Seite 3 von 13

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Do 15. Jun 2017, 19:32
von H2O
Keoma hat geschrieben:(15 Jun 2017, 19:28)

Herr Hofer wollte Bundespräsident werden.
Wer von der österreichischen Politik keine Ahnung hat.......


Das ist in der Tat auch nicht so zwingend; aber Recht haben Sie natürlich. :D

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Do 15. Jun 2017, 21:20
von elmore
Keoma hat geschrieben:(15 Jun 2017, 19:28)

Dan gilt für dich das Selbe.


Sie können sich ihre proaustorphile Kurz-Stimmungsmache an ihren Tirolerhut stecken.
Ich in nahe genug und lange genug in der Nähe unseres alpenländischen Bruderstaates,
als dass ich mir hier von irgendwem wie Ihnen "ländlich-schlichte" Oberlehrerbelehrungen
anhören müsste. Von dem Wasserträger-User bin ich ja nichtssagende, dafür zahlenmäßig
inflationäre Statements gewöhnt, aber bei Ihnen dachte ich bisher, dass sie nicht zu den
palavernden Wichtigtuern und ständig Kommentierern gehören, die statt politischer Realität
irgendwelche politischen Mädchenträume oder Klischees vom jungen, edlen Ritter Kurz verbreiten. :cool:

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Do 15. Jun 2017, 21:37
von Europa2050
Keoma hat geschrieben:(15 Jun 2017, 15:21)

Ähm, verwechselt da jemand Kurz mit Strache oder was?


Würdest Du denn zustimmen, dass der Strache eher Richtung AfD unterwegs ist, während der Kurz versucht, den Erfolg (in %en) der bayerischen CSU zu erreichen, indem er Seehofer abzukupfern versucht?

Oder liege ich da auch falsch?

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Do 15. Jun 2017, 21:42
von Keoma
Europa2050 hat geschrieben:(15 Jun 2017, 21:37)

Würdest Du denn zustimmen, dass der Strache eher Richtung AfD unterwegs ist, während der Kurz versucht, den Erfolg (in %en) der bayerischen CSU zu erreichen, indem er Seehofer abzukupfern versucht?

Oder liege ich da auch falsch?

Gewisse Unschärfe, kommt aber hin.

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Do 15. Jun 2017, 21:47
von Keoma
elmore hat geschrieben:(15 Jun 2017, 21:20)

Sie können sich ihre proaustorphile Kurz-Stimmungsmache an ihren Tirolerhut stecken.
Ich in nahe genug und lange genug in der Nähe unseres alpenländischen Bruderstaates,
als dass ich mir hier von irgendwem wie Ihnen "ländlich-schlichte" Oberlehrerbelehrungen
anhören müsste. Von dem Wasserträger-User bin ich ja nichtssagende, dafür zahlenmäßig
inflationäre Statements gewöhnt, aber bei Ihnen dachte ich bisher, dass sie nicht zu den
palavernden Wichtigtuern und ständig Kommentierern gehören, die statt politischer Realität
irgendwelche politischen Mädchenträume oder Klischees vom jungen, edlen Ritter Kurz verbreiten. :cool:

Was ist denn das für ein Schmarrn?
Wo habe ich für Kurz Werbung gemacht?

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Do 15. Jun 2017, 21:52
von Fuerst_48
Keoma hat geschrieben:(15 Jun 2017, 21:47)

Was ist denn das für ein Schmarrn?
Wo habe ich für Kurz Werbung gemacht?

Kurz braucht keine Werbung, der packt das im Oktober. Kern und Co. können sich warm anziehen... :D :thumbup:

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Do 15. Jun 2017, 21:54
von Fuerst_48
elmore hat geschrieben:(15 Jun 2017, 21:20)

Sie können sich ihre proaustorphile Kurz-Stimmungsmache an ihren Tirolerhut stecken.
Ich in nahe genug und lange genug in der Nähe unseres alpenländischen Bruderstaates,
als dass ich mir hier von irgendwem wie Ihnen "ländlich-schlichte" Oberlehrerbelehrungen
anhören müsste. Von dem Wasserträger-User bin ich ja nichtssagende, dafür zahlenmäßig
inflationäre Statements gewöhnt, aber bei Ihnen dachte ich bisher, dass sie nicht zu den
palavernden Wichtigtuern und ständig Kommentierern gehören, die statt politischer Realität
irgendwelche politischen Mädchenträume oder Klischees vom jungen, edlen Ritter Kurz verbreiten. :cool:

Diesen, deinen sprachlich dürftigen, Schwachsinn kannst du dir dorthin verabreichen, wo die Sonne NIE hinscheint.

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Fr 16. Jun 2017, 00:07
von elmore
@fuerst_48,
gehen Sie zu einem einschlägigen Facharzt.
Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. :cool:

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Fr 16. Jun 2017, 01:42
von Vongole
Keoma hat geschrieben:(15 Jun 2017, 15:21)

Ähm, verwechselt da jemand Kurz mit Strache oder was?


Ich glaube nicht, wenn man dieser Meldung glauben darf: https://www.welt.de/politik/ausland/art ... isten.html
Mit der antisemitischen FPÖ?
Kurz mag noch nicht wie Strache sein, aber ich hielt ihn von Anfang an für a devil in diguise. Kann man unter den herrschenden Umständen seinen Widerwillen gegen musl. Flüchtiinge auch teilen, so sind nicht alle Menschen, die vor Krieg und nicht zuletzt vor islamistischem Terrror fliehen, gewaltbereit.
Kurz ist m.M.n. ein Rassist und durchaus bereit, Flüchtlinge, die z.B. vor Assad fliehen, im Mittelmeer ersaufen zu lassen.
Ich bin Österreichern durch starke freundschaftliche Beziehungen sehr verbunden, aber das haut mich um, und dein Kommentar zu elmore ebenfalls.

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Fr 16. Jun 2017, 07:51
von JJazzGold
elmore hat geschrieben:(16 Jun 2017, 00:07)

@fuerst_48,
gehen Sie zu einem einschlägigen Facharzt.
Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. :cool:



Könnten Sie die Symptome listen, die Sie glauben per Ferndiagnose erkannt zu haben, um einen Facharzt bemühen zu müssen?

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Fr 16. Jun 2017, 08:41
von Keoma
Vongole hat geschrieben:(16 Jun 2017, 01:42)

Ich glaube nicht, wenn man dieser Meldung glauben darf: https://www.welt.de/politik/ausland/art ... isten.html
Mit der antisemitischen FPÖ?
Kurz mag noch nicht wie Strache sein, aber ich hielt ihn von Anfang an für a devil in diguise. Kann man unter den herrschenden Umständen seinen Widerwillen gegen musl. Flüchtiinge auch teilen, so sind nicht alle Menschen, die vor Krieg und nicht zuletzt vor islamistischem Terrror fliehen, gewaltbereit.
Kurz ist m.M.n. ein Rassist und durchaus bereit, Flüchtlinge, die z.B. vor Assad fliehen, im Mittelmeer ersaufen zu lassen.
Ich bin Österreichern durch starke freundschaftliche Beziehungen sehr verbunden, aber das haut mich um, und dein Kommentar zu elmore ebenfalls.

Und was hat jetzt die SPÖ mit Kurz zu tun?
Tatsache ist, dass sich aller Wahrscheinlichkeit nur zwei Möglichkeiten anbieten, entweder schwarz -blau oder rot - blau.
Alles andere wäre nicht regierungsfähig.
Und bei allen Vorbehalten gegen Kurz, ein Rechtsextremist ist er nicht.

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Fr 16. Jun 2017, 10:05
von elmore
JJazzGold hat geschrieben:(16 Jun 2017, 07:51)

Könnten Sie die Symptome listen, die Sie glauben per Ferndiagnose erkannt zu haben, um einen Facharzt bemühen zu müssen?


Gerne. Unglaubliche Aggressionen, die in einer nicht mehr rational erklärbarem Weise aus dem Mann herausquellen,
obwohl er selbst nicht einmal ansatzweise persönlich angesprochen wurde. Es ist ja nicht das erste Mal...

Als Therapie empfehle ich Antiaggressionstraining. Ein paralleler Besuch eines Benimmkurses
könnte auch helfen. Dieser ist aber nicht mal halb so wichtig wie die Behandlung seiner offenkundigen und eruptiven Aggressivität.

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Fr 16. Jun 2017, 10:10
von elmore
Keoma hat geschrieben:(16 Jun 2017, 08:41)
...
Und bei allen Vorbehalten gegen Kurz, ein Rechtsextremist ist er nicht.


Das hat Vongole auch nicht geschrieben...

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Fr 16. Jun 2017, 10:24
von JJazzGold
elmore hat geschrieben:(16 Jun 2017, 10:05)

Gerne. Unglaubliche Aggressionen, die in einer nicht mehr rational erklärbarem Weise aus dem Mann herausquellen,
obwohl er selbst nicht einmal ansatzweise persönlich angesprochen wurde. Es ist ja nicht das erste Mal...

Als Therapie empfehle ich Antiaggressionstraining. Ein paralleler Besuch eines Benimmkurses
könnte auch helfen. Dieser ist aber nicht mal halb so wichtig wie die Behandlung seiner offenkundigen und eruptiven Aggressivität.


Sie wollen Jemanden, der von Ihnen persönlich als aggressiv empfunden wird, weil er politisch anders denkt als Sie, zum Arzt schicken?


Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Fr 16. Jun 2017, 11:06
von elmore
JJazzGold hat geschrieben:(16 Jun 2017, 10:24)


Sie wollen Jemanden, der von Ihnen persönlich als aggressiv empfunden wird, weil er politisch anders denkt als Sie, zum Arzt schicken?


Sie können gerne die Fakten verdrehen und vom Kern ablenken und dieses völlig überzogene Verhalten und seinen
aggressiven Schaum vor dem Mund verharmlosen. Gerade weil es nur um unterschiedliche politische Auffassungen geht, ist
das Verhalten dieses Users höchst bedenklich. Er diskutiert ja keine Inhalte, sondern er wird nur gegen Andersdenkende (wie mich) persönlich aggressiv.
Wenn sie das ausblenden oder wegdrücken wollen…bitteschön.
Das bleibt ihnen unbelassen.

Ihre liebende und löwinnengleiche Welpenschutzscheindiskussionen zugunsten von fuerst_48 respektiere ich durchaus.
Allerdings muss ich um Verständnis bitten, dass ich dafür nicht länger zur Verfügung stehe.

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Fr 16. Jun 2017, 11:10
von JJazzGold
elmore hat geschrieben:(16 Jun 2017, 11:06)

Sie können gerne die Fakten verdrehen und vom Kern ablenken und dieses völlig überzogene Verhalten und seinen
aggressiven Schaum vor dem Mund verharmlosen. Gerade weil es nur um unterschiedliche politische Auffassungen geht, ist
das Verhalten dieses Users höchst bedenklich. Er diskutiert ja keine Inhalte, sondern er wird nur gegen Andersdenkende (wie mich) persönlich aggressiv.
Wenn sie das ausblenden oder wegdrücken wollen…bitteschön.
Das bleibt ihnen unbelassen.

Ihre liebende und löwinnengleiche Welpenschutzscheindiskussionen zugunsten von fuerst_48 respektiere ich durchaus.
Allerdings muss ich um Verständnis bitten, dass ich dafür nicht länger zur Verfügung stehe.


Ich wollte Ihnen nur mal kurz den Spiegel vorhalten. Eine gelungene Maßnahme.

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Fr 16. Jun 2017, 11:20
von frems
Vongole hat geschrieben:(16 Jun 2017, 01:42)

Ich glaube nicht, wenn man dieser Meldung glauben darf: https://www.welt.de/politik/ausland/art ... isten.html
Mit der antisemitischen FPÖ?
Kurz mag noch nicht wie Strache sein, aber ich hielt ihn von Anfang an für a devil in diguise. Kann man unter den herrschenden Umständen seinen Widerwillen gegen musl. Flüchtiinge auch teilen, so sind nicht alle Menschen, die vor Krieg und nicht zuletzt vor islamistischem Terrror fliehen, gewaltbereit.
Kurz ist m.M.n. ein Rassist und durchaus bereit, Flüchtlinge, die z.B. vor Assad fliehen, im Mittelmeer ersaufen zu lassen.
Ich bin Österreichern durch starke freundschaftliche Beziehungen sehr verbunden, aber das haut mich um, und dein Kommentar zu elmore ebenfalls.

Die österreichischen Sozialdemokraten haben schon mit der FPÖ regiert und tun es auf Landesebene noch heute: https://de.wikipedia.org/wiki/Rot-blaue ... undesebene

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Fr 16. Jun 2017, 11:59
von elmore
JJazzGold hat geschrieben:(16 Jun 2017, 11:10)

Ich wollte Ihnen nur mal kurz den Spiegel vorhalten. Eine gelungene Maßnahme.

Ihr Selbstlob müffelt etwas zu arg, um Ihre Aussage ernst nehmen zu können.

PS: Wenn Ihnen der Facharztbesuch zu überzogen erscheint, nehmen's ihn halt wenigstens mal in den Arm
und trösten ihn wg. dem bösen elmore. Vielleicht hilft ihm die Wärme und Nähe einer starken Frau über die
ärgsten Geühlswallungen hinweg … und anschließend vielleicht einer Abensberger Hefeweißbier. *Holledau rulez! :D

(Aber nur, wenn er nicht mehr Autofahren muss).

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: Fr 16. Jun 2017, 12:19
von elmore
frems hat geschrieben:(16 Jun 2017, 11:20)

Die österreichischen Sozialdemokraten haben schon mit der FPÖ regiert und tun es auf Landesebene noch heute: https://de.wikipedia.org/wiki/Rot-blaue ... undesebene


Und die vormalige ÖVP, jetzt ausländer- und flüchtlingsfeindliche Kurz_Partei, koalierte auch schon mal mit der damaligen Haider-FPÖ.
Für Österreich fast schon normal:
Sowohl der SPÖ als auch der ÖVP hat es in Sachen Koalitionen noch nie sonderlich vor Ekelkonstellationen gegraust.

Re: Neuwahlen in Österreich

Verfasst: So 18. Jun 2017, 08:48
von schokoschendrezki
Nur zur Erinnerung: Leopold Kunschak (1871-1953), einer der maßgeblichen Gründerfiguren der ÖVP nach 45 zeichnete sich durch einen unverhohlen geäußerten Judenhass in der Tradition seines früheren Freunds Lueger auch noch nach 45 (!) aus. Und auch in der SPÖ gabs so einige Gelegenheits-Antisemiten. 2016 erschien in Österreich ein Buch der Politologin Barbara Serloth: "Von Opfern, Tätern und jenen dazwischen.
Wie Antisemitismus die Zweite Republik mitbegründete". Das entspricht ganz meinen persönlichen Erfahrungen mit Österreich: Einerseits ein im urbanen Umfeld (vor allem von Wien) sehr offene, die Gesellschaft analytisch gnadenlos sezierende und auch vor scharf polemischen Angriffen nicht zurückschreckende Gemeinschaft von Kritikern. (In Deutschland laufen diese Auseinandersetzungen eher moderater ab). Und andererseits weit verbreitet Leute, die, wenn sie ein bissel zu viel Wein getrunken haben, "Panzer rücken in Afrika vor" zu singen anfangen ...