BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 16292
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkomm

Beitragvon Teeernte » Di 7. Mai 2019, 14:06

Misterfritz hat geschrieben:(30 Apr 2019, 21:32)

Das wirst Du doch schon heute nicht.
Du kannst Dich einer Ausbildung verweigern und halt notfalls mit HartzIV leben.


Ähmmm...es reicht die "ausbildung" bei der Befragung kurzfristig zu verdrängen.... (Behördenamnesie)
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 16292
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Teeernte » Di 7. Mai 2019, 14:08

Dampflok94 hat geschrieben:(07 May 2019, 10:59)

Naja, sowas wie Ein-Euro-Jobs kommt dem ja schon nahe. Man zwingt Menschen mehr oder weniger sinnvolle Arbeit zu machen und bezahlt dafür mit nem Appel und nem Ei. Die Idee ist also durchaus nicht völlig irrational. Die Frage ist halt immer, wo man bei der Arbeitslosigkeit das Problem sieht. Glaubt man hier das liegt rein an der Faulheit der Betroffenen kommt man halt auf solche Ideen.


Ach bei Ein Euro....ist der "Lehrgang" das frühe Aufstehen...und auf Arbeitsanweisungen bis Mittag zu reagieren...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
lili
Beiträge: 1328
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Di 7. Mai 2019, 17:58

Dampflok94 hat geschrieben:(07 May 2019, 10:59)

Naja, sowas wie Ein-Euro-Jobs kommt dem ja schon nahe. Man zwingt Menschen mehr oder weniger sinnvolle Arbeit zu machen und bezahlt dafür mit nem Appel und nem Ei. Die Idee ist also durchaus nicht völlig irrational. Die Frage ist halt immer, wo man bei der Arbeitslosigkeit das Problem sieht. Glaubt man hier das liegt rein an der Faulheit der Betroffenen kommt man halt auf solche Ideen.


Naja ob jede Arbeit so sinnvoll ist, dass stelle ich mal beiseite. Es gibt ja auch Befürworter für Verstaatlichung der Arbeitsplätze. Das bedeutet der Staat schafft künstlich Arbeit her, damit die Langzeitarbeitslosen beschäftigt sind. Das meine ich z.B. mit staatlichen Sozialismus. Er hat nicht funktioniert und er wird nicht funktionieren. Zumindest nicht wie DDR oder Venezuela. Es mag sein, dass Sozialismus auf andere Art funktioniert evtl. mit einem Freiheitsdenken. So eine Art liberaler Sozialismus... :D
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
Mango
Beiträge: 20
Registriert: So 5. Mai 2019, 18:57

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Mango » Mi 15. Mai 2019, 18:59

Wird es auf keinen Fall in Dutschland geben aber Bedingungslose Diäten erhöhung die gibts.
lili
Beiträge: 1328
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Mi 15. Mai 2019, 20:54

Mango hat geschrieben:(15 May 2019, 18:59)

Wird es auf keinen Fall in Dutschland geben aber Bedingungslose Diäten erhöhung die gibts.


Sollte es aber in Deutschland geben.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Alpha Centauri
Beiträge: 4000
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Alpha Centauri » Do 16. Mai 2019, 11:06

Mango hat geschrieben:(15 May 2019, 18:59)

Wird es auf keinen Fall in Dutschland geben aber Bedingungslose Diäten erhöhung die gibts.


Abwarten knapp 50% wollen ein bedingungsloses Grundeinkommen als sozialpolitische Alternative und Reform zum derzeitigen System , einige Parteien Teile von LINKEN, GRÜNEN,FDP , neue Liberale, die Humanisten befürworten es ebenfalls
lili
Beiträge: 1328
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Do 16. Mai 2019, 19:38

Das Problem ist, dass die CDU immer ganz oben ist.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Mendoza
Beiträge: 83
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 06:28

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Mendoza » Do 16. Mai 2019, 19:58

International gibts Regierungen verschiedenster politischer Ausrichtung. Keine kam bisher auf die -meine Meinung- verrückte Idee ein flächendeckendes BGE einzuführen.
Liegt also nicht an der CDU. Ich glaube noch nicht mal Rot-Rot-Grün würde das machen und das ist auch gut so.

Ich wünschte mir allerdings schon, dass das irgendwo mal in einem Staat längerfristig ausprobiert wird, aber möglichst weit weg von Deutschland. Sankt Florians Prinzip eben. Nur damit die Leute mal sehen, was damit angerichtet wird.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 7574
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon unity in diversity » Do 16. Mai 2019, 21:14

Der Aufstand der deutschen Weber, war ein Aufbegehren der Unqualifizierbaren.
Jede moderne Gesellschaft kann das parieren.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Alpha Centauri
Beiträge: 4000
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 20. Mai 2019, 19:28

lili hat geschrieben:(16 May 2019, 19:38)

Das Problem ist, dass die CDU immer ganz oben ist.



Dann wähl doch Bündnis Grundeinkommen, Piratenpartei, die Violetten, die neuen Liberalen oder die Humanisten
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 7574
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon unity in diversity » Mo 20. Mai 2019, 19:49

Alpha Centauri hat geschrieben:(20 May 2019, 19:28)

Dann wähl doch Bündnis Grundeinkommen, Piratenpartei, die Violetten, die neuen Liberalen oder die Humanisten

Am Besten alle von denen ankreuzen, weil man alle gleichermaßen mag.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
lili
Beiträge: 1328
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Di 21. Mai 2019, 23:00

Alpha Centauri hat geschrieben:(20 May 2019, 19:28)

Dann wähl doch Bündnis Grundeinkommen, Piratenpartei, die Violetten, die neuen Liberalen oder die Humanisten


Ja das werde ich ja machen. Dennoch bin ich eine Minderheit.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Alpha Centauri
Beiträge: 4000
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 22. Mai 2019, 11:09

lili hat geschrieben:(21 May 2019, 23:00)

Ja das werde ich ja machen. Dennoch bin ich eine Minderheit.



Das würde ich so nicht sagen in Umfragen sind immerhin knapp 50% für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens , die Piraten, die Humanisten, die neuen Liberalen Teile von FDP, LINKE. GRÜNE sind dafür

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste