Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7721
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon firlefanz11 » Do 5. Dez 2019, 11:34

Die Europäische Zentralbank in Frankfurt, die Europäische Investitionsbank in Luxemburg und die EU-Kommission in Brüssel verfolgen gemeinsam einen großen Plan, über dessen Risiken und Nebenwirkungen kein nationales Parlament je unterrichtet wurde. Europa will das Weltklima retten – und zwar mit der Notenpresse. Whatever it takes.

https://web.de/magazine/politik/gabor-s ... n-34242188

KLar! Warum auch nicht! :rolleyes:
Ein weitere Schritt in Richtung finanzielle Planwirtschaft u. grün angestrichenem Sozialismus...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20287
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon Teeernte » Do 5. Dez 2019, 11:54

firlefanz11 hat geschrieben:(05 Dec 2019, 11:34)

https://web.de/magazine/politik/gabor-s ... n-34242188

KLar! Warum auch nicht! :rolleyes:
Ein weitere Schritt in Richtung finanzielle Planwirtschaft u. grün angestrichenem Sozialismus...


Man sollte das Umweltgerecht machen... - jeder malt sich selber eine Null auf den Geldschein.... aus 5 Eu werden 50.....

Damit keiner abspringt - schnell den Goldhandel auf 2000 Eu begrenzen ...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42392
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon Tom Bombadil » Do 5. Dez 2019, 12:50

So macht man die EU endgültig kaputt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7721
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon firlefanz11 » Do 5. Dez 2019, 13:42

Teeernte hat geschrieben:(05 Dec 2019, 11:54)
Damit keiner abspringt - schnell den Goldhandel auf 2000 Eu begrenzen ...

NIx da! Privatbesitz bzw. An- u. Verkauf von Edelmetallen wird generell verboten u. unter schwere Strafe gestellt...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20287
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon Teeernte » Do 5. Dez 2019, 15:08

firlefanz11 hat geschrieben:(05 Dec 2019, 13:42)

NIx da! Privatbesitz bzw. An- u. Verkauf von Edelmetallen wird generell verboten u. unter schwere Strafe gestellt...


Na da.....

VEB Aldi ...und Kombinat Edeka - Liebe Genossin Kanzlerin.... das geht runter wie Altöl.

Mit wem wolln wer uns dann später wiedervereinen ? Irgendwer muss uns dann aus der Sch..e ziehen !!
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Wähler
Beiträge: 5194
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon Wähler » Do 5. Dez 2019, 17:28

firlefanz11 hat geschrieben:(05 Dec 2019, 11:34)
https://web.de/magazine/politik/gabor-s ... n-34242188
KLar! Warum auch nicht! :rolleyes:
Ein weitere Schritt in Richtung finanzielle Planwirtschaft u. grün angestrichenem Sozialismus...

FAZ 13. Juni 2018 Unternehmen im Sog des EZB-Kaufprogramms
https://www.genios.de/presse-archiv/art ... 42880.html
"Auch die EZB hat in ihren Umfragen zum Kreditgeschäft im Euroraum auf die gelockerten Vergabestandards hingewiesen. Die jüngste stammt aus dem April, und damals gaben die Banken an, dass die Kreditrichtlinien für Unternehmen im ersten Quartal unerwartet stark gelockert wurden. Als Grund, warum die internen Kriterien für die Kreditvergabe aufgeweicht wurden, nannten die Institute den Wettbewerbsdruck. In ihrem Wirtschaftsbericht vom Mai bestätigt die EZB ebenfalls die erhebliche Lockerung der Finanzierungsbedingungen für Unternehmen im Euroraum. Dies lasse sich an den abnehmenden Renditeabständen (Spreads) zwischen Unternehmensanleihen und risikofreien Anleihen erkennen, den verbesserten Rahmenbedingungen für Anleiheemissionen und dem Anstieg der Bankkredite...
Bislang hat sie (EZB) mehr als 1100 Unternehmensanleihen gekauft. Von dem Bestand über 158 Milliarden Euro entfallen 30 Prozent auf Frankreich und 25 Prozent auf Deutschland. Unternehmensanleihen aus Italien machen 12 Prozent und aus Spanien 10 Prozent aus. Mit 15 Prozent erwarb die EZB das größte Volumen von Versorgern. Infrastruktur hat einen Anteil in ihrem Portfolio von 11 Prozent. Jeweils 9 Prozent entfallen auf Autohersteller und Telekommunikationsunternehmen."

Ein direkter Zusammenhang zwischen Unternehmensanleihenkäufen der EZB auf dem Sekundärmarkt und mehr Anleiheemissionen auf dem Primärmarkt lässt sich nicht belegen.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Nightrain
Beiträge: 1116
Registriert: Di 1. Mai 2018, 01:36

Re: Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon Nightrain » Fr 13. Dez 2019, 23:18

Passt schon. Ich sammel mir vorher Ökoaktien an, verkaufe einige Zeit später mit viel Gewinn und lege das Geld dann langfristig in außereuropäische Aktien an. :thumbup:
"Gleiches gilt in Deutschland für AfD und Pegida. Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen." (Michael Wolffsohn)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42392
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon Tom Bombadil » Di 14. Jan 2020, 18:57

Die EU will 1200 MILLIARDEN EURO pro Jahr für ihren "Green Deal": https://www.n-tv.de/politik/Von-der-Ley ... 08835.html

Jetzt drehen sie komplett hohl.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Wähler
Beiträge: 5194
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon Wähler » Mi 15. Jan 2020, 06:51

Tom Bombadil hat geschrieben:(14 Jan 2020, 18:57)
Die EU will 1200 MILLIARDEN EURO pro Jahr für ihren "Green Deal": https://www.n-tv.de/politik/Von-der-Ley ... 08835.html

Der Großteil der genannten Summe soll auf 10 Jahre verteilt aus dem EU-Haushalt oder mittels privatwirtschaftlicher Investitionen finanziert werden, hat also mit dem Thema hier in diesem Thread nichts zu tun.
In Deiner Quelle steht:
"Ziel der Kommission ist es, zwischen 2021 und 2030 zusätzliche öffentliche und private Investitionen in Klimaprojekte von "mindestens einer Billion Euro" zu mobilisieren - also rund 100 Milliarden pro Jahr. Aus dem EU-Haushalt sollen dabei 485 Milliarden Euro kommen."
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12398
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon odiug » Mi 15. Jan 2020, 06:55

firlefanz11 hat geschrieben:(05 Dec 2019, 11:34)

https://web.de/magazine/politik/gabor-s ... n-34242188

KLar! Warum auch nicht! :rolleyes:
Ein weitere Schritt in Richtung finanzielle Planwirtschaft u. grün angestrichenem Sozialismus...

Allemal besser als die Rettung von Pleitebanken über die Notenpresse zu finanzieren.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17685
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 15. Jan 2020, 09:25

odiug hat geschrieben:(15 Jan 2020, 06:55)

Allemal besser als die Rettung von Pleitebanken über die Notenpresse zu finanzieren.


Warum?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 41393
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon Realist2014 » Mi 15. Jan 2020, 09:48

odiug hat geschrieben:(15 Jan 2020, 06:55)

Allemal besser als die Rettung von Pleitebanken über die Notenpresse zu finanzieren.



Welche "Pleitebanken" werden oder wurden denn durch "die Notenpresse" finanziert?

Quelle?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12398
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon odiug » Mi 15. Jan 2020, 10:14

Realist2014 hat geschrieben:(15 Jan 2020, 09:48)

Welche "Pleitebanken" werden oder wurden denn durch "die Notenpresse" finanziert?

Quelle?

Haben wir doch alles schon durch in den alten Strängen.
Lies da nochmal nach.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12398
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon odiug » Mi 15. Jan 2020, 10:15

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(15 Jan 2020, 09:25)

Warum?

Weil es mehr Sinn macht.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 41393
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon Realist2014 » Mi 15. Jan 2020, 10:16

odiug hat geschrieben:(15 Jan 2020, 10:14)

Haben wir doch alles schon durch in den alten Strängen.
Lies da nochmal nach.


Weder die "Rettung" der HRE , noch die der Landesbanken erfolgte über die "Geldpresse" der EZB


Also, du darfst nochmal deine "These" versuchen zu belegen ...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12398
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon odiug » Mi 15. Jan 2020, 10:20

Realist2014 hat geschrieben:(15 Jan 2020, 10:16)

Weder die "Rettung" der HRE , noch die der Landesbanken erfolgte über die "Geldpresse" der EZB


Also, du darfst nochmal deine "These" versuchen zu belegen ...

Doch ... Über die Staatsschulden der PIGS- Staaten und die Anleihenkäufe der EZB.
Ist aber hier nicht das Thema und das hatten wir schon mal ... also mach dich halt nochmal schlau im WIFO ... dort findest du auch die Quellen.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 41393
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon Realist2014 » Mi 15. Jan 2020, 10:31

odiug hat geschrieben:(15 Jan 2020, 10:20)

Doch ... Über die Staatsschulden der PIGS- Staaten und die Anleihenkäufe der EZB.
Ist aber hier nicht das Thema und das hatten wir schon mal ... also mach dich halt nochmal schlau im WIFO ... dort findest du auch die Quellen.


nö, das hat alles nicht mit irgendwelchen "Rettungen von Pleitebanken" zu tun.

Das ist deine falsche Behauptung

Die Banken bekommen durch den Kauf "im Bankenbesitz" befindlicher Anleihen durch die EZB ja nichts "geschenkt".
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12398
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon odiug » Mi 15. Jan 2020, 12:18

Realist2014 hat geschrieben:(15 Jan 2020, 10:31)

nö, das hat alles nicht mit irgendwelchen "Rettungen von Pleitebanken" zu tun.

Das ist deine falsche Behauptung

Die Banken bekommen durch den Kauf "im Bankenbesitz" befindlicher Anleihen durch die EZB ja nichts "geschenkt".

Außer dass Staatsanleihen der PIGS Staaten ohne die Kaufgarantie der EZB halt nichts mehr wert waren, also eigentlich abgeschrieben hätten werden müssen ... und dann wären die deutschen Banken pleite gewesen, wenn dieser Fall eingetreten wäre.
Und sie wären nichts mehr wert gewesen, weil die PIGS Staaten ihre Banken retten mussten. die sich in Immobiliengeschäften verspekulierten und die Steuerzahler durften über Staatsschulden die Zeche in diesen Ländern für "ihre" Banken zahlen.
Wenn du also jemanden für Blöd verkaufen willst, dann such dir einen anderen für deine Einzeiler.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 41393
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon Realist2014 » Mi 15. Jan 2020, 13:37

odiug hat geschrieben:(15 Jan 2020, 12:18)

Außer dass Staatsanleihen der PIGS Staaten ohne die Kaufgarantie der EZB halt nichts mehr wert waren, also eigentlich abgeschrieben hätten werden müssen ...


Quelle? Außer bei GR war das nicht der Fall.

und dann wären die deutschen Banken pleite gewesen, wenn dieser Fall eingetreten wäre.


Quelle?

Und sie wären nichts mehr wert gewesen, weil die PIGS Staaten ihre Banken retten mussten. die sich in Immobiliengeschäften verspekulierten und die Steuerzahler durften über Staatsschulden die Zeche in diesen Ländern für "ihre" Banken zahlen.


Quelle?

Lustig ist hier deine Kritik an den Banken, die Wohnimmobilien finanziert haben.
Auf der anderen Seite forderst du und deine Sinnesgenossen , dass dieses die Banken in D aber gefälligst tun sollen... ( Wohnimmobilien auch für einkommensschwache finanzieren...)

Wenn du also jemanden für Blöd verkaufen willst, dann such dir einen anderen für deine Einzeiler.


Wenn du belastbare Fakten für deine "Konjuktive" hast, dann kanst du sie ja posten.

Nur ist sind in deiner Realitätsblase ja immer die Banken die "pösen", nicht aber die Staaten, die aufgrund linken, "sozialen" Politik zu viele Schulden gemacht haben.

Wollen wir hoffen, dass diese Klimarettung zum größten Teil aus tatsächlichen Investitionen besteht und nicht aus "sozialen Wohltaten" , wie von links ja wieder geplärrt wird.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Wähler
Beiträge: 5194
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Eu bzw. EZB u. IWF wollen Klimarettung über Notenpresse bezahlen

Beitragvon Wähler » Mi 15. Jan 2020, 13:48

Realist2014 hat geschrieben:(15 Jan 2020, 10:16)
Weder die "Rettung" der HRE , noch die der Landesbanken erfolgte über die "Geldpresse" der EZB

Die Dicke Bertha der EZB hat den nicht mehr funktionierenden Interbankenhandel zwischen den Geschäftsbanken mit Zentralbankgeld direkt von der Quelle ersetzt. Das hat gerade den schwachen Banken sehr geholfen. Mag man positiv sehen, hat aber auch eine negative Seite.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste