Antisemitismus

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5472
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Antisemitismus

Beitragvon Vongole » Mi 9. Okt 2019, 20:08

Danke, wir wollen sie nicht sehen. :dead:
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 16394
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Antisemitismus

Beitragvon Dark Angel » Mi 9. Okt 2019, 20:10

Umetarek hat geschrieben:(09 Oct 2019, 19:42)

Kann es sein, dass du da etwas einseitig bist?

Nein!
Ich spekuliere nur nicht, wenn es noch keine Hinweise auf den oder die Täter gibt.
Ich sehe einen Anschlag auf eine Synagoge und den anschließenden jüdischen Friedhof und ich kenne Fotos auf #Halle, auf denen ein Täter im vollen Kampfanzug zu sehen ist, wie sie Angehörige des SEK tragen.

Für mich ist nur eins ganz eindeutig - es handelt sich um einen antisemitischen Terroranschlag, ausgeführt am höchsten jüdischen Feiertag.

Es bestehen mehrere Möglichkeiten: a) es handelt sich um einen rechtsextrem motivierten Anschlag, b) es handelt sich um einen islamistisch motivierten Anschlag, c) es handelt es sich um einen linksextrem motivierten Anschlag und d) (eine Richtung in die noch gar keiner gedacht hat) es handelt sich um einen Einzeltäter ohne ersichtliches politisches Motiv, aber Anhänger diverser antisemitischer Verschwörungstheorien.

Ich weiß es nicht und darum lege ich mich nicht fest, sondern warte die ganz offizielle Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft ab.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26361
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Antisemitismus

Beitragvon Adam Smith » Mi 9. Okt 2019, 20:15

Dark Angel hat geschrieben:(09 Oct 2019, 20:10)
aber Anhänger diverser antisemitischer Verschwörungstheorien.


Laut einem kurzen Video nehme ich das an.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 16394
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Antisemitismus

Beitragvon Dark Angel » Mi 9. Okt 2019, 20:17

Tom Bombadil hat geschrieben:(09 Oct 2019, 19:24)

Ist es nicht, die rassistische Neonazi-Arschgeige hat seine Tat live ins Internet gestreamt.

Wenn das so ist, hat der Spiegel seine Informationen wahrscheinlich daher, aber nicht von der Polizei.
Keine Ahnung wo der Täter seine Tat ins Internet gestreamt hat.
Fratzenbuch und Co nutze ich nicht.
Mir reicht der Schock über die Tat und das Großaufgebot der Polizei, sowie das Dauergeräusch kreisender Polizeihubschrauber. :s

Wie krank muss jemand sein, sich selbst bei seiner Terroraktion - ja Terror, nicht Amog - zu filmen und das dann auch noch ins Internet zu stellen. Erwartet der wirklich, dass der dafür auch noch bejubelt wird?
Kann gar nicht so viel essen, wie ich k***** könnte. :mad2:
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40154
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Antisemitismus

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 9. Okt 2019, 20:21

Dark Angel hat geschrieben:(09 Oct 2019, 20:17)

Erwartet der wirklich, dass der dafür auch noch bejubelt wird?

In gewissen Kreisen wird er dafür mit Sicherheit bejubelt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15019
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Antisemitismus

Beitragvon Dieter Winter » Mi 9. Okt 2019, 20:29

Tom Bombadil hat geschrieben:(09 Oct 2019, 20:21)

In gewissen Kreisen wird er dafür mit Sicherheit bejubelt.


Vermutlich ist das zum Teil die Motivation. Hero der Vollhonks, wenn man schon sonst nix gebacken bekommt. :mad2:
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 16394
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Antisemitismus

Beitragvon Dark Angel » Mi 9. Okt 2019, 20:41

Tom Bombadil hat geschrieben:(09 Oct 2019, 20:21)

In gewissen Kreisen wird er dafür mit Sicherheit bejubelt.

In gewissen Kreisen - die finden sich aber leider nicht nur ganz weit rechtsaußen, sondern gut verteilt in der Gesamtgesellschaft. :mad2:
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13042
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Antisemitismus

Beitragvon imp » Mi 9. Okt 2019, 20:58

Dieter Winter hat geschrieben:(09 Oct 2019, 20:29)

Vermutlich ist das zum Teil die Motivation. Hero der Vollhonks, wenn man schon sonst nix gebacken bekommt. :mad2:

Da wird dann partiell auch egal ob vollgestörter Einzeltäter oder vollgestörter Szenetäter.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15019
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Antisemitismus

Beitragvon Dieter Winter » Mi 9. Okt 2019, 21:27

imp hat geschrieben:(09 Oct 2019, 20:58)

Da wird dann partiell auch egal ob vollgestörter Einzeltäter oder vollgestörter Szenetäter.


Das spielt nun wirklich nicht die geringste Rolle.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13042
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Antisemitismus

Beitragvon imp » Mi 9. Okt 2019, 21:30

Dieter Winter hat geschrieben:(09 Oct 2019, 21:27)

Das spielt nun wirklich nicht die geringste Rolle.

Du bist echt ein Lichtblick geworden. Trotz alledem.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15559
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Antisemitismus

Beitragvon Umetarek » Mi 9. Okt 2019, 22:14

Dark Angel hat geschrieben:(09 Oct 2019, 20:10)

Nein!
Ich spekuliere nur nicht, wenn es noch keine Hinweise auf den oder die Täter gibt.
Ich sehe einen Anschlag auf eine Synagoge und den anschließenden jüdischen Friedhof und ich kenne Fotos auf #Halle, auf denen ein Täter im vollen Kampfanzug zu sehen ist, wie sie Angehörige des SEK tragen.

Es gab schon Hinweise, wenn ich nach eindeutiger Pressemitteilung immer noch darauf beharrt hätte, dass es ein Rechtsextremist wäre, obwohl von einem Migranten die Rede gewesen wäre, hätten mich alle ausgelacht. Zurecht.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 16394
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Antisemitismus

Beitragvon Dark Angel » Mi 9. Okt 2019, 23:33

Umetarek hat geschrieben:(09 Oct 2019, 22:14)

Es gab schon Hinweise, wenn ich nach eindeutiger Pressemitteilung immer noch darauf beharrt hätte, dass es ein Rechtsextremist wäre, obwohl von einem Migranten die Rede gewesen wäre, hätten mich alle ausgelacht. Zurecht.

Ja ich weiß, unsere Presse ist immer schlauer als die Polizei. MDR und MZ waren da etwas zurückhaltender als Spiegel und Co, die haben Augenzeugen nicht gefragt, ob es ein Deutscher war, wie das bei ntv, der Fall war und was auch zurecht kritisiert wurde.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Eulenwoelfchen
Beiträge: 1273
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Antisemitismus

Beitragvon Eulenwoelfchen » Mi 9. Okt 2019, 23:53

In den Tagesthemen der ARD wurde berichtet, dass es ein deutscher Täter ist und sein Tatmotiv "Judenhass" sei, wie er in einem Internetvideo auch klar verkündete.
Dass dieser neonazistische Gewaltverbrecher Juden hasste und sie ähnlich dem Täter von Christchurch ermorden wollte, scheint ausser Frage zu stehen.
Den Mord am Dönerstand kann man auch erklären. Solche rechtsnationalen Extremisten sind oft nicht nur antisemitische Fanatiker, sondern auch ganz allgemein üble Rassisten.
Die auch alles andere, das nicht arisch-germanisch aussieht, so nebenbei auch noch ermorden. Den Nazis fiel das ja auch nicht schwer...

Wenn die deutsche Politik, Gesetzgebung und Justiz !!! nicht endlich den antisemitischen Hass und üblen Rassismus im Netz und auf der politischen Bühne deutlich unter Strafe stellt,
auch Typen wie diese Nazihetzer Höcke und andere braune Gestalten (egal mit welchem Sondergesetz) vor Gericht stellt und einbuchtet, und zwar saftig, wird sich nichts ändern.

Als es gegen den linken Terror der RAF ging, war man sogar in der Lage, die Strafprozessordnung zu ändern.

Ich bin unendlich traurig und möchte an dieser Stelle den Angehörigen der heimtücksich Ermordeten meine Anteilnahme aussprechen.
Das ist so übel gemein, was man den Opfern und Ihren Lieben, die nun damit leben müssen, antat. Ich kann es gar nicht in Worte fassen.

Mir ist speiübel, wenn ich an unsere Politiker, Richter und Staatsanwälte denke, die entweder mit Paragraphenreiterei daherkommen oder
den üblichen Floskeln der Betroffenheit in diplomatisch perfekter Formulierung. Statt endlich gegen den Antisemitismus und Judenhass und jeden
Rassismus wirklich und entschieden vorzugehen.
Ich tanze so schnell ich kann. (c) by Barbara Gordon
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 16394
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Antisemitismus

Beitragvon Dark Angel » Do 10. Okt 2019, 12:33

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(09 Oct 2019, 23:53)
Wenn die deutsche Politik, Gesetzgebung und Justiz !!! nicht endlich den antisemitischen Hass und üblen Rassismus im Netz und auf der politischen Bühne deutlich unter Strafe stellt,
auch Typen wie diese Nazihetzer Höcke und andere braune Gestalten (egal mit welchem Sondergesetz) vor Gericht stellt und einbuchtet, und zwar saftig, wird sich nichts ändern.

Als es gegen den linken Terror der RAF ging, war man sogar in der Lage, die Strafprozessordnung zu ändern.

Gegen antisemitischen Hass und Terror ist mit aller Schärfe vorzugehen, egal aus welcher politischen Richtung er kommt.
Hier darf nicht relativiert werden.
Antisemitischer Hass und Terror von ganz rechtsaußen ist nicht schlimmer als islamistischer oder linker und auch nicht schlimmer als antisemitischer Hass, der sich aus Verschwörungstheorien speist.
Antisemitischer Hass ist in JEDEM Fall zu verurteilen und zu verfolgen, unabhängig vom politischen Hintergrund. Da darf nicht relativiert und/oder unterschieden werden.
Mit etwas Abstand habe ich mir die Videos angesehen, die der Täter ins Netz gestellt hat und mir stellt sich eine entscheidende Frage: Wie konnten unseren Sicherheitskräften entgehen, was der Mann plant?
Denn DASS der Anschlag geplant war, ist angesichts der Menge Munition und Sprengstoff, die der Täter in seinem Auto mitgeführt hat, offensichtlich.
Deutschland hat restriktive Waffen- und Sprengstoffgesetze, heißt man kann nicht einfach losgehen, Waffen, Munition und Pulver kaufen, dafür braucht man die entsprechende Erlaubnis und es erfolgt eine Meldung an die Behörden.
Haben denn hier wirklich alle geschlafen und der Täter konnte unbehelligt seinen Anschlag planen und vorbereiten?

Sorry, ich bin zu nahe am Geschehen, ich bin immer noch fassungslos, nicht wirklich zu klaren Gedanken fähig und ich fühle mich wie ausgek**** ...
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40154
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Antisemitismus

Beitragvon Tom Bombadil » Do 10. Okt 2019, 12:41

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(09 Oct 2019, 23:53)

Wenn die deutsche Politik, Gesetzgebung und Justiz !!! nicht endlich den antisemitischen Hass und üblen Rassismus im Netz und auf der politischen Bühne deutlich unter Strafe stellt,
auch Typen wie diese Nazihetzer Höcke und andere braune Gestalten (egal mit welchem Sondergesetz) vor Gericht stellt und einbuchtet, und zwar saftig, wird sich nichts ändern.

Ich bin da ganz bei dir, imho gehören Hassprediger deutlich härter bestraft, sie bereiten mit ihren Reden den Boden für solche Gewalttaten wie in Halle oder Limburg. Das kommt aber mit der Meinungsfreiheit ins Gehege, wo zieht man die Grenze zwischen erlaubter Äußerung und Hassrede? Das kann immer nur im Einzelfall geschehen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14868
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Antisemitismus

Beitragvon Keoma » Do 10. Okt 2019, 14:25

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Oct 2019, 12:41)

Ich bin da ganz bei dir, imho gehören Hassprediger deutlich härter bestraft, sie bereiten mit ihren Reden den Boden für solche Gewalttaten wie in Halle oder Limburg. Das kommt aber mit der Meinungsfreiheit ins Gehege, wo zieht man die Grenze zwischen erlaubter Äußerung und Hassrede? Das kann immer nur im Einzelfall geschehen.


Genau, und wird in einem Rechtsstaat von Gerichten geprüft.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5472
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Antisemitismus

Beitragvon Vongole » Do 10. Okt 2019, 14:48

Keoma hat geschrieben:(10 Oct 2019, 14:25)

Genau, und wird in einem Rechtsstaat von Gerichten geprüft.

Kennst Du die deutsche Rechtsprechung, wenn es um Antisemitismus geht?
Sobald sich hier Hetzer, Täter etc. auf "Israel-Kritik" herausreden, finden sich ganz schnell äußert "verständnisvolle" Richter.

Diese Demo z.B. fand vor ein paar Tagen in Dortmund statt: https://www.ruhrbarone.de/dortmund-pala ... och/173859
und zwar gegen den Willen der Stadt, aber mit Erlaubnis eines Gerichts.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14868
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Antisemitismus

Beitragvon Keoma » Do 10. Okt 2019, 14:55

Vongole hat geschrieben:(10 Oct 2019, 14:48)

Kennst Du die deutsche Rechtsprechung, wenn es um Antisemitismus geht?
Sobald sich hier Hetzer, Täter etc. auf "Israel-Kritik" herausreden, finden sich ganz schnell äußert "verständnisvolle" Richter.

Diese Demo z.B. fand vor ein paar Tagen in Dortmund statt: https://www.ruhrbarone.de/dortmund-pala ... och/173859
und zwar gegen den Willen der Stadt, aber mit Erlaubnis eines Gerichts.


Nein, ich kenne die deutsche Rechtsprechung nicht, aber es ist eine grundsätzliche Frage, wer über den schmalen Grad zwischen Hetze und Meinungsfreiheit entscheidet.
Das heißt, eigentlich stellt sich im Rechtstaat diese Frage gar nicht.
Man braucht nur hier im Forum zu schauen, was da oft aus der Hüfte "Hetze, Hetze" geplärrt wird.
Im konkreten Fall wundere ich mich allerdings auch.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5472
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Antisemitismus

Beitragvon Vongole » Do 10. Okt 2019, 15:10

Keoma hat geschrieben:(10 Oct 2019, 14:55)

Nein, ich kenne die deutsche Rechtsprechung nicht, aber es ist eine grundsätzliche Frage, wer über den schmalen Grad zwischen Hetze und Meinungsfreiheit entscheidet.
Das heißt, eigentlich stellt sich im Rechtstaat diese Frage gar nicht.
Man braucht nur hier im Forum zu schauen, was da oft aus der Hüfte "Hetze, Hetze" geplärrt wird.
Im konkreten Fall wundere ich mich allerdings auch.

Doch Keoma, sie stellt sich, leider. Nicht nur ich habe in diesem Strang Urteile verlinkt, in denen deutsche Richter Judenhass verharmlosen,
oder Staatsanwälte schon die Anklage sehr niedrigschwellig formulieren.
Auch eines dieser netten, ausgewogenen Urteile: https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/dessa ... g-100.html
Zum Hintergrund: https://taz.de/Prozess-um-Judensau-in-W ... /!5583504/

Ich bin mir sicher, in den nächsten Tagen werden wir viele Absichtserklärungen lesen und hören, dass sich daran etwas ändern muss, passieren wird nichts.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3974
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Antisemitismus

Beitragvon Ammianus » Do 10. Okt 2019, 15:23

Ich glaube, dass dies jetzt, da es im Strang generell um Antisemitismus geht, nicht OT ist.
Die "Judensäue" an einer ganzen Reihe von Kirche oder z.B. an einem Pfeiler im Kreuzgang der Prämonstratenserklosteranlage neben dem Dom in Brandenburg an der Havel sind Zeugnis christlichen Antijudaismus. Dieser wieder ist eine der Wurzeln des spätestens im 19. Jh. entstehenden Antisemitismus, bei dem es nicht mehr um Religion sondern angebliche Rasse geht. Sie sind aber eben auch historisches Zeugnis und Dokument und gehören zu ihrem Zeitalter und dem damaligen Denken. Eine Entfernung ist deswegen für mich nicht machbar genau so wenig wie ein Verdecken oder Ähnliches. Tafeln mit entsprechenden Erklärungen wären wohl keine schlechte Idee, so lange sie das Gesamtbild der Architektur nicht stören.

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste