Militaer Putsch in Myanmar

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Enas Yorl
Beiträge: 591
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 18:52

Re: Militaer Putsch in Myanmar

Beitragvon Enas Yorl » So 7. Feb 2021, 16:41

Troh.Klaus hat geschrieben:(06 Feb 2021, 20:20)Kann mir mal jemand erklären, was eine "De-facto-Regierungschefin" ist, wie Fr. Aung San Suu Khi unisono in unseren Medien betitelt wird?

Wikipedia kann das:
Die im Jahr 2008 vom Regime verabschiedete Verfassung Myanmars verhindert, dass Aung San Suu Kyi für das Amt der Präsidentin kandidieren kann, da Burmesen mit ausländischem Ehepartner oder Kindern nicht kandidieren dürfen und ihr Ehemann Brite war und ihre Kinder ebenfalls britische Staatsangehörige sind. Vor ihrem Wahlsieg hatte Aung San Suu Kyi geäußert, Myanmar trotzdem anzuführen, auch wenn ein anderes Parteimitglied das Amt des Staatsoberhauptes ausübe. Sie wurde daher häufig als „faktische Regierungschefin“ bezeichnet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Aung_San_Suu_Kyi

Ohne dabei Unhöflich sein zu wollen, warum postet man in einen Themen-Thread, für dessen Hintergrund man selbst keine Mühe aufwenden will?
And it's been completely "demagnetised" by Stephen Hawking himself!
Troh.Klaus
Beiträge: 3539
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Militaer Putsch in Myanmar

Beitragvon Troh.Klaus » So 7. Feb 2021, 17:13

Enas Yorl hat geschrieben:(07 Feb 2021, 16:41)
Wikipedia kann das:
https://de.wikipedia.org/wiki/Aung_San_Suu_Kyi
Ohne dabei Unhöflich sein zu wollen, warum postet man in einen Themen-Thread, für dessen Hintergrund man selbst keine Mühe aufwenden will?

Danke für die Info.
Ich habe dann wohl an der falschen Stelle gesucht, nämlich bei den Medien, die diese Bezeichnung verwenden.
It's the economy, stupid!
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 2683
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Militaer Putsch in Myanmar

Beitragvon streicher » Di 9. Feb 2021, 22:05

Es entwickelt sich echt düster in Myanmar.
Die Lage nach dem Militärputsch in Myanmar spitzt sich zu: Der Sicherheitskräfte erhöhen den Druck auf Demonstranten. Wasserwerfer und Gummigeschosse sind im Einsatz, eine Studentin schwebt in Lebensgefahr. Die Zentrale der entmachteten Regierungspartei wird offenbar zerstört.
In Myanmar fließt Blut

Wie soll man international damit umgehen?
Neuseeland reagiert konsequent:
Neuseeland hat derweil bereits alle politischen und militärischen Kontakte zu dem südostasiatischen Land abgebrochen. Zudem werde eine Reisesperre für die Mitglieder der Militärjunta verhängt, teilte Ministerpräsidentin Jacinda Ardern mit.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15184
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:27
Benutzertitel: Experte

Re: Militaer Putsch in Myanmar

Beitragvon Platon » Fr 12. Feb 2021, 14:45

Die USA verhängen erste Sanktionen gegen Putschisten und die EU reicht zusammen mit Großbritannien eine Resolution im UN-Menschenrat ein.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 9d94004dea

Unterdessen lässt das Militär in Myanmar 23.000 Häftlinge frei, mutmaßlich um Platz für die Demonstranten in den Gefängnissen zu schaffen.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 9d12db3b4b

Stellt sich die Frage, wann der UN-Sicherheitsrat sich mit der Angelegenheit beschäftigt und es wird vor allem interessant wie sich China in der Frage positioniert. Es ist nicht so, dass die vorherige Regierung wirklich Anti-China gewesen wäre.

Das Entlassen von Häftlingen erinnert mich an ähnliche Aktionen von Assad, der auch zu Beginn der Revolte gegen ihn im Mai 2011 massenhaft (islamistische) Häftlinge freigelassen hat, woraufhin sich diese dann erwartungsgemäß der Opposition angeschlossen haben und ihm die Möglichkeit gaben eine fortan islamistisch dominierte Opposition zu bekämpfen. Ähnliche strategische Überlegungen mag das Militär in Myanmar im Sinn haben, das man massenhaft Leute aus den Gefängnissen entlässt um aus dem dadurch entstehenden Anstieg an Gewalt die eigene Militärdiktatur zu begründen. Dazu das Argument, dass man nun Kapazitäten hat um die eigenen politischen Gegner zu Tausenden zu verhaften. Die Zukunft verheißt auf jeden Fall nichts Gutes, aber die Frage ist ob die Militärjunta am Ende nicht international zu isoliert ist um die Uhr zurückzudrehen zu können.
Dieser Beitrag ist sehr gut.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15184
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:27
Benutzertitel: Experte

Re: Militaer Putsch in Myanmar

Beitragvon Platon » So 14. Feb 2021, 20:56

Es sieht für mich nicht so aus als würde das Militär das Land so ohne Weiteres unter Kontrolle bekommen. Es gibt Massenproteste, Streiks, Auseinandersetzungen zwischen Polizisten und Demonstranten um die Kontrolle kritischer Infrastruktur und das Militär verhaftet die Leute in der Nacht. Das ist ein echter Machtkampf von zwei Machtzentren.

Army faces crippling mass strike as hundreds of thousands protest in Myanmar
Myanmar military ratchets up pressure: tanks deployed, soldiers fire at protesters

Man muss abwarten, wer sich letztendlich durchsetzen kann.
Dieser Beitrag ist sehr gut.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5385
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Militaer Putsch in Myanmar

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 15. Feb 2021, 10:53

streicher hat geschrieben:(09 Feb 2021, 22:05)

Es entwickelt sich echt düster in Myanmar.
In Myanmar fließt Blut

Wie soll man international damit umgehen?
Neuseeland reagiert konsequent:


Bravo Neuseeland und wir werden wohl aehnlich reagieren nur das es die Gangster in Uniformnichtstoeren wird, da es fuer sie persoenlich konsequenzenlos ist. Nur die ASEAN Staaten, wo Myanmar Mitglied ist, koennen was bewegen. Ob der Wille besteht sei dahingestellt.

Vielleicht sollte man deren Gelder in der Schweiz, Lichenstein usw sofort eingefrieren!
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5385
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Militaer Putsch in Myanmar

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mi 24. Feb 2021, 00:34

Jetzt gibt es ernsthafte Hinweise das die Gangster in Uniform aktive Hilfe von der PRC erhalten.

Sinister truth about mystery flights between China and Myanmar during coup d’etat

https://www.news.com.au/world/asia/myan ... cd47fa9219
Support the Australian Republican Movement

Zurück zu „32. Asien – Fernost“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast