In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 12009
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon garfield336 » Mi 6. Mai 2020, 07:32

Traurige Zeiten für die EU, Schengen und Grenzsperrungen.

Alle Luxemburgischen Gemeinden haben als Protest ihre EU Fahnen runtergenommen.

Ob es was nützt?
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14218
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon Ein Terraner » Mi 6. Mai 2020, 09:19

garfield336 hat geschrieben:(06 May 2020, 07:32)

Ob es was nützt?

Was erwartet man?
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 12009
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon garfield336 » Mi 6. Mai 2020, 09:21

Ein Terraner hat geschrieben:(06 May 2020, 09:19)

Was erwartet man?


Was wohl? Grenzöffnungen.

Viele Menschen können nicht zur Arbeit oder zur Schule kommen.
An deutschen Grenzstellen mus man zurzeit fast 2Stunden Wartezeit einplanen.
Meistens wohnen diese Menschen direkt hinter der Grenze.

Wenn man schon nicht öffnen will, sollte man wenigsten ein 30km Korridor die Kontrollen einstellen um den kleinen Grenzverkehr zu vereindachen,
In der Regel passieren 100.000 Menschen täglich die Grenze. Die Leute die da hinundherfahren fahren ja nicht da rum um Urlaub zu machen.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 6759
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon Europa2050 » Mi 6. Mai 2020, 09:28

garfield336 hat geschrieben:(06 May 2020, 09:21)

Was wohl? Grenzöffnungen.


Es wäre eine Glanztat der EU, Schengen zumindest zwischen allen Staaten mit ähnlichem Pandemiestatus verpflichtend wieder herzustellen.

Juncker hat es neulich in aller Deutlichkeit gesagt: „Nationalismus ist keine Lösung für ein internationales Problem“. Nur hat der alte Luxemburger leider nichts mehr zu sagen ...

So sehr ich in vielen Dingen mit Söders Vorgehen übereinstimme, sein „Bayern ist doch auch schön, man muss nicht ins Ausland“ ist eine billige Wirtschaftsförderung, nichts anderes.
Sowohl die Strände als auch die 3000er und 4000er Berge in Bayern sind nunmal auf europäischem Niveau nicht konkurrenzfähig...
United we stand - divided we fall...
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 12009
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon garfield336 » Mi 6. Mai 2020, 09:31

Europa2050 hat geschrieben:(06 May 2020, 09:28)

Es wäre eine Glanztat der EU, Schengen zumindest zwischen allen Staaten mit ähnlichem Pandemiestatus verpflichtend wieder herzustellen.

Juncker hat es neulich in aller Deutlichkeit gesagt: „Nationalismus ist keine Lösung für ein internationales Problem“. Nur hat der alte Luxemburger leider nichts mehr zu sagen ...

So sehr ich in vielen Dingen mit Söders Vorgehen übereinstimme, sein „Bayern ist doch auch schön, man muss nicht ins Ausland“ ist eine billige Wirtschaftsförderung, nichts anderes.
Sowohl die Strände als auch die 3000er und 4000er Berge in Bayern sind nunmal auf europäischem Niveau nicht konkurrenzfähig...


Wirtschaftsförderung? Die Wirtschaft leidet massiv darunter.

Wissen sie was das bedeutet wenn man 2Stunden Wartezeit hat? Seehofer sagt zwar Pendler dürfen rüber, aber bei so langen Wartezeiten ist die Grenze auch für Pendler praktisch zu.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14218
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon Ein Terraner » Mi 6. Mai 2020, 09:31

garfield336 hat geschrieben:(06 May 2020, 09:21)

Was wohl? Grenzöffnungen.

Viele Menschen können nicht zur Arbeit oder zur Schule kommen.
An deutschen Grenzstellen mus man zurzeit fast 2Stunden Wartezeit einplanen.
Meistens wohnen diese Menschen direkt hinter der Grenze.

Wenn man schon nicht öffnen will, sollte man wenigsten ein 30km Korridor die Kontrollen einstellen um den kleinen Grenzverkehr zu vereindachen,
In der Regel passieren 100.000 Menschen täglich die Grenze. Die Leute die da hinundherfahren fahren ja nicht da rum um Urlaub zu machen.


Ja das klingt vernünftig, die Grenzschließungen sind eine ziemlich sinnlose Aktion. Das beste Argument das ich bisher dafür gehört habe ist, das dadurch verhindert wird das Ausländer nicht kostbares Klopapier weg kaufen.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 12009
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon garfield336 » Mi 6. Mai 2020, 09:32

Nach Frankreich und Belgen darf man auch offizel nicht rein, aber zumindest wird da nicht 24h am Tag kontrolliert.

Somit wird der Pendlerverkehr dort kaum behindert.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 12009
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon garfield336 » Mi 6. Mai 2020, 09:34

Ein Terraner hat geschrieben:(06 May 2020, 09:31)

Ja das klingt vernünftig, die Grenzschließungen sind eine ziemlich sinnlose Aktion. Das beste Argument das ich bisher dafür gehört habe ist, das dadurch verhindert wird das Ausländer nicht kostbares Klopapier weg kaufen.


Das man keine 1000km weit fährt um irgendwo Urlaub zu machen ist ja verständlich, aber darum geht es ja gar nicht.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 6759
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon Europa2050 » Mi 6. Mai 2020, 09:36

garfield336 hat geschrieben:(06 May 2020, 09:31)

Wirtschaftsförderung? Die Wirtschaft leidet massiv darunter.

Wissen sie was das bedeutet wenn man 2Stunden Wartezeit hat? Seehofer sagt zwar Pendler dürfen rüber, aber bei so langen Wartezeiten ist die Grenze auch für Pendler praktisch zu.


Bei den anhaltenden Grenzsperrungen vor allem ggü. Österreich, Schweiz, aber auch Dänemark, Kroatien geht darum, der wieder anlaufenden heimischen Tourismusindustrie Einnahmen zu verschaffen.

Ich hoffe noch innig, dass die sonst auch klagefreudigen Österreicher vor dem EuGH klagen, wenn nix passiert.
United we stand - divided we fall...
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 12009
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon garfield336 » Mi 6. Mai 2020, 09:41

Europa2050 hat geschrieben:(06 May 2020, 09:36)

Bei den anhaltenden Grenzsperrungen vor allem ggü. Österreich, Schweiz, aber auch Dänemark, Kroatien geht darum, der wieder anlaufenden heimischen Tourismusindustrie Einnahmen zu verschaffen.

Ich hoffe noch innig, dass die sonst auch klagefreudigen Österreicher vor dem EuGH klagen, wenn nix passiert.


In Luxemburg hat man damit nur erreicht dass Leute nicht mehr ihre Familien Besuchen können
Menschen nicht zur Arbeit kommen
dass Handwerker nicht zur ihren Kunden kommen,
dass Supermarktregale leer bleiben weil der LKW stecken geblieben ist,
dass Primaner, die am Montag Schulanfang hatten, nicht zur Schule kamen,
dass Menschen nicht mehr in ihrem gewohnen Supermarkt einkaufen können,
dass Autofahrer 50km umweg fahren um eine Tankstelle zu finden (Denn die meisten Tankstellen sind auf Luxemburger Gebiet)

jaja Seehofer sagt, Pendler dürfen. naja, 2Stunden Wartezeit hört man.... Also können sie nicht.
Die Behinderung ist schon massiv.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16118
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon Misterfritz » Mi 6. Mai 2020, 09:43

garfield336 hat geschrieben:(06 May 2020, 09:32)

Nach Frankreich und Belgen darf man auch offizel nicht rein, aber zumindest wird da nicht 24h am Tag kontrolliert.

Somit wird der Pendlerverkehr dort kaum behindert.
Der Pendlerverkehr von Frankreich nach Deutschland wird durch die Kontrollen stark behindert.
Aber, man wollte für die Pendler Abhilfe schaffen, ich weiss allerdings nicht, ob das jetzt schon so ist.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 12009
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon garfield336 » Mi 6. Mai 2020, 09:44

Misterfritz hat geschrieben:(06 May 2020, 09:43)

Der Pendlerverkehr von Frankreich nach Deutschland wird durch die Kontrollen stark behindert.
Aber, man wollte für die Pendler Abhilfe schaffen, ich weiss allerdings nicht, ob das jetzt schon so ist.


Ich sprach von Frankeich-Luxemburg.

Nach Deutschland ist alles stark behindert.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16118
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon Misterfritz » Mi 6. Mai 2020, 09:46

garfield336 hat geschrieben:(06 May 2020, 09:44)

Ich sprach von Frankeich-Luxemburg.

Nach Deutschland ist alles stark behindert.
Ja, sicherlich.
Mal überlegt, woran das liegen könnte? Evtl. daran, dass Luxembourg ans Elsass grenzt, einer sehr stark von Corona betroffenen Region?
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 12009
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon garfield336 » Mi 6. Mai 2020, 09:48

Europa2050 hat geschrieben:(06 May 2020, 09:36)

Bei den anhaltenden Grenzsperrungen vor allem ggü. Österreich, Schweiz, aber auch Dänemark, Kroatien geht darum, der wieder anlaufenden heimischen Tourismusindustrie Einnahmen zu verschaffen.

Ich hoffe noch innig, dass die sonst auch klagefreudigen Österreicher vor dem EuGH klagen, wenn nix passiert.


An der Belgischen Grenze und holländischen kontrolliert man nicht, und wissen sie warum?
Auch die Deutschen haben Angst dass LKWs an der Grenze zu lange aufgehalten werden. In beiden Ländern befinden sich die wichtigsten Nordseehäfen.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 12009
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon garfield336 » Mi 6. Mai 2020, 09:49

Misterfritz hat geschrieben:(06 May 2020, 09:46)

Ja, sicherlich.
Mal überlegt, woran das liegen könnte? Evtl. daran, dass Luxembourg ans Elsass grenzt, einer sehr stark von Corona betroffenen Region?


Ans Elsass Grenzen wir nicht. Aber an Lothringen. Ok beides seit der Gebietsreform Grand-Est.

Belgien ist am stärksten betroffen, da macht man gar keine Kontrollen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 34426
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon H2O » Do 7. Mai 2020, 08:22

garfield336 hat geschrieben:(06 May 2020, 09:49)

Ans Elsass Grenzen wir nicht. Aber an Lothringen. Ok beides seit der Gebietsreform Grand-Est.

Belgien ist am stärksten betroffen, da macht man gar keine Kontrollen.


Vorschlag: Luxemburg erklärt sich zum Bundesland, der Großherzog wird Bundespräsident auf Lebenszeit. Dann sind die Grenzen offen, und wir ersparen uns das Staatsschauspiel von Präsidentenwahlen. Der Bundespräsident/Großherzog ernennt dann grundsätzlich Luxemburg wohlgesonnene Bundesminister.

So hätte die Corona-Krise doch eine erfreuliche Nebenwirkung.

Die andere erfreuliche Nebenwirkung ist Halbmast während der ansonsten üblichen Siegesfeiern zum Ende des 2. Weltkriegs. Denn dummerweise hat das Deutsche Reich es nur zum 5. Sieger gebracht. Aber immerhin befreit aus der Naziherrschaft und ihrer Barbarei. Da könnte man sich auf 3/4-Mast einigen?
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 11078
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: Make Saxony great again

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon Quatschki » Do 7. Mai 2020, 08:47

Wer wie Luxemburg immer sämtlich Vorteile des Kleinstaates zu nutzen weiß, kann ruhig auch mal die Handicaps schlucken.
Es gab ja historisch genügend Gelegenheiten, sich einem richtigen Land anzuschließen.
Und die Mutti blickte stumm.
Auf dem ganzen Tisch herum.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 4346
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon watisdatdenn? » Do 7. Mai 2020, 09:19

Europa2050 hat geschrieben:(06 May 2020, 09:28)
Es wäre eine Glanztat der EU, Schengen zumindest zwischen allen Staaten mit ähnlichem Pandemiestatus verpflichtend wieder herzustellen.

Auf Basis weicher Regelung sollte das geschehen?

Die EU hat uns schon so viel Mist eingebrockt (Flüchtlingskrise, irrsinnige finanzielle Risikoübernahmen seitens Deutschland, Austritt GBs aus der sinnvollen gemeinsamen Handelszone) es täte ihr gut nicht auch noch die nationale Souveränität über Grenzen zu untergraben!
Frodobert
Beiträge: 604
Registriert: Do 12. Mär 2020, 17:54

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon Frodobert » Do 7. Mai 2020, 09:26

watisdatdenn? hat geschrieben:(07 May 2020, 09:19)

Auf Basis weicher Regelung sollte das geschehen?

Die EU hat uns schon so viel Mist eingebrockt (Flüchtlingskrise, irrsinnige finanzielle Risikoübernahmen seitens Deutschland, Austritt GBs aus der sinnvollen gemeinsamen Handelszone) es täte ihr gut nicht auch noch die nationale Souveränität über Grenzen zu untergraben!

Die EU hat uns keine Flüchtlingskrise eingebrockt, sondern die Verursacher. Gruppierungen wie die AfD z.B.

Die Briten sind selbst gegangen, damit hat die EU Null zu tun. GB bekam den Rachen schlicht nicht voll genug.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 4346
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: In Luxemburg hängen die Europafahnen bis zum 9Mai auf Halbmast

Beitragvon watisdatdenn? » Do 7. Mai 2020, 09:46

Frodobert hat geschrieben:(07 May 2020, 09:26)
Die EU hat uns keine Flüchtlingskrise eingebrockt, sondern die Verursacher. Gruppierungen wie die AfD z.B.

Dieses Urteil des EUGM war die Basis für die Flüchtlingskrise:
https://m.faz.net/aktuell/politik/ausla ... 60085.html

Verständlich dass nach diesem Skandalurteil Italien die ihm durch die EU aufgezwungenen Flüchtlinge weiter nach Deutschland bringen wollte:
https://www.n-tv.de/politik/Wie-Italien ... 68091.html

Merkel hat die Arme im Namen Deutschlands geöffnet -> Sogeffekt massiv verstärkt -> Flüchtlingswelle -> Flüchtlingskrise

Ursache ist aber das Urteil des EUGMs, welches Italien als erstes zur faktischen Aufnahme der Flüchtlinge und Wirtschaftsmigranten gezwungen hat!

Ohne EU wäre Italien dabei geblieben die Flüchtlinge zu retten und dann einfach zurück nach Lybien zu bringen. -> keine Flüchtlingskrise
-> die Ursache für die Flüchtlingskrise und dessen Kosten ist die EU

-> die EU hat mehr Kosten als Nutzen für seine Bürger, und gehört somit aufgelöst.

Frodobert hat geschrieben:(07 May 2020, 09:26)
Die Briten sind selbst gegangen, damit hat die EU Null zu tun.

Ich habe mit Briten über das Thema gesprochen und die EU hatte definitiv etwas mit dem Austritt zu tun!
Aus einer EWG wären die Briten (waren seit 1973 dabei) nicht ausgestiegen.
Ist aber ein anderes Thema.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste