Impfverweigerer

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 4753
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Alter Stubentiger » So 31. Mär 2019, 18:25

Sören74 hat geschrieben:(31 Mar 2019, 17:52)

Wirklich? In der Medizin bleibt kaum noch Zeit für ausführliche Gespräche zwischen Ärzten und Patienten. Meinst Du, dass da der Arzt immer dazu kommt, auf fehlende Impfungen hinzuweisen?


Informiert heißt ja nicht dass man den Fakten glaubt. Heute ist es so dass man in vielen Lebensbereichen eher sozialen Medien oder dem Bauchgefühl vertraut. Und da ist sehr viel Raum für falsche Entscheidungen. Das wird von diesen Leuten aber als Ausdruck der eigenen Freiheit empfunden.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 4753
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Alter Stubentiger » So 31. Mär 2019, 18:26

Sören74 hat geschrieben:(31 Mar 2019, 17:55)

Warum nur bei Masern? Warum nicht auch bei der Grippe? Oder Hepatitis? Oder HPV? An denen versterben jeweils mehr Menschen als an Masern.

Darum haben die Franzosen jetzt ernst gemacht. Gegen die Bedenkenträger.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2539
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Impfverweigerer

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 1. Apr 2019, 00:42

Sören74 hat geschrieben:(31 Mar 2019, 13:25)

Du gehst scheinbar von der Prämisse aus, dass alle, die nicht geimpft sind, automatisch Impfgegner sind. Ist das tatsächlich so? Mir ist keine Studie bekannt, die genau das gezeigt hätte.



Nein ich gehe davon nicht aus, den in vielen Entwicklungslaendern wird keine flaechendeckende Impfung angeboten. Die Eltern dort wuerden keine Sekunde zoegern ihre Kinder impfen zu lassen wenn sie die Moeglichkeit haetten.

Ich gehe davon aus das Impfung schuetzt und es fuer deutsche Eltern, genauso wie fuer australische Eltern absolut keinen Grund gibt ihre Kinder nicht impfen zu lassen. Insofern sind die ueberwiegende Zahl der Eltern bei uns die ihre Kinder nicht impfen lassen Impfgegner und gefaehrden damit andere.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 2331
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Sören74 » Mo 1. Apr 2019, 15:57

Im übrigen, nicht nur das die Masernimpfquote in Deutschland kontinuierlich gestiegen ist. Auch die gemeldeten Masernfälle sind in den letzten 20 Jahren schubweise zurückgegangen. Nachzulesen u.a. hier:

http://scienceblogs.de/gesundheits-chec ... senschaft/

Stellt sich mir die Frage, woher kommt jetzt dieser Aktionismus in der großen Koalition und einigen Ärzteverbänden? Auf der anderen Seite muss der normale Patient monatelang warten, ehe er ein Termin zur Krebsvorsorge bekommt. Und Krankenhaushygiene ist immer noch ein Schwachpunkt in Deutschland. Wie viele Leben man da retten könnte.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 24012
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Impfverweigerer

Beitragvon H2O » Mo 1. Apr 2019, 17:29

Sören74 hat geschrieben:(01 Apr 2019, 15:57)

Im übrigen, nicht nur das die Masernimpfquote in Deutschland kontinuierlich gestiegen ist. Auch die gemeldeten Masernfälle sind in den letzten 20 Jahren schubweise zurückgegangen. Nachzulesen u.a. hier:

http://scienceblogs.de/gesundheits-chec ... senschaft/

Stellt sich mir die Frage, woher kommt jetzt dieser Aktionismus in der großen Koalition und einigen Ärzteverbänden? Auf der anderen Seite muss der normale Patient monatelang warten, ehe er ein Termin zur Krebsvorsorge bekommt. Und Krankenhaushygiene ist immer noch ein Schwachpunkt in Deutschland. Wie viele Leben man da retten könnte.


Altersbedingt muß ich doch regelmäßig ärztlichen Rat und vierteljährlich systematische ärztliche Untersuchungen (Blutbild, Leber, Niere, Herz) in Anspruch nehmen. Im Abstand von 2 Jahren gehört eine systematische Krebsvorsorge dazu, bis eben noch eine Darmspiegelung beim Fachkollegen. Dazu habe ich die Erfahrung gemacht, daß ein Hausarzt als Puffer zu Fachärzten doch sehr systematisch und "wissenschaftlich" diese Meßwerte auswertet, eben auch ihre Veränderungen mit der Zeit.

Der Sinn meiner Stellungnahme ist hier, doch dar zu stellen, daß ein Hausarzt diese Verunsicherung über fehlende Patientengespräche in geordnete Bahnen leitet, er in Zusammenarbeit ("Arztbriefe") mit spezialisierten Fachkollegen seine Behandlung anpaßt und seinen Patienten über seinen allgemeinen Gesundheitszustand unterrichtet.

@ Sören74:

Haben Sie Ihre verunsichernden Erfahrungen mit Ihrem Hausarzt gemacht, oder gehen Sie unmittelbar auf Fachärzte zu? Ich will natürlich nicht ausschließen, daß ich mit meinem Hausarzt das große Los gezogen habe. Allerdings mußte ich berufsbedingt oft umziehen und meine Ärzte dann wechseln. Das Konzept "Hausarzt" wirkte aber über viele Jahre in sehr ähnlicher Weise.

Zum Thema unmittelbar: Mein Hausarzt hat unsere alten Impfbücher ausgewertet, und er kommt ganz von allein auf sinnvolle Impftermine zur Auffrischung des Impfschutzes. Der Rechner macht's möglich, so vermute ich. Grippeschutzimpfung im Herbst eingeschlossen.

Eine jährliche Kontrolluntersuchung ist auch dann angebracht, wenn man sich rundherum gesund und leistungsfähig empfindet. Zuckerkrankheit ist eine heimtückische Sache, und Bluthochdruck ebenfalls. Tut gar nicht weh, aber ziemlich verheerende Folgen ließen sich so vielleicht vermeiden.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 2331
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Sören74 » Di 2. Apr 2019, 00:59

H2O hat geschrieben:(01 Apr 2019, 17:29)

Haben Sie Ihre verunsichernden Erfahrungen mit Ihrem Hausarzt gemacht, oder gehen Sie unmittelbar auf Fachärzte zu? Ich will natürlich nicht ausschließen, daß ich mit meinem Hausarzt das große Los gezogen habe. Allerdings mußte ich berufsbedingt oft umziehen und meine Ärzte dann wechseln. Das Konzept "Hausarzt" wirkte aber über viele Jahre in sehr ähnlicher Weise.


Da wo keine Überweisung nötig ist, gehe ich konkret auf die Fachärzte zu. Teilweise war ich es leid, lange Diskussionen mit dem Hausarzt zu führen, warum mir eine bestimmte Behandlung wichtig ist.

H2O hat geschrieben:Zum Thema unmittelbar: Mein Hausarzt hat unsere alten Impfbücher ausgewertet, und er kommt ganz von allein auf sinnvolle Impftermine zur Auffrischung des Impfschutzes. Der Rechner macht's möglich, so vermute ich. Grippeschutzimpfung im Herbst eingeschlossen.


Es gibt zum Glück diese Hausärzte. Die Frage ist auch, ob es sie flächendeckend gibt.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12149
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Cat with a whip » Mi 10. Apr 2019, 23:48

Wegen den Nichtgeimpften...News aus Klagenfurt und New York.

Am Dienstag reagierte die Stadt New York darauf und schrieb in einigen besonders von Masern betroffenen Stadtteilen Impfungen vor. Wer die Impfpflicht missachtet, dem drohen nun Strafen von bis zu 1000 Dollar (etwa 890 Euro).


Weil sie eine Masern-Epidemie befürchtet, hat die österreichische Stadt Klagenfurt den Busverkehr bis auf weiteres einstellt. Der Betrieb werde wieder aufgenommen, sobald der Impfstatus aller Busfahrer überprüft sei, erklärten die Verkehrsbetriebe am Mittwoch.


https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... 34812.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2539
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Impfverweigerer

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 11. Apr 2019, 11:46

Ich habe meinen Arzt angewiesen einen Bluttest zu machen um festzustellen ob ich genug Anti Koerper gegen Masern habe. Ich kann mich nicht erinnern ob ich sie hatte. Falls nicht lasse ich mich impfen. Wir verbringen viel Zeit in Suedostasien und viele der Masernfaelle die wir hier jetzt haben sind von nicht immunisierden Reisenden eingefuehrt. Ich denke dabei weniger an mich sondern an die Kinder.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 12996
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Impfverweigerer

Beitragvon schokoschendrezki » Fr 12. Apr 2019, 16:43

Das Land Brandenburg will nun eine Masern-Impfplicht für Kita-Kinder einführen.

Ich bin vorsichtig mit Pauschalurteilen dazu geworden. Mehrfach habe ich nun in letzter Zeit die Meinung von Experten gehört, Leuten, die das Masernimpfen für völlig vernünftig und rational halten ... dass eine staatliche, gesetzliche Impfpflicht eben doch skeptisch zu sehen ist. Nicht, weil sie Risiken birgt oder nix nützt oder unvernünftig ist, sondern weil staatliche, gesetzliche Maßnahmen immer nur das letzte Mittel sein dürfen. Mit der Impfpflicht wird so ein bissel der Eindruck vermittelt, der Staat eile jetzt zum akuten Gefahrenherd Nummer Eins und greife endlich durch und alle dürfen nun aufatmen. In Wirklichkeit kostet eine Impfptlicht und ihre Durchsetzung zwar nicht nix aber doch verhältnismäßig wenig. Das Problem Fachärztemangel, Ärztemangel allgemein zum Beispiel, das Problem illegale Medikamente, das Problem Zulassungsverfahren für Medizinprodukte ... das alles ist viel schwieriger und aufwändiger und bringt erst langsam Erfolg. "Impfpflicht" ist eine Easiest-First-Strategie. Sie ist darum nicht abzulehnen, aber man darf sich nicht davon blenden lassen und muss den Blick auf die wirklich markanten Probleme im Gesundheitssystem behalten.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12149
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Cat with a whip » So 21. Apr 2019, 23:45

Säugling bekommt Masern wegen irrer Impfverweigerer.

https://edition.cnn.com/2019/04/18/heal ... %3A13%3A02
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12149
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Cat with a whip » Mi 8. Mai 2019, 18:20

Grüne möchten verstärkt Auflärung gegen Verschwörungstheorien und Desinformation im Bereich der Impfgegner betreiben. Das ist doch mal positiv.

https://www.tagesspiegel.de/politik/rau ... 16454.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 7798
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Impfverweigerer

Beitragvon unity in diversity » Mi 8. Mai 2019, 18:47

Cat with a whip hat geschrieben:(08 May 2019, 18:20)

Grüne möchten verstärkt Auflärung gegen Verschwörungstheorien und Desinformation im Bereich der Impfgegner betreiben. Das ist doch mal positiv.

https://www.tagesspiegel.de/politik/rau ... 16454.html

Pure Wahlpropaganda, weil die meisten Grünen ihre Kinder an Masernpartys teilnehmen lassen würden, um ihre Immunabwehr zu stärken.
Die glauben an jeden esoterischen Blödsinn.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7015
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Impfverweigerer

Beitragvon firlefanz11 » Mi 15. Mai 2019, 16:11

"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4400
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Vongole » Mi 15. Mai 2019, 18:09

firlefanz11 hat geschrieben:(15 May 2019, 16:11)

Solche "Desinformationen"?
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... e-ausloest


Bei der jetzt diskutierten Impfpflicht geht es um Masern. Der dabei angewandte Impfstoff ist seit Jahren erprobt und erfolgreich,
wie eigentlich jeder gegen die sog. Kinderkrankheiten.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3831
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Impfverweigerer

Beitragvon BingoBurner » Mi 15. Mai 2019, 23:01

firlefanz11 hat geschrieben:(15 May 2019, 16:11)

Solche "Desinformationen"?
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... e-ausloest


Steht da doch..........


"Damit es zur Erkrankung kommt, muss allerdings noch ein zweites Ereignis eintreten. Die Blut-Hirn-Schranke ist nämlich normalerweise undurchlässig für Antikörper. Eine weitere Erkrankung, eine schwere Entzündung oder eine Infektion könnte laut Steinman jedoch die Blut-Hirn-Schranke für kurze Zeit öffnen. Dieses Ereignis müsste nicht mit der Impfung zusammenfallen, da die Antikörper ja lebenslang im Blut vorhanden sind. Dies würde erklären, warum Geimpfte auch Jahre nach der Impfung noch an einer Narkolepsie erkranken können."
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Liberty
Beiträge: 498
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Liberty » Mi 15. Mai 2019, 23:29

Die von Spahn angestrebten Bussgelder werden überhaupt nichts bringen.

Überzeugte Impfgegner sind felsenfest der Meinung, dass Impfen ihren Kindern schadet. Die werden auch durch ein Bussgeld nicht dazu gebracht an ihren Kindern etwas vornehmen zu lassen, wovon sie absolut überzeugt sind, dass es sehr schädlich ist.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3831
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Impfverweigerer

Beitragvon BingoBurner » Do 16. Mai 2019, 09:30

Liberty hat geschrieben:(15 May 2019, 23:29)

Überzeugte Impfgegner sind felsenfest der Meinung, dass Impfen ihren Kindern schadet. Die werden auch durch ein Bussgeld nicht dazu gebracht an ihren Kindern etwas vornehmen zu lassen, wovon sie absolut überzeugt sind, dass es sehr schädlich ist.


Nee, die werden gar nix machen und sich toll fühlen
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7015
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Impfverweigerer

Beitragvon firlefanz11 » Do 16. Mai 2019, 09:37

Vongole hat geschrieben:(15 May 2019, 18:09)

Bei der jetzt diskutierten Impfpflicht geht es um Masern. Der dabei angewandte Impfstoff ist seit Jahren erprobt und erfolgreich,
wie eigentlich jeder gegen die sog. Kinderkrankheiten.

Mag sein aber im Strang egeht es um Impfvereigerer im Allgemeinen - nicht nur bei Masern... :)
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Occham
Beiträge: 2244
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Occham » Di 21. Mai 2019, 15:18

Liberty hat geschrieben:(15 May 2019, 23:29)

Überzeugte Impfgegner sind felsenfest der Meinung, dass Impfen ihren Kindern schadet. Die werden auch durch ein Bussgeld nicht dazu gebracht an ihren Kindern etwas vornehmen zu lassen, wovon sie absolut überzeugt sind, dass es sehr schädlich ist.

Naja, bei einer Impfung wird einen ein Erreger in abgeschwächter Form ins Immunsystem gespritzt. Würde mich mal interessieren wie vielen Kindern das schaden zufügt, 100 Prozent der Kinder haben ja letztlich ein Immunsystem.
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 3031
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Alana4 » Di 21. Mai 2019, 18:37

Occham hat geschrieben:(21 May 2019, 15:18)

.... 100 Prozent der Kinder haben ja letztlich ein Immunsystem.


Sicher. Aber nicht bei allen ist es auch intakt.
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BingoBurner und 2 Gäste