EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14995
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon John Galt » So 12. Mai 2019, 10:29

Was soll man anderes erwarten, wenn sich die Parteien dem Volkswillen widersetzen? :?:
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 7420
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » So 12. Mai 2019, 11:20

John Galt hat geschrieben:(12 May 2019, 10:29)

Was soll man anderes erwarten, wenn sich die Parteien dem Volkswillen widersetzen? :?:
Wenn es denn einen deutlichen Volkeswille in GB gäbe ... Fifty-fifty sehe ich nicht als solchen an.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13046
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 13. Mai 2019, 06:20

wer ist - objektiv gesehen der totengräber der konservativen? oder wie sind es?
ist es farage? war es cameron? war es johnson? war es may?

n.m.m. hat cameron ein nicht geringes teil der schuld. denn er versprach das brexitreferendum. erhebliche schuld kann umd MUSS man suchen beim duo farage + johnson.
may aber ist auch nicht sündenfrei. denn wie sie manövriert, es ist ob sie öl auf das feuer goß. geschmeidigkeit war weit zu suchen.

OK, was aber jetzt??
ich vermute daß der brexit da kommt. wie denn auch. und dann gibt es eine interessante möglichkeit. die conservatives haben soviel angst für farage, daß sie boris johnson als chef wählen: feuer mit feuer bekämpfen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13046
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 13. Mai 2019, 06:21

Misterfritz hat geschrieben:(12 May 2019, 11:20)

Wenn es denn einen deutlichen Volkeswille in GB gäbe ... Fifty-fifty sehe ich nicht als solchen an.

wie willst du das nennen, denn es ist doch nicht gering.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 23941
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Mo 13. Mai 2019, 07:40

Nomen Nescio hat geschrieben:(13 May 2019, 06:21)

wie willst du das nennen, denn es ist doch nicht gering.


Was ist denn fifty-fifty in einer wichtigen Sache anderes als Unentschiedenheit dieses Mitglieds? Da wird immer wieder die eine Seite jubeln und die andere Seite meckern und jammern. Eine Gemeinschaft läßt sich so nicht bilden. Ich ziehe daraus die Erkenntnis, daß man für eine EU-Mitgliedschaft 2/3- bis 3/4-Mehrheiten braucht, um sicher zu sein, daß nicht bei jeder passenden Gelegenheit endloser Streit in der Gemeinschaft ausgetragen wird. Für Polen kein Problem: >80% Zustimmung zur EU!
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 56499
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon zollagent » Mo 13. Mai 2019, 09:39

H2O hat geschrieben:(13 May 2019, 07:40)

Was ist denn fifty-fifty in einer wichtigen Sache anderes als Unentschiedenheit dieses Mitglieds? Da wird immer wieder die eine Seite jubeln und die andere Seite meckern und jammern. Eine Gemeinschaft läßt sich so nicht bilden. Ich ziehe daraus die Erkenntnis, daß man für eine EU-Mitgliedschaft 2/3- bis 3/4-Mehrheiten braucht, um sicher zu sein, daß nicht bei jeder passenden Gelegenheit endloser Streit in der Gemeinschaft ausgetragen wird. Für Polen kein Problem: >80% Zustimmung zur EU!

Ob die polnische Regierung das auch weiß? :?:
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 23941
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Mo 13. Mai 2019, 09:48

zollagent hat geschrieben:(13 May 2019, 09:39)

Ob die polnische Regierung das auch weiß? :?:

Aber ja! Justizminister Ziobro wurde gefragt, wie Polen sich zum Urteil des EuGH aufstellen werde, das die Rücknahme der vorzeitigen Versetzung von Verfasungsrichtern in den Ruhestand verlangte. "Wir beabsichtigen, dieses Urteil zu befolgen!" Das war für mich ein riesiger Frosch, den der nicht sehr europafreundliche Minister da geschluckt hat. Der wußte genau, was in Polen geschehen würde, wenn er Polen noch weiter von der Gemeinschaft abgerückt hätte. Auch die Kumpelei mit Ungarns Orban hat sichtbar nachgelassen.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 4113
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Orbiter1 » Mo 13. Mai 2019, 10:24

H2O hat geschrieben:(13 May 2019, 09:48)

Aber ja! Justizminister Ziobro wurde gefragt, wie Polen sich zum Urteil des EuGH aufstellen werde, das die Rücknahme der vorzeitigen Versetzung von Verfasungsrichtern in den Ruhestand verlangte. "Wir beabsichtigen, dieses Urteil zu befolgen!" Das war für mich ein riesiger Frosch, den der nicht sehr europafreundliche Minister da geschluckt hat. Der wußte genau, was in Polen geschehen würde, wenn er Polen noch weiter von der Gemeinschaft abgerückt hätte. Auch die Kumpelei mit Ungarns Orban hat sichtbar nachgelassen.
Auch 2/3 der Ungarn finden dass die EU-Mitgliedschaft ihres Landes eine gute Sache ist. Gemeint sind damit aber wohl nur die wirtschaftlichen Vorteile. Jedenfalls haben sie offenbar kein Problem damit dass ihnen Orban und die Fidesz Stück für Stück ihre Bürgerrechte und die Medienfreiheit wegnehmen. Die werden ja immer wiedergewählt. An einer Werteunion haben die kein Interesse, Hauptsache das Geld fließt. Ich vermute bei den Polen ist es ähnlich.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 7420
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » Mo 13. Mai 2019, 11:42

Orbiter1 hat geschrieben:(13 May 2019, 10:24)

Auch 2/3 der Ungarn finden dass die EU-Mitgliedschaft ihres Landes eine gute Sache ist. Gemeint sind damit aber wohl nur die wirtschaftlichen Vorteile. Jedenfalls haben sie offenbar kein Problem damit dass ihnen Orban und die Fidesz Stück für Stück ihre Bürgerrechte und die Medienfreiheit wegnehmen. Die werden ja immer wiedergewählt. An einer Werteunion haben die kein Interesse, Hauptsache das Geld fließt. Ich vermute bei den Polen ist es ähnlich.
Was ja ein wunderbares Druckmittel ist, um der Bevölkerung diese Freiheiten zu erhalten - auch wenn sie mehrheitlich z:Zt. keinen Wert darauf legen mögen ;)
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10519
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon garfield336 » Mo 13. Mai 2019, 15:11

Nomen Nescio hat geschrieben:(13 May 2019, 06:20)

wer ist - objektiv gesehen der totengräber der konservativen? oder wie sind es?
ist es farage? war es cameron? war es johnson? war es may?

n.m.m. hat cameron ein nicht geringes teil der schuld. denn er versprach das brexitreferendum. erhebliche schuld kann umd MUSS man suchen beim duo farage + johnson.
may aber ist auch nicht sündenfrei. denn wie sie manövriert, es ist ob sie öl auf das feuer goß. geschmeidigkeit war weit zu suchen.

OK, was aber jetzt??
ich vermute daß der brexit da kommt. wie denn auch. und dann gibt es eine interessante möglichkeit. die conservatives haben soviel angst für farage, daß sie boris johnson als chef wählen: feuer mit feuer bekämpfen.


Cameron tat das aufgrund der Wahlerfolge von UKIP. Er wollte den Befreiungsschlag.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10519
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon garfield336 » Mo 13. Mai 2019, 15:12

Misterfritz hat geschrieben:(12 May 2019, 09:10)

Nach einer Umfrage fallen die Tories bei der EU-Wahl noch hinter die Liberalen zurück:
Brexit 34%
Labour 21%
Liberals 12%
Tories 11%
Green 8%
...
https://www.theguardian.com/politics/20 ... and-labour
Bei solchen Ergebnissen werden die Tories mit Sicherheit keine Neuwahlen anstreben.


Bedenke: Wenn das eine UK Parlamentswahl wäre bekämen die Tories wahrscheinlich genau 0Sitze aufgrund des Mehrheitswahlrechtes.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 7420
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » Mo 13. Mai 2019, 16:30

garfield336 hat geschrieben:(13 May 2019, 15:12)

Bedenke: Wenn das eine UK Parlamentswahl wäre bekämen die Tories wahrscheinlich genau 0Sitze aufgrund des Mehrheitswahlrechtes.
Eben ;)
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4298
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Vongole » Mo 13. Mai 2019, 16:49

garfield336 hat geschrieben:(13 May 2019, 15:12)

Bedenke: Wenn das eine UK Parlamentswahl wäre bekämen die Tories wahrscheinlich genau 0Sitze aufgrund des Mehrheitswahlrechtes.


Ist es aber nicht, sondern eine reine Denkzettelwahl.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10519
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon garfield336 » Mo 13. Mai 2019, 16:55

Vongole hat geschrieben:(13 May 2019, 16:49)

Ist es aber nicht, sondern eine reine Denkzettelwahl.


Korrekt, aber der Stimmenverlust ist so gewaltig dass man sich ernsthaft sorgen machen sollte.

https://www.comresglobal.com/polls/brex ... -may-2019/
:eek:
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 23941
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Mo 13. Mai 2019, 17:05

An einer Werteunion haben die kein Interesse, Hauptsache das Geld fließt. Ich vermute bei den Polen ist es ähnlich.


Sicher werden von den vergleichsweise armen Osteuropäern die Zuwendungen aus dem EU-Haushalt mit Freuden angenommen. Aber ich kann wirklich nicht bestätigen, daß die Polen von der Werteunion nichts halten! Das können Sie am besten dadurch überprüfen, daß sie Kommentare und Leitartikel der Gazeta Wyborcza oder der Rzeczpospolita lesen. Es ist leider wahr, daß es nur wenige Deutsche gibt, die sich mit den östlichen Nachbarn über verzwickte politische oder technische Themen in deren Muttersprache unterhalten können. Auf jeden Fall bekäme der PiS ein platter EU-feindlicher Kurs ganz bestimmt nicht. Meine eigenen Erfahrungen sind seit etlichen Jahren nur erfreulich im unmittelbaren Kontakt mit Polen. Immer wieder bekräftigen die Leute: "Jesteśmy Europejczykami." = "Wir sind Europäer!"

Und das halte man einmal anteilig neben unsere BREXIT-Befürworter.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4298
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Vongole » Mo 13. Mai 2019, 17:07

garfield336 hat geschrieben:(13 May 2019, 16:55)

Korrekt, aber der Stimmenverlust ist so gewaltig dass man sich ernsthaft sorgen machen sollte.

https://www.comresglobal.com/polls/brex ... -may-2019/
:eek:


Mach ich mir, wenn's soweit ist. Bis dahin dürfte noch ne Menge Wasser die Themse runterlaufen, sprich May an ihrem Sitz kleben. ;)
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 7420
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » Mo 13. Mai 2019, 20:55

Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 8593
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Julian » Mo 13. Mai 2019, 21:37

Orbiter1 hat geschrieben:(13 May 2019, 10:24)

Auch 2/3 der Ungarn finden dass die EU-Mitgliedschaft ihres Landes eine gute Sache ist. Gemeint sind damit aber wohl nur die wirtschaftlichen Vorteile. Jedenfalls haben sie offenbar kein Problem damit dass ihnen Orban und die Fidesz Stück für Stück ihre Bürgerrechte und die Medienfreiheit wegnehmen. Die werden ja immer wiedergewählt. An einer Werteunion haben die kein Interesse, Hauptsache das Geld fließt. Ich vermute bei den Polen ist es ähnlich.


An einer Werteunion hat in Europa niemand Interesse, außer die dummen Deutschen natürlich. Den anderen geht es darum, ihre nationalen Interessen durchzusetzen, also etwa möglichst viel EU-Gelder für sich selbst abzupressen.

Ich finde es ehrlicher und vernünftiger, die unterschiedlichen Interessen nicht zu verdecken, sondern offen zu thematisieren. Warum soll ich es den Briten, Polen oder Ungarn übelnehmen, wenn sie auf dem Verhandlungswege versuchen, für ihr Land das Maximum herauszuholen?

Die Briten waren letztlich viel zu pragmatisch für die Werteunion, die den Deutschen vorschwebt. Das ist für die Briten viel zu moralisierend, zu heuchlerisch und auch zu interferierend mit den Nationalstaaten, als dass sie dies gutheißen würden. In Deutschland liebt man es offenbar dagegen, als moralischer Oberlehrer aufzutreten, der anderen Kopfnoten fürs Betragen zuteilt.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 7420
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » Mo 13. Mai 2019, 22:04

Julian hat geschrieben:(13 May 2019, 21:37)

An einer Werteunion hat in Europa niemand Interesse.
Die Werteunion ist/war die Basis für die Union,
nämlich Frieden in Europa! Was mehr an Werten konnte Europa nach zwei Weltkriegen wünschen?
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 8593
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Julian » Mo 13. Mai 2019, 22:15

Misterfritz hat geschrieben:(13 May 2019, 22:04)

Die Werteunion ist/war die Basis für die Union,
nämlich Frieden in Europa! Was mehr an Werten konnte Europa nach zwei Weltkriegen wünschen?


Der Frieden in Europa wurde und wird ganz unromantisch von der NATO gesichert, insbesondere von amerikanischen Atombomben. Die EU hat wenig bis nichts damit zu tun.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste