Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Moderator: Moderatoren Forum 3

Audi
Beiträge: 6883
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Audi » Fr 25. Okt 2019, 18:11

DarkLightbringer hat geschrieben:(25 Oct 2019, 17:09)

Nicht alles ist gleich, nicht mal Aleppo und Kobane. Es hat aber schon seine Gründe, weshalb man Verbrechen von Nichtverbrechen unterscheidet, das ist der Punkt.

Die Invasion islamistischer Milizen aus dem Iran würde auch keine Massakrierung der Zivilbevölkerung rechtfertigen.

In kobane stand kein Stein auf dem anderen nach dem die USA fertig waren. Alleppo ist größtenteils intakt. Streng Mal dein Hirn an
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon John Galt » Fr 25. Okt 2019, 18:16

DarkLightbringer hat geschrieben:(25 Oct 2019, 18:08)

Die Verbündeten des Massenmörders Assad sind gekommen, um Verbrechen auszuüben und um den Terrorismus zu fördern.
Westmächte und Alliierte sind gekommen, um Terrorismus zu bekämpfen.


Wo lernt man solche MKUltra-Aussagen?

Der IS-Terror hat sich teilweise gegen den Westen gerichtet, die dann alle meinten mitzumischen.
Wie hat der ganze Mist angefangen? Die USA meinten den arabischen Frühling nutzen zu können und haben einen Bürgerkrieg angezettelt, dessen Terror sich letztendlich gegen die stinknormale syrische Bevölkerung gerichtet hat.
Syrien war niemals ein Vorzeigestaat, Repressalien hier und dort sind aber etwas anderes als 10 Jahre Bürgerkrieg mit zig verschiedenen Kriegsparteien, der niemals enden wird.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Kohlhaas
Beiträge: 1643
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Kohlhaas » Fr 25. Okt 2019, 18:22

John Galt hat geschrieben:(25 Oct 2019, 17:34)

Auf welches Recht soll sich ein kurdisch-autonomes Gebiet beziehen? De jure hat in Nordsyrien immer noch Assad das Sagen, de facto delegiert er gewisse Staatsgewalten aufgrund von Machtlosigkeit in den Gebieten an Russland und an die Türkei.
Einen Angriffskrieg seitens der Türkei kann es nur geben, wenn die Türkei Syrien angreift, was aber gar nicht der Fall ist.

Es gibt einen syrischen Staat, einen türkischen Staat und es gibt einen irakischen Staat, ansonsten gibt es nur kurdische Terroristen. Wer seinen eigenen Staat auf existierenden territorialen Gebieten haben will, der muss ihn mit Gewalt durchsetzen, nichts anderes versuchen viele Gruppen der Kurden seit zig Jahrzehnten.

De jure haben die syrischen Kurden seit Beginn des Bürgerkriegs nicht versucht, sich für unabhängig zu erklären oder gegen das Assad-Regime vorzugehen. Es gab Vereinbarungen zwischen den Kurden und Assad, aufgrund derer die Kurdengebiete autonome Teile des syrischen STaatsgebiets blieben.

Ähnlich ist das im Irak gelaufen. Auch da gibt es ein autonom verwaltetes Kurdengebiet, das Teil des Irak geblieben ist.

Was macht jetzt sämtliche Kurden zu Terroristen?

Dass das Assad-Regime ein Terrorregime ist, das sich nicht auf "juristische Legitimität" berufen kann, sollte unbestritten sein.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41557
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 25. Okt 2019, 18:24

Audi hat geschrieben:(25 Oct 2019, 18:10)

In dem man Terroristen fördert und Ausrüstet :D jo geile Logik

Du meinst die SDF?
Die Hisbollah wird ja vom Iran gefördert, ebenso wie die eigenen Quds-Truppen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41557
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 25. Okt 2019, 18:31

Audi hat geschrieben:(25 Oct 2019, 18:11)

In kobane stand kein Stein auf dem anderen nach dem die USA fertig waren. Alleppo ist größtenteils intakt. Streng Mal dein Hirn an

Wie gesagt, nicht immer ist alles das gleiche.

Beispiel Mossul und Aleppo - Gemeinsamkeiten und Unterschiede in 3 Minuten 50 erklärt:

>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon John Galt » Fr 25. Okt 2019, 18:33

Kohlhaas hat geschrieben:(25 Oct 2019, 18:22)

De jure haben die syrischen Kurden seit Beginn des Bürgerkriegs nicht versucht, sich für unabhängig zu erklären oder gegen das Assad-Regime vorzugehen. Es gab Vereinbarungen zwischen den Kurden und Assad, aufgrund derer die Kurdengebiete autonome Teile des syrischen STaatsgebiets blieben.

Ähnlich ist das im Irak gelaufen. Auch da gibt es ein autonom verwaltetes Kurdengebiet, das Teil des Irak geblieben ist.

Was macht jetzt sämtliche Kurden zu Terroristen?

Dass das Assad-Regime ein Terrorregime ist, das sich nicht auf "juristische Legitimität" berufen kann, sollte unbestritten sein.


Seit wann soll das der Fall sein? Syrien ist noch immer ein souveräner Staat.

Soll die Defintion zufällig nicht mehr gelten, nachdem ein Friedensnobelpreisträger meinte, er könne seinen Truppen aus dem Irak abziehen und dann zufällig eine handvoll Wüstenterroristen den halben syrischen Staat übernommen haben und der Friedensnobelpreisträger dann meinte die Gunst der Stunde zu nutzen, um mit einer handvoll halblebigen Waffenlieferungen den syrischen Staat stürzen zu können?

Soll die Defintion auch nicht mehr gelten, nachdem ein zukünftiger Bundespräsident noch schnell ein paar Pressefotos mit dem angeblichen zukünftigen Diktator gemacht hat?
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41557
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 25. Okt 2019, 18:41

John Galt hat geschrieben:(25 Oct 2019, 18:16)

Wo lernt man solche MKUltra-Aussagen?
Gemeint ist das CIA-Programm zur Bewußtseinskontrolle ab 1953? ;) Offen gesagt, finde ich da UFO-Thesen unterhaltsamer.

Der IS-Terror hat sich teilweise gegen den Westen gerichtet, die dann alle meinten mitzumischen.
Wie hat der ganze Mist angefangen? Die USA meinten den arabischen Frühling nutzen zu können und haben einen Bürgerkrieg angezettelt, dessen Terror sich letztendlich gegen die stinknormale syrische Bevölkerung gerichtet hat.
Syrien war niemals ein Vorzeigestaat, Repressalien hier und dort sind aber etwas anderes als 10 Jahre Bürgerkrieg mit zig verschiedenen Kriegsparteien, der niemals enden wird.

Es ist der Krieg Assads gegen das syrische Volk. Da das zu scheitern drohte, kam die iranische Invasion dazu und da das immer noch nicht ausreichte, noch die russische Invasion.

Natürlich wäre eine Übergangsregierung besser gewesen statt 9 Jahre Krieg. Dazu hätte man allerdings die Selbstbestimmung des syrischen Volkes respektieren müssen.
Und es widersprach auch den iranischen Expansionsplänen, die einen Sichelschnitt vom Mittelmeer bis zum Golf von Aden vorsehen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon John Galt » Fr 25. Okt 2019, 19:34

DarkLightbringer hat geschrieben:(25 Oct 2019, 18:41)

Gemeint ist das CIA-Programm zur Bewußtseinskontrolle ab 1953? ;) Offen gesagt, finde ich da UFO-Thesen unterhaltsamer.


Es ist der Krieg Assads gegen das syrische Volk. Da das zu scheitern drohte, kam die iranische Invasion dazu und da das immer noch nicht ausreichte, noch die russische Invasion.

Natürlich wäre eine Übergangsregierung besser gewesen statt 9 Jahre Krieg. Dazu hätte man allerdings die Selbstbestimmung des syrischen Volkes respektieren müssen.
Und es widersprach auch den iranischen Expansionsplänen, die einen Sichelschnitt vom Mittelmeer bis zum Golf von Aden vorsehen.


Die Assads haben 40 Jahre lang problemlos regiert und sind auf diversen Bildchen mit allen möglichen westlichen Demokratievertretern zu sehen.

Komischerweise ist die Lage erst explodiert, als die westlichen Genies ab 2011 den Plan gefasst haben, den Irak instabil zu verlassen, die Wüstenterroristen auf Syrien loszulassen und gleichzeitig Rebellen zu unterstützen um Assad aus geopolitischen Interessen platt zu machen.
Zuletzt geändert von John Galt am Fr 25. Okt 2019, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41557
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 25. Okt 2019, 20:30

John Galt hat geschrieben:(25 Oct 2019, 19:34)

Die Assads haben 40 Jahre lang problem regiert und sind auf diversen Bildchen mit allen möglichen westlichen Demokratievertretern zu sehen.

Komischerweise ist die Lage erst explodiert, als die westlichen Genies ab 2011 den Plan gefasst haben, den Irak instabil zu verlassen, die Wüstenterroristen auf Syrien loszulassen und gleichzeitig Rebellen zu unterstützen um Assad aus geopolitischen Interessen platt zu machen.

Die Familie al-Assad hat immer einen Polizeistaat regiert. "Sicherheitsberater" war mal Alois Brunner, der frühere SS-Hauptsturmführer.

Zur Chronik des sog. Bürgerkrieges:
Mitte März kam es zu mehreren kleinen Protesten in Damaskus und in der mehrheitlich von Kurden bewohnten Stadt Qamischli. Es wurde dabei unter anderem die Entlassung von politisch Inhaftierten, größere Freiheit und der Beginn von Reformen gefordert. Die Demonstrationen wurden von Sicherheitskräften gewaltsam aufgelöst und mehrere Beteiligte festgenommen.[8][9]
https://de.wikipedia.org/wiki/Chronik_d ... yrien_2011
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Janus
Beiträge: 41
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 21:32

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Janus » Fr 25. Okt 2019, 21:32

DarkLightbringer hat geschrieben:(25 Oct 2019, 18:08)

Die Verbündeten des Massenmörders Assad sind gekommen, um Verbrechen auszuüben und um den Terrorismus zu fördern.
Westmächte und Alliierte sind gekommen, um Terrorismus zu bekämpfen.


Es war von Anfang an der Versuch einen Regime Change in Damaskus herbei zu führen. Man hat wissentlich sunnitische Fundamentalisten und Jihadisten bewaffnet, um Assad an den Verhandlungstisch zu bomben und ihn dazu zu zwingen abzudanken. Es ging und geht um Geopolitik und um nichts anderes.
Audi
Beiträge: 6883
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Audi » Fr 25. Okt 2019, 22:11

Janus hat geschrieben:(25 Oct 2019, 21:32)

Es war von Anfang an der Versuch einen Regime Change in Damaskus herbei zu führen. Man hat wissentlich sunnitische Fundamentalisten und Jihadisten bewaffnet, um Assad an den Verhandlungstisch zu bomben und ihn dazu zu zwingen abzudanken. Es ging und geht um Geopolitik und um nichts anderes.

Überfordere den DARK nicht so. Sonst muss die Propaganda Kiste wieder ran.
Jetzt schützen die USA syrische Ölfelder vor syrier.... Absurd und in den Medien wird das Völkerrecht hoch und runter geschrieben. Spiegel hat natürlich wieder den Vogel abgeschossen. Erdogan und Putin verletzen das Völkerrecht und die USA kommt nicht ein Mal darin vor.
Audi
Beiträge: 6883
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Audi » Fr 25. Okt 2019, 22:16

DarkLightbringer hat geschrieben:(25 Oct 2019, 20:30)

Die Familie al-Assad hat immer einen Polizeistaat regiert. "Sicherheitsberater" war mal Alois Brunner, der frühere SS-Hauptsturmführer.

Zur Chronik des sog. Bürgerkrieges:
https://de.wikipedia.org/wiki/Chronik_d ... yrien_2011

Jop und es wurden auch von Angriffen auf Sicherheitskräften gesprochen. Kurz darauf kam der General Idris welcher Herzen von Soldaten gefressen hat und auf einmal hat die SAA Probleme bekommen. Na wo ist jetzt dieser Oppositionelle? Ein Tipp, USA.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 3031
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Kardux » Fr 25. Okt 2019, 23:31

Kohlhaas hat geschrieben:(25 Oct 2019, 14:08)

Wo soll ich das behauptet haben? Nochmal zur Erinnerung: Dieser Diskussionsstrang dreht sich um den Krieg der Türkei in Nordsyrien. Dazu habe ich mich geäußert.

Selbstverständlich kann man auch über fehlende politische Einheit in anderen Teilen der Welt diskutieren. Ich bitte nur darum, meine Aussagen zum Krieg in Nordsyrien dann nicht in diesen möglichen anderen Zusammenhang zu stellen.


Zweifellos. Ich denke sogar, dass es über kurz oder lang zur Gründung einer kurdischen Nation kommen muss und wird.

Aber nochmal: Hier und jetzt geht es um den Krieg in Nordsyrien. Dazu hatte ich mich geäußert. Sei also bitte so freundlich und behandel meine Aussagen nicht so, als hätten sie sich auf Unabhängigkeitsbestrebungen in der Türkei oder im Irak oder im Iran bezogen. Wenn über kurdische Unabhängigkeitsbestrebungen im Allgemeinen gesprochen werden soll, kann dazu sicher ein eigener Diskussionsstrang eröffnet werden.


Ebenfalls richtig. Ganz ähnliche Probleme gibt es in vielen anderen Weltgegenden, in denen nach dem Zusammenbruch großer Kolonialreiche neue Nationen mit willkürlich gezogenen Grenzen entstanden. Kann man alles diskutieren.

Aber ein weiteres Mal: Hier geht es um den aktuell von der Türkei losgetretenen Krieg in Nordsyrien. Dazu hatte ich mich geäußert, nicht zu Kolonialismus und seinen schädlichen Folgen. Dass für eine Friedenslösung im Nahen Osten in letzter Konsequenz auch die Kurdenfrage, die Grenzziehungen zwischen dem arabischen und dem persischen Raum, das Verhältnis zwischen Israel und Palästina und noch viele weitere Probleme gelöst werden müssen, ist auch klar. Auch darum geht es hier im Diskussionsstrang aber nicht. Und auch dazu hatte ich mich nicht geäußert.



Nein, es geht NICHT primär um die "Ethnie der Kurden"! Es geht der Türkei um die SYRISCHEN Kurden. Grund: Die Türkei behandelt die YPG als Terrororganisation, weil die YPG Verflechtungen mit der PKK hat. Es gibt keine solchen Verflechtungen zwischen PKK und den irakischen Kurden. Deshalb droht die Türkei auch seit Jahren nicht mehr mit militärischen Aktionen gegen Nordirak und deshalb gibt es aktuell keinen Hinweis auf geplante türkische Aktionen in der Richtung. Es gibt nur immer mal Forderungen aus Ankara, dass YPG- und PKK-Kräfte aus dem Irak verschwinden sollen.

Dass die Türkei die Autonomie der irakischen Kurden mit großem Misstrauen betrachtet, weiß ich. Schließlich könnten türkische Kurden auf die Idee kommen, auch so eine Autonomie haben zu wollen. Ist alles bekannt.

Aber erneut: Darum geht es hier nicht. Hier geht es um den Krieg der Türkei gegen Nordsyrien.


Wenn Du meine Aussagen nicht in einen Kontext zu stellen versuchst, in den sie nicht gehören, gibt es keinen Anlass zu solchen Hinweisen.

Zur Erinnerung: Meine von Dir kritisierten Aussagen bezogen sich auf den Beitrag eines Users, der die Schuld am jetzt ausgebrochenen Krieg den "kommunistischen Kurden" anzulasten versucht hat, und der Deutschland eine Mitverantwortung zugewiesen hat, weil Deutschland irakischen Kurden Waffenhilfe leistet. Meine Aussage dazu lautete, dass im aktuellen Krieg die Kurden nicht der Angreifer sind, dass das alles nichts mit Kommunismus zu tun hat, und dass die deutsche Waffenhilfe für irakische Kurden für den jetzigen Konflikt völlig irrelevant ist.

Wenn Du der Ansicht bist, dass dies von einem Wissensmangel meinerseits zeugt, nehme ich das zur Kenntnis.


Noch einmal für Ihr Verständnis: in diesem Strang geht es sehr wohl um die Kurden als Volk. Und nein, dies ist nicht auf die Menschen im syrisch-besetzten Kurdistan beschränkt. Heute besetzt er Rojava, morgen schon könnte er die Autonomieregion Kurdistan angreifen. Und dann wieder mit dem Vorwand der Terrorbekämpfung. Es waren seine Söldner - der IS - die vor 5 Jahren versuchten die Kurden vorort zu vernichten. Dieser Konflikt richtet sich gegen die Kurden als Ganzes.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41557
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 25. Okt 2019, 23:53

Janus hat geschrieben:(25 Oct 2019, 21:32)

Es war von Anfang an der Versuch einen Regime Change in Damaskus herbei zu führen. Man hat wissentlich sunnitische Fundamentalisten und Jihadisten bewaffnet, um Assad an den Verhandlungstisch zu bomben und ihn dazu zu zwingen abzudanken. Es ging und geht um Geopolitik und um nichts anderes.

Das ist eine sehr spezielle Interpretation.

Fakt ist, Assad ist der blutrünstigste Massenmörder seit Ende des Weltkrieges.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41557
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 25. Okt 2019, 23:55

Audi hat geschrieben:(25 Oct 2019, 22:16)

Jop und es wurden auch von Angriffen auf Sicherheitskräften gesprochen. Kurz darauf kam der General Idris welcher Herzen von Soldaten gefressen hat und auf einmal hat die SAA Probleme bekommen. Na wo ist jetzt dieser Oppositionelle? Ein Tipp, USA.

Idris hat "Herzen gefressen"? Dachte, das war ein Russe. ;) Müsste ich mal nachschauen, ob dieser noch im Gefängnis sitzt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Janus
Beiträge: 41
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 21:32

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Janus » Sa 26. Okt 2019, 00:39

DarkLightbringer hat geschrieben:(25 Oct 2019, 23:53)

Das ist eine sehr spezielle Interpretation.

...


Operation Timber Sycamore:
Timber Sycamore was a classified weapons supply and training program run by the United States Central Intelligence Agency (CIA) and supported by some Arab intelligence services, such as the security service in Saudi Arabia. Launched in 2012 or 2013, it supplied money, weaponry and training to rebel forces fighting Syrian President Bashar al-Assad in the Syrian Civil War. According to US officials, the program was run by the CIA's Special Activities Division has trained thousands of rebels. President Barack Obama secretly authorized the CIA to begin arming Syria’s embattled rebels in 2013.
...
Timber Sycamore began in late 2012 or early 2013, and was similar to other Pentagon or CIA-run weapons routing and training programs that were established in previous decades to support foreign rebel forces. Greg Miller and Adam Entous of The Washington Post stated that "The operation has served as the centerpiece of the U.S. strategy to press Syrian President Bashar al-Assad to step aside."
...
https://en.wikipedia.org/wiki/Timber_Sycamore


Wenn man diese Summen von Geld in die Hnd nimmt und dann noch dazu Partner wie Saudie Arabien, Katar und Jordanien mit im Boot hat, dann würde ich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, das Menschnrechte und Demokratie erstmal keine Priorität haben. Es ging sehr wahrschenlich darum das syrische Regime durch ein pro westliches Rgime zu ersetzen, um den Einfluss des Iran zurück zu drängen. Dieser Schuss ging, soweit man es heute sagen kann nach hinten los.

Man könnte auch die Kurden in Nordsyrien fragen, wer ihrer Meinung nach den IS mit Waffen und Material unterstützt hat, bzw. den Zustrom von Mann und Material über sein Trritorium hat laufen lassen. Die Antwort wird wohl Türkei lauten. Ich gehe schwer davon aus das diverse westliche Nachrichtendienste darüber Bescheid wussten - die Türkei ist übrigens eines der Hauptaufklärungsgebiete des BND - und dies zumindest stillschweigend gebilligt haben. Als der IS dann ausser Kontrolle geriet hat man die Kurden eingespannt und lässt sie jetzt wieder fallen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 79469
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Alexyessin » Sa 26. Okt 2019, 00:48

Janus hat geschrieben:(25 Oct 2019, 21:32)

Es war von Anfang an der Versuch einen Regime Change in Damaskus herbei zu führen.


Deswegen war die Welt vom arabischen Frühling so überrascht. Seltsam, wo doch das alles geplant war...….
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41557
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 26. Okt 2019, 00:49

Janus hat geschrieben:(26 Oct 2019, 00:39)

Operation Timber Sycamore:
Timber Sycamore was a classified weapons supply and training program run by the United States Central Intelligence Agency (CIA) and supported by some Arab intelligence services, such as the security service in Saudi Arabia. Launched in 2012 or 2013, it supplied money, weaponry and training to rebel forces fighting Syrian President Bashar al-Assad in the Syrian Civil War. According to US officials, the program was run by the CIA's Special Activities Division has trained thousands of rebels. President Barack Obama secretly authorized the CIA to begin arming Syria’s embattled rebels in 2013.
...
Timber Sycamore began in late 2012 or early 2013, and was similar to other Pentagon or CIA-run weapons routing and training programs that were established in previous decades to support foreign rebel forces. Greg Miller and Adam Entous of The Washington Post stated that "The operation has served as the centerpiece of the U.S. strategy to press Syrian President Bashar al-Assad to step aside."
...
https://en.wikipedia.org/wiki/Timber_Sycamore


Wenn man diese Summen von Geld in die Hnd nimmt und dann noch dazu Partner wie Saudie Arabien, Katar und Jordanien mit im Boot hat, dann würde ich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, das Menschnrechte und Demokratie erstmal keine Priorität haben. Es ging sehr wahrschenlich darum das syrische Regime durch ein pro westliches Rgime zu ersetzen, um den Einfluss des Iran zurück zu drängen. Dieser Schuss ging, soweit man es heute sagen kann nach hinten los.

Man könnte auch die Kurden in Nordsyrien fragen, wer ihrer Meinung nach den IS mit Waffen und Material unterstützt hat, bzw. den Zustrom von Mann und Material über sein Trritorium hat laufen lassen. Die Antwort wird wohl Türkei lauten. Ich gehe schwer davon aus das diverse westliche Nachrichtendienste darüber Bescheid wussten - die Türkei ist übrigens eines der Hauptaufklärungsgebiete des BND - und dies zumindest stillschweigend gebilligt haben. Als der IS dann ausser Kontrolle geriet hat man die Kurden eingespannt und lässt sie jetzt wieder fallen.

Der Iran hat ohne Frage Einfluß in Damaskus. Und nicht nur dort, auch in Beirut, Bagdad und Sanaa.
Damit hat der grenzüberschreitende Terrorismus Hochkonjunktur.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Janus
Beiträge: 41
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 21:32

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Janus » Sa 26. Okt 2019, 01:26

DarkLightbringer hat geschrieben:(26 Oct 2019, 00:49)

Der Iran hat ohne Frage Einfluß in Damaskus. Und nicht nur dort, auch in Beirut, Bagdad und Sanaa.
Damit hat der grenzüberschreitende Terrorismus Hochkonjunktur.


Den iranischen Einfluss in Damskus, Beirut, Bagdad und Sanaa zu bekämpfen = Geopolitik
Wenn man den iranischen Einfluss mit internationalem Terrorismus gleich setzt, wie bezeichnet man dann die Aussenpolitik der Saudis?
Audi
Beiträge: 6883
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Audi » Sa 26. Okt 2019, 07:23

Alexyessin hat geschrieben:(26 Oct 2019, 00:48)

Deswegen war die Welt vom arabischen Frühling so überrascht. Seltsam, wo doch das alles geplant war...….

Naja ich war in Syrien überhaupt nicht überrascht und habe es kommen sehen. Mag sein, dass der Frühling irgendwo spontan war. In Syrien wurde es genutzt um zu eskalieren. Wenn man berichte im Internet liest, sieht man oft wie schnell und blutig es in Syrien wurde. Recht schnell wurden Polizisten angegriffen und deren Stationen geplündert. Wie ein Drehbuch...

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste