Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Moderator: Moderatoren Forum 8

EgleHuehn

Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon EgleHuehn » Fr 28. Feb 2014, 18:34

Wie hier im Spiegel eben zu lesen, http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bka-spitzenbeamter-befand-sich-auf-edathy-liste-a-956362.html ist ein ranghoher BKA Bemater aus dem Dienst ausgeschieden, weil er sich Kinderpornos gekauft hat.

Ich weiß nicht, wie tief tatsächlich der Sumpf ist. Aber es ist klar, dass in den Machtzentren dieser Welt am meisten mit Kinderpronos gehandelt wird oder auch Kinder mißbraucht werden. Ob es irgendetwas mit der Politk zu tun hat weiß ich nicht. Vielleicht ist dann leichter die Politiker und ranghohe Beamte zu erpressen.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon Thomas I » Fr 28. Feb 2014, 18:42

EgleHuehn » Fr 28. Feb 2014, 18:34 hat geschrieben:[...9Aber es ist klar, dass in den Machtzentren dieser Welt am meisten mit Kinderpornos gehandelt wird oder auch Kinder mißbraucht werden. [...]


So, das ist klar? Dass das klar ist sehe ich nicht. Nur dass der Soprttrainer eines örtlichen Fußballvereins sich des Mißbrauchs schuldig gemacht hat oder ein Rentner kinderpornographisches Material hatte wird nunmal nicht zur Staatsaffaire und schafft es meist gerade in den Lokalteil der Zeitungen.

Die von Ihnen gemache Verknüpfung, dass Politiker und sonstige Menschen in Spitzenpositionen eher oder vermehrt pädophil seien ist absurd.
Ich vermute, Sie sind nie in eine Spitzenposition gelangt und neiden "denen da oben" das ein wenig?
Zuletzt geändert von Thomas I am Fr 28. Feb 2014, 18:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Herr Bert
Beiträge: 2413
Registriert: Do 14. Jul 2011, 20:30

Re: Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon Herr Bert » Fr 28. Feb 2014, 18:46

Thomas I » Freitag 28. Februar 2014, 18:42 hat geschrieben:
EgleHuehn » Fr 28. Feb 2014, 18:34 hat geschrieben:[...9Aber es ist klar, dass in den Machtzentren dieser Welt am meisten mit Kinderpornos gehandelt wird oder auch Kinder mißbraucht werden. [...]


So, das ist klar? Dass das klar ist sehe ich nicht. Nur dass der Soprttrainer eines örtlichen Fußballvereins sich des Mißbrauchs schuldig gemacht hat oder ein Rentner kinderpornographisches Material hatte wird nunmal nicht zur Staatsaffaire und schafft es meist gerade in den Lokalteil der Zeitungen.

Die von Ihnen gemache Verknüpfung, dass Politiker und sonstige Menschen in Spitzenpositionen eher oder vermehrt pädophil seien ist absurd.
Ich vermute, Sie sind nie in eine Spitzenposition gelangt und neiden "denen da oben" das ein wenig?

Du machst hier einen Denkfehler, Thomas.
Es ist die gefühlte (oder echte) Immunität, die dazu führt, dass Menschen eher das Risiko eingehen,
Dinge zu tun, für die sie öffentlich hingerichtet würden, wenn das heraus käme.
Merkwürdige Verhaltensweisen und Vorlieben gibt es in allen gesellschaftlichen Schichten.
Chruschtschow

Re: Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon Chruschtschow » Fr 28. Feb 2014, 18:47

hat der auch am NSU Fall gearbeitet?
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon Thomas I » Fr 28. Feb 2014, 18:49

Herr Bert » Fr 28. Feb 2014, 18:46 hat geschrieben:
Thomas I » Freitag 28. Februar 2014, 18:42 hat geschrieben:
So, das ist klar? Dass das klar ist sehe ich nicht. Nur dass der Soprttrainer eines örtlichen Fußballvereins sich des Mißbrauchs schuldig gemacht hat oder ein Rentner kinderpornographisches Material hatte wird nunmal nicht zur Staatsaffaire und schafft es meist gerade in den Lokalteil der Zeitungen.

Die von Ihnen gemache Verknüpfung, dass Politiker und sonstige Menschen in Spitzenpositionen eher oder vermehrt pädophil seien ist absurd.
Ich vermute, Sie sind nie in eine Spitzenposition gelangt und neiden "denen da oben" das ein wenig?

Du machst hier einen Denkfehler, Thomas.
Es ist die gefühlte (oder echte) Immunität, die dazu führt, dass Menschen eher das Risiko eingehen,
Dinge zu tun, für die sie öffentlich hingerichtet würden, wenn das heraus käme.
Merkwürdige Verhaltensweisen und Vorlieben gibt es in allen gesellschaftlichen Schichten.


Ich sehe nicht, dass ein Beamter über irgendeine Immunität verfügt. Im übrigen führt die Immunität gerade dazu dass jede Ermittlung eines StA ein riesiges Medienecho verursacht was den Betroffenen auch meist dann "hinrichtet" wenn er sich im Nachhinein als unschuldig herausstellt.
Zuletzt geändert von Thomas I am Fr 28. Feb 2014, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Herr Bert
Beiträge: 2413
Registriert: Do 14. Jul 2011, 20:30

Re: Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon Herr Bert » Fr 28. Feb 2014, 18:55

Thomas I » Freitag 28. Februar 2014, 18:49 hat geschrieben:
Herr Bert » Fr 28. Feb 2014, 18:46 hat geschrieben:Du machst hier einen Denkfehler, Thomas.
Es ist die gefühlte (oder echte) Immunität, die dazu führt, dass Menschen eher das Risiko eingehen,
Dinge zu tun, für die sie öffentlich hingerichtet würden, wenn das heraus käme.
Merkwürdige Verhaltensweisen und Vorlieben gibt es in allen gesellschaftlichen Schichten.


Ich sehe nicht, dass ein Beamter über irgendeine Immunität verfügt. Im übrigen führt die Immunität gerade dazu dass jede Ermittlung eines StA ein riesiges Medienecho verursacht was den Betroffenen auch meist dann "hinrichtet" wenn er sich im Nachhinein als unschuldig herausstellt.

Es gibt im Regelfall keine Ermittlungen gegen den Nutzer, schon gar nicht bei Kategorie 2,
sondern nur gegen den Vertreiber.
EgleHuehn

Re: Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon EgleHuehn » Fr 28. Feb 2014, 18:58

Hallo Thomas I. Vermehrt nicht, jedoch erhalten genau diese Personen, in meinen Augen, leichtere Strafen.

"Er zahlte zwischen 10.000 und 20.000 Euro, um einen Prozess zu vermeiden." Ich stelle mir gerade vor, jemand vor uns würde vor Gericht stehen. Was ihm wohl blühen würde im Knast? Davon ist der feine Herr weit entfernt.

Dann darf Herr Edathy sich wohl auch freikaufen.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon Thomas I » Fr 28. Feb 2014, 19:01

EgleHuehn » Fr 28. Feb 2014, 18:58 hat geschrieben:Hallo Thomas I. Vermehrt nicht, jedoch erhalten genau diese Personen, in meinen Augen, leichtere Strafen.

"Er zahlte zwischen 10.000 und 20.000 Euro, um einen Prozess zu vermeiden." Ich stelle mir gerade vor, jemand vor uns würde vor Gericht stehen. Was ihm wohl blühen würde im Knast? Davon ist der feine Herr weit entfernt.

Dann darf Herr Edathy sich wohl auch freikaufen.


Nein, auch SIe würden einen Strafbefehl bekommen den Sie akzeptieren können. Mit vermutlich einer geringeren Summe, da die sich nach dem Einkommen bemisst.

Ihre Ausführungen zeigen schön wohin es führt wenn sich Unwissenheit mit Vorurteilen paart.

Ein Ersttäter würde in keinem Fall wegen dem Erwerb von kinderponographischem Material eine Haftstrafe bekommen.

Bei Herrn Edathy müsste erstmal eine Straftat vorliegen und nachgewiesen sein. Davon ist bisher nicht die Rede. Es läuft wie bei Wulff, die Medienmeute blasen mit williger Unterstützung von Menschen wie Ihnen zur Jagd und zerstören Existenzen. Wenn sich dann am Ende die Unschuld des Gejagdten herausstellt ist es zu spät.

Die Unschuldsvermutung - wesentlich Teil eins Rechtsstaates - wird so ad absurdum geführt. Macht es Spaß am Rechtsstaat zu sägen?
Zuletzt geändert von Thomas I am Fr 28. Feb 2014, 19:05, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Herr Bert
Beiträge: 2413
Registriert: Do 14. Jul 2011, 20:30

Re: Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon Herr Bert » Fr 28. Feb 2014, 19:02

EgleHuehn » Freitag 28. Februar 2014, 18:58 hat geschrieben:Hallo Thomas I. Vermehrt nicht, jedoch erhalten genau diese Personen, in meinen Augen, leichtere Strafen.

"Er zahlte zwischen 10.000 und 20.000 Euro, um einen Prozess zu vermeiden." Ich stelle mir gerade vor, jemand vor uns würde vor Gericht stehen. Was ihm wohl blühen würde im Knast? Davon ist der feine Herr weit entfernt.

Dann darf Herr Edathy sich wohl auch freikaufen.

Edathy wird nur dann veurteilt, wenn man ihm Strafbares nachweisen kann.
Das war bisher nicht der Fall, soweit ich weiß.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon Thomas I » Fr 28. Feb 2014, 19:02

Herr Bert » Fr 28. Feb 2014, 18:55 hat geschrieben:
Thomas I » Freitag 28. Februar 2014, 18:49 hat geschrieben:
Ich sehe nicht, dass ein Beamter über irgendeine Immunität verfügt. Im übrigen führt die Immunität gerade dazu dass jede Ermittlung eines StA ein riesiges Medienecho verursacht was den Betroffenen auch meist dann "hinrichtet" wenn er sich im Nachhinein als unschuldig herausstellt.

Es gibt im Regelfall keine Ermittlungen gegen den Nutzer, schon gar nicht bei Kategorie 2,
sondern nur gegen den Vertreiber.


Das war hier wohl anders. Was eher dafür spricht, dass man da als Spitzenbeamter eher schlechter dasteht als ein "Otto Normalo".
Benutzeravatar
Herr Bert
Beiträge: 2413
Registriert: Do 14. Jul 2011, 20:30

Re: Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon Herr Bert » Fr 28. Feb 2014, 19:03

Thomas I » Freitag 28. Februar 2014, 19:02 hat geschrieben:
Herr Bert » Fr 28. Feb 2014, 18:55 hat geschrieben:Es gibt im Regelfall keine Ermittlungen gegen den Nutzer, schon gar nicht bei Kategorie 2,
sondern nur gegen den Vertreiber.


Das war hier wohl anders. Was eher dafür spricht, dass man da als Spitzenbeamter eher schlechter dasteht als ein "Otto Normalo".

Da irrst Du.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon pikant » Fr 28. Feb 2014, 19:04

warm hat man beim BKA 1 Jahr lang nach dem Strafbefehl erst beurlaubt?

diese Frage stellt sich mir sofort

darauf haette ich gerne eine Antwort - bin mal gespannt, wie die Begruendung da lautet.....
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon Thomas I » Fr 28. Feb 2014, 19:08

pikant » Fr 28. Feb 2014, 19:04 hat geschrieben:warm hat man beim BKA 1 Jahr lang nach dem Strafbefehl erst beurlaubt?

diese Frage stellt sich mir sofort

darauf haette ich gerne eine Antwort - bin mal gespannt, wie die Begruendung da lautet.....


Nun, man kann Beamte auch nicht so einfach beurlauben und entlassen, selbst wenn diese sich strafbar machen. Vielleicht war es der Behörde da lieber einen "Deal" mit dem Betroffenen zu machen statt ein ewiglanges Gerichtsverfahren deswegen anzustreben...
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon Thomas I » Fr 28. Feb 2014, 19:09

Herr Bert » Fr 28. Feb 2014, 19:03 hat geschrieben:
Thomas I » Freitag 28. Februar 2014, 19:02 hat geschrieben:
Das war hier wohl anders. Was eher dafür spricht, dass man da als Spitzenbeamter eher schlechter dasteht als ein "Otto Normalo".

Da irrst Du.


Du schreibst: "Es gibt im Regelfall keine Ermittlungen gegen den Nutzer, schon gar nicht bei Kategorie 2,"

Der Beamte war aber als Käufer nur Nutzer oder?

Ergo ist bei ihm anders verfahren worden als im Regelfall oder?
EgleHuehn

Re: Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon EgleHuehn » Fr 28. Feb 2014, 19:10

Thomas I » Fr 28. Feb 2014, 19:01 hat geschrieben: Macht es Spaß am Rechtsstaat zu sägen?


Absolut nicht, aber kritisch hinterfragen. Es gab eine wunderbare Disussionsrunde mit Nina Hagen über genau diese Vorfälle, wo ich live dabei sein konnte. Und sie kam mit der These auf, daß es genau in den Machtzentren (Brüssel z.B) zu große Anhäufungen von Kindesmißbrauch kommen würde. Ich finde ihre Denkanstöße durchaus nachvollziehbar.
Benutzeravatar
Herr Bert
Beiträge: 2413
Registriert: Do 14. Jul 2011, 20:30

Re: Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon Herr Bert » Fr 28. Feb 2014, 19:11

Thomas I » Freitag 28. Februar 2014, 19:09 hat geschrieben:
Herr Bert » Fr 28. Feb 2014, 19:03 hat geschrieben:Da irrst Du.


Du schreibst: "Es gibt im Regelfall keine Ermittlungen gegen den Nutzer, schon gar nicht bei Kategorie 2,"

Der Beamte war aber als Käufer nur Nutzer oder?

Ergo ist bei ihm anders verfahren worden als im Regelfall oder?

Si.
Aber nicht aufgrund seines beruflichen Status'.
An der Stelle liegt Dein Irrtum.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon Thomas I » Fr 28. Feb 2014, 19:11

EgleHuehn » Fr 28. Feb 2014, 19:10 hat geschrieben:
Thomas I » Fr 28. Feb 2014, 19:01 hat geschrieben: Macht es Spaß am Rechtsstaat zu sägen?


Absolut nicht, aber kritisch hinterfragen. Es gab eine wunderbare Disussionsrunde mit Nina Hagen über genau diese Vorfälle, wo ich live dabei sein konnte. Und sie kam mit der These auf, daß es genau in den Machtzentren (Brüssel z.B) zu große Anhäufungen von Kindesmißbrauch kommen würde. Ich finde ihre Denkanstöße durchaus nachvollziehbar.


Ich sehe nicht was Nina Hagen besonders befähigt dazu etwas zu sagen.
Aber man muß ja nur mit ein bißchen Geträller prominent werden schon gilt man im TV als Experte und darf zu allem seine Unterstellungen und Verleumdungen herausposaunen...
Benutzeravatar
Herr Bert
Beiträge: 2413
Registriert: Do 14. Jul 2011, 20:30

Re: Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon Herr Bert » So 2. Mär 2014, 17:16

In einer der ersten Stellungnahmen des BKAs in diesem Zusammenhang war noch zu hören, ´
der BKA-Mitarbeiter habe eine Strafanzeige akzeptiert und
man habe ihn anschließend in den vorzeitigen Ruhestand versetzt.

Inzwischen hat man sich ein wenig geschickter ausgedrückt.

Lasst Euch das einmal auf der Zunge zergehen.

Habt Ihr schon einmal eine Strafanzeige erhalten?

Frage:
Meint Ihr, dass eine Strafanzeige gegen Euch von Eurem Einverständnis abhängig ist?
Chruschtschow

Re: Ranghoher BKA Beamter unter Kinder-Pornoverdacht

Beitragvon Chruschtschow » So 2. Mär 2014, 17:22

Was für Probleme der Westen hat.
Widerlich.

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste