Linker Antisemitismus

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40779
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Tom Bombadil » So 19. Nov 2017, 20:26

ryu1850 hat geschrieben:(19 Nov 2017, 20:11)

Hinter jeder juristischen Person steht letztlich eine natürliche Person.

Das beantwortet meine Frage nicht. Also nochmal: Welche speziell jüdischen Einstellungen hat Chanel denn so?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
ryu1850
Beiträge: 2125
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 03:39

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon ryu1850 » So 19. Nov 2017, 20:32

Tom Bombadil hat geschrieben:(19 Nov 2017, 20:26)

Das beantwortet meine Frage nicht. Also nochmal: Welche speziell jüdischen Einstellungen hat Chanel denn so?


Eine juristische Person vertritt die Einstellungen, der natürlichen Person die dahinter steht.
Troh.Klaus
Beiträge: 1905
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Troh.Klaus » So 19. Nov 2017, 20:35

Und was die natürliche Person so vertritt, ist wohl geheim ...
In varietate concordia.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37106
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Liegestuhl » So 19. Nov 2017, 20:36

ryu1850 hat geschrieben:(19 Nov 2017, 20:32)

Eine juristische Person vertritt die Einstellungen, der natürlichen Person die dahinter steht.


Das bedeutet, dass wir bei deinen Aussagen über die römisch-katholische Kirche immer im Hinterkopf behalten müssen, dass du als Angestellter der Caritas auch stückweise hinter der Einstellung der Kurie stehst.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
ryu1850
Beiträge: 2125
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 03:39

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon ryu1850 » So 19. Nov 2017, 20:41

Liegestuhl hat geschrieben:(19 Nov 2017, 20:36)

Das bedeutet, dass wir bei deinen Aussagen über die römisch-katholische Kirche immer im Hinterkopf behalten müssen, dass du als Angestellter der Caritas auch stückweise hinter der Einstellung der Kurie stehst.


Fast. Ich als Angestellter der Caritas, bedenke bei öffentlichen Aussage wie die Kurie sie aufnehmen könnte.
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 9668
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Moses » So 19. Nov 2017, 20:43

kommt ihr wieder zurück zum Thema?
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37106
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Liegestuhl » So 19. Nov 2017, 21:08

ryu1850 hat geschrieben:(19 Nov 2017, 20:41)

Fast. Ich als Angestellter der Caritas, bedenke bei öffentlichen Aussage wie die Kurie sie aufnehmen könnte.


Gut. Warum hat sich deiner Meinung nach Lagerfeld entsprechend geäußert? Er ist auf seinen Arbeitgeber nicht angewiesen und könnte überall arbeiten.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40779
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Tom Bombadil » So 19. Nov 2017, 21:12

ryu1850 hat geschrieben:(19 Nov 2017, 20:32)

Eine juristische Person vertritt die Einstellungen, der natürlichen Person die dahinter steht.

Welche speziell jüdischen Einstellungen vertritt die natürliche Person hinter Chanel denn so?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Vongole » Di 19. Dez 2017, 18:15

In der Linkspartei kocht mal wieder die Debatte über Antisemitismus und "Israelkritik" hoch.

Vor einer Woche schrieb Christian Bommarius einen Leitartikel in der FR: Antisemitismus ist eine deutsche Tradition",
und bezog sich namentlich auf Dieter Dehm.
http://www.fr.de/politik/meinung/leitar ... -a-1406646

Die Linke meint, dem "in weiten Teilen unangemessenen Ton des Artikels" widersprechen zu müssen.
http://www.fr.de/politik/linkspartei-de ... -1410869-0

Ungewöhnlicher Einsatz der linksorientierten FR, die mehr duch sog. israelkritische Berichterstattung von Inge Günther auffällt, und empörte Leserbriefe
oder Online-Kommentare dazu gerne nicht veröffentlicht.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Wolverine » Sa 27. Okt 2018, 17:28

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Die Antisemiten von "Die Linke"

Beitragvon Senexx » Fr 25. Jan 2019, 21:57

Die Linken sind schon immer Antisemiten. Gerne verstecken sie das hinter der "Anteilnahme für die armen Palästinenser".

Ab und zu lassen sie auch die Maske fallen, so wie hier "Die Linke" : Israel als Sensenmann.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... katur.html
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Echt
Beiträge: 768
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Die Antisemiten von "Die Linke"

Beitragvon Echt » Fr 25. Jan 2019, 22:39

Platter Antisemitismus und platter Antiamerikanismus.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Die Antisemiten von "Die Linke"

Beitragvon Senexx » Fr 25. Jan 2019, 22:46

Echt hat geschrieben:(25 Jan 2019, 22:39)

Platter Antisemitismus und platter Antiamerikanismus.


Regt aber niemanden auf. Wird bagatellisiert.

Wenn Rechte Antisemitismus zeigen, wird ein Faß aufgemacht.

Scheint so, als sei der Anti-Antisemitismuskampf nur ein Vehikel gegen Rechts. Von links ist er wohl nicht so schlimm.

Dabei haben doch gerade die Linken den organisierte Antisemitismus geadelt und die Al Fatah in die Sozialistische Internationsle aufgenommen.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Echt
Beiträge: 768
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Die Antisemiten von "Die Linke"

Beitragvon Echt » Fr 25. Jan 2019, 22:58

Senexx hat geschrieben:(25 Jan 2019, 22:46)

Regt aber niemanden auf. Wird bagatellisiert.

Wenn Rechte Antisemitismus zeigen, wird ein Faß aufgemacht.

Scheint so, als sei der Anti-Antisemitismuskampf nur ein Vehikel gegen Rechts. Von links ist er wohl nicht so schlimm.

Dabei haben doch gerade die Linken den organisierte Antisemitismus geadelt und die Al Fatah in die Sozialistische Internationsle aufgenommen.


Ich denke mal wir sind uns einig, dass Antisemitismus immer schlimm ist. Aber es scheint tatsächlich so zu sein, dass bei linkem Antisemitismus gerne weggeschaut wird, oder dass er verharmlost wird.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77630
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Antisemiten von "Die Linke"

Beitragvon Alexyessin » Fr 25. Jan 2019, 23:56

Echt hat geschrieben:(25 Jan 2019, 22:39)

Platter Antisemitismus und platter Antiamerikanismus.


Schrecklich ekelerregend, wie verbreitet diese Gedanken überhaupt sind.
Kommt mit Sicherheit die "tolle" Ausrede, das dies ja nur ein Kampf gegen das Finanzsystem ist...…………

Da fällt mir immer wieder ein, was Fleischauer und auch hier im Forum schon Tom Bombadil geschrieben hat. Für Tibet gibt's nicht so einen großen Solidaritätsaufwand.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Echt
Beiträge: 768
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Die Antisemiten von "Die Linke"

Beitragvon Echt » Sa 26. Jan 2019, 00:11

Alexyessin hat geschrieben:(25 Jan 2019, 23:56)

Schrecklich ekelerregend, wie verbreitet diese Gedanken überhaupt sind.
Kommt mit Sicherheit die "tolle" Ausrede, das dies ja nur ein Kampf gegen das Finanzsystem ist...…………

Da fällt mir immer wieder ein, was Fleischauer und auch hier im Forum schon Tom Bombadil geschrieben hat. Für Tibet gibt's nicht so einen großen Solidaritätsaufwand.


Kampf gegen das Finanzsystem ist auch so eine Sache. Oft wird den Juden ja unterstellt, dass sie das Finanzsystem unter Kontrolle hätten und auch die USA kontrollieren würden. Dass im Grunde gar nicht die USA in den islamischen Ländern interveniert hat, sondern Israel. Das ist auch blanker Antisemitismus.
Zuletzt geändert von Echt am Sa 26. Jan 2019, 00:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77630
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Antisemiten von "Die Linke"

Beitragvon Alexyessin » Sa 26. Jan 2019, 00:19

Echt hat geschrieben:(26 Jan 2019, 00:11)

Kampf gegen das Finanzsystem ist auch so eine Sache. Oft wird den Juden ja unterstellt, dass sie das Finanzsystem unter Kontrolle hätten und auch die USA kontrollieren würde. Dass im Grunde gar nicht die USA in den islamischen Ländern interveniert hat, sondern Israel. Das ist auch blanker Antisemitismus.


Natürlich, die jüdische Weltverschwörung. Ist sehr beliebt in manch linken Kreisen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Die Antisemiten von "Die Linke"

Beitragvon Vongole » Sa 26. Jan 2019, 00:24

Echt hat geschrieben:(25 Jan 2019, 22:58)

Ich denke mal wir sind uns einig, dass Antisemitismus immer schlimm ist. Aber es scheint tatsächlich so zu sein, dass bei linkem Antisemitismus gerne weggeschaut wird, oder dass er verharmlost wird.


Echt? Dieser Strang alleine hat 91 Seiten.
Was das Wegschauen angeht, das macht links bei links und rechts bei rechts, um dämliche Ausreden oder Verharmlosung ist keine Seite verlegen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40779
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die Antisemiten von "Die Linke"

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 26. Jan 2019, 00:27

Echt hat geschrieben:(26 Jan 2019, 00:11)

Kampf gegen das Finanzsystem ist auch so eine Sache. Oft wird den Juden ja unterstellt, dass sie das Finanzsystem unter Kontrolle hätten und auch die USA kontrollieren würde. Dass im Grunde gar nicht die USA in den islamischen Ländern interveniert hat, sondern Israel. Das ist auch blanker Antisemitismus.

Die Codes hierfür sind "USrael" oder "Ostküste".
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Weltregierung
Beiträge: 4467
Registriert: So 1. Jun 2008, 00:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Die Antisemiten von "Die Linke"

Beitragvon Weltregierung » So 27. Jan 2019, 09:51

Echt hat geschrieben:(25 Jan 2019, 22:58)

Ich denke mal wir sind uns einig, dass Antisemitismus immer schlimm ist. Aber es scheint tatsächlich so zu sein, dass bei linkem Antisemitismus gerne weggeschaut wird, oder dass er verharmlost wird.


Inwiefern wird denn z.B. der hier exemplarisch dargestellte Fall von linkem Antisemitismus verharmlost? Ich finde die Stellungnahme der linken Gruppierung "BAK Shalom der Linksjugend Solid" schon ziemlich deutlich.
Stir us from our wanton slumber
Mitigate our ruin
Call us all to arms and order

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste