Maaßen und die AfD

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3518
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon McKnee » Mo 12. Nov 2018, 15:06

odiug hat geschrieben:(12 Nov 2018, 10:31)

Also midlifekrisengeschüttelte Macker, die ihren Bierbauch in eine Motroradkluft quetschen, sind nicht das Problem, wenn wir über kriminelle Motorradclubs reden.


Genau darum geht es. Hier reden nur viele Blinde von der Farbe und darauf wollte ich hinweisen.

Aber nen kleiner Tipp, die Blue Knights haben eine ganz ausgeglichene Altersstruktur. Vielleicht hast du ja uch nicht das ausreichende Grundwissen, aber sei es drum.

Rocker pauschal in einen Sack zu stecken, ist ebenso unqualifiziert, wie allein Flüchtlinge für Kriminalität verantwortlich machen zu wollen. Wer sih dem Thema seriös nähern will, sollte in der Lage sein, sich das nötige Wissen anzulesen und sich differenziert der Problematik zu nähern. An dieser von allen Seiten nach der jeweiligen Ideologie betriebenen Pauschalisierungen krankt nämlich die gesamte Diskussion und damit auch der Prozeß einer notwendigen Auseinandersetzung und Problemlösung.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon imp » Di 13. Nov 2018, 17:28

Kennt ihr eigentlich noch den filmreifen Dada-Talkshow-Auftritt von Helmut Roewer als damals NSU rauskam? So kommt mir das Gehabe von Mäßi auch langsam vor.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Julian » Fr 16. Nov 2018, 20:18

Zum legendären Hasi-Video aus Chemnitz, das in Deutschland eine Staatsaffäre mit Rücktritt des Verfassungsschutzpräsidenten ausgelöst hat, sind nun die Hintergründe bekannt geworden: Wie von vielen vermutet, wurde der Trauerzug im Vorfeld des Videos von aggressiv auftretenden Migranten provoziert und angegriffen; was man auf dem Video sieht, ist die Reaktion darauf.

Das interessiert aber niemanden mehr, denn die Linksgrünen haben mit Merkel im Bunde ja überhaupt kein Interesse an der Wahrheit.
Tichys Einblick findet nun die „Urheberin“ des kurzen Videos, das für einen der größten Skandale in Deutschland sorgte und enthüllt die Hintergründe in Chemnitz. Aufgenommen wurde die Sequenz, weil eine Frau nach dem provozierenden Auftritt von zwei Männern mit Migrationshintergrund unweit des Tatorts, an dem Daniel Hillig durch Messerstiche zu Tode gekommen ist, erschrak und ihre Handy-Kamera anschaltete. Das Video dokumentiert jedoch keine Hetzjagd oder gar „Menschenjagd.“
[...]
Die Recherchen bestätigen die Aussagen von Hans-Georg Maaßen, der als Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz inzwischen geschasst wurde, weil er in vier knappen Sätzen genau dies bestritten und damit der Bundeskanzlerin in die Quere gekommen war: Eine Hetzjagd läßt sich aus diesem angeblichen Beweisstück nicht ableiten. Es handelt sich um eine gezielte Falschinformation.

https://www.tichyseinblick.de/meinungen ... os-heraus/
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Otto.F.
Beiträge: 562
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 10:15

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Otto.F. » Fr 16. Nov 2018, 20:44

Julian hat geschrieben:(16 Nov 2018, 20:18)

Zum legendären Hasi-Video aus Chemnitz, das in Deutschland eine Staatsaffäre mit Rücktritt des Verfassungsschutzpräsidenten ausgelöst hat, sind nun die Hintergründe bekannt geworden: Wie von vielen vermutet, wurde der Trauerzug im Vorfeld des Videos von aggressiv auftretenden Migranten provoziert und angegriffen; was man auf dem Video sieht, ist die Reaktion darauf.

Das interessiert aber niemanden mehr, denn die Linksgrünen haben mit Merkel im Bunde ja überhaupt kein Interesse an der Wahrheit.

https://www.tichyseinblick.de/meinungen ... os-heraus/


Da dieser Link von einem Propaganda Lügner stammt, fehlt die Bestätigung dieses Märchens.
Tichyseinblick hat im Punkt Relevanz und Wahrheit keine Bedeutung.
Raul71
Beiträge: 1848
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 16:35

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Raul71 » Fr 16. Nov 2018, 21:50

Julian hat geschrieben:(16 Nov 2018, 20:18)

Zum legendären Hasi-Video aus Chemnitz, das in Deutschland eine Staatsaffäre mit Rücktritt des Verfassungsschutzpräsidenten ausgelöst hat, sind nun die Hintergründe bekannt geworden: Wie von vielen vermutet, wurde der Trauerzug im Vorfeld des Videos von aggressiv auftretenden Migranten provoziert und angegriffen; was man auf dem Video sieht, ist die Reaktion darauf.

Das interessiert aber niemanden mehr, denn die Linksgrünen haben mit Merkel im Bunde ja überhaupt kein Interesse an der Wahrheit.

https://www.tichyseinblick.de/meinungen ... os-heraus/
Das war mir schon immer klar, dass vor dem verpassten Arschtritt Provokationen des nicht Getroffenen vorausgingen. Unglaublich aber aus einem verpassten Arschtritt eine Menschenjagd zu machen. Noch unglaublicher, dass die Medien und noch ein paar andere Personen, aufgrund einesZeckenbissvideos eine Menschenjagd daraus machten. Reine Ablenkung. Plötzlich war die barbarischen Messertötung im Hintergrund. Wer sind denn überhaupt diese "Zeckenbisse"?
Heutzutage muss man dankbar sein, dass es solche Menschen wie Maaßen gibt, die sich der Wahrheit verpflichtet sehen.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4130
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Fliege » Fr 16. Nov 2018, 23:41

Dank an Tichys Einblick für die Rechercheleistung. Damit ist Chemnitz rehabilitiert. Auch ein Fall Maaßen liegt nicht vor. Merkel falschinformierte die Öffentlichkeit im Amt.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
van Kessel

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon van Kessel » Sa 17. Nov 2018, 00:05

Warum macht die Politik nicht aus einer Randale zwischen 'Anhängern' verschiedener Fußballclubs, auch ein Staatsversagen, welches personelle Konsequenzen zeitigen müsste?
Ist Körperverletzung abhängig von Nationalität oder Religionszugehörigkeit?
Schnitter
Beiträge: 6586
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Schnitter » Sa 17. Nov 2018, 00:09

Julian hat geschrieben:(16 Nov 2018, 20:18)

Zum legendären Hasi-Video aus Chemnitz, das in Deutschland eine Staatsaffäre mit Rücktritt des Verfassungsschutzpräsidenten ausgelöst hat, sind nun die Hintergründe bekannt geworden: Wie von vielen vermutet, wurde der Trauerzug im Vorfeld des Videos von aggressiv auftretenden Migranten provoziert und angegriffen; was man auf dem Video sieht, ist die Reaktion darauf.

Das interessiert aber niemanden mehr, denn die Linksgrünen haben mit Merkel im Bunde ja überhaupt kein Interesse an der Wahrheit.

https://www.tichyseinblick.de/meinungen ... os-heraus/


Die Freundin des prügelnden Neonazis sagt sie wurden provoziert.

Gib uns mehr von dem Slapstick :D
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon JFK » Sa 17. Nov 2018, 00:37

Schnitter hat geschrieben:(17 Nov 2018, 00:09)

Die Freundin des prügelnden Neonazis sagt sie wurden provoziert.

Gib uns mehr von dem Slapstick :D


Daa ist die Qualität von Tichy :D

Denn vorausgegangen war der Videoaufzeichnung eine böse Provokation gegenüber uns Trauernden. Durch zwei junge Migranten, die zunächst an der Bushaltestelle gestanden hatten und eigentlich aussahen wie wir.«

Kathrin B.: »Sie waren aggressiv auf uns zugekommen und hatten uns angepöbelt und wohl auch, aber eben schwer verständlich, ‚Verpisst euch‘ gerufen. So haben wir das in Erinnerung.«

»Dann kam es zu einem körperlichen Kontakt mit den beiden, wobei einem unserer Freunde der Inhalt eines Bierbechers über seine Kleidung und wohl auch ins Gesicht geschüttet wurde.« Weil Kathrin B. erschrocken »jetzt kracht’s aber« gedacht hatte, sei die Handy-Kamera angeschaltet worden.


Sehr Glaubwürdig, und Minuten vorher haben die Trauernden ( :D ) noch skandiert " Für jeden toten Deutschen, ein toter Ausländer" aber jeder trauert wohl auf seine Art.
Benutzeravatar
Gluck
Beiträge: 1080
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 19:04

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Gluck » Sa 17. Nov 2018, 11:18

Julian hat geschrieben:(16 Nov 2018, 20:18)

Zum legendären Hasi-Video aus Chemnitz, das in Deutschland eine Staatsaffäre mit Rücktritt des Verfassungsschutzpräsidenten ausgelöst hat, sind nun die Hintergründe bekannt geworden: Wie von vielen vermutet, wurde der Trauerzug im Vorfeld des Videos von aggressiv auftretenden Migranten provoziert und angegriffen; was man auf dem Video sieht, ist die Reaktion darauf.

Das interessiert aber niemanden mehr, denn die Linksgrünen haben mit Merkel im Bunde ja überhaupt kein Interesse an der Wahrheit.

https://www.tichyseinblick.de/meinungen ... os-heraus/

Die haben mittlerweile auch ein Video auf yt zu diesem Thema veröffentlicht:
https://www.youtube.com/watch?v=2VDfnW_L0dY
Raul71
Beiträge: 1848
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 16:35

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Raul71 » Sa 17. Nov 2018, 17:47

Gluck hat geschrieben:(17 Nov 2018, 11:18)

Die haben mittlerweile auch ein Video auf yt zu diesem Thema veröffentlicht:
https://www.youtube.com/watch?v=2VDfnW_L0dY

Wie man jetzt weiß, eine der übelsten Verleumdungskampagnen nach dem Kriege. Da dreht es einem jetzt noch den Magen um. Eine ganze Stadt zeitweise übelst diffamiert. Nur weil ein Video, welches von einer Frau gemacht wurde, deren Partner von einem der Zugereisten beleidigend angemacht wurde und der diesem, einen, zudem noch fehlgeschlagenen, Arschtritt versetzen wollte, von Zeckenbissen bewusst zweckentfremdet wurde. Das wäre ja nicht so schlimm. Man kennt das ja von diesen Gestalten. Aber dass die Medien, die Presse und noch ein paar Persönlichkeiten, dies ungeprüft übernommen und sogar noch ausgebaut hatten, ist der eigentliche Horror dieser Geschichte. Jetzt ist mir auch klar, warum hier der oberste Verfassungsschützer sein Veto einlegen musste, obwohl er wusste, dass er anecken würde. Das war für ihn vom Gewissen her nicht mehr verkraftbar. Danke Herr Maaßen.
Letzter_Hippie
Beiträge: 444
Registriert: Mi 19. Sep 2018, 23:00

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Letzter_Hippie » Sa 17. Nov 2018, 18:00

Julian hat geschrieben:(16 Nov 2018, 20:18)

Zum legendären Hasi-Video aus Chemnitz, das in Deutschland eine Staatsaffäre mit Rücktritt des Verfassungsschutzpräsidenten ausgelöst hat, sind nun die Hintergründe bekannt geworden: Wie von vielen vermutet, wurde der Trauerzug im Vorfeld des Videos von aggressiv auftretenden Migranten provoziert und angegriffen; was man auf dem Video sieht, ist die Reaktion darauf.
/


Das ist auf jeden Fall gelogen! Alle wissen dass es Hetzjagden gegeben hat - sogar die Kanzlerin hat das bestätigt.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4130
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Fliege » Sa 17. Nov 2018, 19:59

Letzter_Hippie hat geschrieben:(17 Nov 2018, 18:00)
Das ist auf jeden Fall gelogen! Alle wissen dass es Hetzjagden gegeben hat - sogar die Kanzlerin hat das bestätigt.

Genau, und was die Kaz bestätigt, muss wahr sein, und die Negation davon gelogen. :D
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon imp » Di 4. Dez 2018, 08:04

Mit der Wahl von Haldenwang ist das Kapitel abgeschlossen und auch die Installation eines Ersatz-Scharfmachers verhindert.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19354
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Feucht nachwischen...

Beitragvon Teeernte » Mi 14. Aug 2019, 01:16

Was ist geworden ...aus >> Menschenjagd und Hitlergruß ???

Bild ging um die Welt - Prozess wegen Hitlergruß bei Demo in Chemnitz

Sein Bild ging im August vergangenen Jahres um die Welt. Nun musste sich ein 33-Jähriger vor Gericht verantworten.

Bekennende Rechtsextremisten in der ersten Reihe, immer wieder zum sogenannten Hitlergruß erhobene Arme: Die verstörenden Szenen, die sich am Abend des 27. August 2018 auf einer von Pro Chemnitz organisierten Demonstration vor dem Marx-Monument abspielten, sie prägten auf Monate hinaus das Bild von Chemnitz in den nationalen und internationalen Medien. Die juristische Aufarbeitung beschäftigt die Gerichte bis heute.

Ein eher außergewöhnlicher Fall wurde am Montag am Amtsgericht Chemnitz verhandelt. Dort musste sich ein 33-Jähriger verantworten, der zu den bekanntesten Symbolfiguren jener Tage wurde, obwohl er - mit Strubbelfrisur und Schlabberpulli - auf den ersten Blick nicht recht ins Bild zu passen schien.

Tatsächlich fühle er sich eher im linken Spektrum zu Hause, sagte der Angeklagte am Montag vor Gericht. Das Vorhandensein eines tätowierten Antifa-Symbols auf seinem Körper bestätigte ein Gutachter. Was aber macht so jemand auf der Demo einer Vereinigung, die nach Einschätzung des Verfassungsschutzes von langjährigen Neonazis angeführt wird?

"Mir war sofort klar, dass da wohl wieder Alkohol im Spiel gewesen sein wird", sagte die Vorsitzende Richterin, die noch am Abend des 27. August erste Aufnahmen vom Auftreten des Angeklagten zu Gesicht bekam. Die Juristin kennt den schwer alkoholabhängigen Chemnitzer seit Jahren; immer wieder stand er wegen Diebstählen, Körperverletzungen, Drogendelikten und anderen Straftaten vor Gericht. Und in der Tat: Auch am Abend jener Demo waren bei ihm wieder weit über zwei Promille Alkohol festgestellt worden, als er, der zunächst unbehelligt geblieben war, zu später Stunde Polizeibeamten geradewegs in die Arme lief. Die hatten den jungen Mann nicht nur wegen der Hitlergrüße auf der Demo im Visier, sondern auch, weil er zuvor Beamten mehrfach den sogenannten Stinkefinger gezeigt haben soll.

Wegen dieser Beleidigungen und dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde der mittlerweile unter Betreuung stehende Angeklagte zu sieben Monaten Haft und 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Trotz zahlreicher Vorstrafen wurde die Haft zur Bewährung ausgesetzt, nicht zuletzt mit Blick auf eine anstehende Entgiftung und eine ins Auge gefasste Entziehungskur. Das Gericht berücksichtigte zudem, dass der Mann sich seither Anfeindungen ausgesetzt sieht und sich für sein damaliges Verhalten schäme. "Chemnitz wurde an diesem Tag ein erheblicher Schaden zugefügt", so die Vorsitzende Richterin. "Und Sie haben Anteil daran."


https://www.freiepresse.de/chemnitz/bil ... el10585901
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Bobo
Beiträge: 2586
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Bobo » Do 29. Aug 2019, 13:32

Letzter_Hippie hat geschrieben:(17 Nov 2018, 18:00)

Das ist auf jeden Fall gelogen! Alle wissen dass es Hetzjagden gegeben hat - sogar die Kanzlerin hat das bestätigt.



Wie immer es wirklich war, das Video taugt nicht zum Beweis von Menschenjagten (Plural). Nicht einmal als Beweis für eine! Die Absetzung des Präsidenten des Verfassungsschutzes erscheint doch eher als ein politisches Manöver seiner Gegner, welche die öffentliche Meinung mithilfe des zweifelhaften Videos massiv beeinflussten und die selbst angeheizte Stimmung der Hysterie ausnutzten.

So einfach ist es hierzulande, deutsche Ämter zu erstürmen und politische Gegner auszuschalten.
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Zacherli » Do 29. Aug 2019, 13:40

Bobo hat geschrieben:(29 Aug 2019, 13:32)

Wie immer es wirklich war, das Video taugt nicht zum Beweis von Menschenjagten (Plural). Nicht einmal als Beweis für eine! Die Absetzung des Präsidenten des Verfassungsschutzes erscheint doch eher als ein politisches Manöver seiner Gegner, welche die öffentliche Meinung mithilfe des zweifelhaften Videos massiv beeinflussten und die selbst angeheizte Stimmung der Hysterie ausnutzten.

So einfach ist es hierzulande, deutsche Ämter zu erstürmen und politische Gegner auszuschalten.

Meinst den Fall Lübcke? Ja erschreckend wie blind man vor der rechten Gefahr ist. Was sagt das nur über uns Deutsche aus?
Bobo
Beiträge: 2586
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Bobo » Do 29. Aug 2019, 14:08

Zacherli hat geschrieben:(29 Aug 2019, 13:40)

Meinst den Fall Lübcke? Ja erschreckend wie blind man vor der rechten Gefahr ist. Was sagt das nur über uns Deutsche aus?



Nein. Ich meine Maaßen. Zählst du dich zu den aufgeklärten mit klarem Blick für rechte Gefahr? wenn ja, dann lass mich doch bitte wissen, was du als rechte Gefahr erkennst und worin genau die Gefahr liegt?

Was ist rechte Gefahr für dich, woher kommt sie deiner Meinung nach, was könnte sie bewirken und wie könnte man ihr begegnen?
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Wolverine » Do 29. Aug 2019, 14:31

Bobo hat geschrieben:(29 Aug 2019, 14:08)

Nein. Ich meine Maaßen. Zählst du dich zu den aufgeklärten mit klarem Blick für rechte Gefahr? wenn ja, dann lass mich doch bitte wissen, was du als rechte Gefahr erkennst und worin genau die Gefahr liegt?

Was ist rechte Gefahr für dich, woher kommt sie deiner Meinung nach, was könnte sie bewirken und wie könnte man ihr begegnen?


Du wirst nur Ausflüchte hören und Hilflosigkeit erkennen. So kennt man sie halt.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Bobo
Beiträge: 2586
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Maaßen und die AfD

Beitragvon Bobo » Do 29. Aug 2019, 14:43

Wolverine hat geschrieben:(29 Aug 2019, 14:31)

Du wirst nur Ausflüchte hören und Hilflosigkeit erkennen. So kennt man sie halt.



Man weiß es nicht. Grundsätzlich meine ich auch, dass Deutschland eine Sehschwäche auf dem rechten Augen aufweist. Da wäre ein Sehtest doch spannend. Nur muss man dazu erst einmal definieren, was "rechte Gefahr" im Sinne derer, von denen man diese Definition ursächlich ableitet, eigentlich ist.

Die Nazis definierten sich doch nicht durch pauschalen, tumben Fremdenhass. Wie steht es also wirklich um die Sehschärfe derer, die genau zu wissen scheinen, was rechte Gefahr ist, wie und wo sie in welchem Maß verbreitet ist und wie man ihr begegnen kann.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste