EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Neandertaler
Beiträge: 883
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 09:28
Benutzertitel: neoliberalerSteinzeitkommunist

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Neandertaler » Do 6. Jun 2019, 08:59

Kohlhaas hat geschrieben:(05 Jun 2019, 20:17)


Du siehst Anzeichen dafür, dass die Welt „friedlicher“ wird??? Das zeugt von Realitätsverlust.

Nö, ich habe dazu Quellen verlinkt und es auch kein Problem dafür Zahlen zu bekommen. Um wieder ein Missverständnis zu vermeiden, dies ist ein Langzeit Trend, kurzfristig ist die Welt durch die ausgebrochen Konflikte im Nahen Osten natürlich nicht friedlicher geworden, im Gegenteil.

Du räumst ein, uninformiert zu sein, fühlst Dich aber ..
ich denke in diesem Punkt haben wir unsere unterschiedlichen Standpunkte dargelegt und drehen uns ab jetzt im Kreis...

Auf Deine untrügliche Intuition oder auf den Umstand, dass die gelieferten Informationen nicht in Dein Weltbild passen?

In mein Weltbild passt es tatsächlich nicht das alle pro Brexiter einfach nur bösartige Trottel sind...
Ich bin linksliberal, ich habe mich testen lassen.
Kohlhaas
Beiträge: 505
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Kohlhaas » Fr 7. Jun 2019, 18:47

Neandertaler hat geschrieben:(06 Jun 2019, 08:59)

Nö, ich habe dazu Quellen verlinkt und es auch kein Problem dafür Zahlen zu bekommen. Um wieder ein Missverständnis zu vermeiden, dies ist ein Langzeit Trend, kurzfristig ist die Welt durch die ausgebrochen Konflikte im Nahen Osten natürlich nicht friedlicher geworden, im Gegenteil.

Ist mir irgendwie entgangen, dass Du Quellen verlinkt hast.

Ich habe mir lediglich erlaubt, mit Blick auf die aktuelle Realität anzuzweifeln, dass die Welt "friedlicher"geworden ist. Ich erlaube mir auch weiterhin, anzuzweifeln, dass die Welt durch die Entsstehung des Nationalstaatsgedankens friedlicher geworden ist. In Wahrheit ist nämlich das Gegenteil der Fall.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 3687
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Ger9374 » Fr 7. Jun 2019, 21:32

Vielstaaterei wird zu mehr Konflikten führen!
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Nudelholz
Beiträge: 2924
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Uncle Dolan
Wohnort: Mbocayaty

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Nudelholz » Fr 7. Jun 2019, 22:01

Kohlhaas hat geschrieben:(07 Jun 2019, 18:47)

Ist mir irgendwie entgangen, dass Du Quellen verlinkt hast.

Ich habe mir lediglich erlaubt, mit Blick auf die aktuelle Realität anzuzweifeln, dass die Welt "friedlicher"geworden ist. Ich erlaube mir auch weiterhin, anzuzweifeln, dass die Welt durch die Entsstehung des Nationalstaatsgedankens friedlicher geworden ist. In Wahrheit ist nämlich das Gegenteil der Fall.

Dazu gibt es recht interessante Grafiken:

https://ourworldindata.org/uploads/2018 ... NAL-03.png

https://archive.nytimes.com/www.nytimes ... eline.html
1337
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 7916
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » So 9. Jun 2019, 08:53

Boris Johnson will Ausstiegszahlung an die EU zurückhalten
Großbritannien schuldet der EU rund 44 Milliarden Euro. Ex-Außenminister Boris Johnson plädiert dafür, das Geld vorerst nicht zu überweisen - um einen besseren Brexit-Vertrag auszuhandeln.


Ich hoffe, die EU dreht den Spiess um und sagt den Briten, wenn Ihr nach dem Autritt einen guten deal mit der EU haben wollt, solltet Ihr besser Eure Verbindlichkeiten zahlen. Und der Brexit-deal bleibt wie er ist.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 4433
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Orbiter1 » So 9. Jun 2019, 09:19

Was bleibt denn dann noch den Tories-Wettbewerbern von Boris um die EU gefügig zu machen? Britische Kriegsmarine positioniert sich vor den großen EU-Seehäfen? Ausrichtung der britischen Atomwaffen auf Brüssel?
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 7916
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » So 9. Jun 2019, 09:56

Orbiter1 hat geschrieben:(09 Jun 2019, 09:19)

Was bleibt denn dann noch den Tories-Wettbewerbern von Boris um die EU gefügig zu machen? Britische Kriegsmarine positioniert sich vor den großen EU-Seehäfen? Ausrichtung der britischen Atomwaffen auf Brüssel?

Nun ja,
aber BoJo wollte doch gar keinen deal, sondern einen hard brexit.
Ich dachte, er erwartet, dass sich GB dann wie ein Phoenix aus der Asche erhebt, wieder ein grosses Empire wird und die EU als Bittsteller kommt :D
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 4433
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Orbiter1 » So 9. Jun 2019, 10:07

Misterfritz hat geschrieben:(09 Jun 2019, 09:56)

Nun ja,
aber BoJo wollte doch gar keinen deal, sondern einen hard brexit.
Das ist nicht korrekt. Der Boris ist durchaus bereit der EU zu erlauben einen Brexit-Deal nach britischen Vorstellungen anzunehmen. Nur für den Fall dass sich die EU weigert den "British-Brexit-Deal" anzunehmen plädiert er für den harten Brexit.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 7916
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » So 9. Jun 2019, 10:13

Orbiter1 hat geschrieben:(09 Jun 2019, 10:07)

Das ist nicht korrekt. Der Boris ist durchaus bereit der EU zu erlauben einen Brexit-Deal nach britischen Vorstellungen anzunehmen. Nur für den Fall dass sich die EU weigert den "British-Brexit-Deal" anzunehmen plädiert er für den harten Brexit.
Sicherlich,
die EU wartet nur darauf, BoJo die Füsse zu küssen :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 24612
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » So 9. Jun 2019, 10:16

Orbiter1 hat geschrieben:(09 Jun 2019, 09:19)

Was bleibt denn dann noch den Tories-Wettbewerbern von Boris um die EU gefügig zu machen? Britische Kriegsmarine positioniert sich vor den großen EU-Seehäfen? Ausrichtung der britischen Atomwaffen auf Brüssel?


Der Erpressungsversuch ist doch nichts Neues. Ohne Vertragstreue lohnen sich Verhandlungen nicht, weil ihr Ergebnis genau so in Frage gestellt werden könnte, wie die aus der EU-Mitgliedschaft aufgelaufenen Schulden.
Wähler
Beiträge: 4806
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Wähler » So 9. Jun 2019, 10:57

H2O hat geschrieben:(09 Jun 2019, 10:16)
Der Erpressungsversuch ist doch nichts Neues. Ohne Vertragstreue lohnen sich Verhandlungen nicht, weil ihr Ergebnis genau so in Frage gestellt werden könnte, wie die aus der EU-Mitgliedschaft aufgelaufenen Schulden.

Boris Johnson orientiert sich offenbar an Donald Trump. Die EU sollte sich davon nicht provozieren lassen, sondern ihre Werte und Vertragsvorstellungen vorleben. Nur so funktioniert eine sinnvolle Gemeinschaft von Gleichgesinnten. Die Briten können dann entscheiden, mit wem sie wie eine Gemeinschaft eingehen, wenn sie überhaupt wissen, was sie wollen. ;)
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 24612
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » So 9. Jun 2019, 11:08

Wähler hat geschrieben:(09 Jun 2019, 10:57)

Boris Johnson orientiert sich offenbar an Donald Trump. Die EU sollte sich davon nicht provozieren lassen, sondern ihre Werte und Vertragsvorstellungen vorleben. Nur so funktioniert eine sinnvolle Gemeinschaft von Gleichgesinnten. Die Briten können dann entscheiden, mit wem sie wie eine Gemeinschaft eingehen, wenn sie überhaupt wissen, was sie wollen. ;)


Genau so würde ich auch erwarten, daß die EU weiterhin als verläßlicher und honoriger Verhandlungspartner auf die Briten zu geht. Hoffentlich bleibt Herr Barnier in seiner Funktion im Amt bis zum Ende der Verhandlungen!
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24666
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Cobra9 » So 9. Jun 2019, 11:12

Misterfritz hat geschrieben:(09 Jun 2019, 08:53)

Boris Johnson will Ausstiegszahlung an die EU zurückhalten
Großbritannien schuldet der EU rund 44 Milliarden Euro. Ex-Außenminister Boris Johnson plädiert dafür, das Geld vorerst nicht zu überweisen - um einen besseren Brexit-Vertrag auszuhandeln.


Ich hoffe, die EU dreht den Spiess um und sagt den Briten, wenn Ihr nach dem Autritt einen guten deal mit der EU haben wollt, solltet Ihr besser Eure Verbindlichkeiten zahlen. Und der Brexit-deal bleibt wie er ist.


Bojo kann gerne Drohungen austoßen oder glauben die EU unter Druck setzen zu können. Wird nicht funktionieren. Das Angebot der EU ist auch das Ergebnis von Verhandlungen mit England. Eine wirkliche Verbesserung wird England nicht mehr erreichen.

Die EU hingegen könnte Zölle, Abschneiden vom europäischen Zahlungsverkehr usw. ins Spiel bringen. Großbritannien möchte gehen war der Wunsch. Dann bitte geht doch
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24666
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Cobra9 » So 9. Jun 2019, 11:14

Orbiter1 hat geschrieben:(09 Jun 2019, 10:07)

Das ist nicht korrekt. Der Boris ist durchaus bereit der EU zu erlauben einen Brexit-Deal nach britischen Vorstellungen anzunehmen. Nur für den Fall dass sich die EU weigert den "British-Brexit-Deal" anzunehmen plädiert er für den harten Brexit.



Die EU hat ihr Angebot gemacht. Entweder das wird angenommen oder eben nicht. Pech für Bojo
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10687
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Senexx » So 9. Jun 2019, 11:53

Cobra9 hat geschrieben:(09 Jun 2019, 11:14)

Die EU hat ihr Angebot gemacht. Entweder das wird angenommen oder eben nicht. Pech für Bojo

Das ist nicht das letzte Wort.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24666
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Cobra9 » So 9. Jun 2019, 12:09

Senexx hat geschrieben:(09 Jun 2019, 11:53)

Das ist nicht das letzte Wort.


Maybe. Die EU hat aber deutlich gemacht ihre Position steht fest. Gibt's da was neues ?

Im letzten Statement heute morgen war zu hören man habe seitens der EU keine Lust auf Änderungen
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10687
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Senexx » So 9. Jun 2019, 12:43

Cobra9 hat geschrieben:(09 Jun 2019, 12:09)

Maybe. Die EU hat aber deutlich gemacht ihre Position steht fest. Gibt's da was neues ?

Im letzten Statement heute morgen war zu hören man habe seitens der EU keine Lust auf Änderungen

Derzeit nix, weil die Briten erst einen neuen Premier brauchen. Aktuell Stillstand.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4485
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Europa2050 » So 9. Jun 2019, 18:18

Misterfritz hat geschrieben:(09 Jun 2019, 08:53)

Boris Johnson will Ausstiegszahlung an die EU zurückhalten
Großbritannien schuldet der EU rund 44 Milliarden Euro. Ex-Außenminister Boris Johnson plädiert dafür, das Geld vorerst nicht zu überweisen - um einen besseren Brexit-Vertrag auszuhandeln.


Ich hoffe, die EU dreht den Spiess um und sagt den Briten, wenn Ihr nach dem Autritt einen guten deal mit der EU haben wollt, solltet Ihr besser Eure Verbindlichkeiten zahlen. Und der Brexit-deal bleibt wie er ist.


Ich gehe mal davon aus, dass die Verbindlichkeiten aus Verträgen resultieren (vermutlich ist die Höhe Definitionssache, nicht aber die Tatsache).
Zahlt also UK nicht, wird man die Summe einklagen.
Wird UK zum Zahlen verpflichtet, kann es sich auf die Stufe Russlands stellen und internationale Urteile nicht anerkennen oder auf die Stufe diverser B- - Länder mit Zahlungsausfall - oder eben zahlen.

Und das in einem Land, das seinerzeit den Rechtsstaat quasi erfunden hat :mad2:
Unfassbar.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 3687
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Ger9374 » So 9. Jun 2019, 20:06

Was erwartet man von einem BJ.
Billiger abklatsch von Trump.
Armes Britannien das sich schon auf einen Vertragsbruch mit Brüssel vorbereiten lässt.
Sind die Briten überhaupt noch als ehrliche Vertagspartner zu tolerieren?
Lügen, heuchelei, kommt auch noch was ehrliches rüber!!
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 24612
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » So 9. Jun 2019, 20:30

Europa2050 hat geschrieben:(09 Jun 2019, 18:18)

Ich gehe mal davon aus, dass die Verbindlichkeiten aus Verträgen resultieren (vermutlich ist die Höhe Definitionssache, nicht aber die Tatsache).
Zahlt also UK nicht, wird man die Summe einklagen.
Wird UK zum Zahlen verpflichtet, kann es sich auf die Stufe Russlands stellen und internationale Urteile nicht anerkennen oder auf die Stufe diverser B- - Länder mit Zahlungsausfall - oder eben zahlen.

Und das in einem Land, das seinerzeit den Rechtsstaat quasi erfunden hat :mad2:
Unfassbar.


Wenn ich mich richtig erinnere, dann gab es zunächst Streit um die Höhe der britischen Verbindlichkeiten. Schließlich fand man gemeinsam eine fairen Ausgleich ziemlich zu Anfang der Verhandlungen. Ohne diese Einigung hätte die EU die Verhandlungen ruhen lassen.

Dieses Verfahren sollte sie wiederholen, wenn die britische Seite sich wieder auf diese alte Position zurück zieht. Das Schlimmste, was dann geschehen kann, ist der harte BREXIT. Der hing als Drohmittel aber immer in der Luft. Auf den hat sich die EU auch vorbereitet... hat sie mehrfach gesagt.

Dennoch sollte die EU höflich und sachlich solchen Unverschämtheiten entgegen treten und ungerührt das tun, was dann notwendig ist. Herr Barnier hat diese Rolle ganz vorbildlich ausgefüllt. Sein Verhandlungsauftrag sollte bis zum Abschluß des Verfahrens verlängert werden... wenn Herr Barnier das auch so sieht.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast