Quo vadis, Österreich?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24100
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Cobra9 » Sa 18. Mai 2019, 15:40

Liberty hat geschrieben:(18 May 2019, 14:59)

Auch Personen von öffentlichem Interesse haben eine Privatsphäre, die nicht verletzt werden darf.

Würde mich jedenfalls wundern, wenn es legal wäre heimlich Kameras in Angela Merkels Wohnhaus zu installieren und sie heimlich im Pyjama zu filmen, wie ein Lockvogel sie mit 3 Flaschen Wein abfüllt und sie anschliessend gezielt zu verfänglichen Äusserungen verleitet.



Möp falsch. Der Vizekanzler ist eine Person des öffentlichen Interesse. Die Aussagen wurden ohne Zwang von Ihm freiwillig gemacht und der Inhalt disqualifiziert Ihn.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3764
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon BingoBurner » Sa 18. Mai 2019, 16:25

Liberty hat geschrieben:(18 May 2019, 14:59)

Auch Personen von öffentlichem Interesse haben eine Privatsphäre, die nicht verletzt werden darf.

Würde mich jedenfalls wundern, wenn es legal wäre heimlich Kameras in Angela Merkels Wohnhaus zu installieren und sie heimlich im Pyjama zu filmen, wie ein Lockvogel sie mit 3 Flaschen Wein abfüllt und sie anschliessend gezielt zu verfänglichen Äusserungen verleitet.


Da war mehr als nur Alk im Spiel

Oder sagen wir es so........

Wenn ich Unsinn schreibe ist das eine. Wenn ich zugekokst und besoffen eine Frau anmache während meine Zuhause sitzt und ständig was von Heimat, Traditionen die verteidigt werden müssem--- laber.......dann
könnte ich der President der vereinigten Staaten von Amerika werden.

Ich wusste ich hab was falsch gemacht im Leben :D :D :D

Die russischen Hacker.....das Internet. Tja die Jungs torpedieren die EU aber sie sind nicht doof......was wusste Böhmermann ?

Das Internet....FÜHRERschein... :D

Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
sünnerklaas
Beiträge: 3329
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon sünnerklaas » Sa 18. Mai 2019, 16:39

BingoBurner hat geschrieben:(18 May 2019, 16:25)

Da war mehr als nur Alk im Spiel

Oder sagen wir es so........

Wenn ich zugekokst und besoffen eine Frau anmache während meine Zuhause sitzt und ständig was von Heimat, Traditionen die verteidigt werden müssem---

...und ich dabei heimlich gefilmt werde, mit dem Ziel, mich zu erpressen, ich nicht auf die Forderung eingehe und das gesamte Videomaterial dann zum strategisch exakt richtigen Zeitpunkt kurz vor einer wichtigen, von mir selbst als Schicksalswahl bezeichneten Wahl bei zwei großen Tageszeitungen im Nachbarland landet...

...dann werde ich NICHTS.

Zur Erklärung: ich frage mich ja inzwischen, ob es sich da nicht ursprünglich um eine Arschloch-Geschichte zwischen rechten Arschlöchern oder rechten Arschlöchern und kriminellen Arschlöchern ohne politischen Hintergrund handelt... Da wäre nämlich noch die Sache mit der Sex-Geschichte. Warum hat sich wohl Strache ausdrücklich und öffentlich vor laufenden Kameras bei seiner Ehefrau entschuldigt?
Liberty
Beiträge: 498
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Liberty » Sa 18. Mai 2019, 16:53

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 May 2019, 15:13)
Das Material ist der Presse zugespielt worden.


Ja dem Relotius-Blatt und der Alpen-Prawda. Und der öffentlich-rechtliche Antifant Böhmi wusste schon seit Monaten von der Existenz des Videos.

Da weiss man doch, aus welcher Ecke der Wind weht.
Schnitter
Beiträge: 5514
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Schnitter » Sa 18. Mai 2019, 16:56

Liberty hat geschrieben:(18 May 2019, 16:53)

Ja dem Relotius-Blatt und der Alpen-Prawda. Und der öffentlich-rechtliche Antifant Böhmi wusste schon seit Monaten von der Existenz des Videos.

Da weiss man doch, aus welcher Ecke der Wind weht.


Hast du Probleme mit investigativem Journalismus ?

Verzieh dich doch mit dem braunen Pack nach Putin-Land, da kriegt ihr doch was ihr brauchst.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 4099
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Orbiter1 » Sa 18. Mai 2019, 17:01

Höchste Priorität muß es jetzt sein die politischen Attentäter zu ermitteln und mit aller Härte des Gesetzes zu bestrafen. Die haben scharmlos den guten Ruf des Ehrenmannes H.C. Strache und damit seine politische Karrriere als kommenden Führer Österreichs zerstört. Selbst das Verhältnis zu seiner geliebten Ehefrau, die sich stets auf die eheliche Treue ihres H.C. verlassen konnte, wurde von diesen skrupellosen Schurken beschädigt. Eigentlich kann es für solche Attentäter nur eine einzige Strafe geben. Aber die wurde bereits vor einiger Zeit abgeschafft. Die FPÖ-Wähler wird dieses politische Attentat sicher noch stärker an die Partei binden und zusätzlich neue Wähler anlocken. Für die Opfer von Attentaten haben die Ösis sicher ein großes Herz.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34587
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon JJazzGold » Sa 18. Mai 2019, 17:01

Liberty hat geschrieben:(18 May 2019, 16:53)

Ja dem Relotius-Blatt und der Alpen-Prawda. Und der öffentlich-rechtliche Antifant Böhmi wusste schon seit Monaten von der Existenz des Videos.

Da weiss man doch, aus welcher Ecke der Wind weht.


Sind Sie sauer, dass dieses korrupte Verhalten Straches offengelegt wurde?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
PeterK
Beiträge: 6667
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon PeterK » Sa 18. Mai 2019, 17:02

Liberty hat geschrieben:(18 May 2019, 16:53)
Da weiss man doch, aus welcher Ecke der Wind weht.

In dem Video weht der Wind aus dem Mund Straches. Darum geht's.

Und - nochmals zum Mitschreiben: Die Aufnahme war nicht illegal.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14992
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon John Galt » Sa 18. Mai 2019, 17:05

Cobra9 hat geschrieben:(18 May 2019, 15:35)

Zeichen der Zeit das Presse immer wieder Skandale aufdeckt ? Nö eher das manche Menschen sich zu sicher gefühlt haben.

Was Strache so freimütig erzählt hat entspricht kaum dem was man geeignet für ein Amt nennt. Staatsaufträge nur noch gegen Schmiergeld bsp.


Das ist kein aufgedeckter Skandal, sondern ein kreierter.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
sünnerklaas
Beiträge: 3329
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon sünnerklaas » Sa 18. Mai 2019, 17:05

Schnitter hat geschrieben:(18 May 2019, 16:56)

Hast du Probleme mit investigativem Journalismus ?

Verzieh dich doch mit dem braunen Pack nach Putin-Land, da kriegt ihr doch was ihr brauchst.


Da ist es zu kalt und zu unkomfortabel für unsere Vaterlandslosen Gesellen, den selbsternannten Patrioten. :D
Alpha Centauri
Beiträge: 4413
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 18. Mai 2019, 17:08

JJazzGold hat geschrieben:(18 May 2019, 17:01)

Sind Sie sauer, dass dieses korrupte Verhalten Straches offengelegt wurde?


Naja es ist kein "LINKES" korrupte Verhalten ( oder korruptes Verhalten von irgendwelchen Altparteien) daher muss Liberty ja Partei für "RECHTES" korrupte Verhalten ergreifen, bei allem was Liberty hier so schreibt ahnt man zwischen den Zeilen, woher her da ideologisch der Wind weht . :rolleyes:
Zuletzt geändert von Alpha Centauri am Sa 18. Mai 2019, 17:11, insgesamt 1-mal geändert.
PeterK
Beiträge: 6667
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon PeterK » Sa 18. Mai 2019, 17:09

John Galt hat geschrieben:(18 May 2019, 17:05)
Das ist kein aufgedeckter Skandal, sondern ein kreierter.

Er ist beides: Strache hat ihn kreiert und er wurde aufgedeckt.
Zuletzt geändert von PeterK am Sa 18. Mai 2019, 17:11, insgesamt 1-mal geändert.
Alpha Centauri
Beiträge: 4413
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 18. Mai 2019, 17:10

John Galt hat geschrieben:(18 May 2019, 17:05)

Das ist kein aufgedeckter Skandal, sondern ein kreierter.



Staatsaufträge gegen Schmiergeld kreierter Skandal, merkwürdiges Rechtsverständnis
PeterK
Beiträge: 6667
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon PeterK » Sa 18. Mai 2019, 17:14

Alpha Centauri hat geschrieben:(18 May 2019, 17:10)
Staatsaufträge gegen Schmiergeld kreierter Skandal, merkwürdiges Rechtsverständnis

"Kreieren" bedeutet "schaffen, erzeugen". Strache hat genau das getan.
Liberty
Beiträge: 498
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Liberty » Sa 18. Mai 2019, 17:16

Deutsche Politiker von CDU, SPD, Grünen und FDP greifen Sebastian Kurz an und fordern Neuwahlen.

Die Altparteien scheinen noch nicht mitbekommen zu haben, dass Österreich ein souveräner Staat und nicht unsere "Ostmark" ist.
sünnerklaas
Beiträge: 3329
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon sünnerklaas » Sa 18. Mai 2019, 17:21

PeterK hat geschrieben:(18 May 2019, 17:14)

"Kreieren" bedeutet "schaffen, erzeugen". Strache hat genau das getan.


Ein schöner Kommentar, der es in diesem Satz auf den Punkt bringt:

Der Slogan der Freiheitlichen, zuerst immer an Österreich zu denken, entpuppt sich in diesem Zusammenhang als eine dreiste Lüge. Denn schließlich ist es der österreichische Baukonzern Strabag, der geschädigt werden sollte.
Quelle

Die FPÖler, die lautstark vorgeben, österreichischen Patrioten zu sein, wollten einem österreichischem Konzern zugunste russischer, also ausländischer Oligarchen, bewusst und vorsätzlich Schaden zufügen.
PeterK
Beiträge: 6667
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon PeterK » Sa 18. Mai 2019, 17:21

Liberty hat geschrieben:(18 May 2019, 17:16)
Deutsche Politiker von CDU, SPD, Grünen und FDP greifen Sebastian Kurz an und fordern Neuwahlen.

Die Idee wäre gar nicht so dumm.
PeterK
Beiträge: 6667
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon PeterK » Sa 18. Mai 2019, 17:25

sünnerklaas hat geschrieben:(18 May 2019, 17:21)
Die FPÖler, die lautstark vorgeben, österreichischen Patrioten zu sein, wollten einem österreichischem Konzern zugunste russischer, also ausländischer Oligarchen, bewusst und vorsätzlich Schaden zufügen.

... und das zum "Überpreis" - damit wäre also doppelter Schaden für die Österreicher einkalkuliert.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 34587
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon JJazzGold » Sa 18. Mai 2019, 17:33

Liberty hat geschrieben:(18 May 2019, 17:16)

Deutsche Politiker von CDU, SPD, Grünen und FDP greifen Sebastian Kurz an und fordern Neuwahlen.

Die Altparteien scheinen noch nicht mitbekommen zu haben, dass Österreich ein souveräner Staat und nicht unsere "Ostmark" ist.


Dass die AfD, die sich “verwandt im Geiste“ fühlt, keinen Abstand zur FPÖ nimmt, verwundert nicht.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4272
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Quo vadis, Österreich?

Beitragvon Vongole » Sa 18. Mai 2019, 17:38

JJazzGold hat geschrieben:(18 May 2019, 17:33)

Dass die AfD, die sich “verwandt im Geiste“ fühlt, keinen Abstand zur FPÖ nimmt, verwundert nicht.


Zumal ihr wohl gerade ein Kooperationspartner für die EU flöten geht. :D

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste