Das Ansehen der EU sinkt

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 3662
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon Eiskalt » Do 11. Feb 2021, 21:51

Zu langsam, zu wenig, zu ineffizient: Bei der Bestellung von Impfstoffen in der Europäischen Union gibt es große Probleme. Eine Umfrage des SPIEGEL zeigt, welche dramatischen Folgen dies für das Ansehen der EU hat.

Dieser Rückstand fällt offenbar auf von der Leyen zurück. Laut der SPIEGEL-Umfrage hat das Bild der CDU-Politikerin bei zwei Dritteln der Befragten wegen der Impfstoffbeschaffung gelitten. Die Hälfte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sagte sogar, ihr Bild von der Kommissionschefin habe sich »eindeutig verschlechtert«.

Dennoch ist wohl kaum mit personellen Konsequenzen zu rechnen.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/umfrage-ansehen-der-eu-leidet-massiv-wegen-impfstoffbeschaffung-a-06324c7a-b3be-4284-b226-3382756eb394

Was ist der Grund:

a) Die glauben es hat keine Konsequenzen
b) Die wollen die EU untergraben und langsam zersetzen?

:?:
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15339
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:27
Benutzertitel: Experte

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon Platon » Do 11. Feb 2021, 22:01

Oder man hat damals versucht sich einen gemischten Warenkorb an allen möglichen Impfstoffen zu sichern, weil man noch nicht wusste wer wann fertig ist und wie effizient die einzelnen Vakzine sind. Das nun eines davon am Schnellsten war und auch die höchste Immunität hat, ist in dem Sinne blöd gelaufen. Man hat insgesamt schon genug Impfstoffe bestellt, sie sind aber nicht alle schon jetzt lieferbar. Man hat einfach auf eine Strategie gesetzt, die sich jetzt als falsch herausstellt, was man damals aber noch nicht wissen konnte.
Dieser Beitrag ist sehr gut.
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 3662
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon Eiskalt » Do 11. Feb 2021, 22:12

Platon hat geschrieben:(11 Feb 2021, 22:01)

Oder man hat damals versucht sich einen gemischten Warenkorb an allen möglichen Impfstoffen zu sichern, weil man noch nicht wusste wer wann fertig ist und wie effizient die einzelnen Vakzine sind. Das nun eines davon am Schnellsten war und auch die höchste Immunität hat, ist in dem Sinne blöd gelaufen. Man hat insgesamt schon genug Impfstoffe bestellt, sie sind aber nicht alle schon jetzt lieferbar. Man hat einfach auf eine Strategie gesetzt, die sich jetzt als falsch herausstellt, was man damals aber noch nicht wissen konnte.


750 Milliarden für Wirtschaftshilfen keine 3 Milliarden für Impfstoffe und Produktion......
Was soll man dazu sagen?
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 30532
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon Cobra9 » Do 11. Feb 2021, 22:48

Eiskalt hat geschrieben:(11 Feb 2021, 22:12)

750 Milliarden für Wirtschaftshilfen keine 3 Milliarden für Impfstoffe und Produktion......
Was soll man dazu sagen?


Typisch EU :)
Einbildung ist auch eine Bildung. Was heute teilweise als Mensch in Verantwortung kommt.
Ohne Worte

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Troh.Klaus
Beiträge: 3795
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon Troh.Klaus » Do 11. Feb 2021, 23:24

Eiskalt hat geschrieben:(11 Feb 2021, 21:51)
a) Die glauben es hat keine Konsequenzen
b) Die wollen die EU untergraben und langsam zersetzen?

Wer ist "Die"?
It's the economy, stupid!
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
Enas Yorl
Beiträge: 593
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 18:52

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon Enas Yorl » Fr 12. Feb 2021, 00:32

Eiskalt hat geschrieben:(11 Feb 2021, 21:51)Zu langsam, zu wenig, zu ineffizient: Bei der Bestellung von Impfstoffen in der Europäischen Union gibt es große Probleme.

Blame-Spielchen sind gerade groß in Mode. :rolleyes: Und klar letztes Jahr ist bei der Pandemie vieles falsch gelaufen. Angefangen damit, das man sehr lange gebraucht hat, das Thema überhaupt Ernst zu nehmen, und zu realisieren das dies ein sehr langfristiges Problem sein wird. Wer hier auf die EU schimpft, sollte sich mal überlegen, was zu dieser Zeit die eigenen Nationalregierungen so getrieben haben. Es ist ja nicht gerade so, das diese beim EU-Kurs dazu, nichts mitzureden hatten. Oder rückblickend, was letzten Sommer so alles für Unsinn durch die Medien ging. Da nehme ich mich gar nicht aus, ich war selbst auch nicht schlauer.
Frust ablassen, ist immer gut. Aber fragt euch doch mal, ob es ohne Einbindung der EU den wirklich besser gelaufen wäre. Nachher ist man immer schlauer. Das sollte einen aber nicht zu der Illusion verleiten, das es deshalb so einfach gewesen wäre, in der Vergangenheit klügere Entscheidungen zu treffen.
And it's been completely "demagnetised" by Stephen Hawking himself!
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 3662
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon Eiskalt » Fr 12. Feb 2021, 04:51

Enas Yorl hat geschrieben:(12 Feb 2021, 00:32)

Blame-Spielchen sind gerade groß in Mode. :rolleyes: Und klar letztes Jahr ist bei der Pandemie vieles falsch gelaufen. Angefangen damit, das man sehr lange gebraucht hat, das Thema überhaupt Ernst zu nehmen, und zu realisieren das dies ein sehr langfristiges Problem sein wird. Wer hier auf die EU schimpft, sollte sich mal überlegen, was zu dieser Zeit die eigenen Nationalregierungen so getrieben haben. Es ist ja nicht gerade so, das diese beim EU-Kurs dazu, nichts mitzureden hatten. Oder rückblickend, was letzten Sommer so alles für Unsinn durch die Medien ging. Da nehme ich mich gar nicht aus, ich war selbst auch nicht schlauer.
Frust ablassen, ist immer gut. Aber fragt euch doch mal, ob es ohne Einbindung der EU den wirklich besser gelaufen wäre. Nachher ist man immer schlauer. Das sollte einen aber nicht zu der Illusion verleiten, das es deshalb so einfach gewesen wäre, in der Vergangenheit klügere Entscheidungen zu treffen.


Ja. Wenn jemand mit Kompetenz sich der Sache angenommen hätte.
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Maikel
Beiträge: 593
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:44

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon Maikel » Fr 12. Feb 2021, 08:39

Platon hat geschrieben:(11 Feb 2021, 22:01)

Oder man hat damals versucht sich einen gemischten Warenkorb an allen möglichen Impfstoffen zu sichern, weil man noch nicht wusste wer wann fertig ist und wie effizient die einzelnen Vakzine sind. Das nun eines davon am Schnellsten war und auch die höchste Immunität hat, ist in dem Sinne blöd gelaufen. Man hat insgesamt schon genug Impfstoffe bestellt, sie sind aber nicht alle schon jetzt lieferbar. Man hat einfach auf eine Strategie gesetzt, die sich jetzt als falsch herausstellt, was man damals aber noch nicht wissen konnte.

Nicht nur das. Man hat auch versucht, möglichst wenig Geld dafür auszugeben. Und man wollte keineswegs eine evtl. Haftung übernehmen, falls es Probleme gibt. Eine typische Bürokratenhaltung eben.

Die Israelis haben es besser gemacht: Die waren bereit, viel mehr zu zahlen, und haben, auch für eine schnelle Zulassung, die Hersteller von einer evtl. Haftung befreit.

Wie beim Euro wäre ein "Whatever it takes"-Ansatz wäre nötig und sinnvoll gewesen. Es war doch klar, daß nicht alle Impfstoffe gleichzeitig zur Verfügung stehen würden.
Die menschliche Sprache ist einzigartig, aber nicht eindeutig.
Jeder Versuch, sich mitzuteilen, kann nur mit dem Wohlwollen der anderen gelingen.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17562
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon Keoma » Fr 12. Feb 2021, 09:03

Maikel hat geschrieben:(12 Feb 2021, 08:39)

Nicht nur das. Man hat auch versucht, möglichst wenig Geld dafür auszugeben. Und man wollte keineswegs eine evtl. Haftung übernehmen, falls es Probleme gibt. Eine typische Bürokratenhaltung eben.

Die Israelis haben es besser gemacht: Die waren bereit, viel mehr zu zahlen, und haben, auch für eine schnelle Zulassung, die Hersteller von einer evtl. Haftung befreit.

Wie beim Euro wäre ein "Whatever it takes"-Ansatz wäre nötig und sinnvoll gewesen. Es war doch klar, daß nicht alle Impfstoffe gleichzeitig zur Verfügung stehen würden.


Israel hat noch dazu etwas versprochen, was heutzutage Gold wert ist: Daten zur Verfügung zu stellen.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 8370
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon Skeptiker » Fr 12. Feb 2021, 09:13

Eiskalt hat geschrieben:(11 Feb 2021, 21:51)

Zu langsam, zu wenig, zu ineffizient: Bei der Bestellung von Impfstoffen in der Europäischen Union gibt es große Probleme. Eine Umfrage des SPIEGEL zeigt, welche dramatischen Folgen dies für das Ansehen der EU hat.

Dieser Rückstand fällt offenbar auf von der Leyen zurück. Laut der SPIEGEL-Umfrage hat das Bild der CDU-Politikerin bei zwei Dritteln der Befragten wegen der Impfstoffbeschaffung gelitten. Die Hälfte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sagte sogar, ihr Bild von der Kommissionschefin habe sich »eindeutig verschlechtert«.

Dennoch ist wohl kaum mit personellen Konsequenzen zu rechnen.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/umfrage-ansehen-der-eu-leidet-massiv-wegen-impfstoffbeschaffung-a-06324c7a-b3be-4284-b226-3382756eb394

Was ist der Grund:

a) Die glauben es hat keine Konsequenzen
b) Die wollen die EU untergraben und langsam zersetzen?

:?:

Vielleicht ist es einfach so, dass "weiße ältere Frauen" (insbesondere zwei deutsche) gerade etwas unglücklich agieren. Welche Rolle hat denn Merkel bei Griechenlandkrise und Brexit gehabt? GB wäre recht sicher noch in der EU, wenn man deutlich vor 2015 die Flüchtlingskrise angepackt hätte anstatt die EU in ein Migrationschaos zu stürzen, welches den Populisten letztendlich den kleinen Vorteil gebracht hat um GB von der EU zu lösen.

Und nun demonstriert vdL, dass in der EU sogar unnötig viele Leute sterben könnten, weil man sich wie ein Schulmädchen im Poker um lebenswichtige Ressourcen schlägt.

Aber hey, es ist doch nur der gute Wille wichtig. Oder etwa nicht? :rolleyes:
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35114
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon H2O » Fr 12. Feb 2021, 17:18

Bei so viel Gemeckere gegen die EU war ich schon erstaunt über das vorbeugenden Gejammere, als plötzlich (aus guten Gründen!) die Grenzen zu EU-Partnern geschlossen werden sollten. Anstatt also voller Vorfreude die gewonnene Unabhängigkeit und volle Kontrolle im eigenen Hause zu feiern, brechen Klagelieder los.

Ich bin ziemlich sicher, daß die verspottete EU im Zweifelsfalle eine Art Lebensversicherung für viele unserer Partner ist. Die EU hat die erfolgreichen Impfstoffhersteller dazu gebracht, nun beschleunigt an die Herstellung großer Mengen der Impfstoffe heran zu gehen, indem sie Partnerschaften mit ihrer bösen Konkurrenz eingehen und die eigne Produktion an die Nachfrage anpassen.

Ja, der gute Wille ist wichtig; man kann ihn aber auch mit EU-Geld und guten Worten herbeiführen. Deutschland hat dabei besonders viel Glück, denn die unerwartete Zusammenarbeit der Impfstoffherstelller wird im wesentlichen auf deutschem Boden angestrebt. Unser Gesundheitsminister sieht darin einen Gewinn für den Pharmastandort Deutschland.

Geprügele mit unseren Nachbarn um den meisten Impfstoff... Fehlanzeige.

Jetzt fehlt nur noch, daß Rußland die EU links oder rechts liegen läßt. Hat Herr Lawrow angedroht und gesagt, daß er auf einen Krieg vorbereitet ist... und wenn's ein Wirtschaftskrieg ist. Dadurch wird die EU zusammenbrechen. :dead:
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 44354
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 12. Feb 2021, 17:29

Man wird sehen, wie die EU auf Lawrows Ansage reagiert.
Der Wunsch Moskaus ist jedenfalls ziemlich klar - keine Sanktionen wegen Nawalny.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 12080
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebste wohnt

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon Moses » Fr 12. Feb 2021, 17:39

Es schein mehrere unterschiedliche Umfragen gegeben zu haben:

https://www.europarl.europa.eu/news/de/ ... -gefordert
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Wähler
Beiträge: 6221
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Benutzertitel: Bürgerjournalismus
Wohnort: Bayern

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon Wähler » Fr 12. Feb 2021, 17:52

Eiskalt hat geschrieben:(11 Feb 2021, 21:51)
Zu langsam, zu wenig, zu ineffizient: Bei der Bestellung von Impfstoffen in der Europäischen Union gibt es große Probleme. Eine Umfrage des SPIEGEL zeigt, welche dramatischen Folgen dies für das Ansehen der EU hat.

Bei aller berechtigter Kritik sollte man aber auch die gemäß Lissabon-Vertrag bisherige Kompetenzabgrenzung im Feld Gesundheitspolitik in Erinnerung rufen.
Die EU konnte bis 2020 keinerlei Kompetenz auf dem Gebiet der Gesundheitspolitik entwickeln, weil das von den EU-Mitgliedsstaaten so gewollt war. Nun hatte man sich wegen Erfahrungen am Anfang der Pandemie im Frühjahr 2020 darauf geeinigt, die Impfstoffbeschaffung von Brüssel aus zu koordinieren. Da hat man sich wohl zuviel vorgenommen.
Bei der Euro-Krise hat man 2012 auch anfangs die Aufgabe unterschätzt, ist aber an ihr gewachsen. Leider stehen EU-Institutionen und EU-Mitgliedsstaaten jetzt unter einem gigantischen Zeitdruck und müssen aus der Not heraus schneller und besser die Kurve kriegen. Eine zweite Chance haben sie aber verdient. Die Abrechnung findet so oder so bei den nächsten Europa-Wahlen statt.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Aldus
Beiträge: 254
Registriert: Mo 21. Sep 2020, 07:24

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon Aldus » Fr 12. Feb 2021, 17:57

Enas Yorl hat geschrieben:(12 Feb 2021, 00:32)
Aber fragt euch doch mal, ob es ohne Einbindung der EU den wirklich besser gelaufen wäre.

Für Deutschland, die Niederlande und die "üblichen Verdächtigen", wirtschaftsstarken Nationen sehr wahrscheinlich - kurzfristig - schon. Für viele andere Länder der EU sehr wahrscheinlich nicht. Den anschließenden Zuwachs an Neid, Mißgunst, Revanchismus und gegenseitigem Mißtrauen in Europa hätte es dann - langfristig - gratis gegeben. Genau darum geht nämlich bei der EU. Nicht darum, sämtlichen Mitgliedern einen "Platz an der Sonne" zu sichern - sondern darum, ein wenigstens halbwegs intaktes Gemeinschaftsgefühl dafür zu erzeugen, das wir alle in einem Boot sitzen. Die EU tut also auch aktuell genau, wofür sie ursprünglich gedacht ist.

Nur haben das viele komplett aus dem Blick verloren oder nie realisiert. Zeit wird´s aber vielleicht allmählich mal.

Enas Yorl hat geschrieben:(12 Feb 2021, 00:32)Nachher ist man immer schlauer. Das sollte einen aber nicht zu der Illusion verleiten, das es deshalb so einfach gewesen wäre, in der Vergangenheit klügere Entscheidungen zu treffen.

Exakt.

Keoma hat geschrieben:(12 Feb 2021, 09:03)

Israel hat noch dazu etwas versprochen, was heutzutage Gold wert ist: Daten zur Verfügung zu stellen.

Also etwas, was die EU gar nicht versprechen konnte. Es hätte einen Aufstand der Datenschutz-beflissenen gegeben.

Skeptiker hat geschrieben:(12 Feb 2021, 09:13)
Und nun demonstriert vdL, dass in der EU sogar unnötig viele Leute sterben könnten, weil man sich wie ein Schulmädchen im Poker um lebenswichtige Ressourcen schlägt.

Naja, bei vdL muß man leider eben doch sagen, das sie höchstens zweitklassig ist. Die Frau hat kann vielleicht gut und beflissen reden, aber eben nicht arbeiten. Und sie hat die ihr untergeordneten Verwaltungen nicht unter Kontrolle. Das war schon im Arbeitsministerium so, im Verteidigungsminiterium ist es dann wieder so gelaufen... und nun eben erneut. Niemand, der sie kennt düfte das überraschen. Sie ist halt leider wirklich nur die "Schönwetter-Uschi" und hätte Botschafterin werden sollen, oder etwas ähnliches, rein repräsentatives. Aber von Posten, wo wirklich Verantwortung getragen und im Zweifelsfall auch ein gewisses Maß an Autorität ausgestrahlt werden muß, hätte man sie fernhalten sollen.
Zuletzt geändert von Aldus am Fr 12. Feb 2021, 18:11, insgesamt 1-mal geändert.
"Nur eine Maschine kann eine Maschine verstehen." - Alan Turing
"Wir müssen die gar nicht verstehen, die haben zu gehorchen." - Prof. Harald Lesch
olli
Beiträge: 896
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon olli » Fr 12. Feb 2021, 17:59

H2O hat geschrieben: Unser Gesundheitsminister sieht darin einen Gewinn für den Pharmastandort Deutschland.


Unser ??? Bitte nicht so viel Pathos. Vielleicht ihrer aber ich habe keinen Respekt übrig für sein Vollversagen !
olli
Beiträge: 896
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon olli » Fr 12. Feb 2021, 18:02

Aldus hat geschrieben:sondern darum, ein wenigstens halbwegs intaktes Gemeinschaftsgefühl dafür zu erzeugen, das wir alle in einem Boot sitzen. Die EU tut also auch aktuell genau, wofür sie ursprünglich gedacht ist.


Ach ne, dafür opfern wir lieber tausende von Leben und lassen die Wirtschaft kollabieren, aber Hauptsache wir hatten ein "Gemeinschaftsgefühl". Toi,Toi,Toi
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35114
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon H2O » Fr 12. Feb 2021, 18:10

Die Abrechnung findet so oder so bei den nächsten Europa-Wahlen statt.


In welcher Weise sollte sich der Frust der Europäer denn ausdrücken? Ich sähe da nur Wahlenthaltung oder die Abgabe ungültiger Wahlzettel.

Ich werde auf jeden Fall einen gültigen Wahlzettel abgeben, weil ich will, daß die EU sich weiter in stetig sich vertiefender Zusammenarbeit entwickelt, also in Richtung eines europäischen Bundesstaats. Ich bin auch gar nicht enttäuscht über Reibungsverluste, die der EU vorgehalten werden. Mit weiterer Entwicklung und Erfahrung werden die Reibungsverluste sich verringern.
Aldus
Beiträge: 254
Registriert: Mo 21. Sep 2020, 07:24

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon Aldus » Fr 12. Feb 2021, 18:12

olli hat geschrieben:(12 Feb 2021, 18:02)

Ach ne, dafür opfern wir lieber tausende von Leben und lassen die Wirtschaft kollabieren, aber Hauptsache wir hatten ein "Gemeinschaftsgefühl". Toi,Toi,Toi

Unsere Wirtschaft ist nicht "kollabiert". Nichtmal ansatzweise.

Und das eine Pandemie nicht ohne Opfer abläuft... Überraschung - die Welt ist kein Rosengarten. Was ich hier oftmals wahrnehme, ist das "Jammern" von Leuten, die sich beschweren das sie nicht mehr in der absolouten First Class reisen sollen.

Leute, es ist seinerzeit eine grundsätzliche Entscheidung getroffen worden: entweder wir nehmen das restliche Europa mit ins Boot - oder wir lassen es. Wer die möglichen Konsequenzen davon sehen will, muß nur auf die erste Hälfte des letzten Jhdts. schauen. Das brauche ich nicht mehr.
Zuletzt geändert von Aldus am Fr 12. Feb 2021, 18:18, insgesamt 2-mal geändert.
"Nur eine Maschine kann eine Maschine verstehen." - Alan Turing
"Wir müssen die gar nicht verstehen, die haben zu gehorchen." - Prof. Harald Lesch
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35114
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Das Ansehen der EU sinkt

Beitragvon H2O » Fr 12. Feb 2021, 18:15

olli hat geschrieben:(12 Feb 2021, 18:02)

Ach ne, dafür opfern wir lieber tausende von Leben und lassen die Wirtschaft kollabieren, aber Hauptsache wir hatten ein "Gemeinschaftsgefühl". Toi,Toi,Toi


Ihnen wäre sicher lieber gewesen, daß unsere weniger begüterten Partnerstaaten sich in der Impfstoffbeschaffung hinten anstellen. Nein, als Europäer sehe ich schon darauf, daß wir gemeinsam mit dem geringstmöglichen Schaden die Pandemie hinter uns lassen können. Das ist eben nicht Ihr Anliegen.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste