Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43772
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 23. Jan 2021, 17:15

H2O hat geschrieben:(23 Jan 2021, 17:03)

Der Herrgott wollte nun einmal, daß die Ukraine keine großen Gas- und Ölvorkommen ausbeuten kann.

Den Kriegseintritt der Russischen Föderation hat aber nicht Gott gefordert, wenngleich Patriarch Kyrill I. Putin für gottgesandt erklärt hat und die "Kirche des Sieges" weihte.
Kyrill soll früher ebenfalls für den KGB gearbeitet haben, wie Putin.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 34426
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon H2O » Sa 23. Jan 2021, 17:32

DarkLightbringer hat geschrieben:(23 Jan 2021, 17:15)

Den Kriegseintritt der Russischen Föderation hat aber nicht Gott gefordert, wenngleich Patriarch Kyrill I. Putin für gottgesandt erklärt hat und die "Kirche des Sieges" weihte.
Kyrill soll früher ebenfalls für den KGB gearbeitet haben, wie Putin.


Ja, solche Erscheinungen sind uns Deutschen doch auch nicht fremd. Nur hat sich bisher noch niemand getraut, diese alten KGB-Kameraden öffentlich zu ohrfeigen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43772
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 23. Jan 2021, 17:32

Wie auch immer, Bundeskanzlerin Merkel ist ja dialogfähig, so viel lässt sich wohl überparteilich behaupten.
So bleibt zu hoffen, dass sie beim anstehenden Telefonat mit Joe Biden vom Schutz der europäischen Energiesicherheit überzeugt werden kann.

Aus Diplomatenkreisen ist ja bereits durchgesickert, die Deutschen wollten einen Deal.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8551
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon Orbiter1 » Sa 23. Jan 2021, 17:33

DarkLightbringer hat geschrieben:(23 Jan 2021, 16:59)

Aktuell macht die Opposition von sich Reden, mit buchstäblich nichts außer der Entschlossenheit.
Das stimmt.
Gasgeschäfte mit diesem Regime sind ein Kriegsgewinn, der nicht zuletzt etwas mit der Not der Ukrainer zu tun hat.
Das stimmt nicht. An der Not der Ukraine ist die Ukraine schuld, denn Verträge die für die Durchleitung von Erdgas jedes Jahr Mrd-Einnahmen einbringen gibt es weiterhin. Vielleicht sollte man sich dort in den kommenden Jahrzehnten doch mal mit der Bekämpfung der exzessiven Korruption beschäftigen, sonst bleibt die Not.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43772
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 23. Jan 2021, 17:36

H2O hat geschrieben:(23 Jan 2021, 17:32)

Ja, solche Erscheinungen sind uns Deutschen doch auch nicht fremd. Nur hat sich bisher noch niemand getraut, diese alten KGB-Kameraden öffentlich zu ohrfeigen.

Die Russen sind da offener - Schüler hängen Bildnisse ab, Bürger werfen mit Schneebällen.

Die Gewinnerwartung einiger deutscher Unternehmen wird im Augenblick kaum jemanden in Moskaus Straßen interessieren.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 34426
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon H2O » Sa 23. Jan 2021, 17:40

DarkLightbringer hat geschrieben:(23 Jan 2021, 17:36)

Die Russen sind da offener - Schüler hängen Bildnisse ab, Bürger werfen mit Schneebällen.

Die Gewinnerwartung einiger deutscher Unternehmen wird im Augenblick kaum jemanden in Moskaus Straßen interessieren.


Gewinne werden für diese Menschen erst einige Bedeutung erlangen, wenn sie an den Geschäften beteiligt sind. Ohne Geschäft keine Aussicht auf Beteiligung.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49217
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 23. Jan 2021, 17:40

Orbiter1 hat geschrieben:(23 Jan 2021, 17:33)

An der Not der Ukraine ist die Ukraine schuld...

Genau, die Ukraine ist Schuld, dass sie von Putin überfallen und beraubt wurde. Kannste dir nicht ausdenken, sowas :dead:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43772
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 23. Jan 2021, 17:41

Orbiter1 hat geschrieben:(23 Jan 2021, 17:33)

Das stimmt.
Das stimmt nicht. An der Not der Ukraine ist die Ukraine schuld, denn Verträge die für die Durchleitung von Erdgas jedes Jahr Mrd-Einnahmen einbringen gibt es weiterhin. Vielleicht sollte man sich dort in den kommenden Jahrzehnten doch mal mit der Bekämpfung der exzessiven Korruption beschäftigen, sonst bleibt die Not.

Der Assoziationspartner hatte immer ein offenes Ohr für alle Reformvorschläge seitens der EU.
Nur mit den Kriegsfolgen ist man definitiv unzufrieden. Es gibt regelmäßig Zwischenfälle an der Kontaktlinie, diplomatisch gesprochen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43772
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 23. Jan 2021, 17:46

H2O hat geschrieben:(23 Jan 2021, 17:40)

Gewinne werden für diese Menschen erst einige Bedeutung erlangen, wenn sie an den Geschäften beteiligt sind. Ohne Geschäft keine Aussicht auf Beteiligung.

Es wird betontermaßen viel fürs Militär und für die Propaganda ausgegeben, der Kühlschrank steht da eher am Ende des Ganges.
Was erwartet man von einem rechtsgerichteten Regime?!

Mittelbar richtet sich das Geschäft natürlich gegen Westeuropa.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 34426
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon H2O » Sa 23. Jan 2021, 17:53

DarkLightbringer hat geschrieben:(23 Jan 2021, 17:46)

Es wird betontermaßen viel fürs Militär und für die Propaganda ausgegeben, der Kühlschrank steht da eher am Ende des Ganges.
Was erwartet man von einem rechtsgerichteten Regime?!

Mittelbar richtet sich das Geschäft natürlich gegen Westeuropa.


Diese Geschichte kenne ich völlig anders. Wir können in der EU so eng zusammenarbeiten, daß sich das Geschäft für uns alle lohnt. Wir können uns natürlich auch als Nationalstaaten 3. oder sogar 4. Klasse aufspielen und uns gegenseitig Nachteile zufügen. Wir Europäer haben diese Wahl.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43772
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 23. Jan 2021, 18:03

H2O hat geschrieben:(23 Jan 2021, 17:53)

Diese Geschichte kenne ich völlig anders. Wir können in der EU so eng zusammenarbeiten, daß sich das Geschäft für uns alle lohnt. Wir können uns natürlich auch als Nationalstaaten 3. oder sogar 4. Klasse aufspielen und uns gegenseitig Nachteile zufügen. Wir Europäer haben diese Wahl.

Das Votum des EU-Parlamentes war ja eindeutig, ganz abgesehen von den bekannten Haltungen der Skandinavier oder Mittelosteuropäer.
Es wundert mich auch, dass Berlin noch zögert, auf den paneuropäischen Kurs einzuschwenken.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8551
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon Orbiter1 » Sa 23. Jan 2021, 18:11

DarkLightbringer hat geschrieben:(23 Jan 2021, 18:03)

Das Votum des EU-Parlamentes war ja eindeutig, ganz abgesehen von den bekannten Haltungen der Skandinavier oder Mittelosteuropäer.
Wer von denen ist denn für die Energieversorgung in Deutschland zuständig? Das EU-Parlament, die Skandinavier oder die Mittelosteuropäer?
Es wundert mich auch, dass Berlin noch zögert, auf den paneuropäischen Kurs einzuschwenken.
Mich nicht.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43772
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 23. Jan 2021, 18:19

Orbiter1 hat geschrieben:(23 Jan 2021, 18:11)

Wer von denen ist denn für die Energieversorgung in Deutschland zuständig? Das EU-Parlament, die Skandinavier oder die Mittelosteuropäer?

Die Ostsee hat fünf Anrainerstaaten, sie gehört Deutschland nicht allein.
Und die Abgeordneten können ohnehin abstimmen, wie sie wollen. Eine deutsche Führung gibt es im EU-Parlament nicht.

Mich nicht.

Kann sein, dass man etwas dafür haben will.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43772
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 23. Jan 2021, 18:25

Angesichts der Bilder aus Moskau, auf denen sich die gefürchtete Sonderpolizei sogar an Kindern vergreift, sollten wir die Russen an Stelle des rechtsgerichteten Regimes unterstützen.

Gegen Profiteure des russischen Regimes brauche es harte Maßnahmen. Alexei Nawalny kritisiert auch Gerhard Schröder und will den Stopp von Nord Stream 2.
https://taz.de/Nach-Vergiftung/!5718870/

Das ist der richtige Ansatz - Sanktionen gegen alle Profiteure.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 34426
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon H2O » Sa 23. Jan 2021, 18:27

DarkLightbringer hat geschrieben:(23 Jan 2021, 18:03)

Das Votum des EU-Parlamentes war ja eindeutig, ganz abgesehen von den bekannten Haltungen der Skandinavier oder Mittelosteuropäer.
Es wundert mich auch, dass Berlin noch zögert, auf den paneuropäischen Kurs einzuschwenken.


Darin sehe ich eher ein gemeinsames Mobbing. Gefällt mir überhaupt nicht! Ich kenne so etwas aus meiner Schulzeit. Da bin ich dann meiner Wege gegangen, habe mich ertüchtigt und schon hat der Druck nachgelassen. Wenn die Pandemie uns nicht davon abbringt, dann feiern wir im Herbst unser 61. Klassentreffen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43772
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 23. Jan 2021, 18:35

H2O hat geschrieben:(23 Jan 2021, 18:27)

Darin sehe ich eher ein gemeinsames Mobbing. Gefällt mir überhaupt nicht! Ich kenne so etwas aus meiner Schulzeit. Da bin ich dann meiner Wege gegangen, habe mich ertüchtigt und schon hat der Druck nachgelassen. Wenn die Pandemie uns nicht davon abbringt, dann feiern wir im Herbst unser 61. Klassentreffen.

Irgendwie muss ein Parlament ja abstimmen. Wenn das jedesmal Mobbing wäre, wenn das Ergebnis einer Partei nicht gefällt, müsste man sich konsequenterweise dem Antiparlamentarismus verschreiben.

Ein Sprecher des "Forums russischsprachiger Europäer" mobbt übrigens die Position des Kreml und die der AfD.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 34426
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon H2O » Sa 23. Jan 2021, 19:01

DarkLightbringer hat geschrieben:(23 Jan 2021, 18:35)

Irgendwie muss ein Parlament ja abstimmen. Wenn das jedesmal Mobbing wäre, wenn das Ergebnis einer Partei nicht gefällt, müsste man sich konsequenterweise dem Antiparlamentarismus verschreiben.

Wenn eine Mehrheit eine Wirtschaftsfrage zu Lasten einer Mitglieds durchsetzen will, dann ist das Mobbing. Es geht darum, daß eine demokratisch gewählte Regierung ein Geschäft unterlassen soll. Pfui, wie anti-parlamentarisch!
Ein Sprecher des "Forums russischsprachiger Europäer" mobbt übrigens die Position des Kreml und die der AfD.


Das ist ja nun ganz abwegig; wenn ein Mensch mit einer Gruppenzugehörigkeit seine Meinung äußert, dann ist das doch kein Mobbing, sondern seine Meinung... die ich übrigens teile.
Troh.Klaus
Beiträge: 3572
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon Troh.Klaus » Sa 23. Jan 2021, 19:28

Orbiter1 hat geschrieben:(23 Jan 2021, 18:11)
Wer von denen ist denn für die Energieversorgung in Deutschland zuständig? Das EU-Parlament, die Skandinavier oder die Mittelosteuropäer?

Wir sollten die deutsche Energieversorgung getrost in die Hände der Skandinavier und Mittelosteuropäer, EU-Parlament und EU-Kommission legen. Dann kann gar nichts mehr schief gehen, wie wir gerade sehr anschaulich bei der Versorgung mit Corona-Impfdosen beobachten können.
It's the economy, stupid!
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43772
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 23. Jan 2021, 21:04

H2O hat geschrieben:(23 Jan 2021, 19:01)

Wenn eine Mehrheit eine Wirtschaftsfrage zu Lasten einer Mitglieds durchsetzen will, dann ist das Mobbing. Es geht darum, daß eine demokratisch gewählte Regierung ein Geschäft unterlassen soll. Pfui, wie anti-parlamentarisch!

Man ist besorgt wegen eines bösartigen Einflusses.

Aber Mittelosteuropäer sagen auch, dass eine gewählte Regierung eigene Entscheidungen treffen kann.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43772
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Blickwinkel zu Nord Stream 2 EU und Alternativen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 23. Jan 2021, 21:07

Troh.Klaus hat geschrieben:(23 Jan 2021, 19:28)

Wir sollten die deutsche Energieversorgung getrost in die Hände der Skandinavier und Mittelosteuropäer, EU-Parlament und EU-Kommission legen. Dann kann gar nichts mehr schief gehen, wie wir gerade sehr anschaulich bei der Versorgung mit Corona-Impfdosen beobachten können.

Wäre immer noch besser als in die Hände der regime-eigenen Gasowiki.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste