Bundesregierung rechnet mit 800.000 Asylbewerbern in 2015

Moderator: Moderatoren Forum 2

Wähler
Beiträge: 5115
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Bundesregierung rechnet mit 750.000 Asylbewerber in 2015

Beitragvon Wähler » Sa 29. Aug 2015, 14:16

Wähler » Sa 29. Aug 2015, 13:07 hat geschrieben:Dublin III hat doch mit der Realität nichts mehr zu tun. Die vielen Flüchtlinge müssen über die EU verteilt werden. Der Handlungsdruck ist inzwischen auch groß genug, dank der zunehmenden Hysterie in bestimmten Bevölkerungsgruppen verschiedener EU-Staaten.

John Galt » Sa 29. Aug 2015, 13:09 hat geschrieben:Das ist aber sehr utopisch, da die Schlepperbanden weiterhin die Leute nach Deutschland karren und die Willlkommenskulturgenossen die Leute gezielt anlocken.
https://i.imgur.com/fNtKajs.jpg

Dann bleiben viele Flüchtlinge halt in Deutschland. Kein deutscher Richter wird syrische Flüchtlinge zurück nach Syrien in den Bürgerkrieg schicken. Deutsches Asylrecht und EU-Asylrecht lassen in ihrer Widersprüchlichkeit viele Türchen offen. Die Balkanländer außerhalb der EU oder gar die Türkei können auch nicht zur Rücknahme syrischer Flüchtlinge gezwungen werden. Die Willkommenskulturgenossen spielen überhaupt keine Rolle in diesem Spiel. Die Ungarn schleusen alle Flüchtlinge nach Österreich, genauso wie die Italiener. Österreich ist zu klein für all diese Menschen. Das nächste, größere Land in der Kette ist Deutschland. Das nennt man auch die Macht des Faktischen.
Zuletzt geändert von Wähler am Sa 29. Aug 2015, 14:21, insgesamt 2-mal geändert.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Blasphemist
Beiträge: 3396
Registriert: Do 17. Jan 2013, 13:30
Benutzertitel: Gott ist tot
Wohnort: Pfalz

Re: Bundesregierung rechnet mit 800.000 Asylbewerbern in 201

Beitragvon Blasphemist » Sa 29. Aug 2015, 14:17

Provokateur » Sa 29. Aug 2015, 14:08 hat geschrieben:
Dann erkläre mir, wie du Migranten, ganz egal aus welchen Gründen, ohne Sprachkenntnisse schnell, unkompliziert und sozial gerecht in den Arbeitsmarkt integrieren möchtest.

Niemand kann das und das wird zu einem Riesenproblem. Kein Arbeitsmarkt in Europa kann diese Menschen integrieren. Das ist ja gerade das Problem.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17548
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Bundesregierung rechnet mit 800.000 Asylbewerbern in 201

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 29. Aug 2015, 14:20

Blasphemist » Sa 29. Aug 2015, 14:17 hat geschrieben:Niemand kann das und das wird zu einem Riesenproblem. Kein Arbeitsmarkt in Europa kann diese Menschen integrieren. Das ist ja gerade das Problem.



jeder kann das, wenn er will

viewtopic.php?p=3223883#p3223883
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Bundesregierung rechnet mit 800.000 Asylbewerbern in 201

Beitragvon Provokateur » Sa 29. Aug 2015, 14:20

Blasphemist hat geschrieben:Niemand kann das und das wird zu einem Riesenproblem. Kein Arbeitsmarkt in Europa kann diese Menschen integrieren. Das ist ja gerade das Problem.

Ach so, ja, dann machen wir einfach garnix. Gute Idee.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
NP-vollständig

Re: Bundesregierung rechnet mit 750.000 Asylbewerber in 2015

Beitragvon NP-vollständig » Sa 29. Aug 2015, 14:22

Piedro » Sa 29. Aug 2015, 14:14 hat geschrieben:
Ach, die wurden geholt? Ist ja interessant...

Das Problem, das die Ermittlungsbehörden mit organisierter Kriminalität hat, ist abstammungsunabhängig. Die Defizite liegen hier nicht im Bereich "Migration".




Und schon wieder die tumbe Floskel vom "ins Land holen". Meines Wissens kommen die Flüchtlinge von selbst, unter Lebensgefahr, und werden nicht "geholt". Und ich kann mir nicht vorstellen, daß ein Führungszeugnis zum Kriterium im Asylrecht wird.

Lass bitte diesen Unfug... die Miris und Gomans sind mit Sicherheit nicht unter Lebensgefahr gekommen...es sei denn an ihren geklauten Mercedes war etwas nicht in Ordnung...noch schlimmer ist die statistisch 1001 mal wiederholte Gutmenschen-Behauptung, dass es keine signifikante Korrelation zwischen Kriminalitätsrate und Migrationshintergrund gibt.
Piedro

Re: Bundesregierung rechnet mit 800.000 Asylbewerbern in 201

Beitragvon Piedro » Sa 29. Aug 2015, 14:22

3x schwarzer Kater » Sa 29. Aug 2015, 13:04 hat geschrieben:
Nein hat er nicht. Wieviel Vollzeitaufstocker, die alleine von ihrem Lohn nicht leben können gibt (gab) es denn?
Da sind wir im Promillebereich aller sozialversichungspflichtig Beschäftigten.


Das kann ich dir gar nicht sagen, aber nicht auskömmliche Vollzeitarbeit ist eh nur ein Teil des Problems. Man muß schon sehr darauf achten, daß hier kein Markt für irreguläre Beschäftigungsverhältnisse entsteht.
NP-vollständig

Re: Bundesregierung rechnet mit 800.000 Asylbewerbern in 201

Beitragvon NP-vollständig » Sa 29. Aug 2015, 14:22


Dann poche ich auf unser Recht, nicht zu wollen.
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8140
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Bundesregierung rechnet mit 800.000 Asylbewerbern in 201

Beitragvon MoOderSo » Sa 29. Aug 2015, 14:23

3x schwarzer Kater » Sa 29. Aug 2015, 14:04 hat geschrieben:
Nein hat er nicht. Wieviel Vollzeitaufstocker, die alleine von ihrem Lohn nicht leben können gibt (gab) es denn?
Da sind wir im Promillebereich aller sozialversichungspflichtig Beschäftigten.

Ja, die Geringqualifizierten haben ja alle sozialversichungspflichtige Vollzeitjobs.
Teilzeit und Minijobs sind nur was für Besserverdiener.
Kennt man ja.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17548
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Bundesregierung rechnet mit 800.000 Asylbewerbern in 201

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 29. Aug 2015, 14:24

Piedro » Sa 29. Aug 2015, 14:22 hat geschrieben:
Das kann ich dir gar nicht sagen, aber nicht auskömmliche Vollzeitarbeit ist eh nur ein Teil des Problems. Man muß schon sehr darauf achten, daß hier kein Markt für irreguläre Beschäftigungsverhältnisse entsteht.


Was sind irreguläre Arbeitsverhältnisse?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17548
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Bundesregierung rechnet mit 800.000 Asylbewerbern in 201

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 29. Aug 2015, 14:26

NP-vollständig » Sa 29. Aug 2015, 14:22 hat geschrieben:Dann poche ich auf unser Recht, nicht zu wollen.



Kannst du machen. Wie ich schrieb. Das Problem ist der der Hass auf das Fremde. Um nichts anderes geht es.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17548
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Bundesregierung rechnet mit 800.000 Asylbewerbern in 201

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 29. Aug 2015, 14:27

MoOderSo » Sa 29. Aug 2015, 14:23 hat geschrieben:Ja, die Geringqualifizierten haben ja alle sozialversichungspflichtige Vollzeitjobs.
Teilzeit und Minijobs sind nur was für Besserverdiener.
Kennt man ja.


Wer gering qualifiziert ist, wird gering verdienen. Ist doch logisch, oder?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Piedro

Re: Bundesregierung rechnet mit 750.000 Asylbewerber in 2015

Beitragvon Piedro » Sa 29. Aug 2015, 14:27

John Galt » Sa 29. Aug 2015, 13:02 hat geschrieben:
Die Aussage für die Berechnung ist, dass die nächsten 4 Jahre 800.000 Leute ankommen.

Wenn man das nicht will, muss man gegensteuern. Dublin auszuschalten ist dann die komplett falsche Richtung!

Und das sind übrigens nur reine Transferkosten. Ich gehe freundlicherweise davon aus, dass die Leute die Arbeit finden, kostendeckend sind. 8000€ direkte und indirekte Steuern braucht man zusätzlich zu den Lebensunterhaltungskosten um kostendeckend zu sein.

Es ist also sehr freundlich gerechnet.


Die Drittstaatenregelung ist schon jetzt unwirksam, und es wäre mehr als albern, daran festhalten zu wollen. Statt dieses Dublin-Abkommens ist es höchst an der Zeit für eine gemeinsame, für alle Länder verbindliche Asylpolitik. D-Land kann und wird sich nicht auf die bequeme Position zurückziehen, daß es von sicheren Drittländern umgeben ist und sich so seiner Verantwortung entziehen.

Und deine Berechnung hat die gleichen Mängel, die dir schon mal unterbreitet wurden. Es scheint sinnlos zu sein, die Bemühungen der Kollegen, die dich bereits darauf aufmerksam gemacht haben, zu wiederholen.
Piedro

Re: Bundesregierung rechnet mit 750.000 Asylbewerber in 2015

Beitragvon Piedro » Sa 29. Aug 2015, 14:28

NP-vollständig » Sa 29. Aug 2015, 13:22 hat geschrieben:Lass bitte diesen Unfug... die Miris und Gomans sind mit Sicherheit nicht unter Lebensgefahr gekommen...es sei denn an ihren geklauten Mercedes war etwas nicht in Ordnung...noch schlimmer ist die statistisch 1001 mal wiederholte Gutmenschen-Behauptung, dass es keine signifikante Korrelation zwischen Kriminalitätsrate und Migrationshintergrund gibt.


Diese Behauptung ist hier in diversen Threads hinreichend belegt, auf diese Dikussion lasse ich mich an dieser Stelle gar nicht erst ein.

Und auch, wenn sie mit einem geklauten Auto hergekommen sind, wurden sie trotzdem nicht "geholt", deine Phrase bleibt also was sie ist. Die Implikation, unter den Flüchtlingen befänden sich kriminelle Clans, ist auch völlig belanglos. Wenn Flüchtlinge kriminell werden, ist das ein Fall für den Rechtsstaat und aus die Maus. Eine mögliche Kriminalität Einzelner oder von mir aus fiktiver Clans ist keine Grundlage für eine sachliche Flüchtlingsdiskussion, sowas taugt nur zur Stimmungs- und Angstmacherei.
Piedro

Re: Bundesregierung rechnet mit 800.000 Asylbewerbern in 201

Beitragvon Piedro » Sa 29. Aug 2015, 14:29

NP-vollständig » Sa 29. Aug 2015, 13:22 hat geschrieben:Dann poche ich auf unser Recht, nicht zu wollen.


"Unser"? :D
Piedro

Re: Bundesregierung rechnet mit 800.000 Asylbewerbern in 201

Beitragvon Piedro » Sa 29. Aug 2015, 14:30

MoOderSo » Sa 29. Aug 2015, 13:23 hat geschrieben:Ja, die Geringqualifizierten haben ja alle sozialversichungspflichtige Vollzeitjobs.
Teilzeit und Minijobs sind nur was für Besserverdiener.
Kennt man ja.


Nicht nur, aber zu einem nicht unwesentlichen Teil tatsächlich. Können wir gerne mal in einem dafür geeigneten Bereich des Forums besprechen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41502
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Bundesregierung rechnet mit 800.000 Asylbewerbern in 201

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 29. Aug 2015, 14:35

Provokateur » Sa 29. Aug 2015, 13:36 hat geschrieben:Es geschieht soviel, wie geht. Alles andere ist politisch nicht zu verkaufen.

Für mich ist das Heuchelei, ein paar Flüchtlinge aufzunehmen, den Großteil aber verelenden oder verrecken zu lassen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8140
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Bundesregierung rechnet mit 800.000 Asylbewerbern in 201

Beitragvon MoOderSo » Sa 29. Aug 2015, 14:35

3x schwarzer Kater » Sa 29. Aug 2015, 14:27 hat geschrieben:
Wer gering qualifiziert ist, wird gering verdienen. Ist doch logisch, oder?

Nein, ich gönne meiner Putzfrau, dass sie von ihrer Arbeit ohne Almosen der Gesellschaft leben kann.
Sie ist für mich ein wertvolleres Mitglied der Gesellschaft als manch "qualifizierter" Schreibtischtäter.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Bundesregierung rechnet mit 750.000 Asylbewerber in 2015

Beitragvon think twice » Sa 29. Aug 2015, 14:37

NP-vollständig » Sa 29. Aug 2015, 14:22 hat geschrieben:Lass bitte diesen Unfug... die Miris und Gomans sind mit Sicherheit nicht unter Lebensgefahr gekommen...es sei denn an ihren geklauten Mercedes war etwas nicht in Ordnung...noch schlimmer ist die statistisch 1001 mal wiederholte Gutmenschen-Behauptung, dass es keine signifikante Korrelation zwischen Kriminalitätsrate und Migrationshintergrund gibt.

"In den 1980er Jahren kamen rund 15.000 Bürgerkriegsflüchtlinge, deren Staatsangehörigkeit teilweise nicht geklärt werden konnte, aus dem Libanon. Die Familien ließen sich hauptsächlich in den Städten Berlin, Bremen und Essen nieder.

Laut der Illustrierten Stern existiert der Miri-Clan seit 30 Jahren in Deutschland. Von den schätzungsweise 2500 Angehörigen seien etwa 1100 bereits strafrechtlich in Erscheinung getreten."
https://de.wikipedia.org/wiki/Miri-Clan
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Bundesregierung rechnet mit 800.000 Asylbewerbern in 201

Beitragvon think twice » Sa 29. Aug 2015, 14:40

Tom Bombadil » Sa 29. Aug 2015, 14:35 hat geschrieben:Für mich ist das Heuchelei, ein paar Flüchtlinge aufzunehmen, den Großteil aber verelenden oder verrecken zu lassen.

Dann nehmen wir lieber garkeine auf, wegen der Gleichbehandlung oder so? Das ist mal wirklich Heuchelei. :x
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste