Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Moderator: Moderatoren Forum 3

Senexx

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Senexx » So 15. Mär 2020, 18:02

Coronitalia XIX

DER Gesundheisdezenent DER Lombardei: Heute 252 Toze.
Benutzeravatar
grün
Beiträge: 419
Registriert: So 1. Nov 2015, 02:09

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon grün » Mo 16. Mär 2020, 11:39

Die Ideen der Linken sind vor allem langweilig.
-- Nicolás Gómez Dávila
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 2577
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Arcturus » Mo 16. Mär 2020, 12:40


Was steht denn hinter der Paywall?
In between waking and true sleep
What I find I treasure and keep
The tower of wisdom
The fall to the deep
BenJohn

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon BenJohn » Mo 16. Mär 2020, 12:45

Arcturus hat geschrieben:(16 Mar 2020, 12:40)

Was steht denn hinter der Paywall?


Im Wesentlichen das hier

Masken, Gummihandschuhe, Kunststoffbrillen – dies sind die ersten Dinge, um die Italien Europa gebeten hat: Es hat um Hilfe beim Aufbau der einfachsten Barriere gegen das Coronavirus gebeten. Unbeantwortet. Frankreich und Deutschland schlossen ihre Grenzen für diese Produkte, verboten ihren Export und gaben uns ein unheilvolles Signal: Keine konkrete Unterstützung würde aus Brüssel kommen, nicht einmal die kleinsten Dinge.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8551
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Orbiter1 » Mo 16. Mär 2020, 13:05

Deutschland leidet inzwischen selbst an einer Knappheit dieser Produkte. Deswegen wurde ein Exportverbot erlassen. Wieviele Tonnen dieser Produkte soll man denn nach Italien schicken, und im Gegenzug Ärzte und Pfleger hierzulande sterben lassen, damit sich Italien nicht im Stich gelassen fühlt?
Benutzeravatar
grün
Beiträge: 419
Registriert: So 1. Nov 2015, 02:09

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon grün » Mo 16. Mär 2020, 13:15

Der Mehrwert der EU ist klein, wenn im Ernstfall jeder sich selbst der Nächste ist.
Die Ideen der Linken sind vor allem langweilig.
-- Nicolás Gómez Dávila
BenJohn

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon BenJohn » Mo 16. Mär 2020, 13:17

Orbiter1 hat geschrieben:(16 Mar 2020, 13:05)

Deutschland leidet inzwischen selbst an einer Knappheit dieser Produkte. Deswegen wurde ein Exportverbot erlassen. Wieviele Tonnen dieser Produkte soll man denn nach Italien schicken, und im Gegenzug Ärzte und Pfleger hierzulande sterben lassen, damit sich Italien nicht im Stich gelassen fühlt?


Italiener sind Menschen. Genauso wie Deutsche. Wir sind Europäer. Scheint aber nichts wert zu sein. Immerhin bringt Corona Heuchelei ans Licht.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8551
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Orbiter1 » Mo 16. Mär 2020, 13:30

BenJohn hat geschrieben:(16 Mar 2020, 13:17)

Italiener sind Menschen. Genauso wie Deutsche. Wir sind Europäer. Scheint aber nichts wert zu sein. Immerhin bringt Corona Heuchelei ans Licht.
Schreiben sie hier keinen Schwachsinn. Deutschland ist doch sowieso schon ans Limit gegangen und hat im Februar über 14 Tonnen dieser Produkte nach China geschickt um dabei zu helfen die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Und wurde dafür von Rechtsaußen heftig kritisiert. https://correctiv.org/faktencheck/2020/ ... -geschickt
Senexx

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Senexx » Mo 16. Mär 2020, 13:34

BenJohn hat geschrieben:(16 Mar 2020, 13:17)

Italiener sind Menschen. Genauso wie Deutsche. Wir sind Europäer. Scheint aber nichts wert zu sein. Immerhin bringt Corona Heuchelei ans Licht.


Corona bringt vor allem das marode Gesundheitssystem in Italien ans Licht und die mangelnde Solidarität der Italiener untereinander. Außerhalb der Risikogebiete weigert man sich, Notfallpatienten aufzunehmen.

Zeit für Europa, hier mal auf den Tisch zu klopfen.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 11078
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: Make Saxony great again

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Quatschki » Mo 16. Mär 2020, 13:42

Ist eine Managementfrage.
Das ist wie im Krieg bei der Umstellung auf Kriegswirtschaft.
Schutzausrüstungssicherstellungsprogramm!
Erfassung aller Lagerbestände, entsprechende Rationierung des Vorhandenen und schnellstmögliche Schaffung neuer Produktionskapazitäten unter Ausnutzung aller Möglichkeiten ohne Rücksicht auf die Kosten.
Und die Mutti blickte stumm.
Auf dem ganzen Tisch herum.
BenJohn

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon BenJohn » Mo 16. Mär 2020, 13:51

Orbiter1 hat geschrieben:(16 Mar 2020, 13:30)

Schreiben sie hier keinen Schwachsinn. Deutschland ist doch sowieso schon ans Limit gegangen und hat im Februar über 14 Tonnen dieser Produkte nach China geschickt um dabei zu helfen die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Und wurde dafür von Rechtsaußen heftig kritisiert. https://correctiv.org/faktencheck/2020/ ... -geschickt


China gehört nicht zu Europa. Ich bin Europäer.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 10147
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon unity in diversity » Mo 16. Mär 2020, 14:51

Senexx hat geschrieben:(16 Mar 2020, 13:34)

Corona bringt vor allem das marode Gesundheitssystem in Italien ans Licht und die mangelnde Solidarität der Italiener untereinander. Außerhalb der Risikogebiete weigert man sich, Notfallpatienten aufzunehmen.

Zeit für Europa, hier mal auf den Tisch zu klopfen.

In einer Woche wird der Pflegenotstand in Deutschland ernste Probleme verursachen (personalfreie Zone). Dann hilft auch nur noch der Triagemodus, wie im Feldlazarett.
Erst die Amputationen, danach die Bauchschüsse.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Senexx

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Senexx » Mo 16. Mär 2020, 15:56

unity in diversity hat geschrieben:(16 Mar 2020, 14:51)

In einer Woche wird der Pflegenotstand in Deutschland ernste Probleme verursachen (personalfreie Zone). Dann hilft auch nur noch der Triagemodus, wie im Feldlazarett.
Erst die Amputationen, danach die Bauchschüsse.


Das glaube ich nicht.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8551
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Orbiter1 » Mo 16. Mär 2020, 16:00

BenJohn hat geschrieben:(16 Mar 2020, 13:51)

China gehört nicht zu Europa. Ich bin Europäer.
Dann fragen sie doch mal die EU-Nettoempfänger ob sie bereit sind Italien zu unterstützen und die erforderlichen Produkte zur Verfügung zu stellen. Italien ist seit Jahrzehnten EU-Nettozahler und hat diesen Staaten dadurch geholfen sich zu entwickeln. Solidarität muss auch mal in die andere Richtung gehen.

Was Atemschutzmasken betrifft wird Deutschland kurzfristig Italien helfen.

"Die Bundesrepublik will laut EU-Kommission Italien in der Corona-Krise mit einer Million Schutzmasken helfen. „Deutschland hat angekündigt, dass es eine Million Masken nach Italien schicken wird“, teilte eine Behördensprecherin am Montag in Brüssel mit."
Senexx

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Senexx » Mo 16. Mär 2020, 16:27

Habe inzwischen mein Prognosemodell für Italien verfeinert. Die durchschnittliche Abweichung des prognostizierten zum tatsächlichen Wert beträgt jetzt 2,6 Prozent.

Bei Interesse PN an mich.
Senexx

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Senexx » Mi 18. Mär 2020, 11:29

Meine Prognosen über die Entwicklung der Infiziertenzahlen in Italien erweisen sich als erstaunlich atabil. Die mittlere Abweichung beträgt nur 3,1%, ohne Berücksichtigung von Wochenendausreißern (Meldeprobleme) läge sie wohl bei unter 2%
Senexx

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Senexx » Mi 18. Mär 2020, 18:06

Coronitalia XX

Das ISTAT hat ein mathematisches Modell entwickelt, um die Zahl der Gesamtinfizierten zu schätzen. Publiziert wurde es auf der Webseite medRiv.

Mit den offiziellen Zahlen von 12839 Infizierten (Stand: 12. März) kommt das Modell auf etwa 100000 Infizierte zu diesem Zeitpunkt. D.h. die offiziellen Zahlen hätten etwa 13% abgedeckt.
Senexx

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Senexx » Mi 18. Mär 2020, 18:28

Coronitalia XXI

Zahl der Infizierten auf 35713 gestiegen (mein Modell hatte 35604 vorausgesagt, mittlere Abweichung auf 2,9% gefallen). Letalität jetzt auf 8,3% gestiegen. 2978 Tote (+475).
Senexx

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Senexx » Do 19. Mär 2020, 13:50

Coronitalia XXII

Militär transportiert Särge zur Verbrenung

Gestern haben Militärlastwagen 60 Särge zur Verbrennung von Bergamo in andere Städte transportiert, die sich dafür bereit erklärt haben.
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 2719
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon streicher » Do 19. Mär 2020, 13:56

Senexx hat geschrieben:(19 Mar 2020, 13:50)

Coronitalia XXII

Militär transportiert Särge zur Verbrenung

Gestern haben Militärlastwagen 60 Särge zur Verbrennung von Bergamo in andere Städte transportiert, die sich dafür bereit erklärt haben.
Nur noch schrecklich. Bergamo ist besonders hart betroffen. Es ist in Italien leider noch kein Ufer in Sicht.
Woran liegt das? Wird zu wenig getestet? Ist die Ausstattung der Kliniken zu schwach?
Die Zukunft ist Geschichte.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste