Marinade

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
Tischler
Beiträge: 595
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 01:53
Wohnort: Stuttgart

Marinade

Beitragvon Tischler » Do 26. Jun 2008, 15:09

Da ich am Wochenende vor habe zu grillen und diese Gammelfleischmarinaden aus dem Discounter nicht esse, wäre ich für Marinadenrezepte sehr dankbar.

Meine sind immer so einfallslos. :yawn:
Benutzeravatar
eifelbauer
Beiträge: 4129
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:25

Re: Marinade

Beitragvon eifelbauer » Do 26. Jun 2008, 15:23

Tischler hat geschrieben:Da ich am Wochenende vor habe zu grillen und diese Gammelfleischmarinaden aus dem Discounter nicht esse, wäre ich für Marinadenrezepte sehr dankbar.

Meine sind immer so einfallslos. :yawn:


1 El Ketchup, 1 EL Zitronensaft, 1 TL Sambal, 2 Tl Honig, etwas frischen Ingwer, Knoblauch.

Mengenmäßig ruhig ein bischen rumspielen bis es einem Geschmacklich paßt. Andere Gwürze sind auch nicht verboten.


Am besten keine Kräuter verwenden wenn es gegrillt wird. Die verbrennen eh nur.
Die macht man dann besser in die Soßen rein.

Edit:
Öl hatte ich noch vergessen.
Zuletzt geändert von eifelbauer am Do 26. Jun 2008, 15:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Pandora
Beiträge: 7319
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:33
Benutzertitel: living with a box
Wohnort: Schweiz

Re: Marinade

Beitragvon Pandora » Do 26. Jun 2008, 15:27

Ich bin da auch nicht sehr ideenreich.

Beim Lidl gibt es einen Tomatenwürzer - davon pack ich ganz viel auf 2 - 3 EL Öl, dann noch etwas Lemongraspulver drunter und entweder ein paar Tropfen Tabasco oder auch Sambal, gemahlene Chilischoten geht auch gut. ich lasse es halt immer über nacht ziehen... das Öl macht das Fleisch auch schön zart...

Die Variante mit dem Honig werde ich aber auch mal probieren, dass klingt lecker.
Niveau ist keine Hautcreme
miss marple

Re: Marinade

Beitragvon miss marple » Do 26. Jun 2008, 15:29

eifelbauer hat geschrieben:
1 El Ketchup, 1 EL Zitronensaft, 1 TL Sambal, 2 Tl Honig, etwas frischen Ingwer, Knoblauch.

Mengenmäßig ruhig ein bischen rumspielen bis es einem Geschmacklich paßt. Andere Gwürze sind auch nicht verboten.


Am besten keine Kräuter verwenden wenn es gegrillt wird. Die verbrennen eh nur.
Die macht man dann besser in die Soßen rein.




also, bei dir schauts aus, als könntest du irre kochen usw.

hut ab, männer sind da oft so ungelenk <duck>
Benutzeravatar
eifelbauer
Beiträge: 4129
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:25

Re: Marinade

Beitragvon eifelbauer » Do 26. Jun 2008, 15:34

miss dschei hat geschrieben:


also, bei dir schauts aus, als könntest du irre kochen usw.

hut ab, männer sind da oft so ungelenk <duck>


Ich wohne halt alleine und arbeite von zu Hause aus.
Hier gibt es 4 Türkische Gemüsehändler, einen Chinesischen und zwei mal die Woche ist Markt.
Da gibt es viel auszuprobieren und die Zeit hab ich auch dafür.

Da ich meist nur für mich koche meckert auch keiner rum wenn es mal geschmacklich in die Hose geht. :giggle:
Kommt leider auch mal vor. :confused:
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 9032
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 00:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Marinade

Beitragvon Amun Ra » Do 26. Jun 2008, 15:40

Tischler hat geschrieben:Da ich am Wochenende vor habe zu grillen und diese Gammelfleischmarinaden aus dem Discounter nicht esse, wäre ich für Marinadenrezepte sehr dankbar.

Meine sind immer so einfallslos. :yawn:

Willst du das Fleisch richtig marinieren, also einlegen, oder nur bestreichen vor dem grillen? Wenn du es einlegen willst, dann empfehle ich dir als Basis einen Weißwein (bei Schweine- und Geflügelfleisch) oder Rotwein (bei Rind und Lamm), braucht kein allzu teurer sein, Essig (etwa im gleichen Verhältnis), wenig Öl (ein oder zwei EL nur, je nach Menge Wein und Essig), Knoblauch, Pfeffer und natürlich Kräuter. Magst du es schärfer kannst auch einige Chilies kleinhacken und mithineingeben. Ansonsten gilt: würzen frei nach Geschmack. Ja kein Salz in die Marinade geben (das Fleisch nimmt sonst weniger Aromen der Marinade an)! Salz kommt beim grillen immer erst kurz vor dem servieren ans Fleisch (vor dem grillen gesalzenes Fleisch ist zäher)! Kleiner Tipp von mir noch am Rande: schneide ein oder zwei große Zwiebeln in grobe Ringe und lege diese mit in die Marinade. Beim Grillen dann die Zwiebelringe kurz vor dem servieren noch auf den Rost werfen.

P.S.: Das Fleisch idealerweise 12-24 Stunden im Kühlschrank luftdicht verschlossen ziehen lassen.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
Tischler
Beiträge: 595
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 01:53
Wohnort: Stuttgart

Re: Marinade

Beitragvon Tischler » Do 26. Jun 2008, 23:30

Mensch super, danke für die vielen Tipps. Die werde ich am Wochenende gleich mal ausprobieren. :friend:
miss marple

Re: Marinade

Beitragvon miss marple » Fr 27. Jun 2008, 13:22

Tischler hat geschrieben:Mensch super, danke für die vielen Tipps. Die werde ich am Wochenende gleich mal ausprobieren. :friend:



und das gute ist, diese wertvollen tipps kann man nach machen und auch essen, das ist so selbstverständlich nicht...

ich hab schon ab und an was nach gekocht, dann kam was raus, was an eine kreuzung zwischen tapetenkleister und verkochten nudeln erinnerte...

die jungs hier sind echt fit, bin sehr angenehm überrascht.



aus gegebenem anlaß: http://de.youtube.com/watch?v=9dqP-JSAEaA


da kann man sich nur mit ordentlichem essen trösten...
Gestriger

Re: Marinade

Beitragvon Gestriger » Fr 27. Jun 2008, 23:10

Amun Ra hat geschrieben:... Fleisch idealerweise 12-24 Stunden im Kühlschrank luftdicht verschlossen ziehen lassen.


Da ist aber Geflügel schon ohne Grillen gar. Pute z.B. würde ich nicht so lange ziehen lassen ...
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Marinade

Beitragvon Thomas I » Fr 27. Jun 2008, 23:20

Tischler hat geschrieben:Da ich am Wochenende vor habe zu grillen und diese Gammelfleischmarinaden aus dem Discounter nicht esse, wäre ich für Marinadenrezepte sehr dankbar.

Meine sind immer so einfallslos. :yawn:


Mehr Zeit-Aufwand haste mit einer Weißwein-Marinade.

Du brauchst etwa einen Achtel Liter Weißwein, 0,1l Öl, je ein Teelöfel Sambal Oelek, Sojasausse und Kreuzkümmel (vom Kümmel darfs auch ruhig nen halber Löffel mehr sein...), den Saft einer Zitrone, einen halben Teelöfel Kreuzkümmel, ein Dutzend frischer Blätter Koriander sowie Salz und nach Bedarf Knoblauch.

Zubereitung ist einfach: Alles miteinander vermengen und abschmecken.

Das Fleisch vor dem Grillen etwa 2 Stunden darinne einlegen und ab un an mal wenden.

Statt Sambal Oelek kannste auch Tabasco nehmen, hab ich aber noch nie gemacht.

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste