Gendergerechte Sprache

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 894
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Gendergerechte Sprache

Beitragvon Papaloooo » Fr 13. Sep 2019, 09:54

VaterMutterKind hat geschrieben:(08 Aug 2019, 17:45)

Man müsste so einen dekadenten Schwachsinn einfach unterlassen.

Eine Toilette für alle reicht doch völlig aus. Wozu trennen?

Also ich persönlich könnte nicht, wenn eine Dame hinter mir am Pissoir vorbei läuft.
Bei meiner Arbeit im Seniorenheim ist das schon mehrfach mit dementen Damen passiert.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19841
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Gendergerechte Sprache

Beitragvon Teeernte » Fr 13. Sep 2019, 10:28

Papaloooo hat geschrieben:(13 Sep 2019, 09:54)

Also ich persönlich könnte nicht, wenn eine Dame hinter mir am Pissoir vorbei läuft.
Bei meiner Arbeit im Seniorenheim ist das schon mehrfach mit dementen Damen passiert.


Was ist der Unterschied - welches Geschlecht Dir auf den Urmel schaut ?

Noch ein paar Jahre....und mann® ist froh überhaupt einen Tropfen rauszubringen.. :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 894
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Gendergerechte Sprache

Beitragvon Papaloooo » Fr 13. Sep 2019, 11:48

Teeernte hat geschrieben:(13 Sep 2019, 10:28)

Was ist der Unterschied - welches Geschlecht Dir auf den Urmel schaut ?

Noch ein paar Jahre....und mann® ist froh überhaupt einen Tropfen rauszubringen.. :D :D :D

Nun, ich schätze ich stehe damit nicht alleine da, aber wenn du meinst könntest du ja eine Petition starten: alle Toiletten für alle öffnen.
Ich prophezeie, die geht nicht durch!
Nicht nur, dass sich Männer unwohl fühlen, wenn hinter dem Pissoir Frauen rumlaufen.
Es gibt ja dann auch noch die Männer, die in die Toiletten ausweichen, im stehen pinkeln und bequeme Weise nicht die Brille hochklappen.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15634
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Gendergerechte Sprache

Beitragvon Umetarek » Fr 13. Sep 2019, 16:12

Papaloooo hat geschrieben:(13 Sep 2019, 11:48)

Nun, ich schätze ich stehe damit nicht alleine da, aber wenn du meinst könntest du ja eine Petition starten: alle Toiletten für alle öffnen.
Ich prophezeie, die geht nicht durch!
Nicht nur, dass sich Männer unwohl fühlen, wenn hinter dem Pissoir Frauen rumlaufen.
Es gibt ja dann auch noch die Männer, die in die Toiletten ausweichen, im stehen pinkeln und bequeme Weise nicht die Brille hochklappen.

Ich sehe da überhaupt kein Problem, einfach eine Pissrinne mit Tür abtrennen, dann können die Männer meist unbelästigt allein pinkeln, die wenigsten Frauen werden sich da rein verirren.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 894
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Gendergerechte Sprache

Beitragvon Papaloooo » Fr 13. Sep 2019, 16:17

Umetarek hat geschrieben:(13 Sep 2019, 16:12)

Ich sehe da überhaupt kein Problem, einfach eine Pissrinne mit Tür abtrennen, dann können die Männer meist unbelästigt allein pinkeln, die wenigsten Frauen werden sich da rein verirren.

Ja, das ist eine Möglichkeit, aber wie gesagt dann bleibt immer noch das Problem mit den Stehpinkler oder den Männern, die nicht die Brille hochklappen, unangenehm für Frauen, wenn die Toiletten gemischt sind.
Und in der Regel je nach Alkoholpegel neigen manche Männer leider dazu, dir sonst nicht tun würden.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15634
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Gendergerechte Sprache

Beitragvon Umetarek » Fr 13. Sep 2019, 16:23

Papaloooo hat geschrieben:(13 Sep 2019, 16:17)

Ja, das ist eine Möglichkeit, aber wie gesagt dann bleibt immer noch das Problem mit den Stehpinkler oder den Männern, die nicht die Brille hochklappen, unangenehm für Frauen, wenn die Toiletten gemischt sind.
Und in der Regel je nach Alkoholpegel neigen manche Männer leider dazu, dir sonst nicht tun würden.

Angeblich wären Männerklos doch viel sauberer! Du zerstörst mein Weltbild! :|
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 894
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Gendergerechte Sprache

Beitragvon Papaloooo » Fr 13. Sep 2019, 16:42

Umetarek hat geschrieben:(13 Sep 2019, 16:23)

Angeblich wären Männerklos doch viel sauberer! Du zerstörst mein Weltbild! :|

Je nach Alkoholpegel!
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26861
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Gendergerechte Sprache

Beitragvon Adam Smith » Fr 13. Sep 2019, 16:50

Umetarek hat geschrieben:(13 Sep 2019, 16:23)

Angeblich wären Männerklos doch viel sauberer! Du zerstörst mein Weltbild! :|


Manche Frauen setzen sich nicht, sondern hocken sich.

https://koeln.mitvergnuegen.com/2018/an ... n-pinkeln/
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15634
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Gendergerechte Sprache

Beitragvon Umetarek » Fr 13. Sep 2019, 17:36

Adam Smith hat geschrieben:(13 Sep 2019, 16:50)

Manche Frauen setzen sich nicht, sondern hocken sich.

https://koeln.mitvergnuegen.com/2018/an ... n-pinkeln/

Mach ich auch ab und an, dann klapp ich den Deckel hoch und hock mich mit dem Hintern 10cm über die Schüssel und pinkel, aber dreckig mach ich dann nichts :?:
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26861
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Gendergerechte Sprache

Beitragvon Adam Smith » Fr 13. Sep 2019, 17:37

Umetarek hat geschrieben:(13 Sep 2019, 17:36)

Mach ich auch ab und an, dann klapp ich den Deckel hoch und hock mich mit dem Hintern 10cm über die Schüssel und pinkel, aber dreckig mach ich dann nichts :?:


Genügend Alkohol intus und schon gibt es Probleme.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Clemens
Beiträge: 60
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 10:53
Benutzertitel: Steuerzahler

Re: Gendergerechte Sprache

Beitragvon Clemens » So 6. Okt 2019, 10:51

Re: Gendergerechte Sprache

Hatten wir in der Firma vor einem Monat schon mal versucht, brauchten Sicherheitspersonal zur Objektbewachung. Hatten Stellen ausgeschrieben mit M/W/D
wir konnten uns vor Bewerbern kaum retten. Alles Männer, hellhäutig mit deutschem Personalausweis.

Die hätten M/W/D für Männlich / Weiss/ Deutsch gehalten. Komisch oder? Oder Nicht?
Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus. Nein, er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus!" Zitat: Ignazio Silone
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4248
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Gendergerechte Sprache

Beitragvon Fliege » So 6. Okt 2019, 18:03

Clemens hat geschrieben:(06 Oct 2019, 10:51)
Re: Gendergerechte Sprache

Hatten wir in der Firma vor einem Monat schon mal versucht, brauchten Sicherheitspersonal zur Objektbewachung. Hatten Stellen ausgeschrieben mit M/W/D
wir konnten uns vor Bewerbern kaum retten. Alles Männer, hellhäutig mit deutschem Personalausweis.

Die hätten M/W/D für Männlich / Weiss/ Deutsch gehalten. Komisch oder? Oder Nicht?

Ja, das ist komisch und zeigt gleich auf, dass es trotz PC immer noch Menschen gibt, die darüber rational nachzudenken in der Lage sind, was bei der Erfüllung von Sicherheitsaufgaben in Deutschland relevant sein dürfte und was nicht.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36954
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Gendergerechte Sprache

Beitragvon JJazzGold » Mi 16. Okt 2019, 19:22

Meines Erachtens übertreibt "Die Zeit" gewaltig in dem Versuch der Anpassung an "gendergerechte" Sprache.

In nachfolgendem Artikel gibt es nur noch "Grundstückseigentümerinnen", "Immobilienbesitzerinnen" und "Mieterinnen".

https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-10/ ... fdp-gruene

Wäre es unhöflich, Die Zeit darauf hinzuweisen, dass es nach wie vor auch Grundstückseigentümer, Immobilienbesitzer und Mieter gibt?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41321
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gendergerechte Sprache

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 16. Okt 2019, 21:45

Da hat die Zeit etwas übersehen: "sagte der kommunalpolitische Sprecher der Grünenfraktion" Tsts, so geht das aber nicht.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36954
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Gendergerechte Sprache

Beitragvon JJazzGold » Mi 16. Okt 2019, 23:13

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Oct 2019, 21:45)

Da hat die Zeit etwas übersehen: "sagte der kommunalpolitische Sprecher der Grünenfraktion" Tsts, so geht das aber nicht.


Das habe ich glatt übersehenen, dann existiert für Die Zeit in diesem Artikel doch noch ein Mann. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Maskulist
Beiträge: 424
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:04
Benutzertitel: Kein Feminist! Humanist!
Wohnort: Irgendwo in Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Gendergerechte Sprache

Beitragvon Maskulist » Fr 25. Okt 2019, 16:30

Der "Verein Deutsche Sprache" wird wieder aktiv und geht gegen das schlechtere Benoten von Arbeiten vor, die nicht im "Gender"-Deutsch geschrieben sind.

https://vds-ev.de/mitteilungen/rettet-deutsch-vor-gendersprech/

Mal sehen, wie das ausgeht ...
Ich drücke dem Verein auf jeden Fall beide Daumen.
Maskulismus die radikale Ansicht, dass Männer keine Schweine sind, sondern Menschen.
Benutzeravatar
Zahnderschreit
Beiträge: 768
Registriert: Di 9. Okt 2012, 14:14
Benutzertitel: Antinatalist
Wohnort: Südliches Norddeutschland

Re: Gendergerechte Sprache

Beitragvon Zahnderschreit » Fr 25. Okt 2019, 16:36

Ach du Sch****in. Von dem Benotungsproblem habe ich noch nicht gehört. Falls es aber wirklich existiert, hoffe ich auf eine erfolgreiche Klage.
Benutzeravatar
Maskulist
Beiträge: 424
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:04
Benutzertitel: Kein Feminist! Humanist!
Wohnort: Irgendwo in Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Gendergerechte Sprache

Beitragvon Maskulist » Sa 26. Okt 2019, 23:56

Zahnderschreit hat geschrieben:(25 Oct 2019, 16:36)

Ach du Sch****in. Von dem Benotungsproblem habe ich noch nicht gehört. Falls es aber wirklich existiert, hoffe ich auf eine erfolgreiche Klage.

Ist leider so und ich hoffe, dass sich ein mutiger Student oder Studentin findet, welche dem Verein die Möglichkeit der Klage gibt.

Leider ist es nicht nur in D Praxis.

https://www.news4teachers.de/2015/07/an-den-hochschulen-herrscht-anpassungsdruck-wer-nicht-gendert-bekommt-punktabzug/
https://www.unzensuriert.at/content/0016452-drohen-schlechtere-noten-wenn-auf-der-uni-kein-binnen-i-verwendet-wird/
https://www.wienerzeitung.at/meinung/glossen/919353_Bessere-Noten-fuer-geschlechtergerechte-Sprache.html
Maskulismus die radikale Ansicht, dass Männer keine Schweine sind, sondern Menschen.

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste