Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon relativ » Mo 15. Jul 2019, 09:50

Ger9374 hat geschrieben:(15 Jul 2019, 04:41)

Rackete ist ein typisches Produkt ihrer Zeit!
Sie versucht ihre Vorstellungen anderen aufzuzwingen.Medien und Meinungsmanipulation ihre mittel.
Sarah Wagenknecht für arme!
Polarisierend bis an die Schmerzgrenze .
Die wird schmerzhaft erfahren müssen das ihre Meinung nach den ersten Wochen ihrer
Popularität keinen Schwanz mehr intressiert.
Deutschland und Europa hätten eine historische Verantwortung aus der Kolonialzeit, darum sollten Klimaflüchtlinge
aufgenommen werden.Zusätzlich 500.000 Flüchtlinge aus Lybieschen lagern. Die muss zum arzt.

Argumentativ hat sie mit jeder Silbe recht. Realistisch sind ihre Forderungen trotzdem nicht.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon relativ » Mo 15. Jul 2019, 09:51

Nightrain hat geschrieben:(15 Jul 2019, 07:07)

Naja dumm wie Brot aber das hatte ich schon vermutet.
Fakenews: "Wir hören von einer halben Million Menschen, die in den Händen von Schleppern sind oder in libyschen Flüchtlingslagern, die wir rausholen müssen."

Fakten:
Eine halbe Million Migranten versucht in Libyen über Jobs genügend Geld anzusparen, um die nächste Etappe der Wunschroute nach Europa bezahlen zu können.

Kannst du für deine Fakten die du als solche benennst, dann auch ne Quelle dazulegen?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Sevastopol
Beiträge: 273
Registriert: Do 31. Jan 2019, 09:23
Benutzertitel: Patriot und Nationalist
Wohnort: Schwarzer Wald (BaWü)

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Sevastopol » Mo 15. Jul 2019, 09:51

unity in diversity hat geschrieben:(15 Jul 2019, 04:05)

Rackete will, daß Klimaflüchtlinge aufgenommen werden:
https://m.bild.de/politik/inland/politi ... obile.html
Ein Klimaflüchtling zu sein, kann jeder von sich behaupten.




Alle psychisch hochgradig krank und gestört.
Europa? Nein, danke! :thumbup:
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25129
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon H2O » Mo 15. Jul 2019, 09:52

Keoma hat geschrieben:(15 Jul 2019, 09:29)

Und solche sozialromantiker, die offenbar jeden Bezug zu Realität verloren haben, bekommen bei euch auch noch vermehrten Zulauf.


Aber die wirklich klugen Kerlinnen bringen gar nichts auf die Reihe. Versaufen lassen, beim Bier oder Wein am gut gedeckten Tisch eine Träne zerdrücken. Das war's dann schon. Das ist die eine Seite des Bezugs zur Realität. An diese Art Realisten erinnere ich mich noch gut, als in Restdeutschland Millionen Heimatvertriebene ankamen. Hilfe, Futterkonkurrenten und ausgebombte Wohnungen... wohin damit?
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon relativ » Mo 15. Jul 2019, 09:55

Keoma hat geschrieben:(15 Jul 2019, 09:29)

Und solche sozialromantiker, die offenbar jeden Bezug zu Realität verloren haben, bekommen bei euch auch noch vermehrten Zulauf.

Die Realität wir zeigen, daß sie bald schon Recht behalten wird, ich bin gespannt ob die EU bis dahin einen ordentlichen Fahrplan hat wie sie damit umgeht. Sonst hat das Sterben gerade erst begonnen und wir bekommen ne Rechtsknallerregierung. :rolleyes:
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Sevastopol
Beiträge: 273
Registriert: Do 31. Jan 2019, 09:23
Benutzertitel: Patriot und Nationalist
Wohnort: Schwarzer Wald (BaWü)

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Sevastopol » Mo 15. Jul 2019, 09:58

relativ hat geschrieben:(15 Jul 2019, 09:55)

Die Realität wir zeigen, daß sie bald schon Recht behalten wird, ich bin gespannt ob die EU bis dahin einen ordentlichen Fahrplan hat wie sie damit umgeht. Sonst hat das Sterben gerade erst begonnen und wir bekommen ne Rechtsknallerregierung. :rolleyes:


Wird auch nicht schlimmer werden als eine Grünknallerregierung. :rolleyes:
Europa? Nein, danke! :thumbup:
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Senexx » Mo 15. Jul 2019, 09:59

relativ hat geschrieben:(15 Jul 2019, 09:55)

Die Realität wir zeigen, daß sie bald schon Recht behalten wird, ich bin gespannt ob die EU bis dahin einen ordentlichen Fahrplan hat wie sie damit umgeht. Sonst hat das Sterben gerade erst begonnen und wir bekommen ne Rechtsknallerregierung. :rolleyes:


Rechtsparteien bekommen womöglich weiter Zulauf.

Wir werden aber künftig von den Grünen regiert.

Die Jugend ist für Vernunft bereits völlig verloren.

Man muss sich den neuen Realitäten stellen und sehne, wie man überlebt.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon relativ » Mo 15. Jul 2019, 10:01

Sevastopol hat geschrieben:(15 Jul 2019, 09:58)

Wird auch nicht schlimmer werden als eine Grünknallerregierung. :rolleyes:

Kommt drauf an welche Einstellung man zum Leben hat. Es wird definitiv eine Rechtsknallerregierung brauchen um einen möglichen Schießbefehl an der Mauer/Zaun durchzusetzen. Der wird kommen muessen, wenn es keinen Plan noch Einigung in der EU gibt.
Zuletzt geändert von relativ am Mo 15. Jul 2019, 10:06, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
JFK
Beiträge: 10214
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon JFK » Mo 15. Jul 2019, 10:03

Senexx hat geschrieben:(15 Jul 2019, 09:59)

Rechtsparteien bekommen womöglich weiter Zulauf.

Wir werden aber künftig von den Grünen regiert.

Die Jugend ist für Vernunft bereits völlig verloren.

Man muss sich den neuen Realitäten stellen und sehne, wie man überlebt.


Wenn du als Klimaflüchtling an meine Mauern kommst, werde ich nicht schießen, versprochen.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon relativ » Mo 15. Jul 2019, 10:05

Senexx hat geschrieben:(15 Jul 2019, 09:59)

Rechtsparteien bekommen womöglich weiter Zulauf.

Wir werden aber künftig von den Grünen regiert.

Die Jugend ist für Vernunft bereits völlig verloren.

Man muss sich den neuen Realitäten stellen und sehne, wie man überlebt.

Wenn die Millionen Flüchtlinge an unsere Tür klopfen, ohne daß wir einen Lösung dafür haben, wird der "normale" Bürger in Europa ganz schnell wieder zum egoistischen Pragmatiker. Ich sehe in der Masse da keine veränderte Bewusstseinsebene.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Senexx » Mo 15. Jul 2019, 10:06

relativ hat geschrieben:(15 Jul 2019, 10:05)

Wenn die Millionen Flüchtlinge an unsere Tür klopfen, ohne daß wir einen Lösung dafür haben, wird der "normale" Bürger in Europa ganz schnell wieder zum egoistischen Pragmatiker. Ich sehe in der Masse da keine veränderte Bewusstseinsebene.


Danke, dass Sie mir Hoffnung machen.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon relativ » Mo 15. Jul 2019, 10:08

Senexx hat geschrieben:(15 Jul 2019, 10:06)

Danke, dass Sie mir Hoffnung machen.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Nunja deine Hoffung einer scharfen Grenze wiederspricht total dem europäischen, freiheitlichen und demokratischen Gedanken, aber der hat dich wohl auch nie interessiert, oder?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Mendoza
Beiträge: 203
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 06:28

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Mendoza » Mo 15. Jul 2019, 10:09

H2O hat geschrieben:(15 Jul 2019, 09:52)

Aber die wirklich klugen Kerlinnen bringen gar nichts auf die Reihe. Versaufen lassen, beim Bier oder Wein am gut gedeckten Tisch eine Träne zerdrücken. Das war's dann schon. Das ist die eine Seite des Bezugs zur Realität. An diese Art Realisten erinnere ich mich noch gut, als in Restdeutschland Millionen Heimatvertriebene ankamen. Hilfe, Futterkonkurrenten und ausgebombte Wohnungen... wohin damit?


Deutschland ist ja auch für Deutsche verantwortlich und es ging damals auch gar nicht anders. Zudem wurde niemand gefragt, ob die Vertriebenen kommen dürfen. Warum wir aber plötzlich für die ganze Welt verantwortlich sein soll erschließt sich mir nicht. Wenn man den Faden weiter spinnt, dann müssen wir auch noch alle Hungernden aufnehmen. Denen geht es noch dreckiger und davon gibt es 800 Millionen auf diesem Planeten!
Zuletzt geändert von Mendoza am Mo 15. Jul 2019, 10:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Senexx » Mo 15. Jul 2019, 10:11

relativ hat geschrieben:(15 Jul 2019, 10:08)

Nunja deine Hoffung einer scharfen Grenze wiederspricht total dem europäischen, freiheitlichen und demokratischen Gedanken, aber der hat dich wohl auch nie interessiert, oder?


Im Gegenteil.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11021
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Wolverine » Mo 15. Jul 2019, 10:11

Senexx hat geschrieben:(15 Jul 2019, 10:06)

Danke, dass Sie mir Hoffnung machen.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.


Gestern gab es in irgendeiner aktuellen Runde den Vorschlag die "Flüchtlinge" bereits im Heimatland ihren Antrag stellen zu lassen. Dann gäbe es gleich 70 % weniger Menschen die nach Europa wollen.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Senexx » Mo 15. Jul 2019, 10:14

Wolverine hat geschrieben:(15 Jul 2019, 10:11)

Gestern gab es in irgendeiner aktuellen Runde den Vorschlag die "Flüchtlinge" bereits im Heimatland ihren Antrag stellen zu lassen. Dann gäbe es gleich 70 % weniger Menschen die nach Europa wollen.

Bei einer Anerkunngsquote von 30% wären das 70%, die dann nicht nach Deutschland dürften. Wollen würden sie weiterhin.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25129
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon H2O » Mo 15. Jul 2019, 10:23

Wolverine hat geschrieben:(15 Jul 2019, 10:11)

Gestern gab es in irgendeiner aktuellen Runde den Vorschlag die "Flüchtlinge" bereits im Heimatland ihren Antrag stellen zu lassen. Dann gäbe es gleich 70 % weniger Menschen die nach Europa wollen.


Bemerkenswert, daß nach etwa 5 Jahren "Flüchtlingskrise" ein solcher Gedanke entwickelt wird. Dazu gehört aber ein ungebrochenes Vertrauen in bestehende Staaten, trotz Korruption, Gewaltherrschaft, Mangelwirtschaft und zerstörter Umwelt. Ja, so würde ich mir die Welt auch wünschen! Ist sie aber so beschaffen? Augen zu und Vollgas in die nächste aktuelle Runde!
Zuletzt geändert von H2O am Mo 15. Jul 2019, 10:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14502
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Keoma » Mo 15. Jul 2019, 10:24

https://www.heise.de/tp/features/901-00 ... 69705.html

Wenn ich recht gelesen habe, alle schimpfen über den "Faschisten" Salvini, dabei ist die sozialistische Regierung Spaniens noch viel härter.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11021
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Wolverine » Mo 15. Jul 2019, 10:26

Senexx hat geschrieben:(15 Jul 2019, 10:14)

Bei einer Anerkunngsquote von 30% wären das 70%, die dann nicht nach Deutschland dürften. Wollen würden sie weiterhin.


Richtig. Meinte ich auch. Danke für die Korrektur.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11021
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Wolverine » Mo 15. Jul 2019, 10:27

H2O hat geschrieben:(15 Jul 2019, 10:23)

Bemerkenswert, daß nach etwa 5 Jahren "Flüchtlingskrise" ein solcher Gedanke entwickelt wird. Dazu gehört aber ein ungebrochenes Vertrauen in bestehende Staaten, trotz Korruption, Gewaltherrschaft, Mangelwirtschaft und zerstörter Umwelt. Ja, so würde ich mir die Welt auch wünschen! Ist sie aber so beschaffen? Augen zu und Vollgas in die nächste aktuelle Runde!


Das hat die Runde selbst festgestellt, dass es tatsächlich Wunschdenken ist. Die Absicht dahinter war, dass die Flucht über das Meer eben die Gefahr des Ertrinkens mit sich bringt. Diese Gefahr wäre dann natürlich nicht mehr vorhanden.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast