezwungen dass ihr MP zurücktritt! Wegen der Stimmen der AFD.....so war es dooooooch ooooooooder?

Nun wenn jetzt aber "Bodo der Rote" mit Stimmen der AFD gewählt werden würde.....dann wäre alles demokratisch verlaufen?

Komisch das selbe hatten wir bei Kemmerich! Dort wurde das demokratische und nach Thüringer Verfassung und Wahlordnung doch auch nach Recht und Gesetz getan???

Sehr Komisch diesse Aussage oder?

Wenn die CDU ihr Versprechen.....Niemals mit der Linken und niemals mit der AFD brechen sollte macht diese sich unglaubwürdig bei vielen CDU Wählern!

Dieses würde zum Verfall der CDU führen,
Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus. Nein, er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus!" Zitat: Ignazio Silone
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 42211
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon DarkLightbringer » So 16. Feb 2020, 20:35

Es muss ja nicht Kemmerich oder Ramelow sein, eine einigungsfähige Figur täte es genauso, jedenfalls bis zum Votum des Volkes.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Clemens
Beiträge: 176
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 10:53
Benutzertitel: Steuerzahler

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Clemens » So 16. Feb 2020, 20:45

Axelhaxel hat geschrieben:(16 Feb 2020, 20:07)

Und wo sind die Nazis in der DDR hin? Viele fanden in der abgemilderten DDR Diktatur eine neue Heimat.

Und für die obsolete AfD ist jeder der nicht braun denkt Komunist. Sogar die FDP und CSU.

Eure Demokratiehetze ist nur noch peinlich.

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________
zu 1.)

Stimmt! Einige "Alte" fanden in der "DDR" nach dem Krieg in eine "Neuen Heimat" !

In der BUndesrepublik war es nicht anders......!

zu 2.)

Stimmt nicht! Es sind die Linken welche mit der Keule auf der das Wort "Faschist" steht auf Wanderschaft gehen
und jeden der nicht Links oder Grün zu sein scheint damit stigmatisieren!

Seit der MP Wahl von Kemmerich in Thüringen ist nun auch die FDP jetzt für die Linken "faschistisch"!

zu 3.)

Was soll "Euere Demokratiehetze" sein?

Also ich bin nur eine Person und führe auch keine gespaltenen Persönlichkeiten in mir mit....ergo bitte Singular
Auch habe ich bereits erklärt dass ich keine, der von mir als Systemparteien bezeichneten politischen Vereinigungen wähle
dazu zähle ich auch die AFD!!!

Und zu guter Letzt, das Wiedergeben der eigenen Meinung, solange von der Demokratie gedeckt, kann keine Hetze gegen Selbige darstellen.
Dieses wäre ansonsten Kontraproduktiv!
Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus. Nein, er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus!" Zitat: Ignazio Silone
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 13143
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Senexx » So 16. Feb 2020, 20:49

Clemens hat geschrieben:(16 Feb 2020, 20:26)

Ach echt! Das verstehe ich jetzt nicht ganz......also wo der FDP Kandidat u.a. mit Stimmen der AFD gewählt wurde, sprang der "Zitteraal" in Berlin im Kreis und tanzte vor Wut Hoppak und Kasatschok.
Die FDP wurde gezwungen dass ihr MP zurücktritt! Wegen der Stimmen der AFD.....so war es dooooooch ooooooooder?

Nun wenn jetzt aber "Bodo der Rote" mit Stimmen der AFD gewählt werden würde.....dann wäre alles demokratisch verlaufen?

Komisch das selbe hatten wir bei Kemmerich! Dort wurde das demokratische und nach Thüringer Verfassung und Wahlordnung doch auch nach Recht und Gesetz getan???

Sehr Komisch diesse Aussage oder?

Wenn die CDU ihr Versprechen.....Niemals mit der Linken und niemals mit der AFD brechen sollte macht diese sich unglaubwürdig bei vielen CDU Wählern!

Dieses würde zum Verfall der CDU führen,

Bitte?
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Axelhaxel
Beiträge: 369
Registriert: So 2. Feb 2020, 11:35

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Axelhaxel » So 16. Feb 2020, 21:03

Clemens hat geschrieben:(16 Feb 2020, 20:45)

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________
zu 1.)

Stimmt! Einige "Alte" fanden in der "DDR" nach dem Krieg in eine "Neuen Heimat" !

In der BUndesrepublik war es nicht anders......!

zu 2.)

Stimmt nicht! Es sind die Linken welche mit der Keule auf der das Wort "Faschist" steht auf Wanderschaft gehen
und jeden der nicht Links oder Grün zu sein scheint damit stigmatisieren!

Seit der MP Wahl von Kemmerich in Thüringen ist nun auch die FDP jetzt für die Linken "faschistisch"!

zu 3.)

Was soll "Euere Demokratiehetze" sein?

Also ich bin nur eine Person und führe auch keine gespaltenen Persönlichkeiten in mir mit....ergo bitte Singular
Auch habe ich bereits erklärt dass ich keine, der von mir als Systemparteien bezeichneten politischen Vereinigungen wähle
dazu zähle ich auch die AFD!!!

Und zu guter Letzt, das Wiedergeben der eigenen Meinung, solange von der Demokratie gedeckt, kann keine Hetze gegen Selbige darstellen.
Dieses wäre ansonsten Kontraproduktiv!

Zu 2. Natürlich stimmt es. Alle Ungläubigen sind Komunisten ist die gängigste Dauerphrase dieser Rechten in allen Foren.

Keulenschwinger und Hetzer sind das und das ist Fakt. Nazis schreibt auch nur ihr in eurem Dauermimimi.

Klapot nicht mehr, der Zenit ist überschritten und eger fallend. Einst 18% in Umfragen und seit Ewigkeiten glitscht die obsolete AfD bei 12-15% rum.

Aus der Traum, es geht nur noch auf die Nüsse. Es braucht Lösungen und keine Kriegstreiberei. Und zweiteres ist alles was die obsolete AfD kann.

Ist ja krankhaft, dieses Linke hier, Linke da. Si schreiben nur astreine Nazikeulen.
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 9133
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Die Situation in Thüringen 2020

Beitragvon Sören74 » So 16. Feb 2020, 21:04

Senexx hat geschrieben:(16 Feb 2020, 18:38)

Bei uns gibt es keine 25% Braune und auch keine 25% Kommunisten.


Die gibt es auch in Thüringen nicht.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste