Heute vor 66 Jahren....

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Heute vor 66 Jahren....

Beitragvon Tantris » Sa 27. Aug 2011, 16:38

Cattrell » Sa 27. Aug 2011, 16:33 hat geschrieben:Was für eine wirre Frage, die überhaupt nichts mit dem Diskussionskontext zu tun hat!


Warum legst du derart viel wert auf irgendein winziges detail? Meinst du, die nazimorde sehen dadurch besser aus? Was ist dein motiv für diese detailversessenheit? Worauf willst du hinaus?
Cattrell

Re: Heute vor 66 Jahren....

Beitragvon Cattrell » Sa 27. Aug 2011, 16:40

Tantris » Sa 27. Aug 2011, 16:38 hat geschrieben:
Warum legst du derart viel wert auf irgendein winziges detail? Meinst du, die nazimorde sehen dadurch besser aus? Was ist dein motiv für diese detailversessenheit? Worauf willst du hinaus?

Ich habe eine Frage von Jekyll beantwortet! Frag Jekyll, warum er sie gestellt hat! :rolleyes:
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2954
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Heute vor 66 Jahren....

Beitragvon Adlerauge » Mo 29. Apr 2013, 21:26

Kalenderblatt
Das Geschah am ...

29. April

1707: Mit der Ratifizierung der Unionsakte durch das englische und schottische Parlament vereinigen sich England und Schottland zu Großbritannien.

1948: Die Fiat-Werke in Turin präsentieren den „Fiat 500 B“. Der „Topolino“ erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 95 km/h.

1967: In New York wird das Musical „Hair“ uraufgeführt.

1980: Regisseur Alfred Hitchcock (80) stirbt in Los Angeles.
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2954
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Heute vor 66 Jahren....

Beitragvon Adlerauge » Sa 11. Mai 2013, 22:34

Heute hätte Geburtstag

Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen


http://de.wikipedia.org/wiki/Hieronymus ... Cnchhausen
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Heute vor 66 Jahren....

Beitragvon ThorsHamar » Do 6. Aug 2015, 11:38

... heute vor 70 Jahren war seit 8.05 Uhr die Welt, besonders Hiroshima, um die Erfahrung der Explosion einer Atombombe über einer Stadt reicher ...
Schade, dass dieses Datum der Superlative keine Bedeutung hat, weil es die "Richtigen" getroffen hat ....

Ich bin vor genau 20 Jahren in Nagasaki gewesen und habe am 9. die Gedenkfeier miterlebt...
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43148
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Heute vor 66 Jahren....

Beitragvon Tom Bombadil » Do 6. Aug 2015, 16:43

Warum hat das Datum keine Bedeutung? Mit dem Abwurf der Atombombe über Hiroshima wurde das Ende eines verbrecherischen und mörderischen faschistischen Systems besiegelt. Dass nur wenig später noch eine zweite Atombombe nötig war, um die japanische Führung endgültig zur Kapitulation zu zwingen, war nur deren Fanatismus geschuldet.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 22:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: Heute vor 66 Jahren....

Beitragvon IndianRunner » Do 6. Aug 2015, 16:47

Tom Bombadil » Do 6. Aug 2015, 15:43 hat geschrieben:Warum hat das Datum keine Bedeutung? Mit dem Abwurf der Atombombe über Hiroshima wurde das Ende eines verbrecherischen und mörderischen faschistischen Systems besiegelt. Dass nur wenig später noch eine zweite Atombombe nötig war, um die japanische Führung endgültig zur Kapitulation zu zwingen, war nur deren Fanatismus geschuldet.


Glaubst du wirklich die geschundene Zivilbevölkerung war noch so ,, fanatisch ,,....?

Ich nicht.

Heute weiß man doch, das die USA schnell noch einen Feldversuch an der japanischen Zivilbevölkerung ausführen wollte, sozusagen unter Realbedingungen....

....der Krieg war eigentlich schon gewonnen.

Das sollte man über ein halbes Jahrhundert später nicht mehr bejubeln...
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43148
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Heute vor 66 Jahren....

Beitragvon Tom Bombadil » Do 6. Aug 2015, 17:03

Es geht nicht um Glauben, sondern um Wissen. Und man weiß, dass die jap. Führung sogar nach der zweiten Bombe nicht kapitulieren und darüber hinaus den Tenno in einem Staatsstreich stürzen wollte, weil der per Radio die Kapitulation erklären wollte.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24605
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Heute vor 66 Jahren....

Beitragvon bakunicus » Do 6. Aug 2015, 17:17

Tom Bombadil » Do 6. Aug 2015, 17:03 hat geschrieben:Es geht nicht um Glauben, sondern um Wissen. Und man weiß, dass die jap. Führung sogar nach der zweiten Bombe nicht kapitulieren und darüber hinaus den Tenno in einem Staatsstreich stürzen wollte, weil der per Radio die Kapitulation erklären wollte.


wo kann man das bitte nachlesen ?
das würde mich sehr interessieren ...
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43148
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Heute vor 66 Jahren....

Beitragvon Tom Bombadil » Do 6. Aug 2015, 17:36

Nach zwölfstündiger ergebnisloser Beratung des Kriegskabinetts, bei der sich die Positionen des Außenministers und der Militärs unversöhnlich gegenüberstanden, bat Premierminister Suzuki Kantarō, der bis dahin nicht in die Debatte eingegriffen hatte, den Tennō am 10. August 1945 um seine Entscheidung. Hirohito sprach erstmals ein Machtwort und entschied um 2:00 Uhr morgens, die Potsdamer Erklärung sei anzunehmen. Mit dem Zusatz, man verstehe diese so, dass der Tennō seine souveränen Rechte behalten könne, wurde dieser Beschluss den Alliierten übermittelt.

Die Vereinigten Staaten erklärten daraufhin, man werde die Autorität des Tennōs dem alliierten Besatzungskommando unterstellen, sobald die Kapitulation erklärt sei. Die japanische Erklärung wurde also nicht als solche gewertet. Dies wurde in Japan am 12. August bekannt. Die japanischen Generäle riefen daraufhin ihre Soldaten auf, zu millionenfachem Selbstmord bereit zu sein, um die Invasoren „ins Meer zu treiben“.

Am 14. August entschied Hirohito erneut zu kapitulieren, um die Nation zu retten und den Japanern weiteres Leid zu ersparen. Er selbst werde seine Untertanen um Verständnis dafür bitten. Um zu verhindern, dass dessen Rede im Rundfunk ausgestrahlt werden konnte, versuchten jüngere Offiziere, beispielsweise Hatanaka Kenji, einen Staatsstreich. Nachdem der Kommandeur Tokios, General Tanaka, sie mit einer langen Rede besänftigt hatte, begingen er und die Anführer der Revolte Suizid nach dem traditionellen Harakiri.

https://de.wikipedia.org/wiki/Atombombe ... Kriegsende
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 22:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: Heute vor 66 Jahren....

Beitragvon IndianRunner » Do 6. Aug 2015, 17:51

Tom Bombadil » Do 6. Aug 2015, 16:03 hat geschrieben:Es geht nicht um Glauben, sondern um Wissen. Und man weiß, dass die jap. Führung sogar nach der zweiten Bombe nicht kapitulieren und darüber hinaus den Tenno in einem Staatsstreich stürzen wollte, weil der per Radio die Kapitulation erklären wollte.


Die Führung ist aber nicht die Zivilbevölkerung. Die Bomben trafen allerdings die Zivilbevölkerung, die Führung überlebte.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43148
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Heute vor 66 Jahren....

Beitragvon Tom Bombadil » Do 6. Aug 2015, 17:56

Informiere dich einfach, das ist nicht so schwer. Stichwort: ketsu-go.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Heute vor 66 Jahren....

Beitragvon ThorsHamar » Do 6. Aug 2015, 20:09

Tom Bombadil » Heute 15:43 hat geschrieben:Warum hat das Datum keine Bedeutung? Mit dem Abwurf der Atombombe über Hiroshima wurde das Ende eines verbrecherischen und mörderischen faschistischen Systems besiegelt. Dass nur wenig später noch eine zweite Atombombe nötig war, um die japanische Führung endgültig zur Kapitulation zu zwingen, war nur deren Fanatismus geschuldet.


Ich wollte, als ich den Strang vor 4 Jahren eröffnet habe, keinen Disput, sondern eher eine Erinnerung an unschuldige Opfer.
Jedes Jahr kommen die Gefühle wieder hoch, die ich hatte, als ich in Nagasaki die Schweigeminute erlebt habe ....

Vor 4 Jahren, schrieb ich:
"Ich habe doch geschrieben, dass es damals alle möglichen Gründe für die Amis gab, das Experiment Atombombe durchzuführen.
Ich wollte mit diesem Thread an die Opfer des 6. und 9.August 1945 erinnern."
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Heute vor 66 Jahren....

Beitragvon Jekyll » Do 6. Aug 2015, 22:55

ThorsHamar » Mi 10. Aug 2011, 11:08 hat geschrieben:
Ja, und?
Ich habe doch geschrieben, dass es damals alle möglichen Gründe für die Amis gab, das Experiment Atombombe durchzuführen.
Ich wollte mit diesem Thread an die Opfer des 6. und 9.August 1945 erinnern.
Wieso sind japanische Opfer wichtiger als jüdische Opfer?
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Heute vor 66 Jahren....

Beitragvon ThorsHamar » Do 6. Aug 2015, 23:25

Jekyll » vor 23 Minuten hat geschrieben:Wieso sind japanische Opfer wichtiger als jüdische Opfer?


Jüdische Opfer? Meinst Du Jacob Beser, der einzige Mensch auf der Welt, der in 3 Tagen brutto, in 2 Minuten netto ca. 90 000 Menschen sofort tötete und als Folgeschäden nochmal 130 000 ?
Ja, auch der war Opfer des Krieges ....
AFAIK waren weniger Juden als Japaner unter den Toten auf der Erde. Deshalb sind in Hiroshima und Nagasaki die japanischen Opfer "wichtiger", wenigstens an diesen beiden Tagen im Jahr.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43148
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Heute vor 66 Jahren....

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 7. Aug 2015, 09:52

ThorsHamar » Do 6. Aug 2015, 20:09 hat geschrieben:Ich wollte, als ich den Strang vor 4 Jahren eröffnet habe, keinen Disput, sondern eher eine Erinnerung an unschuldige Opfer.

Das ist ja auch in Ordnung, wobei "unschuldig" eben relativ ist, meine Frage zielte auch nur darauf ab, warum das Datum keine Bedeutung haben sollte? Natürlich ist das ein wichtiges Datum, auch weil es eine Zäsur in der Kriegstechnik darstellte. Und wer weiß, ob der kalte Krieg ohne den Horror von Hiroshima und Nagasaki nicht ein heißer, mit Kernwaffeneinsatz, geworden wäre...
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „32. Asien – Fernost“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast