Seite 1 von 3

China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Do 22. Mär 2012, 17:55
von Thomas I
Man kann ja zur Todesstrafe unterschiedliche Positionen haben - aber dass das was in China jetzt stattfindet einfach nur noch pervers und widerlich ist, wird wohl niemand bestreiten.

"Sie haben nur noch wenige Minuten zu leben – und 40 Millionen Zuschauer verfolgen jeden Samstagabend zur besten Sendezeit ihren Weg zur Hinrichtung.

Eine Doku-Soap mit Todeskandidaten ist der neue TV-Hit in China. Gedacht war die perverse Show als Propaganda, um Chinesen abzuhalten, kriminell zu werden."

http://www.express.de/panorama/perverse ... 62590.html

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Do 22. Mär 2012, 18:00
von Mind-X
Man könnte ja eine Spielshow daraus machen. :|
Siehe Steven King "Menschenjagd"...

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Fr 6. Apr 2012, 17:42
von Lyren
Das ist PERVERS :mad2:

Und dieses Pack schimpft sich selbst heute noch als "kommunistisch"!

Widerlich. Einfach widerlich

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Fr 6. Apr 2012, 17:47
von John Galt
Thomas I » Do 22. Mär 2012, 17:55 hat geschrieben:Man kann ja zur Todesstrafe unterschiedliche Positionen haben - aber dass das was in China jetzt stattfindet einfach nur noch pervers und widerlich ist, wird wohl niemand bestreiten.

"Sie haben nur noch wenige Minuten zu leben – und 40 Millionen Zuschauer verfolgen jeden Samstagabend zur besten Sendezeit ihren Weg zur Hinrichtung.

Eine Doku-Soap mit Todeskandidaten ist der neue TV-Hit in China. Gedacht war die perverse Show als Propaganda, um Chinesen abzuhalten, kriminell zu werden."

http://www.express.de/panorama/perverse ... 62590.html


Das ist doch keine Doku-Soap, sondern einfach nur Realität.

Interviews before Execution“ zeigt Gespräche mit Todeskandidaten Minuten vor der Hinrichtung.


Solche Interviews gibt es auch in anderen Staaten, die noch die Todesstrafe haben.



Interviewed one day before my execution, taken from the documentary "Life and Death of a Serial Killer" (2003) by Nick Broomfield




Ted Bundy The Day Before His Execution (January 23 1989 Interview)

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Fr 6. Apr 2012, 17:49
von frems
Thomas I » Do 22. Mär 2012, 18:55 hat geschrieben:Man kann ja zur Todesstrafe unterschiedliche Positionen haben - aber dass das was in China jetzt stattfindet einfach nur noch pervers und widerlich ist, wird wohl niemand bestreiten.

"Sie haben nur noch wenige Minuten zu leben – und 40 Millionen Zuschauer verfolgen jeden Samstagabend zur besten Sendezeit ihren Weg zur Hinrichtung.

Eine Doku-Soap mit Todeskandidaten ist der neue TV-Hit in China. Gedacht war die perverse Show als Propaganda, um Chinesen abzuhalten, kriminell zu werden."

http://www.express.de/panorama/perverse ... 62590.html

Die Chinesen müssen ja ein wildes Völkchen sein, wenn sie trotz dieser Propaganda jährlich mehr Menschen ermorden müssen, als die ständig erwähnten USA seit '45.

Aber nun gut, in China gibt's ja schon für Steuerhinterziehung, Geldfäschung und Diebstahl. Ach, und wie ich lese, sogar für eine Tötung von Pandas. Wußte gar nicht, daß PETA in China so einen großen Einfluß hat. :?

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Fr 6. Apr 2012, 17:50
von Tantris
Mind-X » Do 22. Mär 2012, 19:00 hat geschrieben:Man könnte ja eine Spielshow daraus machen. :|
Siehe Steven King "Menschenjagd"...


Ja... an sowas dachte ich auch gerade.

ABEEER: ich glaube, genau diese öffentlichkeit wird dem regime auf lange sicht schaden. Es hat schon seinen grund, dass in den USA nur die todesstrafen-gegner für öffentliche hinrichtungen im TV sind, die befürworter hingegen wollen keine öffentlichen hinrichtungen.

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Sa 7. Apr 2012, 09:12
von zollagent
Mind-X » Do 22. Mär 2012, 19:00 hat geschrieben:Man könnte ja eine Spielshow daraus machen. :|
Siehe Steven King "Menschenjagd"...

Da gibts doch ein filmisches Vorbild mit "uns Arnie". Wie hieß das noch mal?

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Sa 7. Apr 2012, 09:16
von ToughDaddy
zollagent » Sa 7. Apr 2012, 09:12 hat geschrieben:Da gibts doch ein filmisches Vorbild mit "uns Arnie". Wie hieß das noch mal?


Du meinst bestimmt:
Running Man.

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Di 10. Apr 2012, 12:54
von Tankist
Das Buch war besser. :thumbup:

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Di 10. Apr 2012, 20:12
von garfield335
Warum macht man keinen neuen Saw-Film draus :?:

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Fr 13. Apr 2012, 14:42
von Janshi
Ich seh darin nichts perverses noch widerliches. Wer sowas gerne anschaut, warum nicht? Eigentlich sind mir solche Strafttäter persönlich auch ziemlich egal. Als Chinese, der in Deutschland aufgewachsen ist, wundere ich mich mal wieder über die "moralische" Empörtheit vieler Menscher hierzulande.

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Fr 13. Apr 2012, 17:51
von Dampflok94
Janshi » Fr 13. Apr 2012, 14:42 hat geschrieben:Ich seh darin nichts perverses noch widerliches. Wer sowas gerne anschaut, warum nicht? Eigentlich sind mir solche Strafttäter persönlich auch ziemlich egal. Als Chinese, der in Deutschland aufgewachsen ist, wundere ich mich mal wieder über die "moralische" Empörtheit vieler Menscher hierzulande.

Es ist dir egal, aha. Wie darf man das verstehen? Es gibt genug von uns, da darf man ruhig ein paar umbringen? So in der Art?

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Fr 13. Apr 2012, 18:18
von Thomas I
Janshi » Fr 13. Apr 2012, 14:42 hat geschrieben:Ich seh darin nichts perverses noch widerliches. Wer sowas gerne anschaut, warum nicht? Eigentlich sind mir solche Strafttäter persönlich auch ziemlich egal. Als Chinese, der in Deutschland aufgewachsen ist, wundere ich mich mal wieder über die "moralische" Empörtheit vieler Menscher hierzulande.


Vielleicht solltest du dich mal mehr mit der Geschichte des Landes beschäftigen in dem du aufgewachsen bist, dann würdest du vielleicht begreifen warum man die Menschenwürde hier so wichtig nimmt.

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Mo 30. Apr 2012, 00:17
von kilowog
Lyren » Fr 6. Apr 2012, 17:42 hat geschrieben:Das ist PERVERS :mad2:

Und dieses Pack schimpft sich selbst heute noch als "kommunistisch"!

Widerlich. Einfach widerlich


jaja, unsere hinterhältigen trotzkisten wieder mal. erst die anarchisten in kronstadt niederschießen und anschließend einen auf mutter theresa machen. wenn, dann ist euer bourgeoiser charakter nicht kommunistisch. die zurschaustellung von todeskandidaten ist weder pro- noch anti-kommunistisch. das gibt es auch in den usa und das gab und gibt es auch bei den gläubigen. in der cccp gab es das auch in den harten jahren. der einzigste zweck dabei ist die abschreckung.

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Mo 30. Apr 2012, 00:19
von kilowog
Thomas I » Fr 13. Apr 2012, 18:18 hat geschrieben:
Vielleicht solltest du dich mal mehr mit der Geschichte des Landes beschäftigen in dem du aufgewachsen bist, dann würdest du vielleicht begreifen warum man die Menschenwürde hier so wichtig nimmt.


d-land ist ja auch ein paradies für pädo-kriminelle. in china würde man dagegen so einen abschaum lynchen, weil dort einem die kinder noch was bedeuten.

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Mo 30. Apr 2012, 00:25
von Nudelholz
kilowog » Mo 30. Apr 2012, 00:19 hat geschrieben:
d-land ist ja auch ein paradies für pädo-kriminelle. in china würde man dagegen so einen abschaum lynchen, weil dort einem die kinder noch was bedeuten.

Jo, schließlich sollen die noch inne Fabrik malochen. :thumbup:

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Mo 30. Apr 2012, 00:29
von kilowog
da legt man halt noch wert auf männerzucht. :thumbup:

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Mo 30. Apr 2012, 00:29
von Tantris
kilowog » Mo 30. Apr 2012, 00:19 hat geschrieben:
d-land ist ja auch ein paradies für pädo-kriminelle. in china würde man dagegen so einen abschaum lynchen, weil dort einem die kinder noch was bedeuten.


Die töten also aus menschenliebe?

Gut, dass du das gesagt hast....

Dass in einer korrupten gesellschaft kinder eben KEINE rechtssicherheit haben und bestimmt keine wegen pädophili belangt wird, der zur führungsschicht und deren verwandtschaft gehört, das ist sicher auch ein ausdruck von menschenliebe, nicht wahr?

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: Di 1. Mai 2012, 20:56
von kilowog
kriminelle bestraft man um seine gesellschaft zu schützen. und das in china ein pädophiler kader nicht bestraft wird, musst du erstmal beweisen. und keine ahnung was du hier mit menschenliebe willst? muss man jetzt etwa gezwungenermaßen kriminelle frei rumlaufen lassen, damit man nicht als misanthrop gilt? und die gerichte in china funktionieren, egal ob es da jetzt korruption gibt oder nicht. wirtschaftskriminelle, die genug geld haben, um leute zu schmieren, werden trotzdem hingerichtet. genug beispiele dafür gibt es ja.

Re: China: Perverse TV-Show.

Verfasst: So 13. Mai 2012, 15:29
von Milosevo
soviel zum Thema Meinungs-und Pressefreiheit.