Gespräche 2 & 2 Japan Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35196
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Gespräche 2 & 2 Japan Deutschland

Beitragvon H2O » Di 6. Apr 2021, 07:28

In den DLF-Frühnachrichten wurde vor den Ostertagen gemeldet, daß sich Deutschland und Japan zu Gesprächen über die Sicherheit im Fernen Osten abstimmen wollen. Dazu sollen die Außenminister und die Verteidigungsminister beider Länder sich treffen.

Nun sind beide Staaten nach ihrer Niederlage im 2. Weltkrieg bei weitem nicht die Großmächte, die sie einmal waren. Könnte es sein, daß sie das Gefühl der zu kurz Gekommenen eint? Überraschend finde ich diese Entwicklung schon; waren es doch stets die USA, die auf westlicher Seite dort den Takt schlugen. Haben die USA ihre Rolle dort auf Befehl und Gehorsam der Verbündeten verkürzt? Oder nervt Japan die Rolle der Angelsachsen mit "five-eyes-only" im Fernen Osten?

Deutschland plant angeblich die Entsendung einer Fregatte ins Südchinesische Meer, um dort symbolisch ein Zeichen für die Freiheit der Meere zu setzen... und in Japan eine Logistik für diesen Akt auf zu bauen? Na ja, in einem chinesischen Hafen würde das sicher für noch mehr Verwirrung sorgen! :D
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5586
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Gespräche 2 & 2 Japan Deutschland

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 6. Apr 2021, 08:43

H2O hat geschrieben:(06 Apr 2021, 07:28)

In den DLF-Frühnachrichten wurde vor den Ostertagen gemeldet, daß sich Deutschland und Japan zu Gesprächen über die Sicherheit im Fernen Osten abstimmen wollen. Dazu sollen die Außenminister und die Verteidigungsminister beider Länder sich treffen.

Nun sind beide Staaten nach ihrer Niederlage im 2. Weltkrieg bei weitem nicht die Großmächte, die sie einmal waren. Könnte es sein, daß sie das Gefühl der zu kurz Gekommenen eint? Überraschend finde ich diese Entwicklung schon; waren es doch stets die USA, die auf westlicher Seite dort den Takt schlugen. Haben die USA ihre Rolle dort auf Befehl und Gehorsam der Verbündeten verkürzt? Oder nervt Japan die Rolle der Angelsachsen mit "five-eyes-only" im Fernen Osten?

Deutschland plant angeblich die Entsendung einer Fregatte ins Südchinesische Meer, um dort symbolisch ein Zeichen für die Freiheit der Meere zu setzen... und in Japan eine Logistik für diesen Akt auf zu bauen? Na ja, in einem chinesischen Hafen würde das sicher für noch mehr Verwirrung sorgen! :D


Was meinst du mit dem Gefuehl der zu kurz gekommenen? Zu kurz bei was?

Fakt ist das weder Japan allein und Deutschland ohne hin nicht, allein irgendwas fuer die Sicherheit im fernen Osten tun koennen. Aber es ist hoechste Zeit das Deutschland sich dort engagiert und somit sind solche Gespraeche sehr zu begruessen ebenso die Entsendung eines Kriegsschiffes in das Suedchinesische Meer. Es setzt ein Zeichen, das China in der Region nicht tun und lassen kann was es will.

Nein die USA haben keinesfalls ihr Engagement in Japan verkuerzt sondern im Gegenteil verstaerkt. Japan ist Mitglied der neu formierten Quad Alliance (Japan, Indien, USA, Australien) Und abermals nein die Rolle der 5 eyes Koalition nervt Japan nicht im geringsten (im Gegensatz zum Strang Ersteller, wenn man zwichen den Zeilen liest).

Frankreich hat auch Marine in die Region gesandt um mit Australien, Japan, Indien, USA gemeinsame Manoever im Golf von Bengalen ab, was China ueberhaupt nicht gefaellt.

https://www.news.com.au/technology/inno ... 94d0756e03
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35196
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Gespräche 2 & 2 Japan Deutschland

Beitragvon H2O » Di 6. Apr 2021, 15:51

Nun ja, wenn es in Fernost schon eine harmonische Allianz gibt, dann ist die Zweisamkeit für mich weiterhin ein Ausrufungszeichen in der Politik. Ich glaube nicht an Ihr tröstliches Gemälde. Dann wäre der Vorgang anders abgelaufen. Mich nervt die "five-eyes-only"-Politik nicht. Nur würde mich nerven, wenn daraus Anweisungen an Nichtbeteiligte ergingen. Dann baut man in aller Ruhe sein eigenes Netzwerk aus. Na, ich bin gespannt, was sich hinter den Sicherheitsgesprächen mit Japan verbirgt.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5586
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Gespräche 2 & 2 Japan Deutschland

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mi 7. Apr 2021, 02:38

H2O hat geschrieben:(06 Apr 2021, 15:51)

Nun ja, wenn es in Fernost schon eine harmonische Allianz gibt, dann ist die Zweisamkeit für mich weiterhin ein Ausrufungszeichen in der Politik. Ich glaube nicht an Ihr tröstliches Gemälde. Dann wäre der Vorgang anders abgelaufen. Mich nervt die "five-eyes-only"-Politik nicht. Nur würde mich nerven, wenn daraus Anweisungen an Nichtbeteiligte ergingen. Dann baut man in aller Ruhe sein eigenes Netzwerk aus. Na, ich bin gespannt, was sich hinter den Sicherheitsgesprächen mit Japan verbirgt.


Ich habe lediglich die Situation kommentiert und aufgezeigt welche Abkommen bestehen. Die 5 eyes Staaten geben keine Anweisungen an Nichtbeteiligte, sondern informieren allierte Staaten ueber gewonnene Erkenntnisse. Intelligence sharing nennt man das. Ausserdem gibt es bereits eine Erweiterung der "5 eyes" auf "14 eyes" mit der Bezeichnung SIGINT durch Deutschland, Belgien, Italien, Spanien, Schweden. Japan ist soweit ebenfalls aktive daran teilzunehmen.

https://www.csis.org/analysis/resolved- ... -five-eyes

Ausserdem sind bilaterale Abkommen auch begruessenswert.

Australia and Japan edge toward an alliance

https://www.japantimes.co.jp/opinion/20 ... -alliance/
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35196
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Gespräche 2 & 2 Japan Deutschland

Beitragvon H2O » Mi 7. Apr 2021, 07:45

Ich habe nichts gegen besonders weit gehende Gespräche mit Japan. Im Gegenteil ist Japan doch ein wichtiger Wirtschaftspartner in dieser Region. Aber mir kommt schon eine Anwesenheit deutscher Soldaten in einem derart konfliktträchtigen Gebiet arg überzogen vor. Die Bundeswehr ist mit ihren Fähigkeiten sehr weit davon entfernt, weiträumige Operationen erfolgreich zu bestehen. Aber vielleicht will sie ja mit einem Zielschiff Angriffe auf Schiffe der dort im Einsatz befindlichen befreundeten Nationen auf sich ziehen. :dead:
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5586
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Gespräche 2 & 2 Japan Deutschland

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mi 7. Apr 2021, 11:18

H2O hat geschrieben:(07 Apr 2021, 07:45)

Ich habe nichts gegen besonders weit gehende Gespräche mit Japan. Im Gegenteil ist Japan doch ein wichtiger Wirtschaftspartner in dieser Region. Aber mir kommt schon eine Anwesenheit deutscher Soldaten in einem derart konfliktträchtigen Gebiet arg überzogen vor. Die Bundeswehr ist mit ihren Fähigkeiten sehr weit davon entfernt, weiträumige Operationen erfolgreich zu bestehen. Aber vielleicht will sie ja mit einem Zielschiff Angriffe auf Schiffe der dort im Einsatz befindlichen befreundeten Nationen auf sich ziehen. :dead:


D'Accord. Deutschland kann militaerisch kaum eine Rolle in der Region spielen. Aber es kann als eine key nation der EU und wirtschaftlicher Weltmacht ein Zeichen setzen und der PRC zu verstehen geben den Bogen nicht zu ueberspannen. Die Anwesenheit einer deutschen Frigatte in der South China Sea ist meiner Meinung nach in diesem Zusammenhang zu sehen. Es ist ein Zeichen von Solidaritaet.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35196
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Gespräche 2 & 2 Japan Deutschland

Beitragvon H2O » Mi 7. Apr 2021, 12:01

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(07 Apr 2021, 11:18)

D'Accord. Deutschland kann militaerisch kaum eine Rolle in der Region spielen. Aber es kann als eine key nation der EU und wirtschaftlicher Weltmacht ein Zeichen setzen und der PRC zu verstehen geben den Bogen nicht zu ueberspannen. Die Anwesenheit einer deutschen Frigatte in der South China Sea ist meiner Meinung nach in diesem Zusammenhang zu sehen. Es ist ein Zeichen von Solidaritaet.


Mir widerstrebt Großmannssucht. Wenn die (EU) europäische Marine unter europäischer Flagge sich dort herum treibt, dann ist das vielleicht angemessen und wirksam. So wird dieser deutsche Einsatz eher als Witz verstanden. Wir haben in Deutschland viel nach zu holen und in der EU noch viel mehr! Darauf sollte unser Land hinwirken, sich lächerlich machen und unbeirrt weiter am Ziel der EU arbeiten.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5586
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Gespräche 2 & 2 Japan Deutschland

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 8. Apr 2021, 04:49

H2O hat geschrieben:(07 Apr 2021, 12:01)

Mir widerstrebt Großmannssucht. Wenn die (EU) europäische Marine unter europäischer Flagge sich dort herum treibt, dann ist das vielleicht angemessen und wirksam. So wird dieser deutsche Einsatz eher als Witz verstanden. Wir haben in Deutschland viel nach zu holen und in der EU noch viel mehr! Darauf sollte unser Land hinwirken, sich lächerlich machen und unbeirrt weiter am Ziel der EU arbeiten.


Was ist daran Grossmannssucht wenn Deutschland Solidaritaet zeigt. Deutschland macht sich nicht laecherlich sondern erfuellt seine Verantwortung als eine der fuehrenden Industrienationen und Mitglied der G7. Wenn eine Nation wie Deutschland der PRc zu verstehen gibt den Bogen nicht zu ueberspannen hat das mehr Gewicht als wenn es Luxembourg tut.

Die Chinesen verstehen Symbolik sehr gut.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15357
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:27
Benutzertitel: Experte

Re: Gespräche 2 & 2 Japan Deutschland

Beitragvon Platon » Do 8. Apr 2021, 09:03

Es dürfte sich wohl um einen Teil der Biden'schen Anti-China-Allianz handeln, an der sich Deutschland und Japan beteilligen und keine rein bilaterale Japanisch-Deutsche Angelegenheit. Mit der Präsenz der deutschen Fregatte geht es darum zu zeigen, dass der chinesische Souveränitätsanspruch im südchinesischen Meer international nicht anerkannt ist.
Dieser Beitrag ist sehr gut.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5586
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Gespräche 2 & 2 Japan Deutschland

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 8. Apr 2021, 11:13

Platon hat geschrieben:(08 Apr 2021, 09:03)

Es dürfte sich wohl um einen Teil der Biden'schen Anti-China-Allianz handeln, an der sich Deutschland und Japan beteilligen und keine rein bilaterale Japanisch-Deutsche Angelegenheit. Mit der Präsenz der deutschen Fregatte geht es darum zu zeigen, dass der chinesische Souveränitätsanspruch im südchinesischen Meer international nicht anerkannt ist.


Natuerlich ist es Teil der Allianz. Ich nenne diese allerdings nicht Anti-China sondern Verteidigung internationalen Seerechtes und Unterstuetzung der Anreiner Staaten der South China Sea. Es ist auch keine Biden'schen Allianz. US, Australien, Neuseeland und Japan's naval vessels waren auch unter Trump's Praesidentschaft dort aktiv.
Support the Australian Republican Movement

Zurück zu „32. Asien – Fernost“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast