Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37112
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Liegestuhl » Mo 17. Mär 2014, 17:11

Milady de Winter » Mo 17. Mär 2014, 17:00 hat geschrieben:Yep, schon Asche, wenn einem ein Passagier sagt, dass was nicht stimmt, ne? :D


Was würdest du machen, wenn die Stewardess dir sagt, dass man aufgrund der zu erwartenden Turbulenzen ein Gewitter umfliegen will? Nervst du sie dann die nächsten Stunden mit weiteren Fragen?
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 13075
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon gallerie » Mo 17. Mär 2014, 17:13

Liegestuhl » Mo 17. Mär 2014, 23:11 hat geschrieben:
Milady de Winter » Mo 17. Mär 2014, 17:00 hat geschrieben:Yep, schon Asche, wenn einem ein Passagier sagt, dass was nicht stimmt, ne? :D


Was würdest du machen, wenn die Stewardess dir sagt, dass man aufgrund der zu erwartenden Turbulenzen ein Gewitter umfliegen will? Nervst du sie dann die nächsten Stunden mit weiteren Fragen?

…ich glaube, die Dame schaut aus dem Fenster und späht nach Lichtern von Strassenlaternen ;) .
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14280
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Milady de Winter » Mo 17. Mär 2014, 17:21

Liegestuhl » Mo 17. Mär 2014, 17:11 hat geschrieben:
Milady de Winter » Mo 17. Mär 2014, 17:00 hat geschrieben:Yep, schon Asche, wenn einem ein Passagier sagt, dass was nicht stimmt, ne? :D


Was würdest du machen, wenn die Stewardess dir sagt, dass man aufgrund der zu erwartenden Turbulenzen ein Gewitter umfliegen will? Nervst du sie dann die nächsten Stunden mit weiteren Fragen?

Nein, aber das sagt dann nicht die Flugbegleiterin auf Nachfrage, sondern i.a. der Kapitän oder Purser in so einem Fall über's Intercom. Würde er das nicht durchsagen, würde ich mich schon fragen, was da nicht stimmt. Zumal zum Zeitpunkt des Verschwindens bestes Flugwetter herrschte, was ja noch hinzukommt...
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14280
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Milady de Winter » Mo 17. Mär 2014, 17:22

gallerie » Mo 17. Mär 2014, 17:07 hat geschrieben:
Milady de Winter » Mo 17. Mär 2014, 23:00 hat geschrieben:Yep, schon Asche, wenn einem ein Passagier sagt, dass was nicht stimmt, ne? :D

…diese Besserwisser sind beim Kabinenpersonal verschrien. :D

Bislang kam ich glücklicherweise noch in keine Situation wie diese und musste es folglich auch nicht besser wissen. Und ich hoffe inständig, dass ich es nie besser wissen MUSS.
Zuletzt geändert von Milady de Winter am Mo 17. Mär 2014, 17:22, insgesamt 1-mal geändert.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14280
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Milady de Winter » Mo 17. Mär 2014, 17:23

gallerie » Mo 17. Mär 2014, 17:13 hat geschrieben:
Liegestuhl » Mo 17. Mär 2014, 23:11 hat geschrieben:
Was würdest du machen, wenn die Stewardess dir sagt, dass man aufgrund der zu erwartenden Turbulenzen ein Gewitter umfliegen will? Nervst du sie dann die nächsten Stunden mit weiteren Fragen?

…ich glaube, die Dame schaut aus dem Fenster und späht nach Lichtern von Strassenlaternen ;) .

Würden wir in den Ausläufer einer Gewitterzone fliegen würde ich nicht erwarten, noch Lichter von Straßenlaternen zu entdecken.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14280
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Milady de Winter » Mo 17. Mär 2014, 17:29

Liegestuhl » Mo 17. Mär 2014, 17:11 hat geschrieben:
Milady de Winter » Mo 17. Mär 2014, 17:00 hat geschrieben:Yep, schon Asche, wenn einem ein Passagier sagt, dass was nicht stimmt, ne? :D


Was würdest du machen, wenn die Stewardess dir sagt, dass man aufgrund der zu erwartenden Turbulenzen ein Gewitter umfliegen will? Nervst du sie dann die nächsten Stunden mit weiteren Fragen?


P.S. - wenn die Flugbegleiter so drauf waren wie Du, dann hoffe ich inständig, dass die blöden, nervigen Passagiere der MH-370 wirklich alles verpennt haben und ggf. heute noch glauben, dass sie bald in Peking landen...
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37112
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Liegestuhl » Mo 17. Mär 2014, 17:34

Milady de Winter » Mo 17. Mär 2014, 17:29 hat geschrieben:P.S. - wenn die Flugbegleiter so drauf waren wie Du, dann hoffe ich inständig, dass die blöden, nervigen Passagiere der MH-370 wirklich alles verpennt haben und ggf. heute noch glauben, dass sie bald in Peking landen...


Ich wollte damit nur sagen, dass die meisten Menschen ihren eigenen Angelegenheitennachgehen und die Kursbestimmung dem Kapitän überlassen. Sollten sie trotzdem einmal nachfragen, sind sie zumeist mit einer plausiblen Antwort zufrieden.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14280
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Milady de Winter » Mo 17. Mär 2014, 17:39

Liegestuhl » Mo 17. Mär 2014, 17:34 hat geschrieben:
Milady de Winter » Mo 17. Mär 2014, 17:29 hat geschrieben:P.S. - wenn die Flugbegleiter so drauf waren wie Du, dann hoffe ich inständig, dass die blöden, nervigen Passagiere der MH-370 wirklich alles verpennt haben und ggf. heute noch glauben, dass sie bald in Peking landen...


Ich wollte damit nur sagen, dass die meisten Menschen ihren eigenen Angelegenheitennachgehen und die Kursbestimmung dem Kapitän überlassen. Sollten sie trotzdem einmal nachfragen, sind sie zumeist mit einer plausiblen Antwort zufrieden.

Das wäre ich auch, wenn die Antwort mir plausibel erscheint. Mehr Wissen als der Durchschnittspassagier zu haben ist manchmal auch ein Fluch. Und ich versetze mich in diesem Fall eben in die Lage der Passagiere an Bord genau dieser Maschine. Und was da angeblich geflogen wurde bedürfte bei mir einer SEHR guten Erklärung, die es meiner Meinung nach nicht gibt. Ergo vermute ich, dass die Passagiere sehr zeitnah erfuhren, was ihr Schicksal ist. Oder zumindest, dass der Flug nicht nach Peking geht.
- When he called me evil I just laughed -
Ove Haithabu
Beiträge: 507
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 23:15
Wohnort: Ireland

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Ove Haithabu » Mo 17. Mär 2014, 20:13

Milady de Winter » Mon 17. Mar 2014, 17:39 hat geschrieben:
Liegestuhl » Mo 17. Mär 2014, 17:34 hat geschrieben:
Ich wollte damit nur sagen, dass die meisten Menschen ihren eigenen Angelegenheitennachgehen und die Kursbestimmung dem Kapitän überlassen. Sollten sie trotzdem einmal nachfragen, sind sie zumeist mit einer plausiblen Antwort zufrieden.

Das wäre ich auch, wenn die Antwort mir plausibel erscheint. Mehr Wissen als der Durchschnittspassagier zu haben ist manchmal auch ein Fluch. Und ich versetze mich in diesem Fall eben in die Lage der Passagiere an Bord genau dieser Maschine. Und was da angeblich geflogen wurde bedürfte bei mir einer SEHR guten Erklärung, die es meiner Meinung nach nicht gibt. Ergo vermute ich, dass die Passagiere sehr zeitnah erfuhren, was ihr Schicksal ist. Oder zumindest, dass der Flug nicht nach Peking geht.

Also laut Berichten ist die Boeing kurz auf 45000 Fuß gestiegen. Wenn in dieser Höhe der Kabinendruck verloren geht verliert jeder ohne Sauerstoffmaske recht schnell das Bewusstsein. Das dürfte so schnell gehen dass man keine Zeit mehr hat, ein Mobilfunktelefon zu aktivieren und auch noch zu nutzen. Damit hätte es sich auch erübrigt, die Reisenden von den nächsten Schritten der Reise zu unterrichten.
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Wölfelspitz » Di 18. Mär 2014, 12:31

Ich tippe auf Selbstmord des Piloten: er wollte nicht gefunden werden, deswegen Abschaltung der Kommunikation, Kursänderung und schließlich Absturz.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Dampflok94 » Di 18. Mär 2014, 12:37

Wölfelspitz » 18. Mär 2014, 12:31 hat geschrieben:Ich tippe auf Selbstmord des Piloten: er wollte nicht gefunden werden, deswegen Abschaltung der Kommunikation, Kursänderung und schließlich Absturz.

Und der Co-Pilot und die restliche besatzung haben das einfach so mitgemacht?
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14280
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Milady de Winter » Di 18. Mär 2014, 12:38

Wölfelspitz » Di 18. Mär 2014, 12:31 hat geschrieben:Ich tippe auf Selbstmord des Piloten: er wollte nicht gefunden werden, deswegen Abschaltung der Kommunikation, Kursänderung und schließlich Absturz.


Die Theorie überzeugt mich nicht. So viel Aufwand muss ich für einen Selbstmord nicht betreiben. Zudem kann es mir danach egal sein, ob mich jemand findet oder nicht. Und warum so viele unschuldige Leute mitnehmen? Klar, in so einem Fall denkt keiner "rational" - aber genau deshalb glaube ich nicht dran. Alles, was da passiert ist und wie es geplant und ausgeführt wurde deutet für mich auf sehr viel Rationalität hin.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14280
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Milady de Winter » Di 18. Mär 2014, 12:38

Dampflok94 » Di 18. Mär 2014, 12:37 hat geschrieben:
Wölfelspitz » 18. Mär 2014, 12:31 hat geschrieben:Ich tippe auf Selbstmord des Piloten: er wollte nicht gefunden werden, deswegen Abschaltung der Kommunikation, Kursänderung und schließlich Absturz.

Und der Co-Pilot und die restliche besatzung haben das einfach so mitgemacht?

Eben. Du müsstest im Alleingang erst mal über 200 Personen aus dem Ring werfen...
- When he called me evil I just laughed -
FelixKrull
Beiträge: 16529
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:58
Kontaktdaten:

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon FelixKrull » Di 18. Mär 2014, 12:44

Es zeigt dieser Fall auf, dass absolute Kontrolle nichts bringt… denn man kann sie offensichtlich immer umgehen…

wie dem auch sei.

Fernab von den üblichen Möglichkeiten des Verschwindens:

# Der Flug hat eine bestimmte Ware nach Nordkorea transportiert. Und die Beweise würden vernichtet

# Wurmloch

# Ausserirdische haben das Flugzeug entführt

# ???

Es existieren in diesem Gebiet unzählige Spionagesatelliten und Überwachungseinheiten (von russen, us-amerikaner, chinesen, …) und keiner soll darüber Bescheid wissen? Unglaubwürdig.
Wechselt von google auf:
https://ixquick.com/deu/ oder https://duckduckgo.com
Keine Tracker http://www.ghostery.com/ für den Browser.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30632
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon jack000 » Di 18. Mär 2014, 12:52

FelixKrull » Di 18. Mär 2014, 12:44 hat geschrieben:Es existieren in diesem Gebiet unzählige Spionagesatelliten und Überwachungseinheiten (von russen, us-amerikaner, chinesen, …) und keiner soll darüber Bescheid wissen? Unglaubwürdig.

Abgesehen davon wundert es mich, dass man in einem Flugzeug die Signale abschalten kann.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Wölfelspitz » Di 18. Mär 2014, 12:52

Dampflok94 » Di 18. Mär 2014, 13:37 hat geschrieben:
Wölfelspitz » 18. Mär 2014, 12:31 hat geschrieben:Ich tippe auf Selbstmord des Piloten: er wollte nicht gefunden werden, deswegen Abschaltung der Kommunikation, Kursänderung und schließlich Absturz.

Und der Co-Pilot und die restliche besatzung haben das einfach so mitgemacht?


Der hat was auf die Zwölf gekriegt oder hat mitgemacht (warum auch immer, manchmal hat man ja gemeinsam Sorgen) und die Kabinenbesatzung und die Passagiere wussten gar nicht, dass sie schon lange nicht mehr auf dem Weg nach Peking sind.
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Wölfelspitz » Di 18. Mär 2014, 12:54

Milady de Winter » Di 18. Mär 2014, 13:38 hat geschrieben:
Wölfelspitz » Di 18. Mär 2014, 12:31 hat geschrieben:Ich tippe auf Selbstmord des Piloten: er wollte nicht gefunden werden, deswegen Abschaltung der Kommunikation, Kursänderung und schließlich Absturz.


Die Theorie überzeugt mich nicht. So viel Aufwand muss ich für einen Selbstmord nicht betreiben. Zudem kann es mir danach egal sein, ob mich jemand findet oder nicht. Und warum so viele unschuldige Leute mitnehmen? Klar, in so einem Fall denkt keiner "rational" - aber genau deshalb glaube ich nicht dran. Alles, was da passiert ist und wie es geplant und ausgeführt wurde deutet für mich auf sehr viel Rationalität hin.


Na mal abwarten, natürlich gilt immer noch: nichts genaues weiß man nicht. Aber bis die den Flieger und die Blackbox haben, ist es später Frühling. Und daran glaube ich wirklich. Das Suchgebiet ist so riesig wie nie zuvor.

Und finden werden sie ihn auch auf jeden Fall. Die lassen jetzt nicht mehr locker, bis die geortet sind, soviel ist gewiss.
Zuletzt geändert von Wölfelspitz am Di 18. Mär 2014, 12:57, insgesamt 2-mal geändert.
Jockel
Beiträge: 640
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 09:25

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Jockel » Di 18. Mär 2014, 12:54

Milady de Winter » Di 18. Mär 2014, 12:38 hat geschrieben:
Dampflok94 » Di 18. Mär 2014, 12:37 hat geschrieben:Und der Co-Pilot und die restliche besatzung haben das einfach so mitgemacht?

Eben. Du müsstest im Alleingang erst mal über 200 Personen aus dem Ring werfen...

Du musst nur den Piloten neben dir ausknocken. Der Rest dürfte net schwer sein.
Wenn der Pilot Direkt abstürzt sind die g-Kräfte so groß, dass niemand ins Cockpit kommt.
http://en.wikipedia.org/wiki/SilkAir_Flight_185
Sowas gabs übrigens schon.

Wenn der Pilot lange fliegen will ohne gestört zu werden, reichts denk ich die Sauerstoffversorgung lahm zu legen solange er selbst über ein Atemgerät verfügt.
http://en.wikipedia.org/wiki/Helios_Airways_Flight_522
Gabs auch schon, wenn auch unbeabsichtigt ....

Will hier aber nicht spekulieren. Ich finds bisher recht armselig was es zu lesen gab. Da richten die Medien ihr Interesse auf den Piloten, weil er einen Flugsimulator gebaut hat?
Dazu die ganzen anderen Missinformationen sammt eitlem Militär, welches tagelang verschweigt, dass das Flugzeug gesichtet wurde.
Hoffentlich wird der Fall bald gelöst.
FelixKrull
Beiträge: 16529
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:58
Kontaktdaten:

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon FelixKrull » Di 18. Mär 2014, 13:00

jack000 » Di 18. Mär 2014, 12:52 hat geschrieben:
FelixKrull » Di 18. Mär 2014, 12:44 hat geschrieben:Es existieren in diesem Gebiet unzählige Spionagesatelliten und Überwachungseinheiten (von russen, us-amerikaner, chinesen, …) und keiner soll darüber Bescheid wissen? Unglaubwürdig.

Abgesehen davon wundert es mich, dass man in einem Flugzeug die Signale abschalten kann.

bei einem militärischen Flugzeug wohl, aber bei einem normalen Passagierflugzeug?
Wechselt von google auf:
https://ixquick.com/deu/ oder https://duckduckgo.com
Keine Tracker http://www.ghostery.com/ für den Browser.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14280
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Was geschah mit Malaysia-Airlines-Flug 370?

Beitragvon Milady de Winter » Di 18. Mär 2014, 13:04

Jockel » Di 18. Mär 2014, 12:54 hat geschrieben:
Milady de Winter » Di 18. Mär 2014, 12:38 hat geschrieben:Eben. Du müsstest im Alleingang erst mal über 200 Personen aus dem Ring werfen...

Du musst nur den Piloten neben dir ausknocken. Der Rest dürfte net schwer sein.
Wenn der Pilot Direkt abstürzt sind die g-Kräfte so groß, dass niemand ins Cockpit kommt.
http://en.wikipedia.org/wiki/SilkAir_Flight_185
Sowas gabs übrigens schon.

Klar, aber dagegen spricht, dass das Flugzeug scheinbar noch stundenlang in der Luft war.


Wenn der Pilot lange fliegen will ohne gestört zu werden, reichts denk ich die Sauerstoffversorgung lahm zu legen solange er selbst über ein Atemgerät verfügt.
http://en.wikipedia.org/wiki/Helios_Airways_Flight_522
Gabs auch schon, wenn auch unbeabsichtigt ....

Auch richtig. Diese Theorie wurde ja weiter vorne schon mal geäußert, was den exorbitanten Steigflug auf eine nicht zulässige Flughöhe betraf. Dennoch bin ich der Meinung, dass das für eine Person alleine nicht mal eben so mit links zu bewerkstelligen ist.

Will hier aber nicht spekulieren. Ich finds bisher recht armselig was es zu lesen gab. Da richten die Medien ihr Interesse auf den Piloten, weil er einen Flugsimulator gebaut hat? Dazu die ganzen anderen Missinformationen sammt eitlem Militär, welches tagelang verschweigt, dass das Flugzeug gesichtet wurde.
Hoffentlich wird der Fall bald gelöst.

Du, wir alle können nicht mehr als spekulieren. Dafür ist der Strang ja da.
- When he called me evil I just laughed -

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast