Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Moderator: Moderatoren Forum 3

Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Bremer » Do 11. Jul 2019, 20:38

VaterMutterKind hat geschrieben:(11 Jul 2019, 20:26)

Afrikanischer Altenpfleger? Wovon träumst du eigentlich Nachts?

Wo leben Sie? Die meisten jungen Flüchtlinge, die einen Ausbildungsplatz erhalten, lernen Altenpfleger oder Koch.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20338
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Teeernte » Do 11. Jul 2019, 20:41

Bremer hat geschrieben:(11 Jul 2019, 20:31)

Nun fangen Sie bitte nicht wieder mit Ihren Gewaltfantasien an.


Ihre...


"Bremer http://www.politik-forum.eu/viewtopic.p ... 1#p4517671](11 Jul 2019, 20:23)

Usedom in MeckPom. Zur Strafe.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 4173
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Skeptiker » Do 11. Jul 2019, 20:44

Bremer hat geschrieben:(11 Jul 2019, 20:21)
Sie zum Beispiel. Sie halten Inhaftierungslager, deren Betreiber im Verdacht stehen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu begehen, für ein *bewährtes System*, Menschen davon abzuhalten, ihr Glück woanders zu suchen. Erinnern Sie sich?

Wenn ich die Wahl habe mich zwischen sicheren Toten oder dem "Verdacht von Verbrechen gegen die Menschlichkeit" zu entscheiden, dann für letzteres. Umso entschiedener, weil mir klar ist wie solche Vorwürfe gestreut werden und dass das letztendlich nichts weiter als eine Kampagne ist.

Sie scheinen sich mit den Toten gut abzufinden. Nun, jeder hat halt seinen moralischen Kompass. Ich bin froh nicht ihren zu haben.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20338
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Teeernte » Do 11. Jul 2019, 20:45

Bremer hat geschrieben:(11 Jul 2019, 20:33)

Nein, die von Australien extra für diese Zwecke gekauften pazifischen Inseln.


Es darf JEDER von dort ausreisen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Bremer » Do 11. Jul 2019, 20:46

Teeernte hat geschrieben:(11 Jul 2019, 20:41)

Ihre...

Ich dachte allerdings eher an den Afrikaner, der sich vom afd-waehlenden Usedomer ein Brot verkaufen lässt.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20338
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Teeernte » Do 11. Jul 2019, 20:47

Bremer hat geschrieben:(11 Jul 2019, 20:38)

Wo leben Sie? Die meisten jungen Flüchtlinge, die einen Ausbildungsplatz erhalten, lernen Altenpfleger oder Koch.

Quelle ? Bremer Kaffee...ersatz ?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
VaterMutterKind

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon VaterMutterKind » Do 11. Jul 2019, 20:48

Bremer hat geschrieben:(11 Jul 2019, 20:38)

Wo leben Sie? Die meisten jungen Flüchtlinge, die einen Ausbildungsplatz erhalten, lernen Altenpfleger oder Koch.


Na klar. Viele von denen müssten erst mal in die Grundschule.
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Bremer » Do 11. Jul 2019, 20:48

Teeernte hat geschrieben:(11 Jul 2019, 20:45)

Es darf JEDER von dort ausreisen.

Ja irgendwann, aber nicht, wann und wohin er möchte. Alternativen sind Heimat oder Nachbarinseln oder augenblicklicher Standort. Das gilt sogar für anerkannte Asylbewerber.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26226
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Cobra9 » Do 11. Jul 2019, 20:49

zollagent hat geschrieben:(11 Jul 2019, 18:22)

Ich muß wirklich den Kopf schütteln. Die Saat der AfD beginnt bei vielen zu keimen. Entweder im Lager oder vor Festungsmauern stehen. Man wird feststellen, daß all das nicht so massiv sein kann, wie man es sich ausmalt. So lange in den Heimatländern dieser Menschen immer noch von der EU geförderte Unrechtsregimes sitzen und an den Ursachen, warum die glauben, gehen zu müssen, nichts geändert wird, wird auch der aufwändigste Festungsbau nicht alle abhalten. Man denke an die Maginot-Linie. Auch die war durch Umgehung wertlos.



Nicht überall stehen Diktaturen in Amt und Würden. Ich denke auch das Zentren usw. ein Teil der Lösung sein können. Genauso wie die Ursachen der Grundlagen des Problems zu bekämpfen. Sorry meine Meinung
Zuletzt geändert von Cobra9 am Do 11. Jul 2019, 20:51, insgesamt 1-mal geändert.
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
Neandertaler
Beiträge: 978
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 09:28
Benutzertitel: neoliberalerSteinzeitkommunist

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Neandertaler » Do 11. Jul 2019, 20:49

Bremer hat geschrieben:(11 Jul 2019, 19:18)

Das groesste Heuchel-Argument ist dann immer noch: *Wir wollen doch nur, dass sich die armen Menschen nicht selbst in Gefahr bringen. * Sonnenklar.


Ich finde es eher Heuchlerisch denn bisherigen von mir als pervers Empfunden Status Quo, der dazu führt das sich Menschen in Seenot begeben zu stützen und zu behaupten daß es einem um Menschleben geht.

Das Sterben im Mittelmeer wird erst aufhören sobald es nichts mehr zu gewinnen gibt wenn Man mit einem Schlauboot aufs Meer hinaus fährt. Wer dies nicht ändern will soll nicht erzählen das es ihn um Menschenleben geht.

Insofern hat jemand wie Kapitänin Rackete zwar Menschen aus einer akuten Notlagen gerettet aber gleichzeitig dafür gesorgt daß sich wieder andere in diese Notlage begeben.

Letztlich sind aber die Rückradlosen Europäischen Regierungen Schuld.

Die Migranten die Europa aufnehmen will müssen sichere Wege geöffnet werden, die anderen müssen konsequenter abgewiesen werden. Alles andere beendet das Sterben nicht.
Ich bin linksliberal, ich habe mich testen lassen.
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Bremer » Do 11. Jul 2019, 20:51

Neandertaler hat geschrieben:(11 Jul 2019, 20:49)

Ich finde es eher Heuchlerisch denn bisherigen von mir als pervers Empfunden Status Quo, der dazu führt das sich Menschen in Seenot begeben zu stützen und zu behaupten daß es einem um Menschleben geht.

Das Sterben im Mittelmeer wird erst aufhören sobald es nichts mehr zu gewinnen gibt wenn Man mit einem Schlauboot aufs Meer hinaus fährt. Wer dies nicht ändern will soll nicht erzählen das es ihn um Menschenleben geht.

Insofern hat jemand wie Kapitänin Rackete zwar Menschen aus einer akuten Notlagen gerettet aber gleichzeitig dafür gesorgt daß sich wieder andere in diese Notlage begeben.

Letztlich sind aber die Rückradlosen Europäischen Regierungen Schuld.

Die Migranten die Europa aufnehmen will müssen sichere Wege geöffnet werden, die anderen müssen konsequenter abgewiesen werden. Alles andere beendet das Sterben nicht.

Ja, dann lassen wir sie jetzt er saufen, bis sie es endlich lassen. Ja?
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20338
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Teeernte » Do 11. Jul 2019, 20:55

Bremer hat geschrieben:(11 Jul 2019, 20:48)

Ja irgendwann, aber nicht, wann und wohin er möchte. Alternativen sind Heimat oder Nachbarinseln oder augenblicklicher Standort. Das gilt sogar für anerkannte Asylbewerber.


Nun - Sie können auch nur dahin wo IHR Pass//GELD es ihnen erlaubt ...

In Malta gibts den EU Pass zu KAUFEN....für JEDERMANN.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Mahmoud
Beiträge: 531
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 10:27

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Mahmoud » Do 11. Jul 2019, 20:56

Bremer hat geschrieben:(11 Jul 2019, 14:52)

Schauen Sie, es wandern sogar Deutsche aus, obwohl es ihnen in der Heimat objektiv an nichts fehlt. Sie wollen einfach bessere Rahmenbedingungen. Einen höher qualifizierten Job, mehr Lohn, besseres Wetter. Denen werfen Sie ja auch nicht vor, dass sie nicht zuhause bleiben, um die Bedingungen zu ändern.
Was soll dann wohl ein Afrikaner anstellen, der vielleicht Geld hat, aber in einer Gegend lebt, die nicht mal eine Infrastruktur hat? Soll er im Busch einen Kfz - Handel betreiben?


Man kann schlecht deutsche Auswanderer mit afrikanischen Auswanderern vergleichen: Deutsche werden gerne genommen, sie sind i.d.R. gut ausgebildet, fleißig und arbeitswillig, und terrorisieren normalerweise nicht die einheimische Bevölkerung. Sie handeln auch selten mit Drogen.

Wie sagte Scholl-Latour doch so treffend? Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta. Er wird selbst zu Kalkutta.
In diesem Sinne heben auswandernde Deutsche das Niveau der Länder, in die sie auswandern, während afrikanische Auswanderer...ach, lassen wir das.
Bringt doch eh nix......
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Bremer » Do 11. Jul 2019, 20:57

Teeernte hat geschrieben:(11 Jul 2019, 20:55)

Nun - Sie können auch nur dahin wo IHR Pass//GELD es ihnen erlaubt ...

In Malta gibts den EU Pass zu KAUFEN....für JEDERMANN.

Wirklich? Gut, dass das noch nicht alle wissen. Sonst wärren sie schon deutsche Staatsbürger, wenn sie hier ankommen.
Benutzeravatar
Neandertaler
Beiträge: 978
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 09:28
Benutzertitel: neoliberalerSteinzeitkommunist

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Neandertaler » Do 11. Jul 2019, 20:58

zollagent hat geschrieben:(11 Jul 2019, 18:22)

Ich muß wirklich den Kopf schütteln. Die Saat der AfD beginnt bei vielen zu keimen. Entweder im Lager oder vor Festungsmauern stehen. Man wird feststellen, daß all das nicht so massiv sein kann, wie man es sich ausmalt. So lange in den Heimatländern dieser Menschen immer noch von der EU geförderte Unrechtsregimes sitzen und an den Ursachen, warum die glauben, gehen zu müssen, nichts geändert wird, wird auch der aufwändigste Festungsbau nicht alle abhalten. Man denke an die Maginot-Linie. Auch die war durch Umgehung wertlos.


Schon wieder der Migranten verhalten sind wie Zombies Quatsch. Das sind normale Menschen mit Wünschen, Träumen zu rationalen handeln fähig wie du und ich.

Ursache für die Migration ist das Wohlstandsgefälle und die Pull Faktoren.

Die Arabischen Ölstaaten haben zum Beispiel überhaupt keine Festungsmauern sonden lange unkontrollierbare Grenzen. Und trotzdem keine Migrantionströme (die gewollten Gastarbeiter sind keine Migranten.) Wie passt das mir deiner Theorie der nicht aufhaltbaren Migranten zusammen?
Ich bin linksliberal, ich habe mich testen lassen.
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Bremer » Do 11. Jul 2019, 20:59

Mahmoud hat geschrieben:(11 Jul 2019, 20:56)

Man kann schlecht deutsche Auswanderer mit afrikanischen Auswanderern vergleichen: Deutsche werden gerne genommen, sie sind i.d.R. gut ausgebildet, fleißig und arbeitswillig, und terrorisieren normalerweise nicht die einheimische Bevölkerung. Sie handeln auch selten mit Drogen.


Ich glaube, das sehen die Mallorciner inzwischen anders.
Benutzeravatar
Neandertaler
Beiträge: 978
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 09:28
Benutzertitel: neoliberalerSteinzeitkommunist

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Neandertaler » Do 11. Jul 2019, 21:03

Bremer hat geschrieben:(11 Jul 2019, 20:51)

Ja, dann lassen wir sie jetzt er saufen, bis sie es endlich lassen. Ja?


Dein Posting macht auf Antwort auf mein Posting kein sein, von saufen lassen war nicht die Rede, im Gegenteil es wurde dann keiner mehr saufen.

Wer aber den Status Quo nicht verändern will lässt weiter saufen!

Verantwortungsethik ist gefragt.
Ich bin linksliberal, ich habe mich testen lassen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41091
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon DarkLightbringer » Do 11. Jul 2019, 21:04

Mahmoud hat geschrieben:(11 Jul 2019, 20:56)

Man kann schlecht deutsche Auswanderer mit afrikanischen Auswanderern vergleichen: Deutsche werden gerne genommen, sie sind i.d.R. gut ausgebildet, fleißig und arbeitswillig, und terrorisieren normalerweise nicht die einheimische Bevölkerung. Sie handeln auch selten mit Drogen.
(...)

Mal abgesehen von Leuten wie Ronald Schill, der in einem Randbezirk von Rio de Janeiro untergekommen sein soll.
;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 16208
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Billie Holiday » Do 11. Jul 2019, 21:06

Bremer hat geschrieben:(11 Jul 2019, 20:59)

Ich glaube, das sehen die Mallorciner inzwischen anders.


Die mögen keine jungen Touristen, die sich für 14 Tage am Ballermann die Kante geben und dann wieder nach Hause fliegen - nach Deutschland, nach England oder nach Russland.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20338
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Teeernte » Do 11. Jul 2019, 21:06

Bremer hat geschrieben:(11 Jul 2019, 20:59)

Ich glaube, das sehen die Mallorciner inzwischen anders.


Arme, bettelnde Deutsche sind überall auf der Welt nicht gern gesehen.... (ausser zum herunterschauen....>> Erna - wenn Du nicht lernst - schau DA >> )

Fragwürdiges Phänomen "Begpacking"Jung, privilegiert, dreist: Backpacker betteln in armen Ländern – jetzt droht Ausweisung


https://www.focus.de/reisen/fernreisen/ ... 11205.html
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste