BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Fr 8. Nov 2019, 23:04

Realist2014 hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:03)

Nein, es gibt keine Verantwortung oder Verpflichtung ein unsoziales System wie ein BGE einzuführen

Oder überall gleiche Mieten anzustreben


Es muss aber eine Veränderung her.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40483
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Fr 8. Nov 2019, 23:04

lili hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:03)

Es geht gar nicht um mich. Ich denke mit einem BGE werden die Menschen gesünder und haben mehr Energie. Es gibt keine Angst, Druck oder Schikanen.


Die Angst vor Arbeit ist natürlich für manche schon ein Problem...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Gruwe » Fr 8. Nov 2019, 23:04

lili hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:02)

Wieso H4 Empfänger....Es würde doch kein H4 mehr geben.


Einen entsprechenden Wohnungsmarkt für alle BGE-Bezieher wird es noch weniger geben!
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Fr 8. Nov 2019, 23:05

Realist2014 hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:03)

Wird es aber

Genau wie die Grundsicherung im Alter oder die Sozialhilfe.

Alles soziale Systeme im Gegensatz zu einem BGE


Indem Beispiel ging es aber um das BGE.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40483
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Fr 8. Nov 2019, 23:05

lili hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:04)

Es muss aber eine Veränderung her.


Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19834
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Teeernte » Fr 8. Nov 2019, 23:05

lili hat geschrieben:(08 Nov 2019, 22:59)

Ich arbeite doch. Was willst du von mir? Ich finde das Sozialsystem effektiver.


Ja man sollte H4 abschaffen.

Arbeitsfaule finden dann einen Job. Sehr Sozial für Alle.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40483
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Fr 8. Nov 2019, 23:06

lili hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:05)

Indem Beispiel ging es aber um das BGE.



das es nie geben wird- weil unser heutiges Sozialsystem wesentlich sozialer ist

wie an meinem Beispiel München vs Brandenburg beschrieben
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Fr 8. Nov 2019, 23:06

Realist2014 hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:04)

Die Angst vor Arbeit ist natürlich für manche schon ein Problem...


Sie haben nicht perse Angst vor der Arbeit, sondern von dem Sachbearbeiter.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Fr 8. Nov 2019, 23:07

Realist2014 hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:05)



Also unbezahlbare Mieten willst du so belassen?
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40483
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Fr 8. Nov 2019, 23:07

lili hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:06)

Sie haben nicht perse Angst vor der Arbeit, sondern von dem Sachbearbeiter.


Sie können sich auch ganz alleine um einen Job bewerben...

oder sich weiterbilden...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Fr 8. Nov 2019, 23:07

Teeernte hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:05)

Ja man sollte H4 abschaffen.

Arbeitsfaule finden dann einen Job. Sehr Sozial für Alle.


Ne sie bekommen das BGE. Ob sie Arbeiten oder nicht ist ziemlich egal.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Atue001
Beiträge: 524
Registriert: Fr 2. Aug 2019, 00:00

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Atue001 » Fr 8. Nov 2019, 23:08

Realist2014 hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:15)

Nochmal meine Aussage:

Das BGE ist gegenüber unseren heutigen Existenzsicherungssystemen UNSOZIAL



Das ist in dieser Allgemeinen Aussage falsch!

So wie viele deiner Annahmen falsch sind.

Eine BGE-Gesellschaft wäre anders - aber ob sie sozialer wäre - das kann man eh nur bewerten, wenn man mal eine Metrik für SOZIAL aufstellt.

Eine Mehrheit der heute vom Sozialsystem betroffenen würde ein BGE begrüßen....so arg unsozial scheint es also nicht zu sein - zumindest nicht für diese Klientel.

Unser heutiges Existenzsicherungssystem IST unsozial - siehe auch das aktuelle Urteil des BVG zu Hartz IV.

Übrigens: Dass München andere Hartz IV Sätze braucht als vielleicht Peppenkum - ist auch unsozial!

BGE-Systeme sind regelmäßig den unsozialen bestehenden Systemen überlegen! Das überzeugt! Sowohl mehr und mehr Empfänger des heutigen Sozialsystems, als auch beständig mehr Menschen, die mal selbst nachrechnen.
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Gruwe » Fr 8. Nov 2019, 23:08

lili hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:06)

Sie haben nicht perse Angst vor der Arbeit, sondern von dem Sachbearbeiter.


Dann müssen die sich eben Arbeit beschaffen, dann werden sie vom Sachbearbeiter verschont!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19834
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Teeernte » Fr 8. Nov 2019, 23:08

lili hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:06)

Sie haben nicht perse Angst vor der Arbeit, sondern von dem Sachbearbeiter.


Nur ein Tip....wer arbeitet hat keinen Sachbearbeiter .... :D :D :D

das kann ne Ehefrau sein ??
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Fr 8. Nov 2019, 23:08

Realist2014 hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:06)

das es nie geben wird- weil unser heutiges Sozialsystem wesentlich sozialer ist

wie an meinem Beispiel München vs Brandenburg beschrieben


Anscheinend nicht. Es gibt sehr viele Kritiker.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40483
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Fr 8. Nov 2019, 23:08

lili hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:07)

Also unbezahlbare Mieten willst du so belassen?


es gibt keine "unbezahlbaren Mieten" weil 50 Millionen Mieten jeden Monat auch BEZAHLT werden
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40483
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Fr 8. Nov 2019, 23:09

lili hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:08)

Anscheinend nicht. Es gibt sehr viele Kritiker.



E gibt keine Kritiker, dass die Grundsicherung in München HÖHER ist als in Brandenburg auf dem Land...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19834
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Teeernte » Fr 8. Nov 2019, 23:10

lili hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:07)

Ne sie bekommen das BGE. Ob sie Arbeiten oder nicht ist ziemlich egal.


Das ist ein feuchter Traum....wie Nutten for free ... (bei Männern)
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Fr 8. Nov 2019, 23:11

Realist2014 hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:07)

Sie können sich auch ganz alleine um einen Job bewerben...

oder sich weiterbilden...


Das können sie auch mit einem BGE.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Fr 8. Nov 2019, 23:12

Gruwe hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:08)

Dann müssen die sich eben Arbeit beschaffen, dann werden sie vom Sachbearbeiter verschont!


So viel Arbeitsplätze haben wir auch nicht.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste