Wen hättet ihr gewählt?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Wen hättet ihr gewählt?

Kommunistische Partei Deutschlands / KPD
9
22%
Sozialdemokratische Partei Deutschlands / SPD
6
15%
Deutsche Demokratische Partei / DDP
5
12%
Deutsche Zentrumspartei / ZENTRUM
2
5%
Bayerische Volkspartei / BVP
2
5%
Deutsche Volkspartei / DVP
3
7%
Reichspartei des deutschen Mittelstandes (Wirtschaftspartei des deutschen Mittelstandes) / WP
0
Keine Stimmen
Deutschnationale Volkspartei / DNVP
1
2%
Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei / NSDAP
9
22%
andere
1
2%
ungültig
0
Keine Stimmen
Nichtwähler
3
7%
 
Abstimmungen insgesamt: 41
Deutschtümler
Beiträge: 67
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 20:31
Benutzertitel: Deutschnational

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Deutschtümler » So 28. Dez 2014, 22:17

Wen hätte derjenige, der da "andere" ankreuzte, gewählt ?

Sicher gibt es Blockparteien, du BRDler.
EURE ARMUT KOTZT MICH AN

FÜR EIN KURIENWAHLRECHT MIT BILDUNGSZENSUS
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Fadamo » So 28. Dez 2014, 22:17

frems » So 28. Dez 2014, 22:16 hat geschrieben:Würde man immer Hitler wählen, würde sich auch nichts ändern. Blöd nur, daß der das mit den Wahlen ja nicht so hatte. Es gibt übrigens keine Blockparteien in der Bundesrepublik.



Das volk hat ja auch an hitlers macht nix geändert,sondern die alliierten waren es.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 27170
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Adam Smith » So 28. Dez 2014, 22:19

Deutschtümler » So 28. Dez 2014, 22:17 hat geschrieben:Wen hätte derjenige, der da "andere" ankreuzte, gewählt ?

Sicher gibt es Blockparteien, du BRDler.


Ich bin BRDler und es gibt keine Blockparteien.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44855
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon frems » So 28. Dez 2014, 22:32

Deutschtümler » So 28. Dez 2014, 22:17 hat geschrieben:Wen hätte derjenige, der da "andere" ankreuzte, gewählt ?

Sicher gibt es Blockparteien, du BRDler.

Das Land, in dem ich lebe, heißt Bundesrepublik Deutschland. Nicht BRD. Trotzdem gibt es keine Blockparteien. Du hast die Wende offenbar nicht mitbekommen.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 2052
Registriert: So 1. Apr 2012, 00:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Progressiver » Mo 29. Dez 2014, 00:00

Die Frage irritiert mich, aber ich habe dennoch mit abgestimmt.

Meine Vorfahren sind zwar Deutsche, aber nicht aus dem damaligen Reich. Diese mussten zwar ab 1944/45 für Hitler bluten, waren aber gar nicht zur Zeit in der Weimarer Republik wahlberechtigt. Ob ich damals auch wählen hätte dürfen, wenn meine Eltern und Großeltern nicht in meinem Geburtsland geblieben wären?

Davon mal abgesehen wäre die DDP eine sympathische Partei gewesen. Da aber die KPD die einzige Kraft war, die Hitler wirksam entgegenstehen hätte können -sei es um den Preis eines Bürgerkrieges, der im Endeffekt niemals so zerstörerisch hätte sein können wie der Zweite Weltkrieg-, hätte ich zuerst diese Partei gewählt und wäre dann bei Misserfolg ins Exil abgehauen. Wer lässt sich denn freiwillig vergasen?
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15245
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Dieter Winter » Mo 29. Dez 2014, 13:36

Deutschtümler » So 28. Dez 2014, 22:02 hat geschrieben:[quote="[url=http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?p=2896581#p2896581]
Die im Threadtitel gestellte Farge ist imho unsinnig, weil du ja heute nicht weißt, was du damals gewusst hättest und wie du sozialisiert gewesen wärst.


Unter der Annahme, dass du die gleiche Sozialisierung wie heutzutage hättest und mehr oder weniger die gleichen politischen Ansichten. Du kannst aber eventuelle taktische Überlegungen miteinbeziehen.

Dass die NSDAP antidemokratisch, konnte man auch vor 1933 schon wissen.[/quote]

Wenn ich 33 im gleichen Alter gewesen wäre wie jetzt, wäre ich in den 1880er Jahren geboren worden. Meine Eltern waren Arbeiter. Aufgrund der damaligen Verhältnisse wäre eine Sozialisierung, wie in der Nackriegs - BRD also gar nicht möglich gewesen. Der marxsche Ansatz, dass das Sein das Bewusstsein - auch das politische - bestimmt, ist sicher nicht ganz falsch. Zudem hätte ich vermutlich auch mit Kriegstraumata zu kämpfen gehabt, die mir erspart blieben. Insofern halte ich es für absolut unmöglich, dass eine solche Frage zu beantworten ist.

Was die Antidemokratische Haltung der NSDAP bzw. KPD betrifft: Die Demokratie besaß damals bei Weitem nicht das Ansehen, wie sie heute genießt. So weit mir bekannt, wurde sie auch deshalb abgelehnt, weil sie mit der Niederlage des 1. Weltkrieges (der 2. stand ja noch bevor) in Verbindung gebracht wurde. Auch war der Antisemitismus durchaus salonfähig und, was heute absolut undenkbar scheint, eine Argument für eine Wahlentscheidung, je nach sozialem background.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Deutschtümler
Beiträge: 67
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 20:31
Benutzertitel: Deutschnational

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Deutschtümler » Mo 29. Dez 2014, 15:08

Progressiver » Mo 29. Dez 2014, 00:00 hat geschrieben:Da aber die KPD die einzige Kraft war, die Hitler wirksam entgegenstehen hätte können -sei es um den Preis eines Bürgerkrieges, der im Endeffekt niemals so zerstörerisch hätte sein können wie der Zweite Weltkrieg-, hätte ich zuerst diese Partei gewählt und wäre dann bei Misserfolg ins Exil abgehauen. Wer lässt sich denn freiwillig vergasen?


Das stimmt doch überhaupt nicht, wie ich finde. Du hättest dieser Logik nach eher SPD wählen müssen. Die KPD war nämlich viel zu radikal, um sich glaubhaft als würdige Alternative zu den Nationalsozialisten präsentieren zu können.
EURE ARMUT KOTZT MICH AN

FÜR EIN KURIENWAHLRECHT MIT BILDUNGSZENSUS
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 12:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon nichtkorrekt » Mo 29. Dez 2014, 15:52

Ich denke ich hätte Bismarck gewählt ;)
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Benutzeravatar
Helmuth_123
Beiträge: 8537
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 19:51
Wohnort: Thüringen

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Helmuth_123 » Mo 29. Dez 2014, 19:36

Ich hätte wohl grundsätzlich zur DVP tendiert, das ahbe ich auch angekreuzt. Je nach dem vielleicht aber auch Nationalliberale Reichspartei, "Wirtschaftspartei", Thüringer Landbund oder DNVP.

Damals hatte man im rechtsbürgerlichen Lager deutlich mehr Auswahl. ;)

Nachtrag: Die spätere Entwicklung beachtent möchte ich erwähnen. Die Hugenberg-DNVP hätte ich nicht gewählt, sondern die eines Westarps , Wincklers und Hergts. Demenstprechend wäre für mich vielleicht auch die Konservative Volkspartei denkbar gewesen.
Zuletzt geändert von Helmuth_123 am Mo 29. Dez 2014, 19:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Helmuth_123
Beiträge: 8537
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 19:51
Wohnort: Thüringen

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Helmuth_123 » Mo 29. Dez 2014, 19:45

Deutschtümler » So 28. Dez 2014, 22:00 hat geschrieben:Ich versuche, bei den wahrscheinlich ungewisseren Parteien eine ideologische Zuschreibung anzugeben:

DDP: linksliberal
DVP: rechtsliberal (die FDP ist beider Nachfolgerin)
WP: nationalkonservativ
ZENTRUM: katholisch geprägt
BVP: katholisch geprägt, nur in Bayern (Schwesterpartei des Zentrums, ähnlich CDU/CSU, nur das letztere nicht nur katholisch sind)

Die Republik lehnten KPD, DNVP und NSDAP ab, dazu Teile der WP und Minderheiten der BVP.

Die KPD wollte eine Räterepublik, die DNVP die Monarchie und die NSDAP einen autoritären Führerstaat.

Zu obigem Kommentar: Wieso klingen die Parteinamen suspekt? Da sind doch viele schöne dabei! (meine ich ernst)


Nicht nur die DNVP wollte die Monarchie, auch die DVP war klar monarchistisch ausgerichtet. :thumbup:
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Tantris » Mo 29. Dez 2014, 22:03

Deutschtümler » So 28. Dez 2014, 23:17 hat geschrieben:Wen hätte derjenige, der da "andere" ankreuzte, gewählt ?

Sicher gibt es Blockparteien, du BRDler.


Nicht in west-D mein unwissender freund!

Schlage den begriff doch mal nach!
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Tantris » Mo 29. Dez 2014, 22:09

Demokratie wollten eigentlich nur spd, ddp und zentrum... Ja, die auch... Irgendwie.

Die monarchisten hatten das problem, es gab keinen vorzeigbaren thronprätendenten. Crayz willy war nicht mehr vermittelbar, auch weil er sich derartig schnell ins ausland verzogenhatte. Andere hohenzollern waren nicht interessiert, man könnte auch sagen, zu klug.

Der einzige hochadlige von format, der in frage gekommen wäre, wäre der bayr. Kronprinz rupprecht gewesen. Aber... Auch noch einen dynastiewechsel? Und dann einen katholischen bayern im großpreußischen reich?

Auch die monarchisten hatten es damals wahrlich nicht leicht...

Sehr empfehlenswert: ¨von bismarck zu hitler¨ Sebastian Haffner
Zuletzt geändert von Tantris am Mo 29. Dez 2014, 22:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10727
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon garfield336 » Mo 29. Dez 2014, 22:27

Deutschtümler » So 28. Dez 2014, 22:10 hat geschrieben:Das Wahlen nichts ändern, ist nur dann der Fall, wenn man Blockparteien wählt.

Wenn du immer CDUSPDGRÜNELINKEFDPCSU wählst, ändert sich nix.

Aber gerade die Weimarer Republik zeigte doch klar, dass Wahlen durchaus einflussreich sein können.


Auch bei den genannten ändert sich was, allerdings meist nur minimal.
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24605
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon bakunicus » Mo 29. Dez 2014, 22:47

nichtkorrekt » Mo 29. Dez 2014, 16:52 hat geschrieben:Ich denke ich hätte Bismarck gewählt ;)


und damit wohl eine eindeutige entscheidung gegen das grundgesetz und die FDGO ...
das weltbild von bismarck und unsere heutige verfassung passen nämlich überhaupt nicht zusammen.
da hakt und hackt es ganz gewaltig.

was sagt eigentlich art vandelay dazu, der dich stets gegen alle angriffe vehement verteidigt ein rechter zu sein ?

wenn ihr beide kuschelig zusammen am deutsch-konservativ-nationalen lagerfeuer euer mitte-der gesellschaft-thing abhaltetet ...
stimmt der dir dann zu, oder weiß der nicht wie rechts-national-reaktionär du wirklich bist ?
Benutzeravatar
Helmuth_123
Beiträge: 8537
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 19:51
Wohnort: Thüringen

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Helmuth_123 » Di 30. Dez 2014, 09:35

nichtkorrekt » Mo 29. Dez 2014, 15:52 hat geschrieben:Ich denke ich hätte Bismarck gewählt ;)


Bismarck wurde nicht gewählt, Bismarck wurde ernannt. :thumbup:
Deutschtümler
Beiträge: 67
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 20:31
Benutzertitel: Deutschnational

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Deutschtümler » Di 30. Dez 2014, 13:08

Zudem starb Bismarck 1898, spielte also in der Weimarer Republik keine aktive Rolle mehr (wiewohl er natürlich zuhauf rezipiert ward).

Das bisherige Umfrageergebnis wundert mich etwas. Viele kreuzten NSDAP und KPD an. Echt jetzt? Wo sind die ganzen BRD-Blockparteiler?
EURE ARMUT KOTZT MICH AN

FÜR EIN KURIENWAHLRECHT MIT BILDUNGSZENSUS
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Tantris » Di 30. Dez 2014, 13:35

Deutschtümler » Di 30. Dez 2014, 14:08 hat geschrieben:Zudem starb Bismarck 1898, spielte also in der Weimarer Republik keine aktive Rolle mehr (wiewohl er natürlich zuhauf rezipiert ward).

Das bisherige Umfrageergebnis wundert mich etwas. Viele kreuzten NSDAP und KPD an. Echt jetzt? Wo sind die ganzen BRD-Blockparteiler?


Blockparteien brd?

Die gibts nur in deiner fantasie oder in faschistischer propaganda.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 27170
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Adam Smith » Di 30. Dez 2014, 13:39

Deutschtümler » Di 30. Dez 2014, 13:08 hat geschrieben:

Das bisherige Umfrageergebnis wundert mich etwas. Viele kreuzten NSDAP und KPD an. Echt jetzt? Wo sind die ganzen BRD-Blockparteiler?


In der BRD gibt und gab es noch nie Black-Parteien. Die gab es mal in der DDR.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Martin**

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Martin** » Di 30. Dez 2014, 13:40

Ich hätte vermutlich damals die KPD gewählt,
auch wenn das nur eine theoretische Frage ist.

Heute würde ich die Kommunisten sicher nicht mehr wählen.

Aber die KPD war damals die "ehrlichere" Opposition zur NSDAP als die SPD.
Zuletzt geändert von Martin** am Di 30. Dez 2014, 13:41, insgesamt 2-mal geändert.
Deutschtümler
Beiträge: 67
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 20:31
Benutzertitel: Deutschnational

Re: Wen hättet ihr gewählt?

Beitragvon Deutschtümler » Di 30. Dez 2014, 13:43

Du kannst doch den Teufel nicht mit dem Beelzebub austreiben. Wenn dir die Demokratie am Herzen läge, müsstest du DDP, SPD oder Zentrum wählen, um die Mitteparteien stark genug zu machen.

Was hilft denn eine negative Mehrheit aus KPD und NSDAP? Nix.
EURE ARMUT KOTZT MICH AN

FÜR EIN KURIENWAHLRECHT MIT BILDUNGSZENSUS

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast