Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35113
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon H2O » Fr 24. Jan 2020, 09:34

Arcturus hat geschrieben:(24 Jan 2020, 09:19)

Wie soll er etwas gestaltet haben, wenn er noch keine politische Verantwortung getragen hat?


Sie vermuten, daß ein Mensch nur in politischer Verantwortung etwas gestalten kann? Na ja, Familienvater, Sport, Beruf, Unternehmen, akademische Würden, Ehrenamt; so etwas in dieser Art gibt es doch auch... und da war doch bei Herrn Di Maio auch nix zu vermelden. Und nun hat er hingeschmissen... das wievielte Mal in seinem Leben?
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 2578
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Arcturus » Fr 24. Jan 2020, 09:59

H2O hat geschrieben:(24 Jan 2020, 09:34)

Sie vermuten, daß ein Mensch nur in politischer Verantwortung etwas gestalten kann?

In politischer Hinsicht schon.

Na ja, Familienvater, Sport, Beruf, Unternehmen, akademische Würden, Ehrenamt; so etwas in dieser Art gibt es doch auch... und da war doch bei Herrn Di Maio auch nix zu vermelden. Und nun hat er hingeschmissen... das wievielte Mal in seinem Leben?

Inwiefern würde ihn das für seine politische Eignung qualifizieren? Ansonsten müssen Sie einfach nur googlen: Vater eines Sohnes, Diplom in Musik und Kunst, Master in "Schutz internationaler Menschenrechte", war in Südamerika tätig (größtenteils Bildungsprojekte für indigene Volker), hat ein Buch geschrieben über das Phänomen der Auftragskiller von Südamerika, vermutlich mit Bezug auf die dortige Drogenmafia. Gar nicht mal schlecht, würde ich meinen.
In between waking and true sleep
What I find I treasure and keep
The tower of wisdom
The fall to the deep
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35113
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon H2O » Fr 24. Jan 2020, 10:17

Arcturus hat geschrieben:(24 Jan 2020, 09:59)

In politischer Hinsicht schon.


Inwiefern würde ihn das für seine politische Eignung qualifizieren? Ansonsten müssen Sie einfach nur googlen: Vater eines Sohnes, Diplom in Musik und Kunst, Master in "Schutz internationaler Menschenrechte", war in Südamerika tätig (größtenteils Bildungsprojekte für indigene Volker), hat ein Buch geschrieben über das Phänomen der Auftragskiller von Südamerika, vermutlich mit Bezug auf die dortige Drogenmafia. Gar nicht mal schlecht, würde ich meinen.


Ja, danke, das erkenne ich auch als Lebensleistung an; so erscheint der Mann in einem etwas anderen Licht. Ich hatte den Eindruck eines viel redenden Versagers vor Augen. Da habe ich mich also getäuscht!
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16971
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Misterfritz » Mo 27. Jan 2020, 13:39

Salvini hat die Emilia Romagna nicht gewossen.
Dennoch ist die Wahl nicht wirklich eine Stabilisierung der gemässigten Kräfte in Italien.
Erschreckend, dass der ganz Rechte Rand dazu gewonnen hat.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 9396182807
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Senexx

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Senexx » Sa 15. Feb 2020, 17:23

Der Prozess gegen Salvini (I) (Überschrift geändert, Mod.)

Hier werde ich künftig den (geändert, Mod.)Prozess gegen Salvini kommentieren.

Hier kurz die Fakten: Im vergangengen Juli hatte Salvini die Ausschiffung von 131 illegalen Immigranten im Hafen von Augusta in Sizilien erst dann erlaubt, als sich europäische Länder an der Aufnahme der Illegalen beteiligt hatten.

Dazu will man ihm nun den Prozess machen, die europäischen Systemmedien (vor allem die deutschen) schwadronieren schon 15 Jahren Haft und weiteren 8 Jahren Verbot der politischen Betätigung. Wegen Freiheitsberaubung.

Die Staatsanwaltschaft hatte die Einstellung des Verfahrens beantragt, das "Ministergericht" beim Gericht in Catania hat aber dagegen votiert und die Aufhebung der Immunität verlangt. Vorsitzender des Gremiums ist ein ultralinker Richter namens La Mantia, Mitglieder der ultralinken Richtervereinigung "Magistratura Democratica".

Salvini hat die Aufhebung der Immunität begrüßt und seine Partei hat an der Abstimmung im Senat nicht teilgenommen.

Sie können hier gerne den Prozess gegen Salvini thematisieren. Jeglichen weiteren Vergleich mit den Schauprozessen unter Stalin oder anderen Diktatoren verschiebe ich ohne Ansage in die Ablage, denn sie entbehren jeder
Grundlage und sind als reine Hetze bzw. Verleumdung des Gerichts anzusehen.
Vongole, Mod.
Schnitter
Beiträge: 10698
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Schnitter » Sa 15. Feb 2020, 18:13

Senexx hat geschrieben:(15 Feb 2020, 17:23)
Salvini hat die Aufhebung der Immunität begrüßt und seine Partei hat an der Abstimmung im Senat nicht teilgenommen.


Dann steht einer Verurteilung des Verbrechers ja nichts mehr im Wege.

Italien kommt wieder zu Sinnen. Sehr gut :thumbup:
Senexx

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Senexx » Sa 15. Feb 2020, 18:20

Schnitter hat geschrieben:(15 Feb 2020, 18:13)

Dann steht einer Verurteilung des Verbrechers ja nichts mehr im Wege.


Sie bezeichnen ihn als "Verbrecher".

Wurde er denn schon eines Verbrechens wegen verurteilt?
Schnitter
Beiträge: 10698
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Schnitter » So 16. Feb 2020, 16:22

Senexx hat geschrieben:(15 Feb 2020, 18:20)

Sie bezeichnen ihn als "Verbrecher".

Wurde er denn schon eines Verbrechens wegen verurteilt?


Die Fakten könnten eindeutiger kaum sein.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33404
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Adam Smith » So 16. Feb 2020, 16:38

Schnitter hat geschrieben:(16 Feb 2020, 16:22)

Die Fakten könnten eindeutiger kaum sein.


Weil sie nicht in allen Häfen im südlichen Mittelmeer anlegen konnten? Warum geht das eigentlich nicht?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1765
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon sunny.crockett » So 16. Feb 2020, 16:52

Was die deutsche Presse nicht bringt erfährt man in ausländischen Medien:

Die Staatsanwaltschaft in Mailand hat Ermittlungen gegen Matteo Salvini wegen einer Beleidigungsklage der früheren «Sea-Watch»-Kapitänin Carola Rackete eingestellt. Das berichteten italienische Medien am Mittwoch unter Berufung auf die Behörde.

Ebenfalls am Mittwoch wurde bekannt, dass die Ermittlungen gegen Rackete wegen ihrer Einfahrt in den Hafen weiter laufen. Die Staatsanwaltschaft in Agrigent auf Sizilien wolle sechs weitere Monate für ihre Arbeit haben, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa.
Gegen die Deutsche wird wegen des Vorwurfs der Beihilfe zur illegalen Einwanderung und wegen der unerlaubten Hafeneinfahrt ermittelt.

https://www.20min.ch/ausland/news/story ... n-28261127
"Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!" (Zitat Angela Merkel 2010)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85987
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Alexyessin » So 16. Feb 2020, 16:57

sunny.crockett hat geschrieben:(16 Feb 2020, 16:52)

Was die deutsche Presse nicht bringt erfährt man in ausländischen Medien:


https://www.20min.ch/ausland/news/story ... n-28261127


https://www.zeit.de/news/2020-02/12/str ... ingestellt
https://www.focus.de/politik/ausland/be ... 56923.html
https://www.frankenpost.de/deutschlandw ... 22,7131505

Warum musst du hier die Unwahrheit posten?
1 x linksliberale Wochenzeitung
1 x wirtschaftliberales Nachrichtenmagazin
1 x Regionale Tageszeitung

Und das waren nur die ersten drei.
Also, warum schreibst du hier, die deutsche Presse nichts bringen würde, obwohl sie das definitiv getan hat?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1765
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon sunny.crockett » So 16. Feb 2020, 17:14

Da hast du sogar mal recht. Seltsamerweise bringt mir Google keine News mehr aus 2020, egal nach was ich suche. Da ich meinen Browserhersteller nicht verklagen kann, liegt die Schuld dafür bei mir.
"Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!" (Zitat Angela Merkel 2010)
Schnitter
Beiträge: 10698
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Schnitter » So 16. Feb 2020, 17:15

Alexyessin hat geschrieben:(16 Feb 2020, 16:57)

https://www.zeit.de/news/2020-02/12/str ... ingestellt
https://www.focus.de/politik/ausland/be ... 56923.html
https://www.frankenpost.de/deutschlandw ... 22,7131505

Warum musst du hier die Unwahrheit posten?
1 x linksliberale Wochenzeitung
1 x wirtschaftliberales Nachrichtenmagazin
1 x Regionale Tageszeitung

Und das waren nur die ersten drei.
Also, warum schreibst du hier, die deutsche Presse nichts bringen würde, obwohl sie das definitiv getan hat?


Neurechte Legenden-Erhaltung von der "Lööögenpresse".

Das ist von den üblichen Verdächtigen hier im Forum ja nun wirklich nix neues.
Senexx

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Senexx » Mi 19. Feb 2020, 08:03

Der Fall Ciro Grillo (I)

Seit Sommer wird gegen Ciro Grillo, den jüngsten Sohn des M5-Gründers Beppe Grillo, einem Komiker, wegen gemeinschaftlicher Vergewaltigung ermittelt. Die Ermittlungen dauern schon ungewöhnlich lang, Entscheidung der Untersuchungsrichter werden immer wieder verschoben. Zeitungen spekulieren über politische Einflussnahme und Versuche der Niederschlagung. Und sehen darin einen Grund für den von Grillo gegen den Willen seiner Führungskräfte erzwungenen Pakt mit dem vorher verteufelten und auf Allerheftigste attackierten Partito Democratico.

Um was geht es: In der sardischen Promidiskothek des Flavio Briatore hat der 19jährige Sohn Ciro mit 3 Kumpels, wie er aus dem Genueser "Genova bene", also der High-Society Genuas stammend, im Juli zwei 18jährige Mädels aufgerissen und mit Champagner und Wodka abgefüllt. Die eine, eine 18 Abiturienten mit norwegischer Mutter und italienischem Vater aus Mailand ist das angebliche Opfer.

Nachdem die Mädels schon fertig abgefüllt waren und im Morgengrauen nach Hause wollten, haben ihre Kavaliere sie dazu überredet noch zwecks einer "Spaghettata" mit in die Ferienwohnung in einem abgelegenen Golfclub zu fahren, die dem Komiker Grillo, seinem Vater, gehört.

Dort wurden sie weiter mit Wodka abgefüllt. Die eine fiel in einen bleiernen Schlaf, so dass sie nichts mehr mitgekriegt hat, die andere wurde von einem der feinen Jungs in ein Schlafzimmer gedrängt und vergewaltigt, während die anderen filmten und Photos machten und dann danach ebenfalls über sie herfielen. So soll sie es der Polizei erzählt haben.

Die Mädchen seien dann später aus der Ferienwohnung geflüchtet und hätte auf der Landstraße ein Taxi gerufen.

Ein paar Tage später seien ihre Eltern gekommen, das Mädchen habe sich erstmal nix anmerken lassen. Ihre Mutter sei aber misstrauisch geworden, sie hätte alles gebeichtet, man sei nach Mailand zurückgeflogen und dort direkt zur Polizei gegangen. Zwischen Tat und Anzeige lagen 10 Tage.

Die Beschuldigen wurden festgenommen, verhört, ihre Handys beschlagnahmt, wieder auf Kaution freigelassen. Sie werden von Promi-Anwälten verteidigt.

Sie bestreiten nicht den Sex, der sei aber einvernehmlich gewesen.

Seit 7 Monaten werden nun die Handys ausgewertet, der Berichtstermin immer wieder verschoben. Inzwischen soll ein Bericht vorliegen, die Untersuchungsrichter hüllen sich weiter in Schweigen. Die Presse spekuliert.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 2578
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Arcturus » Mi 19. Feb 2020, 08:46

Senexx hat geschrieben:(19 Feb 2020, 08:03)

Der Fall Ciro Grillo (I)

Seit Sommer wird gegen Ciro Grillo, den jüngsten Sohn des M5-Gründers Beppe Grillo, einem Komiker, wegen gemeinschaftlicher Vergewaltigung ermittelt. Die Ermittlungen dauern schon ungewöhnlich lang, Entscheidung der Untersuchungsrichter werden immer wieder verschoben. Zeitungen spekulieren über politische Einflussnahme und Versuche der Niederschlagung. Und sehen darin einen Grund für den von Grillo gegen den Willen seiner Führungskräfte erzwungenen Pakt mit dem vorher verteufelten und auf Allerheftigste attackierten Partito Democratico.

Um was geht es: In der sardischen Promidiskothek des Flavio Briatore hat der 19jährige Sohn Ciro mit 3 Kumpels, wie er aus dem Genueser "Genova bene", also der High-Society Genuas stammend, im Juli zwei 18jährige Mädels aufgerissen und mit Champagner und Wodka abgefüllt. Die eine, eine 18 Abiturienten mit norwegischer Mutter und italienischem Vater aus Mailand ist das angebliche Opfer.

Nachdem die Mädels schon fertig abgefüllt waren und im Morgengrauen nach Hause wollten, haben ihre Kavaliere sie dazu überredet noch zwecks einer "Spaghettata" mit in die Ferienwohnung in einem abgelegenen Golfclub zu fahren, die dem Komiker Grillo, seinem Vater, gehört.

Dort wurden sie weiter mit Wodka abgefüllt. Die eine fiel in einen bleiernen Schlaf, so dass sie nichts mehr mitgekriegt hat, die andere wurde von einem der feinen Jungs in ein Schlafzimmer gedrängt und vergewaltigt, während die anderen filmten und Photos machten und dann danach ebenfalls über sie herfielen. So soll sie es der Polizei erzählt haben.

Die Mädchen seien dann später aus der Ferienwohnung geflüchtet und hätte auf der Landstraße ein Taxi gerufen.

Ein paar Tage später seien ihre Eltern gekommen, das Mädchen habe sich erstmal nix anmerken lassen. Ihre Mutter sei aber misstrauisch geworden, sie hätte alles gebeichtet, man sei nach Mailand zurückgeflogen und dort direkt zur Polizei gegangen. Zwischen Tat und Anzeige lagen 10 Tage.

Die Beschuldigen wurden festgenommen, verhört, ihre Handys beschlagnahmt, wieder auf Kaution freigelassen. Sie werden von Promi-Anwälten verteidigt.

Sie bestreiten nicht den Sex, der sei aber einvernehmlich gewesen.

Seit 7 Monaten werden nun die Handys ausgewertet, der Berichtstermin immer wieder verschoben. Inzwischen soll ein Bericht vorliegen, die Untersuchungsrichter hüllen sich weiter in Schweigen. Die Presse spekuliert.

Können Sie mir bitte per PN die Spekualtionen über die politische Einflussnahme übermitteln? Finde nämlich keine. Besten Dank!
In between waking and true sleep
What I find I treasure and keep
The tower of wisdom
The fall to the deep
Senexx

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Senexx » Do 20. Feb 2020, 09:12

Übrigens: Dieser Tage wurden die Ermittlungen gegen Salvini wegen Beleidigung gegen die Schleußer-Kapitänin Rackete eingestellt.

Das Verfahren gegen Rackete wegen ihres Angriffs auf ein Kriegsschiff und ihres gewaltsamen Eindringens in den Hafen läuft hingegen weiter. Die Staatsanwaltschaft hat weitere sechs Monate Zeit für Ermittlungen gefordert.
Senexx

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Senexx » So 23. Feb 2020, 19:23

Nach der Abriegelung mehrer Dörfer in der Lombardei und Venetien hat das Coronavirur nun die Stadt Crema, 35000 Einwohner, südöstlich von Mailand erreicht.

Womöglich wird es bald Mailand erreicht haben.

In der Lombardei müssen mindestens bis zum 25.02. alle Bars, Diskotheken usw. von 18 bis 6 Uhr schließen.

Restaurants dürfen weiter geöffnet bleiben.
Senexx

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Senexx » So 23. Feb 2020, 22:29

Österreich stellt Bahnverkehr nach Italien ein.
Senexx

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Senexx » Mo 24. Feb 2020, 10:10

La Repubblica kommentiert heute sarkastisch: "Halb Italien unter Quarantäne. Von Piemont bis zum Trentino: Der Norden stellt den Betrieb ein".
Senexx

Re: Notizie dall’Italia (Notizen aus Italien)

Beitragvon Senexx » Sa 29. Feb 2020, 12:08

In Palermo hat die Polizei mehrere Bauunternehmer und zwei kommnunistische Stadtratsmitglieder wegen Korruption verhaftet. Den PD-Fraktionschef und den Versitzendes des Bauauschusses, der der Renzi-Abspaltung angehört.

Man verliert langsam den Überblick. Überall in Italien sitzen Kommunisten wegen Korruption in U-Haft.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste