Quo vadis, Österreich?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4247
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Fliege » Mi 22. Mai 2019, 19:11

sünnerklaas hat geschrieben:(22 May 2019, 10:07)
Man kann sich das immer schön so hindrehen, wie man will. Das heutige Gebrüll, man hätte sich vor 2015 leider "geirrt" ist einfach nur noch peinlich.

Ich würde im Hinblick auf 2015 nicht von Irrtum, sondern von Inkompetenz sprechen, wobei Kurz begriff, dass er die Wahl hat, im Versagen als Versager zu enden oder als Reformer das Versagen zu überwinden. Kurz entschied sich für die zweite Alternative.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
sünnerklaas
Beiträge: 4067
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon sünnerklaas » Mi 22. Mai 2019, 19:14

Neandertaler hat geschrieben:(22 May 2019, 18:47)

Wenn ich mal wild Spekulieren sollte hatte ich drei Theorien zu denn Hintermännern wobei natürlich immer die Frage im Raum steht warum zieht jemand mit hohem Aufwand 2017 so eine Aktion durch aber veröffentlicht sie erst 2019?

Meine wilden Hintermännern Spekulationen währen:
1. die Amis um zu zeigen/zu verhindern daß sich Europäer zu sehr Kontakt mit denn Russen eingehen, quasi ähnlich der Wahrnung Theorie nur aus Washington nicht aus Moskau

2. SPÖ Nähe Kreise eventuell war es nach der Silberstein Affäre nicht opotum das Video 2017 einzusetzen aber jetzt vor der EU Wahl war eine günstige Gelegenheit

3. Böhmermann Spiegel und SZ wissen viel mehr als sie äußern das Video wurde ihnen Keineswegs nur zugespielt Sonden sie sind Akteure der Schlag richtet sich nicht nur gegen die FPÖ sondern vor allem auch gegen die AfD vielleicht ließ die sich nicht so leicht täuschen?

Aber wie gesagt alles wilde Spekulationen mit deutlichen Schwachstellen.


Punkt 3 halte ich für eher unwahrscheinlich. So eine Aktion, von der man nicht weiß, ob sie am Ende funktioniert macht niemand, der mit Gewinnerzielungsabsicht arbeitet. Die Aktion war allein schon in der Vorbereitung und Durchführung viel zu aufwendig. Und sie hätte schief gehen können, wenn der Lockvogel zum Beispiel aufgeflogen wäre. Hätten da Medien dahinter gestanden, wäre das alles schon zur letzten Nationalratswal zum Einsatz gekommen - notfalls nach der Wahl, wie es im Fall Barschel der Fall war.

Aber das ist alles Spekulation.
PeterK
Beiträge: 7833
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon PeterK » Mi 22. Mai 2019, 20:28

Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4247
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Fliege » Mi 22. Mai 2019, 22:03


Und was gibt es Neues? Das wäre neben einer Verlinkung kurz darzulegen.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40515
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 22. Mai 2019, 22:44

Es gibt eine heiße Spur zu den Hintermännern des Videos:

Der Wiener Anwalt Ramin M. und der 38-jährige österreichische Detektiv Julian H. sollen demnach die "Falle" eingefädelt und das Video produziert haben.
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... spartanntp
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Nightrain
Beiträge: 1097
Registriert: Di 1. Mai 2018, 01:36

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Nightrain » Mi 22. Mai 2019, 22:56

Ist es eigentlich strafbar andere zu einer Straftat anzustiften?
"Gleiches gilt in Deutschland für AfD und Pegida. Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen." (Michael Wolffsohn)
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5343
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Orbiter1 » Mi 22. Mai 2019, 23:07

Nightrain hat geschrieben:(22 May 2019, 22:56)

Ist es eigentlich strafbar andere zu einer Straftat anzustiften?
In Deutschland ist das so, und der Anstifter wird so bestraft wie der eigentliche Täter.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Cat with a whip » Mi 22. Mai 2019, 23:07

Für den miesen rechten Antisemiten Kanzler Kurz (zum wiederholten Male antisemitisch auffällig geworden) muss wieder der Jude Silberstein von der SPÖ als Sündenbock und Drahtzieher herhalten. Die SPÖ will Kurz wegen dessen Unterstellungen verklagen. Jetzt wirds krass, da schepperts ordentlich in dem Saustall.

https://www.tagesspiegel.de/politik/weg ... 68506.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Nomen Nescio » Do 23. Mai 2019, 00:07

Nightrain hat geschrieben:(22 May 2019, 22:56)

Ist es eigentlich strafbar andere zu einer Straftat anzustiften?

der hehler ist nicht besser als der stehler. :rolleyes:
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40515
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 23. Mai 2019, 07:26

Gudenus bestätigt die Geschichte mit dem Wiener Anwalt und nennt weitere Details.

„Eine Immobilienmaklerin, die mit uns seit langem befreundet ist, hat angerufen und gesagt, da interessiert sich jemand für euer Jagdgrundstück“, behauptete Gudenus im Gespräch mit der Zeitung. „Der Anwalt hat dann den weiteren Kontakt gelegt, hat mir bestätigt, dass die Identitäten der Herrschaften echt sind“, wird Gudenus weiter zitiert.
https://www.tagesspiegel.de/politik/weg ... 68506.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14132
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon schokoschendrezki » Do 23. Mai 2019, 08:16

Cat with a whip hat geschrieben:(22 May 2019, 23:07)

Für den miesen rechten Antisemiten Kanzler Kurz (zum wiederholten Male antisemitisch auffällig geworden) muss wieder der Jude Silberstein von der SPÖ als Sündenbock und Drahtzieher herhalten. Die SPÖ will Kurz wegen dessen Unterstellungen verklagen. Jetzt wirds krass, da schepperts ordentlich in dem Saustall.

https://www.tagesspiegel.de/politik/weg ... 68506.html


Was ein richtiger österreichischer Skandal ist, braucht einen Drahtzieher im Hintergrund, der an allem schuld ist. Und wer ist stets an allem schuld? Der Jud natürlich. In diesem Fall der Jude Silberstein. Den erwähnte Kanzler Kurz wohl nicht zufällig, als er sein Bündnis mit den Rechtsextremen aufkündigen musste, nachdem das Ibiza‐Video mit seinem Stellvertreter Strache publik geworden war: »Die Methoden erinnern mich klarerweise an die von Tal Silberstein.«
https://www.juedische-allgemeine.de/kultur/das-silberstein-komplott/

Es gibt einen tiefsitzenden Judenkomplex in der österreichischen Gesellschaft. Geht zurück bis in die k.u.k-Zeit. Und der Kern dieses Komplexes besteht im Modernisierungsverlierertum.
Hier in unserem Vaterlande Österreich liegen die Verhältnisse so, daß sich die Juden einen Einfluß erobert haben, der mit über ihre Zahl und Bedeutung hinausgeht. (Zwischenruf: Sehr wahr!) In Wien muß der arme Handwerker am Samstag nachmittag betteln gehen, um die Arbeit seiner Hände zu verwerten, betteln muß er beim jüdischen Möbelhändler. (Sehr richtig!) Der Einfluß auf die Massen ist bei uns in den Händen der Juden, der größte Teil der Presse ist in ihren Händen, der weitaus größte Teil des Kapitals und speziell des Großkapitals ist in Judenhänden und die Juden üben hier einen Terrorismus aus, wie er ärger nicht gedacht werden kann. ...
(Der Wiener Bürgermeister und Extrem-Antisemit Lueger 1899)

Cisleithanien hier und Transleithanien dort. Was östlich des Flusses Leitha liegt ... der osteuropäische Raum ... von dort kommen diese betrügerischen Menschen her, die uns wackeren Alpenländlern, die wir mit den Händen arbeiten und nicht durch Zinswirtschaft reich werden, das Leben schwer machen.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40515
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 23. Mai 2019, 08:24

Glaube, der Wahlkampf wird ausreichend spannend sein. Zitate von 1899 wird man da nicht brauchen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1743
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Arcturus » Do 23. Mai 2019, 08:25

Cat with a whip hat geschrieben:(22 May 2019, 23:07)

Für den miesen rechten Antisemiten Kanzler Kurz (zum wiederholten Male antisemitisch auffällig geworden) ...


Wo und wann genau, wenn ich fragen darf?
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14132
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon schokoschendrezki » Do 23. Mai 2019, 08:34

DarkLightbringer hat geschrieben:(23 May 2019, 08:24)

Glaube, der Wahlkampf wird ausreichend spannend sein. Zitate von 1899 wird man da nicht brauchen.

Die FPÖ jedenfalls, das ist heut schon deutlich, wird sich in diesem schmutzigen Wahlkampf jedenfalls als Opfer stllisieren. Opfer von "Machenschaften". Und das erinnert schon an Lueger 1899.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9782
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Quatschki » Do 23. Mai 2019, 08:57

Cat with a whip hat geschrieben:(22 May 2019, 23:07)

Für den miesen rechten Antisemiten Kanzler Kurz (zum wiederholten Male antisemitisch auffällig geworden) muss wieder der Jude Silberstein von der SPÖ als Sündenbock und Drahtzieher herhalten. Die SPÖ will Kurz wegen dessen Unterstellungen verklagen. Jetzt wirds krass, da schepperts ordentlich in dem Saustall.

https://www.tagesspiegel.de/politik/weg ... 68506.html

Silberstein wurde 2017 wegen seiner kriminellen Machenschaften in Israel verhaftet. Ist israel antisemitisch?
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15080
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Keoma » Do 23. Mai 2019, 09:43

Quatschki hat geschrieben:(23 May 2019, 08:57)

Silberstein wurde 2017 wegen seiner kriminellen Machenschaften in Israel verhaftet. Ist israel antisemitisch?

So ist es.
Ich wollte hier eigentlich gar nichts schreiben, aber es geht mittlerweile derart dämlich zu, dass einem der Hut hochgeht.
Jetzt darf man eine miese Type nicht mehr mies nennen, weil Jude?
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 405
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon peterkneter » Do 23. Mai 2019, 09:45

Das finde ich auch bemerkenswert:

https://www.focus.de/politik/ausland/na ... 39297.html

Was die Reporter bei der Recherche beispielsweise nicht bemerkt haben ist, dass der offensichtliche Lichtschalter neben dem Durchgang im Video zu sehen ist aber offensichtlich nicht in der Villa existiert.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40515
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 23. Mai 2019, 13:00

Quatschki hat geschrieben:(23 May 2019, 08:57)

Silberstein wurde 2017 wegen seiner kriminellen Machenschaften in Israel verhaftet. Ist israel antisemitisch?

Man könnte auch über Makarow sprechen, der mit dem Video-Dreh ebenfalls nichts zu tun haben soll.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40515
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 23. Mai 2019, 13:16

Oligarch Makarow meldet sich zu Wort - will er sich rächen?

„Wir nutzen alle juristischen Mittel, um herauszufinden, wer hinter der unrechtmäßigen Verwendung meines Namens steht.“
https://www.kreisbote.de/politik/oester ... 10240.html

Haben Ramin M. und Julian H. allein gehandelt? Womöglich könnte ja doch ein Geheimdienst damit zu tun haben.

Und vor allem - wann taucht das zweite Video auf? Gudenus befürchtet besonders peinliche und pikante Szenen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9782
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Quatschki » Do 23. Mai 2019, 15:28

DarkLightbringer hat geschrieben:(23 May 2019, 13:00)

Man könnte auch über Makarow sprechen, der mit dem Video-Dreh ebenfalls nichts zu tun haben soll.

Es steht dir frei, eine eigene Fantheorie zu entwickeln.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast