Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9248
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Julian » So 7. Jul 2019, 19:25

Vongole hat geschrieben:(07 Jul 2019, 19:12)

Meine Güte, kommt eigentlich keiner Ihrer Beiträge ohne Unterstellungen aus?

Die Staatsanwaltschaft Cottbus hat Beschwerde gegen die Entscheidung des Cottbuser Landgerichts eingelegt, den Hauptverdächtigen in einem Prozess um den Mord an einer Rentnerin aus der Untersuchungshaft zu entlassen.
Die Staatsanwaltschaft könne der Einschätzung des Gerichts nicht folgen. Aus ihrer Sicht ist eine weitere U-Haft auch nach 28 Monaten Dauer verhältnismäßig. Über die Beschwerde muss nun das Oberlandesgericht in Brandenburg an der Havel entscheiden. Die Entscheidung wird vermutlich erst in einigen Wochen fallen.

https://www.rbb24.de/studiocottbus/pano ... bmord.html

Die Welt informiert ebenfalls: https://www.welt.de/regionales/berlin/a ... assen.html
Der Tagesspiegel: https://www.tagesspiegel.de/berlin/mord ... 22036.html

Alle Beiträge nennen die Nationalität des mutmaßlichen Täters.

Kleiner Tipp: Posts ohne Übertreibungen und unbelegbare Unterstellungen sind diskussionswürdiger.


Erstens ging es hier um die Skandalentscheidung des Gerichts, einen mutmaßlichen Mörder aus der U-Haft zu entlassen und damit erstens seine Flucht zu ermöglichen und zweitens die Bevölkerung zu gefährden. Es nützt mir nichts, dass die Staatsanwaltschaft dagegen Beschwerde eingelegt hat; der Typ ist bereits frei und läuft herum. Meiner Meinung nach ist das Kuscheljustiz, weswegen ich den Beitrag in diesem Strang verfasst habe.

Sind Sie etwa nicht empört bei solchen Dingen?

Zweitens wurde im Artikel der Lokalzeitung nicht erwähnt, dass es sich um einen syrischen Flüchtling handelte. Die Welt berichtet nur unter "Regionalem" davon, und der Tagesspiegel ist die regionale Zeitung für Berlin und Brandenburg, ebenso wie RBB der lokale Fernsehsender ist. Wenn Sie nicht nach solchen Nachrichten suchen, wie ich es tue, werden Sie sie in der Regel nicht finden. Genau das scheint gewünscht zu sein.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4976
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Vongole » So 7. Jul 2019, 19:35

Julian hat geschrieben:(07 Jul 2019, 19:25)

Erstens ging es hier um die Skandalentscheidung des Gerichts, einen mutmaßlichen Mörder aus der U-Haft zu entlassen und damit erstens seine Flucht zu ermöglichen und zweitens die Bevölkerung zu gefährden. Es nützt mir nichts, dass die Staatsanwaltschaft dagegen Beschwerde eingelegt hat; der Typ ist bereits frei und läuft herum. Meiner Meinung nach ist das Kuscheljustiz, weswegen ich den Beitrag in diesem Strang verfasst habe.

Sind Sie etwa nicht empört bei solchen Dingen?

Viele fragen sich eben nun - zurecht oder nicht - ob die deutsche Justiz besondere Milde walten lässt, wenn der Täter Flüchtling und/ oder das Opfer eine autochthone Deutsche ist.

Zweitens wurde im Artikel der Lokalzeitung nicht erwähnt, dass es sich um einen syrischen Flüchtling handelte. Die Welt berichtet nur unter "Regionalem" davon, und der Tagesspiegel ist die regionale Zeitung für Berlin und Brandenburg, ebenso wie RBB der lokale Fernsehsender ist. Wenn Sie nicht nach solchen Nachrichten suchen, wie ich es tue, werden Sie sie in der Regel nicht finden. Genau das scheint gewünscht zu sein.


Ich finde die Entscheidung des Gerichts auch nicht gut, und zwar unabhängig von der Nationalität des Täters.
Die "Milde" orientiert sich nämlich nur am Alter des Tatverdächtigen.

Aber ich verbringe meine Zeit nicht damit, statt nach Trüffeln nach ausländischen Straftätern zu suchen, wenn ich die Zeitung aufschlage, bzw. online lese, springt mir schon genug einheimisches Gesindel ins Auge,
"Nordkreuz" z.B. oder Lüdge, und meine Kritik oder Nichtkritik an Urteilen der Gerichte orientiert sich ebenfalls nicht an der Nationalität, sondern an der Tat.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Senexx » So 7. Jul 2019, 19:41

Vongole hat geschrieben:(07 Jul 2019, 19:35)

Ich finde die Entscheidung des Gerichts auch nicht gut, und zwar unabhängig von der Nationalität des Täters.
Die "Milde" orientiert sich nämlich nur am Alter des Tatverdächtigen.

Aber ich verbringe meine Zeit nicht damit, statt nach Trüffeln nach ausländischen Straftätern zu suchen, wenn ich die Zeitung aufschlage, bzw. online lese, springt mir schon genug einheimisches Gesindel ins Auge,
"Nordkreuz" z.B. oder Lüdge, und meine Kritik oder Nichtkritik an Urteilen der Gerichte orientiert sich ebenfalls nicht an der Nationalität, sondern an der Tat.

Jeder hat eben andere Sorgen. Ihr Trüffeln nach Nordkreuzlern ist nicht ethisch wertvoller.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 4284
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Ger9374 » So 7. Jul 2019, 19:42

Mit Kopfschütteln allein lässt sich seit längerem das Verhalten der Deutschen Justiz nicht mehr alleine beschreiben wenn es um Angeklagte mit Flüchtlingshintergrund geht.
Da vieles bei der Urteilsfindung( wenn es soweit kommt) dem Richter mit Ermessensspielraum obliegt , sind wohl deren Kriterien für uns rätselhaft .
Da aber die deutsche Justiz ohne politische Beeinflussung agieren soll müssen wir dieses gebaren so hinnehmen!
Zweifeln darf man aber;-))
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4976
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Vongole » So 7. Jul 2019, 19:45

Senexx hat geschrieben:(07 Jul 2019, 19:41)

Jeder hat eben andere Sorgen. Ihr Trüffeln nach Nordkreuzlern ist nicht ethisch wertvoller.


Das hat nichts mit Ethik zu tun, aber Sie waren ja vermutlich noch nie im Fadenkreuz von Rechtsextremen.
Ich schon, allerdings nicht wegen Flüchtlingen.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Senexx » So 7. Jul 2019, 19:58

Vongole hat geschrieben:(07 Jul 2019, 19:45)

Das hat nichts mit Ethik zu tun, aber Sie waren ja vermutlich noch nie im Fadenkreuz von Rechtsextremen.
Ich schon, allerdings nicht wegen Flüchtlingen.

Ich erlebe es halt nun, dass überall vor Diskotheken oder Nightoutdoorspots Taschenkontrollen stattfinden. Und drinnen braucht es Sicherheitspersonal. Aber nicht Rechtsradikaler wegen.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29976
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » So 7. Jul 2019, 20:01

Vongole hat geschrieben:(07 Jul 2019, 19:45)

Das hat nichts mit Ethik zu tun, aber Sie waren ja vermutlich noch nie im Fadenkreuz von Rechtsextremen.
Ich schon, allerdings nicht wegen Flüchtlingen.

Bist du mir einer Kippa durch Berlin gelaufen?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 4284
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Ger9374 » So 7. Jul 2019, 20:02

Vongole hat geschrieben:(07 Jul 2019, 19:45)

Das hat nichts mit Ethik zu tun, aber Sie waren ja vermutlich noch nie im Fadenkreuz von Rechtsextremen.
Ich schon, allerdings nicht wegen Flüchtlingen.


Das jemand wegen seiner politischen Überzeugung verfolgt wird, lehne ich vehement aber! Auch wenn mir das rumgekloppe auf immer nur die rechten widerstrebt. Das Gewaltpotenzial der linken
verfolge ich auch seit Jahrzehnten. Das dieses mehr mit Sachbeschädigungen und Drohungen einhergeht beruhigt mich auch nicht so Recht.Beide extremen Lager stehen mit ihrer militanz klar ausserhalb unseres Rechtsstaates. Es würde unserem Rechtsstaat gut zu Gesicht stehen beide
militanten Lager härter zu verfolgen und abzuurteilen. Kein Demokrat darf tolerieren das das Gewaltmonopol in unserer Gesellschaft von nicht staatlichen Organisationen unterhöhlt wird, das gilt natürlich auch für Einzelpersonen.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3258
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon McKnee » So 7. Jul 2019, 20:18

Julian hat geschrieben:(07 Jul 2019, 18:58)

In Cottbus ist ein syrischer "Flüchtling", der wegen der Ermordung einer deutschen Rentnerin im Dezember 2016 angeklagt ist und weiterhin als dringend tatverdächtig gilt, aus der U-Haft freigelassen worden - trotz weiterhin bestehender Fluchtgefahr.

...


Der Angeklagte befinde sich seit mehr als zwei Jahren und vier Monaten in Untersuchungshaft und ein kurzfristiger Verfahrensabschluss sei nicht absehbar.


Ein Vorgang, der wiederholt vorkommt. Auch für die Dauer der U-Haft gibt es Grenzen und die haben nichts mit der Hautfarbe oder Herkunft zu tun.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat oder ein Fake ist, er könnte es gesagt und wird es gedacht haben...das reicht :D
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9248
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Julian » So 7. Jul 2019, 20:53

McKnee hat geschrieben:(07 Jul 2019, 20:18)

Ein Vorgang, der wiederholt vorkommt. Auch für die Dauer der U-Haft gibt es Grenzen und die haben nichts mit der Hautfarbe oder Herkunft zu tun.


Dann hat sich ja die Taktik der Verteidigung ausgezahlt, den Prozess maximal zu verzögern. Mich wundert nur, dass dies möglich zu sein scheint. Der Angeklagte ist ja nicht freigelassen worden, weil der dringende Tatverdachte nicht fortbestünde - nein, er ist weiterhin dringend verdächtig und es besteht Fluchtgefahr.

Normale, rechtschaffene Menschen verstehen so etwas eben nicht mehr. Es scheint, als führe sich der linksliberale Rechtsstaat selbst ad absurdum.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
Sevastopol
Beiträge: 273
Registriert: Do 31. Jan 2019, 09:23
Benutzertitel: Patriot und Nationalist
Wohnort: Schwarzer Wald (BaWü)

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Sevastopol » So 7. Jul 2019, 21:11

Senexx hat geschrieben:(07 Jul 2019, 19:58)

Ich erlebe es halt nun, dass überall vor Diskotheken oder Nightoutdoorspots Taschenkontrollen stattfinden. Und drinnen braucht es Sicherheitspersonal. Aber nicht Rechtsradikaler wegen.


Dauert nicht mehr lange dann haben wir Metalldetektoren in Schwimmbädern und anderen Einrichtungen dieser Art. Zu dumm, dass dies ebenfalls nicht an rechtsradikalen liegt.
Europa? Nein, danke! :thumbup:
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3258
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon McKnee » So 7. Jul 2019, 21:14

Julian hat geschrieben:(07 Jul 2019, 20:53)

Dann hat sich ja die Taktik der Verteidigung ausgezahlt, den Prozess maximal zu verzögern. Mich wundert nur, dass dies möglich zu sein scheint. Der Angeklagte ist ja nicht freigelassen worden, weil der dringende Tatverdachte nicht fortbestünde - nein, er ist weiterhin dringend verdächtig und es besteht Fluchtgefahr.

Normale, rechtschaffene Menschen verstehen so etwas eben nicht mehr. Es scheint, als führe sich der linksliberale Rechtsstaat selbst ad absurdum.


Dauer der U-Haft max. 6 Monate, unter bestimmten Umständen 12...da gibt es viele Faktoren, dass man über 24 in U-Haft sitzen kann...aber auch da ist irgendwann mal Schluß. Allein die anwaltliche Taktik reicht da nicht aus, die kommt meist erst in nder Hauptverhandlung zum Tragen.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat oder ein Fake ist, er könnte es gesagt und wird es gedacht haben...das reicht :D
VaterMutterKind
Beiträge: 1585
Registriert: So 30. Jun 2019, 18:47

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon VaterMutterKind » So 7. Jul 2019, 21:43

McKnee hat geschrieben:(07 Jul 2019, 20:18)

Ein Vorgang, der wiederholt vorkommt. Auch für die Dauer der U-Haft gibt es Grenzen und die haben nichts mit der Hautfarbe oder Herkunft zu tun.


So etwas ist dem Normalbürger nicht zu vermitteln. Der interessiert sich nur für die harten Fakten. Und die lauten, dass ein dringend Tatverdächtiger Killer einfach so wieder freigelassen wird. Da versagt das Justizsystem wieder mal auf ganzer Linie.

Man kann nur hoffen, dass sich die Drecksau verpisst und nicht noch andere Menschen umbringt.
Auf Ad Personam Beiträge antworte ich nicht. Ebensowenig auf Unterstellungen und Lügen ich sei rechtsradikal, rechtsextrem etc.
Benutzeravatar
oga
Beiträge: 195
Registriert: Di 13. Jun 2017, 13:09

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon oga » So 7. Jul 2019, 21:52

Ger9374 hat geschrieben:(07 Jul 2019, 19:42)

Mit Kopfschütteln allein lässt sich seit längerem das Verhalten der Deutschen Justiz nicht mehr alleine beschreiben wenn es um Angeklagte mit Flüchtlingshintergrund geht.
Da vieles bei der Urteilsfindung( wenn es soweit kommt) dem Richter mit Ermessensspielraum obliegt , sind wohl deren Kriterien für uns rätselhaft .
Da aber die deutsche Justiz ohne politische Beeinflussung agieren soll müssen wir dieses gebaren so hinnehmen!
Zweifeln darf man aber;-))

Wie ich Flüchtling wurde
I guess I should warn you, if I turn out to be particularly clear, you've probably misunderstood what I've said.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3258
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon McKnee » So 7. Jul 2019, 22:07

VaterMutterKind hat geschrieben:(07 Jul 2019, 21:43)

So etwas ist dem Normalbürger nicht zu vermitteln. Der interessiert sich nur für die harten Fakten. Und die lauten, dass ein dringend Tatverdächtiger Killer einfach so wieder freigelassen wird. Da versagt das Justizsystem wieder mal auf ganzer Linie.

Man kann nur hoffen, dass sich die Drecksau verpisst und nicht noch andere Menschen umbringt.


Kann ich ein Stück weit verstehen. Die Reaktion sollte aber sein, daran etwas zu ändern. Also...mehr Personal und/oder straffere Verfahren
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat oder ein Fake ist, er könnte es gesagt und wird es gedacht haben...das reicht :D
VaterMutterKind
Beiträge: 1585
Registriert: So 30. Jun 2019, 18:47

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon VaterMutterKind » So 7. Jul 2019, 22:12

McKnee hat geschrieben:(07 Jul 2019, 22:07)

Kann ich ein Stück weit verstehen. Die Reaktion sollte aber sein, daran etwas zu ändern. Also...mehr Personal und/oder straffere Verfahren


Ja, auf jeden Fall.
Auf Ad Personam Beiträge antworte ich nicht. Ebensowenig auf Unterstellungen und Lügen ich sei rechtsradikal, rechtsextrem etc.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7324
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon firlefanz11 » Mo 8. Jul 2019, 16:57

Ger9374 hat geschrieben:(07 Jul 2019, 19:42)

Mit Kopfschütteln allein lässt sich seit längerem das Verhalten der Deutschen Justiz nicht mehr alleine beschreiben ...

Linksgrüne 68er Richter halt... :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7324
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon firlefanz11 » Mo 8. Jul 2019, 16:58

Sevastopol hat geschrieben:(07 Jul 2019, 21:11)

Dauert nicht mehr lange dann haben wir Metalldetektoren in Schwimmbädern und anderen Einrichtungen dieser Art. Zu dumm, dass dies ebenfalls nicht an rechtsradikalen liegt.

Große Elektromagenten wären um so vieles effektiver... :D
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29976
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Di 9. Jul 2019, 13:58

So schnell kann die Justiz in Berlin auch sein: Nach nur sechs Wochen wurde ein S-Bahn-Messerstecher nun verurteilt.

Am 21. Mai legte Hussein Y. (20) in der S-Bahn seine Füße auf den Sitz. Als sich ein Fahrgast beschwerte, attackierte Y. ihn mit einem Messer. Schon zwölf Tage später die Anklage. Jetzt folgte – nach nur sechs Wochen – vor dem Amtsgericht die Strafe auf dem Fuße.

Sascha B. (35) saß an jenem Mittag neben Y. in der S5. „Nehmen Sie bitte Ihre Füße runter“, bat er. Da sprang der Angeklagte auf und rammte dem Abteilungsleiter ein Messer in Bein und Hand.

Andere Fahrgäste überwältigten den Angreifer. Festnahme, U-Haft!

Der Stich im Oberschenkel verheilte. Doch der Ringfinger des Opfers ist dauerhaft taub. Der Täter zeigte keine Reue.

Der Richter verurteilte ihn wegen gefährlicher Körperverletzung zu sechs Monaten Jugendstrafe auf Bewährung.

https://www.bz-berlin.de/tatort/mensche ... N2-hRXLyu4
Wegen jeder Nichtigkeit wird heutzutage sofort das Messer gezückt. Es ist nicht zu fassen, das Opfer ist lebenslang geschädigt und dann nur Bewährung :dead:
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
VaterMutterKind
Beiträge: 1585
Registriert: So 30. Jun 2019, 18:47

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon VaterMutterKind » Di 9. Jul 2019, 14:01

jack000 hat geschrieben:(09 Jul 2019, 13:58)

https://www.bz-berlin.de/tatort/mensche ... N2-hRXLyu4
Wegen jeder Nichtigkeit wird heutzutage sofort das Messer gezückt. Es ist nicht zu fassen, das Opfer ist lebenslang geschädigt und dann nur Bewährung :dead:


Die Gefängnisse sind voll. Da muss man Prioritäten setzen. Urteile werde doch nicht mehr aus dem Blickwinkel der angemessenen Bestrafung gefällt.
Auf Ad Personam Beiträge antworte ich nicht. Ebensowenig auf Unterstellungen und Lügen ich sei rechtsradikal, rechtsextrem etc.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste