Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Moderator: Moderatoren Forum 5

Geht Till Lindemann u. Band damit zu weit?

KZ-Häftliche im Musikvideo sind eine Herabsetzung der Gefährlichkeit des NS-Regimes
0
Keine Stimmen
Es ist Respektlosigkeit vor den Opfern des Holocaust
5
28%
Keine Meinung
1
6%
Es ist eine Möglichkeit der Geschichtsaufarbeitung im musikalischen Stil
12
67%
 
Abstimmungen insgesamt: 18
Benutzeravatar
Perdedor
Beiträge: 3317
Registriert: Do 5. Jun 2008, 23:08

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon Perdedor » So 31. Mär 2019, 20:41

odiug hat geschrieben:Dummer PR Stunt


Dumm? Es gab in den letzten Jahren wohl kaum ein Musikvideo, welches derart gehypt wurde. Jeder kennt es, Platz 1 in diversen Charts ist sicher und es dürfte kommerziell ein Riesenerfolg werden.
Das ist ziemlich intelligente PR.

odiug hat geschrieben:Provokation nach der Methode Gauland


Ich würde eher sagen, es ist das Gegenteil von Gauland.
Rammsteins Sprache war immer etwas ambivalent und man steht dazu. Gauland ist sehr eindeutig, hat es aber nachher immer nicht so gemeint.

odiug hat geschrieben:billiges heischen um mediale Aufmerksamkeit


Sehr aufwändig produziertes Video, in diesem Sinne also ganz und gar nicht billig. Es ist natürlich naheliegend so vorzugehen, aber man muss es sich auch erlauben können. Außer Rammstein könnten sich das nicht viele erlauben.

odiug hat geschrieben:zur Steigerung des eigenen Marktwerts.


Mission accomplished.


Ich finde das Video ganz nett anzusehen. Hebt sich durchaus ab und es macht Spaß über die Details zu diskutieren.
Was die Interpretation bestrifft, finde ich es durchaus problematisch einer Nation überhaupt einen solchen emotionalen Wert beizumessen (ob nun lieben oder hassen). Der Nationalismus ist eine Schwäche im Geist vieler Menschen welche viel Leid gebracht hat und weiterhin bringt. Das ganze so emotional zu verklären hilft nicht bei der Aufklärung.
Musikalisch akzeptabel, die Elektroeinflüsse erinnern ein wenig an die 80er (Anne Clark...).
Text selbst für Rammstein eher schwach. Ohne das Video wäre es wohl ein Nicht-Ereignis.

Böhmermann war besser.
Arbeit. Leben. Zukunft.
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 2313
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13
Benutzertitel: Waldgänger&Klimaoptimist

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon BlueMonday » So 31. Mär 2019, 21:34

Perdedor hat geschrieben:(31 Mar 2019, 20:41)

Text selbst für Rammstein eher schwach. Ohne das Video wäre es wohl ein Nicht-Ereignis.


Es wäre immer noch insofern ein Ereignis, als dass es sich um 1. Singleauskopplung aus dem Album der erfolgreichsten deutschen Band der letzten 20 Jahre handelt. Das reicht zwar noch nicht für die Abendnachrichten, aber in der Musikszene wäre es allemal ein Ereignis.
Und so wie die Single klingt, so reminiszierend, wird es wohl auch das letzte Album der Herren sein.
But who would build the roads?
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3260
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 1. Apr 2019, 00:57

Alter Stubentiger hat geschrieben:(31 Mar 2019, 16:27)

War auch auf "Kulturzeit". Der Teaser hat wirklic hdas Problem dass er die ganze Sache aus dem Zusammenhang reißt.


Ein "Teaser" ist nicht dazu da um ein Problem von allen Seiten zu beleuchten. To tease somebody heist uebrigens jemand zu necken (haenseln ist eine andere Uebersetzungsmoeglichkeit)
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon Wolverine » Mo 1. Apr 2019, 10:07

Zunder hat geschrieben:(29 Mar 2019, 20:05)

Wenn es tatsächlich heißt:
"Deutschland - Du hast viel geweint"
wird Deutschland als Opfer dargestellt.
Sehr originell. Das gab's ja noch nie.


Genau deshalb lehne ich dieses Video ab. Rammstein mag ich eh nicht.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon Wolverine » Mo 1. Apr 2019, 10:09

Zunder hat geschrieben:(29 Mar 2019, 22:30)

Richtig.
Nur darum geht's.
Es ist einfach skandalträchtiger Mist.


Yep. Vielleicht fühlten sie sich durch die zwei Trottel ermutigt, die für Körperdefinitionen wie ein KZ-Häftling einen "Musikpreis" erhielten. Wobei ich noch sagen muss, dass ich diesen Ghetto-Sprechgesang nicht für Musik halte.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 2313
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13
Benutzertitel: Waldgänger&Klimaoptimist

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon BlueMonday » Mo 1. Apr 2019, 14:43

Wolverine hat geschrieben:(01 Apr 2019, 10:07)

Genau deshalb lehne ich dieses Video ab.


Deutschland als Opfer? Wo? Deutschland wird in dem Video als eine völlig ambivalente Geschichte dargestellt, die man eben nicht blind umarmen und bejahen kann, Deutschland, ein Hauen und Stechen, voller blutiger Konflikte und Abgründe, das ist ja geradezu die Kernbotschaft. Unverblümter Umgang mit dem was war.

Wenn ich in so einem Format Deutschland darstellen würde, wäre es auch keine Liebeserklärung, dafür ist mir vieles viel zu hässlich, und damit meine ich auch die Gegenwart und jüngere Vergangenheit, die Menschen, mit denen man es heutzutage zu tun hat, diese vorherrschenden Attitüden. Diese Piefigkeit, diese ganze Staatsgläubigkeit, diese Politikbesoffenheit, diese anschwellende Enge im Denken, diese engen Ängste, das Warten auf Irgendwas, Irgendwen, und immer auf der Suche nach Schuldigen, der Neid, diese Sucht nach "Gleichheit", diese Schwarzmalerei, hysterischer Alarmismus, immer kurz vorm Untergang. Angst. Dann gehen "wir" halt unter! Das hat alles keine Größe, nichts wofür man freiwillig etwas hergeben würde.

Aber ist ja ein globaler Trend, dass diverse Kollektivgebilde wieder zerfallen, das ehemals tragende Ideen nicht mehr tragen werden.
Das ist die Quintessenz des Videos, dass trotz alledem es immer noch ein Deutschland gibt, dass man es nicht los wird, es einen festhält, in Beschlag nimmt, die Flucht nicht gelingt

Opfer? Täter? Schuld? Genau darum ging es nicht. Bei Rammstein noch nie. Es ging darum in eine Situation einzutauchen, sie auszuhalten, zu erleben, aber nicht zu urteilen, keine Basis zu schaffen für irgendeine Entscheidung.
Das Ärgste überhaupt, was man Kunst antun kann, ist die Politisierung. Kunst ist die Atempause von der Politisierung.
But who would build the roads?
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon Wolverine » Mo 1. Apr 2019, 15:09

BlueMonday hat geschrieben:(01 Apr 2019, 14:43)

Deutschland als Opfer? Wo? Deutschland wird in dem Video als eine völlig ambivalente Geschichte dargestellt, die man eben nicht blind umarmen und bejahen kann, Deutschland, ein Hauen und Stechen, voller blutiger Konflikte und Abgründe, das ist ja geradezu die Kernbotschaft. Unverblümter Umgang mit dem was war.

Wenn ich in so einem Format Deutschland darstellen würde, wäre es auch keine Liebeserklärung, dafür ist mir vieles viel zu hässlich, und damit meine ich auch die Gegenwart und jüngere Vergangenheit, die Menschen, mit denen man es heutzutage zu tun hat, diese vorherrschenden Attitüden. Diese Piefigkeit, diese ganze Staatsgläubigkeit, diese Politikbesoffenheit, diese anschwellende Enge im Denken, diese engen Ängste, das Warten auf Irgendwas, Irgendwen, und immer auf der Suche nach Schuldigen, der Neid, diese Sucht nach "Gleichheit", diese Schwarzmalerei, hysterischer Alarmismus, immer kurz vorm Untergang. Angst. Dann gehen "wir" halt unter! Das hat alles keine Größe, nichts wofür man freiwillig etwas hergeben würde.

Aber ist ja ein globaler Trend, dass diverse Kollektivgebilde wieder zerfallen, das ehemals tragende Ideen nicht mehr tragen werden.
Das ist die Quintessenz des Videos, dass trotz alledem es immer noch ein Deutschland gibt, dass man es nicht los wird, es einen festhält, in Beschlag nimmt, die Flucht nicht gelingt

Opfer? Täter? Schuld? Genau darum ging es nicht. Bei Rammstein noch nie. Es ging darum in eine Situation einzutauchen, sie auszuhalten, zu erleben, aber nicht zu urteilen, keine Basis zu schaffen für irgendeine Entscheidung.
Das Ärgste überhaupt, was man Kunst antun kann, ist die Politisierung. Kunst ist die Atempause von der Politisierung.


Was das angeblich sein soll ist mir vollkommen wurscht. Rammstein und ihr Gedöns interessieren mich kein bisschen und auch nicht, was sie gerne aussagen oder meinen möchten. Können sie daheim im Wohnzimmer machen. Ein selten dämliches Video mit selten dämlicher Message. Wenn man die erst noch erklären muss...……….dann sollte man es lieber lassen. Rammstein sollte machen, was sie können. Krach. Musik können se nich.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11337
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon Ein Terraner » Mo 1. Apr 2019, 15:22

Wolverine hat geschrieben:(01 Apr 2019, 15:09)

Rammstein und ihr Gedöns interessieren mich kein bisschen

Na dann, du weißt ja wo die Tür ist.
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7600
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon firlefanz11 » Mi 15. Mai 2019, 10:56

BlueMonday hat geschrieben:(30 Mar 2019, 14:24)

Dumm nur, dass das letzte Album 10 Jahre zurückliegt und somit der Output "seit Jahren" ziemlich versiegt war. "Fließband" ist etwas anders. Darfst es aber gern noch mal probieren, am besten mit belastbarer Substanz. Aber da müsstest du dich ja mit dem Gegenstand tatsächlich befassen, oh Graus.

Gratuliere, Nagel auf den Kopf getroffen! :thumbup:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7600
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon firlefanz11 » Mi 15. Mai 2019, 11:00

Alter Stubentiger hat geschrieben:(30 Mar 2019, 18:14)

Du verstehst nicht wie subversiv das Video die Geschichtsklitterer bloßstellt. Denn es zeigt die ganze Fragwürdigkeit der Deutschtümmelei indem es eben nichts auslässt. Rechte Symbolik wird brutal überzeichnet und der Text ist eben das Gegenteil von dumpfem Nationalismus. "Deutsch" hat da ganz viele Fragezeichen.

Richtig aber wozu hinhören/-sehen, reflektieren, hinterfragen wenn man einfach nur drauf los wettern kann... :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7600
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon firlefanz11 » Mi 15. Mai 2019, 11:01

Vongole hat geschrieben:(30 Mar 2019, 18:35)

Doch, ich verstehe schon, was ihr meint, und meine Kritik zielt auch gar nicht auf das ganze Video, sondern auf den Teaser:
Man benutzt die Opfer der Shoah nicht zu Reklamezwecken und zur Verkaufsförderung!
Wie erklärt Ihr euch denn die Reaktion der deutschen jüdischen Verbände, und von Yad Vashem bis hin zum isr. Außenministerium?

Dass die sich eh über jeden Scheiss aufregen...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 5419
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon Alter Stubentiger » Mi 15. Mai 2019, 15:06

Vongole hat geschrieben:(30 Mar 2019, 18:35)

Doch, ich verstehe schon, was ihr meint, und meine Kritik zielt auch gar nicht auf das ganze Video, sondern auf den Teaser:
Man benutzt die Opfer der Shoah nicht zu Reklamezwecken und zur Verkaufsförderung!
Wie erklärt Ihr euch denn die Reaktion der deutschen jüdischen Verbände, und von Yad Vashem bis hin zum isr. Außenministerium?


Nur mit dem erhobenen Zeigefinger und Gedenkminuten erreicht man keine Jugendlichen mehr. Du magst dies bedauern. Ist aber so.
Es ist zuviel "traditioneller" Holocaust in den Schulen und in den Medien. Und wenn es zuviel und zu anstrengend ist schalten die Leute ab.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 894
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon Papaloooo » Do 16. Mai 2019, 06:34

Ich möchte Folgendes noch mal ausführen:

Wenn Herr Lindemann sagt: Deutschland du hast viel geweint, dann hält er das bewusst neutral, also ambivalent.

Wenn ein perfider Verbrecher danach ins Gefängnis kommt, dann ist er in der Knasthierarchie auch ganz unten, er wird mit Sicherheit am häufigsten durchgeprügelt und wird in seinem stillen Kämmerlein bestimmt auch viel weinen.

Tut er dir einen deswegen leid?
Ich denke nicht, aber er weint.

Hier geht es zweifelsohne um die Angriffe der Alliierten auf Nazideutschland, und manch ein Angriff ging dann auch wohl übers Ziel hinaus, siehe die Angriffe auf Dresden. Es ging nicht mehr um Militär, sondern um Zivilisten.

Oder und die Art und Weise, wie danach die Alliierten mit Landtruppen ins Land einfielen, mit Wut, für die man ja Verständnis haben kann, haben sie doch auch manch Unrecht begangen an Menschen, die ja nichts dafür konnten.

Und wenn er singt "du kannst, ich weiß" dann spricht sehr wohl auch von der selbstüberschätzung die Nazi-Deutschland damals hatte.

Die Texte sind durchaus tiefsinnig und eben, wie gesagt, immer ambivalent gehalten. Und sicherlich auch skandalträchtig in der Hinsicht, dass manch ein Tabu gebrochen wurde, aus Vermarktungszwecken heraus möchte ich auch nicht abstreiten.

Gelungen finde ich es trotzdem!
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Sorgenking
Beiträge: 278
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 18:51

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon Sorgenking » Do 16. Mai 2019, 13:22

Deutschland ist eine überragende Aufarbeitung der deutschen Geschichte, die sehr gut zum Ausdruck bringt, warum man Deutschland eigentlich nicht lieben kann.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15868
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon Billie Holiday » Do 16. Mai 2019, 13:54

Sorgenking hat geschrieben:(16 May 2019, 13:22)

Deutschland ist eine überragende Aufarbeitung der deutschen Geschichte, die sehr gut zum Ausdruck bringt, warum man Deutschland eigentlich nicht lieben kann.


Ich kann überhaupt keine Länder lieben. Ich liebe meine Töchter und meinen Liebsten. :cool:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41423
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 18. Mai 2019, 12:56

Ich find das Video wirr und nicht wirklich substanziell, der Hype ist völlig übertrieben, die Werbung mit der Shoah komplett geschmacklos.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Sorgenking
Beiträge: 278
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 18:51

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon Sorgenking » Sa 18. Mai 2019, 13:07

Billie Holiday hat geschrieben:(16 May 2019, 13:54)

Ich kann überhaupt keine Länder lieben. Ich liebe meine Töchter und meinen Liebsten. :cool:


Sehr vernünftig:)
Wenn nur ejder so wäre..träum
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 2313
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13
Benutzertitel: Waldgänger&Klimaoptimist

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon BlueMonday » Sa 18. Mai 2019, 14:09

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 May 2019, 12:56)

Ich find das Video wirr und nicht wirklich substanziell, der Hype ist völlig übertrieben, die Werbung mit der Shoah komplett geschmacklos.


Welches wäre für dich ein "substanzielles Musikvideo"?
But who would build the roads?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41423
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 18. Mai 2019, 14:55

BlueMonday hat geschrieben:(18 May 2019, 14:09)

Welches wäre für dich ein "substanzielles Musikvideo"?

Das gibt es sowieso nicht, aber der Hype tut ja so, als wäre das Video ein grandioses Epos über Deutschland und es wird alles Mögliche in das Filmchen rein interpretiert, was dann auch noch falsch ist, wie zB. in dem ZDF-Video die Varusniederlage als Geburtsstunde Deutschlands :dead:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5849
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:00

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Beitragvon Zunder » Sa 18. Mai 2019, 15:35

Der ganze Käse ist durch und durch verlogen.
"Du hast viel geweint."
Da rollen sich einem die Fußnägel auf.

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast