mueller und seine (er)folgen.

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24604
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Cobra9 » Mi 1. Mai 2019, 11:58

Cat with a whip hat geschrieben:(01 May 2019, 11:42)

Sonderermittler Mueller bezeichnet nun auch selbst öffentlich die Zusammenfassung des Reports durch den Atorney General Barr für falsch, nachdem bereits ohnehin für jeden halbwegs neutralen und infromierten Beobachter klar war, dass Barrs Zusammenfassung selektiv und absichtlich irreführend war. Die Propaganda-Lügen der höchst kriminellen Regierung halten auch hier nicht lange vor.

Nun wird über die sozialen Medien verstärkt Mueller persönlich agegriffen. Auf youtube wird Robert Mueller bereits von den trumpaffinen Trollaccounts als Sohn eines SS-Führers der SiPo verleumdet, was Trump tatsächlich auch retweetet. In den sozialen Medien greift kaum eine Handhabe gegen böswillige und schädigender Desinformation und aufgrund fehlender Vorkehrungen hatten daher diese auch eine wichtige Funktion bei der Desinformation im Vorfeld der Wahl 2016 zugunsten Trumps.

https://www.tagesspiegel.de/politik/rus ... 75470.html



Biden hat sich zu Trump geäußert

https://edition-m.cnn.com/2019/04/30/po ... 0%26sa%3DN
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 11506
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon imp » Mi 1. Mai 2019, 12:23

unity in diversity hat geschrieben:(25 Apr 2019, 13:06)

Die Demokraten haben es immer noch nicht verkraftet, daß Hillary keine Gelegenheit erhielt, den Syrienkonflikt zum 3. Weltkrieg auszuweiten. So ist das immer, wenn Freiheitsapostel verlieren, weil sie in Wahrheit selber Labildemokraten sind.

Tatsächlich weiss doch niemand mehr, was die politisch überhaupt wollen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12152
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Cat with a whip » Mi 1. Mai 2019, 16:20

Cobra9 hat geschrieben:(01 May 2019, 11:58)

Biden hat sich zu Trump geäußert

https://edition-m.cnn.com/2019/04/30/po ... 0%26sa%3DN


er verweist auf den US Congress und interessant ist was dort die Demokraten Nadler und Schiff sagen. Die kommenden Anhörungen werden interessant, wenn Barr sich auch zu seinen Lügen über den Report äussern soll. Vermutlich wird er kneifen und das demokratische Verfassungsorgan missachten wie auch der engere Kreis um Trump. Rosenstein kommt und evtl. auch Robert Mueller (noch unklar).
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15068
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon John Galt » Mi 1. Mai 2019, 18:55

Mueller hätte auch einfach Klartext reden/schreiben können.

Jetzt ist natürlich der Justizminister schuld, weil der unklare Bericht in seinem zweiten Teil angeblich zu keiner klaren Entscheidung führt.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13082
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 1. Mai 2019, 19:20

John Galt hat geschrieben:(01 May 2019, 18:55)

Mueller hätte auch einfach Klartext reden/schreiben können.

Jetzt ist natürlich der Justizminister schuld, weil der unklare Bericht in seinem zweiten Teil angeblich zu keiner klaren Entscheidung führt.

ICH finde jedenfalls daß barr falsch interpretierte, denn fand nicht alles deutlich. also hatte ich nachgefragt.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12152
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Cat with a whip » Mi 1. Mai 2019, 21:51

Barr hat gelogen und nicht falsch interpretiert. Heute meint er scheinheilig es wäre ganz seine Angelegenheit den Bericht so zu lesen wie er es gerne möchte. Natürlich ist das nur die nächste Lüge, denn der Bericht war eindeutig.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15068
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon John Galt » Mi 1. Mai 2019, 22:16

Cat with a whip hat geschrieben:(01 May 2019, 21:51)

Barr hat gelogen und nicht falsch interpretiert. Heute meint er scheinheilig es wäre ganz seine Angelegenheit den Bericht so zu lesen wie er es gerne möchte. Natürlich ist das nur die nächste Lüge, denn der Bericht war eindeutig.


Der Bericht war eindeutig, dass Trump keine Straftat nachgewiesen werden konnte.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57020
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon zollagent » Do 2. Mai 2019, 10:20

John Galt hat geschrieben:(01 May 2019, 22:16)

Der Bericht war eindeutig, dass Trump keine Straftat nachgewiesen werden konnte.

So mag es Barr gelesen und interpretiert haben. So was nachzuweisen war aber nicht der Zweck des Berichts.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12152
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Cat with a whip » Do 2. Mai 2019, 12:56

zollagent hat geschrieben:(02 May 2019, 10:20)

So mag es Barr gelesen und interpretiert haben. So was nachzuweisen war aber nicht der Zweck des Berichts.


Nö, Barr hat den Bericht sicher nicht so gelesen, sondern schon so gelesen dass der Bericht ganz schlecht für Trump ist. Daher wurde er auch von den Republikanern als AG eingesetzt um in der brenzligen Situation wieder die Öffentlichkeit zu täuschen.

Dazu hatte Barr ja auch eine selektive und wertende Darstellung des Berichts an die Öffentlichkeit getragen und dies unter der bewusst irreführenden Überschrift einer "ZUSAMMENFASSUNG" versucht zu verkaufen. Das wird gerade recht peinlich für Barr dies zu erklären, was er nicht kann, daher stell er sich einfach doof und naiv als ob er nicht wüsste was das Wort Zusammenfassung bedeudet.

Mit der absichtlich unwahren Etikettierung "Zusammenfassung" sollte natürlich in der Öffentlichkeit Verwirrung gestiftet werden und darüber hinweggetäuscht werden dass in dem Bericht mehrfach Fälle möglicher Justizbehinderung und möglicherweise kriminelle Handlungen angeführt werden, die Ermittler jedoch sich nicht für eine Anklage entschieden und die weitere Beratung darüber stattdessen den Verfassungsorganen überlassen.

Der Mueller -Report ist kein Schlusstrich, sondern der Auftrag das kriminelle Verhalten einer Regierung über die Verfassungsorgane zu untersuchen und dort die Entscheidung zu lassen. Das weiß natürlich der Jurist Barr. Da wurde seitens Barr nix falsch interpretiert, sondern bewusst getäuscht. Daher hat Barr diese Justizbehinderung und den Auftrag an den US Congress ja auch in seiner sog. "Zusammenfassung" nicht erwähnt.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12152
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Cat with a whip » Fr 3. Mai 2019, 13:40

In der Anhörung im Senat wurde Barr auf die Beweise im Mueller-Report zum Austausch der Umfragedaten zwischen der Trump-Kampanie und Russischen Unterhändlern angesprochen, was illegal ist. Hierzu schob Barr vor den Bericht nicht gelesen zu haben. Barr behauptet also im US Senat den Bericht zumindest in Teilen nicht zu kennen.

Im Video ab ca. Minute 11.

https://youtu.be/UDQmiPVYrss

Das beweist, dass Barr absolut ungeeignet oder nicht willens ist eine inhaltlich angemessene und korrekte Stellungnahme zum Mueller-Report zu tätigen.

Gleiches stützt sich auch auf den Sonder-Ermittler Mueller, der inzwischen in einem Brief an Barr seiner Frustration Ausdruck gab, dass Barrs Memo vom 24. März, also der vierseitige Brief an den Kongress weder Natur, Inhalt oder Zusammenhang des Reports komplett darstellte, bzw. die Feststellungen des Ermittler-Teams nicht korrekt wiedergab.

https://thehill.com/policy/national-sec ... nature-and

Beides zusammen könnte wohl als Begründung zum Impeachment Barrs wie auch einer persönlichen Anhörung von Robert Mueller selbst im Congress dienen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24604
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Cobra9 » Fr 3. Mai 2019, 14:16

Cat with a whip hat geschrieben:(03 May 2019, 13:40)

In der Anhörung im Senat wurde Barr auf die Beweise im Mueller-Report zum Austausch der Umfragedaten zwischen der Trump-Kampanie und Russischen Unterhändlern angesprochen, was illegal ist. Hierzu schob Barr vor den Bericht nicht gelesen zu haben. Barr behauptet also im US Senat den Bericht zumindest in Teilen nicht zu kennen.

Im Video ab ca. Minute 11.

https://youtu.be/UDQmiPVYrss

Das beweist, dass Barr absolut ungeeignet oder nicht willens ist eine inhaltlich angemessene und korrekte Stellungnahme zum Mueller-Report zu tätigen.

Gleiches stützt sich auch auf den Sonder-Ermittler Mueller, der inzwischen in einem Brief an Barr seiner Frustration Ausdruck gab, dass Barrs Memo vom 24. März, also der vierseitige Brief an den Kongress weder Natur, Inhalt oder Zusammenhang des Reports komplett darstellte, bzw. die Feststellungen des Ermittler-Teams nicht korrekt wiedergab.

https://thehill.com/policy/national-sec ... nature-and

Beides zusammen könnte wohl als Begründung zum Impeachment Barrs wie auch einer persönlichen Anhörung von Robert Mueller selbst im Congress dienen.


Barr ist ein Trump Anhänger aus diversen Gründen. Er versucht seinen Meister zu beschützen. Zum Impeachment wirds nicht reichen
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 258
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon peterkneter » Fr 3. Mai 2019, 15:10

ich denke je länger die dems noch zeit und energie mit dem müller-report verschwenden, desto größer die chance, dass sie
themen und programme für 2020 aus den augen verlieren. und somit die wahl...egal wie gerechtfertig es vielleicht zu sein scheint.
ich fürchte dass sich die dems da mittlerweile gehörig verrant haben.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12152
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Cat with a whip » Fr 3. Mai 2019, 16:39

Cobra9 hat geschrieben:(03 May 2019, 14:16)
Zum Impeachment wirds nicht reichen


Möglich und ausreichend ist es, aber die Warscheinlichkeit dass es passiert ist gering. Denn es ist so schwer wenn nicht noch schwerer als das Impeachment eines Präsidenten.
Denn in dem Falle eines AG sitzt dem Senat noch der Vizepräsident vor.

https://www.newsweek.com/william-barr-i ... al-1411980
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12152
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Cat with a whip » Sa 4. Mai 2019, 00:12

Nachdem AG Barr im Congress eine Straftat begangen hat und Trump Angst hat dass der Skandal um den Mueller-Report mitsamt den Lügengeschichten und Täuschereien ausufert verbietet nun Trump jedem Mitarbeiter seines Hauses mit dem Justizausschuss des Repräsentantenhauses zu kooperieren.

Soviel zur "transparentesten Regierung aller Zeiten", so nannte Trump jedenfalls das Vorgehen Barrs ein frisiertes Summary zur Täuschung der Öffentlichkeit herauszugeben. Und gleichzeitig war auch die Sache damit abgehakt.

Eine kleiner Abriss:

https://youtu.be/kEw_5ppMZa4
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8035
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon unity in diversity » Sa 4. Mai 2019, 13:29

Cat with a whip hat geschrieben:(03 May 2019, 13:40)

In der Anhörung im Senat wurde Barr auf die Beweise im Mueller-Report zum Austausch der Umfragedaten zwischen der Trump-Kampanie und Russischen Unterhändlern angesprochen, was illegal ist. Hierzu schob Barr vor den Bericht nicht gelesen zu haben. Barr behauptet also im US Senat den Bericht zumindest in Teilen nicht zu kennen.

Im Video ab ca. Minute 11.

https://youtu.be/UDQmiPVYrss

Das beweist, dass Barr absolut ungeeignet oder nicht willens ist eine inhaltlich angemessene und korrekte Stellungnahme zum Mueller-Report zu tätigen.

Gleiches stützt sich auch auf den Sonder-Ermittler Mueller, der inzwischen in einem Brief an Barr seiner Frustration Ausdruck gab, dass Barrs Memo vom 24. März, also der vierseitige Brief an den Kongress weder Natur, Inhalt oder Zusammenhang des Reports komplett darstellte, bzw. die Feststellungen des Ermittler-Teams nicht korrekt wiedergab.

https://thehill.com/policy/national-sec ... nature-and

Beides zusammen könnte wohl als Begründung zum Impeachment Barrs wie auch einer persönlichen Anhörung von Robert Mueller selbst im Congress dienen.

Wer Umfragedaten für wahlentscheidend hält, hat auch die Niederlage des Populisten Martin Schulz nicht begriffen. Das waren nicht Russen, sondern Deutsche.
Wie kann man nur so unvorsichtig sein, andauernd Hillary, Killary, Hitlary zu erwähnen?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13082
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 4. Mai 2019, 21:57

barr weigerte sich also für das house zu erscheinen. interessant ist der grund.
Barr, who Democrats have accused of protecting the president, wanted to be questioned only by lawmakers on the committee — not by their staff and lawyers. But on Wednesday, the House panel, by a party-line vote, approved an extra hour of questioning by both lawmakers on the committee and their counsel.

ich erinnere euch an die affäre kavanaugh, wo christine blasey ford als zeuge auftrat.
sie wurde unterfragt durch eine staatsanwaltin, die republikanische rachel mitchell die war durch die reps »gemietet« für die unterfragung von ford.
Kerri Kupec, a Justice Department spokeswoman, called the committee's conditions for the hearing "unprecedented and unnecessary." She suggested there was no need for committee lawyers to question Barr, since most of the Democratic members of the panel are themselves attorneys.
galt das denn nicht bei den republikanern??

natürlich kann frau kupec nicht urteilen über die gründe der dems. wie gewöhnlich ist something stinking in the USA.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12152
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Cat with a whip » So 5. Mai 2019, 19:36

Tja Barr wird mauern. Dafür ist er ja im Amt.

Der Vize-Justizminister Rod Rosenstein, von dem es heißt während der Querelle um Comey erwogen zu haben den 25. Zusatzartikel gegen den Präsidenten aufzurufen, tritt ab. Sein Abschiedsbrief klingt wie eine diplomatisch formulierte Durchhalteparole an die Republik gegen Trump. Nun wird er von den einen als ein schandhafter Jurist angesehen, der an seinem Amt klebte und es verstand Trump es recht zu machen, andere sehen dass er vielleicht die Mueller-Ermittlungen beschützt hat. Das Geschichtsbuch über ihn ist noch nicht fertig und vielleicht wird man bald wieder von ihm hören...

https://www.washingtonpost.com/opinions ... 20d2343150

https://www.vox.com/2019/4/29/18233085/ ... ns-mueller

https://www.n-tv.de/politik/Rosenstein- ... 614cd1f9bd
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13082
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Nomen Nescio » So 5. Mai 2019, 21:28

nochmals barr:
At issue was the fact that special counsel Robert Mueller had written a letter to Attorney General William Barr in late March in which he took issue with the four-page letter summarizing Mueller's report on Russian interference in the 2016 election that the AG had released to Congress days earlier.

Mueller was concerned that Barr's summary didn't capture the report's conclusions and felt the public was confused because of it. He asked Barr to release more information -- in particular summary reports the special counsel had prepared -- to provide more context. Barr refused. Almost two weeks later, when asked under oath by lawmakers on both sides of Capitol Hill about how the special counsel's office felt about his letter, Barr equivocated.

barr hat also nicht die wahrheit gesagt. er drehte darum hin.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast